Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Syrien - Säbelrasseln und Vorurteile
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17 ... 31, 32, 33  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2033659) Verfasst am: 01.12.2015, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Und wiederum beschließt ein Bundeskabinett einer schwarz-roten Koalition einen kriegerischen Auslandseinsatz ohne jegliche Strategie und fern jedweder völkerrechtlichen Legitimation, ohne UN-Mandat und aus falsch deklarierter Bündnistreue.
http://www.tagesschau.de/inland/bundeswehreinsatz-syrien-105.html
Zitat:
Die Bundesregierung hat das Mandat für den geplanten Syrien-Einsatz der Bundeswehr auf den Weg gebracht. Doch eine klare Strategie für den Einsatz hat sie noch nicht benannt - kritisieren zumindest die Grünen und der Bundeswehrverband. "Wir erwarten noch Antworten", so Verbandschef Wüstner.


Da die Meinung der Oppositionsführung wieder mal von den verantwortlichen öffentlich-rechtlichen Medien nicht öffentlich gemacht wird, hier die Stellungnahme:
http://linksfraktion.de/pressemitteilungen/leyens-plaene-sind-augenwischerei/
Zitat:
„Wer die Terroristen des Islamischen Staates bekämpfen will, der muss vor allem die Kungelei mit Saudi-Arabien und dem türkischen Terrorpaten Erdogan beenden, auf deren Unterstützung der IS bisher zählen kann und angewiesen ist. Solange sich die Bundesregierung dazu nicht durchringt, sondern die türkische Regierung sogar hofiert, ist ihr Aktionismus, 1200 Bundeswehrsoldaten zum angeblich alternativlosen militärischen Kampf gegen den IS ins Feuer zu schicken, nicht nur verantwortungslos, sondern auch schlicht verlogen“, kommentiert Sahra Wagenknecht den Sechs-Punkte-Plan von Verteidigungsministerin von der Leyen. ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1823

Beitrag(#2033737) Verfasst am: 01.12.2015, 21:04    Titel: Öl des IS Antworten mit Zitat

Der Abschuss des russischen Militärjets durch Freigabe aus Ankara hatte die Diplomatie eskalieren lassen.
Offensichtlich verdienen Türken am Verkauf von Öl des IS.
Die Frage ist nur noch, wer genau von dem illegalen Export profitiert.
Vetternwirtschaft, Korruption und Mafia sind in der Türkei beteiligt.
Immerhin wurden kürzlich 300 Tanklaster zerstört.
Die Hintermänner sind wohl noch nicht bekannt.

http://www.wiwo.de/politik/ausland/russischer-jet-ueber-tuerkei-abgeschossen-recep-tayyip-erdogan-statuiert-ein-exempel/12636438.html

http://www.fr-online.de/terrorgruppe-islamischer-staat/streit-mit-erdogan--ist-putins-kritik-berechtigt--,28501302,32680960.html

http://www.fr-online.de/syrien/abschuss-su-24-erdogan-will-beweise-von-putin,24136514,32673790.html
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fazer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2015
Beiträge: 169

Beitrag(#2034230) Verfasst am: 03.12.2015, 23:14    Titel: Re: Öl des IS Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Der Abschuss des russischen Militärjets durch Freigabe aus Ankara hatte die Diplomatie eskalieren lassen.
Offensichtlich verdienen Türken am Verkauf von Öl des IS.
Die Frage ist nur noch, wer genau von dem illegalen Export profitiert.
Vetternwirtschaft, Korruption und Mafia sind in der Türkei beteiligt.
Immerhin wurden kürzlich 300 Tanklaster zerstört.
Die Hintermänner sind wohl noch nicht bekannt.

http://www.wiwo.de/politik/ausland/russischer-jet-ueber-tuerkei-abgeschossen-recep-tayyip-erdogan-statuiert-ein-exempel/12636438.html

http://www.fr-online.de/terrorgruppe-islamischer-staat/streit-mit-erdogan--ist-putins-kritik-berechtigt--,28501302,32680960.html

http://www.fr-online.de/syrien/abschuss-su-24-erdogan-will-beweise-von-putin,24136514,32673790.html


Es ist wohl insbesondere der von Russland unterstützte Assad, der vom IS Öl bezieht. Die Anschuldigungen der Russen gegen die Türkei sind insoweit heuchlerisch.

