Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Veranstaltungen im Rhein-Main-Gebiet Sammelthread
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Aktionen - Termine - Neuerscheinungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7886
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1847812) Verfasst am: 22.06.2013, 12:03    Titel: 22.06.2013 15:00 - Ein Ketzer in Frankfurt – Auf den Spuren Giordano Brunos Antworten mit Zitat

quelle:
http://www.kunstgesellschaft.de/ein-ketzer-in-frankfurt-auf-den-spuren-giordano-brunos/

Zitat:

Ein Ketzer in Frankfurt – Auf den Spuren Giordano Brunos

Samstag, 22. Juni 2013, 15 Uhr
Karmeliterkloster, Eingang

Rundgang mit Dr. Thomas Regehly

Bruno war nach einem wechselvollen Leben 1590 von Helmstedt nach Frankfurt gekommen, um hier – im Zentrum des europäischen Buchhandels – seine lateinischen Lehrgedichte drucken zu lassen. 1591 folgte er einer Einladung nach Venedig, wo er in die Fänge der Inquisition geriet, die dafür sorgte, dass er 1600 auf dem Campo de’ Fiori in Rom verbrannt wurde.

Teilnehmerbeitrag* € 5/3/1


Zum Referenten aus der FAZ:
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/persoenlich/frankfurter-gesichter-thomas-regehly-1145265.html

Zitat:
Als Banker überwacht Regehly tagsüber die sogenannten Contrahenten Limite, als Leiter des Philosophischen Kolloquiums und Vorstandsmitglied der Schopenhauer Gesellschaft organisiert er abendliche Vorträge, und als Lehrbeauftragter für Deutsche Sprache und Literatur hält er dienstags um 8 Uhr in der Goethe-Universität ein Seminar über Thomas Manns Essay "Bruder Hitler".

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7886
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1877117) Verfasst am: 28.10.2013, 01:51    Titel: 28.10.2013 um 19:30 Weg zur Demokratie in Ägypten, Hamed Abdel-Samad (Wiesbaden) Antworten mit Zitat

Quelle:

http://hpd.de/veranstaltungen?action=cal&id=782&tab=cal_single


Zitat:
Der lange und schmerzliche Weg zur Demokratie in Ägypten

Vortrag von Hamed Abdel-Samad in Wiesbaden

Tränengas trübt in Ägypten die Aussicht auf eine demokratische Zukunft. Der Deutsch-Ägypter Hamed Abdel-Samad kämpft mit Worten für die Demokratie, sowohl in Ägypten als auch in seinen vielen Vorträgen in Deutschland. Am Montag, 28. Oktober 2013, ist Hamed Abdel-Samad im Rahmen des Veranstaltungsprogramms von "Wir in Wiesbaden" zu Gast in der Hochschul- und Landesbibliothek. In seinem Vortrag zeigt er Wege auf, wie wir Europäer den Veränderungsprozess im Norden Afrikas unterstützen können.

Wo: Hochschul- und Landesbibliothek
Rheinstr. 55-57

DE-65185 Wiesbaden
Wann: Mo 28. Okt 2013, 19:30
Veranstalter: „Wir in Wiesbaden“ (Bündnis zahlreicher Organisationen und Initiativen in der hessischen Landeshauptstadt)


Link zu Wir in Wiesbaden,
http://wir-in-wiesbaden.net/
eine Veranstaltungsreihe, an der auch die Freireligiöse Gemeinde Wiesbaden teilnimmt.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#1920085) Verfasst am: 04.05.2014, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.die-partei.de/2014/04/14/europawahlkampf-gegen-die-schweiz-gegen-wen-auch-sonst/



Zitat:

Europawahlkampf – gegen die Schweiz (gegen wen auch sonst)
Die PARTEI demonstriert unter dem Motto “Schweiz raus aus Europa!” in Frankfurt (West) und wirft Toblerone ins Volk. Erlebe Politprominenz in Reinform in der Stadt des Geldes und sei Teil der Großdemo, wirf Dich in deinen C&A-Anzug und genieße das Blitzlichtgewitter!
Komm am 17.05.2014 um 14 Uhr zum Startpunkt an der Konstablerwache, lausche den Reden oder halte selbst eine – alles ist möglich!
Im Anschluß gibt es eine Wahlkampf-Kneipentour mit Deinen Lieblingspolitikern der PARTEI.

