Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

konsequenter Atheismus ist Destrukivismus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34791
Wohnort: Bonn

Beitrag(#334186) Verfasst am: 25.08.2005, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Das hast du doch mit Absicht so gesagt! zynisches Grinsen


Ja. Das habe ich.

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
[...] auf dieses Forum?


Nein. Darauf nicht.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
sascha
bekennender magnusfe-Fan



Anmeldungsdatum: 30.08.2004
Beiträge: 1449
Wohnort: Bremen

Beitrag(#334199) Verfasst am: 25.08.2005, 01:20    Titel: Antworten mit Zitat

moritura hat folgendes geschrieben:
sascha hat folgendes geschrieben:
Außerdem werden unabhängig davon alle Kleinkinder von Geburt an oder am besten schon im Mutterbauch mit Mozart vollgedröhnt (ethisch völlig unproblematisch).


Motzen
An die Mutter denkst du wohl gar nicht.
Motzen
Au weia, stimmt ja, an die hatte ich ja gar nicht gedacht *schäm*. Wieso, mögt Ihr Mütter Mozart nicht? Ich meine, ich bevorzuge ja auch Wagner, die Zauberflöte von Mozart ist mir zum Beispiel ein Greuel (Wobei, die Ouvertüre finde ich allerdings ganz gut, obwohl mir die vom Tannhäuser (Pariser Fassung) und die vom Rienzi natürlich viel besser gefällt), aber Wagner ist ja nun wirklich nichts für kleine Kinder (nicht, dass ich denen das vorenthalten wollte, aber Wagner ist doch ein bißchen sehr impulsiv). Außerdem, japanische Mütter machen das sehr wohl schon so, dass sie ihre Kinder schon im Mutterbauch mit Beschallung konfrontieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
MagiKK
Relativ Be(r)anglos = Flachwitzidiot



Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 28

Beitrag(#334200) Verfasst am: 25.08.2005, 01:33    Titel: Antworten mit Zitat

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Wow! Das heisst wir haben allein in diesem Thread 3 Kolyas?

Plant ihr hier irgendeine Aktion?

Kolyas aller Herrenländer vereinigt euch... Cool

Nee, is aber echt ungewöhnlich, oder? Wie hoch ist die Chance das sich in einem Thread in Deutschland 3 Kolyas einfinden?

Vielleicht gibts ja viel mehr von euch, als ihr glaubt...


Tja, also das ist wirklich ungewoehnlich. Allerdings schreibt man Kolja immer noch mit j und nicht mit y...

achja, und den Film hab ich auch, rein des Namens wegen, gesehen. War glaub ich ueber ein Kind von einem Tschechischen Musiker oder so...
Ich hab mal per googelsuche rausgefunden, dass es noch mindestens 2 bis 3 Leute gibt, die sogar den gleichen Nachnamen haben. Ansonsten kenne ich noch besagten Kolja aus der Grundschule und irgendjemanden, der mal auf nem Fechtturnier Obmann war, oder so. Da hoerts dann aber auch schon auf, in sofern habe ich gerade 2/5 aller Koljas kennengelernt, die ich kenne, mich eingeschlossen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annox
Grim Reaper



Anmeldungsdatum: 30.05.2004
Beiträge: 5800
Wohnort: Berlin

Beitrag(#334233) Verfasst am: 25.08.2005, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Ich oute mich hier mal als Träger dieses Namens. Wenn man Kolja heißt, hat man mit folgenden Phänomenen zu tun.

1. Keine Sau versteht den Namen auf Anhieb.
2. Viele Leute sprechen ihn falsch aus: Kooohlja wäre das gängigste Beispiel, gefolgt von Koljan. Weit abgeschlagen folgen Koljat und Koljak.
3. "Kolja, ist das nicht ein Mädchenname?"
4. Man bekommt regelmäßig Post für Frau Kolja, sogar von der eigenen Bank. Grund siehe Punkt 3.
5. Man bekommt regelmäßig Post für Katja. Grund siehe Punkt 3.
6. Die Post enthält Werbung für Kosmetik, Dampfreiniger und ähnlichen Kram. Grund siehe Punkt 3.
7. Man wird bei Kinderfreizeiten in die Mädchengruppe eingeteilt. Grund, na ihr wisst schon.
8. Jede Woche ein neuer Spitzname: Milka, Kojack, Kolli, Kollo, Koko, Cauliflower, Calimero, usw.
9. "Bist du Russe/Pole/Tscheche?"
10. "Kommen deine Eltern aus Russland/Polen/Tschechien?"
11. Niemand kann sich vorstellen, dass noch jemand so heißen könnte, wie du. Hat irgendwo im Umkreis ein Kolja einen Unfall, denken alle, es muss sich um dich handeln. Monatelang rufen alle flüchtigen Bekannten, denen du in der Stadt über den Weg läufst: "Mein Gott... du lebst!"
12. Ähnliches gilt, wenn dein Namensvetter irgendeinen Bockmist macht. Selbst wenn der drei Städte weiter wohnt, dir hängt man es an. Mit dem Namen Andreas würde das nicht passieren.


