Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sarrazin-Interview - Teil II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917354) Verfasst am: 23.04.2014, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Samson83 hat folgendes geschrieben:

3. Es ist eine Bedrohung unserer Gesellschaft, wenn sich der Islam, den man durchaus zurecht als Krebsgeschwür bezeichnen kann, immer weiter ausbreitet.


Eine größere Bedrohung finde ich allerdings die Seite, anderen Menschen ihre Rechte zu verwehren!

Aber genau das tut doch der Islam! Guck dir Saudi-Arabien an. Das islamischte Land der Welt und gleichzeitig das unfreiste Land der Welt. Hältst du das für Zufall?
Es ist ein Irrtum zu glauben wir hätten hier einen anderen Islam. Wir haben nur weniger.


Solange der Islam....
nein
Solange die Moslems hier im Land die Rechte achten, kann man ihnen kaum die "Ausbreitung" oder ihren Glauben verbieten

Niemand sprach von Moslems, die sind nur Opfer. Das Krebsgeschwür ist der Islam. Ich sehe es aus Aufgabe einer freiheitsliebenden Gesellschaft, alle in ihr lebenden Menschen vor solchen menschenverachtenden Ideologien zu beschützen.


Du entmündigst dadurch aber die Menschen in der Gesellschaft.
Zudem sehe ich nicht, wie man diese Aufgabe erledigen soll, ohne selbst das Gegenteil von freiheitsliebend zu werden

Das ist das elementardilemma eines freiheitlichen Rechtsstaats. Mir ist hierzu auch noch keine sinnvolle Lösung präsent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatiora
sukkulent



Anmeldungsdatum: 16.09.2012
Beiträge: 4896
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1917355) Verfasst am: 23.04.2014, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
@ Achim und Kramer

Im Forum sollte ein respektvoller Umgangston gewahrt werden. Bleibt bitte bei einem sachlichen Diskussionsstil bzw. kehrt zu einem solchen zurück!


Kannst du mal ein paar zitate von mir bringen, die mir diese Verwarnung eingebracht haben?
Ich möchte ja daraus lernen.


Diskussionen zu moderativen Massnahmen bitte hier: Diskussionen über Einzelfallentscheidungen des Teams II
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1917358) Verfasst am: 23.04.2014, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Naja, was man eben aus seinen heiligen Schriften als "zu befolgend" ansieht und was nicht.

Das was du eben als Intensität bezeichnest, sind die Unterschiede der Strömungen, unter anderem.

Unter anderem? Was gibt es denn noch?

Noch einmal: ich behaupte, dass sich deine "Strömungen" in allen für uns relevanten gesellschaftlichen Fragen ausschließlich durch die Intensität unterscheiden. Echte Unterschiede im Sinne von gegensätzlichen Positionen gibt es im Islam nicht (mit Ausnahme von rein liturgischen Fragen, die mich nicht interessieren).

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Du entmündigst dadurch aber die Menschen in der Gesellschaft.

Jedes Gesetz ist eine Entmündigung. Das alleine ist kein Argument.
Die Frage ist immer, welcher Position man in einer Interessenabwägung das größere Gewicht gibt.

Vorliegend haben wir die Positionen Hokuspokus vs. Menschenrechte, wobei Hokuspokus als Teil der Menschenrechte auf beiden Seiten der Gleichung auftaucht. Es bleibt einem also nichts anderes übrig, als das Gesamtpaktet in seine Elemente zu zerlegen und Einzelbetrachtungen vorzunehmen, also etwa Hokuspokus vs. Gleichberechtigung von Mann und Frau, Hokuskopus vs. sexuelle Selbstbestimmung etc.

Meine Güterabwägung endet zu ungunsten von Hokuspokus. Nach deinem Ergebnis brauche ich nicht zu fragen. Gutmenschen produzieren ja keine. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21244
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1917364) Verfasst am: 23.04.2014, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Naja, was man eben aus seinen heiligen Schriften als "zu befolgend" ansieht und was nicht.

Das was du eben als Intensität bezeichnest, sind die Unterschiede der Strömungen, unter anderem.

Unter anderem? Was gibt es denn noch?

Noch einmal: ich behaupte, dass sich deine "Strömungen" in allen für uns relevanten gesellschaftlichen Fragen ausschließlich durch die Intensität unterscheiden. Echte Unterschiede im Sinne von gegensätzlichen Positionen gibt es im Islam nicht (mit Ausnahme von rein liturgischen Fragen, die mich nicht interessieren).