Schweizer sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.


ich bin dafür.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#1920359) Verfasst am: 06.05.2014, 02:43    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.hausamdom-frankfurt.de/

veranstaltung am 13.05.2014:

Zitat:
FRANKFURT.- "Meine Religion - deine Religion - keine Religion" ist eine Podiumsdiskussion des Frankfurter Rates der Religionen überschrieben. Den Dialog zwischen Atheisten und Religiösen im säkularen Staat führen Gabriele Förster, Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten, Prof. Peter Scherle, Direktor des Theologischen Seminars der EKHN, der Philosoph Prof. Herbert Schnädelbach und Prof. Ingo Hofmann, Baha`i-Gemeinde Deutschland. Es moderiert Klaus Hofmeister, Kirchenredaktion des Hessischen Rundfunks.


statt h. schnädelbach stand auf dem plakat, welches mich aufmerksam machte herr n. hörster.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#1949075) Verfasst am: 10.09.2014, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.ifpp.info/denkbarfrankfurt/?p=3991

Denkbar und Humanistischer Verband Deutschland führen ihre Reihe “Aufklärung und Gegenaufklärung“ weiter.

Den Auftakt gibt am Freitag den 12. September um 20 Uhr Helmut Fink mit dem Vortrag: “Humanismus – Ersatzreligion oder Weltanschauung?”.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
River Queen
audiophil.



Anmeldungsdatum: 16.07.2009
Beiträge: 3505
Wohnort: Ochrasy

Beitrag(#1953145) Verfasst am: 26.09.2014, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
http://www.ifpp.info/denkbarfrankfurt/?p=3991

Denkbar und Humanistischer Verband Deutschland führen ihre Reihe “Aufklärung und Gegenaufklärung“ weiter.

Den Auftakt gibt am Freitag den 12. September um 20 Uhr Helmut Fink mit dem Vortrag: “Humanismus – Ersatzreligion oder Weltanschauung?”.


Das war eine sehr interessante Runde mit Freireligiösen und Vertrtern von HVD, gbs und IBKA - très bien. Smilie

Und bald geht es weiter, schaut vorbei:

Am Freitag den 17. Oktober setzt Frieder Otto Wolf die Reihe fort mit dem Vortrag: “Humanismus und Aufklärung für das 21. Jahrhundert”.

Am Donnerstag den 13. November folgt Heiner Jestrabek mit dem Vortrag: “Von den drei Betrügern – Frühe deutsche Religionskritik”.

Übrigens nicht ganz im Rhein-Main-Gebiet, aber noch in Hessen, findet am kommenden Sonntag
das Humanisitsche Herbstfest des HVD Hessen statt - die Veranstaltungen findet man auch alle auf Facebook. zwinkern
_________________
No coins. It's change I need.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7886
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1968256) Verfasst am: 29.11.2014, 13:11    Titel: 29.11 - und 30.11.2014, 14 Uhr, Stadtführung Frankfurt Antworten mit Zitat

Am Samstag und Sonntag findet jeweils um 14 Uhr
eine Stadtführung mit dem belgischen Künstler Kamagurka statt,
bei freiem Eintritt und gutem Witz.

Die Daten:

1. Frankfurt-Exkursion mit KAMAGURKA

29.11.2014 (14:00)


2. Frankfurt-Exkursion mit KAMAGURKA

30.11.2014 (14:00)


Start ist jeweils vor dem Museum der Caricatura.

Zitat:
Kamagurka wird in seiner Bewerbungsphase Frankfurt erkunden, mit den Einheimischen sprechen und typisch deutsche Fähigkeiten meistern. Zu diesen Terminen lädt der Künstler explizit die Öffentlichkeit ein, ihn bei seinen Exkursionen zu begleiten.



Zweite Frankfurt-Exkursion mit Kamagurka

Exkursionsleitung: Leo Fischer


Veranstaltungslink:
http://www.caricatura-museum.de/veranstaltungs-detail/137.html
bzw.
http://www.caricatura-museum.de/veranstaltungs-detail/138.html

Hintergrundtext Smilie zur Kamagurka Ausstellung in der Caricatura findet ihr hier:

http://www.caricatura-museum.de/ausstellungs-detail/97.html


_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#1986823) Verfasst am: 24.02.2015, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

club voltaire in frankfurt:

Mo, 02.03.2015 * 19:30
2. Stock
"Master of the Universe"
Film und Diskussion mit Rainer Voss
der lief im tv

https://www.youtube.com/watch?v=JVGYb155tWw


http://www.club-voltaire.de/veranstaltungen/

[/quote]
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#1988637) Verfasst am: 05.03.2015, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