Zu 1 bis3:
Teste das mal mit Ossis Deiner Altersgruppe und darüber. zwinkern
"Ostblockliteratur" war vorwiegend slawische Literatur, unsere Cartoons stammten z.B. aus der Sowjetunion(Hase und Wolf), Polen(Lolek und Bolek), Adolar(Ungarn). Unsere Kinderfilme, Märchenfilme, überhaupt Spielfilme und Fernsehserien stammten vorwiegend aus der CSSR und der SU; usw... Der Einfluß slawischer Kultur war jedenfalls in der DDR recht hoch und slawische Namen somit geläufig. Ein damaliger Schulkamerad von mir heißt Kostja. Das ist die russische Kurzform von Konstantin.
_________________
Ich bin jenes Pferd, das unter der Peitsche der Kutscher den Wagen voller Gesindel hinter sich her ziehen muss.
[Sadegh Hedayat]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
kolja
Forenbändiger



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16135
Wohnort: NRW

Beitrag(#334234) Verfasst am: 25.08.2005, 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

MagiKK hat folgendes geschrieben:
[...] in sofern habe ich gerade 2/5 aller Koljas kennengelernt, die ich kenne, mich eingeschlossen.

Im realen Leben kenne ich keinen weiteren Kolja.

Und in diesem Forum gibt es mindestens noch einen weiteren Kolja, also vier mit uns ...
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#334476) Verfasst am: 25.08.2005, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Wie lebt es sich mit einem Polennamen? Hat man da zu kämpfen?

Kolja ist ein russischer Name. Es ist die Koseform von Nicolai.

Im Polnischen auch. zwinkern
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
uncut02
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 4

Beitrag(#334590) Verfasst am: 25.08.2005, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

wenn ihr an die guten seiten des lebens denkt, dann sprecht ihr zuerst von sex....ne ne ne

denk doch mal an die LIEEEEEBE! sex ohne liebe ist doch wie tomaten ohne mozarella!

p.s.: dieser anti-anit-christ is ein wenig verblendet

peace
uncut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#334593) Verfasst am: 25.08.2005, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Kann sich hier auch nochmal einer zum Thema äußern ( hallo Moderation , ich will petzen !!! )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pyrrhon
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.05.2004
Beiträge: 8765

Beitrag(#334595) Verfasst am: 25.08.2005, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:

Kann sich hier auch nochmal einer zum Thema äußern ( hallo Moderation , ich will petzen !!! )


Was hindert Dich, es selber zu tun? Am Kopf kratzen

Grüße,
viator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#334601) Verfasst am: 25.08.2005, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Kann sich hier auch nochmal einer zum Thema äußern ( hallo Moderation , ich will petzen !!! )

Zum Thema äußern? Wieso? Der Eingangsposter hat das doch schon sensibel und umfassend abgehandelt, dem gibt es doch gar nichts mehr hinzuzufügen:

faithful hat folgendes geschrieben:
Konsequenter Atheismus ist Destruktivismus [...]
Ein konsequenter Atheist ist somit sogar gefährlicher und unberechenbarer als ein religiös-fundamentalistischer Terrorist, weil er ja nicht für eine Wertvorstellung kämpft, [...]
Daher meine Frage an euch: Wieso haltet ihr eigentlich die ganzen Anstrengungen des Lebens durch, wenn es doch viel einfacher [...] wäre, euch einfach umzubringen? [...]
Mich ekelt es an, zu wissen, das viele Menschen nur Leben, weil sie zu bequem zum Selbstmord sind. [...]
Konsequenter Atheismus, das wäre nur ein weltumfassender Nuklearschlag, der endlich das Leiden aller Menschen auf einmal beenden würde.

