Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zensur
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20204
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2003747) Verfasst am: 29.05.2015, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
....
Oder nicht auf Druck, sondern weil man sich wegen Kritik deren Texte mal angeschaut hat.

Ja stimmt. Ich erinnere mich auch. Als ich noch klein war, durften bei uns auch nur Bands spielen, die mit Ihren Texten schon Lyrik-Preise gewonnen hatten.

Alles andere ist auch einfach degoutant.


Soll ich Dir mal mit ein Messer in den Arsch ficken?

Danke für das Angebot. Nur - was hat das mit mit den Texten von "Feuerschwanz" zu tun? Der Text, von dem Du schreibst, stammt m.W. nicht von "Feuerschwanz", wurde von Samson als Vergleich ins Spiel gebracht und kann deshalb kaum die Grundlage der ASTA-Entscheidung sein.

Bevor man von irgendwo aus dem Hinterhalt springt, sollte man sich vielleicht erstmal kundig machen worum es geht, mein kleiner Wadenbeißer.

EDIT: Noch gemerkt und schon gelöscht? - zu spät.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12765
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2003750) Verfasst am: 29.05.2015, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
....
Oder nicht auf Druck, sondern weil man sich wegen Kritik deren Texte mal angeschaut hat.

Ja stimmt. Ich erinnere mich auch. Als ich noch klein war, durften bei uns auch nur Bands spielen, die mit Ihren Texten schon Lyrik-Preise gewonnen hatten.

Alles andere ist auch einfach degoutant.


Soll ich Dir mal mit ein Messer in den Arsch ficken?

Danke für das Angebot. Nur - was hat das mit mit den Texten von "Feuerschwanz" zu tun? Der Text, von dem Du schreibst, stammt m.W. nicht von "Feuerschwanz", wurde von Samson als Vergleich ins Spiel gebracht und kann deshalb kaum die Grundlage der ASTA-Entscheidung sein.

Bevor man von irgendwo aus dem Hinterhalt springt, sollte man sich vielleicht erstmal kundig machen worum es geht, mein kleiner Wadenbeißer.


Der Punkt ist ja gerade, dass man beide Bands - insbesondere deren Lyrics - überhaupt nicht in eine gemeinsame Kategorie einordnen kann.

"Feuerschwanz" macht zotige, aber satirische Texte, die m.E. auch keinen Sexismus beinhalten, weil Sex <> Sexismus ist.

Die Band, die samson dagegen hier vorgestellt hat, hat menschenfeindliche, brutale Texte.

Da sollte der ... öhm! ... Moderator doch mal genauer hinlesen ...- skeptisch
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2003794) Verfasst am: 29.05.2015, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Gemeinhin gelten ja vor allem religioese Fundis als sehr zensurfreudige Gesellen.

Dass ihnen mittlerweile radikale Feministinnen in nichts nachstehen erlebt aktuell gerade die Band "Feuerschwanz" in Osnabrueck:
...

Radikale Feministinnen? Das ist jetzt deine Interpretation...

Zoff hat folgendes geschrieben:
Satire ist ja immer zielgerichtet.

Wer oder was hier ( http://www.magistrix.de/lyrics/Feuerschwanz/ ) genau auf's Korn genommen werden soll, erschließt sich mir nicht.

Danke für den Link. Fünf Texte hab ich gelesen, das reicht Bitte nicht!
Von Satire keine Spur, nur zotig-primitive Reimchen nach dem Motto: "Reim dich oder ich fress dich".
Wer sich so einen Schrott antun will, der solls halt tun. Dem ist eh nicht mehr zu helfen Schulterzucken



Mir geht's nicht darum ob die Texte jetzt gut sind oder schlecht. Es geht mir lediglich darum, dass eine erst erfolgte Einladung auf Druck von Dritten wieder rueckgaengig gemacht. Und das finde ich schon bedenklich.

Oder nicht auf Druck, sondern weil man sich wegen Kritik deren Texte mal angeschaut hat.