Zitat:
Was hat Putin von seinen Behauptungen? Sie sind ein Ablenkungsmanöver von der Tatsache, dass seine Regierung bisher kaum etwas gegen den IS tut. Stattdessen bombardiert sie vor allem diejenigen, die den IS in Syrien bekämpfen und stützt ein Regime, das tatsächlich in industriellem Maße Öl und Gas vom IS kauft.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/satellitenfotos-erdogan-und-putin-streiten-weiter-ueber-oel-an-is-a-1065837.html

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2034252) Verfasst am: 04.12.2015, 07:14    Titel: Antworten mit Zitat

"WIR" wollen endlich wieder "Verantwortung in der Welt übernehmen"!
lautet die einhellige Meinung der Medien nach einer Umfrage des ARD-Deutschland Trends unter rund 1000 Befragten. 58% sollen einem Militäreinsatz Deutschlands in Syrien zugestimmt haben. Mehrheiten vor allem bei SPD aber selbst bei den Grünen.
http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html

Aber wenn schon, raten dann auch gleich die "Experten" an, dann richtig!
zumindest stand das um 6:30 Uhr noch auf der TS-Seite der ARD zu lesen. Inzwischen ist der Artikel aber verschwunden. War vllt. doch etwas zu vorschnell und reißerisch formuliert, denn die Abstimmung kommt ja erst noch.
skeptisch

Nur, um mich vorab auch schon mal zu positionieren. ICH will weder einen Krieg, noch einen hirnrissigen Einsatz deutscher Soldaten in Syrien. Aber das war jetzt sicherlich auch keine Überraschung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2034255) Verfasst am: 04.12.2015, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html



Zitat:
Die Zustimmung zu einem solchen militärischen Beistand variiert je nach parteipolitischer Präferenz: 65 Prozent der SPD-Anhänger, 63 Prozent der AfD-Anhänger und 58 Prozent der Unions-Anhänger befürworten eine militärische Unterstützung durch Deutschland. Die Grünen-Anhänger sind eher gespalten: 51 Prozent sind dafür, 45 Prozent dagegen.


erschreckend, wie gut sich das Paradigma "war on terror" als sinnvoll verbreiten konnte ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12769
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2034366) Verfasst am: 04.12.2015, 19:10    Titel: Bundeswehr raus aus Syrien! Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html


Zitat:
Die Zustimmung zu einem solchen militärischen Beistand variiert je nach parteipolitischer Präferenz: 65 Prozent der SPD-Anhänger, 63 Prozent der AfD-Anhänger und 58 Prozent der Unions-Anhänger befürworten eine militärische Unterstützung durch Deutschland. Die Grünen-Anhänger sind eher gespalten: 51 Prozent sind dafür, 45 Prozent dagegen.


erschreckend, wie gut sich das Paradigma "war on terror" als sinnvoll verbreiten konnte ...


Stimmt. Eine Katastrophe und Teil der allgemeinen Volksverdummung.

Das Motto der - hoffentlich wieder wachsenden! - kritischen Friedensbewegung muss hier lauten:

Bundeswehr raus aus Syrien!

Verpisst euch sonst wohin! Böse
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21370
Wohnort: München

Beitrag(#2034367) Verfasst am: 04.12.2015, 19:12    Titel: Re: Bundeswehr raus aus Syrien! Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html


Zitat:
Die Zustimmung zu einem solchen militärischen Beistand variiert je nach parteipolitischer Präferenz: 65 Prozent der SPD-Anhänger, 63 Prozent der AfD-Anhänger und 58 Prozent der Unions-Anhänger befürworten eine militärische Unterstützung durch Deutschland. Die Grünen-Anhänger sind eher gespalten: 51 Prozent sind dafür, 45 Prozent dagegen.


erschreckend, wie gut sich das Paradigma "war on terror" als sinnvoll verbreiten konnte ...


