Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Herr Erdogan mal wieder...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23 ... 32, 33, 34  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2237

Beitrag(#2064709) Verfasst am: 13.08.2016, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Stück für Stück wird die Scharia wieder eingeführt:

http://www.merkur.de/politik/schock-tuerkei-verfassungsgericht-erlaubt-sex-mit-kindern-zr-6658998.html schrieb:

Zitat:
Das türkische Verfassungsgericht kippte das bisherige Missbrauchsgesetz. Geschlechtsverkehr mit Kindern zwischen 12 und 15 Jahren ist nun nicht mehr unbedingt eine Straftat.

Und was ist hierbei problematisch?

Erstens werden Teile der Scharia auch in Deutschland angewandt. Selbst Justiz und Polizei arbeiten mit Friedensrichtern zusammen. Das nennt sich Integration.

Zweitens stellt man in Deutschland die religiöse Tradition der Beschneidung auch schon mal über das Recht der körperlichen Unversehrtheit des Kindes. Das nennt sich Religionsfreiheit und Brauchtumspflege.

Und drittens war Mohamed ein Feminist. Heinrich Böll Stiftung. Warum sollte man die Herabsetzung des Heiratsalters nicht auch als Fortschritt im Sinne der sexuellen Befreiung sehen? Das nennt sich Aufklärung.
(Warum der Autor hier Fabian Goldmann heißt und auf Twitter Fabian Köhler ist mir nicht bekannt.)

https://de.wikipedia.org/wiki/Ehem%C3%BCndigkeit schrieb:
Zitat:
In der Regel erlangt man in Deutschland die Ehemündigkeit erst mit Eintritt der Volljährigkeit.
Allerdings gibt § 1303 Abs. 2-4 BGB die Möglichkeit, bereits im Alter von 16 Jahren die Ehe einzugehen. Voraussetzung dafür ist, dass
der andere Verlobte bereits volljährig ist und dass
das zuständige Familiengericht eine Befreiung von der Voraussetzung der Volljährigkeit erteilt hat.

Dies sind erheblich höhere Anforderungen als das, was in der Türkei jetzt gilt.
Dass in der Türkei auch Zwangsehen noch gang und gebe sind, verschärft die Situation.
Sofern die Scharia unserer Rechtssprechung nahe kommt, habe ich nichts gegen Friedensrichter.
Mohammed mag vielleicht für damalige Maßstäbe ein Feminist gewesen sein.
Das ist aber auch schon 1500 Jahre her und seither hat sich einiges getan.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15534
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2064787) Verfasst am: 14.08.2016, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wolle hat folgendes geschrieben:
Mohammed mag vielleicht für damalige Maßstäbe ein Feminist gewesen sein.
Das ist aber auch schon 1500 Jahre her und seither hat sich einiges getan.

So kann man auch Martin Luther als Feminist bezeichnen, und sicher haben das schon einige Idioten getan. Warum? Na, er hat doch die Nonnen "befreit", so daß sie heiraten durften.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14208
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2065155) Verfasst am: 18.08.2016, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

(Ohne weitergehende Vergleiche implizieren zu wollen, aber für dieses Puzzlestück:)

Ist Fetullah Gülen eigentlich eher wie Emmanuel Goldstein (sprich: die Bedrohung könnte völlig fiktiv sein) oder wie Ernst Röhm (sprich: hätte gefährlich werden können (, aber man geht eher davon aus, daß er das gar nicht wollte))?

Und Erdogan schafft es auch jetzt endgültig, alle Bedrohungen zusammenzuführen und gemeinsam zu behandeln: Wenn der IS bombt, beschießt man die PKK (oder auch umgekehrt) und steckt ein paar Oppositionelle ins Gefängnis, ist sowieso alles eine Sauce, es treffe immer die Richtigen, sagt er (Link).

DLF-Nachrichten hat folgendes geschrieben:
Der türkische Präsident Erdogan hat die Gülen-Bewegung mit den jüngsten Anschlägen in der Türkei in Verbindung gebracht. In einer im Fernsehen übertragenen Rede erklärte Erdogan, die Türkei sehe sich mit verschiedenen Terror-Organisationen konfrontiert, die zusammenarbeiteten. So trage die Gülen-Organisation eine Mitschuld an den drei Angriffen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK mit zehn Toten und rund 300 Verletzten. Sie habe die PKK mit geheimdienstlichen Erkenntnissen versorgt, sagte Erdogan weiter.

