Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sheldrake
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skeptikos
Freidenker



Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 57
Wohnort: Planet Erde

Beitrag(#169290) Verfasst am: 24.08.2004, 10:04    Titel: Sheldrake Antworten mit Zitat

Hi.

in einigen Diskussionen mit Esoterikern fällt des öfteren der Name Sheldrake und seine morphogenen Felder. Hat jemand Infos dazu oder Links die sich kritisch damit auseinandersetzen. Das einzige Buch das ich von Sheldrake gelesen habe, war "Sieben Experimente, die die Welt verändern könnten" oder so ähnlich, was ich allerdings nicht sonderlich befriedigend fand.

Gruß
Skeptikos
_________________
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.
Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spock
lebt noch



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 4185
Wohnort: Herbipolis

Beitrag(#169338) Verfasst am: 24.08.2004, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.sheldrake.org/deutsche/zeitgeis.html

Wikipedia weiß auch was zu dem Kerl:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rupert_Sheldrake
_________________
"Wieviel dieses Märchen von Christus uns un den Unseren genützt hat, ist allbekannt!" (Papst Leo x.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name ICQ-Nummer
Nav
Gast






Beitrag(#169341) Verfasst am: 24.08.2004, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Sheldrake ist einfach nur ein widerwärtiger Scharlatan, der die Entwicklung der Arten auf esoterische Art und Weise ("morphogenetische Felder" - also eine Art von "Schwingungsebenen aus der 923153. Dimension") zu erklären versucht.

Da er nicht so leicht zu entlarven ist wie ein Däniken oder ein Ratzinger halte ich ihn für noch gefährlicher.
Nach oben
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#180226) Verfasst am: 17.09.2004, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Also Nav! der mann war außerordentlicher Biochemieprofessor in Cambrigde und mag ja vieles sein aber er ist weder ein Esoteriker und bemüht sich in seinen Büchern auch um Abgrenzung , noch, und schon garkein Scharlatan.

Er hat selber größte Probleme mit der Umarmung aus der Esoterik , aber wie soll er das verhindern.

Der Mann ist offensichtlich bemüht die Ursachen für einen Informationsfluß zu finden den es unter uns , speziesübergreifend und
auch in der anorganischen Materie geben muß.
Er ist bescheiden , neugieríg , und freigeistig und genau das hat ihm in den Letzten Jahren die Feindschaft vieler Kollegen eingebracht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nav
Gast






Beitrag(#180228) Verfasst am: 17.09.2004, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Also Nav! der mann war außerordentlicher Biochemieprofessor in Cambrigde und mag ja vieles sein aber er ist weder ein Esoteriker und bemüht sich in seinen Büchern auch um Abgrenzung , noch, und schon garkein Scharlatan.

Er hat selber größte Probleme mit der Umarmung aus der Esoterik , aber wie soll er das verhindern.

Der Mann ist offensichtlich bemüht die Ursachen für einen Informationsfluß zu finden den es unter uns , speziesübergreifend und
auch in der anorganischen Materie geben muß.
Er ist bescheiden , neugieríg , und freigeistig und genau das hat ihm in den Letzten Jahren die Feindschaft vieler Kollegen eingebracht.


Es macht keinen Unterschied, ob man an Gott oder morphogenetische Feldsch**** glaubt. Ist alles der gleiche haarsträubende Unfug.
Nach oben
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#180235) Verfasst am: 17.09.2004, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Warum sollte es sowas denn nicht geben? Röntgenstrahlen oder Radiowellen wären auch als esoterischer Humbug verschrieen worden. Ich finde das einen Weg, der wenigstens das Recht haben sollte, empirisch widerlegt oder anerkennt zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nav
Gast






Beitrag(#180238) Verfasst am: 17.09.2004, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Warum sollte es sowas denn nicht geben? Röntgenstrahlen oder Radiowellen wären auch als esoterischer Humbug verschrieen worden. Ich finde das einen Weg, der wenigstens das Recht haben sollte, empirisch widerlegt oder anerkennt zu werden.


