Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Jetzt sind die bei PETA endgültig durchgedreht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37727
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1797714) Verfasst am: 29.11.2012, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
gustafnie hat folgendes geschrieben:
Naja, die PETA mal wieder. Die ist eben etwas krawallig unterwegs, eben um ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit zu bekommen. Über Mittel kann man streiten, aber das Ziel, Tierschutz, sollte verbinden.


Tierschutz meinetwegen, aber die wollen sogar die essbaren Tiere schützen Traurig essen



Gute Idee! Damit denen nix passiert bevor sie ihr Schlachtgewicht erreichen! essen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rohrspatz
grobsinnig und feinschlächtig



Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 3877
Wohnort: NRW

Beitrag(#1797745) Verfasst am: 30.11.2012, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
gustafnie hat folgendes geschrieben:
Naja, die PETA mal wieder. Die ist eben etwas krawallig unterwegs, eben um ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit zu bekommen. Über Mittel kann man streiten, aber das Ziel, Tierschutz, sollte verbinden.


Tierschutz meinetwegen, aber die wollen sogar die essbaren Tiere schützen Traurig essen



Gute Idee! Damit denen nix passiert bevor sie ihr Schlachtgewicht erreichen! essen

Spaß beiseite: So fern ab ist der Gedanke anscheinend auch PETA nicht. Es mag an der Größe der Organisation liegen, jedenfalls kann man bei PETA nicht genau sagen, ob sie nun eher für Tierrechte oder Tierschutz (animal welfare) sind (oder ob sie über letzteres erstes erreichen wollen....?). Jedenfalls hat PETA z.B. die Schlachtbedingungen für KFC kritisiert und deren Verbesserungen dann auch tatsächlich gelobt. Das wirkt auf viele Omnivoren sicher erleichternd und entsprechend auf viele Tierrechtler inkonsequent.
_________________
Dies ist keine Piep-Show.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9639

Beitrag(#2103318) Verfasst am: 03.08.2017, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat



Ein Makake spielt 2011 am Fotoapparat eines Tierfotografen herum und macht zufällig ein 'Selfie'. Der Fotograf veröffentlicht das Bild, PETA verklagt ihn 2015 wg. Urheberschutz. 2017 ist der Fotograf pleite.

"Ich wünschte, ich hätte die verdammten Fotos nie gemacht"
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22891

Beitrag(#2103337) Verfasst am: 03.08.2017, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Der Vorgang wird so geschildert (auf dpreview habe ich es auch so gelesen):

Zitat:
Als einige Webseiten, darunter Wikipedia, begannen, die Bilder unter Berufung auf die Grauzone ohne Bezahlung zu veröffentlichen, geriet Freiberufler Slater in einen Rechtsstreit mit der Wikimedia Foundation. Er verlor. Das amerikanische Urheberrechtsamt entschied, dass weder ihm noch dem Affen Rechte zustehen. Jeder dürfe das Foto frei veröffentlichen. "Verheerend war das", sagt der Fotograf heute.

Und dann kamen die Tierschützer. Peta, nach eigenen Angaben mit mehr als fünf Millionen Unterstützern die weltgrößte Tierrechtsorganisation, zog 2015 im Namen des Affen gegen Slater vor Gericht. Der Name des Tieres, Naruto, ist seither ein Kampfbegriff.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/rechtsstreit-um-affen-selfie-ich-wuenschte-ich-haette-die-verdammten-fotos-nie-gemacht-1.3610839

Ich weiß also nicht, ob es sinnvoll ist, ausgerechnet Wikimedia zu zitieren, wenn man die Sache als Verstoß gegen das Urheberecht kritisiert. Noch scheint mir PETA alleine kritikwürdig zu sein.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9639

Beitrag(#2103338) Verfasst am: 03.08.2017, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Der Vorgang wird so geschildert (auf dpreview habe ich es auch so gelesen):

Zitat:
Als einige Webseiten, darunter Wikipedia, begannen, die Bilder unter Berufung auf die Grauzone ohne Bezahlung zu veröffentlichen, geriet Freiberufler Slater in einen Rechtsstreit mit der Wikimedia Foundation. Er verlor. Das amerikanische Urheberrechtsamt entschied, dass weder ihm noch dem Affen Rechte zustehen. Jeder dürfe das Foto frei veröffentlichen. "Verheerend war das", sagt der Fotograf heute.

