Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bombenanschlag in Dortmund
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4402

Beitrag(#2091697) Verfasst am: 15.04.2017, 17:39    Titel: Re: Hobby-Sprengmeister Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(...)

Die Bombe steht aber deutlich im Schatten von dem,
was Terroristen vor bald 30 Jahren in Deutschland im Stande waren zu leisten:

Zitat:
http://cdn2.spiegel.de/images/image-597741-galleryV9-itkn-597741.jpg


So oder so bleibt alles Spekulation,
bis die Polizei den Täter / die Täterin oder die Täter ermittelt haben.


Naja, gerade bei dem Anschlag im Bild war soviel Spezial-Know How im Spiel dass man heute
auch in Ermittlerkreisen eher davon ausgeht dass da keine der üblichen Terroristen hintersteckten,
oder diese zumindest Hilfe von dünn gesäten Profis gehabt haben müssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4402

Beitrag(#2091698) Verfasst am: 15.04.2017, 17:48    Titel: Re: Hobby-Sprengmeister Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
(...)
Langsam nehmen die Ermittlungen Fahrt auf:
Zitat:

„Der Sprengstoff in den Rohrbomben, die mit Metallstiften gefüllt waren, stammt eventuell aus Beständen der Bundeswehr. Aber das wird noch geprüft“, heißt es in Ermittlerkreisen.

Quelle


Wenn das zutrifft, dürften die Täter ziemlich zügig ermittelt werden. Nicht jeder hat bei der Bundeswehr Zugang zu Sprengstoff. Wer da ran darf und wann da dran war, wird bei der peniblen Behörde Bundeswehr stets genau geprüft und festgehalten.


Da bin ich skeptisch. Das ist zwar in der Theorie richtig, aber das führt eben auch zu einem riesen
Bohei mit unendlich Papierkram wenn was wegkommt (Waffen, -teile, Munition, Sprengstoff, Zünder).
Da wird dann auch schon mal ein Fehlbestand nicht gemeldet in der Hoffnung ihn irgendwie beim
nächsten Schiessen oder Übungen durch Tricksereien zu ersetzen oder regulär auszubuchen.
Bei Verbrauchsmaterial ist das relativ einfach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1636

Beitrag(#2091714) Verfasst am: 15.04.2017, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Das Herrhausen-Attentat war qualitativ einige Nummern komplizierter als das BVB Attentat, und quantitativ 1-2 Größenordnungen stärker.
Das Timing mit der Lichtfalle und der Aufwand mit der Baustelle machten eine Mithilfe des Stasi plausibel.
https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Herrhausen#Sprengfalle

Wenn es beim BVB Attentat Hobby-Sprengmeister waren, dann muss zusätzlich noch eine starke radikal-politische Gesinnung hinzu gekommen sein, mit einer Inkaufnahme von Todesopfern.
Ein Status-Wettbewerb scheint mir als Motiv alleine nicht ausreichend.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3779

Beitrag(#2091715) Verfasst am: 15.04.2017, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Reichssprengmeister?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8370
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2091732) Verfasst am: 16.04.2017, 12:22    Titel: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Das Herrhausen-Attentat (...)

ja,
und da gibt es noch viele, viele andere Richtungen - wohin die Spuren führten. Wenn wir das Fass aufmachen - wobei,
Außerirdische wurden bisher noch nicht genannt Komplett von der Rolle

wolle hat folgendes geschrieben:

Wenn es beim BVB Attentat Hobby-Sprengmeister waren, dann muss zusätzlich noch eine starke radikal-politische Gesinnung hinzu gekommen sein, mit einer Inkaufnahme von Todesopfern.
(...)


Jein,
eine Ablehnung von gegenwärtigen Verfolgungsmöglichkeiten durch Polizei und Justiz reicht da schon aus,
und diese Ablehnung findest Du von Ganz-Links bis Ganz-Rechts. Ich habe ja weiter Oben bewusst eine Stellungnahme aus der Szene von einer Linkenseite genommen.
Diese Ablehnung findest Du auch bei:
Ultra- und Hooligang Gruppen,
der Autotuningszene,
der THC / Weed - Szene,
den Reichsbürgern,
den Autonomen,
etc. etc.

