Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Uni Trier nach Karl Marx benennen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Uni Trier nach Karl Marx benennen?
Ja
59%
 59%  [ 13 ]
Nein
36%
 36%  [ 8 ]
Ich bin Lokführer
4%
 4%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 22

Autor Nachricht
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094677) Verfasst am: 12.05.2017, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Man wird seine Tweets nun erst mal auf mögliche weitere rächzpopelistische Tendenzen hin untersuchen müssen, bevor man ihm die Ehre einer nach ihm benannten Uni erweisen kann. Seine unappetitliche islamophobe Fremdenfeindlichkeit wurde ja bereits festgestellt. >ß´)

»Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geografie und Ethnografie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige.

Der Ungläubige ist ein harby, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen.«

»Da der Koran jeden Ausländer zum Feind erklärt, wird niemand wagen, in einem muselmanischen Land aufzutreten, ohne seine Vorsichtsmaßnahmen getroffen zu haben....«
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34201
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2094678) Verfasst am: 12.05.2017, 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hängt bei dir irgendwo 'ne Platte?
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094680) Verfasst am: 12.05.2017, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Hängt bei dir irgendwo 'ne Platte?

Wie hast du das erraten? Ja, ne Schellackplatte von 1917 hängt hier hübsch eingerahmt an der Wand. Die erste Jazzplatte der Weltgeschichte, falls es dich interessiert... >8´)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34201
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2094681) Verfasst am: 12.05.2017, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Mit den Augen rollen Lachen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9505
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2094683) Verfasst am: 12.05.2017, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Hängt bei dir irgendwo 'ne Platte?

Wie hast du das erraten? Ja, ne Schellackplatte von 1917 hängt hier hübsch eingerahmt an der Wand. Die erste Jazzplatte der Weltgeschichte, falls es dich interessiert... >8´)

aufgenommen vielleicht.

Zitat:
Die Original Dixieland Jass Band aus New Orleans nahm vor 100 Jahren die erste Jazz-Platte auf – der Soundtrack für turbulente Zeiten und der Beginn eines Pop-Phänomens. A

http://www.tagesspiegel.de/kultur/100-jahre-erste-jazz-platte-der-heisse-sound-des-suedens/19473088.html



blues ....rag time ist früher und schön schwarz. schwarz? ich nehme an, dieser rassismus gefällt dir gar nicht. Sehr glücklich


ps:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wilbur_Sweatman
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094688) Verfasst am: 12.05.2017, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

aufgenommen vielleicht.

Zitat:
Die Original Dixieland Jass Band aus New Orleans nahm vor 100 Jahren die erste Jazz-Platte auf – der Soundtrack für turbulente Zeiten und der Beginn eines Pop-Phänomens. A

http://www.tagesspiegel.de/kultur/100-jahre-erste-jazz-platte-der-heisse-sound-des-suedens/19473088.html

blues ....rag time ist früher und schön schwarz. schwarz? ich nehme an, dieser rassismus gefällt dir gar nicht. Sehr glücklich
ps:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wilbur_Sweatman


Das können wir woanders gerne mal durchdiskutieren, ohne irgendeinen Marx-Bezug. Aber google doch schon mal Horst H. Lange und vergleiche dessen Aussagen mit den haltlosen Vermutungen Joachim E. Berendts, die Frühzeit des Jazz betreffend. Dieser Sweatman ist jedenfalls so aufregend wie der ominöse Buddy Bolden, denn mit Jazz hatten die beide nix am Hut. Den erfanden erst die Jungs der späteren ODJB und machten ihn in Chicago und New York berühmt, während sich New Orleans noch entschieden von dieser "schrecklichen" Musik distanzierte. >ß´)

Das hat aber nix mit Rassismus zu tun, sondern mit schlichten historischen Fakten, belegt durch viele Zeitzeugen wie beispielsweise Louis Armstrong. Jedenfalls kam der schwarze Jazz mitsamt dem Bluesgesang erst ab etwa 1920 in Fahrt und brachte dann auch den Swing hervor mit den von mir hochverehrten rabenschwarzen Jazzgöttern Ellington, Henderson, Moten usw... >%´)

https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_H._Lange

https://www.youtube.com/watch?v=ltmwT7AktnA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9505
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2094692) Verfasst am: 12.05.2017, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

aufgenommen vielleicht.