Und dann kamen die Tierschützer. Peta, nach eigenen Angaben mit mehr als fünf Millionen Unterstützern die weltgrößte Tierrechtsorganisation, zog 2015 im Namen des Affen gegen Slater vor Gericht. Der Name des Tieres, Naruto, ist seither ein Kampfbegriff.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/rechtsstreit-um-affen-selfie-ich-wuenschte-ich-haette-die-verdammten-fotos-nie-gemacht-1.3610839

Ich weiß also nicht, ob es sinnvoll ist, ausgerechnet Wikimedia zu zitieren, wenn man die Sache als Verstoß gegen das Urheberecht kritisiert. Noch scheint mir PETA alleine kritikwürdig zu sein.

Wer hat Wikimedia zitiert?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22891

Beitrag(#2103339) Verfasst am: 03.08.2017, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Der Vorgang wird so geschildert (auf dpreview habe ich es auch so gelesen):

Zitat:
Als einige Webseiten, darunter Wikipedia, begannen, die Bilder unter Berufung auf die Grauzone ohne Bezahlung zu veröffentlichen, geriet Freiberufler Slater in einen Rechtsstreit mit der Wikimedia Foundation. Er verlor. Das amerikanische Urheberrechtsamt entschied, dass weder ihm noch dem Affen Rechte zustehen. Jeder dürfe das Foto frei veröffentlichen. "Verheerend war das", sagt der Fotograf heute.

Und dann kamen die Tierschützer. Peta, nach eigenen Angaben mit mehr als fünf Millionen Unterstützern die weltgrößte Tierrechtsorganisation, zog 2015 im Namen des Affen gegen Slater vor Gericht. Der Name des Tieres, Naruto, ist seither ein Kampfbegriff.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/rechtsstreit-um-affen-selfie-ich-wuenschte-ich-haette-die-verdammten-fotos-nie-gemacht-1.3610839

Ich weiß also nicht, ob es sinnvoll ist, ausgerechnet Wikimedia zu zitieren, wenn man die Sache als Verstoß gegen das Urheberecht kritisiert. Noch scheint mir PETA alleine kritikwürdig zu sein.

Wer hat Wikimedia zitiert?


Ah, hab ich mich geirrt?
Dann nehm ich die Bemerkung zu Wikimedia zurück.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9639

Beitrag(#2103340) Verfasst am: 03.08.2017, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Der Vorgang wird so geschildert (auf dpreview habe ich es auch so gelesen):

Zitat:
Als einige Webseiten, darunter Wikipedia, begannen, die Bilder unter Berufung auf die Grauzone ohne Bezahlung zu veröffentlichen, geriet Freiberufler Slater in einen Rechtsstreit mit der Wikimedia Foundation. Er verlor. Das amerikanische Urheberrechtsamt entschied, dass weder ihm noch dem Affen Rechte zustehen. Jeder dürfe das Foto frei veröffentlichen. "Verheerend war das", sagt der Fotograf heute.

Und dann kamen die Tierschützer. Peta, nach eigenen Angaben mit mehr als fünf Millionen Unterstützern die weltgrößte Tierrechtsorganisation, zog 2015 im Namen des Affen gegen Slater vor Gericht. Der Name des Tieres, Naruto, ist seither ein Kampfbegriff.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/rechtsstreit-um-affen-selfie-ich-wuenschte-ich-haette-die-verdammten-fotos-nie-gemacht-1.3610839

Ich weiß also nicht, ob es sinnvoll ist, ausgerechnet Wikimedia zu zitieren, wenn man die Sache als Verstoß gegen das Urheberecht kritisiert. Noch scheint mir PETA alleine kritikwürdig zu sein.

Wer hat Wikimedia zitiert?


Ah, hab ich mich geirrt?
Dann nehm ich die Bemerkung zu Wikimedia zurück.

