Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Dieselabgas-Betrug
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1353

Beitrag(#2027829) Verfasst am: 25.10.2015, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:

Freund von mir entwickelt schon über 10 Jahre bei Airbus virtuelle Umgebungen, in denen die Software für Flugzeuge getestet wird. Das wird auch auf Hersteller wie vw zukommen dass deren Software und jedes Update von einer Behörde auf solche Art zertifiziert werde muss.

Diese Art von Tests soll normalerweise Sicherheits- und Qualitätsprobleme aufdecken. Damit kommt man solchen Trixereien nicht bei
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15175
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2027850) Verfasst am: 25.10.2015, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie komisch. Im Prinzip ähnliche Schweinereien macht man schon seit Jahren bei den Computerdruckern. Aber da war die Aufregung vergleichsweise minimal. Und inzwischen haben sich alle daran gewöhnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#2027856) Verfasst am: 25.10.2015, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Zitat:
also, mein vw laeuft und laeuft und laeuft. ich sehe das problem auch so. nachdem die amis den nahen osten und europa destabilisiert haben, nehmen sie sich jetzt die wirtschaft vor....

Bei bestimmten Kommentaren hat man den Eindruck, dass geglaubt wird, die Amerikaner hätten selber diese Software eingebaut. Typische Haltung des Michels: er wechselt zwischen Arrogant und Wehleidigkeit.
vllt. waren es ja doch die franzosen Am Kopf kratzen
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31918
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2027869) Verfasst am: 25.10.2015, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Zitat:
also, mein vw laeuft und laeuft und laeuft. ich sehe das problem auch so. nachdem die amis den nahen osten und europa destabilisiert haben, nehmen sie sich jetzt die wirtschaft vor....

Bei bestimmten Kommentaren hat man den Eindruck, dass geglaubt wird, die Amerikaner hätten selber diese Software eingebaut. Typische Haltung des Michels: er wechselt zwischen Arrogant und Wehleidigkeit.
vllt. waren es ja doch die franzosen Am Kopf kratzen


Wegen Betrügereien kennt die amerikanische Justiz keine Freunde.
Ich habe bei eine amerikanische Firma gearbeitet, die wegen Preisabsprachen belangt wurde.
Die haben 800.000 Dollar Strafe bezahlt.
Die Aktie war übernacht noch die Hälfte wert.

Zitat:
Bei Marsh kamen zudem Preisabsprachen mit Versicherern zu Lasten der Kunden ans Licht. Die Folge: Umsatzeinbrüche, gut eine Milliarde Dollar an Entschädigungen und Entlassungen.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2490
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2027872) Verfasst am: 25.10.2015, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Europäer im Interesse ihrer Autoindustrie schlafen und die Angaben der Hersteller nicht überprüfen, dann ist es gut, wenn es wenigstens die Amis tun. Obwohl es keine Unfälle oder gar Tote deswegen gab, so ist diese Betrügerei beim Test auf dem Rollenprüfstand so unverschämt und frech, dass sie hart bestraft werden muss. Noch dazu, weil Millionen Autos betroffen sind.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arno Gebauer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beiträge: 680

Beitrag(#2028105) Verfasst am: 26.10.2015, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

MOin, Schlumpf,

da übertreibst Du aber maßlos!

Ich bin mit meinem manipuliertem VW sehr zufrieden und ich fühle mich nicht betrogen.

Die Ergebnisse auf dem Rollenprüfstand interessieren mich überhaupt nicht.
Ich halte diese Messung schon seit Jahren für überflüssig und viel zu teuer.
Sie gehört schnellstens abgeschafft.

Gruß
Arno Gebauer
_________________
Trennung von Staat und Kirche !
Die geistigen Brandstifter des Holocausts waren die Kirchen! Sie haben viele Jahrhunderte lang gegen die Juden gehetzt!
Nie mehr Zeit und Geld für reiche Kirchen!!!!
Keine Kinder mehr in Kirchenhände!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fazer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2015
Beiträge: 169

Beitrag(#2028145) Verfasst am: 26.10.2015, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Wenn die Europäer im Interesse ihrer Autoindustrie schlafen und die Angaben der Hersteller nicht überprüfen, dann ist es gut, wenn es wenigstens die Amis tun. Obwohl es keine Unfälle oder gar Tote deswegen gab, so ist diese Betrügerei beim Test auf dem Rollenprüfstand so unverschämt und frech, dass sie hart bestraft werden muss. Noch dazu, weil Millionen Autos betroffen sind.


