Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Journalismussterben
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 50, 51, 52  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8366
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2088992) Verfasst am: 19.03.2017, 09:40    Titel: WDR nimmt alles - Wilders Doku rutscht ins antisemitische Antworten mit Zitat

Dem WDR ist wohl ein U-Boot in den Sendehafen eingelaufen,
mehr dazu in dem lesenswerten FAZ-Artikel der noch einmal die Dokuaffaire zusammenfasst.

Zitat:
Verschwörungstheorie gefällig?

Ein Film über Geert Wilders attestiert dem Rechtspopulisten nicht nur Islamhass, sondern große Nähe zu Israel und dem Judentum. Das hat eine antisemitische Konnotation, die man nicht übersehen kann.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ein-wdr-film-ueber-geert-wilders-hat-schlagseite-14929890.html
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10160
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2089002) Verfasst am: 19.03.2017, 15:59    Titel: Re: WDR nimmt alles - Wilders Doku rutscht ins antisemitische Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Dem WDR ist wohl ein U-Boot in den Sendehafen eingelaufen,
mehr dazu in dem lesenswerten FAZ-Artikel der noch einmal die Dokuaffaire zusammenfasst.

Zitat:
Verschwörungstheorie gefällig?

Ein Film über Geert Wilders attestiert dem Rechtspopulisten nicht nur Islamhass, sondern große Nähe zu Israel und dem Judentum. Das hat eine antisemitische Konnotation, die man nicht übersehen kann.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ein-wdr-film-ueber-geert-wilders-hat-schlagseite-14929890.html


Ich sehe da keine antisemtische Konnotation. Was Wilders da macht ist strategischer Schachzug, der bei den Neuen Rechten weit verbreitet ist. So macht er jeden Kritiker gleich zum Antisemiten und macht Angriffe praktisch unmöglich. Im Grunde wird "Der Nazi" umgedreht und man kann sich als "Opfer" feiern.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7986

Beitrag(#2089008) Verfasst am: 19.03.2017, 17:09    Titel: Re: WDR nimmt alles - Wilders Doku rutscht ins antisemitische Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Dem WDR ist wohl ein U-Boot in den Sendehafen eingelaufen,
mehr dazu in dem lesenswerten FAZ-Artikel der noch einmal die Dokuaffaire zusammenfasst.

Zitat:
Verschwörungstheorie gefällig?

Ein Film über Geert Wilders attestiert dem Rechtspopulisten nicht nur Islamhass, sondern große Nähe zu Israel und dem Judentum. Das hat eine antisemitische Konnotation, die man nicht übersehen kann.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ein-wdr-film-ueber-geert-wilders-hat-schlagseite-14929890.html


Ich sehe da keine antisemtische Konnotation. ...

Richtig. Die hat Autor Hanfeld transportiert, was RKW nicht geschnallt hat. Hanfeld ist einer der tendenziösesten und hinterfotzigsten Journalisten der FAZ.
Wilders war mindestens 50 mal in Israel und hat, soweit ich mich erinnere, 1 oder 2 Jahre in einem Kibbuz verbracht, warum sollte man daraus keine Nähe zu Israel schließen? Ist doch ok. Was Hanfeld jedoch macht: Er übernimmt unbesehen den VT-Vorwurf an den Filmemacher, der von den bildblog- und mena-watch-Autoren kommt.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8366
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2089056) Verfasst am: 20.03.2017, 01:17    Titel: Re: WDR nimmt alles - Wilders Doku rutscht ins antisemitische Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Dem WDR ist wohl ein U-Boot in den Sendehafen eingelaufen,
mehr dazu in dem lesenswerten FAZ-Artikel der noch einmal die Dokuaffaire zusammenfasst.

Zitat:
Verschwörungstheorie gefällig?

Ein Film über Geert Wilders attestiert dem Rechtspopulisten nicht nur Islamhass, sondern große Nähe zu Israel und dem Judentum. Das hat eine antisemitische Konnotation, die man nicht übersehen kann.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ein-wdr-film-ueber-geert-wilders-hat-schlagseite-14929890.html


Ich sehe da keine antisemtische Konnotation. ...

(...)Was Hanfeld jedoch macht: Er übernimmt unbesehen den VT-Vorwurf an den Filmemacher, der von den bildblog- und mena-watch-Autoren kommt.