Stimmt. Eine Katastrophe und Teil der allgemeinen Volksverdummung.

Das Motto der - hoffentlich wieder wachsenden! - kritischen Friedensbewegung muss hier lauten:

Bundeswehr raus aus Syrien!

Verpisst euch sonst wohin! Böse


In die Ukraine!

Und Genosse Skeptiker unternimmt die ersten kritischen Friedensverhandlungen mit dem IS.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12769
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2034370) Verfasst am: 04.12.2015, 19:25    Titel: Re: Bundeswehr raus aus Syrien! Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html


Zitat:
Die Zustimmung zu einem solchen militärischen Beistand variiert je nach parteipolitischer Präferenz: 65 Prozent der SPD-Anhänger, 63 Prozent der AfD-Anhänger und 58 Prozent der Unions-Anhänger befürworten eine militärische Unterstützung durch Deutschland. Die Grünen-Anhänger sind eher gespalten: 51 Prozent sind dafür, 45 Prozent dagegen.


erschreckend, wie gut sich das Paradigma "war on terror" als sinnvoll verbreiten konnte ...


Stimmt. Eine Katastrophe und Teil der allgemeinen Volksverdummung.

Das Motto der - hoffentlich wieder wachsenden! - kritischen Friedensbewegung muss hier lauten:

Bundeswehr raus aus Syrien!

Verpisst euch sonst wohin! Böse


In die Ukraine!


Von wegen. In die Kaserne, Betten machen und Schnauze halten! Mehr hat nicht zu sein mit der deutschen Wehr ... Bundeswehrmacht.

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Und Genosse Skeptiker unternimmt die ersten kritischen Friedensverhandlungen mit dem IS.


Dem Produkt des letzten Irak-Angriffskrieges? Es wird mal langsam Zeit dafür, dass der Westen aufhört, immer neue *Gottes*krieger heran zu züchten, nur weil der Westen wie ein Junkie nicht vom Öl runter kommt ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21370
Wohnort: München

Beitrag(#2034393) Verfasst am: 04.12.2015, 20:08    Titel: Re: Bundeswehr raus aus Syrien! Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html


Zitat:
Die Zustimmung zu einem solchen militärischen Beistand variiert je nach parteipolitischer Präferenz: 65 Prozent der SPD-Anhänger, 63 Prozent der AfD-Anhänger und 58 Prozent der Unions-Anhänger befürworten eine militärische Unterstützung durch Deutschland. Die Grünen-Anhänger sind eher gespalten: 51 Prozent sind dafür, 45 Prozent dagegen.


erschreckend, wie gut sich das Paradigma "war on terror" als sinnvoll verbreiten konnte ...


Stimmt. Eine Katastrophe und Teil der allgemeinen Volksverdummung.

Das Motto der - hoffentlich wieder wachsenden! - kritischen Friedensbewegung muss hier lauten:

Bundeswehr raus aus Syrien!

Verpisst euch sonst wohin! Böse


In die Ukraine!


Von wegen. In die Kaserne, Betten machen und Schnauze halten! Mehr hat nicht zu sein mit der deutschen Wehr ... Bundeswehrmacht.

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Und Genosse Skeptiker unternimmt die ersten kritischen Friedensverhandlungen mit dem IS.


