Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kann man tiefer sinken als kreuzpunktnet? - Teil IV
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 110, 111, 112 ... 118, 119, 120  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 1676

Beitrag(#2099017) Verfasst am: 18.06.2017, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Jemand, der für die Legalisierung der Abtreibung eintritt, ist nicht automatisch ein Abtreibungsbefürworter. Abtreibung ist keine Erfahrung, die eine Feministin ihrer besten Freundin wünscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5722

Beitrag(#2099024) Verfasst am: 18.06.2017, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Diese im kathnet-Artikelchen erwähnte Christine de Marcellus Vollmer, eine Venezuelanerin, ist nicht nur immens reich (sie hat in eine venezuelanische Rumerzeuger-Dynastie eingeheiratet, siehe auch hier), sondern auch eine besonders rabiate Proliferin. Als der damalige Präsident der Akademie für das Leben, EB Fisichella, sich zu dem Skandal mit der Zwillingsschwangerschaft eines missbrauchten Kindes in Brasilien äusserte, plärrte die sogleich, der müsse abgesetzt werden ...
Differenzieren ist bei denen nicht: "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns", das ist ihre Devise.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arkanum
Cisgender-Hete



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1630

Beitrag(#2099130) Verfasst am: 19.06.2017, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, man kann noch tiefer sinken als kreuz.net!

Kauft nicht bei Schwulenfreunden ... irgendwo regt sich da eine Erinnerung. Werde mir heute abend noch einen Soli-BigMac hinter die Binde schieben.
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5722

Beitrag(#2099150) Verfasst am: 19.06.2017, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ein plötzlicher Einfall ließ mich vorhin mal bei den Papistinnen vorbeischauen. Seit zwei Jahren tote Hose, wie es ausschaut ... Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5722

Beitrag(#2099238) Verfasst am: 20.06.2017, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Lorli, die rasende Lokalreporterin, hat SchwaBo gelesen (erscheint auch in FDS) und gackert mal wieder:

Code:
http://www.kath.net/news/59971


War schon ein bisschen ärgerlich, letztlich aber gar nicht so schlimm, weder in Rottweil selbst noch in Rottweil-Altstadt bekam deswegen ein Prozessionsteilnehmer Schnappatmung. Es hat sich jeweils nur um wenige Meter (in RW-Altstadt) bzw. um gefühlte, nicht gemessene 100 Meter gehandelt (in Rottweil - von da (siehe Photo), wo das DRK wie jedes Jahr seinen Rettungswagen postiert hatte (die Kirche, aus der die Prozessionsteilnehmer strömen, steht zurückgesetzt zwischen den Häusern und ist auf dem Photo nicht zu sehen), in denen die drei Dussel, die da meinten, sich mit ihren Autos zwischen die Prozessionsteilnehmer drängeln zu müssen, halt zu Schritttempo gezwungen waren. Danach sind die Prozessionen jeweils abgebogen - in Rottweil (Photo) gleich nach der Brücke, die sie bereits befahren). Danach hatten die Dussels wieder "freie Fahrt" und die Leute keine Lust, sich darüber aufzuregen. Das haben sie den beiden Lokalblättern für den nächsten Tag überlassen.

Mit der Entschuldigung und der Versicherung der Polizei, dass das nicht mehr passieren würde, ist der Käs jetzt auch gegessen: Die Rottweiler und die Altstädter sind nicht nachtragend. Beide Prozessionen waren bei der Stadtverwaltung angemeldet. Wie alle Jahre wieder, hat die Stadtverwaltung die kurzzeitige Sperrung der Prozessionsstrecken angeordnet und die Anordnung schriftlich der Polizei übergeben. Da aber saß heuer eine noch ganz junge Anfängerin, auf deren Schreibtisch die Anordnung verschütt gegangen ist. Nächstes Jahr werden dann wieder bei beiden Prozessionen kurzzeitig Polizeistreifen anhalten und dusseligen Autofahrern, die am Fronleichnamsmorgen unbedingt durch die Rottweiler Innenstadt oder die Altstadt brettern müssen, per Handzeichen bedeuten, dass sie in Gottes Namen halt jetzt ein paar Minuten warten oder einen Umweg fahren müssen ... Das stand so übrigens auch in der Lokalpresse. Aber das hat das Lorli unterschlagen, wohl um mit drei Tagen Verspätung in Linz wieder mal möglichst viel Lärm und Empörung um fast gar nichts zu erzeugen.