In dem von mir verlinkten Zeitungsartikel steht ausdruecklich, dass der Grund fuer den Rueckzieher die Sorge war, dass die angekuendigten Proteste Gewalt ausloesen koennten. Mit den Augen rollen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8486
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2053053) Verfasst am: 19.04.2016, 18:03    Titel: Blokkmonsta,Schwartz und Uzi - Fick die BPJM Antworten mit Zitat

Aus der Zensur Geschichte der 00er Jahre:

Blokkmonsta,Schwartz und Uzi - Fick die BPJM

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=-ay95WG6EQg


Hintergrund I.
Monika Griefahn (SPD) und im Jahr 2005 Vorsitzende des Medienausschusses im Deutschen Bundestag, kritisiert einige neue Trends im Deutsch-Rap:

http://www.spiegel.de/kultur/musik/deutscher-hiphop-spd-politikerin-warnt-vor-rassistischem-rap-a-359648.html

Zitat:
Monika Griefahn, Vorsitzende des Medienausschusses im Deutschen Bundestag, hat private Radiostationen und TV-Musiksender nun aufgefordert, aggressive und rassistische HipHop-Songs von deutschen Rappern aus dem Programm zu nehmen. Rap-Songs und Videoclips insbesondere des Berliner Labels Aggro Berlin, wo auch Fler seine Platten veröffentlicht, hätten einen immer stärkeren pornografischen, Gewalt verherrlichenden und rassistischen Inhalt, erklärte die SPD-Abgeordnete. Sollten die Sender die Titel nicht freiwillig aus dem Programm nehmen, müssten die Landesmedienanstalten ein Verbot erwägen.


Hintergrund II. Die bis zu dem Zeitpunkt unbekannte Gruppe Blokkmonsta antwortet darauf - im Splatterstil - siehe Lied im Code Oben - Zensurmonika reagiert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Blokkmonsta#Strafverfahren

Zitat:
Wegen seiner Splattertexte gerieten Blokkmonsta und sein Label in das Visier der Behörden. Am 5. Juli 2007 wurden teils unter Mitwirken von SEK-Teams die Wohnungen von Blokkmonsta sowie die seiner Labelkollegen Uzi in Berlin und Schwartz in Düsseldorf durchsucht. Anlass für die Razzia waren der Titel Fick die BPjM (der als kostenlose MP3-Datei Ende 2005 zunächst auf Blokkmonstas Website und Anfang 2006 auf der Hirntot-Records-Website veröffentlicht wurde), in welchem die Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn beleidigt und bedroht wurde, die EP 1. Mai Steinschlag, auf welcher detailliert die Tötung von Polizisten beschrieben wird, sowie das Lied Meine AK. Neben Ton- und Datenträgern beschlagnahmte die Polizei mehrere Waffen (die sich später als Attrappen herausstellten), darunter eine MAC-11, eine entmilitarisierte AK-47 und 200 Gewehrpatronen.

Der Fall erfuhr großes öffentliches Interesse. Der zuständige Staatsanwalt bezeichnete in der Sendung Kulturzeit das Label als gefährlich und sprach von einer neuen Qualität, was die Geschmacklosigkeit und Gewalttätigkeit der Texte angehe. Wegen der Berichterstattung in diversen Medien veröffentlichten Hirntot Records eine Stellungnahme, in welcher sie den Vorwurf, wegen ihrer Texte „für die rechte Szene interessant“ zu sein von sich wiesen, und „keine wohlwollende“, aber eine faire Berichterstattung forderten.


Hintergrund III.:

Hirntot Prozess (Gericht)

https://www.youtube.com/watch?v=ZNtJ3ugkamM

oder hier

Blokkmonsta Urteil Spiegel TV

https://www.youtube.com/watch?v=yyeDj_qDq7U

Mal sehen wie lange dieser und die anderen Songs von Blokkmonsta auf YouTube zu finden sind.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2053057) Verfasst am: 19.04.2016, 19:06    Titel: Re: Blokkmonsta,Schwartz und Uzi - Fick die BPJM Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Aus der Zensur Geschichte der 00er Jahre:

Blokkmonsta,Schwartz und Uzi - Fick die BPJM

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=-ay95WG6EQg


Hintergrund I.
Monika Griefahn (SPD) und im Jahr 2005 Vorsitzende des Medienausschusses im Deutschen Bundestag, kritisiert einige neue Trends im Deutsch-Rap:

http://www.spiegel.de/kultur/musik/deutscher-hiphop-spd-politikerin-warnt-vor-rassistischem-rap-a-359648.html

Zitat:
Monika Griefahn, Vorsitzende des Medienausschusses im Deutschen Bundestag, hat private Radiostationen und TV-Musiksender nun aufgefordert, aggressive und rassistische HipHop-Songs von deutschen Rappern aus dem Programm zu nehmen. Rap-Songs und Videoclips insbesondere des Berliner Labels Aggro Berlin, wo auch Fler seine Platten veröffentlicht, hätten einen immer stärkeren pornografischen, Gewalt verherrlichenden und rassistischen Inhalt, erklärte die SPD-Abgeordnete. Sollten die Sender die Titel nicht freiwillig aus dem Programm nehmen, müssten die Landesmedienanstalten ein Verbot erwägen.


Hintergrund II. Die bis zu dem Zeitpunkt unbekannte Gruppe Blokkmonsta antwortet darauf - im Splatterstil - siehe Lied im Code Oben - Zensurmonika reagiert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Blokkmonsta#Strafverfahren

Zitat:
Wegen seiner Splattertexte gerieten Blokkmonsta und sein Label in das Visier der Behörden. Am 5. Juli 2007 wurden teils unter Mitwirken von SEK-Teams die Wohnungen von Blokkmonsta sowie die seiner Labelkollegen Uzi in Berlin und Schwartz in Düsseldorf durchsucht. Anlass für die Razzia waren der Titel Fick die BPjM (der als kostenlose MP3-Datei Ende 2005 zunächst auf Blokkmonstas Website und Anfang 2006 auf der Hirntot-Records-Website veröffentlicht wurde), in welchem die Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn beleidigt und bedroht wurde, die EP 1. Mai Steinschlag, auf welcher detailliert die Tötung von Polizisten beschrieben wird, sowie das Lied Meine AK. Neben Ton- und Datenträgern beschlagnahmte die Polizei mehrere Waffen (die sich später als Attrappen herausstellten), darunter eine MAC-11, eine entmilitarisierte AK-47 und 200 Gewehrpatronen.

Der Fall erfuhr großes öffentliches Interesse. Der zuständige Staatsanwalt bezeichnete in der Sendung Kulturzeit das Label als gefährlich und sprach von einer neuen Qualität, was die Geschmacklosigkeit und Gewalttätigkeit der Texte angehe. Wegen der Berichterstattung in diversen Medien veröffentlichten Hirntot Records eine Stellungnahme, in welcher sie den Vorwurf, wegen ihrer Texte „für die rechte Szene interessant“ zu sein von sich wiesen, und „keine wohlwollende“, aber eine faire Berichterstattung forderten.


Hintergrund III.:

Hirntot Prozess (Gericht)

https://www.youtube.com/watch?v=ZNtJ3ugkamM

oder hier

Blokkmonsta Urteil Spiegel TV

https://www.youtube.com/watch?v=yyeDj_qDq7U

Mal sehen wie lange dieser und die anderen Songs von Blokkmonsta auf YouTube zu finden sind.



Mich auf den von Dir zitierten wiki-Text beziehend halte ich das Vorgehen gegen diese "Kuenstler" allerdings fuer gerechtfertigt und mit dem Recht auf freie Meinungsaeusserung vereinbar. Beleidigungen und Drohungen gegen Personen des oeffentlichen Lebens und gegen Polizisten gerichtete Toetungsphantasien sind keine freie Meinungsaeusserung, sondern Straftaten und sollten als solche behandelt werden.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8486
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2079711) Verfasst am: 18.12.2016, 22:11    Titel: 2 Live Crew, The Funk Shop Antworten mit Zitat

Als man noch mit Sex empören konnte
(die Blicke des Publikums, Lachen ):

2 Live Crew, The Funk Shop

https://www.youtube.com/watch?v=iViMrXn5IIs
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group