Unbesehen denke ich hier nicht.
Er hat sich schon Gedanken gemacht.
Es dürfte allerdings schwer nachzuweisen sein, in wie weit der Autor (gemeint der Doku-Autor) dies bewusst steuerte. Ich habe diesbezüglich im Netz auch noch nichts gefunden. Es kann daher sein, dass er tatsächlich schlampig im letzten Drittel arbeitete.

Im meinen Fall trifft aber 'unbesehen' noch zu. Und nun stehen wir vor dem Problem,
wie will man denn nun die Aussagen überprüfen,
wenn denn die Quelle nur noch verstümmelt und bereinigt gezeigt wird,
bereinigt eben um die Passagen der Kritik.

Siehe hierzu auch Alan Poseners Beitrag:

https://www.welt.de/kultur/medien/article162973113/Wie-der-WDR-Wilders-als-Kreatur-der-Juden-darstellt.html

Zitat:
(...) Zweitens aber wird der Film nun nachträglich zensiert und die gereinigte Fassung wieder in die Mediathek gestellt. Es ist mithin nicht mehr möglich, zu klären, ob die Vorwürfe gegen die ursprüngliche Fassung berechtigt waren. Es steht das Wort eines mächtigen öffentlich-rechtlichen Senders gegen ein paar – übrigens nicht jüdische – Blogger, darunter das „Bildblog“. (...)

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21232
Wohnort: München

Beitrag(#2092558) Verfasst am: 25.04.2017, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat



http://www.bildblog.de/89185/stern-de-sattelt-zum-altherren-ausritt/ Geschockt
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 194

Beitrag(#2092628) Verfasst am: 26.04.2017, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Der Kommentar geht schon in Ordnung. Der unterbezahlte Social-Media-Redakteur hat seine Verwunderung doch nur so in Worte verpackt, wie es unzählige andere ähnlich tun würden, in Gedanken und offen. Aber natürlich klar, das man beim Bildblog darauf anspringt. Als Berufsempörter kann man sich so etwas nicht entgehen lassen. Sexismus! Ageismus! Aufschrei!

Aber wenn man die verrückte SJW-Gleichheitslogik zu Ende denkt, müsste man doch zu einem ganz anderen Schluss kommen: Einem 39-jährigen, männlichen Lehrer würde man es nie durchgehen lassen, wenn er sich an eine 15-jährige Schülerin ranmacht, diese gar am Ende heiratet. Gleichheit würde bedeuten, Brigitte Marcon als gemeingefährliche Sexualsträfterin und sexuell Perverse darzustellen, die mit den regelmäßigen "Morddrohungen" und Anfeindungen genauso alleine klarkommen muss wie Männer mit analoger Biographie.

Sie kann letztlich froh sein, dass die Welt von hartgesottenen Sexisten wie mir bevölkert ist, die an Frauen und Männer in manchen Bereichen nicht die gleichen Maßstäben anlegen. Für sie hatte das ja anscheinend nicht mal berufliche Konsequenzen. Sie blieb weiterhin Lehrerin. Die Arme muss nur ein paar gehässige Kommentare über sich und ihre Beziehung ergehen lassen muss. Ein wirklich schlimmes Schicksal Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19916
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2092633) Verfasst am: 26.04.2017, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
... Einem 39-jährigen, männlichen Lehrer würde man es nie durchgehen lassen, wenn er sich an eine 15-jährige Schülerin ranmacht, diese gar am Ende heiratet. ...

Stimmt nicht ganz - ich kenne so einen Fall: Einer meiner Lehrer, Zeit ca 1970. Damals haben alle gegrinst, sowohl die anderen Lehrer als auch die Schüler, weil alle wussten, wer sich da an wen herangemacht hat. Meine Erinnerung an diesen Herrn in der Mittelstufe, Fach Latein: "Herr Müller, colle, collis, der Hügel: Kommt Dekolleté daher?" Und Herr Müller bekam einen roten Kopf.

Meine Reaktion auf einen Hinweis auf den Altersunterschied und die Geschichte dieses Paares in einem Fernsehbericht war übrigens nur, dass die Dame sich verflucht gut gehalten hat.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35582
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2092640) Verfasst am: 26.04.2017, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Der Kommentar geht schon in Ordnung. Der unterbezahlte Social-Media-Redakteur hat seine Verwunderung doch nur so in Worte verpackt, wie es unzählige andere ähnlich tun würden, in Gedanken und offen. Aber natürlich klar, das man beim Bildblog darauf anspringt. Als Berufsempörter kann man sich so etwas nicht entgehen lassen. Sexismus! Ageismus! Aufschrei!