_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2237

Beitrag(#2065286) Verfasst am: 20.08.2016, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die gleichgeschaltete Presse in der Türkei legt sich mit Schweden an.

http://www.stern.de/reise/warnung-vor-vergewaltigungen-in-schweden-am-istanbuler-flughafen-7017990.html schrieb:
Zitat:
Warnung vor Vergewaltigung ist Reaktion auf politischen Streit

Die Anzeige, die laut einem Behördenvertreter von "Günes" geschaltet wurde und mitnichten eine offizielle Warnung der Regierung darstellt, ist offenbar eine Reaktion auf eine Äußerung der schwedischen Außenministerin Margot Wallström. Diese hatte nach einer umstrittenen Entscheidung des türkischen Verfassungsgerichts zu einem Gesetz über sexuellen Missbrauch Minderjähriger auf Twitter geschrieben: "Die türkische Entscheidung, Sex mit Kindern unter 15 zuzulassen, muss zurückgenommen werden."


Es wäre auch interessant zu klären, wie viele Vergewaltigungen in der Türkei aus Angst nie angezeigt werden.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 1991

Beitrag(#2065289) Verfasst am: 20.08.2016, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Sowas kannst Du nicht rauskriegen, auch nicht in Deutschland. Wer aus Angst nicht anzeigt, warum sollte er gegenüber anderen, insbesondere Fremden, darüber reden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10317
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2065290) Verfasst am: 20.08.2016, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Die Entwicklung in den kurdischen Gebieten Nordsyriens führt in Ankara, Teheran und Damaskus zu panikhaften Reaktionen. Die Folge: die Despoten fangen an, eng zusammenzurücken.

Gleichzeitig gehen sie auf Distanz zum Westen. Dem wird vorgeworfen, für die Ausbreitung eines basisdemokratischen kurdischen Staats verantwortlich zu sein.Würde sich dort so ein Staat erfolgreich entwickeln, wäre das langfristig das Ende der Despoten und absolutistischen Monarchen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2237

Beitrag(#2065296) Verfasst am: 20.08.2016, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
Sowas kannst Du nicht rauskriegen, auch nicht in Deutschland. Wer aus Angst nicht anzeigt, warum sollte er gegenüber anderen, insbesondere Fremden, darüber reden?

Man kann eine anonyme Umfrage machen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 98
Wohnort: Jetz?

Beitrag(#2065316) Verfasst am: 20.08.2016, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Stück für Stück wird die Scharia wieder eingeführt:

http://www.merkur.de/politik/schock-tuerkei-verfassungsgericht-erlaubt-sex-mit-kindern-zr-6658998.html schrieb:

Zitat:
Das türkische Verfassungsgericht kippte das bisherige Missbrauchsgesetz. Geschlechtsverkehr mit Kindern zwischen 12 und 15 Jahren ist nun nicht mehr unbedingt eine Straftat.


Bekanntlich hatte bereits Mohammed Sex mit einem Kind.

Zitat:
Das türkische Verfassungsgericht kippte noch ein weiteres Gesetz, nach dem Vergewaltigung von Kindern mit mindestens 16 Jahren Gefängnis bestraft wird


Und die Frau vom Sultan hat Harems gelobt.

Zitat:
Andere Frauenrechtler prophezeien die Zunahme von Zwangsehen. "Menschen werden in der Lage sein, Kinder zu entführen, zu vergewaltigen und jung zu heiraten", sagt Canan Güllü, Leiterin des Verbands der türkischen Frauenvereinigungen.


Keine Ahnung, ob das im Koran auch empfohlen wird, aber in die EU kommt die Türkei so nicht.



naja, im Vatikanstaat ist Sex mit Minderjährige schon lange erlaubt...


