Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Journalismussterben
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 50, 51, 52
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 194

Beitrag(#2098325) Verfasst am: 12.06.2017, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das Buch von Sieferle heute bestellt und bin schon ganz gespannt. Wenn ein Buch bei der FAZ, der Süddeutschen und beim NDR unisono Schnappatmung auslöst, ist das Indiz dafür, dass sich eine Lektüre lohnt. Wäre es einfach nur ein schlechtes Buch, könnte man die Empfehlung ignorieren und müsste nicht hysterisch alberne Abgrenzungsrituale vollführen zwinkern

Hat es hier zufällig jemand gelesen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8367
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2098407) Verfasst am: 13.06.2017, 00:25    Titel: Re: Saltzwedel - Spiegel und der Finis Germania Skandal - Rolf Peter Sieferle Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Die von mir immer gern in Code gesetzten
Code:
SPON
und
Code:
Spiegel
,
die Steigbügelhalter von Fleischauer und ehedem Matussek und Co,
die auch gerne schwurbelnden Femis das Wort geben,
kurz, jeder darf bei ihnen - breit aufgestellt halt,
und mittlerweile Online ein Allerlei wie ihr Printmagazin,

denen fliegt gerade was um die Ohren,
aber noch immer keine Reaktion,
aus der Hamburger Zeitungsburg.

Gestern (11.06. !!!) schrieb die SZ diesen Artikel:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/sachbuch-liste-empfehlung-nach-punkten-1.3541949

Zitat:
Empfehlung nach Punkten

Auf Platz neun der Liste mit Sachbuch-Empfehlungen von NDR und SZ steht das Buch eines rechtsradikalen Verlags, das Pamphlet "Finis Germania" des 2016 verstorbenen Historikers Rolf Peter Sieferle. Warum?

(...)

Auf Platz 9 stand das Buch "Finis Germania" des im Herbst 2016 verstorbenen Historikers Rolf Peter Sieferle. Es ist aus seinem Nachlass zusammengestellt worden und im Verlag Antaios in Schnellroda erschienen. Der Verlag ist Teil der organisatorischen Infrastruktur der extremen Rechten in Deutschland, sein Geschäftsführer Götz Kubitschek zugleich Mitbegründer des in Schnellroda ansässigen "Instituts für Staatspolitik", Redakteur der Zeitschrift Sezession und Redner auf Pegida-Veranstaltungen.

(...)



Da war aber noch nicht bekannt,
das einzig und allein der Spiegelredakteur Johannes Saltzwedel für die gute Platzierung von Finis Germania verantwortlich ist.

Aber zumindest hellhörig hätte ja
Code:
SPON
schon mal was berichten können. Machen sie aber nicht.
Und nachdem heute bekannt gegeben wurde,
das des der Spiegelredakteur war,
berichten andere Zeitungen ausführlichst,
Code:
Spon
schweigt. Bezeichnend.

Hier die Artikel aus der FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wer-setzte-rechtsextremes-finis-germania-auf-ndr-buchliste-15055693.html

Zitat:
Redakteur des "Spiegel" gab rechtsextreme Leseempfehlung
Ein Buch mit rechtsextremen Inhalten steht auf der Empfehlungsliste von NDR und Süddeutscher Zeitung. Nun gibt ein Redakteur zu, dass er den Tipp verantwortet.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kommentar-zu-sieferle-und-johannes-saltzwedel-15057985.html

Zitat:
Radikales Votum

Der Journalist, der „Finis Germania“ auf die Sachbuch-Bestenliste gesetzt hat, ist aus der Jury ausgetreten. Aber was hat ihn geritten, rechtes Gedankengut so zu propagieren?


Code:
SPON
reaagiert,
fade und schwach - einen Tag nach bekanntwerden des Skandals:

Code:
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/finis-germania-spiegel-redakteur-johannes-saltzwedel-tritt-aus-sachbuch-jury-zurueck-a-1151810.html

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7989

Beitrag(#2101732) Verfasst am: 18.07.2017, 01:34    Titel: Antworten mit Zitat

Der Journalist Claus Strunz (Ex-BLÖD am Sonntag, jetzt im Verblödungs-TV) weiß, was man in Hamburg hätte machen sollen:
Eintausend Vermummte einkesseln, verhaften und 48 Stunden einsperren. Bevor sie an irgendeiner Aktion beteiligt wären. Prophylaktisch sozusagen.

