Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Verschwörungstheorien
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22317

Beitrag(#2104466) Verfasst am: 13.08.2017, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Für Michael Butter besteht eine Verschwörungstheorie aus drei Komponenten: Es gibt erstens ein Kollektiv, eine Gruppe von Verschwörern; zweitens existiert ein Plan, den diese Gruppe angeblich verfolgt; und dieser wird drittens im Geheimen ausgeführt. Außerdem spiele der Dualismus von Gut und Böse eine Rolle. Die Verschwörer haben nichts Positives im Sinn, sie schaden mit ihren Machenschaften anderen.
[...]
Sebastian Bartoschek fasst die Definition weiter. Für ihn gehört beispielsweise auch der Mythos um das Bermuda-Dreieck dazu. Das war die bekannteste der 95 Verschwörungstheorien, nach denen er in seiner Doktorarbeit gefragt hat. Ein weiteres Kriterium für Bartoschek: Die Verschwörungstheorie muss der "offiziellen" Version eines Vorgangs widersprechen. "Damit vermeidet man das Wahrheitskriterium. Man muss nicht den Standpunkt vertreten, dass man weiß, was wahr ist und was nicht."
[...]
Butter und Bartoschek stimmen darin überein, dass Verschwörungstheorien durch das Internet zumindest viel stärker sichtbar sind als früher. Für eine Ableitung aktueller Trends fehle allerdings eine vernünftige Datenbasis, insbesondere zu den vergangenen 10 bis 20 Jahren. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden im "Westen" Verschwörungstheorien immer weniger ernst genommen.

Das gilt jedoch nicht für andere Orte auf der Welt, die Türkei, die arabische Welt und Osteuropa etwa, wie Michael Butter schildert. Dort seien Verschwörungstheorien nach wie vor stark akzeptiert und sogar in den Medien oft nicht nur eine Alternativerklärung, sondern die dominante. "Die Verbreitung hat vermutlich auch im Westen in den letzten Jahren wieder zugenommen", so Michael Butter, "unter anderem durch soziale Netzwerke. Früher haben die Menschen es einfach gar nicht in die Zeitungen oder andere öffentliche Medien geschafft."
[...]
Die Mechanismen des Netzes sind wie geschaffen, um Verschwörungstheorien zu kultivieren. Heutzutage kann jeder seine Theorien in sozialen Netzwerken, auf Blogs oder in einem Youtube-Video verbreiten. "Vor 30 Jahren mussten Menschen, die den Verdacht einer Verschwörung hegten, viel Zeit und Mühe investieren, um Informationen zu finden, die das scheinbar stützen", sagt Butter. "Heute reicht es, einmal zu googeln." Auf Facebook erreichen die Inhalte durch die algorithmische Ausspielung sogar automatisch ihr Zielpublikum.

Zudem können sich Verschwörungsanhänger durch das Internet besser mit Gleichgesinnten vernetzen. "Früher kam man vielleicht ins Grübeln, wenn man im Freundeskreis der Einzige war, der an eine Verschwörung geglaubt hat", so Butter. "Online findet man jetzt aber sehr einfach viele Leute, die die eigene Überzeugung teilen und vielleicht noch verstärken."


http://www.spektrum.de/wissen/das-internet-unterstuetzt-verschwoerungstheorien/1491655
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5539

Beitrag(#2104485) Verfasst am: 13.08.2017, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden im "Westen" Verschwörungstheorien immer weniger ernst genommen.


Du meinst, die damals dominante veröffentlichte Meinung, "der Russe" (wahlweise auch die "Soff-jett-U-ni-on", ich kann das gar nicht so schön schreiben, wie es damals gesprochen wurde) sei an allem Schuld, erfüllte nicht die Kriterien einer Verschwörungstheorie? Und spiegelbildlich dazu die des Ostens, "der Amerikaner" oder der Kapitalismus, eine VT, der ja auch hier noch einige anhängen.

Damit wären Verschwörungstheorien nichts anderes als die Popularisierung und Diversifizierung eine Konzepts, dessen herrschende Vertreter ihre Kraft verloren und eine Lücke hinterlassen haben, die nun anderweitig gefüllt wird.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.06.2017
Beiträge: 16

Beitrag(#2105941) Verfasst am: 30.08.2017, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden im "Westen" Verschwörungstheorien immer weniger ernst genommen.