Zitat:

Nachricht von 24.04.10

http://www.welt.de/politik/deutschland/article7319676/Vatikan-hat-niedrigstes-Schutzalter-fuer-Kinder-in-Europa.html

Vatikan hat niedrigstes Schutzalter für Kinder in Europa

Der Vatikanstaat hat in Europa das niedrigste Schutzalter für Kinder. Es liegt bei 12 Jahren, in Deutschland dagegen bei 14 und in der Schweiz bei 16. Das Schutzalter legt fest, wie alt ein Kind mindestens sein muss, damit Erwachsene und Jugendliche sexuelle Beziehungen mit ihm haben dürfen.
...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2065360) Verfasst am: 21.08.2016, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Tupã hat folgendes geschrieben:

naja, im Vatikanstaat ist Sex mit Minderjährige schon lange erlaubt...


Zitat:

Nachricht von 24.04.10

http://www.welt.de/politik/deutschland/article7319676/Vatikan-hat-niedrigstes-Schutzalter-fuer-Kinder-in-Europa.html

Vatikan hat niedrigstes Schutzalter für Kinder in Europa

Der Vatikanstaat hat in Europa das niedrigste Schutzalter für Kinder. Es liegt bei 12 Jahren, in Deutschland dagegen bei 14 und in der Schweiz bei 16. Das Schutzalter legt fest, wie alt ein Kind mindestens sein muss, damit Erwachsene und Jugendliche sexuelle Beziehungen mit ihm haben dürfen.
...

Kann man da einen Zusammenhang sehen mit den vielen weltweiten Missbrauchsfällen durch kath. Priester? Und den Vertuschungsversuchen seitens der Kirche?
_________________
I will make Schlumpfhausen great again.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2237

Beitrag(#2065367) Verfasst am: 21.08.2016, 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

naja, im Vatikanstaat ist Sex mit Minderjährige schon lange erlaubt...


Zitat:

Nachricht von 24.04.10

http://www.welt.de/politik/deutschland/article7319676/Vatikan-hat-niedrigstes-Schutzalter-fuer-Kinder-in-Europa.html

Vatikan hat niedrigstes Schutzalter für Kinder in Europa

Der Vatikanstaat hat in Europa das niedrigste Schutzalter für Kinder. Es liegt bei 12 Jahren, in Deutschland dagegen bei 14 und in der Schweiz bei 16. Das Schutzalter legt fest, wie alt ein Kind mindestens sein muss, damit Erwachsene und Jugendliche sexuelle Beziehungen mit ihm haben dürfen.
...

Kann man da einen Zusammenhang sehen mit den vielen weltweiten Missbrauchsfällen durch kath. Priester? Und den Vertuschungsversuchen seitens der Kirche?


Kann man.
Man kann sagen: Christentum und Islam: Seit 2000 bzw 1500 Jahren nichts dazu gelernt.
Und um beim Thema zu bleiben: Erdogan und Co. rudern deshalb rückwärts.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2237

Beitrag(#2065460) Verfasst am: 22.08.2016, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

http://meedia.de/2016/08/22/nach-kritischen-aussagen-im-sat-1-fruehstuecksfernsehen-erdogan-zeigt-boxweltmeister-uensal-arik-an/ schrieb:

Zitat:
„Erdogan macht Polit-Diktatur, für mich ist er Hitler 2.0“, so der Boxweltmeister.


Für mich ist so ein Vergleich nicht gleichbedeutend mit einer Beleidigung.
Historiker stellen andauernd Vergleiche an, um historische Begebenheiten in ein passendes Verhältnis zu stellen.
Hitler hat ja auch mal klein angefangen, mit Reden in München und 1923 mit dem Putsch gegen die Weimarer Republik.
Also da, wo die Türkei jetzt ungefähr steht, mit der Anklage gegen einen großen Teil oppositioneller Parlamentarier, der Ausschaltung unabhängiger Justiz, der Unterdrückung unabhängiger Presse.
Hitler hat deutsche Christen, deutsche Juden und deutsche Schwule im KZ killen lassen, Erdogan hat türkische Kurden bombardieren lasen.
Hitler hat die KZ geheim gehalten, Erdogan leugnet den Völkermord an den Armeniern.