Vielleicht wäre es besser, wenn Du einen neuen Thread für die Fragen, die Dir auf der Seele brennen, eröffnest. In diesem Thread wirst Du bestimmt nicht so richtig glücklich werden, wenn Du ernsthaft diskutieren willst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moritura
pan narrans



Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 1358
Wohnort: Berlin

Beitrag(#334632) Verfasst am: 25.08.2005, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

sascha hat folgendes geschrieben:
Au weia, stimmt ja, an die hatte ich ja gar nicht gedacht *schäm*. Wieso, mögt Ihr Mütter Mozart nicht? Ich meine, ich bevorzuge ja auch Wagner, die Zauberflöte von Mozart ist mir zum Beispiel ein Greuel (Wobei, die Ouvertüre finde ich allerdings ganz gut, obwohl mir die vom Tannhäuser (Pariser Fassung) und die vom Rienzi natürlich viel besser gefällt), aber Wagner ist ja nun wirklich nichts für kleine Kinder (nicht, dass ich denen das vorenthalten wollte, aber Wagner ist doch ein bißchen sehr impulsiv). Außerdem, japanische Mütter machen das sehr wohl schon so, dass sie ihre Kinder schon im Mutterbauch mit Beschallung konfrontieren.


Was weiß ich was andere Mütter mögen. Mir ist nur wieder aufgefallen, das die Mutter um so ein Ungeborenes gerne vergessen wird.
Aber ansonsten stell ich mir sowas ziemlich absurd vor, also meinen Bauch zwecks optimaler Förderung mit irgendwas zu beschallen. Ich weiß, das es Leute gibt, die sowas machen, aber meine mußten hören, was Muttern gerne hörte. Tscha, da hatten sie Pech gehabt.
(Und nur Mozart hören, 9 Monate lang, ich glaube ich wäre irgendwann die Wände hochgegangen. Frau bleibt ja auch in der Schwangerschaft trotzallem noch ein normal denkendes und empfindenes Wesen, mit eignen Bedürfnissen und Vorlieben.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#334696) Verfasst am: 26.08.2005, 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Kann sich hier auch nochmal einer zum Thema äußern ( hallo Moderation , ich will petzen !!! )

Zum Thema äußern? Wieso? Der Eingangsposter hat das doch schon sensibel und umfassend abgehandelt, dem gibt es doch gar nichts mehr hinzuzufügen:

faithful hat folgendes geschrieben:
Konsequenter Atheismus ist Destruktivismus [...]
Ein konsequenter Atheist ist somit sogar gefährlicher und unberechenbarer als ein religiös-fundamentalistischer Terrorist, weil er ja nicht für eine Wertvorstellung kämpft, [...]
Daher meine Frage an euch: Wieso haltet ihr eigentlich die ganzen Anstrengungen des Lebens durch, wenn es doch viel einfacher [...] wäre, euch einfach umzubringen? [...]
Mich ekelt es an, zu wissen, das viele Menschen nur Leben, weil sie zu bequem zum Selbstmord sind. [...]
Konsequenter Atheismus, das wäre nur ein weltumfassender Nuklearschlag, der endlich das Leiden aller Menschen auf einmal beenden würde.

Vielleicht wäre es besser, wenn Du einen neuen Thread für die Fragen, die Dir auf der Seele brennen, eröffnest. In diesem Thread wirst Du bestimmt nicht so richtig glücklich werden, wenn Du ernsthaft diskutieren willst.


Ach ja ,mit wem soll ich den ernsthaft diskutieren ?
Wieso werde ich den da nicht glücklich ? also irgendwie kann ich dir nicht folgen .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34791
Wohnort: Bonn

Beitrag(#334705) Verfasst am: 26.08.2005, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Ach ja, mit wem soll ich denn ernsthaft diskutieren?


Das musst du schon selbst herausfinden. zwinkern
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#335027) Verfasst am: 26.08.2005, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

uncut02 hat folgendes geschrieben:
wenn ihr an die guten seiten des lebens denkt, dann sprecht ihr zuerst von sex....ne ne ne

denk doch mal an die LIEEEEEBE! sex ohne liebe ist doch wie tomaten ohne mozarella!

p.s.: dieser anti-anit-christ is ein wenig verblendet

peace
uncut

Igiit, Mozarella...