GM hatte zuletzt grosse Probleme wegen Zündschlössern. Bei zu schweren Schlüsseln konnte sich das im Fahrbetrieb drehen, und dadurch wurden dann Unfälle verursacht. Ca. 40 Tote. Reagiert hat man relativ spät.

DAS ist etwas, was hart bestraft werden muss.

Im übrigen sollte sich niemand etwas vormachen: das ganze Thema wird von den USA durchaus industriepolitisch gespielt, zum Schutze der eigenen schwachen Automobilindustrie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15175
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2028229) Verfasst am: 27.10.2015, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Fazer hat folgendes geschrieben:
]

GM hatte zuletzt grosse Probleme wegen Zündschlössern. Bei zu schweren Schlüsseln konnte sich das im Fahrbetrieb drehen, und dadurch wurden dann Unfälle verursacht. Ca. 40 Tote. Reagiert hat man relativ spät.

DAS ist etwas, was hart bestraft werden muss.

So? Ich glaube aber nicht, daß die das absichtlich und wissentlich gemacht haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2028294) Verfasst am: 27.10.2015, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Fazer hat folgendes geschrieben:
]

GM hatte zuletzt grosse Probleme wegen Zündschlössern. Bei zu schweren Schlüsseln konnte sich das im Fahrbetrieb drehen, und dadurch wurden dann Unfälle verursacht. Ca. 40 Tote. Reagiert hat man relativ spät.

DAS ist etwas, was hart bestraft werden muss.

So? Ich glaube aber nicht, daß die das absichtlich und wissentlich gemacht haben.


Die zu späte Reaktion war nicht versehentlich. Hat den Konzern paar Hundert Millionen gekostet. Bei VW redet man von etlichen Milliarden. Steht irgendwo in den verlinkten Artikeln, bei Müller, glaube ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1353

Beitrag(#2028332) Verfasst am: 27.10.2015, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Die Regelungen zur Abgasreinigung (NOx) die VW angeblich unterlaufen haben soll, torpedieren den Klimaschutz. Bei Einhaltung führen diese Regelungen fast durchgehend zu höherem CO2 Aufkommen.

Heute schreibt der Spiegel:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/nach-vw-skandal-eu-parlament-fordert-realistischere-abgastests-a-1059835.html

"400.000 Menschen sterben pro Jahr vorzeitig durch Schadstoffe"

Unter diesen befinden sich sicher viele potentielle CO2 Produzenten. Deren Elimination WÄRE (wenn die o.g. Behauptung stimmen WÜRDE) ein weiterer wertvoller Beitrag zum Klimaschutz.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2490
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2028416) Verfasst am: 28.10.2015, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Arno Gebauer hat folgendes geschrieben:
MOin, Schlumpf,

da übertreibst Du aber maßlos!

Ich bin mit meinem manipuliertem VW sehr zufrieden und ich fühle mich nicht betrogen.

Betrogen wurden zumindest alle, an denen du vorbeifährst, denn dein Auto hält die Grenzwerte für NOx in der angegebenen Euro-Norm nicht ein und hat auch die grüne Plakette nicht verdient, die du an der Windschutzscheibe hast.
Zitat:
Die Ergebnisse auf dem Rollenprüfstand interessieren mich überhaupt nicht.
Ich halte diese Messung schon seit Jahren für überflüssig und viel zu teuer.
Sie gehört schnellstens abgeschafft.

Wenn der bisherige Messzyklus NEFZ, bei dem durch alle möglichen Tricks der Autohersteller betrogen wird, ersetzt wird durch einen realistischeren Test, dann ja. Die Abschaffung jeglichen Tests wäre verantwortungslos.

Denk mal darüber nach!
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15175
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2028429) Verfasst am: 28.10.2015, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Arno Gebauer hat folgendes geschrieben:
MOin, Schlumpf,

da übertreibst Du aber maßlos!

Ich bin mit meinem manipuliertem VW sehr zufrieden und ich fühle mich nicht betrogen.