Aber wenn man die verrückte SJW-Gleichheitslogik zu Ende denkt, müsste man doch zu einem ganz anderen Schluss kommen: Einem 39-jährigen, männlichen Lehrer würde man es nie durchgehen lassen, wenn er sich an eine 15-jährige Schülerin ranmacht, diese gar am Ende heiratet. Gleichheit würde bedeuten, Brigitte Marcon als gemeingefährliche Sexualsträfterin und sexuell Perverse darzustellen, die mit den regelmäßigen "Morddrohungen" und Anfeindungen genauso alleine klarkommen muss wie Männer mit analoger Biographie.

Sie kann letztlich froh sein, dass die Welt von hartgesottenen Sexisten wie mir bevölkert ist, die an Frauen und Männer in manchen Bereichen nicht die gleichen Maßstäben anlegen. Für sie hatte das ja anscheinend nicht mal berufliche Konsequenzen. Sie blieb weiterhin Lehrerin. Die Arme muss nur ein paar gehässige Kommentare über sich und ihre Beziehung ergehen lassen muss. Ein wirklich schlimmes Schicksal Mit den Augen rollen



Hat denn das sexuelle Verhaeltnis der beiden tatsaechlich schon in der Schule begonnen?

Das kann so sein, muss es aber nicht. War das nicht so, dann ist der Fall zwar ungewoehnlich aber es gaebe keinerlei Grund ihn als verwerflich anzusehen.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8366
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2094160) Verfasst am: 07.05.2017, 23:53    Titel: Schutzengel und Wahl in SH - Piratenergebnis ignoriert Antworten mit Zitat

Zuletzt gab es wieder viele Pannen im journalistischen Bereich,
lokal ist mir da der 'blöde' Schutzengel wieder vor das Auge gekommen,
nun ja - vielleicht auch durch die gedankenlose Übernahme aus dem Polizeibericht Argh


http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/polizei/schutzengel-an-bord-frau-und-zwei-fuenfjaehrige-kinder-bei-unfall-in-wiesbaden-naurod-kaum-verletzt_17867416.htm

nun ja egal,


viel schlimmer ist, was in den Wahlsendungen von der ARD zur Wahl in SH passierte.
Die bei der letzten Wahl in Schleswig-Holtstein erfolgreiche Piratenpartei wurde einfach ausgeblendet - die hatten ja immerhin ein paar Sitze.

Als die FDP aus den Parlamenten in Reihe flog, war zumindest deren Balken immer eingeblendet (oder erinnere ich das falsch?).

Auch wenn die Piraten als 1 % Partei wohl auch künftig keine Rolle mehr spielen, gehört ein Balken rein in die Sendung, sofern sie eben vorher im Landtag waren.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2846
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2095993) Verfasst am: 21.05.2017, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Zur Frage der Neutralität in der Berichterstattung zu Trump, belegt die ARD nach einer Harvard Studie den ersten Platz.




_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 14990

Beitrag(#2096000) Verfasst am: 21.05.2017, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mir nicht ganz sicher, welche Relevanz für die Neutralität eines Mediums es hat, ob gleichmäßig positiv und negativ über ein Thema berichtet wird. Wären sachliche Beurteilung, korrekte Beachtung von Fakten, sinnvolle Einordnung in den Kontext etc.pp. nicht evtl sinnvollere Kriterien als ein rein mechanisches Durchzählen von positiv/negativ? Vielleicht führen solche Dinge ja sogar zu einer unglechmäßigen Berichterstattung?
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2846
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2096003) Verfasst am: 21.05.2017, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich bin mir nicht ganz sicher, welche Relevanz für die Neutralität eines Mediums es hat, ob gleichmäßig positiv und negativ über ein Thema berichtet wird. Wären sachliche Beurteilung, korrekte Beachtung von Fakten, sinnvolle Einordnung in den Kontext etc.pp. nicht evtl sinnvollere Kriterien als ein rein mechanisches Durchzählen von positiv/negativ? Vielleicht führen solche Dinge ja sogar zu einer unglechmäßigen Berichterstattung?