Öhm, hier gibt es was ernsthaftes zu bereden? in DIESEM Thread?
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
moritura
pan narrans



Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 1358
Wohnort: Berlin

Beitrag(#335051) Verfasst am: 26.08.2005, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Na, alle zusammen beweisen doch, wie schrecklich destruktiv Atheisten sind.
Jedenfalls in Bezug auf diesen Thread.
zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34791
Wohnort: Bonn

Beitrag(#335713) Verfasst am: 28.08.2005, 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

moritura hat folgendes geschrieben:
Na, alle zusammen beweisen doch, wie schrecklich destruktiv Atheisten sind.
Jedenfalls in Bezug auf diesen Thread.
zynisches Grinsen


"Macht kaputt, was euch kaputtmacht." Mr. Green
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#335728) Verfasst am: 28.08.2005, 03:18    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
moritura hat folgendes geschrieben:
Na, alle zusammen beweisen doch, wie schrecklich destruktiv Atheisten sind.
Jedenfalls in Bezug auf diesen Thread.
zynisches Grinsen


"Macht kaputt, was euch kaputtmacht." Mr. Green


Aufschlussreiche Stellungnahme Tarvoc ! Nun müsstest aber gerade du wissen das auch der Atheismus nicht vor relativierung geschützt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34791
Wohnort: Bonn

Beitrag(#335752) Verfasst am: 28.08.2005, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

noc
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2349

Beitrag(#2006564) Verfasst am: 16.06.2015, 22:36    Titel: konstruktive Atheisten/ Destruktion in der Bibel Antworten mit Zitat

moritura hat folgendes geschrieben:
Na, alle zusammen beweisen doch, wie schrecklich destruktiv Atheisten sind.
Jedenfalls in Bezug auf diesen Thread.
zynisches Grinsen


Dass es jede Menge konstruktive Atheisten gibt (ich zähle mich auch zu den konstruktiven Atheisten) sieht man in meiner Liste: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35317

Dass es jede Menge Destruktion in der Bibel gibt, sieht man in meiner Liste: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35221
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9877
Wohnort: 75

Beitrag(#2006604) Verfasst am: 17.06.2015, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, zur Promotion deiner Listen gräbst du jetzt schon 10 Jahre alte Freds aus? Das nenne ich mal Guerilla-Marketing! Lachen
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2349

Beitrag(#2006610) Verfasst am: 17.06.2015, 10:00    Titel: Atheisten sind ... Antworten mit Zitat

Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
Wow, zur Promotion deiner Listen gräbst du jetzt schon 10 Jahre alte Freds aus? Das nenne ich mal Guerilla-Marketing! Lachen


Es geht nicht um die Promotion meiner Listen, sondern um die Widerlegung ungerechtfertigter Behauptungen.

Die Bibel stellt 2000 Jahre alte falsche Behauptungen auf, und wird teilweise immer noch geglaubt.
Da sind 10 Jahre eine sehr kurze Zeit.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grüzgott
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.08.2015
Beiträge: 3

Beitrag(#2020385) Verfasst am: 14.09.2015, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ein konsequenter Atheist ist somit sogar gefährlicher und unberechenbarer als ein religiös-fundamentalistischer Terrorist, weil er ja nicht für eine Wertvorstellung kämpft, sondern weder sein eigenes Leben noch das eines beliebigen Anderen irgendeinen Wert hat (es ist schließlich nichts als ein Zufallsprodukt).


Das Problem ist allerdings, dass die meisten angeblich gottgläubigen selber nicht glauben. Daher werden auch sehr viele verbrechen mit Gott will es gerechtfertigt. Und die Religionen sind alle rassistisch, ungläubige sollen als sklaven dienen. somit kann dann jeder das töten oder schädigen von ungläubigen als Gottes Wille hinstellen.

somit ist religion ideal für Wölfe im Schafspelz und die geschichte hat auch erwiesen, dass es genug Wölfe im Schafspelz gab oder gibt. ich denke die meisten menschen die nicht ganz weltfremd sind, glauben nicht an Gott, es ist ein Gruppenzwang selbstläufer und geeignet zum Geldverdienen und andere unterdrücken.

selbst Einstein tat erst so als ob er glaubt. er hätte wahrscheinlich Steine von der Kirche in den Weg gelegt bekommen, hätte er nicht so getan als ob er glaubt.

anzunehmen, dass ein nicht existenter Gott gegen verbrechen hilft ist vorallem deswegen schon nicht möglich, weil Religionswahn bei schizophrenie gestörten oft vorkommt. und die schizophrenie gestörten die fühlen sich dann nicht als krank sondern denken, Gott gibt ihnen den Auftrag. Und wenn die ein verbrechen machen, und sie werden nicht erwischt, dann denken die Gott will es so und Gott gibt ihnen die Erlaubniss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2020417) Verfasst am: 14.09.2015, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Willst Du damit behaupten, weil "Schizophrenie Gestörte" manchmal glauben, sie würden verfolgt, sei das in der Realität nicht möglich?