Anhand einer Lappalie wird hier mal wieder anschaulich demonstriert, was sich die Linzer ja sonst auch auf die Fahnen geschrieben haben: die kleinste Mücke zu einem riesigen Elefanten aufzublasen.


Zuletzt bearbeitet von Margrethe am 20.06.2017, 17:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3480

Beitrag(#2099246) Verfasst am: 20.06.2017, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Lorli, die rasende Lokalreporterin, hat SchwaBo gelesen (erscheint auch in FDS) und gackert mal wieder:

Code:
http://www.kath.net/news/59971


Anhand einer Lappalie wird hier mal wieder anschaulich demonstriert, was sich die Linzer ja sonst auch auf die Fahnen geschrieben haben: die kleinste Mücke zu einem riesigen Elefanten aufzublasen.

Aber man kann damit doch soo schoen "Christenverfolgung" spielen.
Immerhin erklaert ihnen Otti, was Sache ist.
(dass die den ueberhaupt noch reinlassen...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5722

Beitrag(#2099250) Verfasst am: 20.06.2017, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Der Monsignore ist ganz ausser sich. Gröhl...

Zitat:
Also wie so etwas geschehen kann,ist mir unbegreiflich!Ich glaube,da sind auch die Pfarrer schuld.Ich habe es in meiner früheren Pfarre im 18. Bezirk selbst gemacht.3-4 Wochen vorher meldet man die Prozession beim zuständigen Polizeikommissariat an,die Route muss genau beschrieben werden,ebenso müssen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10068
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2099251) Verfasst am: 20.06.2017, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:

Anhand einer Lappalie wird hier mal wieder anschaulich demonstriert, was sich die Linzer ja sonst auch auf die Fahnen geschrieben haben: die kleinste Mücke zu einem riesigen Elefanten aufzublasen.


Ach lass sie doch, die arme Lorli. Du weißt doch: Jab ja früher nüscht. Und jetzt will sie doch AUCH mal wichtig sein.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10068
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2099252) Verfasst am: 20.06.2017, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Ein plötzlicher Einfall ließ mich vorhin mal bei den Papistinnen vorbeischauen. Seit zwei Jahren tote Hose, wie es ausschaut ... Mit den Augen rollen


Da ist fast überall tote Hose. Seitdem der Ratzinger in Rente ist hält sich die Begeisterung von vielen katholischen Bloggern für die katholische Kirche spürbar in Grenzen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5722

Beitrag(#2099255) Verfasst am: 20.06.2017, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Ach lass sie doch, die arme Lorli. Du weißt doch: Jab ja früher nüscht. Und jetzt will sie doch AUCH mal wichtig sein.


Darum geht's doch nicht. Die kann sich von mir aus für so wichtig halten wie sie will: aber dann soll sie gefälligst auch korrekt berichten und nicht ausgerechnet den entscheidenden Punkt unterschlagen: ein Polizeirevier hat eine Anordnung des Ordnungsamts verbummelt, im Ergebnis haben in RW drei, und in RW-Altstadt ein Fahrzeug die Prozessionsteilnehmer maximal 5 Minuten lang gestört: länger dauert es zu Fuß nämlich nicht von da, wo sich die Fahrzeuge eingefädelt haben bis dort, wo die Prozession nach rechts abgebogen ist und die Autofahrer geradeaus weitergefahren sind. Passiert ist (erfreulicherweise) weiter nichts. Das christliche Abendland mag deswegen zwar in Linz gerade mal wieder dem Untergang nahe sein, in RW hat davon niemand was bemerkt - nicht mal die Prozessionsteilnehmer, die über die Dreistigkeit von vier Autofahrern mal kurz den Kopf geschüttelt haben, dann aber weitergegangen sind.
Es geht im übrigen auch nicht um diese Lappalie in RW, sondern darum, dass die Linzer Wurmbude daraus mal wieder ein Paradebeispiel für die Qualität und Seriosität ihrer "Berichterstattung" abgeliefert hat. Immerhin tauschen sich da jetzt mittlerweile erfahrene Experten über die vielfältigen ordnungspolizeilichen Erfordernisse aus, die so eine Prozession für die Veranstalter mit sich bringt. Hier bewegt sie sich übrigens bei der Heimkehr ins Rottweiler Münster gerade durch die Fußgängerzone. Die ist heuer jedoch als Prozessionsweg entfallen, weil das Münster am Ende der Fußgängerzone aufwändig saniert wird und derzeit eine Großbaustelle ist, weswegen es als Ort für den Beginn der Prozession und den Schlußsegen nach der Rückkehr ausfiel. Die nächste Prozession befindet sich aber bereits in Planung: wenn die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sind, wird die Liebe Frau von Rottweil, derzeit in der evangelischen Kirche im Asyl, feierlich mit einer Prozession ins Münster zurückgeleitet. Angemeldet beim und genehmigt durch das Ordnungsamt, wie es sich in einer gut katholischen Stadt wie Rottweil gehört. Lorli soll sich das schon mal notieren, sie darf dann wieder darüber berichten. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10068
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2099274) Verfasst am: 21.06.2017, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Ach lass sie doch, die arme Lorli. Du weißt doch: Jab ja früher nüscht. Und jetzt will sie doch AUCH mal wichtig sein.