Ehrlich gesagt...ich habe doch keine Ahnung was genau die unetrschiedlichen Strömungen des Islams noch sagen oder nicht. Ist mir ebenfalls egal.
Ich sehe nur das Ergebnis.
Es gibt Bekloppte und weniger Bekloppte.
Und offensichtlich haben beide Seiten die gleichen Quellenlage.

Fake hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Du entmündigst dadurch aber die Menschen in der Gesellschaft.

Jedes Gesetz ist eine Entmündigung. Das alleine ist kein Argument.
Die Frage ist immer, welcher Position man in einer Interessenabwägung das größere Gewicht gibt.

Vorliegend haben wir die Positionen Hokuspokus vs. Menschenrechte, wobei Hokuspokus als Teil der Menschenrechte auf beiden Seiten der Gleichung auftaucht. Es bleibt einem also nichts anderes übrig, als das Gesamtpaktet in seine Elemente zu zerlegen und Einzelbetrachtungen vorzunehmen, also etwa Hokuspokus vs. Gleichberechtigung von Mann und Frau, Hokuskopus vs. sexuelle Selbstbestimmung etc.

Meine Güterabwägung endet zu ungunsten von Hokuspokus. Nach deinem Ergebnis brauche ich nicht zu fragen. Gutmenschen produzieren ja keine. zwinkern


Meine Güterabwägung dürfte ebenfalls zu Ungunsten von Hokuspokus ausfallen.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15401

Beitrag(#1917388) Verfasst am: 23.04.2014, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Bedrohung der Meinungsfreiheit wäre es, wenn man dir hier verbieten würde so etwas zu schreiben, deine Kommentare löschen und dich sperren.

Nö, noch nicht mal. Meinungsfreiheit heißt, dass man seine Meinung äußern darf - nicht, dass man es auf Wunsch in jedem beliebigen Medium tun darf, das von anderen bereitgestellt wird. EDIT ... und ohne dass man Gegenwind bekommt.

Dass wir Meinungsfreiheit haben, heißt nicht, dass ich Anspruch darauf hätte, einen Kommentar in der Tagesschau zu sprechen, dass mein Leserbrief in der FAZ veröffentlicht wird, dass der Suhrkamp-Verlag meine jüngsten Ergüsse drucken müsste. Und es heißt eben auch nicht, dass im FGH jede beliebige Meinung, egal wie diskriminierend, menschenrechtsfeindlich etc., ihren Platz haben müsste. Diejenigen, die das FGH betreiben, dürfen da durchaus eigene Grenzen setzen. Wer dabei rausfällt, kann ja sein eigenes Blog oder Forum aufmachen.

Noch mal.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!


Zuletzt bearbeitet von tillich (epigonal) am 23.04.2014, 13:40, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917392) Verfasst am: 23.04.2014, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Wenn Frauen für gleiche Arbeit bei gleicher Arbeit immer noch weniger verdienen, dann ist die Gleichberechtigung noch nicht da.

Ja. Aber das ist gerade in der Spitze ein Umstand, der kontinuierlich schwindet.

Zitat:
Eine größere Bedrohung finde ich allerdings die Seite, anderen Menschen ihre Rechte zu verwehren!

Das sehe ich auch so. Das geschriebene Recht muss herrschen. Das ist der elementarste Grundsatz meines Staatsverständnisses. Gerade dies stellt Deutschland / Europa vor ein immenses Dilemma.

Zitat:
Es ist ein Irrglaube, wenn man meint, eine definierte Gruppe von Menschen würden gerne zum Nichtstun verdammt sein und von Stütze leben wollen.

Ich glaube nicht, das Streben nach Arbeit ein Naturbedürfnis ist. Und ich bin sicher, dass das deutsche Sozialsystem für viele ein Paradies darstellt.

Samson83 hat folgendes geschrieben:

5. Ja, der Moloch Brüssel ist eine Elementarbedrohung unserer nationalen Souveränität.


Zitat:
Nö. Das klingt nun wirklich nach Sarrazin. Bedrohung der Meinungsfreiheit wäre es, wenn man dir hier verbieten würde so etwas zu schreiben, deine Kommentare löschen und dich sperren.
Gegenwind ist keien Bedrohung der Meinungsfreiheit, sondern im Gegenteil die Auswirkung derselbigen.