Die Ergebnisse auf dem Rollenprüfstand interessieren mich überhaupt nicht.
Ich halte diese Messung schon seit Jahren für überflüssig und viel zu teuer.
Sie gehört schnellstens abgeschafft.

Gruß
Arno Gebauer

Möchtest du die qualmenden Lkws der 1950er Jahre wiederhaben? Das kannst du dir nicht vorstellen, was da los war, wenn da einer im 1. Gang eine Steigung hinaufkroch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1353

Beitrag(#2028503) Verfasst am: 28.10.2015, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:

Möchtest du die qualmenden Lkws der 1950er Jahre wiederhaben?

Zumindest wollen das die Amerikaner. Die steigen, weil der Diesel Golf ja nun illegal ist, wieder auf den Ford F350 um.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arno Gebauer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beiträge: 680

Beitrag(#2028565) Verfasst am: 29.10.2015, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Arno Gebauer hat folgendes geschrieben:
MOin, Schlumpf,

da übertreibst Du aber maßlos!

Ich bin mit meinem manipuliertem VW sehr zufrieden und ich fühle mich nicht betrogen.

Die Ergebnisse auf dem Rollenprüfstand interessieren mich überhaupt nicht.
Ich halte diese Messung schon seit Jahren für überflüssig und viel zu teuer.
Sie gehört schnellstens abgeschafft.

Gruß
Arno Gebauer

Möchtest du die qualmenden Lkws der 1950er Jahre wiederhaben? Das kannst du dir nicht vorstellen, was da los war, wenn da einer im 1. Gang eine Steigung hinaufkroch.


Moin Ahriman,

Dein Vergleich hingt gewaltig. Solche Autos fahren wir seit Jahrzehnten nicht mehr.

Wenn Kaminofenfeuerungen in der zweiten Jahreshälfte die Luft mehr verschmutzen
als dies über das ganze Jahr der gesamte Fahrzeugverkehr vermag, kann man die VW-Abgas
Betrügereien vernachlässigen.

Wenn kein Staat sich um die riesige Umweltverschmutzung über den Wolken kümmert, die die
Strahltriebwerke der vielen Flugzeuge in den klimasensiblen Schichten mit ihren über 2000°C heißen
und ungereinigten Abgasen verursachen und die sich dort oben ständig anreichern, kann man die
VW-Abgas Betrügereien vernachlässigen.

Weltweit werden dort oben jährlich ca. 500.000.000 t Kerosin verbrannt,
wobei aus 1kg Kerosin ca. 10m³ schadstoffreiches und 2000°C heißes Abgas entsteht !

Bezogen auf nur diese Beispiele ist der VW-Betrug für das Klima unbedeutend.

Viele Grüße
Arno Gebauer
_________________
Trennung von Staat und Kirche !
Die geistigen Brandstifter des Holocausts waren die Kirchen! Sie haben viele Jahrhunderte lang gegen die Juden gehetzt!
Nie mehr Zeit und Geld für reiche Kirchen!!!!
Keine Kinder mehr in Kirchenhände!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2490
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2028572) Verfasst am: 29.10.2015, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

@Arno Gebauer

Nicht zu vergessen die Schiffe, die mit Schweröl fahren. Außerdem sind die USA und China die größten Umweltsünder.
Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1353

Beitrag(#2028802) Verfasst am: 31.10.2015, 07:30    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31918
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2028816) Verfasst am: 31.10.2015, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.


Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.

Wenn es ein unsinniges Gesetz ist, sollte man es abschaffen.
Aber solange es das Gesetz gibt, sollte man tunlichst nicht dagegen verstoßen.
Wenn man es dennoch tut, und erwischt wird, sollte man nicht auf mimimi tun, sondern konsequent seine Strafe annehmen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2028819) Verfasst am: 31.10.2015, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.


Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.

Wenn es ein unsinniges Gesetz ist, sollte man es abschaffen.
Aber solange es das Gesetz gibt, sollte man tunlichst nicht dagegen verstoßen.
Wenn man es dennoch tut, und erwischt wird, sollte man nicht auf mimimi tun, sondern konsequent seine Strafe annehmen.


Es ist nicht müßig, sondern dringendst geboten, über die Normen zu diskutieren. Wenn Normen nicht realistisch sind, werden sie auch nur unter Bedingungen erreicht, die nicht realistisch sind.