Dem Produkt des letzten Irak-Angriffskrieges? Es wird mal langsam Zeit dafür, dass der Westen aufhört, immer neue *Gottes*krieger heran zu züchten, nur weil der Westen wie ein Junkie nicht vom Öl runter kommt ...-


Vollkommen richtig, wir sind uns ja eigentlich einig. Das Dumme daran ist, die verantwortlichen Militärs und Politiker verweigern ihre Verantwortung. Sie sehen nur den kurzfristigen Nutzen und verzichten auf langfristige Erwägungen. Alles hat ja mit dem Aufbau der Mudschaheddin in Afghanistan angefangen, als der Westen die Dschihadisten förderte, um die böse Sowjetunion zu vertreiben. Das hat die Saat des verdorbenen Islam gesät, den wir heute ernten. Mit dem wir aber nun aktuell umgehen müssen - den "wir" aufhalten müssen. Traurig Und doch, ich will die Bundeswehr nirgendwo sehen, außer in Kasernen auf dem Lande, wo sich die Brüllheinis meinetwegen gegenseitig die Schniedel streicheln und zwischendurch Rehe erschrecken.

Werden die Gotteskrieger des IS nicht von Saudi-Arabien, der Türkei und Katar unterstützt? Hier sollte der "Westen" anpacken. Aber das ist natürlich längst bekannt, nur noch nicht ins Bewußtsein des gemeinen Umfragemitmachers gedrungen. Und wenn es dort nicht ankommt, wird sich nichts bewegen. Aber was tun? Der IS ist da und bedroht die Kurden im Norden, die Syrer im Westen, etabliert sich in Libyen und droht mit Angriffen auf Europa. UN-Truppen? Ich bin da ratlos und in einem Dilemma gefangen. Langfristige Lösungen gibt es zuhauf um den IS zu schwächen (Waffenhandel, Öleinkauf, Druck auf S-A und Konsorten...), und hinter dem IS stecken auch alte Hussein-Kumpane, das sind ja auch nur Profiteure, die ihre willigen Kämpfer verheizen.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2034472) Verfasst am: 05.12.2015, 10:16    Titel: Re: Bundeswehr raus aus Syrien! Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html


Zitat:
Die Zustimmung zu einem solchen militärischen Beistand variiert je nach parteipolitischer Präferenz: 65 Prozent der SPD-Anhänger, 63 Prozent der AfD-Anhänger und 58 Prozent der Unions-Anhänger befürworten eine militärische Unterstützung durch Deutschland. Die Grünen-Anhänger sind eher gespalten: 51 Prozent sind dafür, 45 Prozent dagegen.


erschreckend, wie gut sich das Paradigma "war on terror" als sinnvoll verbreiten konnte ...


Stimmt. Eine Katastrophe und Teil der allgemeinen Volksverdummung.

Das Motto der - hoffentlich wieder wachsenden! - kritischen Friedensbewegung muss hier lauten:

Bundeswehr raus aus Syrien!

Verpisst euch sonst wohin! Böse


In die Ukraine!


Lustig. Daran musste ich auch denken, als ich von der teilweisen Ablehnung der Gründen und deren Begründungen las und hörte. Für einen Kampfeinsatz an der Seite Poros und seiner zweifelhaften Gesellen hätte es bei den Grünen wohl geschlossene Zustimmung gegeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21370
Wohnort: München

Beitrag(#2034484) Verfasst am: 05.12.2015, 12:36    Titel: Re: Bundeswehr raus aus Syrien! Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html


Zitat:
Die Zustimmung zu einem solchen militärischen Beistand variiert je nach parteipolitischer Präferenz: 65 Prozent der SPD-Anhänger, 63 Prozent der AfD-Anhänger und 58 Prozent der Unions-Anhänger befürworten eine militärische Unterstützung durch Deutschland. Die Grünen-Anhänger sind eher gespalten: 51 Prozent sind dafür, 45 Prozent dagegen.


erschreckend, wie gut sich das Paradigma "war on terror" als sinnvoll verbreiten konnte ...


Stimmt. Eine Katastrophe und Teil der allgemeinen Volksverdummung.

Das Motto der - hoffentlich wieder wachsenden! - kritischen Friedensbewegung muss hier lauten:

Bundeswehr raus aus Syrien!

