Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Aktuelle Studie: Pornografie schadet Jugendlichen nicht (?)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33045
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2088556) Verfasst am: 14.03.2017, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.taz.de/%215387965/

Absurder Artikel...
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31918
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2088559) Verfasst am: 14.03.2017, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Männer stehen auf so etwas:
http://www.taz.de/%215387965/


Bei der Hälfte des Artikels hab ich aufgehört zu lesen und bin erstmal ne Runde Kotzen gegangen. Ungustiöses im Blickfeld

Was für eine feministisch verkorkste Trulla. Argh

Weißte, Frauen benutzen seit der Steinzeit Dildos, aber wenn Männer Gummipuppen bumsen wollen, dann nennt sich das "verhaltensoriginelle Sexualität". ... Da fällt einem echt nix mehr zu ein. Pillepalle

Doch. Eines schon: Fick dich, Feminismus! Nieder mit dir, sag ich! Böse


Am Kopf kratzen
Was genau an den Artikel, hat Dich so auf die Palme gebracht?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15175
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2088561) Verfasst am: 14.03.2017, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Dem setzt ein Bordell, das jetzt in Barcelona eröffnet wird, noch etwas drauf: Es ist das erste, in dem nicht Menschen, sondern Silikonpuppen zum Sex bereitstehen.

Das gibt es doch in Japan schon lange. alter Hut. Und ich hab mal ein Foto gesehen, die Puppen sahen da verdammt attraktiv aus.
Freilich gibts das alles von verkorksten Männern, was da aufgezählt wird, aber ein fauler Apfel heißt doch lange nicht, daß der ganze Baum scheiße ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25050
Wohnort: Edo

Beitrag(#2088564) Verfasst am: 14.03.2017, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Männer stehen auf so etwas:
http://www.taz.de/%215387965/


Bei der Hälfte des Artikels hab ich aufgehört zu lesen und bin erstmal ne Runde Kotzen gegangen. Ungustiöses im Blickfeld

Was für eine feministisch verkorkste Trulla. Argh

Weißte, Frauen benutzen seit der Steinzeit Dildos, aber wenn Männer Gummipuppen bumsen wollen, dann nennt sich das "verhaltensoriginelle Sexualität". ... Da fällt einem echt nix mehr zu ein. Pillepalle

Doch. Eines schon: Fick dich, Feminismus! Nieder mit dir, sag ich! Böse


Am Kopf kratzen
Was genau an den Artikel, hat Dich so auf die Palme gebracht?


Hab ich doch geschrieben. Das war allerdings auch nur einer der vielen falschen Darstellungen (neuerdings sagt man ja "alternative Fakten" dazu) die darin breitgetreten werden.

Fängt ja schon so an:

Zitat:
Es ist auch kein Zufall, dass Pornos, wie Erika Lust sie dreht, in denen Frauen ein eigenes Begehren, ein Gefühlsleben, Spaß und auch optische Diversität zugestanden bekommen, Femporn genannt werden – feministischer Porno.


Ich hab keinen "Gender Studies"-"Abschluss", daher weiß ich nicht, was sie genau mit "optischer Diversität" meint. Grundsätzlich gilt: Es gibt im Porno nix, was es nicht gibt. Sowohl von den Stellungen her, als auch von den Szenerien, Spielarten und den Frauentypen (edit: Und Männertypen ebenfalls. Ich sag nur Ron Jeremy skeptisch ) . Daher halte ich es schonmal für Bullshit, dass diese "optische Diversität" ein Markenzeichen des feministischen Pornos ist.

"Eigenes Begehren, ein Gefühlsleben" und "Spaß" kommen ebenfalls eigentlich in jedem Porno von Seiten der weiblichen Darsteller rüber. Mehr noch. Ein Porno, in dem das fehlt, ist ausgesprochen reizlos für Männer. Pornos, in denen die Männer die Frauen wie einen Sack Kartoffeln bespringen, sind genauso selten, wie sie unbeliebt sind. Es ist extrem abstoßend für die allermeisten Männer, wenn die Frau beim Sex keinen Spaß hat, keine Eigeninitiative zeigt und auch kein Gefühl und keine Begierde merken lässt.