Du meinst, die damals dominante veröffentlichte Meinung, "der Russe" (wahlweise auch die "Soff-jett-U-ni-on", ich kann das gar nicht so schön schreiben, wie es damals gesprochen wurde) sei an allem Schuld, erfüllte nicht die Kriterien einer Verschwörungstheorie? Und spiegelbildlich dazu die des Ostens, "der Amerikaner" oder der Kapitalismus, eine VT, der ja auch hier noch einige anhängen.

Damit wären Verschwörungstheorien nichts anderes als die Popularisierung und Diversifizierung eine Konzepts, dessen herrschende Vertreter ihre Kraft verloren und eine Lücke hinterlassen haben, die nun anderweitig gefüllt wird.


Alles müßig..., die entscheidende Frage ist WER legt fest AB WANN eine Theorie eine VERSCHWÖRUNGSTHEORIE ist..., das ist kein zeitlicher Faktor oder etwa doch...?! Muss ich nochmal drüber nachdenken..., ein "Umstandsfaktor" ist es ziemlich sicher, hehe...
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2105952) Verfasst am: 31.08.2017, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
die entscheidende Frage ist WER legt fest AB WANN eine Theorie eine VERSCHWÖRUNGSTHEORIE ist..., das ist kein zeitlicher Faktor oder etwa doch...?!

WER: der eine Definitionshoheit hat (+ mehrere Stimmen die dies dann noch verbreiten, ab einer gewissen Menge Verlinkung 'existiert' die VT).

AB WANN: da geht es zT weniger um die Theorie sondern um denjenigen der diese ausgesprochen hat, denn damit wird alles was dieser sonst noch gesagt hatte zur VT-Quelle d.h. zweifelhaft, Abstand halten, dessen Schriften nicht mehr lesen, dessen Zitate nicht mehr nutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22317

Beitrag(#2105969) Verfasst am: 31.08.2017, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
die entscheidende Frage ist WER legt fest AB WANN eine Theorie eine VERSCHWÖRUNGSTHEORIE ist..., das ist kein zeitlicher Faktor oder etwa doch...?!

WER: der eine Definitionshoheit hat (+ mehrere Stimmen die dies dann noch verbreiten, ab einer gewissen Menge Verlinkung 'existiert' die VT).

AB WANN: da geht es zT weniger um die Theorie sondern um denjenigen der diese ausgesprochen hat, denn damit wird alles was dieser sonst noch gesagt hatte zur VT-Quelle d.h. zweifelhaft, Abstand halten, dessen Schriften nicht mehr lesen, dessen Zitate nicht mehr nutzen.


Ganz so beliebig ist es nicht.

Zitat:
Auch eine wissenschaftliche Theorie beruht auf Annahmen, die manchmal Aspekte ausblenden. Ein Unterschied besteht jedoch, wenn Fakten oder Hinweise auftauchen, die die Theorie widerlegen können. Denn das kann und soll sogar so sein: Eine wissenschaftliche Theorie muss widerlegbar sein. Alles andere, so sagte Karl Popper, ein wichtiger Vertreter des empirischen Einheitswissenschaftsbegriffs, wäre ein paranoides System.



Verschwörungstheorien verwenden demnach – wissenschaftlich korrekt gesprochen – Hinweise, die gegen eine wissenschaftliche Theorie sprechen, als Beweis für eine Art Gegentheorie. Damit ist letztlich alles möglich. Denn was nach dieser Logik bewiesen werden kann, wird als Wahrheit bezeichnet. Die empirische Wissenschaft hingegen geht nur so lange davon aus, dass etwas real ist, bis es widerlegt wurde. Die Gravitation konnte bisher niemand beweisen. Widerlegen konnte sie allerdings auch noch niemand. Sie ist und bleibt ein aktuell gültiges Erklärungsmodell.

Dass einige Zufälle so merkwürdig wirken, liegt beispielsweise am menschlichen Bedürfnis, nach Zusammenhängen zu suchen, auch wenn diese oft gar nicht existieren. Außerdem tendieren wir häufig dazu, Informationen danach auszuwählen, was in das eigene Weltbild passt. Alles andere wird ausgeblendet. Daran knüpft auch der Attributionsfehler an, der dazu führt, dass wir eher gezielte Intentionen von Menschen als Ursache vermuten als veränderbare Merkmale von Situationen.

Besonders eindrücklich ist das Ergebnis einer Studie aus dem Jahr 2012. Demnach steigt die Wahrscheinlichkeit, an eine Verschwörungstheorie zu glauben, wenn man auch an andere Verschwörungstheorien glaubt.