Zitat:
Die Original Dixieland Jass Band aus New Orleans nahm vor 100 Jahren die erste Jazz-Platte auf – der Soundtrack für turbulente Zeiten und der Beginn eines Pop-Phänomens. A

http://www.tagesspiegel.de/kultur/100-jahre-erste-jazz-platte-der-heisse-sound-des-suedens/19473088.html

blues ....rag time ist früher und schön schwarz. schwarz? ich nehme an, dieser rassismus gefällt dir gar nicht. Sehr glücklich
ps:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wilbur_Sweatman


Das können wir woanders gerne mal durchdiskutieren, ohne irgendeinen Marx-Bezug. Aber google doch schon mal Horst H. Lange und vergleiche dessen Aussagen mit den haltlosen Vermutungen Joachim E. Berendts, die Frühzeit des Jazz betreffend. Dieser Sweatman ist jedenfalls so aufregend wie der ominöse Buddy Bolden, denn mit Jazz hatten die beide nix am Hut. Den erfanden erst die Jungs der späteren ODJB und machten ihn in Chicago und New York berühmt, während sich New Orleans noch entschieden von dieser "schrecklichen" Musik distanzierte. >ß´)

Das hat aber nix mit Rassismus zu tun, sondern mit schlichten historischen Fakten, belegt durch viele Zeitzeugen wie beispielsweise Louis Armstrong. Jedenfalls kam der schwarze Jazz mitsamt dem Bluesgesang erst ab etwa 1920 in Fahrt und brachte dann auch den Swing hervor mit den von mir hochverehrten rabenschwarzen Jazzgöttern Ellington, Henderson, Moten usw... >%´)

https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_H._Lange

https://www.youtube.com/watch?v=ltmwT7AktnA


deinem lange link folgend:
Zitat:
Lange war gleich nach dem Krieg durch Radiosendungen zum Jazz in Berlin bekannt geworden und zählte seit den 1950er-Jahren durch zahlreiche Zeitschriftenbeiträge zu den führenden Jazzexperten in Deutschland. Bekannt wurde er vor allem durch seine Diskographie des deutschen Jazz und eine Geschichte des Jazz in Deutschland, die 1966 erschien und lange Zeit die einzige verfügbare Veröffentlichung zum Thema in Buchform war. Sie ist heute durch neuere Forschung in Teilen überholt. *1991 veröffentlichte er ein Buch zur frühen Jazz-Geschichte, in dem er die Beiträge „weißer“ Musiker wie der Original Dixieland Jass Band in den Vordergrund stellt, die seiner Meinung nach in der Jazz-Geschichtsschreibung zu wenig gewürdigt wurden. Insbesondere vertritt er die These der "Erfindung" des Jazz durch Nick la Rocca von der Original Dixieland Jazzband, mit dem er persönlich bekannt war und der sich selbst schon frühzeitig als Erfinder des Jazz bezeichnet hatte. Dies steht im dezidierten Gegensatz zur allgemein akzeptierten Theorie über die Entstehung des Jazz (Geschichte des Jazz).

und was soll ich da vergleichen? welche aussage? die, dass...siehe zitat.*
(sternchen im zitat von mir)

welche referenzen hat denn lange? ich finde nichts.
ist Joachim H. Berendt zu mainstream?

https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim-Ernst_Berendt

so, genug ot.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094694) Verfasst am: 12.05.2017, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:


...welche referenzen hat denn lange? ich finde nichts.
ist Joachim H. Berendt zu mainstream?

https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim-Ernst_Berendt

so, genug ot.

Mach doch mal nen eigenen Thread dazu auf, oder wir gehen rüber in den Musikstrang.

Muß jetzt aber erst mal wieder arbeiten, bis später also... >ß´)

Und weiter geht´s mit der Marx- Uni! Ihre Beiträge bitte! >8´))
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9505
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2094702) Verfasst am: 12.05.2017, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:


...welche referenzen hat denn lange? ich finde nichts.
ist Joachim H. Berendt zu mainstream?

https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim-Ernst_Berendt

so, genug ot.

Mach doch mal nen eigenen Thread dazu auf, oder wir gehen rüber in den Musikstrang.