18. März 2015: Transnationale Aktionen gegen die EZB-Eröffnungsfeier – Let’s Take Over The Party!

https://blockupy.org/18m/aufruf
https://www.youtube.com/watch?v=aBImaA_vbCk

nicht vergessen: 18.03.2015!

auch für bernd ist was dabei, falls er hier noch rumgeistert:

https://blockupy.org/5550/aufruf-der-feministischen-intervention-lets-care-lets-dance-lets-blockupy-feministisch-2/
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#1990627) Verfasst am: 16.03.2015, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

https://blockupy.org/18m/tagesablauf/

Mittwoch, 18. März

7 Uhr – Blockade-Aktionen rund um die EZB: Früh morgens werden wir starten, um dann mit Sitz- und Stehblockaden, Musik, Straßentheater, Transparenten und thematischen Gegenständen die EZB blockieren. Sie ist eine der wesentlichen Institutionen, die die Umsetzung der katastrophale Verarmungspolitik erzwingt.
Im Anschluss werden einzelne Bündnisorganisationen Aktionen zu Themen und Akteuren des Krisenregimes durchführen. Für unsere Aktionen gilt: Wir sagen was wir tun und tun, was wir sagen.

12 Uhr – Demonstration des Deutschen Gewerkschaftsbunds: Die DGB-Demo beginnt vor dem Gewerkschaftshaus (Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77).

Ab 14 Uhr – Kundgebung: Auf dem Römer findet die große Blockupy-Kundgebung statt, mit Musik, Reden von bekannten Blockupy-Unterstützer_innen, Berichten aus den europaweiten Alltagsfolgen der Verarmungspolitik und von lebendigen Protesten dagegen, von Griechenland bis Madrid und Frankfurt.

17 Uhr – Blockupy-Großdemo: Zum Abschluss des Aktionstags startet am Römer die Blockupy-Großdemonstration. Wir werden in der Frankfurter Innenstadt gegen die Krisenpolitik protestieren, bunt, laut, gemeinsam. Wir starten gemeinsam und kommen gemeinsam an.


Auf gehts, ihr lahmen Enten! Sehr glücklich

oder “I would prefer not to”?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21316
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1990640) Verfasst am: 16.03.2015, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Da bin ich arbeiten (einer muss ja). Schulterzucken
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#1990643) Verfasst am: 16.03.2015, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

auch ab 17:00 uhr?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#1990646) Verfasst am: 16.03.2015, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

und außerdem: einmal im jahr...
wirklich gut begründet, z. ja.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#1995892) Verfasst am: 13.04.2015, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.kgu.de/presse-recht/veranstaltungen/article/2015/04/13/was-traegt-die-hirnforschung-zur-psychotherapie-bei.html

Was trägt die Hirnforschung zur Psychotherapie bei?

Zeit: Montag, 13. April 2015, 18:15 Uhr
Ort: Haus 23, Hörsaal 3, Universitätsklinikum Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main

ich denke, da geh ich mal hin. die hälfte der anwesenden trägt bestimmt einen doppelnamen. mit und ohne bindestrich.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7886
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2001485) Verfasst am: 17.05.2015, 08:45    Titel: 17.05.2015 Internationaler Museumstag 2015 Antworten mit Zitat

Heute ist Internationaler Museumstag,
für Euch im Rhein-Main Gebiet bedeutet das - viele der sonst für Euch nur gegen Eintritt offenstehenden Museen haben heute für Euch bei freien Eintritt geöffnet (!Achtung, nicht alle Museen, die am intern. Museumstag teilnehmen - haben auch automatisch freien Eintritt (aber fast alle).
Zudem bieten die teilnehmenden Museen ein breites Rahmenprogramm an.

Der Link zur Datenbank aller teilnehmenden Museen hier:

http://www.museumstag.de/fuer_besucher/museumsaktionen/

Also,
raus aus den Federn, Frühstücken und dann los gehts.