Für Röntgenstrahlen und Radiowellen gab es wenigstens die Notwendigkeit, eine Theorie aufzustellen, da es Hinweise darauf gab (wobei es sich zumindest bei den Röntgenstrahlen um eine Zufallsentdeckung gehandelt hat).

Diese "morphogenetischen Felder" hingegen verstoßen ganz massiv gegen Ockhams Messer.
Nach oben
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#180241) Verfasst am: 17.09.2004, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Noseman hat folgendes geschrieben:
Warum sollte es sowas denn nicht geben? Röntgenstrahlen oder Radiowellen wären auch als esoterischer Humbug verschrieen worden. Ich finde das einen Weg, der wenigstens das Recht haben sollte, empirisch widerlegt oder anerkennt zu werden.


Für Röntgenstrahlen und Radiowellen gab es wenigstens die Notwendigkeit, eine Theorie aufzustellen, da es Hinweise darauf gab (wobei es sich zumindest bei den Röntgenstrahlen um eine Zufallsentdeckung gehandelt hat).

Diese "morphogenetischen Felder" hingegen verstoßen ganz massiv gegen Ockhams Messer.


Warum? Ich hab selbst unerklärliches erlebt. Es muss da noch was geben, wass ich nicht weiss. Diese komischen Felder wären die einfachste Erklärung dafür.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#180276) Verfasst am: 17.09.2004, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Noseman hat folgendes geschrieben:
Warum sollte es sowas denn nicht geben? Röntgenstrahlen oder Radiowellen wären auch als esoterischer Humbug verschrieen worden. Ich finde das einen Weg, der wenigstens das Recht haben sollte, empirisch widerlegt oder anerkennt zu werden.


Für Röntgenstrahlen und Radiowellen gab es wenigstens die Notwendigkeit, eine Theorie aufzustellen, da es Hinweise darauf gab (wobei es sich zumindest bei den Röntgenstrahlen um eine Zufallsentdeckung gehandelt hat).

Diese "morphogenetischen Felder" hingegen verstoßen ganz massiv gegen Ockhams Messer.

Inwiefern?
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34534
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180280) Verfasst am: 17.09.2004, 16:28    Titel: Re: Sheldrake Antworten mit Zitat

Skeptikos hat folgendes geschrieben:
fällt des öfteren der Name Sheldrake und seine morphogenen Felder.


Was natürlich wiederum nur eine Metapher für die Schlange Kundalini ist, die wiederum ihrerseits eine Metapher für die Tellurischen Erdströme ist. Argh Autsch! Mit den Augen rollen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Nav
Gast






Beitrag(#180300) Verfasst am: 17.09.2004, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Noseman hat folgendes geschrieben:
Warum sollte es sowas denn nicht geben? Röntgenstrahlen oder Radiowellen wären auch als esoterischer Humbug verschrieen worden. Ich finde das einen Weg, der wenigstens das Recht haben sollte, empirisch widerlegt oder anerkennt zu werden.


Für Röntgenstrahlen und Radiowellen gab es wenigstens die Notwendigkeit, eine Theorie aufzustellen, da es Hinweise darauf gab (wobei es sich zumindest bei den Röntgenstrahlen um eine Zufallsentdeckung gehandelt hat).

Diese "morphogenetischen Felder" hingegen verstoßen ganz massiv gegen Ockhams Messer.

Inwiefern?


Es besteht keinerlei Notwendigkeit, die einzuführen.
Nach oben
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34534
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180303) Verfasst am: 17.09.2004, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Und die Ströme sind eine Metapher für die Schlange, die eine Metapher für die Ströme ist, die eine Metapher für die Schlange sind...