Muß jetzt aber erst mal wieder arbeiten, bis später also... >ß´)

Und weiter geht´s mit der Marx- Uni! Ihre Beiträge bitte! >8´))

dazu kenne ich mich leider zu wenig aus und weiß, wann schluss ist. Smilie
stonk oder kramer oder rw vielleicht?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094726) Verfasst am: 12.05.2017, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

dazu kenne ich mich leider zu wenig aus und weiß, wann schluss ist. Smilie
stonk oder kramer oder rw vielleicht?


Kuckssu hier...:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=33820&start=6030 >8´)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37396
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2094741) Verfasst am: 13.05.2017, 01:38    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Hängt bei dir irgendwo 'ne Platte?

Wie hast du das erraten? Ja, ne Schellackplatte von 1917 hängt hier hübsch eingerahmt an der Wand. Die erste Jazzplatte der Weltgeschichte, falls es dich interessiert... >8´)


"Du hoerst Negermusik? Du bist ja ein richtig vaterlandsloser Geselle!" haette mein verblichener Onkel Erwin jetzt gesagt. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094743) Verfasst am: 13.05.2017, 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Hängt bei dir irgendwo 'ne Platte?

Wie hast du das erraten? Ja, ne Schellackplatte von 1917 hängt hier hübsch eingerahmt an der Wand. Die erste Jazzplatte der Weltgeschichte, falls es dich interessiert... >8´)


"Du hoerst Negermusik? Du bist ja ein richtig vaterlandsloser Geselle!" haette mein verblichener Onkel Erwin jetzt gesagt. Sehr glücklich


Dein Niveau lässt echt zu Wünschen übrig. Arbeite dran, dann werde ich mich auch gerne mit dir unterhalten. >8´)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37396
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2094746) Verfasst am: 13.05.2017, 02:32    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Hängt bei dir irgendwo 'ne Platte?

Wie hast du das erraten? Ja, ne Schellackplatte von 1917 hängt hier hübsch eingerahmt an der Wand. Die erste Jazzplatte der Weltgeschichte, falls es dich interessiert... >8´)


"Du hoerst Negermusik? Du bist ja ein richtig vaterlandsloser Geselle!" haette mein verblichener Onkel Erwin jetzt gesagt. Sehr glücklich


Dein Niveau lässt echt zu Wünschen übrig. Arbeite dran, dann werde ich mich auch gerne mit dir unterhalten. >8´)


Wieso? Das Abendland gegen den Islam verteidigen und Negermusik hoeren passt doch ueberhaupt nicht zusammen! Sehr glücklich

P.S.: Ich versuche uebrigens nur mich Deinem Niveau anzupassen. Das ist zwar gar nicht so einfach, das gebe ich zu, aber ich gebe mir grosse Muehe. Smilie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094752) Verfasst am: 13.05.2017, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
...Wieso? Das Abendland gegen den Islam verteidigen und Negermusik hoeren passt doch ueberhaupt nicht zusammen! ....


In einem Freigeisterhaus herumzuspuken und von "Negermusik" zu schwadronieren passt nicht zusammen, aber das ist dein Problem. Denn weder hat der Jazz irgendwelche islamische Wurzeln, noch bist du in der Lage, Kultur von Unkultur zu unterscheiden. Das einzige was beide verbindet ist die Tatsache, daß die Vorfahren der heutigen Afroamerikaner von muslimischen Sklavenjägern gejagt und an europäische Sklavenhändler verkauft wurden, werter bitchbernie. >ß´)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10325
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2094793) Verfasst am: 13.05.2017, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
...Wieso? Das Abendland gegen den Islam verteidigen und Negermusik hoeren passt doch ueberhaupt nicht zusammen! ....


In einem Freigeisterhaus herumzuspuken und von "Negermusik" zu schwadronieren passt nicht zusammen, aber das ist dein Problem. Denn weder hat der Jazz irgendwelche islamische Wurzeln, noch bist du in der Lage, Kultur von Unkultur zu unterscheiden. Das einzige was beide verbindet ist die Tatsache, daß die Vorfahren der heutigen Afroamerikaner von muslimischen Sklavenjägern gejagt und an europäische Sklavenhändler verkauft wurden, werter bitchbernie. >ß´)



...und was hat das jetzt alles mit dem Thema "Karl Marx" zu tun?
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094798) Verfasst am: 13.05.2017, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
...Wieso? Das Abendland gegen den Islam verteidigen und Negermusik hoeren passt doch ueberhaupt nicht zusammen! ....