Ich hab doch vor dir den gleichen Artikel verlinkt wie du. Sollte man schon vorher lesen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22891

Beitrag(#2103342) Verfasst am: 03.08.2017, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast diesen Link gepostet:
http://cdn3.spiegel.de/images/image-733662-breitwandaufmacher-wgcc-733662.jpg
Das ist offensichtlich der Ausschnitt eine Wiki-Seite.

Muss man nicht erkennen. Kein Vorwurf an Dich.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9639

Beitrag(#2103343) Verfasst am: 03.08.2017, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Du hast diesen Link gepostet:
http://cdn3.spiegel.de/images/image-733662-breitwandaufmacher-wgcc-733662.jpg
Das ist offensichtlich der Ausschnitt eine Wiki-Seite.

Muss man nicht erkennen. Kein Vorwurf an Dich.

Ein Vorwurf wäre auch zu lächerlich, musst du nicht betonen. Das ist einfach ein Bild aus einem Spiegel-Artikel. Hätte auch woanders herkommen können, völlig wurscht.
Der Vorwurf geht an dich, weil du einen vorschnellen Schluss gezogen hast, ohne den Artikel zu lesen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103345) Verfasst am: 03.08.2017, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
....
Ich weiß also nicht, ob es sinnvoll ist, ausgerechnet Wikimedia zu zitieren, wenn man die Sache als Verstoß gegen das Urheberecht kritisiert. Noch scheint mir PETA alleine kritikwürdig zu sein.

Peta ist auf jeden Fall zu kritisieren, nicht unbedingt allein, aber auf jeden Fall. Die haben sich bei Ihren Aktionen noch nie um die betroffenen Menschen gekümmert, ob das nun Fleischer, Kürschner oder in diesem Fall ein Naturfotograf waren.

Die eigentlich ursächliche Scheiße, die das hier ermöglicht hat, liegt aber, wenn ich davon ausgehe, dass die Gerichtsentscheidung rechtens war, im us-merikanischen Urheberrecht, das Wikipedia in der Ansicht, dass der Fotograf hier keine Urheberrechte hat, rechtgab.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22891

Beitrag(#2103346) Verfasst am: 03.08.2017, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Ein Vorwurf wäre auch zu lächerlich, musst du nicht betonen. Das ist einfach ein Bild aus einem Spiegel-Artikel. Hätte auch woanders herkommen können, völlig wurscht.
Der Vorwurf geht an dich, weil du einen vorschnellen Schluss gezogen hast, ohne den Artikel zu lesen.


Reagier doch nicht so empfindlich. Den Artikel habe ich gelesen. Und das Thema verfolge ich seit einigen Tagen. Ich habe 2 Punkte geltend gemacht: Das Wiki-Zitat gegen Deine Intention. Und den falschen Eindruck, den die Verengung auf PETA bewirkt. Wenn Du sachlich auf die Punkte eingehen willst, dann gerne. Wenn nicht, dann lassen wir es an dieser Stelle. ;-)
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9639

Beitrag(#2103347) Verfasst am: 03.08.2017, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
..Wenn Du sachlich auf die Punkte eingehen willst, dann gerne. Wenn nicht, dann lassen wir es an dieser Stelle. zwinkern

Reagier doch nicht so empfindlich. Du hast einen falschen Schluss gezogen, Punkt. Dann steh auch dazu.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9639

Beitrag(#2103349) Verfasst am: 03.08.2017, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
...
Die eigentlich ursächliche Scheiße, die das hier ermöglicht hat, liegt aber, wenn ich davon ausgehe, dass die Gerichtsentscheidung rechtens war, im us-merikanischen Urheberrecht, das Wikipedia in der Ansicht, dass der Fotograf hier keine Urheberrechte hat, rechtgab.


obiger SZ-Artikel hat folgendes geschrieben:
Krishna Singh ist Justiziar beim deutschen Peta-Ableger, auf Fragen zum Fall antwortet er ausführlich. Es sei klar, "dass Naruto die Fotos selbst aufgenommen hat, und zwar absichtlich, zielgerichtet und ohne Hilfe".