In diesem Punkt hat Sarrazin einfach Recht. Gegenwind und Widerspruch ist absolut essentiell, und natürlich hat tillich Recht, ein Forum ist nicht an die Meinungsfreiheit gebunden und kann nach belieben "zensieren". Aber es IST eine faktische Bedrohnung der meinungsfreiheit, wenn bestimmte Positionen im öffentlichen Diskurs ausgegrenzt und bekämpft werden. Ohne Auseinandersetzung. Das Ergebnis ist dann eben ein ekliges Ventil wie Pricci. (Ich glaub langsam echt, ich will das Buch haben. Und irgendwie - ja, der Typ ist schon eine geile Sau). Und nein, ich kann mir nicht merken, wie man ihn schreibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1917393) Verfasst am: 23.04.2014, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
6. Ja, es ist eine Bedrohung der Meinungsfreiheit, wenn man 1-5 nicht - wenn auch in gesetzteren Worten als ich hier tue, äußern darf ohne von Leuten wie Kival oder Tarvoc dumm angepöbelt zu werden oder niedergebrüllt zu werden.


Beleg bitte?
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1917395) Verfasst am: 23.04.2014, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Diejenigen, die das FGH betreiben, dürfen da durchaus eigene Grenzen setzen.

Wobei die Bezeichnung Freigeisterhaus durchaus als Versprechen verstanden werden kann, diese Grenzen auf das absolut notwendige Minimum zu beschränken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917398) Verfasst am: 23.04.2014, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
6. Ja, es ist eine Bedrohung der Meinungsfreiheit, wenn man 1-5 nicht - wenn auch in gesetzteren Worten als ich hier tue, äußern darf ohne von Leuten wie Kival oder Tarvoc dumm angepöbelt zu werden oder niedergebrüllt zu werden.


Beleg bitte?

Ich habe keine Lust das rauszusuchen. Ich erinnere mich an einen erhitzten regelrecht hasserfüllten Redeschwall Tarvocs zu meiner Aussage bzgl. Roma/Osteuropäern "ich will die nicht hier haben". Bei dir ist es zugegebenermaßen längere Zeit her, dass du mal schriebst, du fändest es völlig in Ordnung, wenn Leute wie Roland Koch oder Schäuble an einer Uni Niedergepfiffen / gebrüllt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1917405) Verfasst am: 23.04.2014, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
In diesem Punkt hat Sarrazin einfach Recht. Gegenwind und Widerspruch ist absolut essentiell, und natürlich hat tillich Recht, ein Forum ist nicht an die Meinungsfreiheit gebunden und kann nach belieben "zensieren". Aber es IST eine faktische Bedrohnung der meinungsfreiheit, wenn bestimmte Positionen im öffentlichen Diskurs ausgegrenzt und bekämpft werden.

Mit welcher Inbrunst das zum Teil geschieht, konnte man schön im vorigen Spiegel bewundern. Es reichte den Autoren nicht, nur den Verfasser des ihnen widerwärtig erscheinenden Buches auszugrenzen, es reichte ihnen auch nicht, ihren Bannfluch auf den Verleger auszuweiten, nein, selbst das von letzterem gegründete Warenhaus (das er indessen längst verkauft hat) wurde mit einbezogen und dessen Warenkatalog sozusagen als Reich des Bösen enttarnt.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917415) Verfasst am: 23.04.2014, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
In diesem Punkt hat Sarrazin einfach Recht. Gegenwind und Widerspruch ist absolut essentiell, und natürlich hat tillich Recht, ein Forum ist nicht an die Meinungsfreiheit gebunden und kann nach belieben "zensieren". Aber es IST eine faktische Bedrohnung der meinungsfreiheit, wenn bestimmte Positionen im öffentlichen Diskurs ausgegrenzt und bekämpft werden.

Mit welcher Inbrunst das zum Teil geschieht, konnte man schön im vorigen Spiegel bewundern. Es reichte den Autoren nicht, nur den Verfasser des ihnen widerwärtig erscheinenden Buches auszugrenzen, es reichte ihnen auch nicht, ihren Bannfluch auf den Verleger auszuweiten, nein, selbst das von letzterem gegründete Warenhaus (das er indessen längst verkauft hat) wurde mit einbezogen und dessen Warenkatalog sozusagen als Reich des Bösen enttarnt.

Dabei gibt es wenig interessantere Geschäfte als Manufactum!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38075
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1917473) Verfasst am: 23.04.2014, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... einen schönen braunen Haufen setzt ...