Und welch besseren Anlass über den Sinn von Regeln zu diskutieren könnte es geben, als einen Regelverstoss? Rosa Parks?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31918
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2028827) Verfasst am: 31.10.2015, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.


Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.

Wenn es ein unsinniges Gesetz ist, sollte man es abschaffen.
Aber solange es das Gesetz gibt, sollte man tunlichst nicht dagegen verstoßen.
Wenn man es dennoch tut, und erwischt wird, sollte man nicht auf mimimi tun, sondern konsequent seine Strafe annehmen.


Es ist nicht müßig, sondern dringendst geboten, über die Normen zu diskutieren. Wenn Normen nicht realistisch sind, werden sie auch nur unter Bedingungen erreicht, die nicht realistisch sind.

Und welch besseren Anlass über den Sinn von Regeln zu diskutieren könnte es geben, als einen Regelverstoss? Rosa Parks?

Bestreite ich nicht.
Dennoch gehört Betrug bestraft.

Es ist und bleibt Betrug am Kunden, und an der Konkurenz.

Das wäre so, als wenn die Alkoholschmugler während der Prohibition in den USA nicht bestraft würden, nur weil das Prohibitionsgesetz nonsens war, und später abgeschaft wurde.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1219
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2028839) Verfasst am: 31.10.2015, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.


Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.

Wenn es ein unsinniges Gesetz ist, sollte man es abschaffen.
Aber solange es das Gesetz gibt, sollte man tunlichst nicht dagegen verstoßen.
Wenn man es dennoch tut, und erwischt wird, sollte man nicht auf mimimi tun, sondern konsequent seine Strafe annehmen.


Es ist nicht müßig, sondern dringendst geboten, über die Normen zu diskutieren. Wenn Normen nicht realistisch sind, werden sie auch nur unter Bedingungen erreicht, die nicht realistisch sind.

Und welch besseren Anlass über den Sinn von Regeln zu diskutieren könnte es geben, als einen Regelverstoss? Rosa Parks?


Die anderen Autohersteller haben aber keine betrügerische Software eingebaut. Das ist der entscheidende Unterschied. Die ganze Werbung von VW war außerdem auf Umweltschutz, Zuverlässigkeit, Familienfreundlichkeit sogar Spießigkeit für die Familie Saubermann von nebenan aufgebaut. So eine bodenlose Ver....chung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfirsich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.05.2014
Beiträge: 781

Beitrag(#2028841) Verfasst am: 31.10.2015, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Heute steht im Merkur (Rubrik: "Die kuriose Nachricht"), dass VW den manipulierten Motor 2008 mit einem "Internen Umweltpreis" bedacht hat. U. a. für die "innenmotorischen Maßnahmen" zur Einhaltung der Abgasnormen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15175
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2028887) Verfasst am: 01.11.2015, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Pfirsich hat folgendes geschrieben:
Heute steht im Merkur (Rubrik: "Die kuriose Nachricht"), dass VW den manipulierten Motor 2008 mit einem "Internen Umweltpreis" bedacht hat. U. a. für die "innenmotorischen Maßnahmen" zur Einhaltung der Abgasnormen.

Da haben die in der PR-Abteilung nicht gewußt, was man in der Entwicklung so treibt. Und die wiederum werden sich einen Ast gelacht haben. Ob ihnen jetzt das Lachen vergangen ist...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2028889) Verfasst am: 01.11.2015, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.


Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.

Wenn es ein unsinniges Gesetz ist, sollte man es abschaffen.
Aber solange es das Gesetz gibt, sollte man tunlichst nicht dagegen verstoßen.
Wenn man es dennoch tut, und erwischt wird, sollte man nicht auf mimimi tun, sondern konsequent seine Strafe annehmen.


Es ist nicht müßig, sondern dringendst geboten, über die Normen zu diskutieren. Wenn Normen nicht realistisch sind, werden sie auch nur unter Bedingungen erreicht, die nicht realistisch sind.

Und welch besseren Anlass über den Sinn von Regeln zu diskutieren könnte es geben, als einen Regelverstoss? Rosa Parks?

Bestreite ich nicht.
Dennoch gehört Betrug bestraft.

Es ist und bleibt Betrug am Kunden, und an der Konkurenz.