Der Affe hat also die Kamera als Kamera erkannt, den Auslöser als Auslöser, das Objektiv als Objektiv. Er hat gewusst, dass in der Kombination dieser 3 Erkenntnisse er ein Gerät vor sich hat, unter dessen Verwendung er ein Foto von sich machen kann. Oder gibt es eine andere Interpretation der Aussage von Singh? Und das scheint die Entscheidungsschiene des Gerichts gewesen zu sein, eine ander fällt mir jedenfalls nicht ein.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103353) Verfasst am: 04.08.2017, 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
......
obiger SZ-Artikel hat folgendes geschrieben:
Krishna Singh ist Justiziar beim deutschen Peta-Ableger, auf Fragen zum Fall antwortet er ausführlich. Es sei klar, "dass Naruto die Fotos selbst aufgenommen hat, und zwar absichtlich, zielgerichtet und ohne Hilfe".


Der Affe hat also die Kamera als Kamera erkannt, den Auslöser als Auslöser, das Objektiv als Objektiv. Er hat gewusst, dass in der Kombination dieser 3 Erkenntnisse er ein Gerät vor sich hat, unter dessen Verwendung er ein Foto von sich machen kann. Oder gibt es eine andere Interpretation der Aussage von Singh? Und das scheint die Entscheidungsschiene des Gerichts gewesen zu sein, eine ander fällt mir jedenfalls nicht ein.

Darüber, dass die von PETA ein Rad abhaben, brauchen wir uns nicht zu streiten.
Aber die amerikanische Entscheidung, die den Anfang dieser Geschichte darstellt, war laut SZ:
"Das amerikanische Urheberrechtsamt entschied, dass weder ihm noch dem Affen Rechte zustehen." Ich halte das für ähnlich bekloppt wie die Aussage von Krishna Singh.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22891

Beitrag(#2103361) Verfasst am: 04.08.2017, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, PETA hat sich hier merkwürdigerweise durchgesetzt. Keine Frage. Nur, es wird der falsche Eindruck vermittelt, daß PETA die Führende oder gar alleinige Kraft bei dem Vorgang war. Und da dieser inzwischen in anderen Threads mäandert, hier nochmal 2 Zitate.
Zitat:
In case you've not been following this strangest of copyright battles, the details are as follows. In 2011, Slater traveled to Sulawesi, Indonesia where, by his account, he managed to coax some macaques to start playing with his camera gear. Slater did this on purpose, he says, because he was having trouble getting a close up wide-angle shot of the monkeys with their eyes open.

His gambit worked. One of the macaques took a few 'selfies' that immediately went viral, earning Slater a few thousand pounds... then the legal troubles started.

Wikimedia refused to take down the photo at Slater's request, claiming that he wasn't the copyright holder since he didn't press the shutter. Then the US Copyright Office ruled that animals cannot own copyrights, leaving the photo ostensibly author-less. And finally, since Slater continues to claim copyright, the People for the Ethical Treatment of Animals (PETA) sued him on behalf of the macaque in 2015.

https://www.dpreview.com/news/7323283771/photographer-behind-famous-monkey-selfie-broke-after-years-long-copyright-battle


Zitat:
The photographs became popular, and Slater said that he earned a few thousand pounds – enough to cover the cost of the trip to Indonesia. But the images became the subject of a complicated legal dispute in 2014, when Slater asked the blog Techdirt and Wikipedia to stop using them without permission.

The websites refused, with Wikipedia claiming that the photograph was uncopyrightable because the monkey was the actual creator of the image.
The US Copyright Office subsequently ruled that animals cannot own copyrights.

https://www.theguardian.com/environment/2017/jul/12/monkey-selfie-macaque-copyright-court-david-slater
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103366) Verfasst am: 04.08.2017, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ja, PETA hat sich hier merkwürdigerweise durchgesetzt. Keine Frage. Nur, es wird der falsche Eindruck vermittelt, daß PETA die Führende oder gar alleinige Kraft bei dem Vorgang war. Und da dieser inzwischen in anderen Threads mäandert, hier nochmal 2 Zitate.
....

Auf der moralischen Ebene kann ich Wikipedia hier nicht verteidigen und habe es auch nicht versucht. Rein formal befindet sie sich aber mit ihrer Praxis innerhalb des amerikanischen Urheberrechtes.