08/15-Pornos, die wirklich nur eine reine Darstellung des Geschlechtsaktes sind, sind ziemlich selten. Danach muss man schon lange suchen. Selbst drittklassige Porno-Studios versuchen irgendwie Phantasie und Story einzubauen. Und wenns nur das "Wir quatschen Frauen auf der Straße an und schleppen sie in ein Hotel" ist.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31918
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2088565) Verfasst am: 14.03.2017, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Männer stehen auf so etwas:
http://www.taz.de/%215387965/


Bei der Hälfte des Artikels hab ich aufgehört zu lesen und bin erstmal ne Runde Kotzen gegangen. Ungustiöses im Blickfeld

Was für eine feministisch verkorkste Trulla. Argh

Weißte, Frauen benutzen seit der Steinzeit Dildos, aber wenn Männer Gummipuppen bumsen wollen, dann nennt sich das "verhaltensoriginelle Sexualität". ... Da fällt einem echt nix mehr zu ein. Pillepalle

Doch. Eines schon: Fick dich, Feminismus! Nieder mit dir, sag ich! Böse


Am Kopf kratzen
Was genau an den Artikel, hat Dich so auf die Palme gebracht?


Hab ich doch geschrieben. Das war allerdings auch nur einer der vielen falschen Darstellungen (neuerdings sagt man ja "alternative Fakten" dazu) die darin breitgetreten werden.

Fängt ja schon so an:

Zitat:
Es ist auch kein Zufall, dass Pornos, wie Erika Lust sie dreht, in denen Frauen ein eigenes Begehren, ein Gefühlsleben, Spaß und auch optische Diversität zugestanden bekommen, Femporn genannt werden – feministischer Porno.


Ich hab keinen "Gender Studies"-"Abschluss", daher weiß ich nicht, was sie genau mit "optischer Diversität" meint. Grundsätzlich gilt: Es gibt im Porno nix, was es nicht gibt. Sowohl von den Stellungen her, als auch von den Szenerien, Spielarten und den Frauentypen. Daher halte ich es schonmal für Bullshit, dass diese "optische Diversität" ein Markenzeichen des feministischen Pornos ist.

"Eigenes Begehren, ein Gefühlsleben" und "Spaß" kommen ebenfalls eigentlich in jedem Porno von Seiten der weiblichen Darsteller rüber. Mehr noch. Ein Porno, in dem das fehlt, ist ausgesprochen reizlos für Männer. Pornos, in denen die Männer die Frauen wie einen Sack Kartoffeln bespringen, sind genauso selten, wie sie unbeliebt sind. Es ist extrem abstoßend für die allermeisten Männer, wenn die Frau beim Sex keinen Spaß hat, keine Eigeninitiative zeigt und auch kein Gefühl und keine Begierde merken lässt.

Wenn ich keinen weiblichen Spaß erkennen kann, turnen mich Pornos ab.
Genau aus dem Grund kommen für mich so ca 2 bis maximal 10% der Pornos infrage, weil mir der Spaß seitens der weibliche Darsteller zu kurz kommt.
Vielleicht bilde ich mir auch nur ein, dass ich das erkennen kann. Schulterzucken
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31918
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2088566) Verfasst am: 14.03.2017, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Jedenfalls bin ich neugierig wie Quarks & Co sich heute Abend dieses Thema nähern wird. (WDR 21.00 Uhr)
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25050
Wohnort: Edo

Beitrag(#2088568) Verfasst am: 14.03.2017, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Männer stehen auf so etwas:
http://www.taz.de/%215387965/


Bei der Hälfte des Artikels hab ich aufgehört zu lesen und bin erstmal ne Runde Kotzen gegangen. Ungustiöses im Blickfeld

Was für eine feministisch verkorkste Trulla. Argh

Weißte, Frauen benutzen seit der Steinzeit Dildos, aber wenn Männer Gummipuppen bumsen wollen, dann nennt sich das "verhaltensoriginelle Sexualität". ... Da fällt einem echt nix mehr zu ein. Pillepalle

Doch. Eines schon: Fick dich, Feminismus! Nieder mit dir, sag ich! Böse


Am Kopf kratzen
Was genau an den Artikel, hat Dich so auf die Palme gebracht?


Hab ich doch geschrieben. Das war allerdings auch nur einer der vielen falschen Darstellungen (neuerdings sagt man ja "alternative Fakten" dazu) die darin breitgetreten werden.