In einem Freigeisterhaus herumzuspuken und von "Negermusik" zu schwadronieren passt nicht zusammen, aber das ist dein Problem. Denn weder hat der Jazz irgendwelche islamische Wurzeln, noch bist du in der Lage, Kultur von Unkultur zu unterscheiden. Das einzige was beide verbindet ist die Tatsache, daß die Vorfahren der heutigen Afroamerikaner von muslimischen Sklavenjägern gejagt und an europäische Sklavenhändler verkauft wurden, werter bitchbernie. >ß´)



...und was hat das jetzt alles mit dem Thema "Karl Marx" zu tun?


Das ist noch nicht erforscht. Frag Bernie... >%´(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10325
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2094804) Verfasst am: 13.05.2017, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Und was hat das Thema "Islam" mit Karl Marx zu tun?
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094807) Verfasst am: 13.05.2017, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich geht´s ja um Trier und um die dortige Uni und ob man die nach Kalle Marx benennen sollte.
Vielleicht sollte man damit auch noch etwas warten oder sie gleich dem "Propheten" Mohammed widmen. Denn was meinste, wie es dort in ein, zwei Generationen aussehen wird, wenn die aktuelle Politik nicht gestoppt wird?

https://www.youtube.com/watch?v=AL9P2w35B5g
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094808) Verfasst am: 13.05.2017, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hupps! Jetzt werde ich bestimmt gesperrt... >ß´(

Adieu, liebes Freigeisterhaus. Es hat nicht sollen sein,...*schluchz!* >x´(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10325
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2094815) Verfasst am: 13.05.2017, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Eigentlich geht´s ja um Trier und um die dortige Uni und ob man die nach Kalle Marx benennen sollte.
Vielleicht sollte man damit auch noch etwas warten oder sie gleich dem "Propheten" Mohammed widmen. Denn was meinste, wie es dort in ein, zwei Generationen aussehen wird, wenn die aktuelle Politik nicht gestoppt wird?

https://www.youtube.com/watch?v=AL9P2w35B5g


Falls Du es noch nicht mitbekommen hast:
Bundesamt für Verfassungsschutz hat folgendes geschrieben:

Der Bundesminister des Innern hat am 15. November 2016 die Vereinigung „Die Wahre Religion“ (DWR) alias „LIES! Stiftung“/„Stiftung LIES“ einschließlich ihrer Teilorganisationen „LIES! Verlag“, „ReadLiesLtd“ und „Insamlingsstiflesen Al Quran Foundation“ verboten und mit Wirkung vom 15. November 2016 aufgelöst.
Quelle

_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094828) Verfasst am: 13.05.2017, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Falls Du es noch nicht mitbekommen hast:
Bundesamt für Verfassungsschutz hat folgendes geschrieben:

Der Bundesminister des Innern hat am 15. November 2016 die Vereinigung „Die Wahre Religion“ (DWR) alias „LIES! Stiftung“/„Stiftung LIES“ einschließlich ihrer Teilorganisationen „LIES! Verlag“, „ReadLiesLtd“ und „Insamlingsstiflesen Al Quran Foundation“ verboten und mit Wirkung vom 15. November 2016 aufgelöst.
Quelle


Ja natürlich! Was aber nicht aufgelöst wurde und was auch nicht aufzulösen ist, ist der fundamentale Islamismus als immer angesagterer Jugendkult. Zudem wurde durch den Berliner Terroranschlag eine Grenze überschritten, die unsere militanten Islamisten vermehrt im Untergrund agieren lässt, wo sie kein Verfassungsschutz mehr erreicht. Und ganz nebenbei stellt sich nun auch noch die DITIB als Bedrohung heraus, eine Organisation, die bisher ganz bewusst verkannt wurde und die in Deutschland fast schon tausend Moscheen unterhält, fürsorglich betreut von Erdogans 6000 Geheimdienstlern, die hierzulande ihr Unwesen treiben. Dermaßen viele Hauptamtliche hatte nicht mal die DDR in der BRD stationiert, nebenbei bemerkt.
Damit müssen wir jetzt aber nicht weiter die Marxisten belästigen, dafür gibt´s nämlich den Islamisierungsstrang...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10325
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2094839) Verfasst am: 13.05.2017, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Was aber nicht aufgelöst wurde und was auch nicht aufzulösen ist, ist der fundamentale Islamismus als immer angesagterer Jugendkult.