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=VxcShR4qbMo#t=04m30s


So spricht einer, für den Populismus das Viagra einer erschlafften Demokratie ist. Immerhin sagt er nicht direkt, dass er einen Polizeistaat will.

http://uebermedien.de/11505/claus-strunz-will-es-der-demokratie-besorgen/
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7989

Beitrag(#2104309) Verfasst am: 11.08.2017, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Passt gerade, weil dieses Blatt hier als Quelle genannt und, sagen wir mal, großzügig interpretiert wurde:

Zitat:
Im vorliegenden Themencluster wird versucht, die Nachrichtenpolitik der Kronen Zeitung gegenüber „Ausländern“ wissenschaftlich auszuleuchten. Es wird gezeigt werden, dass die GestalterInnen der Kronen Zeitung gezielt daran arbeiten, „die Ausländer“ als großes Feindbild darzustellen. In der Wirklichkeit der Krone sind „Fremde“ eine Bedrohung für die Sicherheit der ÖsterreicherInnen, sie fungieren als Sündenbock für den Großteil der Probleme, die im Land herrschen.

https://textfeld.ac.at/themencluster_kronenzeitung

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21441
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105957) Verfasst am: 31.08.2017, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ist Donald Trump zu weit gegangen? Sehr glücklich
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 194

Beitrag(#2106056) Verfasst am: 01.09.2017, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

"Es wird blutig werden"
Zitat:

Marc Walder, CEO des Schweizer Medienunternehmens Ringier, sieht schwarz für die Zukunft des gedruckten Journalismus
...
„Wir verlieren mit Zeitungen und Zeitschriften jedes Jahr – je nach Publikation und Land – zwischen fünf und 15 Prozent an Werbevolumina. Medienunternehmen haben extrem schwierige Jahre hinter sich. Die schwierigsten Jahre stehen aber noch bevor.“ Walder möchte sich nicht auf ein erfolgreiches Zukunftsmodell für journalistische Inhalte festlegen. „Es gibt zu viele Inhalte, zumindest ökonomisch gesehen.“ Lediglich globale Marken wie die New York Times oder der Economist haben dem Schweizer zufolge eine reelle Chance, von Lesern für die Inhalte bezahlt zu werden. Walder wörtlich: „Es wird blutig werden.“


Zeitungen kann man abbestellen, eine ökonomisch sinnvolle Marktbereinigung wird einsetzen. Nur den GEZ-Trash wird man weiterhin zwangsweise finanzieren müssen Mit den Augen rollen

ARD: Im Netz der Lügen - Der Kampf gegen Fake News (ab etwa Minute 21)
vs.
Gegendarstellung Imad Karims
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8367
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2106265) Verfasst am: 03.09.2017, 22:08    Titel: er ist wieder da und auch dabei Antworten mit Zitat

Die haben zu Guttenberg zu Anne Will eingeladen,
Mit den Augen rollen
Also betreiben die ÖRs 'wieder' Aufstieghilfe für den Adelsclown und Betrüger,
Erbrechen
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21232
Wohnort: München

Beitrag(#2106266) Verfasst am: 03.09.2017, 22:50    Titel: Re: er ist wieder da und auch dabei Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Die haben zu Guttenberg zu Anne Will eingeladen,
Mit den Augen rollen
Also betreiben die ÖRs 'wieder' Aufstieghilfe für den Adelsclown und Betrüger,
Erbrechen


In einem Rechtsstaat haben auch Betrüger die Chance auf Resozialisierung zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8367
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2106269) Verfasst am: 04.09.2017, 00:19    Titel: Re: er ist wieder da und auch dabei Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Die haben zu Guttenberg zu Anne Will eingeladen,
Mit den Augen rollen
Also betreiben die ÖRs 'wieder' Aufstieghilfe für den Adelsclown und Betrüger,
Erbrechen


In einem Rechtsstaat haben auch Betrüger die Chance auf Resozialisierung zwinkern


ja,
aber zu Anfang würde ein kleines Bundesland im Süden ja ausreichen,
es muss ja nicht gleich das dicke B sein, Traurig skeptisch
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21232
Wohnort: München

Beitrag(#2106276) Verfasst am: 04.09.2017, 10:14    Titel: Re: er ist wieder da und auch dabei Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Die haben zu Guttenberg zu Anne Will eingeladen,
Mit den Augen rollen
Also betreiben die ÖRs 'wieder' Aufstieghilfe für den Adelsclown und Betrüger,
Erbrechen