Meine Tipps fürs Rhein-Main Gebiet:

Museum Wiesbaden
Link:
http://museum-wiesbaden.de/

Offen von 10-17 Uhr inkl. der Sonderausstellungen

Veranstaltungsflyer:
http://museum-wiesbaden.de/uploads/Downloads/IMT%20Programm%2015%20120515%20Ansicht.pdf

Mein Tipp:
Zitat:
15:00—16:00 Uhr
Podiumsdiskussion mit den Kuratoren im Vortragssaal


Gutenberg Museum in Mainz

http://www.gutenberg-museum.de/

dort gibt es auch die am 28.04 eröffnete Sonderausstellung zu sehen:
"Am 8. Tag schuf Gott die Cloud. Die Reformation als Medienereignis in Wort und Bild"

und natürlich das den internationalen Museumstag bundesweit eröffnende Museum:

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt
http://www.hlmd.de/

Hier finden Veranstaltungen bis ca. 20 Uhr statt,
das Museum ist jedoch für die Eröffnungsparty für geladene Gäste (darunter auch der hessischer MP) von 12-14 Uhr belegt,
in dieser Zeit vielleicht an die anderen Darmstädter Museen sich wenden.

Viel Spass Euch
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7886
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2045056) Verfasst am: 19.02.2016, 00:59    Titel: 19.02.2015 Konzert um 18 Uhr im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden Antworten mit Zitat

Kleiner Veranstaltungstipp für Freitag, den 19.02. um 18 Uhr im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden:

Konzert mit Aeham Ahmad und Bergo Ibrahim, bei freiem Eintritt:

http://www.kunstverein-wiesbaden.de/news-detail/konzert-mit-aeham-ahmad-und-bergo-ibrahim-4930.html

Zitat:
Der aus Jarmuk, bei Damaskus in Syrien, geflohene Musiker und Beethovenpreisträger Aeham Ahmad wird am Freitag, den 19. Februar 2016 gemeinsam mit Bergo Ibrahim, Percussionist der Gruppe Dhalias-Lane, um 18 Uhr im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden ein weiteres Konzert geben. Die Veranstaltung findet anlässlich der Ausstellung Curriculum Vitae (C.V.) - Intellektuelle Freihandelszone.

In seiner Heimat spielte Aeham Ahmad, unter Lebensgefahr und um Hoffnung zu spenden, in den von Islamisten sowie dem Assad-Regime zerstörten Straßen Jarmuks, einem aus einem Lager geflohener Palästinenser entstandener Stadtteil bei Damaskus.

Im Frühjahr 2015 eroberte die Al-Nusra-Front Jarmuk, woraufhin Ahmad nach Yalda, Syrien, und anschließend nach Deutschland floh. Sein Klavier, auf dem er seit 16 Jahren gespielt hatte, wurde von islamistischen Kämpfern, die an seinem Klavier ein Exempel statuierten, vor seinen Augen verbrannt.

In Deutschland gibt Aeham Ahmad seit seiner Ankunft viele Konzerte und trägt mittels der Musik seine Botschaft der Hoffnung und des Friedens in die Welt - 2016 erhielt er den Beethovenpreis für Menschenrechte.

“The piano was my friend, it is as if they killed my friend.”

– Aeham Ahmed, zitiert nach CNN

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#2067322) Verfasst am: 08.09.2016, 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.facebook.com/events/1757833167762672/

was darf satire?- bürgerfragestunde der titanic

8.9.2016, 20 Uhr, Haus am Dom, Frankfurt. Eintritt frei, Verpflegung vorhanden (Bier und Speise).

dort will ich mal hin. denn welche fragen sollten da noch offen sein?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7886
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2068438) Verfasst am: 15.09.2016, 17:45    Titel: 15.09. Arzu Toker: "Kein Schritt zurück - Frauen im Islam" in Mainz Antworten mit Zitat

Zeit: Donnerstag, 15. September 2016, 19:00 Uhr

Ort: Gerty-Spies-Saal, Landeszentrale für Politische Bildung Rheinland-Pfalz, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz

Was: Arzu Toker: "Kein Schritt zurück - Frauen im Islam"

Zitat:
Lesung mit Diskussion im Rahmen der interkulturellen Woche in Mainz


Zitat:
Was bedeutet Ehre im Islam? Um wessen Ehre geht es? Arzu Toker setzt sich literarisch mit dem Verständnis von „Ehre“ auseinander. In verschiedenen Texten beschreibt sie den tiefen Konflikt junger Migrantinnen in Deutschland, einerseits frei zu leben zu wollen und gleichzeitig den traditionellen Anforderungen ihrer Herkunftsfamilien ausgeliefert zu sein.

Toker stellt heraus, dass der Ehrbegriff vor allem das “Recht” des Mannes beschreibt,
über die Wünsche und das Leben seiner Ehefrau und Töchter zu bestimmen. Tokers
Texte sind leidenschaftliche Plädoyers gegen religiöse Gruppenidentitäten und pat
riarchale Herrschaftskultur. Für Selbstbestimmung und Freiheit: die Freiheit von religiösen Zumutungen und die Freiheit von nationalen Fesseln. Ein Plädoyer für die Demokratie und eine Utopie der Entwicklung gemeinsamer grenzüberschreitender Werte. Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit, über das Thema zu diskutieren.