Und wäre das Attentat auf einen DFB-Bus vor einem Länderspiel passiert,
wären auch die Freunde der Frankfurter Galopprennbahn dringend tatverdächtig.
Smilie

Jein,
weil nicht unbedingt Todesopfer in Kauf genommen wurden,
wie Du es ja unterstellst.
Es wäre ja nicht das erste Mal, das sich Menschen in der Sprengmeisterszene im Sprengstoff und dessen Wirkung verschätzen - und dieser einfach stärker war,
als erwartet,
oder andersherum,
der Bus und dessen Fenster schwächer waren,
als erwartet.

Bildzeitung bringt aktuell die Wettmafia ins Spiel.

Möglich wäre auch - wie immer - ein einsamer Wolf,
aber nicht ein einsamer Wolf von Isis oder Alkaida,
sondern einer,
der in seinem Zimmerchen hockt,
gerne bastelt und schon als Kind mit Lötkolben und Dampfmaschine sich bis zum selbstgebauten Taschenrechner (Bd2!) durchfrickelte.
Und jetzt denkt er sich halt das (perfekte) Bombenattentat aus,
einfach aus Mangel anderer Beschäftigungen.

Für Blödsinn braucht es nicht unbedingt eine Ideologie als Antrieb - einfach neben der Spur sein reicht da manchmal vollkommen aus.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8370
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2092130) Verfasst am: 21.04.2017, 08:02    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Der Täter scheint ermittelt.

Tatmotiv: Gier

Quelle:

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/borussia-dortmund-festnahme-nach-anschlag-auf-bvb-mannschaftsbus-14980888.html

Zitat:

Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur und mehrerer anderer Medien wurde der 28 Jahre alte Mann bei einem Polizeieinsatz in Baden-Württemberg am frühen Freitagmorgen festgenommen. (...)

Der mutmaßliche Täter ist demnach mutmaßlich kein Extremist, er soll im Zusammenhang mit dem Anschlag auf einen Kurssturz der BVB-Aktien gewettet haben. Nach Angaben von NDR, WDR und „SZ“ wurde der Mann in der Nähe von Tübingen festgenommen.


Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(...)
Für Blödsinn braucht es nicht unbedingt eine Ideologie als Antrieb - einfach neben der Spur sein reicht da manchmal vollkommen aus.

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Bildzeitung bringt aktuell die Wettmafia ins Spiel.
(...)


Damit lag die Bildzeitung relativ nahe am Motiv,

während diejenigen, welche Islamisten als Täter sehen wollten, irrten,
wie auch wohl auch diejenigen,
welche als 'contra'
Reichsbürger, AFD und sonstige 'Rechte' sehen wollten.

Im Übrigen,
gerade wurde im DLF vermeldet,
es sei ein '
Zitat:
Deutsch-Russe
'
für andere 'Russlanddeutscher'
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10161
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2092131) Verfasst am: 21.04.2017, 08:59    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Der Täter scheint ermittelt.

Tatmotiv: Gier

Quelle:

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/borussia-dortmund-festnahme-nach-anschlag-auf-bvb-mannschaftsbus-14980888.html

Zitat:

Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur und mehrerer anderer Medien wurde der 28 Jahre alte Mann bei einem Polizeieinsatz in Baden-Württemberg am frühen Freitagmorgen festgenommen. (...)

Der mutmaßliche Täter ist demnach mutmaßlich kein Extremist, er soll im Zusammenhang mit dem Anschlag auf einen Kurssturz der BVB-Aktien gewettet haben. Nach Angaben von NDR, WDR und „SZ“ wurde der Mann in der Nähe von Tübingen festgenommen.


Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(...)
Für Blödsinn braucht es nicht unbedingt eine Ideologie als Antrieb - einfach neben der Spur sein reicht da manchmal vollkommen aus.