Darum geht's doch nicht. Die kann sich von mir aus für so wichtig halten wie sie will: aber dann soll sie gefälligst auch korrekt berichten und nicht ausgerechnet den entscheidenden Punkt unterschlagen: ein Polizeirevier hat eine Anordnung des Ordnungsamts verbummelt, im Ergebnis haben in RW drei, und in RW-Altstadt ein Fahrzeug die Prozessionsteilnehmer maximal 5 Minuten lang gestört: länger dauert es zu Fuß nämlich nicht von da, wo sich die Fahrzeuge eingefädelt haben bis dort, wo die Prozession nach rechts abgebogen ist und die Autofahrer geradeaus weitergefahren sind. Passiert ist (erfreulicherweise) weiter nichts. Das christliche Abendland mag deswegen zwar in Linz gerade mal wieder dem Untergang nahe sein, in RW hat davon niemand was bemerkt - nicht mal die Prozessionsteilnehmer, die über die Dreistigkeit von vier Autofahrern mal kurz den Kopf geschüttelt haben, dann aber weitergegangen sind.
Es geht im übrigen auch nicht um diese Lappalie in RW, sondern darum, dass die Linzer Wurmbude daraus mal wieder ein Paradebeispiel für die Qualität und Seriosität ihrer "Berichterstattung" abgeliefert hat. Immerhin tauschen sich da jetzt mittlerweile erfahrene Experten über die vielfältigen ordnungspolizeilichen Erfordernisse aus, die so eine Prozession für die Veranstalter mit sich bringt. Hier bewegt sie sich übrigens bei der Heimkehr ins Rottweiler Münster gerade durch die Fußgängerzone. Die ist heuer jedoch als Prozessionsweg entfallen, weil das Münster am Ende der Fußgängerzone aufwändig saniert wird und derzeit eine Großbaustelle ist, weswegen es als Ort für den Beginn der Prozession und den Schlußsegen nach der Rückkehr ausfiel. Die nächste Prozession befindet sich aber bereits in Planung: wenn die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sind, wird die Liebe Frau von Rottweil, derzeit in der evangelischen Kirche im Asyl, feierlich mit einer Prozession ins Münster zurückgeleitet. Angemeldet beim und genehmigt durch das Ordnungsamt, wie es sich in einer gut katholischen Stadt wie Rottweil gehört. Lorli soll sich das schon mal notieren, sie darf dann wieder darüber berichten. Lachen


Sowas kann halt mal im allerbesten Hause passieren. Ist kein Skandal, erst recht kein Weltuntergang.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arkanum
Cisgender-Hete



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1630

Beitrag(#2099376) Verfasst am: 22.06.2017, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kann man tiefer sinken als kreuz.net?

Im Bistum Eichstätt ja.

Aber wozu sich über Hanke noch wundern?
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 1676

Beitrag(#2099379) Verfasst am: 22.06.2017, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

An die Möglichkeit der Bekehrung glauben Christen grundsätzlich. Der Knilch scheint sich immerhin Mühe gegeben zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10068
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2099386) Verfasst am: 22.06.2017, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
An die Möglichkeit der Bekehrung glauben Christen grundsätzlich. Der Knilch scheint sich immerhin Mühe gegeben zu haben.


Es scheint ihm wichtig zu sein, Priester zu werden. Er hat sich scheinbar sichtlich Mühe gegeben, sich zu bessern. Rausschmeissen kann man ihn später immer noch, wenn er rückfällig werden solle.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5722

Beitrag(#2099401) Verfasst am: 22.06.2017, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Auf jeden Fall tritt er im Bistum Eichstätt mit einer Hypothek an, es weiss doch inzwischen jeder, wer er ist: Der Typ, den Schick in Bamberg gefeuert hat. Ich würde dem, wenn ich Mitglied der Gemeinde wäre, in die sie ihn stecken, erstmal wohl ziemlich misstrauisch-reserviert begegnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19450
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2099403) Verfasst am: 22.06.2017, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
An die Möglichkeit der Bekehrung glauben Christen grundsätzlich. Der Knilch scheint sich immerhin Mühe gegeben zu haben.