Aber es sind zwei Paar verschiedene Schuhe, ob ich als Nutzer der Bilder den auch in meinen Augen berechtigten Anspruch des Fotografen Slater auf seine Bildhonorare bestreite, oder ob ich ihn zwingen will, die Bildhonorare, die er von anderen, die ihm dieses Recht nicht aberkennen, bekommen hat, abzugeben. Das zweite ist das, was PETA macht. Bezeichnend für PETA ist auch, dass sie jetzt auch versuchen, die Primatologin fertig zu machen, nachdem die sie nicht mehr unterstützt.

Insofern gibt das PETA-Verhalten rein empörungstechnisch einfach mehr her, mit der Bereicherung um Antje Engelhardt sogar erheblich mehr.

Allerdings hat auch Laura Hertreiter von der SZ ein Rad ab:
Zitat:
"Ich habe mich ihnen für einige Tage angeschlossen, um sie aus der Nähe fotografieren zu können", sagt er. "Als sie Vertrauen gefasst haben, interessierten sich einige von ihnen für das Klicken der Kamera." Er habe das Gerät auf einen Stativ montiert und die Affen mit Futter angelockt. "Bis sie begannen, Selfies zu knipsen."

"Unglaubhaft", entgegnet Peta. Krishna Singh ist Justiziar beim deutschen Peta-Ableger, auf Fragen zum Fall antwortet er ausführlich. Es sei klar, "dass Naruto die Fotos selbst aufgenommen hat, und zwar absichtlich, zielgerichtet und ohne Hilfe".

Die Wahrheit kennen letztlich nur der Fotograf und der Affe.

Mit dem von mir gefetteten Satz erhebt sie Singhs Behauptung der absichtlichen und zielgerichteten Aufnahme von Fotos durch einen wilden Makaken zur theoretischen Möglichkeit, und das ist nur Blödsinn.

Nur um die Dimensionen anzudeuten: Ich wäre bereit mich darüber zu unterhalten, wenn ich sähe, dass ein Affe einer anderen Art als der des Menschen mit einer Polaroid unterschiedliche Bilder machte, um sich dann in erkennbarer Weise mit diesen direkt entstandenen unterschiedlichen Bildern in unterschiedlicher Weise zu beschäftigen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22891

Beitrag(#2103367) Verfasst am: 04.08.2017, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Nur um die Dimensionen anzudeuten: Ich wäre bereit mich darüber zu unterhalten, wenn ich sähe, dass ein Affe einer anderen Art als der des Menschen mit einer Polaroid unterschiedliche Bilder machte, um sich dann in erkennbarer Weise mit diesen direkt entstandenen unterschiedlichen Bildern in unterschiedlicher Weise zu beschäftigen.


Moment, Wiki war der Erfinder des Arguments.
The websites refused, with Wikipedia claiming that the photograph was uncopyrightable because the monkey was the actual creator of the image.

Könnte das mal jemand zur Kenntnis nehmen? : )
Die Diskussion wird für mich an dem Punkt spannend, an dem bei gleicher Argumentation das finanzielle Interesse, um das es vermutlich bei Wiki geht, anscheinend als legitim oder natürlich oder als nicht hinterfragbar hingenommen wird, während die ideell aufgeladene Argumentation PETAS empörte Reaktionen auslöst.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1327

Beitrag(#2103369) Verfasst am: 04.08.2017, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Nur um die Dimensionen anzudeuten: Ich wäre bereit mich darüber zu unterhalten, wenn ich sähe, dass ein Affe einer anderen Art als der des Menschen mit einer Polaroid unterschiedliche Bilder machte, um sich dann in erkennbarer Weise mit diesen direkt entstandenen unterschiedlichen Bildern in unterschiedlicher Weise zu beschäftigen.


Moment, Wiki war der Erfinder des Arguments.
The websites refused, with Wikipedia claiming that the photograph was uncopyrightable because the monkey was the actual creator of the image.

Könnte das mal jemand zur Kenntnis nehmen? : )
Die Diskussion wird für mich an dem Punkt spannend, an dem bei gleicher Argumentation das finanzielle Interesse, um das es vermutlich bei Wiki geht, anscheinend als legitim oder natürlich oder als nicht hinterfragbar hingenommen wird, während die ideell aufgeladene Argumentation PETAS empörte Reaktionen auslöst.