Passend beschrieben. Vor allem braun, ja.

Etwas als rassistisch/nazistisch/faschistisch zu kennzeichnen, reicht zur Widerlegung dessen nicht einmal aus, wenn die Kennzeichnung berechtigt ist. Im übrigen reichen Holzkämme einem Gentleman völlig aus.



Es reicht uebrigens auch nicht zur Widerlegung von Kritik aus, wenn man feststellt, dass sie die Kennzeichnung rassistisch/nazistisch/faschistisch verwendet.

Wenn sich die "Kritik" auf diese Kennzeichnungen beschränkt, reicht das sehr wohl.

Dass ist doch gerade das kennzeichnende Wesenmerkmal des Gutmenschentums. Thesen werden nicht argumentativ widerlegt, sondern durch Einordnung in Kategorien, die allgemein als unappetitlich anerkannt sind: Sazzazin hat Unrecht, weil er ein Rassist ist. Beweis: Rassisten haben immer Unrecht.

Man kann dieses Muster hier überall und immer wieder im Forum nachweisen. Man muss nur einen der üblichen Verdächtigen um eine kurze präzise Skizzierung seiner eigenen Position zu z.B. einer von Samsons Thesen 1-5 bitten. Unter Garantie bekommt man alles mögliche, nur keine kurze, präzise Skizzierung der eigenen Position. Meistens ist es eine herablassende Variante von "ich muss nicht" oder "ich hab schon". Auffällig ist dabei immer, dass der Gutmensch mehr Schreibarbeit darauf verwendet zu begründen, warum er hier und jetzt nicht Stellung bezieht, als es wäre, hier und jetzt Stellung zu beziehen.



Das ist grober Unfug. Sarrazin wurde sachlich widerlegt. Wir haben einen ganzen ewig langen Thread, der voll von sachlicher Widerlegung Sarrazins ist. Das Problem ist dabei, dass die Sarrazinhatrechthaber diese sachliche Widerlegung einfach nicht zur Kenntnis nehmen wollen und anstatt auf die Sachargumente gegen Sarrazin einzugehen, einfach nur stupide bloeken "Sarrazin hat recht" und dazu noch glauben Sarrazins Kritiker als "Gutmenschen" zu bezeichnen waere ein Argument.

Sorry, aber wenn Du wirklich an Sachargumenten gegen Sarrazins Thesen interessiert bist, dann nimm Dir einfach mal einen Nachmittag Zeit und lese Dir den Sarrazin-Thread durch. Da stehen genug drin.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38075
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1917474) Verfasst am: 23.04.2014, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kival hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
6. Ja, es ist eine Bedrohung der Meinungsfreiheit, wenn man 1-5 nicht - wenn auch in gesetzteren Worten als ich hier tue, äußern darf ohne von Leuten wie Kival oder Tarvoc dumm angepöbelt zu werden oder niedergebrüllt zu werden.


Beleg bitte?

Ich habe keine Lust das rauszusuchen. Ich erinnere mich an einen erhitzten regelrecht hasserfüllten Redeschwall Tarvocs zu meiner Aussage bzgl. Roma/Osteuropäern "ich will die nicht hier haben". Bei dir ist es zugegebenermaßen längere Zeit her, dass du mal schriebst, du fändest es völlig in Ordnung, wenn Leute wie Roland Koch oder Schäuble an einer Uni Niedergepfiffen / gebrüllt werden.



Vielleicht ist Tarvoc ja auch ganz einfach nur der Meinung, dass es genauso legitim ist, wenn man notorische Luegner und Urkundenfaelscher nicht an seiner Uni haben will wie wenn Du "Roma/Osteuropäer nicht hier haben willst". Muss man denn wirklich jeden dahergelaufenen Kriminellen in seinem Umfeld tolerieren? Schliesslich ist eine Universitaet ein Ort der wissenschaftlichen Lehre und Forschung und keine Rehamassnahme fuer straffaellig gewordene Konservative.

Ich meine nicht. zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34791
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1917505) Verfasst am: 23.04.2014, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Ich erinnere mich an einen erhitzten regelrecht hasserfüllten Redeschwall Tarvocs zu meiner Aussage bzgl. Roma/Osteuropäern "ich will die nicht hier haben".

Hasserfüllt ist zunächst mal vor allem diese Aussage von dir. Im Übrigen stehe ich zu meiner Reaktion darauf.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917506) Verfasst am: 23.04.2014, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
. Im Übrigen stehe ich zu meiner Reaktion darauf.