Und welcher Lösungsansatz schwebt Dir da vor?
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094841) Verfasst am: 13.05.2017, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Was aber nicht aufgelöst wurde und was auch nicht aufzulösen ist, ist der fundamentale Islamismus als immer angesagterer Jugendkult.


Und welcher Lösungsansatz schwebt Dir da vor?


Wenn man den Islamismus mit einer aufputschenden Droge vergleicht, liegt die Lösung eigentlich auf der Hand: Kalter Entzug ohne Wenn und Aber und Berufsverbot für die Dealer und Hintermänner.

Wir müssen endlich davon wegkommen, den Islam als überlebensnotwendig für die hier lebenden Türken und Araber anzusehen, denn wie schon gesagt hatte Atatürk ihnen diesen "verwesenden Kadaver Islam" schon einmal nachhaltig ausgetrieben gehabt und sie sind nicht daran gestorben. Das sind eben autoritätsgewohnte Menschen, die man nicht nett bitten darf, sondern zwingen muß, von ihrem destruktiven Aberglauben abzulassen oder wenigstens Anderen damit nicht länger auf die Nerven zu gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37396
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2094848) Verfasst am: 13.05.2017, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
...Wieso? Das Abendland gegen den Islam verteidigen und Negermusik hoeren passt doch ueberhaupt nicht zusammen! ....


In einem Freigeisterhaus herumzuspuken und von "Negermusik" zu schwadronieren passt nicht zusammen, aber das ist dein Problem. Denn weder hat der Jazz irgendwelche islamische Wurzeln, noch bist du in der Lage, Kultur von Unkultur zu unterscheiden. Das einzige was beide verbindet ist die Tatsache, daß die Vorfahren der heutigen Afroamerikaner von muslimischen Sklavenjägern gejagt und an europäische Sklavenhändler verkauft wurden, werter bitchbernie. >ß´)



Und was ist mit Muhamad Ali?


Kann es sein, dass Du gar kein richtiger Islamkritiker bist? zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 2001

Beitrag(#2094851) Verfasst am: 13.05.2017, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Blödsinn, die ganzen säkularen Türken haben und hatten weder hier noch in der Türkei besondere Hilfe nötig. Den religiösen Türken kann man ihre Religion nicht zwangsweise austreiben, Atatürk hat es versucht, der Erfolg hielt sich in Grenzen, obwohl viele daran gestorben sind, sie wurden schlicht getötet, und sehr fantasievolle Repressalien angewandt wurden.
Ich würde bei der dritten und vierten Generation in Deutschland auch nicht zwingend von schiksalhaft "autoritätsgewohnt" ausgehen, jedenfalls nicht mehr als bei unsereinem. Da würde ich emanzipative Bildung, gern auch für Deutsche, für geeigneter halten als repressive, denn wie die heutigen Probleme zeigen, war so erfolgreich die Methode Atatürk nun auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094861) Verfasst am: 13.05.2017, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
...Wieso? Das Abendland gegen den Islam verteidigen und Negermusik hoeren passt doch ueberhaupt nicht zusammen! ....


In einem Freigeisterhaus herumzuspuken und von "Negermusik" zu schwadronieren passt nicht zusammen, aber das ist dein Problem. Denn weder hat der Jazz irgendwelche islamische Wurzeln, noch bist du in der Lage, Kultur von Unkultur zu unterscheiden. Das einzige was beide verbindet ist die Tatsache, daß die Vorfahren der heutigen Afroamerikaner von muslimischen Sklavenjägern gejagt und an europäische Sklavenhändler verkauft wurden, werter bitchbernie. >ß´)



Und was ist mit Muhamad Ali?


Kann es sein, dass Du gar kein richtiger Islamkritiker bist? zwinkern


Cassius Clay waren diese Zusammenhänge wohl shice-egal, wenn er sie denn überhaupt kannte. Sein Konvertieren verstand ich damals jedenfalls als reine Protesthaltung ohne irgendeinen religiösen Tiefgang.