Ich würde an der Stelle die Frage in den Raum werfen, ob wirklich das was ("ideelle Argumentation führt zu Empörung, finanzielle dagegen nicht"), oder nicht eher das wer ("Peta oder Wikimedia") entscheidend ist. Peta ist doch tendenziell sowieso bei der Mehrheit verrufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22891

Beitrag(#2103371) Verfasst am: 04.08.2017, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
Ich würde an der Stelle die Frage in den Raum werfen, ob [...] nicht eher das wer [...] entscheidend ist.
Ja, scheint mir berechtigt zu sein.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103380) Verfasst am: 04.08.2017, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Nur um die Dimensionen anzudeuten: Ich wäre bereit mich darüber zu unterhalten, wenn ich sähe, dass ein Affe einer anderen Art als der des Menschen mit einer Polaroid unterschiedliche Bilder machte, um sich dann in erkennbarer Weise mit diesen direkt entstandenen unterschiedlichen Bildern in unterschiedlicher Weise zu beschäftigen.


Moment, Wiki war der Erfinder des Arguments.
The websites refused, with Wikipedia claiming that the photograph was uncopyrightable because the monkey was the actual creator of the image.

Könnte das mal jemand zur Kenntnis nehmen? : )
Die Diskussion wird für mich an dem Punkt spannend, an dem bei gleicher Argumentation das finanzielle Interesse, um das es vermutlich bei Wiki geht, anscheinend als legitim oder natürlich oder als nicht hinterfragbar hingenommen wird, während die ideell aufgeladene Argumentation PETAS empörte Reaktionen auslöst.

zwinkern Was Du da zitiert hast, war eigentlich nur die Begründung dafür, dass ich meine, dass auch die SZ-Redakteurin ein Rad abhat.

Bei Wikipedia weiß ich nicht, ob die das tatsächlich so sehen, oder ob das nur finanzielles Kalkül in Kenntnis der amerikanischen Rechtslage war - ich halte das auf jeden Fall für falsch und die bekommen in diesem Jahr die Spende, die sie sonst von mir bekommen, halbiert - und ich werde ihnen auch schreiben warum.

Das Ganze wäre aber ganz normal korrigiert worden, wäre da nicht eine komische Gesetzesklage in den USA oder vielleicht auch nur ein bescheuerter Richter. Im zweiten Fall gehe ich aber davon aus, dass der Fotograf in die nächste Instanz gegangen wäre.

Was den beschissenen Ruf von PETA angeht, zeigt aber schon das Verhalten in diesem speziellen Fall, dass der zu Recht besteht.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103383) Verfasst am: 04.08.2017, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Nur um die Dimensionen anzudeuten: Ich wäre bereit mich darüber zu unterhalten, wenn ich sähe, dass ein Affe einer anderen Art als der des Menschen mit einer Polaroid unterschiedliche Bilder machte, um sich dann in erkennbarer Weise mit diesen direkt entstandenen unterschiedlichen Bildern in unterschiedlicher Weise zu beschäftigen.


Moment, Wiki war der Erfinder des Arguments.
The websites refused, with Wikipedia claiming that the photograph was uncopyrightable because the monkey was the actual creator of the image.

Könnte das mal jemand zur Kenntnis nehmen? : )
Die Diskussion wird für mich an dem Punkt spannend, an dem bei gleicher Argumentation das finanzielle Interesse, um das es vermutlich bei Wiki geht, anscheinend als legitim oder natürlich oder als nicht hinterfragbar hingenommen wird, während die ideell aufgeladene Argumentation PETAS empörte Reaktionen auslöst.


Ich würde an der Stelle die Frage in den Raum werfen, ob wirklich das was ("ideelle Argumentation führt zu Empörung, finanzielle dagegen nicht"), oder nicht eher das wer ("Peta oder Wikimedia") entscheidend ist. Peta ist doch tendenziell sowieso bei der Mehrheit verrufen.