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Bildzeitung bringt aktuell die Wettmafia ins Spiel.
(...)


Damit lag die Bildzeitung relativ nahe am Motiv,

während diejenigen, welche Islamisten als Täter sehen wollten, irrten,
wie auch wohl auch diejenigen,
welche als 'contra'
Reichsbürger, AFD und sonstige 'Rechte' sehen wollten.

Im Übrigen,
gerade wurde im DLF vermeldet,
es sei ein '
Zitat:
Deutsch-Russe
'
für andere 'Russlanddeutscher'


Trotzdem bin ich mal auf den Prozess gespannt. Es würde mich nicht wundern, wenn eine bestimmte politische Gesinnung da nicht eine erhebliche Rolle gespielt hat.
Ansonsten: auch Marktradikale können hohl und gefährlich sein.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 810

Beitrag(#2092132) Verfasst am: 21.04.2017, 09:06    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Es würde mich nicht wundern, wenn eine bestimmte politische Gesinnung da nicht eine erhebliche Rolle gespielt hat.


Ein "nicht" musst Du streichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#2092133) Verfasst am: 21.04.2017, 09:16    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Ansonsten: auch Marktradikale können hohl und gefährlich sein.


Im Ernst? Was zeichnet den potenziellen Täter denn als Marktradikalen aus? Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10161
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2092134) Verfasst am: 21.04.2017, 10:01    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Ansonsten: auch Marktradikale können hohl und gefährlich sein.


Im Ernst? Was zeichnet den potenziellen Täter denn als Marktradikalen aus? Mit den Augen rollen


Bereicherung durch Kursmanipulation. in diesem Fall durch einen Anschlag. Würde man die Börsen derart regulieren, dass "Put-Optionen" generell verboten wären, wäre solchen Leuten sehr schnell der Wind aus den Segeln genommen. Dummerweise wehren sich die Marktwirtschaftler ganz massiv dagegen.

Im vorliegenden Fall ist es so: wenn es mit dem großen Gewinn durchs "Short" gehen nicht funktioniert, hilft man eben nach. Und die Rechnung wäre ja fast aufgegangen - die Aktie des BVB wäre abgestürzt, wäre die Mannschaft zu Schaden gekommen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#2092137) Verfasst am: 21.04.2017, 10:47    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Ansonsten: auch Marktradikale können hohl und gefährlich sein.


Im Ernst? Was zeichnet den potenziellen Täter denn als Marktradikalen aus? Mit den Augen rollen


Bereicherung durch Kursmanipulation. in diesem Fall durch einen Anschlag. Würde man die Börsen derart regulieren, dass "Put-Optionen" generell verboten wären, wäre solchen Leuten sehr schnell der Wind aus den Segeln genommen. Dummerweise wehren sich die Marktwirtschaftler ganz massiv dagegen.

Im vorliegenden Fall ist es so: wenn es mit dem großen Gewinn durchs "Short" gehen nicht funktioniert, hilft man eben nach. Und die Rechnung wäre ja fast aufgegangen - die Aktie des BVB wäre abgestürzt, wäre die Mannschaft zu Schaden gekommen.


Jemand, der Kursmanipulation zur eigenen Bereicherung betreibt ist also ein Verfechter des freien Marktes, weil Kursmanipulation nur aufgrund der Einflüsse von Marktradikalen noch möglich ist Frage Oder behauptest du, dass ausschließlich Marktradikale Kursmanipulation begehen?

Ferner: Willst du mit der Aussage "Auch Marktradikale können gefährlich sein" wirklich zum Ausdruck bringen, dass Taten im Stile des hier behandelten Vorfalls typisch für eine Personengruppe sind (allem Anschein nach für Marktradikale) und ergo in als gehäuft wahrnehmbarer Weise vorkommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2848
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2092138) Verfasst am: 21.04.2017, 10:53    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Ansonsten: auch Marktradikale können hohl und gefährlich sein.


