Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Syrien - Säbelrasseln und Vorurteile
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skeptiker
gegen toxische Verträge aller Art



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12235
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2090889) Verfasst am: 08.04.2017, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Seit dem Eingreifen Russlands bestand in letzter Zeit die Chance, den IS und die anderen Islamisten militärisch zu besiegen. All dies ist jetzt wieder gefährdet.


Daran besteht kein Interesse. Schon allein aus Rücksicht auf die Saudis, die Qataris und auch Israels. Die Islamisten sind Gegner des Iran und Assads. Insofern sind sie für den Westen nützlich.


Ja, das ist nachweislich so.

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Ausserdem gelten sie politisch-strategisch als harmlos. Sie terrorisieren Schwächere. Deshalb wird man sie in Schach halten, ansonsten aber gewähren lassen.


Auch hier hast du Recht. Islamisten sind - genau so wie Faschisten aller Coleur - an einer antikapitalistischen Politik nicht interessiert. Sie sind für das Kapital harmlos und jederzeit potenzielle oder reale Verbündete ...-!
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sünnerklaas
Mietzekatzenkater



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9626
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2090901) Verfasst am: 08.04.2017, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Auch hier hast du Recht. Islamisten sind - genau so wie Faschisten aller Coleur - an einer antikapitalistischen Politik nicht interessiert. Sie sind für das Kapital harmlos und jederzeit potenzielle oder reale Verbündete ...-!


Nein. Sie sind käufliche nützliche Idioten. Der IS muss z.B. sein Öl zu Dumpingpreisen verschleudern - das garantiert sagenhafte Renditen. Einkaufen beim IS zu 50% und weniger des Welthandelspreises - verkaufen zum Welthandelspreis. Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken.
Und wenn es die Islamisten zu dolle treiben, kann man sie einfach umlegen. Niemand trauert ihnen hinterher, man riskiert keinen Aufstand und man riskiert auch nicht, dafür irgendwann vor Gericht und im Knast zu landen. In ihrere Rachlust arbeiten sich die Islamisten garantiert an Schwächeren ab.

Quote gerichtet. vrolijke
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
göttertod
Atheist und Zweifelsäer



Anmeldungsdatum: 20.08.2004
Beiträge: 1535
Wohnort: Freiburg

Beitrag(#2091082) Verfasst am: 10.04.2017, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Trump zerstört eine syrische Luftwaffenbasis als Reaktion auf einen Giftgasangriff in Syrien, von dem er (und viele andere) davon ausgeht, dass Assad die Verantwortung dafür trägt.


Trump bekämpft Assad - Droht jetzt ein globaler Konflikt?

Eine akzeptable Sendung.

Hier eine Zusammenfassung die ok ist.




Die Gäste und Positionen - zumindest, was bei mir hängen blieb:


Ursula von der Leyen (CDU)

Der europäische Westen labbert, verurteilt Trump nicht, findet den Luftschlag dann doch nachvollziebar, ...grob besser als nichts.
Europa ist gut in der Rolle der Diplomatie und Versöhnung.
(und hin und wieder wird "scharf Verurteilt" GÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHNNNNNNN Gute Nacht, ich gehe... )
... auch ja, und der Luftschlag war vom Völkerrecht gedeckt

Leider ist sie Lüders mehrfach ins Wort gefallen. An wichtigen Stellen der Erklärung der Lage, aber Lüders war zu nett, und hat immer aufgehört zu reden.



Jan van Aken (Die Linke)

Der Luftschlag war Völkerrechtswidrig; Ursula blamiert sich, wenn sie das Gegenteil behauptet. Wer Giftgas einsetzt weiß keiner. Deshab ist die UN in der Pflicht.... (wenn Russland nicht will, geht halt nix = Stillstand?! eine Lösung bietet die Linke Opposition in solchen Fällen nie)
Russland ist irgendwie schon, naja irgendwie ein kleiner böser Bube in manchen Teilen der Welt, aber ..... ????? irgendwie bloß nix gegen die machen, typisch linker Irrsinn (ich hasse es, sowas als Linker immer schreiben zu müssen)
aber gut, dass er in der Sendung dabei war