Ähhh - die Unterscheidung ist in meinen Augen falsch:
Wikimedia argumentiert finanziell
PETA argumentiert finanziell aus PR-Gründen für ihre Religion bis zum Ruin des Betroffenen.
Die Unterstellung, dass das ideell sei, dass es also um den Schutz dieser Makaken ginge, wird durch die Wahl des Opfers widerlegt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15205

Beitrag(#2103385) Verfasst am: 04.08.2017, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Die Argumentationen sind auch inhaltlich unterschiedlich, wenn ich nicht irre.

Wíkimedia argumentiert: Es gibt keinen (rechtsfähigen) Urheber, deswegen dürfen wir das Bild benutzen, ohne etwas dafür zu bezahlen.

PETA argumentiert: Der Affe ist der Urheber und muss bezahlt werden (und vielleicht müsste ihrer Meinung nach auch der Fotograf das Geld, das er verdient hat, abtreten) und wir sind seine legitimen Vertreter.

Die Position von Wikimedia dürfte noch eher überlegenswert sein als die von PETA; vor allem, weil (jedenfalls meiner Erinnerung nach) auch in den Medien mit dem Foto oft die Geschichte einer rein zufälligen Entstehung des Bildes verbreitet wurde. Dem widerspricht ja allerdings der Fotograf, weil er die Situation bewusst durch entsprechende Vorbereitung und ANreize für die AFfen herbeigeführt habe.
Die Position von PETA dürfte dagegen praktisch jedem sofort als Unsinn erscheinen.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2103392) Verfasst am: 04.08.2017, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Die Argumentationen sind auch inhaltlich unterschiedlich, wenn ich nicht irre.

Wíkimedia argumentiert: Es gibt keinen (rechtsfähigen) Urheber, deswegen dürfen wir das Bild benutzen, ohne etwas dafür zu bezahlen.

PETA argumentiert: Der Affe ist der Urheber und muss bezahlt werden (und vielleicht müsste ihrer Meinung nach auch der Fotograf das Geld, das er verdient hat, abtreten) und wir sind seine legitimen Vertreter.

Die Position von Wikimedia dürfte noch eher überlegenswert sein als die von PETA; vor allem, weil (jedenfalls meiner Erinnerung nach) auch in den Medien mit dem Foto oft die Geschichte einer rein zufälligen Entstehung des Bildes verbreitet wurde. Dem widerspricht ja allerdings der Fotograf, weil er die Situation bewusst durch entsprechende Vorbereitung und ANreize für die AFfen herbeigeführt habe.
Die Position von PETA dürfte dagegen praktisch jedem sofort als Unsinn erscheinen.



Nach dt. UrheberSchutzG ist Urheber eines Werkes der Schöpfer, eine Schöpfung setzt einen bewussten, zielgerichteten Willensakt voraus.

Ich bezweifle, ob ein Schaffen von Anreizen für ein nichtmenscheliches, und somit nicht rechtsfähriges Wesen dadrunter verstanden werden kann.

Anderseits, wenn ein Künstler die Auswirkung von Naturgewalten (aufprallende Hagelkörner, Regentropfen *habe.mir.gerade.ausgedacht*) auf von ihm bewusst in die Natur ausgesetzte, besonders druckempfindlichen Kunststoffflächen als seine Kunst deklariert?

Wo ist der Unterschied zwischen bewussten Überlassen einer Kamer an den Affen und dem Auslegen der Kunststoff?

(Nein, ich habe hierzu keien Meindung, ich prakrastieren massiv und wirlich selbstschätigend, hat schon fast was vom Ritzen...)
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
vom Fluch des Strohmanns besessen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22420
Wohnort: München

Beitrag(#2103403) Verfasst am: 04.08.2017, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Demnächst kommen noch die Kirchen und reklamieren Urheberrecht im Namen Gottes für alle Schöpfungen Mr. Green
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103413) Verfasst am: 04.08.2017, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Demnächst kommen noch die Kirchen und reklamieren Urheberrecht im Namen Gottes für alle Schöpfungen Mr. Green

Machen sie doch sowieso schon. Denn mit ihren guten Werken könnten sie keine Kirchensteuer begründen - denn die, die sie einnehmen, dürfte für kein Pastorengehalt reichen, weil eigentlich alles für die Opferentschädigung draufginge, wenn die Kirchen ihren eigenen Moralvorstellungen genügen würden (Wird eh langsam Zeit, dass da mal die Erben alter Kirchenopfer klagen, kann doch nicht angehen, dass nur die Kirchen sich auf historische Rechte berufen.).
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1591

Beitrag(#2106866) Verfasst am: 12.09.2017, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/selfie-mit-affen-102.html
Zitat:


Die Tierschutzorganisation Peta und der Naturfotograf David Slater haben Gerichtsstreit über das Recht am Bild eines Affen-Selfies außergerichtlich beigelegt. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung von Peta und dem Fotografen hervor.