Aber ich kann dir versichern, ein richtiger zertifizierter Vollblut-Islamkritiker zu sein. Beim Barte des Propheten gewissermaßen... >§:-€
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094863) Verfasst am: 13.05.2017, 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
Blödsinn, die ganzen säkularen Türken haben und hatten weder hier noch in der Türkei besondere Hilfe nötig. Den religiösen Türken kann man ihre Religion nicht zwangsweise austreiben, Atatürk hat es versucht, der Erfolg hielt sich in Grenzen, obwohl viele daran gestorben sind, sie wurden schlicht getötet, und sehr fantasievolle Repressalien angewandt wurden.
Ich würde bei der dritten und vierten Generation in Deutschland auch nicht zwingend von schiksalhaft "autoritätsgewohnt" ausgehen, jedenfalls nicht mehr als bei unsereinem. Da würde ich emanzipative Bildung, gern auch für Deutsche, für geeigneter halten als repressive, denn wie die heutigen Probleme zeigen, war so erfolgreich die Methode Atatürk nun auch nicht.


Es zeigt sich tatsächlich, daß ein reines Unterdrücken der Religion ohne begleitende Aufklärung nicht ausreicht. Zu beobachten ist das nicht nur in der Türkei, sondern auch in Russland und sogar bei uns, wo man in den 70ern bereits dachte, den primitiven Götterglauben endlich besiegt zu haben.

Aber anstatt die Massenpsychose Islam sukzessive auszutrocknen, wie es dringend angebracht wäre, wird sie immer weiter gedüngt durch immer mehr Moscheen und Islamunterricht und die täglichen Kotaus vor den Islamverbänden, welche die Muslime nur zu immer unverschämteren Forderungen anspornen. Abhilfe kann hier nur ein radikaler Politikwechsel schaffen, der eigentlich von der aufklärerischen Linken zu erwarten wäre, wenn sich diese nicht dermaßen korrumpiert hätte, sich heute sogar als Steigbügelhalter eines künftigen islamischen Europas zu profilieren. Man kann also nur noch rechts wählen und hoffen, daß alles gutgeht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
verschläft den Diskurs



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22267
Wohnort: München

Beitrag(#2094864) Verfasst am: 13.05.2017, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Blödsinn, die ganzen säkularen Türken haben und hatten weder hier noch in der Türkei besondere Hilfe nötig. Den religiösen Türken kann man ihre Religion nicht zwangsweise austreiben, Atatürk hat es versucht, der Erfolg hielt sich in Grenzen, obwohl viele daran gestorben sind, sie wurden schlicht getötet, und sehr fantasievolle Repressalien angewandt wurden.
Ich würde bei der dritten und vierten Generation in Deutschland auch nicht zwingend von schiksalhaft "autoritätsgewohnt" ausgehen, jedenfalls nicht mehr als bei unsereinem. Da würde ich emanzipative Bildung, gern auch für Deutsche, für geeigneter halten als repressive, denn wie die heutigen Probleme zeigen, war so erfolgreich die Methode Atatürk nun auch nicht.


Es zeigt sich tatsächlich, daß ein reines Unterdrücken der Religion ohne begleitende Aufklärung nicht ausreicht. Zu beobachten ist das nicht nur in der Türkei, sondern auch in Russland und sogar bei uns, wo man in den 70ern bereits dachte, den primitiven Götterglauben endlich besiegt zu haben.

Aber anstatt die Massenpsychose Islam sukzessive auszutrocknen, wie es dringend angebracht wäre, wird sie immer weiter gedüngt durch immer mehr Moscheen und Islamunterricht und die täglichen Kotaus vor den Islamverbänden, welche die Muslime nur zu immer unverschämteren Forderungen anspornen. Abhilfe kann hier nur ein radikaler Politikwechsel schaffen, der eigentlich von der aufklärerischen Linken zu erwarten wäre, wenn sich diese nicht dermaßen korrumpiert hätte, sich heute sogar als Steigbügelhalter eines künftigen islamischen Europas zu profilieren. Man kann also nur noch rechts wählen und hoffen, daß alles gutgeht...


Wer hier unter der "Massenpsychose" Islam leidet, ist ja ganz offensichtlich. Lachen Die unsterbliche Gemeinschaft deutscher Brauntrottel.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2094866) Verfasst am: 13.05.2017, 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Blödsinn, die ganzen säkularen Türken haben und hatten weder hier noch in der Türkei besondere Hilfe nötig. Den religiösen Türken kann man ihre Religion nicht zwangsweise austreiben, Atatürk hat es versucht, der Erfolg hielt sich in Grenzen, obwohl viele daran gestorben sind, sie wurden schlicht getötet, und sehr fantasievolle Repressalien angewandt wurden.
Ich würde bei der dritten und vierten Generation in Deutschland auch nicht zwingend von schiksalhaft "autoritätsgewohnt" ausgehen, jedenfalls nicht mehr als bei unsereinem. Da würde ich emanzipative Bildung, gern auch für Deutsche, für geeigneter halten als repressive, denn wie die heutigen Probleme zeigen, war so erfolgreich die Methode Atatürk nun auch nicht.