Fängt ja schon so an:

Zitat:
Es ist auch kein Zufall, dass Pornos, wie Erika Lust sie dreht, in denen Frauen ein eigenes Begehren, ein Gefühlsleben, Spaß und auch optische Diversität zugestanden bekommen, Femporn genannt werden – feministischer Porno.


Ich hab keinen "Gender Studies"-"Abschluss", daher weiß ich nicht, was sie genau mit "optischer Diversität" meint. Grundsätzlich gilt: Es gibt im Porno nix, was es nicht gibt. Sowohl von den Stellungen her, als auch von den Szenerien, Spielarten und den Frauentypen. Daher halte ich es schonmal für Bullshit, dass diese "optische Diversität" ein Markenzeichen des feministischen Pornos ist.

"Eigenes Begehren, ein Gefühlsleben" und "Spaß" kommen ebenfalls eigentlich in jedem Porno von Seiten der weiblichen Darsteller rüber. Mehr noch. Ein Porno, in dem das fehlt, ist ausgesprochen reizlos für Männer. Pornos, in denen die Männer die Frauen wie einen Sack Kartoffeln bespringen, sind genauso selten, wie sie unbeliebt sind. Es ist extrem abstoßend für die allermeisten Männer, wenn die Frau beim Sex keinen Spaß hat, keine Eigeninitiative zeigt und auch kein Gefühl und keine Begierde merken lässt.

Wenn ich keinen weiblichen Spaß erkennen kann, turnen mich Pornos ab.
Genau aus dem Grund kommen für mich so ca 2 bis maximal 10% der Pornos infrage, weil mir der Spaß seitens der weibliche Darsteller zu kurz kommt.
Vielleicht bilde ich mir auch nur ein, dass ich das erkennen kann. Schulterzucken


Diese Zahl mit den neunzig Prozent in dem Artikel kommt auch nie im Leben hin! Es sei denn man zählt wirklich jeden noch so dämlichen Smartphone-Amateur-Film mit als Porno, wo man für eine Minute sieht, wie einer bei seiner Liebsten mal eben zackig die Nähmaschine macht. (vielleicht heißt die Stellung auch "Pillendreher" Am Kopf kratzen Weiß gerade nicht. Schulterzucken)

Wenn man aber nur die zählt, die von einem Kamerateam aufgenommen wurden, dann muss ich sagen, dass das eher 90 % sind, die eben sehr viel Spaß und Lust am Sex von Seiten der Frau rüberbringen und muss dir da also arg widersprechen. nee ... Kann auch sein, du guckst einfach die falschen Pornos. Kann dir gerne mal ein paar Tipps geben, wo man bessere findet. Smilie Schlagwort: Erotika.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33045
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2088569) Verfasst am: 14.03.2017, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Am Kopf kratzen Was genau an den Artikel, hat Dich so auf die Palme gebracht?

Womöglich die Tatsache, dass er unverhohlen anti-emanzipatorisch ist und dass sich hinter der moralischen Indignation der Autorin der Wille, Kontrolle über andere Menschen auszuüben, nur dürftig verbirgt.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 14.03.2017, 19:47, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2490
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2088570) Verfasst am: 14.03.2017, 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:

Was ist normaler Sex? Sex, der einem gefällt. Und die Jugendlichen können schon unterscheiden, was ihnen gefällt oder nicht. Wer keine Lust auf sado-maso Spiele hat, wird sich ganz bestimmt diese Pornos nicht zwei mal anschauen, denn es wirkt für viele abtörnend.

Es geht doch hier um Jugendliche, die ihre ersten Erfahrungen noch vor sich haben. Was Erwachsene oder Erfahrene zuhause machen, ist ihre Sache, ich bin da wirklich kein Moralapostel. Die Pornos sind mMn aber extrem überdreht. Ich glaube gar nicht, dass sich die Konsumenten das so wünschen. Es sind nur die Macher der Pornos, die so extrem versaut sind. Das ist nichts zum Lernen oder Informieren für Jungfrauen und -männer.
Zitat:
Was Fiktion und was Realität sind, kann jeder selbst erfahren oder man kann sich zum Beispiel im Internet informieren.