Stimme ich dir zu.
Es wäre sicherlich auch interessant die Beiträge der ARD thematisch zu untersuchen.
Nehmen wir zum Beispiel Freihandel. Auch wenn es nur meine subjektive Wahrnehmung ist, glaube ich, dass kritische Beiträge zu dem Thema spätestens im Zusammenhang mit Trumps protektionistischen Sprüchen weniger wurden. Wäre mal eine Untersuchung wert.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35582
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2096018) Verfasst am: 21.05.2017, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich bin mir nicht ganz sicher, welche Relevanz für die Neutralität eines Mediums es hat, ob gleichmäßig positiv und negativ über ein Thema berichtet wird. Wären sachliche Beurteilung, korrekte Beachtung von Fakten, sinnvolle Einordnung in den Kontext etc.pp. nicht evtl sinnvollere Kriterien als ein rein mechanisches Durchzählen von positiv/negativ? Vielleicht führen solche Dinge ja sogar zu einer unglechmäßigen Berichterstattung?


Yup.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35582
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2096019) Verfasst am: 21.05.2017, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Zur Frage der Neutralität in der Berichterstattung zu Trump, belegt die ARD nach einer Harvard Studie den ersten Platz.






Interessant, dass nach dieser Graphik sogar Fox-News leicht ueberwiegend negativ ueber Trump berichtet.

Kann es sein, dass hier mit fragwuerdigen Masstaeben hantiert wird?
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 194

Beitrag(#2096279) Verfasst am: 24.05.2017, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Das Journalismussterben erreicht auch den Kopp-Verlag Lachen
Zitat:

sicher ist Ihnen schon aufgefallen, dass die KOPP Online Nachrichten-Seite inzwischen abgeschaltet bzw. vom Netz genommen wurde.


Den Grund habe ich ergoogelt.
Zitat:

Den redaktionellen Teil von Kopp Online und die Weltnachrichten mussten wir einstellen. Obwohl das Interesse an Kopp Online überwältigend groß war (in der Spitze weit über 600.000 Besucher pro Tag) hat uns leider die Unterstützung unserer Leser gefehlt. Trotz zahlreicher Aufrufe haben wir in den vergangenen 12 Monaten nur 6.000 EUR an Spenden erhalten. Das reicht nicht einmal um die Seite eine Woche lang in der gewohnten Qualität zu betreiben.


Eigentlich Schade, die Seite brachte einige Knüller. In Erinnerung geblieben ist mir Eva Hermanns Kommentar zum Love Parade-Unglück ("Sodom und Gomorrha", "Eventuell haben hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen, um dem schamlosen Treiben endlich ein Ende zu setzen"), Udo Ulfkottes Ausführungen über den Fäkalien-Dschihad und Wisnewskis Spekulationen, ob Michelle Obama eine Transe ist.
Das alles ist jetzt Geschichte. RIP, Kopp Nachrichten rose

Gerhard Wisnewski war einer meiner Lieblings-Autoren dort. Ich würde gerne mal mit ihm eine Flasche Rotwein trinken, oder auch zwei. Vielleicht verrät er mir in gelöster Stimmung unter Alkoholeinfluss, an welche Verschwörungstheorien er wirklich glaubt und was er sich nur aus den Fingern saugt, weil er auf die Einnahmen angewiesen ist. Ich vermute ja, dass er die RAF-Geschichte (sein Einstieg in vermintes Gebiet) und vielleicht noch Teile seiner 9/11-Erzählungen ernshaft selbst glaubt, aber über vieles von dem, was danach kam (Mondlandung, Haider-Ermordung, etc.), genauso den Kopf schüttelt wie normale Leser auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20633
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2096281) Verfasst am: 24.05.2017, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Also ein Betrüger, statt ein Spinner? Und das soll etwa besser sein?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 194

Beitrag(#2096282) Verfasst am: 24.05.2017, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Also ein Betrüger, statt ein Spinner? Und das soll etwa besser sein?


Ja. Es gibt nun einmal ein Bedürfnis an solchen Geschichten. Und Wisnewski deckt dieses Marktsegment eben ab, das ist nicht verwerflich. Es ist mir lieber, Typen wie Wisnewski machen es als religiöse oder politische Extremisten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20633
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2096283) Verfasst am: 24.05.2017, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Also ein Betrüger, statt ein Spinner? Und das soll etwa besser sein?