Der Mitteilung zufolge wird Slater ein Viertel seiner künftigen Einnahmen von den Selfie-Bildern gemeinnützigen Organisationen stiften. Dabei soll es sich um Organisationen handeln, die sich für den Schutz von Naruto und seinen Artgenossen in Indonesien einsetzten. Außerdem wird festgestellt, der gerichtliche Streit habe wichtige Fragen aufgeworfen, die die rechtlichen Interessen von "nicht-menschlichen Tieren" beträfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4564

Beitrag(#2106868) Verfasst am: 12.09.2017, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/selfie-mit-affen-102.html
Zitat:


Die Tierschutzorganisation Peta und der Naturfotograf David Slater haben Gerichtsstreit über das Recht am Bild eines Affen-Selfies außergerichtlich beigelegt. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung von Peta und dem Fotografen hervor.

Der Mitteilung zufolge wird Slater ein Viertel seiner künftigen Einnahmen von den Selfie-Bildern gemeinnützigen Organisationen stiften. Dabei soll es sich um Organisationen handeln, die sich für den Schutz von Naruto und seinen Artgenossen in Indonesien einsetzten. Außerdem wird festgestellt, der gerichtliche Streit habe wichtige Fragen aufgeworfen, die die rechtlichen Interessen von "nicht-menschlichen Tieren" beträfen.

Was muss ich mir denn unter "menschlichen Tieren" vorstellen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16373
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2106869) Verfasst am: 12.09.2017, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/selfie-mit-affen-102.html
Zitat:


Die Tierschutzorganisation Peta und der Naturfotograf David Slater haben Gerichtsstreit über das Recht am Bild eines Affen-Selfies außergerichtlich beigelegt. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung von Peta und dem Fotografen hervor.

Der Mitteilung zufolge wird Slater ein Viertel seiner künftigen Einnahmen von den Selfie-Bildern gemeinnützigen Organisationen stiften. Dabei soll es sich um Organisationen handeln, die sich für den Schutz von Naruto und seinen Artgenossen in Indonesien einsetzten. Außerdem wird festgestellt, der gerichtliche Streit habe wichtige Fragen aufgeworfen, die die rechtlichen Interessen von "nicht-menschlichen Tieren" beträfen.

Was muss ich mir denn unter "menschlichen Tieren" vorstellen?


Katzen. Cool
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2106870) Verfasst am: 12.09.2017, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/selfie-mit-affen-102.html
Zitat:


Die Tierschutzorganisation Peta und der Naturfotograf David Slater haben Gerichtsstreit über das Recht am Bild eines Affen-Selfies außergerichtlich beigelegt. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung von Peta und dem Fotografen hervor.

Der Mitteilung zufolge wird Slater ein Viertel seiner künftigen Einnahmen von den Selfie-Bildern gemeinnützigen Organisationen stiften. Dabei soll es sich um Organisationen handeln, die sich für den Schutz von Naruto und seinen Artgenossen in Indonesien einsetzten. Außerdem wird festgestellt, der gerichtliche Streit habe wichtige Fragen aufgeworfen, die die rechtlichen Interessen von "nicht-menschlichen Tieren" beträfen.

Was muss ich mir denn unter "menschlichen Tieren" vorstellen?


Katzen. Cool

Ja. Das passt.

begeisterte Mörder,
Fleischesser,
spielen gern mit Lebensmitteln,
maulen, wenn sie einen leeren Kühlschrank sehen,
fahren bei Liebkosungen gelegentlich die Krallen aus

alles in allem: Wirklich menschlich.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group