In einem Rechtsstaat haben auch Betrüger die Chance auf Resozialisierung zwinkern


ja,
aber zu Anfang würde ein kleines Bundesland im Süden ja ausreichen,
es muss ja nicht gleich das dicke B sein, Traurig skeptisch


Der Süden hat keine kleinen Bundesländer. Gutti wird, wenn er will, wieder in der großen Politik mitmischen. Die CSU muss ihn nur nach Berlin schicken.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35588
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2106320) Verfasst am: 04.09.2017, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zu dem Auftritt habe ich auf facebook den Kommentar gelesen:

Zitat:
Guttenberg erklaert im Fernsehen was richtig und was falsch ist. Genau meine Art von Humor.

Lachen
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 807

Beitrag(#2109054) Verfasst am: 04.10.2017, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/sport/fussball/mats-hummels-chefs-des-fc-bayern-fragen-nationalspieler-nach-thomas-tuchel-a-1171280.html
Zitat:
Mats Hummels ist von seinen Chefs beim FC Bayern München zu seinem früheren Trainer Thomas Tuchel befragt worden. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß hätten sich nach dem ehemaligen Coach von Borussia Dortmund erkundigt, bestätigte er in Belfast. "Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt", berichtete der Nationalspieler dem TV-Sender Sky UK.

"Ich weiß aber nicht, ob er der passende Kandidat für den Job ist, oder ob es noch ein, zwei andere gibt", fügte der 28-Jährige hinzu, der am Donnerstag in Nordirland mit der deutschen Nationalmannschaft die WM-Qualifikation perfekt machen will (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). "Wir sind da genauso neugierig wie alle anderen, lesen die Zeitungen und sehen, was passiert."


https://www.welt.de/sport/fussball/article169311472/Bayern-Bosse-haben-Hummels-nach-Klopp-gefragt.html
Zitat:
Hummels sagte aber noch erstaunliches gegenüber „Sky UK“. Die Bayern-Bosse hätten ihn auf Jürgen Klopp angesprochen : „Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt. Ich weiß aber nicht, ob er der passendste Kandidat für den Job ist, oder ob es noch ein, zwei andere gibt.“ Er sei selber ebenfalls neugierig und würde die Zeitungen lesen.


Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19920
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2109084) Verfasst am: 05.10.2017, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/sport/fussball/mats-hummels-chefs-des-fc-bayern-fragen-nationalspieler-nach-thomas-tuchel-a-1171280.html
Zitat:
Mats Hummels ist von seinen Chefs beim FC Bayern München zu seinem früheren Trainer Thomas Tuchel befragt worden. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß hätten sich nach dem ehemaligen Coach von Borussia Dortmund erkundigt, bestätigte er in Belfast. "Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt", berichtete der Nationalspieler dem TV-Sender Sky UK.

"Ich weiß aber nicht, ob er der passende Kandidat für den Job ist, oder ob es noch ein, zwei andere gibt", fügte der 28-Jährige hinzu, der am Donnerstag in Nordirland mit der deutschen Nationalmannschaft die WM-Qualifikation perfekt machen will (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). "Wir sind da genauso neugierig wie alle anderen, lesen die Zeitungen und sehen, was passiert."


https://www.welt.de/sport/fussball/article169311472/Bayern-Bosse-haben-Hummels-nach-Klopp-gefragt.html
Zitat:
Hummels sagte aber noch erstaunliches gegenüber „Sky UK“. Die Bayern-Bosse hätten ihn auf Jürgen Klopp angesprochen : „Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt. Ich weiß aber nicht, ob er der passendste Kandidat für den Job ist, oder ob es noch ein, zwei andere gibt.“ Er sei selber ebenfalls neugierig und würde die Zeitungen lesen.


Am Kopf kratzen

Hast Recht. Ich finde auch, dass man aus Fußballerinterviews keine Geschichten machen soll.

Interessant hier ist höchstens, wer derjenige mit dem fehlenden Namensgedächtnis ist, oder ob dieser Hummels - muss man den kennen? - einfach den Auftrag hat, möglichst viele Leute ins Gespräch zu bringen, um von den eigentlichen Verhandlungen abzulenken.

Immerhin: Namen, die ich hier kenne, sind: FC Bayern München, Rummenigge, Hoeneß, Borussia Dortmund und Klopp. Die wurden alle schon mal in der Tagesschau erwähnt. Scheint also was Wichtiges zu sein.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 50, 51, 52
Seite 52 von 52

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group