Ja. Es gibt nun einmal ein Bedürfnis an solchen Geschichten. Und Wisnewski deckt dieses Marktsegment eben ab, das ist nicht verwerflich. Es ist mir lieber, Typen wie Wisnewski machen es als religiöse oder politische Extremisten.


Jemand, der Lügengeschichten verbreitet, Angst und Paranoia schürt, und Munition für (rechte) Spinner liefert handelt nicht verwerflich?

Oh Mann. Was stimmt denn nicht mit deinem Kompass? Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22125

Beitrag(#2096284) Verfasst am: 24.05.2017, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Also ein Betrüger, statt ein Spinner? Und das soll etwa besser sein?


Ja. Es gibt nun einmal ein Bedürfnis an solchen Geschichten. Und Wisnewski deckt dieses Marktsegment eben ab, das ist nicht verwerflich. Es ist mir lieber, Typen wie Wisnewski machen es als religiöse oder politische Extremisten.


Naja, ob nun amoralische Zyniker oder verblendete Fanatiker das Unheil bringen, ist wohl ziemlich egal.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8366
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2097668) Verfasst am: 07.06.2017, 01:03    Titel: ZDF - Daumenkino zu Reality Winner - NSA und Putin tanzen die Farbe blau Antworten mit Zitat

Bei diesem doch recht angerissenen Beitrag geht es mir weniger um den mit Worten transportierten Inhalt,
den dieser transportiert und den ich nicht für so kritikwürdig halte,

sondern vielmehr um die ausgewählten Bildcollagen,
mit der der Beitrag illustriert wird.

Früher reichten bei einem 2min Video auch gerne mal 2 Bilder,
hier aber wird ein Feuerwerk abgeschossen.
Ihr glaubt nicht,
was man alles in einen 2min Heute Bericht einbauen kann - jedes kleine Themachen bekommt ein Bild oder einen Clip - schnallt euch an,
es wird wild und touristisch: Lachen

Quelle:FBI nimmt Whistleblowerin fest
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/170606-whistleblowerin-100.html

Erstes Bild: Es geht um irgendwas mit Datenklau, Hacker, etc.
und da darf dann auch nicht die beleuchtete Tastatur fehlen, ein Klassiker. Auf den Bildschirm laufen Zahlenreihen wie im Matrix-Film (ja, ja - das gab es ja auch schon im guten Anime Ghost in the Shell, aber man muss ja die Leute dort abholen, wo sie hängen)



so weit, so standard.

jetzt kommt das zweite Bild,
dass die amerikanische Whistleblowerin mit dem - genialen - Namen Reality Winner,
ein Name, der eher nach Pferderennen klingt - aber immer noch besser,
als wie wenn jemand Kevin Großkreutz heißt.



auf dieses Bild wird dann herangezoomt und das untere Bild fällt weg,
ergo ist irgendwann nur noch Reality Winner zu sehen.
versehen mit dem Hinweis,
dass diese Frau uns auf allen TV - Kanälen anblickt.

auch das noch soweit normal -
einige Sekunden sehen wir nun das Bild,
bis jedoch das Wort NSA erwähnt wird,
es folgen dann zwei Bilder,
die uns Bildchen zum NSA zeigen - also das was wohl im Fotoabo der Onlineredaktion vom ZDF war.
OK,
so was Albernes ist man ja gewohnt - weil ja jedes Wort ein Bildchen braucht.
Bild 3

und natürlich darf dann auch das Hauptgebäude nicht fehlen:
Bild 4

Da wir aber wahrscheinlich vergessen haben, wie Reality Winner nun aussieht,
gibt es natürlich auch noch mal ein paar Sekunden dieses Bild, 5:



zum Glück kennen wir das ja noch nicht - also nun ein anderes Urlaubsbild von Frau Winner,
kaum aber haben wir uns daran gewöhnt,
folgt ein Videoclip mit Trump
angereichert ebenfalls mit ein paar Bildchen.
Den spare ich jetzt mal hier aus, Smilie

neben dem erwarteten Hinweis auf das Portal The Intercept:


folgt dann die wunderbare Collage zum Text,
als es um die Verbindungen von Russland zum Hacking der US-Wahl ging:


meine Lieblingscollage, Ich liebe es... :

diese Kombination von dunkler Matrixhaftigkeit mit dem Symbolbildchen für das alte Russland,
dem Kreml in Moskau,
aber he,
das ist noch nichts,
denn das Feuerwerk geht weiter,
ein Clip mit tippenden Händchen:



und dann wieder natürlich eine noch wunderbarere Collage zu Russland,
mit ganz viel Gold, orthodoxer Kirche, Palästen und der einer wehenden russischen Fahne,
Ich liebe es... Ich liebe es...