Im Ernst? Was zeichnet den potenziellen Täter denn als Marktradikalen aus? Mit den Augen rollen


Bereicherung durch Kursmanipulation. in diesem Fall durch einen Anschlag. Würde man die Börsen derart regulieren, dass "Put-Optionen" generell verboten wären, wäre solchen Leuten sehr schnell der Wind aus den Segeln genommen. Dummerweise wehren sich die Marktwirtschaftler ganz massiv dagegen.

Im vorliegenden Fall ist es so: wenn es mit dem großen Gewinn durchs "Short" gehen nicht funktioniert, hilft man eben nach. Und die Rechnung wäre ja fast aufgegangen - die Aktie des BVB wäre abgestürzt, wäre die Mannschaft zu Schaden gekommen.


Jemand, der Kursmanipulation zur eigenen Bereicherung betreibt ist also ein Verfechter des freien Marktes, weil Kursmanipulation nur aufgrund der Einflüsse von Marktradikalen noch möglich ist Frage Oder behauptest du, dass ausschließlich Marktradikale Kursmanipulation begehen?

Ferner: Willst du mit der Aussage "Auch Marktradikale können gefährlich sein" wirklich zum Ausdruck bringen, dass Taten im Stile des hier behandelten Vorfalls typisch für eine Personengruppe sind (allem Anschein nach für Marktradikale) und ergo in als gehäuft wahrnehmbarer Weise vorkommen?

Auch ein Räuber wäre nach seiner Begriffsverwendung ein "Marktradikaler". Lachen
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#2092139) Verfasst am: 21.04.2017, 10:56    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Ansonsten: auch Marktradikale können hohl und gefährlich sein.


Im Ernst? Was zeichnet den potenziellen Täter denn als Marktradikalen aus? Mit den Augen rollen


Bereicherung durch Kursmanipulation. in diesem Fall durch einen Anschlag. Würde man die Börsen derart regulieren, dass "Put-Optionen" generell verboten wären, wäre solchen Leuten sehr schnell der Wind aus den Segeln genommen. Dummerweise wehren sich die Marktwirtschaftler ganz massiv dagegen.

Im vorliegenden Fall ist es so: wenn es mit dem großen Gewinn durchs "Short" gehen nicht funktioniert, hilft man eben nach. Und die Rechnung wäre ja fast aufgegangen - die Aktie des BVB wäre abgestürzt, wäre die Mannschaft zu Schaden gekommen.


Jemand, der Kursmanipulation zur eigenen Bereicherung betreibt ist also ein Verfechter des freien Marktes, weil Kursmanipulation nur aufgrund der Einflüsse von Marktradikalen noch möglich ist Frage Oder behauptest du, dass ausschließlich Marktradikale Kursmanipulation begehen?

Ferner: Willst du mit der Aussage "Auch Marktradikale können gefährlich sein" wirklich zum Ausdruck bringen, dass Taten im Stile des hier behandelten Vorfalls typisch für eine Personengruppe sind (allem Anschein nach für Marktradikale) und ergo in als gehäuft wahrnehmbarer Weise vorkommen?

Auch ein Räuber wäre nach seiner Begriffsverwendung ein "Marktradikaler". Lachen


Eben Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7999

Beitrag(#2092143) Verfasst am: 21.04.2017, 12:20    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

[ ...]
gerade wurde im DLF vermeldet,
es sei ein '
Zitat:
Deutsch-Russe
'
für andere 'Russlanddeutscher'

Daraus ziehst du welchen Schluss?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31516
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2092147) Verfasst am: 21.04.2017, 12:53    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

[ ...]
gerade wurde im DLF vermeldet,
es sei ein '
Zitat:
Deutsch-Russe
'
für andere 'Russlanddeutscher'

Daraus ziehst du welchen Schluss?


Gehts da um den Unterschied, ob ein (echte) Russe die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen hat, oder ein "Deutscher" der in Russland geboren ist? (Der zwar auch Russe war, aber qua Geburt Deutschstämmig ist)
Warum soll da ein unterschied sein/gemacht werden?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5451

Beitrag(#2092151) Verfasst am: 21.04.2017, 13:03    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

[ ...]
gerade wurde im DLF vermeldet,
es sei ein '
Zitat:
Deutsch-Russe
'
für andere 'Russlanddeutscher'

Daraus ziehst du welchen Schluss?