Es scheint ihm wichtig zu sein, Priester zu werden. Er hat sich scheinbar sichtlich Mühe gegeben, sich zu bessern. Rausschmeissen kann man ihn später immer noch, wenn er rückfällig werden solle.

Woher weißt Du, dass seine Mühe nicht ehrlich war?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19450
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2099404) Verfasst am: 22.06.2017, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Auf jeden Fall tritt er im Bistum Eichstätt mit einer Hypothek an, es weiss doch inzwischen jeder, wer er ist: Der Typ, den Schick in Bamberg gefeuert hat. Ich würde dem, wenn ich Mitglied der Gemeinde wäre, in die sie ihn stecken, erstmal wohl ziemlich misstrauisch-reserviert begegnen.

Wahrscheinlich bei allen Theologen eine ganz vernünftige Grundhaltung. Immerhin glauben die an Gott. zwinkern
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3480

Beitrag(#2099426) Verfasst am: 23.06.2017, 02:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ungewohnte Einsichten in der Blökozese.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2099429) Verfasst am: 23.06.2017, 08:27    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ungewohnte Einsichten in der Blökozese.


Er vergisst aber einen wesentlichen Punkt:
Massnahmen gegen Klimawandel sind Massnahmen gegen den weiteren Verbrauch von fossilen
Energieträgern. Da kommt man früher oder später eh nicht drumrum, ganz einfach
weil die irgendwann alle sind. Ganz abgesehen davon dass man das Zeug ja noch für was anderes als
Sprit braucht, z.B. Fassadendämmungen.

Aber seinem Publikum kann er damit vielleicht nicht kommen, die glauben womöglich dass ihr Gott die
Reserven schon heimlich wieder auffüllt. Oder der Teufel, immerhin sinds ja zum grossen Teil Muslime
die auf der Brühe sitzen zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2099445) Verfasst am: 23.06.2017, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Na da haben die Linzer ja mal wieder tolle Jubelnachrichten auf ihrem Blog:
Launs braunes Priesterjubiläum,
irgendein Prof ordnet diesen Hort des Nichtjournalismus als "unliebsame Konkurrenz" ein,
Müller bringt was mit Brett vorm Kopp,
und eine Staatsanwaltschaft weist eine ohnehin recht aussichtslose Anzeige gegen die Achse
Slazburg-Linz ab zwinkern

Was natürlich fehlt ist der Aufschrei über Trumps Katholikenverfolgung:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-gericht-stoppt-abschiebung-von-100-irakern-a-1153677.html

Dabei haben sie allein diesen Monat schon 10 mal über den Irak und ebenso oft über Trump berichtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3480

Beitrag(#2099447) Verfasst am: 23.06.2017, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:

Er vergisst aber einen wesentlichen Punkt:
Massnahmen gegen Klimawandel sind Massnahmen gegen den weiteren Verbrauch von fossilen
Energieträgern. Da kommt man früher oder später eh nicht drumrum, ganz einfach
weil die irgendwann alle sind.

So weit denken die noch gar nicht.
Es ist ja schon ein Fortschritt, dass man bei Rechtskatholikens den Klimawandel, womöglich menschengemacht, überhaupt anerkennt.
Normalerweise herrscht da komplette Verantwortungslosigkeit, so auf der Linie, dass das kleine Menschlein sowas grosses gar nicht beeinflussen kann, weil Wetter und Klima irgendwie in die Zuständigkeit Gottes fallen.
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:

Oder der Teufel, immerhin sinds ja zum grossen Teil Muslime die auf der Brühe sitzen zwinkern

Das passt zur Unlogik dieser Leute, denn wie könnte man die Musel-Scheichs mehr ärgern als dass man ihnen ihren Sprit nicht mehr abkauft.
Dem Islam den Geldhahn zudrehen indem man zum "Öko" wird zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5722

Beitrag(#2099495) Verfasst am: 23.06.2017, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:

irgendein Prof ordnet diesen Hort des Nichtjournalismus als "unliebsame Konkurrenz" ein

Den Professor habe ich ein bisschen gegoogelt: der ist 91 Jahre alt, verwitwet und wohl auch mit dem Forum deutscher Katholiken verbandelt - und er schreibt gerne Leserbriefe und freut sich wie Bolle, wenn die dann auch noch abgedruckt werden. Er hat u.a. auch schon leidenschaftlich den Schrott gepriesen, den das Lorli seinerzeit über den Kölner "Pille danach"-Skandal zusammengeschrieben hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5722

Beitrag(#2099536) Verfasst am: 23.06.2017, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Seit wann?