Jedenfalls, wenn ich Arik wäre, würde ich nicht in die Türkei fahren, um mich von einem von Erdogan abhängigen Richter in einen türkischen Knast sperren zu lassen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2237

Beitrag(#2066109) Verfasst am: 29.08.2016, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

http://web.de/magazine/politik/tuerkischer-einmarsch-syrien-erdogan-verschafft-is-atempause-31832902 schrieb:

Zitat:
Die türkische Armee kämpft mit ihrer Offensive in Syrien gegen die kurdische YPG-Miliz - den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS.


Wer Verbündete wie Erdogan hat, braucht keine Feinde mehr.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2066153) Verfasst am: 30.08.2016, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
http://web.de/magazine/politik/tuerkischer-einmarsch-syrien-erdogan-verschafft-is-atempause-31832902 schrieb:

Zitat:
Die türkische Armee kämpft mit ihrer Offensive in Syrien gegen die kurdische YPG-Miliz - den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS.


Wer Verbündete wie Erdogan hat, braucht keine Feinde mehr.
Da kann man jetzt genauso schreiben: Wer glaubt, mit den USA verbündet zu sein, kann ganz schnell am Arsch sein. Obama schickte seinen Vize, um den erbärmliche Politikschwenk zu verkünden. Böse
_________________
I will make Schlumpfhausen great again.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5859

Beitrag(#2066158) Verfasst am: 30.08.2016, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
http://web.de/magazine/politik/tuerkischer-einmarsch-syrien-erdogan-verschafft-is-atempause-31832902 schrieb:

Zitat:
Die türkische Armee kämpft mit ihrer Offensive in Syrien gegen die kurdische YPG-Miliz - den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS.


Wer Verbündete wie Erdogan hat, braucht keine Feinde mehr.
Da kann man jetzt genauso schreiben: Wer glaubt, mit den USA verbündet zu sein, kann ganz schnell am Arsch sein. Obama schickte seinen Vize, um den erbärmliche Politikschwenk zu verkünden. Böse


Das ist Machtpolitik. Was erwartest du? Auf die Kurden kann man verzichten, auf die Türkei mit ihren Stützpunkten nicht.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37093
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2066175) Verfasst am: 30.08.2016, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
http://web.de/magazine/politik/tuerkischer-einmarsch-syrien-erdogan-verschafft-is-atempause-31832902 schrieb:

Zitat:
Die türkische Armee kämpft mit ihrer Offensive in Syrien gegen die kurdische YPG-Miliz - den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS.


Wer Verbündete wie Erdogan hat, braucht keine Feinde mehr.
Da kann man jetzt genauso schreiben: Wer glaubt, mit den USA verbündet zu sein, kann ganz schnell am Arsch sein. Obama schickte seinen Vize, um den erbärmliche Politikschwenk zu verkünden. Böse


Das ist Machtpolitik. Was erwartest du? Auf die Kurden kann man verzichten, auf die Türkei mit ihren Stützpunkten nicht.


Auf Erdogan kann man auch verzichten. Ich glaube nicht, dass der noch lange an der Macht sein wird. Der beginnt inzwischen amerikanischen Interessen massivst zu schaden und das machen die nicht lange mit, bei einem "Verbuendeten" schon gar nicht.

Ich gehe jede Wette ein, dass die USA schon laengst insgeheim mit dem ein oder anderen potentiellen Erdogan-Nachfolger in engem Kontakt stehen. Das muss allerdings nicht unbedingt positiv zu werten sein. Geniesst Guelen nicht in den USA Asyl? Wenn ich mir den amerikanischen "track record" hinsichtlich falscher Pferde, auf die gesetzt wird, anschaue, dann moechte ich zumindest nicht ausschliessen, dass diese Idioten fuer die Zeit nach Erdogan auf Guelen setzen koennten.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 30.08.2016, 21:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5859

Beitrag(#2066176) Verfasst am: 30.08.2016, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
http://web.de/magazine/politik/tuerkischer-einmarsch-syrien-erdogan-verschafft-is-atempause-31832902 schrieb:

Zitat:
Die türkische Armee kämpft mit ihrer Offensive in Syrien gegen die kurdische YPG-Miliz - den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS.