Gehts da um den Unterschied, ob ein (echte) Russe die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen hat, oder ein "Deutscher" der in Russland geboren ist? (Der zwar auch Russe war, aber qua Geburt Deutschstämmig ist)
Warum soll da ein unterschied sein/gemacht werden?


Das sind doch alles nur Worte. Mich würde eher interessieren, wie der offenbar recht professionell gebaute Sprengsatz um ansonsten dilletantischen Vorgehen paßt.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31516
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2092152) Verfasst am: 21.04.2017, 13:11    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

[ ...]
gerade wurde im DLF vermeldet,
es sei ein '
Zitat:
Deutsch-Russe
'
für andere 'Russlanddeutscher'

Daraus ziehst du welchen Schluss?


Gehts da um den Unterschied, ob ein (echte) Russe die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen hat, oder ein "Deutscher" der in Russland geboren ist? (Der zwar auch Russe war, aber qua Geburt Deutschstämmig ist)
Warum soll da ein unterschied sein/gemacht werden?


Das sind doch alles nur Worte. Mich würde eher interessieren, wie der offenbar recht professionell gebaute Sprengsatz um ansonsten dilletantischen Vorgehen paßt.


Meine Vermutung: mit genügend Geld kann man schon gutes Material kaufen. Die professionelle Kenntnisse im Umgang damit werden nicht mitgeliefert.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 810

Beitrag(#2092153) Verfasst am: 21.04.2017, 13:11    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

[ ...]
gerade wurde im DLF vermeldet,
es sei ein '
Zitat:
Deutsch-Russe
'
für andere 'Russlanddeutscher'

Daraus ziehst du welchen Schluss?


Gehts da um den Unterschied, ob ein (echte) Russe die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen hat, oder ein "Deutscher" der in Russland geboren ist? (Der zwar auch Russe war, aber qua Geburt Deutschstämmig ist)
Warum soll da ein unterschied sein/gemacht werden?


Das sind doch alles nur Worte. Mich würde eher interessieren, wie der offenbar recht professionell gebaute Sprengsatz um ansonsten dilletantischen Vorgehen paßt.


Fachidiotie?

Das dilletantische Vorgehen weist auf einen Einzeltäter hin. Hätte er Mittäter gehabt, dann wäre der Kauf der Optionen wohl nicht im Hotelzimmer ausgeführt worden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5451

Beitrag(#2092154) Verfasst am: 21.04.2017, 13:15    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Fachidiotie?


Ja, und von welchem "Fach" ist man, wenn man sich mit Bombenbau auskennt?
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 810

Beitrag(#2092155) Verfasst am: 21.04.2017, 13:19    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Fachidiotie?


Ja, und von welchem "Fach" ist man, wenn man sich mit Bombenbau auskennt?


Z.B. Elektroniker
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bvb-die-hintergruende-ueber-den-anschlag-auf-borussia-dortmund-a-1144211.html
Zitat:
Der 28-Jährige stammt Behördenangaben zufolge aus Freudenstadt im Schwarzwald. W. machte eine Ausbildung als Elektroniker, gewann einen Preis seiner Berufsschule und arbeitete an der Universität Tübingen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5451

Beitrag(#2092156) Verfasst am: 21.04.2017, 13:31    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Fachidiotie?


Ja, und von welchem "Fach" ist man, wenn man sich mit Bombenbau auskennt?


Z.B. Elektroniker
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bvb-die-hintergruende-ueber-den-anschlag-auf-borussia-dortmund-a-1144211.html
Zitat:
Der 28-Jährige stammt Behördenangaben zufolge aus Freudenstadt im Schwarzwald. W. machte eine Ausbildung als Elektroniker, gewann einen Preis seiner Berufsschule und arbeitete an der Universität Tübingen.


