Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Männliche Beschneidung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 144, 145, 146
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35847
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2100458) Verfasst am: 05.07.2017, 07:29    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.heise.de/tp/features/Wie-sich-die-Forschung-zur-Beschneidungsdebatte-widerspricht-3718278.html
Zitat:


Mit dem Beschluss des Deutschen Bundestages im Dezember 2012 wurde eine Regelung getroffen, die gleichermaßen der körperlichen Unversehrtheit und der Religionsfreiheit - die beide im deutschen Grundgesetz festgelegt sind - Rechnung trägt. Es wurde wieder Rechtssicherheit hergestellt, sodass Ärzt_innen und religiöse Beschneider_innen abgesichert handeln können, und zugleich den Bedürfnissen des Kindes Rechnung getragen wird, mit Betäubung und in steriler Umgebung beschnitten zu werden, sodass möglichst große Sicherheit gewährleistet ist.
Heinz-Jürgen Voß


Was mir auffällt: Warum ist da von "religiösen Beschneider_innen" die Rede? Ich dachte das darf nur ein Mann machen.
Bei weiblichen Beschneidern denke ich an Frauen, die Mädchen beschneiden. Aber die können nicht gemeint sein.



Ich denke man wollte so verhindern, dass der Gesetzesentwurf am Ende noch als "zu sexistisch" am Widerstand der feministischen Avantgarde scheitern wuerde.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20047
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2100465) Verfasst am: 05.07.2017, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Die junge Mutter Enedina Vance postete ein Bild, das den Anschein erweckt, sie habe ihr Baby piercen lassen
Sie hat damit eine hitzige Diskussion um Kinderrechte ausgelöst

Zitat:
Sie sagte: "Wenn es die Menschen so wütend macht, weil ich angeblich das Gesicht meines Babys gepierct habe, ohne dass es sein Einverständnis geben konnte, warum sind dann die Leute nicht genauso wütend, wenn es um das Piercen anderer Körperteile geht? Was ist bei den Ohren anders als bei dem Gesicht?"

Vance argumentiert weiter: "Warum ist es okay, den Körper unserer Kinder zu ändern, anzupassen und zu verstümmeln, damit er gesellschaftlichen Standard genügt? Und warum werden die Leute so wütend, wenn ich ihnen ihre Doppelmoral vor Augen führe?"


Was hier nicht zur Sprache kommt, ist dass der Auslöser dafür, dass sich Frau Vance diese Gedanken machte, nicht Ohrlöcher oder Wangenpiercing waren:
https://www.yahoo.com/beauty/woman-pierces-baby-daughters-cheeks-angers-internet-211308807.html
Zitat:
...
The mother of six became an activist against body alterations in children when she was pregnant for the first time. Her doctor asked whether she wanted to circumcise her baby or not.
...
I found out that research from around the world proves genital cutting serves absolutely no health benefits at all,” she says. “In fact, studies I found show genital cutting actually causes damage to the penis. Lifelong damage. It’s only here in the U.S. that there are claimed ‘medical reasons’ or ‘health benefits’ for genital cutting, but they have all been proven false.”
....
The stay-at-home mom has three boys, all of whom she decided not to circumcise. With the newfound popularity of her baby’s “pierced” photo, she wants to educate others on the subject. And she has done just that in follow-up posts on her Facebook page.
...
Despite all the information Vance has shared on Facebook, she says that some of her friends are still shocked when she tells them she didn’t circumcise her boys.

Netter Gag und irgendwie bezeichnend, dass ihre eigentliche Nachricht nur ungern transportiert wird.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37383

Beitrag(#2100472) Verfasst am: 05.07.2017, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Die junge Mutter Enedina Vance postete ein Bild, das den Anschein erweckt, sie habe ihr Baby piercen lassen
Sie hat damit eine hitzige Diskussion um Kinderrechte ausgelöst

Zitat:
Sie sagte: "Wenn es die Menschen so wütend macht, weil ich angeblich das Gesicht meines Babys gepierct habe, ohne dass es sein Einverständnis geben konnte, warum sind dann die Leute nicht genauso wütend, wenn es um das Piercen anderer Körperteile geht? Was ist bei den Ohren anders als bei dem Gesicht?"

Vance argumentiert weiter: "Warum ist es okay, den Körper unserer Kinder zu ändern, anzupassen und zu verstümmeln, damit er gesellschaftlichen Standard genügt? Und warum werden die Leute so wütend, wenn ich ihnen ihre Doppelmoral vor Augen führe?"


Was hier nicht zur Sprache kommt, ist dass der Auslöser dafür, dass sich Frau Vance diese Gedanken machte, nicht Ohrlöcher oder Wangenpiercing waren:
https://www.yahoo.com/beauty/woman-pierces-baby-daughters-cheeks-angers-internet-211308807.html
Zitat:
...
The mother of six became an activist against body alterations in children when she was pregnant for the first time. Her doctor asked whether she wanted to circumcise her baby or not.
...
I found out that research from around the world proves genital cutting serves absolutely no health benefits at all,” she says. “In fact, studies I found show genital cutting actually causes damage to the penis. Lifelong damage. It’s only here in the U.S. that there are claimed ‘medical reasons’ or ‘health benefits’ for genital cutting, but they have all been proven false.”
....
The stay-at-home mom has three boys, all of whom she decided not to circumcise. With the newfound popularity of her baby’s “pierced” photo, she wants to educate others on the subject. And she has done just that in follow-up posts on her Facebook page.
...
Despite all the information Vance has shared on Facebook, she says that some of her friends are still shocked when she tells them she didn’t circumcise her boys.

Netter Gag und irgendwie bezeichnend, dass ihre eigentliche Nachricht nur ungern transportiert wird.

Ja ich hatte das mal gelesen, und fand es dann erst mal nicht wieder, wo das erwähnt war.

Sie hat ja Recht, es ist Doppelmoral "Ohrlöcher ok, Piercing nicht, und circumcision sieht man ja nicht gleich, das macht ja eh nix". Auch Ohrlöcher braucht ein Kind nicht, das kann warten bis es selbst entscheiden kann. Eltern sollten das Recht nicht haben, für die Kinder zu entscheiden, das zu machen. Aber ich finde an Genitalien mit vielen Nervenenden und den bekannten Risiken rumschnibbeln, ist schon noch was anderes, als Ohrlöcher im Ohrläppchen.
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 144, 145, 146
Seite 146 von 146

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group