Lachen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#180308) Verfasst am: 17.09.2004, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Noseman hat folgendes geschrieben:
Warum sollte es sowas denn nicht geben? Röntgenstrahlen oder Radiowellen wären auch als esoterischer Humbug verschrieen worden. Ich finde das einen Weg, der wenigstens das Recht haben sollte, empirisch widerlegt oder anerkennt zu werden.


Für Röntgenstrahlen und Radiowellen gab es wenigstens die Notwendigkeit, eine Theorie aufzustellen, da es Hinweise darauf gab (wobei es sich zumindest bei den Röntgenstrahlen um eine Zufallsentdeckung gehandelt hat).

Diese "morphogenetischen Felder" hingegen verstoßen ganz massiv gegen Ockhams Messer.

Inwiefern?


Es besteht keinerlei Notwendigkeit, die einzuführen.

Wieso nicht? Sollte sich herausstellen, dass es morphogenetische Felder gibt (was man ja dann feststellen können sollte) so ist das bloße Wissen um ihre Existenz bereits ein Erkenntnisgewinn und somit erstrebenswert.

Okham hat mE den Fehler gemacht, nur die einfachste Theorie für glaubwürdig zu erachten.
Das macht für die Wissenschaft zwar Sinn, kann aber ganz erheblich an der Realität vorbeischrammen.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34534
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180311) Verfasst am: 17.09.2004, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Okham hat mE den Fehler gemacht, nur die einfachste Theorie für glaubwürdig zu erachten.
Das macht für die Wissenschaft zwar Sinn, kann aber ganz erheblich an der Realität vorbeischrammen.


Sagen wir es mal so: Bei zwei von ihrem Erklärungsumfang her identischen Theorien ist das Rasiermesser m.E. berechtigt. Sobald die kompliziertere Theorie aber auch nur einen Sachverhalt mehr und/oder besser (er)klären kann, ist das Rasiermesser imho auf diesen Fall nicht mehr anwendbar.

So würde ich das jedenfalls bei der Formulierung, die Ockram benutzt, empfehlen und als vernünftig erachten.

Naja, vielleicht habe ich auch einfach keine Ahnung...
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Nav
Gast






Beitrag(#180314) Verfasst am: 17.09.2004, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Dann erklärt mal bitte, wozu man so einen wirklich schon mehr als nur offensichtlichen Eso - Blödsinn wie "morphogenetische Felder" (also geisterhafte Energiefelder aus der 666. Dimension oder ähnlicher völliger Schwachsinn!) braucht?
Nach oben
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#180315) Verfasst am: 17.09.2004, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Okham hat mE den Fehler gemacht, nur die einfachste Theorie für glaubwürdig zu erachten.
Das macht für die Wissenschaft zwar Sinn, kann aber ganz erheblich an der Realität vorbeischrammen.


Sagen wir es mal so: Bei zwei von ihrem Erklärungsumfang her identischen Theorien ist das Rasiermesser m.E. berechtigt. Sobald die kompliziertere Theorie aber auch nur einen Sachverhalt mehr und/oder besser (er)klären kann, ist das Rasiermesser imho auf diesen Fall nicht mehr anwendbar.

So würde ich das jedenfalls bei der Formulierung, die Ockram benutzt, empfehlen und als vernünftig erachten.

Naja, vielleicht habe ich auch einfach keine Ahnung...

Soweit stimme ich überein.

Nur ist Ockhams Razor leide rnur ein leitsatz und kein Naturgesetz. Die Realität könnte tatsächlich nach der komplizierteren Erklärung funktionieren, das kann Ockham nicht ausschließen (und tut er mW auch nicht).
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#180316) Verfasst am: 17.09.2004, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Dann erklärt mal bitte, wozu man so einen wirklich schon mehr als nur offensichtlichen Eso - Blödsinn wie "morphogenetische Felder" (also geisterhafte Energiefelder aus der 666. Dimension oder ähnlicher völliger Schwachsinn!) braucht?

Ob du es für Schwachsinn hältst ode rnicht ist zunächst einmal unerheblich. Es ist ein behauptetes Phänomen und verdient somit Überprüfung.