Ich bin kein Christ. Aber wenn ich ein solcher wäre, würde ich sagen: "Da musst Du aber früher aufstehen!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HFRudolph
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1098

Beitrag(#2020440) Verfasst am: 14.09.2015, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

grützgott hat folgendes geschrieben:
selbst Einstein tat erst so als ob er glaubt. er hätte wahrscheinlich Steine von der Kirche in den Weg gelegt bekommen, hätte er nicht so getan als ob er glaubt.

Beleg?

Zitat:
Ein konsequenter Atheist ist somit sogar gefährlicher und unberechenbarer als ein religiös-fundamentalistischer Terrorist, weil er ja nicht für eine Wertvorstellung kämpft, sondern weder sein eigenes Leben noch das eines beliebigen Anderen irgendeinen Wert hat (es ist schließlich nichts als ein Zufallsprodukt).


Die christliche Religion ist ohnehin zu einem gewissen Grad menschenverachtend, denn sie nimmt an, dass die Andersgläubigen in der Hölle gefoltert werden. Als Strafe der Gottheit. Und die Sintflut-Holocaust-Gottheit müssen sie ja irgendwie auch gut finden, sonst ergibt das wenig Sinn.

Warum sollte ein Atheist keine Wertvorstellung haben? Ein Christ hat nicht unbedingt eine Wertvorstellung, denn er wird durch die Höllenandrohung zu seinem Verhalten erpresst. Aus der Sicht eines strenggläubigen Christen ist er das Äffchen in der Sandkiste einer zufällig vorhandenen Gottheit. Soviel zum Zufall.

Wenn man Atheismus auf die Frage Gottheit/en ja/nein reduziert, dann ist Atheismus destruktiv gegenüber der Religion und konstruktiv gegenüber der Realität. Die Abergläubischen reden es allerdings den Realisten immer wieder ein, dass sie sich an ihnen zu orientieren hätten. Das Label „Atheist“ ist aus Sicht eines atheistischen Naturalisten auch bestenfalls als Abgrenzungsbegriff sinnvoll, nicht aber als Selbstbezeichnung des eigenen Weltbildes (Naturalismus). Der Begriff wird sinnlos mit dem Verschwinden der Religion - ebenso wie sich niemand mehr als Nichtraucher bezeichnet, wenn niemand mehr raucht. Wir bezeichnen uns ja auch nicht als nicht-heroinabhängig (weil es so wenige Heroinabhängige gibt), obwohl dieses Merkmal sicherlich viel wichtiger ist, als nicht zu rauchen.

Wenn alle Religionen weg sind, gibt es immer noch den Naturalismus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9847

Beitrag(#2020445) Verfasst am: 14.09.2015, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

grüzgott hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ein konsequenter Atheist ist somit sogar gefährlicher und unberechenbarer als ein religiös-fundamentalistischer Terrorist, weil er ja nicht für eine Wertvorstellung kämpft, sondern weder sein eigenes Leben noch das eines beliebigen Anderen irgendeinen Wert hat (es ist schließlich nichts als ein Zufallsprodukt).

Ich fühle mich veranglumpft noc
Wo kommt das Zitat denn her?

grüzgott hat folgendes geschrieben:
...weil Religionswahn bei schizophrenie gestörten oft vorkommt...

Wie oft? Bitte eine statistische Angabe.

Edith: Zitat gefunden.
faithful hat folgendes geschrieben:
...Text...

Bitte so zitieren, dass man anklicken kann.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2349

Beitrag(#2020520) Verfasst am: 15.09.2015, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
grüzgott hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ein konsequenter Atheist ist somit sogar gefährlicher und unberechenbarer als ein religiös-fundamentalistischer Terrorist, weil er ja nicht für eine Wertvorstellung kämpft, sondern weder sein eigenes Leben noch das eines beliebigen Anderen irgendeinen Wert hat (es ist schließlich nichts als ein Zufallsprodukt).

Ich fühle mich veranglumpft noc
Wo kommt das Zitat denn her?

Bitte so zitieren, dass man anklicken kann.