Zitat aus dem gleichen Artikel: "Unklar ist, wo er den Umgang mit Sprengstoff lernte.". Darauf zielte meine Frage.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10161
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2092163) Verfasst am: 21.04.2017, 14:04    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Fachidiotie?


Ja, und von welchem "Fach" ist man, wenn man sich mit Bombenbau auskennt?


Z.B. Elektroniker
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bvb-die-hintergruende-ueber-den-anschlag-auf-borussia-dortmund-a-1144211.html
Zitat:
Der 28-Jährige stammt Behördenangaben zufolge aus Freudenstadt im Schwarzwald. W. machte eine Ausbildung als Elektroniker, gewann einen Preis seiner Berufsschule und arbeitete an der Universität Tübingen.


Ein Elektrotechniker, der vielleicht entweder in einem chemischen oder in einem geowissenschaftlichen oder einem medizinischen Institut arbeitet?
In der Geologie und Geophysik gibt es Bereiche, in denen auch mit Sprengstoffen und anderem hochgefährlichen Material hantiert wird.
In der Medizin und auch in der Physik wird teilweise auch mit radioaktivem Material gearbeitet - wissen die meisten allerdings nicht.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10161
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2092165) Verfasst am: 21.04.2017, 14:06    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Fachidiotie?


Ja, und von welchem "Fach" ist man, wenn man sich mit Bombenbau auskennt?


Gibt da so einige...

Lagerstättenkunde (Bergbau), Geophysik, Geologie, Materialkunde, miltärische Forschung...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20653
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2092170) Verfasst am: 21.04.2017, 14:25    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

[ ...]
gerade wurde im DLF vermeldet,
es sei ein '
Zitat:
Deutsch-Russe
'
für andere 'Russlanddeutscher'

Daraus ziehst du welchen Schluss?


Gehts da um den Unterschied, ob ein (echte) Russe die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen hat, oder ein "Deutscher" der in Russland geboren ist? (Der zwar auch Russe war, aber qua Geburt Deutschstämmig ist)
Warum soll da ein unterschied sein/gemacht werden?


Wiedermal ein schönes Beispiel für: Scheißegal, was der Täter für ne Staatsangehörigkeit hat,

Obwohl bei Nichtnennung die Wutbürger bestimmt wieder auf den Barrikaden wären
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 810

Beitrag(#2092184) Verfasst am: 21.04.2017, 16:24    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Fachidiotie?


Ja, und von welchem "Fach" ist man, wenn man sich mit Bombenbau auskennt?


Z.B. Elektroniker
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bvb-die-hintergruende-ueber-den-anschlag-auf-borussia-dortmund-a-1144211.html
Zitat:
Der 28-Jährige stammt Behördenangaben zufolge aus Freudenstadt im Schwarzwald. W. machte eine Ausbildung als Elektroniker, gewann einen Preis seiner Berufsschule und arbeitete an der Universität Tübingen.


Zitat aus dem gleichen Artikel: "Unklar ist, wo er den Umgang mit Sprengstoff lernte.". Darauf zielte meine Frage.


Die Fortsetzung des Zitates finde ich nicht so gut. Ein Elektroniker hat das Know how um so eine Bombe zu bauen. Sinnvoller wäre die Frage: "Woher stammt der Sprengstoff?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10066

Beitrag(#2092191) Verfasst am: 21.04.2017, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wie nennt man diesen Anschlag jetzt? Wenn das ein Anschlag gewesen wäre mit irgendeinem Islam-Bezug könnte man sowas wie 'islamistischer Terroranschlag' vernehmen.
Hier aber geht es um Geld...


( https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/BVB-Anschlag-Nicht-IS-sondern-Boersenspekulant/Wenn-der-Anschlag/posting-30279445/show/ )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 26088

Beitrag(#2092194) Verfasst am: 21.04.2017, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wie nennt man diesen Anschlag jetzt?