Sehr praktisch sind die mgFs etwa für ihr ursprüngliches Gebiet, nämlich zur Erklärung der Wachstumsmuster organischer Materie, da die Informationen auf dem genetischen Code mW für dessen vollständige Organisation nicht ausreichen.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Nav
Gast






Beitrag(#180317) Verfasst am: 17.09.2004, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Dann erklärt mal bitte, wozu man so einen wirklich schon mehr als nur offensichtlichen Eso - Blödsinn wie "morphogenetische Felder" (also geisterhafte Energiefelder aus der 666. Dimension oder ähnlicher völliger Schwachsinn!) braucht?

Ob du es für Schwachsinn hältst ode rnicht ist zunächst einmal unerheblich. Es ist ein behauptetes Phänomen und verdient somit Überprüfung.

Sehr praktisch sind die mgFs etwa für ihr ursprüngliches Gebiet, nämlich zur Erklärung der Wachstumsmuster organischer Materie, da die Informationen auf dem genetischen Code mW für dessen vollständige Organisation nicht ausreichen.


Mir reicht schon die Behauptung, es gäbe da irgendwelchen ominösen "Energiefelder" um zu wissen, aus welcher Ecke das kommt. Mit genau dem gleichen Schwachsinn versuchen Gurus und ähnliche Verbrecher auch ständig, Wahrsagekugeln und dergleichen in betrügerischer Art und Weise zu verkaufen.

Esoterik - NEIN DANKE! Erbrechen
Nach oben
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34534
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180319) Verfasst am: 17.09.2004, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Dann erklärt mal bitte, wozu man so einen wirklich schon mehr als nur offensichtlichen Eso - Blödsinn wie "morphogenetische Felder" [...] braucht?


Habe ich nicht behauptet! Ich habe nur meine Meinung zu Ockham gesagt, und meine Meinung zu Sheldrake kam schon in meinen beiden satirischen Beiträgen (denen mit der Schlange) deutlich zum Ausdruck!
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#180320) Verfasst am: 17.09.2004, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Dann erklärt mal bitte, wozu man so einen wirklich schon mehr als nur offensichtlichen Eso - Blödsinn wie "morphogenetische Felder" (also geisterhafte Energiefelder aus der 666. Dimension oder ähnlicher völliger Schwachsinn!) braucht?

Ob du es für Schwachsinn hältst ode rnicht ist zunächst einmal unerheblich. Es ist ein behauptetes Phänomen und verdient somit Überprüfung.

Sehr praktisch sind die mgFs etwa für ihr ursprüngliches Gebiet, nämlich zur Erklärung der Wachstumsmuster organischer Materie, da die Informationen auf dem genetischen Code mW für dessen vollständige Organisation nicht ausreichen.


Mir reicht schon die Behauptung, es gäbe da irgendwelchen ominösen "Energiefelder" um zu wissen, aus welcher Ecke das kommt.

Lass mich raten: Krypto-Stalinisten?

Ich würde Energiefelder ja zunächst mal mit der Physik verbinden. Dass eine Reihe von Spinnern und Geldmachern sich falsch verstandene wissenschaftliche Begrifflichkeiten zu eigen machen, dafür kann die Wissenschaft nichts.
Grundsätzlich sind Theorien schließlich überprüfbar. Und wer weiß, vielleicht landet sogar so ein Guru mal einen Zufallstreffer. Wer von vorneherein alles nicht in sein Weltbild passende ablehnt wird niemals so etwas wie Amerika entdecken.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Nav
Gast






Beitrag(#180322) Verfasst am: 17.09.2004, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Dann erklärt mal bitte, wozu man so einen wirklich schon mehr als nur offensichtlichen Eso - Blödsinn wie "morphogenetische Felder" (also geisterhafte Energiefelder aus der 666. Dimension oder ähnlicher völliger Schwachsinn!) braucht?