Objektiv aber nicht auf den Pornoseiten selbst. Siehe oben.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25050
Wohnort: Edo

Beitrag(#2088571) Verfasst am: 14.03.2017, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Am Kopf kratzen Was genau an den Artikel, hat Dich so auf die Palme gebracht?

Womöglich die Tatsache, dass er unverhohlen anti-emanzipatorisch ist und dass sich hinter der moralischen Indignation der Autorin der Wille, Kontrolle über andere Menschen auszuüben, nur dürftig verbirgt.


Das kommt hinzu.

Hab den Artikel vorhin doch noch zuende gelesen und am Ende meint sie erst, man wolle

Zitat:
Nicht psychologisierend, nicht verurteilend oder stigmatisierend,
sondern
Zitat:
wie moderne Menschen das tun: offen, empathisch und wissenschaftlich begleitet.


Klingt für mich sehr wohl so, als wolle man andere als eben nicht moderne Menschen hinstellen.

Und dann noch

Zitat:
Doch genauso, wie es wichtig ist zu fragen: Warum geht ein Großteil der weltweiten Gewalt von Männern aus,


Aber nein... man will nicht verurteilen oder stigmatisieren... klar. Mit den Augen rollen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25050
Wohnort: Edo

Beitrag(#2088613) Verfasst am: 15.03.2017, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hm. skeptisch

Ich denke mal es wird dadurch klar, was mich an dem Geschreibsel da so aufgeregt hat.

Hat aber auch sein Gutes. Denn dadurch hab ich mal drüber nachgedacht, woran man erkennt, welcher der Teilnehmer in einem Porno im Fokus des Geschehens liegt und wessen Gefühle, Spaß am Sex und Bedürfnisse im Mittelpunkt des Films liegen und dementsprechend auch sowohl von den Machern primär beachtet, als auch vom Publikum am intensivsten und für wichtig wahrgenommen werden.

Is eigentlich ganz einfach: Wessen Gesicht sieht man am häufigsten? Und: Wessen Gesicht wird am häufigsten in Großaufnahmen dargestellt, so dass man außer diesem sogar gar nichts sieht? (Also sogar insbesondere nicht das Geschlechtsteil des Partners!)

Als dritter Kritikpunkt kann noch aufgeführt werden: Erkennt man in diesen Gesichtsaufnahmen die derzeitige (evtl. nur künstlich gespielte) Emotion dieser Person und ist sie lang genug im Bild, um dass sie auch rüberkommt?

Nach meiner bisherigen Beobachtung ist das nämlich, in ganz normalen Durchschnittspornos genauso wie in den hochqualitativen Kunstsexfilmen (also Filmen, in denen der Körper der Darsteller und die diversen sexuellen Interaktion wie Kunstwerke gefilmt werden... also mit richtig gutem Licht, guter Auflösung, guter Farbtemperatur, guter Farbwahl, guten Hintergründen, einem guten Thema und dem Kamerafokus immer gut scharfgestellt... mir fällt dazu kein anderer Begriff ein Schulterzucken) gleichermaßen die Frau (sofern heterosexuelle Handlungen Inhalt des Filmes sind). Und es wird eben viel Wert darauf gelegt, dass auch rüberkommt, dass die ganze Chose bei ihr auf ein hohes Maß an Wohlgefallen trifft. Smilie

Der Grund dafür, so meine These, ist sehr simpel: Das Zielpublikum ist hauptsächlich männlich und sieht es gerne, wenn das, was sie während des Konsums dieser Filme mit diesen Frauen in ihrer Phantasie machen (denn für gewöhnlich denkt sich jeder Mann an die Stelle seines Geschlechtsgefährten), diesen auch gefällt. Es ist ihnen eben wichtig, erregt sie und lässt sie den Porno als solchen erst als erotisch und genießbar erscheinen.

Das Selbstbild als guter Lover, der Frauen im Bett glücklich machen kann, ist eines, dass sich wohl jeder heterosexuelle Mann herbeisehnt oder, so er es bereits erfüllt, nicht ohne Stolz hegt und pflegt.