Verpisst euch sonst wohin! Böse


In die Ukraine!


Lustig. Daran musste ich auch denken, als ich von der teilweisen Ablehnung der Gründen und deren Begründungen las und hörte. Für einen Kampfeinsatz an der Seite Poros und seiner zweifelhaften Gesellen hätte es bei den Grünen wohl geschlossene Zustimmung gegeben.


Ich weiß ja, dass du, um es vorsichtig auszudrücken, nicht gerade ein Sympathisant unserer ökobewußten Knuffelpartei und ihres Personals bist, aber... eines muss man ganz klar stellen: Die Grünen sind grundsätzlich gegen Kriege. Außer sie sind an der Regierung beteiligt. Dann sind sie dafür, ballen aber ganz arg ihr Fäustchen in der Tasche, denn das tut weh, doch letztendlich will man nicht als Verräter erscheinen. Wenigstens hat sich das apokalyptische Szenario eines dritten Weltkriegs (wer hat noch mal davor gewarnt... Mario Adorf?) in der Ukraine in Luft ausgelöst und Bundeswehreinsätze bleiben uns dort vorerst erspart und die Grünen müssen sich in diesem Falle nicht verbiegen.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2034640) Verfasst am: 06.12.2015, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Die Heute-Show zum Bundeswehreinsatz in Syrien: https://www.youtube.com/watch?v=SaJWQxeOVrI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2034654) Verfasst am: 06.12.2015, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Heute-Show zum Bundeswehreinsatz in Syrien: https://www.youtube.com/watch?v=SaJWQxeOVrI

haben wir gestern im chat zusammen angesehen und ausführlich besprochen...
der ausschnitt mit "Friedensmission der Sterne" war auch gut...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2034657) Verfasst am: 06.12.2015, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Heute-Show zum Bundeswehreinsatz in Syrien: https://www.youtube.com/watch?v=SaJWQxeOVrI

haben wir gestern im chat zusammen angesehen und ausführlich besprochen...

Und, Ré­su­mé... ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2034658) Verfasst am: 06.12.2015, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Rückblick: FAZ, Feuilleton, 2013
Seite 1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2034709) Verfasst am: 06.12.2015, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Heute-Show zum Bundeswehreinsatz in Syrien: https://www.youtube.com/watch?v=SaJWQxeOVrI

haben wir gestern im chat zusammen angesehen und ausführlich besprochen...

Und, Ré­su­mé... ?

ich kann mich nicht mehr entsinnen, ob wir ein Resümee gezogen haben, aber wer will den schon deutsche soldaten im ausland sehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2034773) Verfasst am: 07.12.2015, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=ium2mjzx7B4

seltener volltreffer eines panzers, t-72 oder t-90. Munition und treibstoff setzen fast gleichzeitig um.
achtung, das video stammt aus einem krieg.

edit:
ist ein t.72. (1 oder 2 Mann sind wohl davongekommen.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2035053) Verfasst am: 10.12.2015, 01:05    Titel: Antworten mit Zitat

Link gekürzt.

die deutschen tornados über syrien können den meisten waffen der koalition ziele in echtzeit zuweisen.
das machen die auch in niedriger höhe.

vielleicht sollten wir es machen wie die russen und die hoheitszeichen runterkratzen, bevor im internet und in IS videos deutsche tornados bei kämpfen über syrien auftauchen...

örks Komplett von der Rolle


Link klickbar gemacht, und gekürzt. vrolijke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2035079) Verfasst am: 10.12.2015, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: »Es ist eine Lüge, dass dieser Kriegseinsatz den IS schwächen wird«

https://www.youtube.com/watch?v=SqQGJWByj4M
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31925
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2035085) Verfasst am: 10.12.2015, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: »Es ist eine Lüge, dass dieser Kriegseinsatz den IS schwächen wird«

https://www.youtube.com/watch?v=SqQGJWByj4M


Das sollte für jeden normal denkendem Mensch klar sein.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25051
Wohnort: Edo

Beitrag(#2035096) Verfasst am: 10.12.2015, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: »Es ist eine Lüge, dass dieser Kriegseinsatz den IS schwächen wird«

https://www.youtube.com/watch?v=SqQGJWByj4M


Das sollte für jeden normal denkendem Mensch klar sein.