Kriminell.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7999

Beitrag(#2092196) Verfasst am: 21.04.2017, 17:36    Titel: Re: Viele Spuren sind des Hundes Multilemma Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

[ ...]
gerade wurde im DLF vermeldet,
es sei ein '
Zitat:
Deutsch-Russe
'
für andere 'Russlanddeutscher'

Daraus ziehst du welchen Schluss?


Gehts da um den Unterschied, ob ein (echte) Russe die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen hat, oder ein "Deutscher" der in Russland geboren ist? (Der zwar auch Russe war, aber qua Geburt Deutschstämmig ist)
Warum soll da ein unterschied sein/gemacht werden?


Das sind doch alles nur Worte. Mich würde eher interessieren, wie der offenbar recht professionell gebaute Sprengsatz um ansonsten dilletantischen Vorgehen paßt.

Das sind doch alles nur Worte Sehr glücklich
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4402

Beitrag(#2092200) Verfasst am: 21.04.2017, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

So professionell war doch der Umgang mit dem Sprengstoff gar nicht, jedenfalls wenn er wirklich auf viele
Verletzte und und Tote aus war (dass die Ermittler das erstmal unterstellen ist klar, davon dass er wohl was
anderes behaupten wird kann man ausgehen).
Das bischen was man zum Bombenbasteln braucht, kann man sich bei einigermassen gutem Grundverständnis von Physik
auch zusammenlesen oder -reimen.
Wenn der in dem Sinne "Elektroniker" ist das er nicht nur den Lötkolben schwingt oder Module zusammensteckt,
dann hat ist der auch fit genug dafür sich solche Kenntnisse anzueignen.

Das total idiotische sonstige Vorgehen passt aber dann wirklich nicht zum Rest, der hat ja förmlich so viel Spuren
selbst gelegt dass nur ein Teil schon ausgereicht hätte, z.B. das Hotelzimmer, auch ohne von dort auch noch die
Scheine zu ordern.

Der sonstige Umsatz bei diesen doch recht speziellen Optionen war mit sicherheit auch so gering das es auffallen
musste, spätestens dem Emittenten beim Kasse machen.
Vermutlich sogar automatisiert, denn die Emittenten mögen es gar nicht wenn sie da verlieren da wird sofort
Insiderhandel vermutet und nachgeschaut.
Ganz abgesehen davon dass man bei grösseren, ugewöhnlichen Kontobewegungen wohl eh auffällt und anonym da
auch wenig geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4402

Beitrag(#2092209) Verfasst am: 21.04.2017, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

So geil! (via fefe):

"BWL-Ausbildungscamps an deutschen Unis schließen!"
"Hat sich die Frankfurter Börse schon vom Anschlag ihres radikalkapitalistischen Flügels auf den BVB-Bus distanziert?"
"Wir haben bei der Integration der Börsenspekulanten versagt."
"Nach Dortmund: CDU fordert Einführung des Straftatbestandes "Bildung einer kapitalistischen Vereinigung""
"Hat irgendein konservativer Politiker schon gefordert, dass sich Börsenspekulanten von dem Anschlag distanzieren sollen?"
"Innenminister de Maiziere sagt Put-Geschäften an Börse den Kampf an und fordert elektronische Fußfesseln für kapitalistische Gefährder"

https://twitter.com/metronaut/status/855310831860334594
https://twitter.com/Username_exists/status/855308930435530753
https://twitter.com/metronaut/status/855306348682035201
https://twitter.com/Nikopolino/status/855312576883810304
https://twitter.com/deuxcvsix/status/855294971590594561
https://twitter.com/metronaut/status/855307682047082497


Ach ja, kaum der Erwähnung wert, ist ja mittlerweile Standard:

Zitat:
Falls hier noch jemand Bingo spielt: Beim Pariser Anschlag fand die Polizei Papiere im Fahrzeug und der Täter war polizeibekannt.
Update: Oh der war nicht nur polizeibekannt, der saß schon 15 Jahre im Knast für versuchten Polizistenmord. (Danke, Pascal)

https://blog.fefe.de/?ts=a6072584 (dort sind auch die Quellen verlinkt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group