Die Gleichung hat oft so viele Variablen, dass wir zwangsläufig ins Grübeln kommen. Wenn Sie also testen möchten, wie weit Ihr eigener Verschwörungsglaube fortgeschritten ist, fragen Sie sich am besten drei Dinge: Ist die Theorie widerlegbar? Gibt es Argumente, die mich vom Gegenteil überzeugen würden? Stehen die Annahmen in grundsätzlicher Übereinstimmung mit naturwissenschaftlichen Gesetzen? Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit "nein" beantworten, sind Sie womöglich der ganz großen Verschwörung auf der Spur.


http://www.zeit.de/wissen/2017-08/verschwoerungstheorien-chemtrails-erde-flach-gravitation

Der Aufsatz ist insgesamt lesenswert, erklärt er doch die wesentlichen Merkmale von Verschwörungstheorien.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 936

Beitrag(#2105979) Verfasst am: 31.08.2017, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Die Hauptverschwörungstheorie ist auch heute noch Gott. Ein nicht nachweisbares (all)mächtiges Wesen, das die Fäden zieht.
https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article6988155/Wie-Religionen-von-Katastrophen-profitieren.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2490
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2105980) Verfasst am: 31.08.2017, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Die Hauptverschwörungstheorie ist auch heute noch Gott. Ein nicht nachweisbares (all)mächtiges Wesen, das die Fäden zieht.

Wenn schon, dann Götter.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2107957) Verfasst am: 24.09.2017, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

https://hpd.de/artikel/impfgegnern-demobericht-14790

Demo von Impfgegnern In Berlin.

Ganz großesr Aluhut Alarm
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8486
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2107973) Verfasst am: 24.09.2017, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://hpd.de/artikel/impfgegnern-demobericht-14790

Demo von Impfgegnern In Berlin.

Ganz großesr Aluhut Alarm


die haben ja alle ihre Kinder dabei,
das können wir denen aber mit Mosquito kräftig versalzen,
Lachen
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8292

Beitrag(#2108003) Verfasst am: 24.09.2017, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://hpd.de/artikel/impfgegnern-demobericht-14790

Demo von Impfgegnern In Berlin.

Ganz großesr Aluhut Alarm

Danke für den Link, das ist ein angenehm sachlicher Erfahrungsbericht.
Diese Impfgegner sind völlig hysterisch und wirklichkeitsfremd. Logik ist ihnen ein Gräuel.

Auf dem einen Plakat steht "Impfzwang", auf dem anderen "Impfen muss freiwillig bleiben".
Was freiwillig ist, kann man wohl nicht mit Zwang umschreiben.
Außer man ist verschwörungsideologisch verpeilt, sprich strunzdoof.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2108013) Verfasst am: 24.09.2017, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://hpd.de/artikel/impfgegnern-demobericht-14790

Demo von Impfgegnern In Berlin.

Ganz großesr Aluhut Alarm

Danke für den Link, das ist ein angenehm sachlicher Erfahrungsbericht.
Diese Impfgegner sind völlig hysterisch und wirklichkeitsfremd. Logik ist ihnen ein Gräuel.

Auf dem einen Plakat steht "Impfzwang", auf dem anderen "Impfen muss freiwillig bleiben".
Was freiwillig ist, kann man wohl nicht mit Zwang umschreiben.
Außer man ist verschwörungsideologisch verpeilt, sprich strunzdoof.


Und hier zwei Berichte:

http://blog.dergoldenealuhut.de/2017/09/22/wir-unter-impfgegnern-ii-impfquark/

http://blog.dergoldenealuhut.de/2017/09/17/wirunterimpfgegnern/
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas-Reichert
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2012
Beiträge: 45

Beitrag(#2108631) Verfasst am: 29.09.2017, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel
Zitat:
Die Hauptverschwörungstheorie ist auch heute noch Gott. Ein nicht nachweisbares (all)mächtiges Wesen, das die Fäden zieht.
https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article6988155/Wie-Religionen-von-Katastrophen-profitieren.html



@Lebensnebel
Die Menschheit hat schon viele Götter erschaffen. Götter sind Personifikationen von Dingen z.B. Sonne, Mond, Erde, Natur, Weisheit ...

Monogötter (JHWH, Gott, Allah, Aton ...) waren und sind Personifikationen der Lichtenergie und damit kann der Theologe natürlich alles sagen. Der intelligente Mensch verdummt den Dummen, um ihn geistig zu beherrschen - ihm ein kollektives Über-Ich einzureden.