Zitat:
Für Katholisches.info sind Anzeigen eine wichtige Einnahmequelle. Mit den Werbeerlösen können wir zum Teil (Dieser Teil soll größer werden.) die Redaktion bezahlen und Qualitätsartikel kostenfrei veröffentlichen.

Leider verweigern Sie uns diese Einnahmen. Wenn Sie unser Angebot schätzen, schalten Sie den Adblocker ab und beachten unsere Anzeigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2099546) Verfasst am: 24.06.2017, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Seit wann?

Zitat:
Für Katholisches.info sind Anzeigen eine wichtige Einnahmequelle. Mit den Werbeerlösen können wir zum Teil (Dieser Teil soll größer werden.) die Redaktion bezahlen und Qualitätsartikel kostenfrei veröffentlichen.

Leider verweigern Sie uns diese Einnahmen. Wenn Sie unser Angebot schätzen, schalten Sie den Adblocker ab und beachten unsere Anzeigen.


Keine Ahnung, aber vor ein paar Wochen hatten wir die hier mal kurz, da war nur die übliche "fehlen noch
xxxx€ zum Weitermachen" und eine Abschaltung der Inhalte als dramaturgisches Mittel Thema.

Jetzt also eine Art "Make Katholisches graet again" mittels Werbeeinnahmen.

Kath.net hats ja mit ihrer Amazon-Anbiederei in etwa vorgemacht, ganz kompromisslos...
https://www.amazon.de/Erotik-Kondome/b?ie=UTF8&node=64849031
Hihi, jetzt auch vegan und hormonfrei:
https://www.amazon.de/einhorn-Kondome-Wochenration-PENISGEGENST%C3%84NDE-Hormonfrei/dp/B014J0TJHQ/ref=lp_64849031_1_12?s=drugstore&ie=UTF8&qid=1498288136&sr=1-12

Fehlen nur noch welche der Marke "Malteserkreuz", "Gandalf" oder "Lord of the Rings" zwinkern

Mal sehen ob bei "katholisches.info" auch mal Kondomwerbung oder ähnliches durchschlüpft,
ich erinnere mich noch an den Typ auf GTV der sich über die Dessous-Werbung am Rand beschwerte,
die witzigerweise auch noch personalisiert war.


Aber ganz allgemein habe ich den Eindruck wir haben es mit einem langfristigen Schweinezyklus
bei rechten "Bewegungen" zu tun. Nach langer Phase mit geringem Anstieg kommt ein starker kurzer
Peak und dann ein heftiger Melt-down.
Letztere Phase erleben wir wohl gerade und die religiöse Rechte ist eben auch betroffen.
Vermutlich doppelt weil denen schon während der Peak-Phase die eher politisch als religiös
Motivierten zu den "Originalen" entschwunden sind.
Könnte aber sein dass die bald wieder kommen: Wenn die vorwiegend politischen Echokammern
schrumpfen sucht sich vielleicht so mancher wieder seine Bestätigung bei den religiösen Fundis.
Und auch ein paar Spenden könnten wieder zurückkommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10068
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2099548) Verfasst am: 24.06.2017, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:

Aber ganz allgemein habe ich den Eindruck wir haben es mit einem langfristigen Schweinezyklus
bei rechten "Bewegungen" zu tun. Nach langer Phase mit geringem Anstieg kommt ein starker kurzer
Peak und dann ein heftiger Melt-down.