einige Überblendungen später sehen wir dann links den Häcker von hinten,
mittig bis rechts den Rest der Moskaucollage:

und der Touriblick über den roten Platz auf die Basilius Kathedrale:

nach so vielen Bildchen von Moskau und Russland,
da wollen wir doch auch endlich den russischen 'Führer' Putin sehen,
aber erst mal gibt es noch mal den Kreml,
schließlich ist Putin im Text noch nicht gefallen:

und jetzt dann nämlich Putin

es folgt ein Putin im Interview Clip,
dem dann mehrere Bildchen von Trump folgen - die aus dem Sammelkasten der Heute-Show stammen könnten,

Bild XX1

dann

dann

dann

diese Bilder sollen wohl die Momente zeigen,
in denen Trump eine Einflussnahme Russlands abstreitet,

aber es wäre ja alles nicht so schön,
wenn wir zum Abschluss des Berichts,
unterbrochen von einem kurzen Interviewclip,
noch ein paar Bilder von Reality Winner bekommen:


und

und zu guter Letzt:


Demnächst gibt es vielleicht die Nachrichten als Daumenkino,
das ZDF arbeitet dran,
Smilie
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1064
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2097711) Verfasst am: 07.06.2017, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
In Izmir haben die Behörden den Vorsitzenden der türkischen Sektion von Amnesty International festgenommen. Wie die Menschenrechtsorganisation mitteilte, wird er beschuldigt, Verbindungen zum Netzwerk des muslimischen Predigers Gülen zu haben.


http://www.tagesschau.de/ausland/amnesty-tuerkei-117.html

Wie lange müssen unsere Medien eigentlich noch das Märchen vom 'Gülen-Anhänger' nachplappern, um völlig willkürlichen Verhaftungen in der Türkei ein Feigenblatt zu geben? Mit den Augen rollen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19916
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2097712) Verfasst am: 07.06.2017, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:
Zitat:
In Izmir haben die Behörden den Vorsitzenden der türkischen Sektion von Amnesty International festgenommen. Wie die Menschenrechtsorganisation mitteilte, wird er beschuldigt, Verbindungen zum Netzwerk des muslimischen Predigers Gülen zu haben.


http://www.tagesschau.de/ausland/amnesty-tuerkei-117.html

Wie lange müssen unsere Medien eigentlich noch das Märchen vom 'Gülen-Anhänger' nachplappern, um völlig willkürlichen Verhaftungen in der Türkei ein Feigenblatt zu geben? Mit den Augen rollen

Medien, die von einer Verhaftung berichten, sollten auch den offiziellen Grund berichten, aus dem heraus verhaftet wurde. Das ist weder ein Nachplappern, noch schließt es eine Zustimmung zu diesem Grund ein.

Das Bewerten dieses Grundes ist Sache eines Kommentars, wobei diese Bewertung aber auch regelmäßig gleich mitgegeben wird.

Wir werden uns diese Märchen also so lange anhören müssen, solange sie von den türkischen Behörden serviert werden.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1064
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2097713) Verfasst am: 07.06.2017, 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Wir werden uns diese Märchen also so lange anhören müssen, solange sie von den türkischen Behörden serviert werden.

Genau das ist das Problem: Solange bleiben diese Märchen nämlich auch bei uns am Leben.

Mich interessiert nicht, was für Hirngespinste das Regime in Ankara sich ausdenkt.
Interessant ist lediglich wen es trifft und welches Ausmaß diese Diktatur bereits angenommen hat.

Edit:
Was später im Artikel steht, hätte zur Begründung vollkommen ausgereicht und ein realistischeres Bild der Lage vermittelt und vor allem nicht den Eindruck verstärkt 'bei der Verfolgung, der Gülen Anhänger, die angeblich am Putschversuch beteiligt waren...' - da könnte vielleicht doch was dran sein?!