Normales Denken ist rechts von der Linken anscheinend nicht sehr verbreitet. skeptisch
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2035118) Verfasst am: 10.12.2015, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: »Es ist eine Lüge, dass dieser Kriegseinsatz den IS schwächen wird«

https://www.youtube.com/watch?v=SqQGJWByj4M


Das sollte für jeden normal denkendem Mensch klar sein.


Normales Denken ist rechts von der Linken anscheinend nicht sehr verbreitet. skeptisch


stimmt aber auch nicht. die Luftunterstützungen machen die Rückeroberungen der Kurden erst möglich. versorgungsgüter in frontnähe werden auch aus der Luft abgeworfen. die ganzen special forces, die im gebiet des IS auf der jagd sind nach kommandeuren und dokumenten des IS, operieren auch großteils aus der Luft.
Außerdem schaden die Angriffe aus der Luft dem IS empfindlich.

Was klar ist, ist, dass man den IS auf diese Art kaum wird besiegen können.
Ich denke aber auch, dass man selbst mit westlichen Bodentruppen den IS nicht aus Syrien und dem Irak vertreiben können wird.
So lange andere Länder wie die Türkei, Katar und Saudi Arabien den IS unterstützen, werden alle Maßnahmen nur wenig fruchten.

Am Beispiel Afghanistans konnte man sehr gut sehen, dass die Taliban zwar in Rückzugsräume gedrängt und in ihrer Handlungsfähigkeit stark eingeschränkt werden konnten, aber so bald man die teure "Intervention" reduzierte, waren die Taliban sofort in alter Frische wieder zurückgekehrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2035122) Verfasst am: 10.12.2015, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

die al-nusra front leidet wohl ein bisschen unter munitionsmangel, zumindest bei den 125mm Granaten.
trotzdem unternimmt sie spektakuläre vorstöße gegen (angeblich) iranisch geführte Söldner (die sogar häftlinge zum kämpfen zwingen sollen). der gegner leidet wohl noch ein bisschen mehr unter mängeln bei der Versorgung.
die vorstöße werden teils mit Drohnen koordiniert und das bildmaterial in HD maximal propagandistisch ausgeschlachtet. russische separatisten in der ukraine hätten die drohnen wohl sofort elektromagnetisch abgeschossen. insgesamt doch recht beeindruckende videos:

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=XxSx3VcfSgw

https://www.youtube.com/watch?v=t4sfucfKrtY&feature=youtu.be
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2035127) Verfasst am: 10.12.2015, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: »Es ist eine Lüge, dass dieser Kriegseinsatz den IS schwächen wird«

https://www.youtube.com/watch?v=SqQGJWByj4M


Das sollte für jeden normal denkendem Mensch klar sein.

Könnte man annehmen. Auch dass daraus eine bestimmte politische Meinungsbildung erfolgen würde. Aber heh: Die Linke müsste sich halt umbenennen in "die LinCke", vielleicht sind die Prioritäten nur einfach falsch gesetzt...
zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21370
Wohnort: München

Beitrag(#2035329) Verfasst am: 12.12.2015, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Wie gut, dass es auch innerhalb der Linken kritische Stimmen gegen Wagenknecht gibt...

http://www.potemkin-zeitschrift.de/2015/11/27/paris-und-die-grenzen-linken-pluralismus/