Arzu Toker lebt seit 1974 in Deutschland. Sie arbeitet als Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin und hat zahlreiche Frauen- und Bildungsprojekte initiiert. 1985-1997 saß sie als „Ausländervertreterin“ im Rundfunkrat des WDR. 1996 bekam sie den Abdi Ipekçi-Preis für Frieden und Freundschaft für das gemeinsam mit Niki Eideneier herausgegebene Buch Kalimerhaba (Romiosini Verlag).


Veranstalter: GBS Mainz / Rheinhessen e.V.

Quelle:
http://www.gbs-mainz.de/arzu-toker-frauen-islam

Wäre gerne da, bin aber hier gebunden.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7886
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2072747) Verfasst am: 18.10.2016, 00:31    Titel: 19.10. um 19-30 Uhr in Frankfurt: Religion als Zeitbombe? Antworten mit Zitat

Am Mittwoch, den
Wann: 19.10. um 19-30 Uhr

Wo: in Frankfurt am Main

ExZess

Leipziger Str. 91
http://www.exzess.info/veranstaltungen/

Was: Religion als Zeitbombe?

Zitat:
Lesung mit Anton Grabner-Haider und Franz Wuketits

Islamistische Selbstmordattentäter sprengen sich auf einem Markt in die Luft, evangelikale Fanatiker erschießen Ärzte, buddhistische Mönche machen Jagd auf religiöse Minderheiten – dass es einen Bezug zwischen Religion und Gewalt gibt, lässt sich mit Blick auf Geschichte und Gegenwart nicht leugnen. Werden religiöse Überzeugungen dafür „missbraucht“, zu Gewalttaten anzustacheln, oder liegt die geballte Zerstörungskraft in der Religion selbst?

Die beiden Autoren gehen der Frage ob sich Religion als „Zeitbombe“ erweisen kann nach, indem sie die unterschiedlichen gesellschaftlichen Funktionen, die Religionen übernehmen, untersuchen. Franz Wuketits beschreibt die biologischen Grundlagen der menschlichen Spezies, die uns zu religiösen Vorstellungen befähigen und sucht nach Verbindungen zu Gewalttätigkeit. Anton Grabner-Haider nimmt eine kulturwissenschaftliche Perspektive ein und bemüht sich um eine realistische Einschätzung der vielfältigen Potentiale der Religionen.


Quelle:
http://www.gegenbuchmasse.de/html2016/gbm2016-01.html

Es sei noch auf die anderen Veranstaltungen der Gegenbuchmesse in FFM hingewiesen,
wobei ich dann später auch noch den Vortrag von MSS posten werde, der am Freitag stattfindet.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#2073305) Verfasst am: 21.10.2016, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

heute schau ich da mal vorbei:
http://www.club-voltaire.de/veranstaltungen/

Die Grenzen der Toleranz. Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen.
Lesung im Rahmen der GegenBuchMasse

bestimmt voll.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#2073395) Verfasst am: 22.10.2016, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
heute schau ich da mal vorbei:
http://www.club-voltaire.de/veranstaltungen/

Die Grenzen der Toleranz. Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen.
Lesung im Rahmen der GegenBuchMasse

bestimmt voll.


ich war dort, hatte sogar einen sitzplatz.
meine erwartungen bezüglich des sekundären gewinns wurden doch glatt übertroffen, hach, war das herrlich.
der vortrag selbst ebenfalls.
immer noch charismatisch, der herr schmidt-salomon. zwinkern

interessant fand ich, am beispiel der sog flüchtlingskrise, werte bzw das gelingen unserer (angeblich) offenen gesellschaft zu überprüfen bzw. darüber zu reflektieren. das bietet die möglichkeit das anliegen des humanismus durch diese hintertür mal wieder öffentlich zur diskussion zu bringen bzw. auf die fehlentwicklungen und unzulänglichkeiten der duchsetzung. humanistischer ideale aufmerksam zu machen.oder so.

vll nicht verstanden habe ich folgendes:
asyl nur, wenn man sich darüber im klaren sei, auf welche werte man sich hier einlassen, also wenigstens tolerieren müsse?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30936
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2073398) Verfasst am: 22.10.2016, 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
heute schau ich da mal vorbei:
http://www.club-voltaire.de/veranstaltungen/