Zitat:
Kilic wurde den Angaben zufolge zusammen mit 22 Anwälten festgenommen. Zudem seien sein Haus und Büro durchsucht worden. Laut der Zeitung "Hürriyet" wird den Festgenommenen die Nutzung einer Messenger-App vorgeworfen, die nach Darstellung der Regierung unter Gülen-Anhängern beliebt ist.

_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10065

Beitrag(#2097735) Verfasst am: 07.06.2017, 20:34    Titel: Re: ZDF - Daumenkino zu Reality Winner - NSA und Putin tanzen die Farbe blau Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
schnallt euch an,
es wird wild und touristisch: Lachen

Daumen hoch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 194

Beitrag(#2097753) Verfasst am: 07.06.2017, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte eben seit Ewigkeit mal wieder einen Print-Spiegel in der Hand, er kam mir sehr geschrumpft vor. Gibt es irgendwo im Internet eine Graphik, die die Entwicklung der Seitenzahl (oder Wörteranzahl ,etc.) veranschaulicht? Oder habe ich das nur falsch in Erinnerung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1064
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2097755) Verfasst am: 07.06.2017, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht fehlt die Benz-Werbung?
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19916
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2097756) Verfasst am: 07.06.2017, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Ich hatte eben seit Ewigkeit mal wieder einen Print-Spiegel in der Hand, er kam mir sehr geschrumpft vor. Gibt es irgendwo im Internet eine Graphik, die die Entwicklung der Seitenzahl (oder Wörteranzahl ,etc.) veranschaulicht? Oder habe ich das nur falsch in Erinnerung?

Ich habe zwar keine Zahlen, aber wahrscheinlich stimmt Deine Erinnerung. Die Magazine gehen heute relativ zu früher alle auf dem Zahnfleisch, die Auflagen sinken, auch beim Spiegel. Da die Werbepreise auflagenabhängig sind, sinken auch die Werbeeinnahmen. Das bedeutet, dass der komplette alte Spiegel - die Journalisten zählten früher bei den Printmedien zu den bestbezahlten rund um den Globus - zum alten Preis nicht mehr zu machen ist. Man hat zwar die Preise am Kiosk erhöht, aber die Redaktion wird auch geschrumpft. dazu kommt allerdings, dass der Spiegel keine feste Seitenzahl hat - in einer Saure-Gurken-Zeit ist er auch mal dünner.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 194

Beitrag(#2097758) Verfasst am: 07.06.2017, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:
Vielleicht fehlt die Benz-Werbung?


Auch dank des Hinweises von fwo mal ein gute Idee, die genauer zu beachten:
Großwerber (mindesten eine ganze Seite): 3 Seiten BMW, jeweils eine Seite: Mercedes, tissot watches, Urlaubsregion Südtirol, KFW, Vodafone, Welt am Sonntag, Dmax, Volksbank, 1&1.
und natürlich X Seiten Eigenwerbung. Was ich vermisst habe, war die Werbung für Treppenlifte und Medikamente zynisches Grinsen Auch Werbung für den ganzen Technik-Kram, den die Jugend so kauft (Smartphones,etc.), fehlt.

Rentner sind wohl nicht gewillt, all zuviel Geld für Schrott auszugeben und fallen als Zielgruppe weg, die Jungen lesen den Spiegel höchstens im Netz (kostenlos und häufig auch noch mit Adblocker). Übrig bleiben nur Mittelalte, es wird wohl alles noch viel schlimmer kommen für die. "Journalismussterben" stimmt schon.

Auch aufgefallen sind mir mehrere Seiten, die nur aus einem einzigen Foto bestanden (Trump, Hans-Joachim Watzke, Bischof Oster, Katholikin Schmid, Gerald Hensel Autsch, Kapelle Dorotheenstädtischen Friedhof) - ganz so bildlastig habe ich den Spiegel nicht in Erinnerung. Teilweise ist die Bildauswahl richtig kurios. So verschwendet ein 0815-Symbolfoto zur Frankfurter Börse ein 3/4-Seite. Auch eine Taktik, um den schwindenden Text zu vertuschen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19916
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2097791) Verfasst am: 08.06.2017, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

@ Lila Einhorn

Der Spiegel kann sich so viel Journalismus, wie er noch macht, nur deshalb leisten, weil er über seine Dokumentation zusätzlich Geld einnimmt:

Die Datenbank des Spiegel mit, sowohl Sachdaten als auch internationalen Zeitungsartikeln seit 1945 - dürfte die größte journalistisch nutzbare dieser Art weltweit sein. Wenn Du da Deinen Artikel bzw. den Anfang davon einfütterst, bekommst Du alles, was zu diesem Thema innerhalb eines vorgegebenen Zeitraumes weltweit von ausgesuchten Medien publiziert wurde. Die Software sucht sich sogar das Thema nach dem Informationswert des benutzten Vokabulars selbst aus, d.h. definiert die Stichwörter selbst. Das ist einfach eine für Journalismus optimierte automatische Recherche.