Das war das erste Posting im Thread: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=333061#333061

Edit zum Zitat:
Auch wenn man Wertvorstellungen hat (und die hat jeder), muss man nicht dafür kämpfen.
Auch wenn das Leben ein "Zufallsprodukt" wäre, (es ist mehr als das), ist es unschätzbar wertvoll.
Unendlich wertvoller noch, als es in der Bibel dargestellt wird.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9847

Beitrag(#2020540) Verfasst am: 15.09.2015, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Das war das erste Posting im Thread: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=333061#333061


Wenn du mein Posting aufmerksam gelesen hättest, hättest du dies bemerkt:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Edith: Zitat gefunden.
faithful hat folgendes geschrieben:
...Text...

Mein Hinweis war eine Bitte an den Vorposter, nicht an dich. Aber danke.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grüzgott
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.08.2015
Beiträge: 3

Beitrag(#2020685) Verfasst am: 16.09.2015, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

HFRudolph hat folgendes geschrieben:
grützgott hat folgendes geschrieben:
selbst Einstein tat erst so als ob er glaubt. er hätte wahrscheinlich Steine von der Kirche in den Weg gelegt bekommen, hätte er nicht so getan als ob er glaubt.

Beleg?


noch mehr belege findet man , wenn man nach einstein gläubig sucht. hier nur mal einer.

Zitat:
http://www.sueddeutsche.de/wissen/einstein-brief-bei-ebay-die-bibel-ist-eine-sammlung-primitiver-legenden-1.1490997

"Das Wort Gott ist für mich nichts als Ausdruck und Produkt menschlicher Schwächen, die Bibel eine Sammlung ehrwürdiger, aber doch reichlich primitiver Legenden. Keine noch so feinsinnige Auslegung kann (für mich) etwas daran ändern. Diese verfeinerten Auslegungen sind naturgemäß höchst mannigfaltig und haben so gut wie nichts mit dem Urtext zu schaffen. Für mich ist die unverfälschte jüdische Religion wie alle anderen Religionen eine Incarnation des primitiven Aberglaubens."
"Meine Religiosität besteht in einer demütigen Bewunderung des unendlich überlegenen Geistes, der sich in dem wenigen offenbart, was wir mit unserer schwachen und hinfälligen Vernunft von der Wirklichkeit zu erkennen vermögen", schrieb Einstein zurück. "Jene mit tiefem Gefühl verbundene Überzeugung von einer überlegenen Vernunft, die sich in der erfahrbaren Welt offenbart, bildet meinen Gottesbegriff; man kann ihn also in der üblichen Ausdrucksweise als 'pantheistisch' (Spinoza) bezeichnen."
.....
Deutlich erklärte er darüber hinaus: "Ich kann mir keinen persönlichen Gott denken, der die Handlungen der einzelnen Geschöpfe direkt beeinflusste oder über seine Kreaturen zu Gericht säße."

Diese Haltung nahm Einstein offenbar bereits im Alter von zwölf Jahren ein, wie er in seinen "Autobiographical Notes" selbst beschrieb. Zuvor kindlich religiös hatte er nach der Lektüre eines populärwissenschaftlichen Buches festgestellt, dass viele der Geschichten in der Bibel nicht wahr sein konnten.


Gott übt eben schon einen gruppenzwang aus. dabei zahlt das meiste schon der staat.

http://www.stop-kirchensubventionen.de/soziale_luege.html
Zitat:
In der im Überblick aufgeführten Zusammenstellung der Subventionen sind die staatlichen Zahlungen für kirchliche Kindergärten, Schulen, Altenheime und Krankenhäuser noch gar nicht enthalten. Der Staat finanziert diese Einrichtungen zu weit über 90 %, wobei der Staat alleine für die römisch-katholische Caritas und das evangelische Diakonische Werk pro Jahr knapp 50.000.000.000 (50 Milliarden Euro) aufbringen muss. "Die Kirche gibt 2 % dazu" [in Worten: "zwei Prozent"] (spiegel.de, 8.6.2010; http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,699422,00.html).