Religionen sind logisch konstruierte Irrlehren.

P.S. Deine Ahnen waren die Opferlämmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 936

Beitrag(#2108636) Verfasst am: 29.09.2017, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:


P.S. Deine Ahnen waren die Opferlämmer.


Meine Ahnen haben alle ein fortpflanzungsfähiges Alter erreicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas-Reichert
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2012
Beiträge: 45

Beitrag(#2108645) Verfasst am: 29.09.2017, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

@Lebensnebel

Geschockt Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15175
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2108668) Verfasst am: 30.09.2017, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:


P.S. Deine Ahnen waren die Opferlämmer.


Meine Ahnen haben alle ein fortpflanzungsfähiges Alter erreicht.

Logisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thomas-Reichert
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2012
Beiträge: 45

Beitrag(#2108679) Verfasst am: 30.09.2017, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

@Lebensnebel

Mit Opferlamm meine ich natürlich, dass unsere Ahnen geistig verdummt wurden - sie wurden geistig klein gehalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31914
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2108684) Verfasst am: 30.09.2017, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
@Lebensnebel

Mit Opferlamm meine ich natürlich, dass unsere Ahnen geistig verdummt wurden - sie wurden geistig klein gehalten.

Das passiert immer noch... mit Leute, die es mit sich machen lassen.
Drumm sei auf der Hut für Lügengeschichten.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20237
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2108685) Verfasst am: 30.09.2017, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
....
Die Menschheit hat schon viele Götter erschaffen. Götter sind Personifikationen von Dingen z.B. Sonne, Mond, Erde, Natur, Weisheit ...

Monogötter (JHWH, Gott, Allah, Aton ...) waren und sind Personifikationen der Lichtenergie und damit kann der Theologe natürlich alles sagen. Der intelligente Mensch verdummt den Dummen, um ihn geistig zu beherrschen - ihm ein kollektives Über-Ich einzureden.

Religionen sind logisch konstruierte Irrlehren.
P.S. Deine Ahnen waren die Opferlämmer.

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
....Mit Opferlamm meine ich natürlich, dass unsere Ahnen geistig verdummt wurden - sie wurden geistig klein gehalten.

@ Thomas-Reichert
Dieses Verdummen klappte deshalb so gut, weil die, die es taten, genauso dumm waren. Ich halte es für verkehrt, hier eine diesbezügliche Absicht mit dem Ziel des Beherrschens, des Parasitierens vorauszusetzen.

Das auch in psychologischer Hinsicht logische Konstrukt dieser Irrlehre ist für uns heute erkennbar, aber wurde nicht mit dieser Absicht erzeugt. Dass am Ende das stabilste, d.h. sich selbst am besten stabilisierende Konstrukt mir den besten Traditionseigenschaften übrigbleiben würde, sagt uns die Logik derartiger Entwicklungen.

Ich empfehle die Lektüre besonders der ersten Bände der Kriminalgeschichte des Christentums, damit Du siehst, wie da ein Irrtum den nächsten ablöste, um irgendwann das heutige Gebäude zu ergeben.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas-Reichert
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2012
Beiträge: 45

Beitrag(#2108692) Verfasst am: 30.09.2017, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

@fwo Kein halbwegs gebildeter Priester glaubt den Schwachsinn. Ein Priester möchte relativ einfach viel Geld verdienen und das kann man nunmal mit Religionen, da diese schon immer von den Machthabern unterstützt wurden.

In religiösen Gruppierungen gibt es verschiedene Wissensstufen: Glaubende, Mitläufer, teilwissende Mitläufer, Heuchler, Spiritualisten, Hirten .... und sie alle wollen von dem Blutgeld unserer Ahnen profitieren.

Übrigens: Jesus ist eine literarische Figur (fiktiv) - eine Personifikation des Lebens und der Natur - eine Handpuppe der Theologen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20237
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2108695) Verfasst am: 30.09.2017, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
@fwo Kein halbwegs gebildeter Priester glaubt den Schwachsinn. ....

Der Satz zeigt den ganzen Holzweg, auf dem Du bist. Du gehst davon aus, dass Glauben etwas mit Bildung zu tun hätte. Das ist definitiv nicht so - bzw. nicht so einfach.