Ob du es für Schwachsinn hältst ode rnicht ist zunächst einmal unerheblich. Es ist ein behauptetes Phänomen und verdient somit Überprüfung.

Sehr praktisch sind die mgFs etwa für ihr ursprüngliches Gebiet, nämlich zur Erklärung der Wachstumsmuster organischer Materie, da die Informationen auf dem genetischen Code mW für dessen vollständige Organisation nicht ausreichen.


Mir reicht schon die Behauptung, es gäbe da irgendwelchen ominösen "Energiefelder" um zu wissen, aus welcher Ecke das kommt.

Lass mich raten: Krypto-Stalinisten?

Ich würde Energiefelder ja zunächst mal mit der Physik verbinden. Dass eine Reihe von Spinnern und Geldmachern sich falsch verstandene wissenschaftliche Begrifflichkeiten zu eigen machen, dafür kann die Wissenschaft nichts.
Grundsätzlich sind Theorien schließlich überprüfbar. Und wer weiß, vielleicht landet sogar so ein Guru mal einen Zufallstreffer. Wer von vorneherein alles nicht in sein Weltbild passende ablehnt wird niemals so etwas wie Amerika entdecken.


Der soll erstmal zeigen, wie er ein morphogenetisches Feld (sicher eine Art "Auro" oder sowas Mr. Green ) unter wissenschaftlich nachprüfbaren Bedingungen darstellen, messen und / oder zeigen kann.

Außerdem paßt sowas gleich gar nicht in unser Bild vom Universum. Da ist kein Platz für "intelligente Energiefelder" und Geistwesen.

Dann werde ich vielleicht einen weitere Sekunde an den den Gedanken verschwenden, daß da was dran sein könnte. Aber bisher waren das nur Spekulationen auf allertiefstem P.M. - Magazin - Niveau. Und zwar bar jeder Grundlage.

Warum nicht gleich an Gott oder wie der heißt glauben?
Nach oben
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34534
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180323) Verfasst am: 17.09.2004, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
wird niemals so etwas wie Amerika entdecken.


Besser wär's gewesen! zwinkern Lachen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#180326) Verfasst am: 17.09.2004, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Der soll erstmal zeigen, wie er ein morphogenetisches Feld (sicher eine Art "Auro" oder sowas Mr. Green ) unter wissenschaftlich nachprüfbaren Bedingungen darstellen, messen und / oder zeigen kann.

DAS ist ein vernünftiger Ansatz.

Zitat:
Außerdem paßt sowas gleich gar nicht in unser Bild vom Universum. Da ist kein Platz für "intelligente Energiefelder" und Geistwesen.

Darum geht es bei mgFs mW auch nicht. Und selbst wenn - welche genauen Naturgesetze widersprechen solchen Dingen?
Sehr viel irrationaler als intelligente Ansammlungen von MOlekülen (vulgo "menschen") finde ich das auch nicht.

Zitat:
Warum nicht gleich an Gott oder wie der heißt glauben?

Warum eigentlich nicht zwinkern
Vielleicht hilft dir diese letzte Erkenntnis dabei zu verstehen, warum ich auch den Atheismus für einen Glauben halte.
Allerdings: Gott widerspricht in vielen Punkten ganz einfach der Logik. mgFs tun dies an keiner Stelle sie sind nur eine sehr ähm... exotische Idee.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Nav
Gast






Beitrag(#180337) Verfasst am: 17.09.2004, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Gegen intelligente morphogenetischen Felder spricht z.B. die Tatsache, daß Energiefelder keine logischen Schaltkreise enthalten. Da sind keine Gatter drinnen, die Entscheidungen treffen können und schon gar kein Mechanismus zur Bewertung von DNA - Sequenzen.