Quod erat demonstrandum Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34791
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1917508) Verfasst am: 23.04.2014, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werd' das übrigens raussuchen und hier verlinken. Dann kann sich ja jeder selbst ein Bild machen.

[edit] Hier. Der größte Witz an der Geschichte ist, dass du dich am Ende dadurch aus der Geschichte herauswandest, dass du dich darauf zurückzogst, mit dem Satz gar nichts Relevantes gesagt haben zu wollen. Wenn du wenigstens zu dem Zeug stehen würdest, das du schreibst. Wer sowas ablässt, muss damit rechnen, Gegenwind zu bekommen. Du, achim01, Fake, etc. - was ihr hier abzieht, ist vergleichbar mit Rowdys auf dem Spielplatz, die andere Kinder piesacken, aber zu Mama laufen und jammern, sobald sich jemand wehrt.

Was ich viel eher bedenklich finde, ist, dass sich über deinen Satz nicht noch mehr Leute empört haben. Naja, du hast ihnen jetzt ja eine weitere Gelegenheit gegeben, mal sehen, was diesmal dabei herauskommt.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 23.04.2014, 23:29, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38075
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1917514) Verfasst am: 23.04.2014, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
. Im Übrigen stehe ich zu meiner Reaktion darauf.

Quod erat demonstrandum Lachen



Was genau glaubst Du eigentlich bewiesen zu haben? Am Kopf kratzen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38075
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1917518) Verfasst am: 23.04.2014, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde man sollte die Konservativen einfach rausschmeissen aus Deutschland.

Ich will die nicht hier haben. Ganz einfach.

Die sind dran schuld, dass die Deutschen so ein minderwertiges Volk sind. Sind die Konservativen mit ihren schlechten Intelligenzgenen erst mal weg, dann sieht die Sache schon ganz anders aus.

Wer das bezweifelt, dem erfinde ich gerne ein paar empirische Zahlen als Beleg. Da muss er dann erst mal beweisen, dass die nicht stimmen, weil sonst muss man ja davon ausgehen, dass die richtig sind. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917523) Verfasst am: 23.04.2014, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich werd' das übrigens raussuchen und hier verlinken. Dann kann sich ja jeder selbst ein Bild machen.

[edit] Hier. Der größte Witz an der Geschichte ist, dass du dich am Ende dadurch aus der Geschichte herauswandest, dass du dich darauf zurückzogst, mit dem Satz gar nichts Relevantes gesagt haben zu wollen. Wenn du wenigstens zu dem Zeug stehen würdest, das du schreibst. Wer sowas ablässt, muss damit rechnen, Gegenwind zu bekommen. Du, achim01, Fake, etc. - was ihr hier abzieht, ist vergleichbar mit Rowdys auf dem Spielplatz, die andere Kinder piesacken, aber zu Mama laufen und jammern, sobald sich jemand wehrt.

Was ich viel eher bedenklich finde, ist, dass sich über deinen Satz nicht noch mehr Leute empört haben. Naja, du hast ihnen jetzt ja eine weitere Gelegenheit gegeben, mal sehen, was diesmal dabei herauskommt.

Siehst du? Du glaubst, jeder richtig empfindende/denkende Mensch müsste deine Ansicht teilen; die Leute willkommen heißen, sich solidarisieren, etc. Am Arsch. Weder das FGH noch dein linkintellektuelles Unimilleu sind für die Gesellschaft irgendwie repräsentativ.

Ich habe gesagt - und dazu stehe ich! - ich will das Pack nicht hierhaben, wir haben schon genug asoziale in dt. großstädten. Aber da ich für konsequente Rechtstaatlichkeit bin, ist die Niederlassungsfreiheit eben zu respektieren. Was - unschuldichguck- ist daran so aufregend?

Es erscheint mir als eine völlig normale bis natürliche Haltung- wir haben genug soziale Instabilitäten, bereits genug Arme in deutschland. Da ist es einfach ein Ärgernis, dass weitere arme ein Zuwanderungsrecht haben. Und ja, mir ist bewusst wie simplifizierend das ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917524) Verfasst am: 23.04.2014, 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich finde man sollte die Konservativen einfach rausschmeissen aus Deutschland.

Ich will die nicht hier haben. Ganz einfach.