John Kornblum

Wer lädt solche Freaks ein?? Ein anderer Gast wäre viel bereichernder gewesen.
Wichtig, er hat Lüders mehrmals dumm als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, und sich dämlich für den ( Böse Fremdwort mit Wikilink hab den Begriff vergessen bitte Hilfe Böse )
sich dafür einsetzt, dass die USA über allen Werten stehen und sich und allen anderen USA-Werte/Ethik vorschreiben dürfen, also letztlich auch z.B. den Europäern
eine Mischung aus USA-Universalismus und Interventionalismus
Kornblum kann man sich schenken.


Michael Lüders

Hat interessante Sachen gesag! Frieden in Syrien ist eigentlich NICHT möglich! Nicht in der nächsten Zeit.
Russland und Iran haben kein Interesse an Frieden, oder ihren Einfluß in der Gegend abzubauen.
Eine säkulare Opposition, wie bei den Verhandlungen der UN, gibt es nicht! Diese Repräsentanten seien bloße Exilsyrer, ohne eine nennenswerte Bevölkerungsanzahl hinter sich zu versammeln.
Eine Diskussion mit denen, als zukünftige syrische Macht nach Assad, ist Augenwischerei.

Iranische Truppen, russische Truppen, Al-Nusra, die Kurden, (die Türkei), Assad und die freie Syrische Armee haben keine gemeinsamen Interessen.


Michael Wolffsohn

Hat auch interessante Sachen gesagt! Das wichtigste zitiere ich aus dem obigen Zeitungsartikel.

Zitat:
Van Aken prangert den Bruch des Völkerrechts an, da sich der US-Präsident für sein Vorgehen – wegen des Widerstands der Russen – nicht die Rückendeckung des UN-Sicherheitsrates holen konnte. Der Historiker Michael Wolffsohn hält dagegen, das Völkerrecht habe das Morden in Syrien nicht verhindern können. In einer solchen Situation müsse die Frage erlaubt sein: „Ist das Recht für die Menschen da? Oder sind die Menschen für das Recht da?“


Zitat:
Immerhin: Unwidersprochen bleibt in der Talkshow der Gedanke Michael Wolffsohns, Syrien – mit seinen vielen unterschiedlichen Gruppen und äußeren Einflüssen könne nur über eine föderale Struktur in eine friedliche Zukunft finden.



Arm (oder war es Absicht) fand ich, dass die Redaktion und Anne Will ein wichtiges Zitat, welches schon vor der Sendung allen interessierten Menschen bekannt gewesen sein sollte, nicht in der Sendung zeigte, und zur Diskussion stellte.

„Rote Linie“ im Syrien-Konflikt überschritten - Putin droht USA nach Luftangriff: „Werden ab sofort jede Aggression beantworten“
auf CNN kam es noch früher


letztlich waren sich alle einig, dass der IS der gemeinsame Gegner ist

Link klickbar gemacht. vrolijke
_________________
auf dass die Bücher von "Iain Banks" Wirklichkeit werden
mmnews, DWN, The Young Turks
jede Tradition ist es wert sich an sie zu erinnern, aber nicht jede Tradition ist es wert gelebt zu werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9717

Beitrag(#2091368) Verfasst am: 12.04.2017, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

"The goal for the United States is twofold, it’s, one, to make sure we destabilize Syria — destabilize the conflict there, reduce the threat of ISIS."
Sean Spicer, Pressesprecher des Weißen Hauses


Als Video: https://www.youtube.com/watch?v=O9vnE4JWvrU#t=36s


Zuletzt bearbeitet von sehr gut am 12.04.2017, 20:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
gegen toxische Verträge aller Art



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12235
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2091370) Verfasst am: 12.04.2017, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
"The goal for the United States is twofold, it’s, one, to make sure we destabilize Syria — destabilize the conflict there, reduce the threat of ISIS."
Sean Spicer, Pressesprecher des Weißen Hauses


Spicer? War das nicht der mit dem Vergasen?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33
Seite 33 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group