Vom Gefühl her möchte ich sagen: der ganz heftige Meltdown kommt noch vor der Bundestagswahl. Die AfD kämpft ja bereits sichtbar ums Überleben. Außerhalb des Themas "Ausländer" haben die halt nichts. Und je mehr es nach unten geht, umso schriller werden die Töne von Poggenburg, Höcke&Consorten werden. Die sind wie Ertrinkende: sie schlagen wie wild um sich.
Ich glaube, so richtig heftig wird es ab dem 17. Juli. Dann ist in Niedersachsen und im Saarland der Point of no return erreicht. Wenn dann klar sein sollte, dass die AfD in Niedersachsen und im Saarland nicht zur Bundestagswahl antritt, weil sie keine Liste zustandegebracht haben, wird's laut - sehr laut. Und dann gehts infolge der schrillen Lautstärke erst recht so richtig nach unten.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moroni
registrierter User



Anmeldungsdatum: 05.12.2016
Beiträge: 46

Beitrag(#2099550) Verfasst am: 24.06.2017, 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe zur Zeit ja leider keinen Bedarf an Schmuddelkram. Aber falls jemand eine entsprechende Einkaufsliste hat, wäre es doch lustig, das dann über den kathnet-Link zu bestellen. Smilie
_________________
Smith und Smith
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2099555) Verfasst am: 24.06.2017, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zur Zeit leider keinen Bedarf?
He, es gibt immer noch die Liebe an und für sich selbst zwinkern scnr.

Aber es gibt ja Ausweichprodukte zuhauf:

https://www.amazon.de/Teufel-Satan-B%C3%BCcher/s?ie=UTF8&page=1&rh=n%3A186606%2Ck%3ATeufel%20-%20Satan

Familienplanungs-, atheistische, linksrotgrünrosa, "fremdreligiöse" und wer weiss nicht was noch für Literatur.

Weltbild war ein Scheissdreck gegen Amazon, nach Gandalfs eigenen Masstäben.
Aber wenns um die eigene Kohle geht ist eben schluss mit der vorgeblichen Moral.

Apropos Stäbe, es gibt auf Amazon natürlich auch unglaublich viele Gandalf-Artikel:
Gandalfs Pfeife, Kerzenständer, Kostüme, Perücken, Figuren. Mit den Lego-Figuren könnte man
mal so Stp-Motion-mässig ein paar Szenen aus Linz nachspielen.
Für ein paar alte Storys aus dem nahen Osten hat das ja schon jemand gemacht:
http://www.bricktestament.com/home.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3480

Beitrag(#2099560) Verfasst am: 24.06.2017, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn sie Eier in der Hose hätten, dann würden sie ja die Sexy-Burka wieder anbieten.
Gab's schonmal bei Amazon, die haben aber den Schwanz eingezogen, vmtl weil's von Seiten der ewig beleidigten Religion "Einwände" gab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10068
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2099569) Verfasst am: 24.06.2017, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wenn sie Eier in der Hose hätten, dann würden sie ja die Sexy-Burka wieder anbieten.
Gab's schonmal bei Amazon, die haben aber den Schwanz eingezogen, vmtl weil's von Seiten der ewig beleidigten Religion "Einwände" gab.


Vermutlich sind saudische und katarische Investoren bei Amazon als Großaktionäre involviert. Die können ganz gewaltigen Ärger machen.
Außerdem kann es sich Amazon nicht erlauben, auch nur irgendeinen Markt zu verlieren. Das wäre schlecht für die Amazon-Aktie. Und dann wären andere Aktionäre sauer.
Geld ist ein enormes Druckmittel. Und Geld gibt es nun einmal in den arabischen Monarchien mehr als reichlich.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arkanum
Cisgender-Hete



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1630

Beitrag(#2099618) Verfasst am: 25.06.2017, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
An die Möglichkeit der Bekehrung glauben Christen grundsätzlich. Der Knilch scheint sich immerhin Mühe gegeben zu haben.


Es scheint ihm wichtig zu sein, Priester zu werden. Er hat sich scheinbar sichtlich Mühe gegeben, sich zu bessern. Rausschmeissen kann man ihn später immer noch, wenn er rückfällig werden solle.


Grundsätzlich ja. Aber:

Daß ausgerechnet Hanke jemand wegen Antisemitismus rausschmeißt, ist extrem unwahrscheinlich ... er hat 2005 sogar das berüchtigte Engelwerk ins Kloster Plankstetten geholt, obwohl es bekanntlich bei den judenfeindlichen Haßorgien zum "Anderl von Rinn" kräftig und hochrangig repräsentiert war, trotz Verbots durch die Ortsdiözese. Sozusagen das kirchenpolitische Äquivalent der offenen Kooperation mit der NPD.

Da halte ich es lieber mit dem Zentralrat der Juden und bleibe skeptisch, besonders wenn der betreffende Diakon auch noch in der Flüchtlingsarbeit eingesetzt werden soll. Bei jedem anderen deutschen Bischof (nicht Diakon) hätte ich weit weniger Bedenken.
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 110, 111, 112 ... 118, 119, 120  Weiter
Seite 111 von 120

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group