Die Grenzen der Toleranz. Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen.
Lesung im Rahmen der GegenBuchMasse

bestimmt voll.


ich war dort, hatte sogar einen sitzplatz.
meine erwartungen bezüglich des sekundären gewinns wurden doch glatt übertroffen, hach, war das herrlich.
der vortrag selbst ebenfalls.
immer noch charismatisch, der herr schmidt-salomon. zwinkern

interessant fand ich, am beispiel der sog flüchtlingskrise, werte bzw das gelingen unserer (angeblich) offenen gesellschaft zu überprüfen bzw. darüber zu reflektieren. das bietet die möglichkeit das anliegen des humanismus durch diese hintertür mal wieder öffentlich zur diskussion zu bringen bzw. auf die fehlentwicklungen und unzulänglichkeiten der duchsetzung. humanistischer ideale aufmerksam zu machen.oder so.

vll nicht verstanden habe ich folgendes:
asyl nur, wenn man sich darüber im klaren sei, auf welche werte man sich hier einlassen, also wenigstens tolerieren müsse?

Ich war schon auf einige Veranstaltungen von Schmidt-Salomon. Mir haben sie auch jedesmal gefallen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#2075052) Verfasst am: 08.11.2016, 02:02    Titel: Antworten mit Zitat

ich hätte nicht übel lust, dort hinzugehen:

https://www.aesthetics.mpg.de/institut/veranstaltungen/ursonate.html
Kurt Schwitters' Ursonate (1923)
vorgetragen von Michael Schmid

mein herz wird wohl höher schlagen....

https://www.youtube.com/watch?v=6X7E2i0KMqM
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7886
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2075122) Verfasst am: 08.11.2016, 14:29    Titel: 10.11. Ethikunterricht für alle - Wiesbaden, Bürgersaal Biebrich Antworten mit Zitat

Datum und Zeit: Donnerstag, 10. November 2016, 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus / Bürgersaal Galatea-Anlage
Str. der Republik 17
65203 Wiesbaden

Was: Ethikunterricht für alle

Ein Gegenmodell zu religiöser Indoktrination und Missionierung in der Schule

Zitat:
Bereits seit mehreren Jahrzehnten wird in Hessen der Ethikunterricht angeboten. Dieser Unterricht ist bekenntnis- und religionsneutral, jedoch noch immer ein Ersatzfach zum bestehenden Religionsunterricht. Auch fehlt er noch in vielen Grundschulen.

Aber ist nicht gerade der Ethikunterricht der Unterricht, in dem Kinder und Jugendliche unabhängig ihrer religiösen oder weltanschaulichen Herkunft gemeinsam Werte der Gesellschaft erfahren und erarbeiten können?

In den jeweiligen Vorträgen werden Martin Wagner, Landessprecher IBKA Hessen, Jochen Enders sowie Christine Börstler (angefragt) vom Fachverband Ethik E. V. – Landesverband Hessen über die Situation des Ethikunterrichtes in Hessen informieren und hoffen auf eine lebhafte Diskussion im Anschluss.

Im IBKA (Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten) sind nichtreligiöse Menschen organisiert, die sich für die Durchsetzung der allgemeinen Menschenrechte und eine Trennung von Staat und Religion einsetzen.


Veranstalter: GBS Mainz / Rheinhessen e.V.

Quelle:
http://wir-in-wiesbaden.net/Veranstaltung/ethikunterricht-fuer-alle/?instance_id=67
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#2083677) Verfasst am: 26.01.2017, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Datum: 30.01.2017 | Frankfurter Hof, Mainz
TITANIC-Boygroup mit Gsella, Schmitt und Sonneborn


da wollte ich schon lange mal hin....


ansonsten:

http://die-partei-fuerth.de/wp-content/uploads/2016/05/Plakat-Sonneborn-Demokratie-Brandt-Poster-Satire.jpg
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7851

Beitrag(#2089629) Verfasst am: 26.03.2017, 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

10. LICHTER
FILMFEST FRANKFURT
INTERNATIONAL
28.03. - 02.04.2017


TRUTH IS STRANGER THAN FICTION // Vorträge & Talks 2017

http://www.lichter-filmfest.de/de/programm/vortraege-talks/vortraege-talks-2017.html


Filme:

http://www.lichter-filmfest.de/de/home/news.html?news_id=429
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Aktionen - Termine - Neuerscheinungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group