Wer Verbündete wie Erdogan hat, braucht keine Feinde mehr.
Da kann man jetzt genauso schreiben: Wer glaubt, mit den USA verbündet zu sein, kann ganz schnell am Arsch sein. Obama schickte seinen Vize, um den erbärmliche Politikschwenk zu verkünden. Böse


Das ist Machtpolitik. Was erwartest du? Auf die Kurden kann man verzichten, auf die Türkei mit ihren Stützpunkten nicht.


Auf Erdogan kann man auch verzichten. Ich glaube nicht, dass der noch lange an der Macht sein wird. Der beginnt inzwischen amerikanischen Interessen massivst zu schaden und das machen die nicht lange mit, bei einem "Verbuendeten" schon gar nicht.


Na, schau'n wir mal. Wünschen täte ich mir das auch. Die Fakten sprechen meiner Ansicht nach allerdings dagegen.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2066178) Verfasst am: 30.08.2016, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

das türkische selbstbewusstsein kommt nicht von ungefähr. 2003 hat die türkei mal eine schwere gepanzerte division der usa einfach mal für ein paar monate festgesetzt, quasi gefangen gehalten, ohne dass es konsequenzen gehabt hätte...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2066179) Verfasst am: 30.08.2016, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
http://web.de/magazine/politik/tuerkischer-einmarsch-syrien-erdogan-verschafft-is-atempause-31832902 schrieb:

Zitat:
Die türkische Armee kämpft mit ihrer Offensive in Syrien gegen die kurdische YPG-Miliz - den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS.


Wer Verbündete wie Erdogan hat, braucht keine Feinde mehr.
Da kann man jetzt genauso schreiben: Wer glaubt, mit den USA verbündet zu sein, kann ganz schnell am Arsch sein. Obama schickte seinen Vize, um den erbärmliche Politikschwenk zu verkünden. Böse


Das ist Machtpolitik. Was erwartest du? Auf die Kurden kann man verzichten, auf die Türkei mit ihren Stützpunkten nicht.


Auf Erdogan kann man auch verzichten. Ich glaube nicht, dass der noch lange an der Macht sein wird. Der beginnt inzwischen amerikanischen Interessen massivst zu schaden und das machen die nicht lange mit, bei einem "Verbuendeten" schon gar nicht.


Na, schau'n wir mal. Wünschen täte ich mir das auch. Die Fakten sprechen meiner Ansicht nach allerdings dagegen.
natürlich sprechen die fakten dagegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14208
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2066208) Verfasst am: 31.08.2016, 01:19    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
http://web.de/magazine/politik/tuerkischer-einmarsch-syrien-erdogan-verschafft-is-atempause-31832902 schrieb:

Zitat:
Die türkische Armee kämpft mit ihrer Offensive in Syrien gegen die kurdische YPG-Miliz - den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS.


Wer Verbündete wie Erdogan hat, braucht keine Feinde mehr.
Da kann man jetzt genauso schreiben: Wer glaubt, mit den USA verbündet zu sein, kann ganz schnell am Arsch sein. Obama schickte seinen Vize, um den erbärmliche Politikschwenk zu verkünden. Böse


Das ist Machtpolitik. Was erwartest du? Auf die Kurden kann man verzichten, auf die Türkei mit ihren Stützpunkten nicht.


Auf Erdogan kann man auch verzichten. Ich glaube nicht, dass der noch lange an der Macht sein wird. Der beginnt inzwischen amerikanischen Interessen massivst zu schaden und das machen die nicht lange mit, bei einem "Verbuendeten" schon gar nicht.

Ich gehe jede Wette ein, dass die USA schon laengst insgeheim mit dem ein oder anderen potentiellen Erdogan-Nachfolger in engem Kontakt stehen. Das muss allerdings nicht unbedingt positiv zu werten sein. Geniesst Guelen nicht in den USA Asyl? Wenn ich mir den amerikanischen "track record" hinsichtlich falscher Pferde, auf die gesetzt wird, anschaue, dann moechte ich zumindest nicht ausschliessen, dass diese Idioten fuer die Zeit nach Erdogan auf Guelen setzen koennten.