Ich versuche demnächst mal zu sortieren, wie ich mir das vorstelle. Von Wissen will ich da nicht reden.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas-Reichert
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2012
Beiträge: 45

Beitrag(#2108700) Verfasst am: 30.09.2017, 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

@fwo

??? Religionen sind logisch konstruierte Irrlehren. Einfache Weisheiten über Lichtenergie, Materie, Information, Leben / Natur ... werden überhöht und somit dem gutgläubigen Menschen ein Wahn eingeredet. Heutzutage wollen natürlich die meisten nur von dem Blutgeld unserer Ahnen profitieren.

Die ganze Kunst, Rituale, Feste, Brimborium ... sind Lockmittel. Natürlich geht es um Aufbau und Erhalt von Sozialkonstrukten, um Macht, Herrschaft ... Der einfache Mensch wird je nach sozialem Status programmiert ... und der einfache Mensch ist das Opferlamm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20237
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2108703) Verfasst am: 30.09.2017, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
@fwo

??? Religionen sind logisch konstruierte Irrlehren.....

Tiere sind logisch konstruierte Maschinen ....
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4026

Beitrag(#2108705) Verfasst am: 30.09.2017, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
Ein Priester möchte relativ einfach viel Geld verdienen ...

Mach Dich mal kundig was ein Priester "verdient". Ich meine ausserhalb des deutschen Kirchensteuersystems, also im grössten Teil der Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas-Reichert
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2012
Beiträge: 45

Beitrag(#2108723) Verfasst am: 01.10.2017, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

@fwo

Zitat:
Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.


Monogötter sind Personifikationen der Lichtenergie ... um Menschen ein kollektives Über-Ich zu generieren.

Jesus ist eine literarische Figur - eine Personifikation des Lebens und der Natur, eine Handpuppe der Theologen.

Propheten sind übrigens Fürsprecher eines Gedankenkonstrukts und können selbstverständlich auch fiktiv sein z.B. Abraham, Moses ....



@DonMartin
Priester haben verschiedene Einnahmequellen z.B. Glaubende, Staat, Opferstock, Ritualdienstleister ... aber auch Erbschleicherei, arglistige Täuschung ...

Selbstverständlich gibt es verschiedene Wissensstufen bei Priestern: Glaubende (sehr gering in Deutschland), Schauspieler, Heuchler, Hirten .... sie alle trügen sich und ihre Mitmenschen und wollen doch nur von dem Blutgeld unserer Ahnen profitieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15175
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2108724) Verfasst am: 01.10.2017, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
@fwo

Zitat:
Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.


Monogötter sind Personifikationen der Lichtenergie ... um Menschen ein kollektives Über-Ich zu generieren.

Jesus ist eine literarische Figur - eine Personifikation des Lebens und der Natur, eine Handpuppe der Theologen.

Propheten sind übrigens Fürsprecher eines Gedankenkonstrukts und können selbstverständlich auch fiktiv sein z.B. Abraham, Moses ....



@DonMartin
Priester haben verschiedene Einnahmequellen z.B. Glaubende, Staat, Opferstock, Ritualdienstleister ... aber auch Erbschleicherei, arglistige Täuschung ...

Selbstverständlich gibt es verschiedene Wissensstufen bei Priestern: Glaubende (sehr gering in Deutschland), Schauspieler, Heuchler, Hirten .... sie alle trügen sich und ihre Mitmenschen und wollen doch nur von dem Blutgeld unserer Ahnen profitieren.

Warum zum Kuckuck erzählst du uns das? Das ist uns allen schon seit Jahren bekannt, habe wir schon zigmal gehört oder gelesen.
Glaubst du, wir sind hinter dem Mond und haben nur auf die strahlende Helligkeit deines Wissens gewartet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thomas-Reichert
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2012
Beiträge: 45

Beitrag(#2108738) Verfasst am: 01.10.2017, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Warum zum Kuckuck erzählst du uns das? Das ist uns allen schon seit Jahren bekannt, habe wir schon zigmal gehört oder gelesen.
Glaubst du, wir sind hinter dem Mond und haben nur auf die strahlende Helligkeit deines Wissens gewartet?


LOL! Ich denke vielmehr, dass wir in einem kollektiven Wahn leben und Angst vor der Wahrheit haben.

Ich stelle mir folgende Fragen:
Warum wurden und werden Kindern die Bibelgeschichten als Wahrheit eingetrichtert? Warum werden in Öffentlich-Rechtlichem Fernseher diese Geschichten als Wahrheit verkauft? Selbst in Museen werden die allegorischen Figuren (christliche Mythologie) nicht erklärt. Warum?