Zitat:
Neue Dimension des „Diktatorenverständnis von Links“

Der (IS) ist ja in wesentlichen Teilen aus der Erbmasse der Hussein-Diktatur aufgebaut, die Wagenknecht selbst als einen stabilisierenden Faktor in der Region interpretiert hatte. Wer also davon spricht, dass westliche Imperialinteressen solide despotische Verwaltungsdiktaturen ausgehebelt haben, der spricht sich nicht nur unterschwellig für die Stabilisierung der Welt unter Nutzung von (ursprünglich linken) totalitären Gewaltherrschern aus. Er verkennt und verachtet den Wunsch weiter Teile einer sich entwickelnden arabischen Zivilgesellschaft auf ein Leben ohne Bevormundung und undemokratische Zurechtweisung.

Der vernebelt aber auch das Elend, welches diese Despoten über die eigene Bevölkerung und Menschen gebracht hatten und haben. Menschen, die in Europa eine neue Zukunft suchten, aber in lybischen Wüstenlagern ungezählt vom Gaddafi-System deportiert und getötet wurden. Der vergisst Giftgasangriffe der irakischen Diktatur auf die eigene kurdische Bevölkerung. Der vergisst die brutale Unterdrückung jeglicher Opposition durch das Assad Regime.



Zitat:
Moralruine Wagenknecht

Mit Wagenknecht trifft die Linke eine Entscheidung im Konzert der Konfrontation spätkapitalistischer Modellwelten. Auf der einen Seite der konsumoptimistische westliche Lebens- und Ausbeutungsstil, auf der anderen Seite die postmoderne feudalpessimistische Reaktion mit pseudoreligiösen Legitimationsfragmenten, zu der auch eine neototalitäre Linke keine kritische Distanz mehr aufbauen kann, weil vermeintlich jede Gegenreaktion zur Dominanz des weltweit agierenden Kapitalismus in die eigene Dialektik integriert werden kann, mehr noch muss. Zu meinen, dass es hier noch Akteure gibt, die besser sind als die anderen verbietet sich zwar von selbst. Wer aber die fremde oder selbst herbeigeführte Destabilisierung der Systeme á la Assad kritisiert und diesen Diktatoren eine stabilisierende Rolle zuordnet, der kann auf der anderen Seite kaum überzeugend eine politische Position gegen Herrscherfamilien in Saudi-Arabien oder den anderen Golfstaaten einnehmen. Sind sie nicht alle auch Stabilitätsfaktoren in der Region?

Wagenknecht bezieht in dieser Frage keine moralische Position, sondern eine nach Nutzerwägungen. Sie wird entscheidend davon geprägt welcher dieser „Stabilitätsfaktoren“ im Kalten Krieg auf welcher Seite des Eisernen Vorhangs stand. Daher kann sie auch keine Nähe zu Opfern von Gewalt vermeintlich antiimperialer Terrornetzwerke aufbauen. Wagenknecht hat schon lange den Rubikon überschritten im bürgerliche Moderneprozess eine positive Rolle für sich definieren zu könne. Durch ihre Aufwertung in Partei und Fraktion treibt sie damit die gesamte Partei in die weitere Isolation.

Dagegen müsste eigentlich klar sein, wo sich linke Politik in der Auseinandersetzung um die Weiterentwicklung der Zivilgesellschaft einzuordnen hat. Eine Person die in diesem Zusammenhang keine Empathie für die Opfer von Paris zeigt ist unwürdig eine linke Bundestagfraktion zu führen. Ihr Verhalten kann nur eine Konsequenz haben: Über die Grenzen des linken Pluralismus in der Partei Die Linke zu diskutieren. Umgehend.

_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35987
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2035381) Verfasst am: 12.12.2015, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Selbstzerfleischung scheint immer noch das gaengige Hobby der politischen Linken zu sein. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2035464) Verfasst am: 14.12.2015, 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstzerfleischung scheint immer noch das gaengige Hobby der politischen Linken zu sein. Sehr glücklich

Bei anderen ist es Meinungspluralität und über die Maßen erwünscht, bei den Linken soll es Selbstzerfleischung und damit generell vorgeblich unerwünscht sein ....
Neee ne?