Zumindest rhetorisch scheint ja auch die türkische Regierung nicht zu wissen, mit wem man verbündet oder verfeindet ist:

(Gülens Bewegung wird in der Türkei seit einigen Jahren als "FETÖ" bezeichnet, irgendwas mit "Terror": )
Zitat:
Der türkische Justizminister hält die Vereinigten Staaten für Drahtzieher des Putsches und damit der FETÖ.

_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Ketch-Up Comedian



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22063
Wohnort: München

Beitrag(#2066218) Verfasst am: 31.08.2016, 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
http://web.de/magazine/politik/tuerkischer-einmarsch-syrien-erdogan-verschafft-is-atempause-31832902 schrieb:

Zitat:
Die türkische Armee kämpft mit ihrer Offensive in Syrien gegen die kurdische YPG-Miliz - den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS.


Wer Verbündete wie Erdogan hat, braucht keine Feinde mehr.
Da kann man jetzt genauso schreiben: Wer glaubt, mit den USA verbündet zu sein, kann ganz schnell am Arsch sein. Obama schickte seinen Vize, um den erbärmliche Politikschwenk zu verkünden. Böse


Das ist Machtpolitik. Was erwartest du? Auf die Kurden kann man verzichten, auf die Türkei mit ihren Stützpunkten nicht.


Auf Erdogan kann man auch verzichten. Ich glaube nicht, dass der noch lange an der Macht sein wird. Der beginnt inzwischen amerikanischen Interessen massivst zu schaden und das machen die nicht lange mit, bei einem "Verbuendeten" schon gar nicht.


Na, schau'n wir mal. Wünschen täte ich mir das auch. Die Fakten sprechen meiner Ansicht nach allerdings dagegen.
natürlich sprechen die fakten dagegen.


Mich würde genauer interessieren, wie die hinterfotzige USA Erdogan aus dem Amt bringen wird. Flugzeugabsturz? Erdbeben? Sprengstoff-Attentat? Plutonium? Die allmächtige CIA wird es richten. Oder doch noch n Putsch? zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2066245) Verfasst am: 31.08.2016, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Der wird mit Schweinefleisch vergiftet. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21067
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2066252) Verfasst am: 31.08.2016, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Der wird mit Schweinefleisch vergiftet. Sehr glücklich

Oder mit einem gebrauchten Tampon abgeworfen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Ketch-Up Comedian



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22063
Wohnort: München

Beitrag(#2066264) Verfasst am: 31.08.2016, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Langfristig ist Erdogan für die USA ein nützlicher Partner. An einem Kurdenstaat haben die Amis kein vorrangiges Interesse. In nicht allzu großer Ferne werden die Kurden fallen gelassen und sind wieder Terroristen. Im Moment sind sie noch hilfreich. Darum wird Erdogan nicht aktiv von den USA bekämpft. Mit welchem Druckmittel auch? Die Türkei ist nicht Grenada.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4430

Beitrag(#2066367) Verfasst am: 02.09.2016, 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Anscheinend gibt Merkel MeckPomm auf:
http://www.n-tv.de/politik/Merkel-distanziert-sich-von-Armenien-Beschluss-article18552061.html
Jede Qualle hat mehr Rückgrat.
Das dürfte der AfD noch ein paar Prozente bringen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25518
Wohnort: Edo

Beitrag(#2066380) Verfasst am: 02.09.2016, 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Anscheinend gibt Merkel MeckPomm auf:
http://www.n-tv.de/politik/Merkel-distanziert-sich-von-Armenien-Beschluss-article18552061.html
Jede Qualle hat mehr Rückgrat.
Das dürfte der AfD noch ein paar Prozente bringen.


Doch nicht. Smilie

Hat man ja schon fast Lust zur Abwechslung mal stolz auf diese Regierung zu sein. Verlegen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4430

Beitrag(#2066389) Verfasst am: 02.09.2016, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Anscheinend gibt Merkel MeckPomm auf:
http://www.n-tv.de/politik/Merkel-distanziert-sich-von-Armenien-Beschluss-article18552061.html
Jede Qualle hat mehr Rückgrat.
Das dürfte der AfD noch ein paar Prozente bringen.