Das wäre so, als wenn die Alkoholschmugler während der Prohibition in den USA nicht bestraft würden, nur weil das Prohibitionsgesetz nonsens war, und später abgeschaft wurde.


Also mir als Kunden ist es wurscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31918
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2028910) Verfasst am: 01.11.2015, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.


Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.

Wenn es ein unsinniges Gesetz ist, sollte man es abschaffen.
Aber solange es das Gesetz gibt, sollte man tunlichst nicht dagegen verstoßen.
Wenn man es dennoch tut, und erwischt wird, sollte man nicht auf mimimi tun, sondern konsequent seine Strafe annehmen.


Es ist nicht müßig, sondern dringendst geboten, über die Normen zu diskutieren. Wenn Normen nicht realistisch sind, werden sie auch nur unter Bedingungen erreicht, die nicht realistisch sind.

Und welch besseren Anlass über den Sinn von Regeln zu diskutieren könnte es geben, als einen Regelverstoss? Rosa Parks?

Bestreite ich nicht.
Dennoch gehört Betrug bestraft.

Es ist und bleibt Betrug am Kunden, und an der Konkurenz.

Das wäre so, als wenn die Alkoholschmugler während der Prohibition in den USA nicht bestraft würden, nur weil das Prohibitionsgesetz nonsens war, und später abgeschaft wurde.


Also mir als Kunden ist es wurscht.


Die Gesetze können sich kaum richten nach: "was Dir wurscht ist".

Andern ist das nicht wurscht. Die Konkurenz, die u.U. mit ehrliche Arbeit ihr Geld verdienen, ist das auch nicht wurscht.

Gesetze sind gesellschaftliche Regeln, und die sollten bei Tutatis, nicht "wurscht" sein.

Mit so ein "wurscht"-Mentalität kommt man schnell zu eine Willkürgesellschaft.

Ich möchte nicht in so eine Gesellschaft leben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1219
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2028922) Verfasst am: 01.11.2015, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ist es nicht wurscht und ich sehe schon Tendenzen, die wirklich sehr unangenehm sind: ADAC, Deutsche Bank, VW, Hamburger Oper, Kölner Oper, Berliner Flughafen, Fußball ..... Vielleicht ist alles wurscht, vielleicht ist es anderswo nicht besser aber irgendwann muss der Steuerzahler im Endeffekt blechen, direkt oder indirekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1353

Beitrag(#2028927) Verfasst am: 01.11.2015, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

Daß alle Arten von Schadstoffgrenzwerten mit dem Klimaschutz dienen würden ist ein weit verbreiteter Irrtum. Diesen richtigzustellen ist nicht müßig, sondern eindeutig auch Aufgabe dieses Fadens.


vrolijke hat folgendes geschrieben:

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.

Der formaljuristische Aspekt ist ein Thema aber nicht das einzige in diesem Faden.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8486
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2028940) Verfasst am: 01.11.2015, 17:01    Titel: Kabelkartell seit 1902 Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Mir ist es nicht wurscht und ich sehe schon Tendenzen, die wirklich sehr unangenehm sind: ADAC, Deutsche Bank, VW, Hamburger Oper, Kölner Oper, Berliner Flughafen, Fußball ..... Vielleicht ist alles wurscht, vielleicht ist es anderswo nicht besser aber irgendwann muss der Steuerzahler im Endeffekt blechen, direkt oder indirekt.

Welche Tendenzen daran sind denn unangenehm?

Ich finde es gerade gut, dass dieses Gemauschel und Verschiebe heute eher aufgedeckt wird - als noch vor 20 Jahren.
Gerade die Zahl der vielen Fälle der letzten Jahre sollte uns auch froh stimmen - das eben nicht mehr soviel unter der Decke bleibt, wie eben noch vor 20 Jahren.

Hier mal mein Lieblingsbeispiel eines Kartells, das fast 100 Jahr vor allem in Deutschland und Frankreich die Preise in Absprache diktierte.
Das 1902 gegründete Kabelkartell (ausnahmsweise mal ein Link auf
Code:
SPON
):

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8722069.html

Cool nicht,
das Kartell hatte sogar mit unserem 'Erzfrankfreich' über die Weltkriege hinweg bestand - und umgekehrt Smilie
Der Kapitalismus findet halt seine Arschlöcher überall Smilie


der Autor ist ein gewisser Fleischauer,
Jahre bevor er zum verständigen Bruder von Konzernen wurde und als schwarzbraune Leuchtlaterne der Neocons im
Code:
Spon
sein Lichtlein beiträgt.