Deshalb sind Pornos, die besonders viel Wert auf die Gefühle der Frauen legen, auch besonders erotisch... und somit per definitionem nicht feministisch. Auf den Arm nehmen

Nur mal noch nebenbei angemerkt: Ich kenne übrigens sogar eine Seite mit richtigen (nicht "feministischen") Pornos für Frauen, wo diese also als Zielgruppe gedacht sind. Und da ist die Gefühlswelt der weiblichen Mitwirkenden eben nicht im Mittelpunkt, sondern die Tatsache, dass die männlichen Darsteller überdurchschnittlich attraktiv und gut gebaut sind. In denen sieht man das Gesicht des Mannes nämlich auch um einiges öfter und länger als das der Frau. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33045
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2088615) Verfasst am: 15.03.2017, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frau ist doch nur deshalb in den meisten Pornos ständig im Fokus, weil kein heterosexueller Mann beim Porno ständig Männer anglotzen will. Das ist alles nur Cis Het Male Privilege, du Shitlord! Cool
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2088616) Verfasst am: 15.03.2017, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Hm. skeptisch

.....................

Nur mal noch nebenbei angemerkt: Ich kenne übrigens sogar eine Seite mit richtigen (nicht "feministischen") Pornos für Frauen, wo diese also als Zielgruppe gedacht sind. Und da ist die Gefühlswelt der weiblichen Mitwirkenden eben nicht im Mittelpunkt, sondern die Tatsache, dass die männlichen Darsteller überdurchschnittlich attraktiv und gut gebaut sind. In denen sieht man das Gesicht des Mannes nämlich auch um einiges öfter und länger als das der Frau. Sehr glücklich



Ah, und? Wie ist die Adresse? Kannst pn... Auf den Arm nehmen
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25050
Wohnort: Edo

Beitrag(#2088621) Verfasst am: 15.03.2017, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Frau ist doch nur deshalb in den meisten Pornos ständig im Fokus, weil kein heterosexueller Mann beim Porno ständig Männer anglotzen will. Das ist alles nur Cis Het Male Privilege, du Shitlord! Cool


Ich glotz gern mal. Sehr glücklich Auch auf Männer. Aber nur, wenn gerade keiner guckt. Teufel
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2088623) Verfasst am: 15.03.2017, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Frau ist doch nur deshalb in den meisten Pornos ständig im Fokus, weil kein heterosexueller Mann beim Porno ständig Männer anglotzen will. Das ist alles nur Cis Het Male Privilege, du Shitlord! Cool


Ich glotz gern mal. Sehr glücklich Auch auf Männer. Aber nur, wenn gerade keiner guckt. Teufel


Ah, das sind ja bloss Spiegelneuronen, kannst dich halt gut in den Typen einfühlen.... Cool
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25050
Wohnort: Edo

Beitrag(#2088624) Verfasst am: 15.03.2017, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Hm. skeptisch

.....................

Nur mal noch nebenbei angemerkt: Ich kenne übrigens sogar eine Seite mit richtigen (nicht "feministischen") Pornos für Frauen, wo diese also als Zielgruppe gedacht sind. Und da ist die Gefühlswelt der weiblichen Mitwirkenden eben nicht im Mittelpunkt, sondern die Tatsache, dass die männlichen Darsteller überdurchschnittlich attraktiv und gut gebaut sind. In denen sieht man das Gesicht des Mannes nämlich auch um einiges öfter und länger als das der Frau. Sehr glücklich



Ah, und? Wie ist die Adresse? Kannst pn... Auf den Arm nehmen


Muss ich erst raussuchen. Dauert ein wenig.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25050
Wohnort: Edo

Beitrag(#2088625) Verfasst am: 15.03.2017, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Die Frau ist doch nur deshalb in den meisten Pornos ständig im Fokus, weil kein heterosexueller Mann beim Porno ständig Männer anglotzen will. Das ist alles nur Cis Het Male Privilege, du Shitlord! Cool


Ich glotz gern mal. Sehr glücklich Auch auf Männer. Aber nur, wenn gerade keiner guckt. Teufel


Ah, das sind ja bloss Spiegelneuronen, kannst dich halt gut in den Typen einfühlen.... Cool


Ich kann mich eigentlich in jeden gut einfühlen. Nur ob ich das auch will ist eine andere Frage. skeptisch
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15175
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2088633) Verfasst am: 15.03.2017, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Also mich stört sehr, wenn der Kameramann viel zu nahe rangeht - und das ist meist der Fall. Weil man dann praktisch nix mehr sieht. Was habe ich davon, wenn eine einzelne Arschbacke formatfüllend wackelt... Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group