Doch nicht. Smilie

Die Distanzierung von der Distanzierung kommt aber eher windelweich daher.
Vermute mal, man wollte bis nach MeckPomm warten und dann die Katze aus dem Sack lassen.
Das geht jetzt nun nicht mehr. Wer eh schon der Merkel misstraute, jetzt hat er einen Grund mehr die AfD anzukreuzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3272

Beitrag(#2066402) Verfasst am: 02.09.2016, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Anscheinend gibt Merkel MeckPomm auf:
http://www.n-tv.de/politik/Merkel-distanziert-sich-von-Armenien-Beschluss-article18552061.html
Jede Qualle hat mehr Rückgrat.
Das dürfte der AfD noch ein paar Prozente bringen.


Doch nicht. Smilie

Die Distanzierung von der Distanzierung kommt aber eher windelweich daher.
Vermute mal, man wollte bis nach MeckPomm warten und dann die Katze aus dem Sack lassen.


Oder die Reaktionen testen. Obwohl die ja eigentlich vorhersehbar waren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1327

Beitrag(#2066496) Verfasst am: 03.09.2016, 07:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Anscheinend gibt Merkel MeckPomm auf:
http://www.n-tv.de/politik/Merkel-distanziert-sich-von-Armenien-Beschluss-article18552061.html
Jede Qualle hat mehr Rückgrat.
Das dürfte der AfD noch ein paar Prozente bringen.


Doch nicht. Smilie

Die Distanzierung von der Distanzierung kommt aber eher windelweich daher.
Vermute mal, man wollte bis nach MeckPomm warten und dann die Katze aus dem Sack lassen.


Oder die Reaktionen testen. Obwohl die ja eigentlich vorhersehbar waren.


Man will sich distanzieren ohne das Wort Distanzierung zu gebrauchen. Man verweist jetzt immer darauf, dass solche Beschlüsse rechtlich nicht bindend seien. Mal sehen ob das Erdogan zufrieden stellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1327

Beitrag(#2070706) Verfasst am: 03.10.2016, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/erdogan-nimmt-sich-zeit-u-die-meinungsfreiheit-zu-vernichten-14461111.html
Zitat:
Der türkische Präsident nimmt sich Zeit, die Meinungsfreiheit zu vernichten. Zwölf Monate könne der Ausnahmezustand dauern, sagt Erdogan. Er macht solange weiter, bis es keine Opposition mehr gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2237

Beitrag(#2074097) Verfasst am: 28.10.2016, 20:40    Titel: Erdogan stellt Landesgrenzen in Frage Antworten mit Zitat

http://www.sueddeutsche.de/kultur/tuerkische-chronik-xi-die-tuerkei-steht-kurz-vor-einem-buergerkrieg-1.3225029 schrieb:

Zitat:
Der türkische Präsident hat kürzlich den Mund noch voller genommen und die aktuellen Grenzen der Türkei sowie die Gültigkeit des Vertrags von Lausanne aus dem Jahr 1924 in Frage gestellt. Seitdem zeigen die türkischen Medien neue Landkarten, die Mosul und den Nordosten Griechenlands als Teil des türkischen Großreichs darstellen.


Geschockt Erdogan erkennt die Landesgrenzen nicht mehr an

Zitat:
Überall werden Waffen verteilt. Steht die Türkei kurz vor dem Bürgerkrieg?


Zitat:
Die Pro-Regierungs-Journalisten unterstützen diesen Trend eifrig. Abdullah Şanlıdağ, ein Kolumnist der antisemitischen und antiwestlichen Tageszeitung Yeni Akti, schreibt: "Habt keine Angst vor diesem Staat! Denn er weiß genau, wer getötet werden muss."


Die AKP knallt total durch.

Zitat:
Eine aktuelle OECD-Umfrage zeigt, dass 35 Prozent der türkischen Jugendlichen zwischen 15 und 29 Jahren schlecht ausgebildet und arbeitslos sind - ein historischer Tiefstand.


Die Türkei steht also ungefähr so schlecht da wie Spanien.
Das kann übel ausgehen.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/tuerkische-chronik-xi-die-tuerkei-steht-kurz-vor-einem-buergerkrieg-1.3225029-2 verlinkt weitere Artikel unter:
Türkisches Tagebuch
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23 ... 32, 33, 34  Weiter
Seite 22 von 34

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group