Dieser Dienst ist gegen Bezahlung auch von anderen Redaktionen aus zu nutzen und wird auch genutzt. Das ist der Hintergrund für die ellenlange Liste, die Du bei deinem gedruckten Exemplar im Impressum unter der Bezeichnung Dokumentation findest. Dieses Personal ist thematisch parallel zur Redaktion strukturiert, da gibt es für jedes Thema einen Spezialisten, der die Veröffentlichungen weltweit sondiert, um sie in die Datenbank einzugliedern. Das waren bis in die 90er wahre Schluchten an Ordnern, für die Du schon eine gehörige Einarbeitungszeit brauchtest, um dich auch nur in die Gliederung deines Bereiches einzuarbeiten. Dann wurde alles digitalisiert.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8366
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2098320) Verfasst am: 12.06.2017, 20:05    Titel: Saltzwedel - Spiegel und der Finis Germania Skandal - Rolf Peter Sieferle Antworten mit Zitat

Die von mir immer gern in Code gesetzten
Code:
SPON
und
Code:
Spiegel
,
die Steigbügelhalter von Fleischauer und ehedem Matussek und Co,
die auch gerne schwurbelnden Femis das Wort geben,
kurz, jeder darf bei ihnen - breit aufgestellt halt,
und mittlerweile Online ein Allerlei wie ihr Printmagazin,

denen fliegt gerade was um die Ohren,
aber noch immer keine Reaktion,
aus der Hamburger Zeitungsburg.

Gestern (11.06. !!!) schrieb die SZ diesen Artikel:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/sachbuch-liste-empfehlung-nach-punkten-1.3541949

Zitat:
Empfehlung nach Punkten

Auf Platz neun der Liste mit Sachbuch-Empfehlungen von NDR und SZ steht das Buch eines rechtsradikalen Verlags, das Pamphlet "Finis Germania" des 2016 verstorbenen Historikers Rolf Peter Sieferle. Warum?

(...)

Auf Platz 9 stand das Buch "Finis Germania" des im Herbst 2016 verstorbenen Historikers Rolf Peter Sieferle. Es ist aus seinem Nachlass zusammengestellt worden und im Verlag Antaios in Schnellroda erschienen. Der Verlag ist Teil der organisatorischen Infrastruktur der extremen Rechten in Deutschland, sein Geschäftsführer Götz Kubitschek zugleich Mitbegründer des in Schnellroda ansässigen "Instituts für Staatspolitik", Redakteur der Zeitschrift Sezession und Redner auf Pegida-Veranstaltungen.

(...)



Da war aber noch nicht bekannt,
das einzig und allein der Spiegelredakteur Johannes Saltzwedel für die gute Platzierung von Finis Germania verantwortlich ist.

Aber zumindest hellhörig hätte ja
Code:
SPON
schon mal was berichten können. Machen sie aber nicht.
Und nachdem heute bekannt gegeben wurde,
das des der Spiegelredakteur war,
berichten andere Zeitungen ausführlichst,
Code:
Spon
schweigt. Bezeichnend.

Hier die Artikel aus der FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wer-setzte-rechtsextremes-finis-germania-auf-ndr-buchliste-15055693.html

Zitat:
Redakteur des "Spiegel" gab rechtsextreme Leseempfehlung
Ein Buch mit rechtsextremen Inhalten steht auf der Empfehlungsliste von NDR und Süddeutscher Zeitung. Nun gibt ein Redakteur zu, dass er den Tipp verantwortet.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kommentar-zu-sieferle-und-johannes-saltzwedel-15057985.html

Zitat:
Radikales Votum

Der Journalist, der „Finis Germania“ auf die Sachbuch-Bestenliste gesetzt hat, ist aus der Jury ausgetreten. Aber was hat ihn geritten, rechtes Gedankengut so zu propagieren?

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 50, 51, 52  Weiter
Seite 51 von 52

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group