Ist nicht die logische Schlussfolgerung: Wir leben aktuell in einer gefälschten, zensierten und verlogenen Gesellschaft! Unsere Ahnen hat man zu Opferlämmern erzogen und das Blutgeld aus ihren Leibern gepresst ... und jeder der von dem Blutgeld unserer Ahnen profitiert macht mit dem Quark weiter und glaubt dass er schlau wäre. Millionen von Menschen sind wegen dieser bösen Ideologie umgekommen und Milliarden Menschen hat man geistig getötet.



Übrigens: Ich nehme nur meine Schere aus dem Kopf und schneide ein wenig an der Schweigespirale herum.

P.S. Soetwas nennt man übrigens: Meinungsfreiheit, Denkfreiheit, Redefreiheit ... oder Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8292

Beitrag(#2108740) Verfasst am: 01.10.2017, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
... Blutgeld unserer Ahnen ...

Was ist das?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas-Reichert
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.11.2012
Beiträge: 45

Beitrag(#2108751) Verfasst am: 01.10.2017, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

@schtonk

Blutgeld definiere ich folgendermassen: Geld das durch Ausbeutung, Raub, Leid und Mord erworben wurde.

Durch jüngste Schätzungen wurde es schwarz auf weiß bestätigt: Die Kirchen sind wirklich steinreich. Sie verfügen in Deutschland über ein Gesamtvermögen von schätzungsweise 500.000.000.000 (500 Milliarden) Euro (z. B. Der Spiegel Nr. 49/2001). Allein der sprichwörtliche Mammon der römisch-katholischen Kirche (siehe z. B. hier) ist gar nicht mehr in Milliarden bezifferbar. Allein wenn man bedenkt, dass der Kirche und kirchlichen Einrichtungen in jeder Stadt Italiens ein großer Teil aller Immobilien gehört, die Rede ist manchmal sogar von 50 %, oft von 25 %. Dies gilt mehr oder weniger auch für Deutschland und viele andere Länder.
Und obwohl Bauwerke wie der Kölner Dom und vergleichbare Kathedralen in den Bilanzen nur mit einem Wert von "ein Euro" geführt werden, rechnen sich hier mühelos Billionen hoch.
Zur Entstehung des Reichtums vgl. auch Freie Christen, Information Nr. 3, Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld


http://www.freie-christen.com/reichtum_der_kirche_ist_blutgeld.html

Die deutsche römisch-katholische Kirche besitzt aktuell ein Vermögen von etwa 240 Milliarden Euro und die deutsche evangelische Kirche nochmal etwa 200 Milliarden Euro.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verm%C3%B6gen_der_r%C3%B6misch-katholischen_Kirche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8292

Beitrag(#2108753) Verfasst am: 01.10.2017, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
@schtonk

Blutgeld definiere ich folgendermassen: Geld das durch Ausbeutung, Raub, Leid und Mord erworben wurde.

[...]

Aha. Ich kenne den Terminus nur im Zus.hang mit der Sühne, die ein Mörder in Form eines Geldbetrages an die Familie seines Opfers leistet und sich dadurch reinwäscht.
Ach so, und die 30 Silberlinge wurden glaub ich auch so genannt.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
BABYMETAL-Fan



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2281
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2108769) Verfasst am: 01.10.2017, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas-Reichert hat folgendes geschrieben:
Warum wurden und werden Kindern die Bibelgeschichten als Wahrheit eingetrichtert?

Ist das so?

Die Frage ist ernst gemeint. Ich habe nie einen Konfirmandenunterricht besucht, und mein Religionsunterricht bestand aus biblischen Geschichten, die ebenso unverbindlich nacherzählt wurden wie das Nibelungenlied im Deutschunterricht.

Was wird denn heute den Schülern als historische Wahrheit verkauft? Adam und Eva, die Sintflut, der Exodus, der Empfang der zehn Gebote, Jona im Wal, die Volkszählung des Augustus, die jungfräuliche Geburt, das leere Grab?

Nachdem ich von Prof. von Stosch gehört habe, dass es einen ganz logischen Glauben ohne solche Wundergeschichten gibt und dass die Katholiken heute sowas natürlich nicht glauben (die sind doch nicht bescheuert), würde mich wirklich interessieren, was den Kindern beigebracht wird. Ja, ich kenne den Katechismus, aber von Stosch hat gesagt, den müsse man nicht zu ernst nehmen, der nächste Papst könne einen ganz anderen schreiben.
_________________
Alles, was lange währt, ist leise.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Seite 10 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group