Ansonsten sei noch an die lustigen Zementkartellverfahren der 90er und 00er Jahre erinnert - als nämlich unser lokaler Dyckerhoff nicht gerade selten bei so was erwischt wurde.

Nur mal so,
es sind gerade großen Konzerne - die ob ihrer Absprache sowie Fussionspolitik einen Wettbewerb verhindern. Schrankenloser Kapitalismus ist eben auch wettbewerbsfeindlich.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2029029) Verfasst am: 01.11.2015, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.


Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.

Wenn es ein unsinniges Gesetz ist, sollte man es abschaffen.
Aber solange es das Gesetz gibt, sollte man tunlichst nicht dagegen verstoßen.
Wenn man es dennoch tut, und erwischt wird, sollte man nicht auf mimimi tun, sondern konsequent seine Strafe annehmen.


Es ist nicht müßig, sondern dringendst geboten, über die Normen zu diskutieren. Wenn Normen nicht realistisch sind, werden sie auch nur unter Bedingungen erreicht, die nicht realistisch sind.

Und welch besseren Anlass über den Sinn von Regeln zu diskutieren könnte es geben, als einen Regelverstoss? Rosa Parks?

Bestreite ich nicht.
Dennoch gehört Betrug bestraft.

Es ist und bleibt Betrug am Kunden, und an der Konkurenz.

Das wäre so, als wenn die Alkoholschmugler während der Prohibition in den USA nicht bestraft würden, nur weil das Prohibitionsgesetz nonsens war, und später abgeschaft wurde.


Also mir als Kunden ist es wurscht.


Die Gesetze können sich kaum richten nach: "was Dir wurscht ist".

Andern ist das nicht wurscht. Die Konkurenz, die u.U. mit ehrliche Arbeit ihr Geld verdienen, ist das auch nicht wurscht.

Gesetze sind gesellschaftliche Regeln, und die sollten bei Tutatis, nicht "wurscht" sein.

Mit so ein "wurscht"-Mentalität kommt man schnell zu eine Willkürgesellschaft.

Ich möchte nicht in so eine Gesellschaft leben.


Mir ist Tutatis auch wurscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fazer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2015
Beiträge: 169

Beitrag(#2029031) Verfasst am: 01.11.2015, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.


Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.


Das dürfte ja wohl genau die spannende Frage sein: wurde eigentlich wirklich gegen ein Gesetz verstossen? Es wurde ein Auto getestet, wie es in der Serie gebaut und verkauft wird. Nur hat die Software dann offenbar das Verhalten des Motors in Bezug auf den Schadausstoss "optimiert". Wenn das nicht ausdrücklich ausgeschlossen war (ich weiss es nicht), dann könnte man auch zu dem Ergebnis kommen, dass das Gesetz dem Worte nach eingehalten wurde.

Dass sich VW gegenüber den Kunden damit ins Bein geschossen hat ist klar, aber die rechtliche Bewertung der Frage ist durchaus spannend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2029040) Verfasst am: 02.11.2015, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Fazer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:

Aber bei den Auto-Dieselabgasen geht es weniger um das Klima als um die langsame Vergiftung der Menschen in den Großstädten.

Es geht nicht nur "weniger" um das Klima. Die streitgegenständlichen Abgas Grenzwerte stehen dem Klimaschutz entgegen. Der Klimaschutz wird durch die Feinstaub- und NOx Grenzwerte sabotiert.


Es ist jetzt müßig, darüber zu diskutieren, welchen Sinn die Abgasnormen haben.

VW hat wohl mehr als eindeutig gegen ein bestehendes Gesetz verstoßen.


Das dürfte ja wohl genau die spannende Frage sein: wurde eigentlich wirklich gegen ein Gesetz verstossen?


Hier findest du einen Link zur "notice of violation" - ich tu' mir den Inhalt nicht an...
http://www.heise.de/autos/artikel/Wie-ging-Volkswagen-bei-der-Manipulation-der-Abgaswerte-vor-2822634.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 5 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group