http://www.focus.de/finanzen/karriere/arbeitsrecht/tid-16756/arbeitgeber-kirche-von-naechstenliebe-keine-spur_aid_468469.html
Zitat:
Die Richter in Karlsruhe entschieden am Donnerstag
Wer in Einrichtungen der katholischen Kirche arbeitet, sich von seinem Ehepartner scheiden lässt und erneut heiratet, riskiert auch künftig seinen Job. (Az. 2 BvR 661/12)


dass schizophrene oft religionswahn haben, (20-30%) ist erwiesen. aber wahrscheinlich ist die Dunkelziffer noch höher und es sind viel mehr. Denn durch Gottmärchen, kann sich jeder geisteskranke als Gesund und dann auch noch als stellvertreter Gottes sehen und die stimme die mit ihm redet, kommt von Gott. Der kommt dann durch das gottesmärchen auch garnicht erst auf die Idee sich als krank zu sehen und in Therapie zu gehen. und dass ist die grösste Gefahr die von Gott ausgeht.

http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/PfaffMichael/diss.pdf
Zitat:
Der religiöse Wahn Schizophrener ist ein häufiges klinisches Ph
änomen. Er tritt bei 20 - 30% der Patienten auf.



Dass die Kirche Hitler stark unterstützt hat, und er als gottgewollt dargestellt wurde, ist bekannt. Oder wollt ihr dafür auch Predigen usw sehen von damals ?

was hitler genau hatte ist nicht erwiesen, aber ich halte die Theorie dass Hitler eine Hirnentzündung hatte am wahrscheinlichsten, denn früher war er nicht so. sein verhalten änderte sich schlagartig, un die Symphtome passen auch sehr gut

http://www.zeit.de/1963/52/hitler-war-ein-kranker-mann/seite-2
Zitat:
Recktenwald glaubt, diese Wandlung lasse sich aus der Tatsache erklären, daß in dem gleichen Jahr 1900, in dem Hitler die Realschule bezog, sein sechsjähriger Bruder Ewald gestorben ist – nach amtlicher Eintragung „an den Masern“. Aus der Tatsache, daß die para-infektiöse Encephalitis lethargica (volkstümlich: Gehirnentzündung) häufig eine Begleiterscheinung der Masern ist – was damals noch nicht bekannt war – schließt unser Autor, daß auch der kleine Ewald an Encephalitis gestorben, und daß sein elfjähriger Bruder Adolf angesteckt gewesen sei.

Symptome dieser Krankheit sind alle die Eigenschaften, die wir bei dem Hitler aus den Berichten seiner Umgebung kennen: die Schlafstörungen; die Sucht, die Nacht zum Tage zu machen und seine ermüdeten Mitarbeiter und Gäste mit stundenlangen Monologen bis in den Morgen hinein zu quälen; die jähen und rohen Wutanfälle; die schweren Sehstörungen, die nichts mit Alterssichtigkeit zu tun hatten; der Blickkrampf; die Veränderungen der Hautfarbe bis zur völligen Teigigkeit; der Mangel an Speichel und die schweren Verdauungsstörungen, die Hitler im Mannesalter quälten und seine Reizbarkeit noch erhöhten; die hervortretenden Augen; der unterentwickelte Geschlechtstrieb; das Wackeln des Kopfes. Schließlich preßte Hitler bei Begrüßungen die rechte Hand auf die linke, um das Zittern zu verbergen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HFRudolph
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1098

Beitrag(#2020967) Verfasst am: 17.09.2015, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

@grützgott: Ich sehe da gar nicht, dass Einstein so getan hätte, als ob er gläubig wäre. Wann denn, bevor er 12 Jahre alt war?
Den Einstein-Brief hat die RDF eingestellt: http://de.richarddawkins.net/foundation_articles/2013/11/28/der-einstein-gutkind-brief-mit-transkript-und-englischer-bersetzung

Der zweite Teil des Zitats aus der Süddeutschen stammt nicht aus Einsteins Brief an Gutkind, sondern angeblich aus einer Antwort an Milton M. Schayer. Wenn das nicht aus dem Zusammenhang gerissen wurde, nimmt Einstein da aber auch bestenfalls Spinozas Position ein, der heute doch auch als gewöhnlicher Atheist durchgeht.

Und das „Gott würfelt nicht“-Zitat ist auch von der Süddeutschen nicht richtig und insbesondere nicht im Zusammenhang wiedergegeben. Das Wort „Herrgott“ ist ein eher ärtzend klerikaler-Wortgebrauch, wie er bestenfalls in Bayern vorzufinden ist. Einstein spricht da ein wenig mit seinem Kollegen, wie mit einem kleinen Schuljungen... Wer ist er denn auch, sich auch noch mit seinem Kollegen über dessen (!) Gottglauben streiten zu wollen? Selbst da nimmt Einstein das Wort „Gott“ nicht in den Mund, sondern spricht nur von „dem Alten“. Aus dem Zusammenhang ergibt sich, dass er sich den Aberglauben damit keineswegs zu eigen gemacht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grüzgott
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.08.2015
Beiträge: 3