Sowas ist einfach nur blöd, mehr ist sowas nicht.
Nach oben
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34534
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180340) Verfasst am: 17.09.2004, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Das Ockhamsche Rasiermesser greift hier! Es ist nämlich einfacher, anzunehmen, dass die Unerklärlichkeit mit dem sogenannten "genetischen Junk" (genetisches Material, das über 90% der DNA ausmacht und dessen Zweck völlig unklar ist) erklärt werden kann, als dass man dafür schwachsinnige Felder braucht.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Nav
Gast






Beitrag(#180344) Verfasst am: 17.09.2004, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Das Ockhamsche Rasiermesser greift hier! Es ist nämlich einfacher, anzunehmen, dass die Unerklärlichkeit mit dem sogenannten "genetischen Junk" (genetisches Material, das über 90% der DNA ausmacht und dessen Zweck völlig unklar ist) erklärt werden kann, als dass man dafür schwachsinnige Felder braucht.


Völlig richtig.
Nach oben
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#180345) Verfasst am: 17.09.2004, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Gegen intelligente morphogenetischen Felder spricht z.B. die Tatsache, daß Energiefelder keine logischen Schaltkreise enthalten.

Diese Aussage hat nur eingeschränkte bedeutung, denn: Die uns bishe rbekannten Energiefelder enthielten nach aktuellem Stand der Forschung keine logischen Schaltkreise.
Bitte verrate mir doch, was prinzipiell gegen die Existenz solcher Schaltkreise sprechen könnte.

Zitat:
Da sind keine Gatter drinnen, die Entscheidungen treffen können und schon gar kein Mechanismus zur Bewertung von DNA - Sequenzen.

Wieso Bewertung? Und wozu brauchen sie den?
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#180347) Verfasst am: 17.09.2004, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Das Ockhamsche Rasiermesser greift hier! Es ist nämlich einfacher, anzunehmen, dass die Unerklärlichkeit mit dem sogenannten "genetischen Junk" (genetisches Material, das über 90% der DNA ausmacht und dessen Zweck völlig unklar ist) erklärt werden kann, als dass man dafür schwachsinnige Felder braucht.

Nein.
Solange die Funktion des genetischen "Junk" ungeklärt ist kann das Ockhamsche Messer nicht angewandt werden wiel nicht klar ist, ob das Phänomen mit dieser Erklärung überhaupt erklärt werden kann.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34534
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180351) Verfasst am: 17.09.2004, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Solange die Funktion des genetischen "Junk" ungeklärt ist kann das Ockhamsche Messer nicht angewandt werden wiel nicht klar ist, ob das Phänomen mit dieser Erklärung überhaupt erklärt werden kann.


Stimmt. Da müsste erst eine Falsifizierungsprüfung durchgeführt werden, aber das ist bei den morphogenetischen Feldern ganz genau so! Und solange beides nicht nachgeprüft wurde, kann beides als Theorie existieren.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Lamarck
Radikaler Konstruktivist



Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 2141
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag(#180378) Verfasst am: 17.09.2004, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Shadaik!

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Sehr praktisch sind die mgFs etwa für ihr ursprüngliches Gebiet, nämlich zur Erklärung der Wachstumsmuster organischer Materie, da die Informationen auf dem genetischen Code mW für dessen vollständige Organisation nicht ausreichen.


Natürlich kannst Du Hypothesen a la morphogenetische Felder etc. aufstellen und versuchen, diese dann zu falsifizieren. Für Formbildungsursachen ziehe ich aber die Argumentatin von Christiane Nüsslein-Volhard vor, deren Gradiententheorie darstellt, wie durch Stoffgradienten in der Eizelle und dem Embryo die Genexpression gesteuert wird. Das ist ein guter Ausgangspunkt zur Erklärung Deiner "Wachstumsmuster".


Cheers,

Lamarck
_________________
„Nothing in Biology makes sense, except in the light of evolution.” (Theodosius Dobzhansky)

„If you can’t stand algebra, keep out of evolutionary biology.” (John Maynard Smith)

„Computers are to biology what mathematics is to physics.” (Harold Morowitz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group