Die sind dran schuld, dass die Deutschen so ein minderwertiges Volk sind. Sind die Konservativen mit ihren schlechten Intelligenzgenen erst mal weg, dann sieht die Sache schon ganz anders aus.

Wer das bezweifelt, dem erfinde ich gerne ein paar empirische Zahlen als Beleg. Da muss er dann erst mal beweisen, dass die nicht stimmen, weil sonst muss man ja davon ausgehen, dass die richtig sind. Sehr glücklich

Das kannst du gerne finden. Ich glaube, damit bist du vielleicht nicht in diesem Forum, aber gesamtgesellschaftlich def. in einer Minderheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34791
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1917525) Verfasst am: 24.04.2014, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Siehst du? Du glaubst, jeder richtig empfindende/denkende Mensch müsste deine Ansicht teilen

Lenk' nicht vom Punkt ab. Es geht nicht darum, was ich glaube oder nicht, sondern darum, dass du geschrieben hast, ich würde die Meinungsfreiheit bedrohen, wenn ich solchen Sätzen Konter gebe.
Meine Antwort darauf ist, dass du bei einer solchen Aussage mit Gegenwind rechnen musst und ich das Recht habe, mich entsprechend zu äußern. Das ist eine Ausübung meiner Meinungsfreiheit.

Dir geht es hier nicht darum, deine Meinungsfreiheit zu verteidigen, sondern darum, das selbe Recht und die selbe Freiheit anderen Leuten abzuerkennen.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 24.04.2014, 00:16, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38075
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1917530) Verfasst am: 24.04.2014, 00:16    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich finde man sollte die Konservativen einfach rausschmeissen aus Deutschland.

Ich will die nicht hier haben. Ganz einfach.

Die sind dran schuld, dass die Deutschen so ein minderwertiges Volk sind. Sind die Konservativen mit ihren schlechten Intelligenzgenen erst mal weg, dann sieht die Sache schon ganz anders aus.

Wer das bezweifelt, dem erfinde ich gerne ein paar empirische Zahlen als Beleg. Da muss er dann erst mal beweisen, dass die nicht stimmen, weil sonst muss man ja davon ausgehen, dass die richtig sind. Sehr glücklich

Das kannst du gerne finden. Ich glaube, damit bist du vielleicht nicht in diesem Forum, aber gesamtgesellschaftlich def. in einer Minderheit.



Das glaube ich nicht. Sonst gaebe es schon laengst eine etablierte konservative Partei in Deutschland. Aber die Zeiten sind vorbei. Da haben die 68ger wirklich ganze Arbeit geleistet. Dafuer zolle ich denen meinen Respekt. Das Problem von Euch Konservativen ist, dass Eure Positionen nur noch von einer kleinen Minderheit geteilt werden. Deshalb versucht Ihr Eure kleine Zahl durch Lautstaerke oder auch durch exzessive Verbalradikalitaet auszugleichen. Irgendwie finde ich das Schauspiel recht lustig, das ja auch Du hier bietest. Sehr glücklich

Seit die CDU erkennen musste, dass sie nur noch eine Machtperspektive besitzt, wenn sie konservative Positionen konsequent raeumt, wirkt das verbliebene Haeufchen aufrechter Konservativer nur noch wie ein aufgeschreckter Huehnerhaufen, der glaubt wenn man nur recht laut und schrill gackert koennte man den Fuchs vertreiben. Lachen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28694

Beitrag(#1917539) Verfasst am: 24.04.2014, 04:49    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Siehst du? Du glaubst, jeder richtig empfindende/denkende Mensch müsste deine Ansicht teilen; die Leute willkommen heißen, sich solidarisieren, etc. Am Arsch. Weder das FGH noch dein linkintellektuelles Unimilleu sind für die Gesellschaft irgendwie repräsentativ.


Das ist echt witzig. Da fallen unsere Forumsrechten reihenweise vor dem Akif auf die Knie, weil der endlich sich endlich mal traut, was gegen die linksversiffte Meinungsdiktatur zu unternehmen. Aber wenn es dann ans Eingemachte geht, ist die angebliche Diktatur nicht einmal mehr repräsentativ. Ihr Rechten werdet es einfach nicht bringen, dafür seid Ihr schlichtweg zu unbedarft.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1917550) Verfasst am: 24.04.2014, 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich finde man sollte die Konservativen einfach rausschmeissen aus Deutschland.

Ich will die nicht hier haben. Ganz einfach.