Beitrag(#2021100) Verfasst am: 18.09.2015, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Da sagt er aber klar aus, dass er die Religion nur als Unsinn ansieht. und der text ist abfotografiert auch zu lesen

Zitat:
"Das Wort Gott ist für mich nichts als Ausdruck und Produkt menschlicher Schwächen, die Bibel eine Sammlung ehrwürdiger, aber doch reichlich primitiver Legenden. Keine noch so feinsinnige Auslegung kann (für mich) etwas daran ändern. Diese verfeinerten Auslegungen sind naturgemäß höchst mannigfaltig und haben so gut wie nichts mit dem Urtext zu schaffen. Für mich ist die unverfälschte jüdische Religion wie alle anderen Religionen eine Incarnation des primitiven Aberglaubens."


und so klar hat er das früher nie gesagt, von daher zähle ich den zu den vielen, die eben nur so tun als würden sie glauben. weil es eben Nachteile bringen kann, gerade damals. Ich mache ihm keinen Vorwurf ich will damit nur belegen, dass es sicherlich viele gibt, die zwar sagen sie würden glauben, aber in wirklichkeit tun sie es nicht. Sicherlich sponsert die Kirche auch heute wissenschaftler, die wenn sie öffentlich sagen, dass sie an Gott glauben, davon provitieren.

Gott ist auch eine Angeberei und auswirkung der Arroganz. manche Menschen lügen und erfinden irgendwas, was sie nicht besitzen, z.b ein Haus auf Malle oder so. Dass lässt sich aber leichter rausfinden, als ob die Person wirklich der auserwählte Gottes ist.

und bei narzisstischer persönlichkeitsstörung, kann man auch gut rauslesen, dass für die Gott ideal ist. Mit der Gotteslüge können die sich dann als was besseres ansehen. blos sollten die dann auch eine Gott nehmen, der keine sklaverei und intoleranz in seiner Schrift hat, denn sonst könnte man so einen Typen für einen Diktatur verherrlicher halten.

http://www.welt.de/regionales/hamburg/article2253721/Neue-Therapie-hilft-Narzissmus-Patienten.html
Zitat:
Der Narzisst lebt überwiegend in seiner Fantasie

"Der Narzisst lebt nicht in der Realität, sondern überwiegend in seiner selbstglorifizierenden Fantasie", sagt Lammers. Er überschätzt sich, hält sich für besser als seine Mitmenschen, giert nach schnellem Erfolg. Dem stehen innere Leere und ein geringes Selbstwertgefühl gegenüber, das die Patienten durch dominantes Verhalten zu übertünchen suchen.


ansonsten Gott würfelt nicht, damit hat er ja nichtmal gelogen. Wenn er glaubt, dass alles was wir so auf der Erde an Religionen kennen nur Aberglaube ist, dann ist es logisch, dass Gott wenn es ihn nicht gibt, nicht würfeln kann Sehr glücklich

Im übrigen, es gibt so viele Religionen, und abspaltungen, sicherlich über 1000. Wenn man da mal etwas rechnet, kann man auch mit absoluter Sicherheit sagen, zu 99.9% sind die Religionen Erfindungen von menschen. Und die Frage, wie denn der supertolle Gott entstanden sein solle, wenn schon die Menschen nicht ohne Schöpfer möglich sein sollen. Erklärt sich damit auch, denn egoistische Menschen erschufen sich ihren Gott um böses wie sklaverei als von Gott gewollt zu rechtfertigen. denn wozu sollte ein gerechter Gott sklaverei und diktaturen wollen. aber diejenigen die den Gott erfanden, die hatten dann ein schöneres leben, weil die Sklaven dienten, weil sie glaubten im Himmel dann für die erlittene ungerechtigkeit belohnt zu werden.

Angeblich soll ja nur 1 einziger Gott die Erde erschaffen haben und irgendwie müsste dieser einzige richtige Gott in der Lage sein, klar zu machen was er von den Menschen will. schlieslich redet er ja angeblich mit denen, behauoten ja die Menschen. Allerdings legt fast jeder Missionar die Schrift anders aus.

Tja wenn es erwiesen wäre, dass 99.9% der Banken betrüger wären, wer würde da eigentlich glauben, dass seine Bank die grosse Ausnahme ist und ehrlich ist.... zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group