Es zeigt sich tatsächlich, daß ein reines Unterdrücken der Religion ohne begleitende Aufklärung nicht ausreicht. Zu beobachten ist das nicht nur in der Türkei, sondern auch in Russland und sogar bei uns, wo man in den 70ern bereits dachte, den primitiven Götterglauben endlich besiegt zu haben.

Aber anstatt die Massenpsychose Islam sukzessive auszutrocknen, wie es dringend angebracht wäre, wird sie immer weiter gedüngt durch immer mehr Moscheen und Islamunterricht und die täglichen Kotaus vor den Islamverbänden, welche die Muslime nur zu immer unverschämteren Forderungen anspornen. Abhilfe kann hier nur ein radikaler Politikwechsel schaffen, der eigentlich von der aufklärerischen Linken zu erwarten wäre, wenn sich diese nicht dermaßen korrumpiert hätte, sich heute sogar als Steigbügelhalter eines künftigen islamischen Europas zu profilieren. Man kann also nur noch rechts wählen und hoffen, daß alles gutgeht...


Wer hier unter der "Massenpsychose" Islam leidet, ist ja ganz offensichtlich. Lachen Die unsterbliche Gemeinschaft deutscher Brauntrottel.

Was dem Addi sein Hackbeil, ist dem Advocatus Diaboli ohne Zulassung offensichtlich seine vollgegeiferte Tastatur, isn´t it..? >&´)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13376
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2094868) Verfasst am: 14.05.2017, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Blödsinn, die ganzen säkularen Türken haben und hatten weder hier noch in der Türkei besondere Hilfe nötig. Den religiösen Türken kann man ihre Religion nicht zwangsweise austreiben, Atatürk hat es versucht, der Erfolg hielt sich in Grenzen, obwohl viele daran gestorben sind, sie wurden schlicht getötet, und sehr fantasievolle Repressalien angewandt wurden.
Ich würde bei der dritten und vierten Generation in Deutschland auch nicht zwingend von schiksalhaft "autoritätsgewohnt" ausgehen, jedenfalls nicht mehr als bei unsereinem. Da würde ich emanzipative Bildung, gern auch für Deutsche, für geeigneter halten als repressive, denn wie die heutigen Probleme zeigen, war so erfolgreich die Methode Atatürk nun auch nicht.


Es zeigt sich tatsächlich, daß ein reines Unterdrücken der Religion ohne begleitende Aufklärung nicht ausreicht. Zu beobachten ist das nicht nur in der Türkei, sondern auch in Russland und sogar bei uns, wo man in den 70ern bereits dachte, den primitiven Götterglauben endlich besiegt zu haben.

Aber anstatt die Massenpsychose Islam sukzessive auszutrocknen, wie es dringend angebracht wäre, wird sie immer weiter gedüngt durch immer mehr Moscheen und Islamunterricht und die täglichen Kotaus vor den Islamverbänden, welche die Muslime nur zu immer unverschämteren Forderungen anspornen. Abhilfe kann hier nur ein radikaler Politikwechsel schaffen, der eigentlich von der aufklärerischen Linken zu erwarten wäre, wenn sich diese nicht dermaßen korrumpiert hätte, sich heute sogar als Steigbügelhalter eines künftigen islamischen Europas zu profilieren. Man kann also nur noch rechts wählen und hoffen, daß alles gutgeht...


Genau, die Rechten rätten das christliche Abendland, sozusagen die doitschen Kreuzbergritter, das sind jetzt die neuen Linken. Kennen wir alles schon, z.B. von Zeiten als sich die Abendlandretter *Nationalsozialisten* nannten.

Wie lange ist das noch her als du gegen die NPD demonstriert haben willst?

Die rechte Massenpsychose nennt sich heute statt *jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung* etwas abgewandelt *islamisch-linksgrünversiffte Marionettenverschwörung* oder ähnlich.

Das ist das alles Kunstfreiheit und Freigeistertum - und zwar das neudoitsche Freigeistertum: Gelegentlich geistreich aber stets gedankenarm, wie immer.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 7 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group