Die sind dran schuld, dass die Deutschen so ein minderwertiges Volk sind. Sind die Konservativen mit ihren schlechten Intelligenzgenen erst mal weg, dann sieht die Sache schon ganz anders aus.

Wer das bezweifelt, dem erfinde ich gerne ein paar empirische Zahlen als Beleg. Da muss er dann erst mal beweisen, dass die nicht stimmen, weil sonst muss man ja davon ausgehen, dass die richtig sind. Sehr glücklich

Das kannst du gerne finden. Ich glaube, damit bist du vielleicht nicht in diesem Forum, aber gesamtgesellschaftlich def. in einer Minderheit.



Das glaube ich nicht. Sonst gaebe es schon laengst eine etablierte konservative Partei in Deutschland. Aber die Zeiten sind vorbei. Da haben die 68ger wirklich ganze Arbeit geleistet. Dafuer zolle ich denen meinen Respekt. Das Problem von Euch Konservativen ist, dass Eure Positionen nur noch von einer kleinen Minderheit geteilt werden.

Ich Moment, fürchte ich, könntest du recht haben.

Was die Bwertung der 68er angeht, finde ich durchaus, daß damals gesellschaftliche Veränderungen angestoßen wurden, die fällig und gerechtfertigt waren, und hinter die heute auch kein Konservativer zurückfallen möchte. Daraus hervorgegangen ist jedoch eine heute in Selbstgefälligkeit erstarrte Elite, und es ist nicht unwahrscheinlich, daß irgendwann eine Mehrheit die und ihre Gesellschaftsexperimente ebenso satt haben wird wie die 68er die seinerzeitigen Eliten.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1917551) Verfasst am: 24.04.2014, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Das ist grober Unfug. Sarrazin wurde sachlich widerlegt. Wir haben einen ganzen ewig langen Thread, der voll von sachlicher Widerlegung Sarrazins ist. Das Problem ist dabei, dass die Sarrazinhatrechthaber diese sachliche Widerlegung einfach nicht zur Kenntnis nehmen wollen und anstatt auf die Sachargumente gegen Sarrazin einzugehen, einfach nur stupide bloeken "Sarrazin hat recht" und dazu noch glauben Sarrazins Kritiker als "Gutmenschen" zu bezeichnen waere ein Argument.

Sorry, aber wenn Du wirklich an Sachargumenten gegen Sarrazins Thesen interessiert bist, dann nimm Dir einfach mal einen Nachmittag Zeit und lese Dir den Sarrazin-Thread durch. Da stehen genug drin.


Ich habe den Sarrazin-Thread gelesen. Widerlegt wurde da gar nichts. Attestiert wurden ihm lediglich Ungenauigkeiten, die in einem populärwissenschaftliches Buch aber zu erwarten waren und die für seine Kernaussagen letztlich keine Rolle spielen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1917553) Verfasst am: 24.04.2014, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Du, achim01, Fake, etc. - was ihr hier abzieht, ist vergleichbar mit Rowdys auf dem Spielplatz, die andere Kinder piesacken, aber zu Mama laufen und jammern, sobald sich jemand wehrt.

Woher willst du das wissen? Hier hat sich doch noch nie jemand gewehrt. Aber im übrigen passt dein Bild. Ich komme mir auch manchmal vor, als würde ich Kinder ärgern. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917557) Verfasst am: 24.04.2014, 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich finde man sollte die Konservativen einfach rausschmeissen aus Deutschland.

Ich will die nicht hier haben. Ganz einfach.

Die sind dran schuld, dass die Deutschen so ein minderwertiges Volk sind. Sind die Konservativen mit ihren schlechten Intelligenzgenen erst mal weg, dann sieht die Sache schon ganz anders aus.

Wer das bezweifelt, dem erfinde ich gerne ein paar empirische Zahlen als Beleg. Da muss er dann erst mal beweisen, dass die nicht stimmen, weil sonst muss man ja davon ausgehen, dass die richtig sind. Sehr glücklich

Das kannst du gerne finden. Ich glaube, damit bist du vielleicht nicht in diesem Forum, aber gesamtgesellschaftlich def. in einer Minderheit.



Das glaube ich nicht. Sonst gaebe es schon laengst eine etablierte konservative Partei in Deutschland. Aber die Zeiten sind vorbei. Da haben die 68ger wirklich ganze Arbeit geleistet. Dafuer zolle ich denen meinen Respekt. Das Problem von Euch Konservativen ist, dass Eure Positionen nur noch von einer kleinen Minderheit geteilt werden.