Ich finde es durchaus wünschenswert, wenn mehrere Ansätze betrachtet werden. Zumindest, so lange man sich letztendlich auf ein Strategie einigen kann. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35987
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2035522) Verfasst am: 14.12.2015, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstzerfleischung scheint immer noch das gaengige Hobby der politischen Linken zu sein. Sehr glücklich

Bei anderen ist es Meinungspluralität und über die Maßen erwünscht, bei den Linken soll es Selbstzerfleischung und damit generell vorgeblich unerwünscht sein ....
Neee ne?

Ich finde es durchaus wünschenswert, wenn mehrere Ansätze betrachtet werden. Zumindest, so lange man sich letztendlich auf ein Strategie einigen kann. zwinkern



Natuerlich braucht es in jeder Partei Meinungspluralismus, allerdings auch Diskussionkultur und das hier offensichtlich werdende Fehlen derselben kritisiere ich. Es reicht naemlich nicht das Vorhandensein verschiedener Meinungen, sondern die muessen auch konstruktiv miteinander ausgetauscht werden und dazu gehoert nunmal das Ertragen anderer Meinungen, ohne das Gegenueber persoenlich abzuwerten, z.B. indem man es als "Moralruine" bezeichnet.

Wie wenig es den Kritikern Wagenknechts hier um Meinungspluralitaet in ihrer Partei geht, sondern um das genaue Gegenteil davon wird in ADs Zitaten sogar ganz offen ausgesprochen:

Zitat:
...Eine Person die in diesem Zusammenhang keine Empathie für die Opfer von Paris zeigt ist unwürdig eine linke Bundestagfraktion zu führen. Ihr Verhalten kann nur eine Konsequenz haben: Über die Grenzen des linken Pluralismus in der Partei Die Linke zu diskutieren. Umgehend.



Hier soll eine abweichende Meinung (in diesem Falle wohl eher ein ganzes Buendel von Meinungen) dadurch aus der Partei verschwinden, dass man Mitgliedern mit abweichender Meinung bzw. deren fuehrenden Repraesentanten unverhohlen die Tuer zu weisen um dem "linken Pluralismus Grenzen" zu setzen.

Diese offene persoenliche Attacke naehrt in mir auch den Verdacht, dass inhaltliche Gegensaetze moeglicherweise nur vorgeschoben sind und es in Wirklichkeit um persoenliche Machtspielchen geht. Da haben manche offenbar Probleme damit, dass Sarah Wagenknecht in ein hohes Parteiamt gewaehlt wurde und wollen sie da weghauen. Dies ist eigentlich weder mit Meinungspluralitaet noch mit linkem Demokratieverstaendnis vereinbar. Dies ignoriert naemlich bewusst die Mandatstraeger, die Sarah Wagenknecht in jenes Parteiamt gewaehlt haben. Vielleicht stecken da auch persoenliche Ambitionen dahinter, denen Sarah Wagenknecht im Wege steht. Wer weiss das schon?

Fuer die Aussenwirkung ist das natuerlich fatal. Solche Holzereien lassen naemlich an der Regierungsfaehigkeit der gesamten Partei zweifeln.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35987
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2036882) Verfasst am: 25.12.2015, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
...Einer der wichtigsten Anführer radikal-islamischer Rebellen in Syrien ist offenbar getötet worden. Sahran Allusch, Chef der Miliz Dschaisch al-Islam, sei bei einem russischen Luftangriff in der Nähe von Damaskus ums Leben gekommen, meldeten die Nachrichtenseite Orient News und andere Oppositionsmedien. Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte sowie die syrische Armee bestätigten seinen Tod...


http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-rebellenfuehrer-getoetet-101.html
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2040972) Verfasst am: 24.01.2016, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17 ... 31, 32, 33  Weiter
Seite 16 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group