Ich Moment, fürchte ich, könntest du recht haben.

Was die Bwertung der 68er angeht, finde ich durchaus, daß damals gesellschaftliche Veränderungen angestoßen wurden, die fällig und gerechtfertigt waren, und hinter die heute auch kein Konservativer zurückfallen möchte. Daraus hervorgegangen ist jedoch eine heute in Selbstgefälligkeit erstarrte Elite, und es ist nicht unwahrscheinlich, daß irgendwann eine Mehrheit die und ihre Gesellschaftsexperimente ebenso satt haben wird wie die 68er die seinerzeitigen Eliten.

Zudem nimmmt der Anteil an jungen konservativen durchaus wieder zu; es findet also zumindest ein partielles Rollback statt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1917559) Verfasst am: 24.04.2014, 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Das ist grober Unfug. Sarrazin wurde sachlich widerlegt. Wir haben einen ganzen ewig langen Thread, der voll von sachlicher Widerlegung Sarrazins ist. Das Problem ist dabei, dass die Sarrazinhatrechthaber diese sachliche Widerlegung einfach nicht zur Kenntnis nehmen wollen und anstatt auf die Sachargumente gegen Sarrazin einzugehen, einfach nur stupide bloeken "Sarrazin hat recht" und dazu noch glauben Sarrazins Kritiker als "Gutmenschen" zu bezeichnen waere ein Argument.

Sorry, aber wenn Du wirklich an Sachargumenten gegen Sarrazins Thesen interessiert bist, dann nimm Dir einfach mal einen Nachmittag Zeit und lese Dir den Sarrazin-Thread durch. Da stehen genug drin.


Ich habe den Sarrazin-Thread gelesen. Widerlegt wurde da gar nichts. Attestiert wurden ihm lediglich Ungenauigkeiten, die in einem populärwissenschaftliches Buch aber zu erwarten waren und die für seine Kernaussagen letztlich keine Rolle spielen.


Da musst du beachbernie schon seinen Glauben lassen, denn sonst...stürzt sein Kartenhaus zusammen.

Hier gilt eine Hypothese schon als widerlegt, wenn sich ihre Wahrscheinlichkeit geringfügig bei einer neuen Studie ändert.
Hoffentlich sind die Eliten der Kommunistischen Internationale hier nicht mit Steuermitteln alimentiert. Das wäre ein weitere Grund, keine Steuern zu bezahlen.

Freiheit heißt auch immer Ungleichheit und das ist allen Totalitaristen verhasst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917561) Verfasst am: 24.04.2014, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Das ist grober Unfug. Sarrazin wurde sachlich widerlegt. Wir haben einen ganzen ewig langen Thread, der voll von sachlicher Widerlegung Sarrazins ist. Das Problem ist dabei, dass die Sarrazinhatrechthaber diese sachliche Widerlegung einfach nicht zur Kenntnis nehmen wollen und anstatt auf die Sachargumente gegen Sarrazin einzugehen, einfach nur stupide bloeken "Sarrazin hat recht" und dazu noch glauben Sarrazins Kritiker als "Gutmenschen" zu bezeichnen waere ein Argument.

Sorry, aber wenn Du wirklich an Sachargumenten gegen Sarrazins Thesen interessiert bist, dann nimm Dir einfach mal einen Nachmittag Zeit und lese Dir den Sarrazin-Thread durch. Da stehen genug drin.


Ich habe den Sarrazin-Thread gelesen. Widerlegt wurde da gar nichts. Attestiert wurden ihm lediglich Ungenauigkeiten, die in einem populärwissenschaftliches Buch aber zu erwarten waren und die für seine Kernaussagen letztlich keine Rolle spielen.

Es wird überproportional auf den Quatsch mit dem Judengen rumeritten. Das spielt für die Gesamtessenz der Aussagen aber überhaupt keine Rolle. Ebensowenig ob die konkreten Zahlen stimmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5283

Beitrag(#1917563) Verfasst am: 24.04.2014, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:

Hier gilt eine Hypothese schon als widerlegt, wenn sich ihre Wahrscheinlichkeit geringfügig bei einer neuen Studie ändert.

Der Strafrechtsbonus für Migranten im Zusammenhang mit "Ehrenmorden" war aber in der Tat eine falsche Hypothese.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
Seite 17 von 21

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group