Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wahl-O-Mat
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4585

Beitrag(#2105988) Verfasst am: 31.08.2017, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Warum sollte man sich für AFD und NPD mehr schämen als für Hrüne und Linke (ernste Frage)?



Das musst Du deren Waehler fragen, von denen es viele immer ganz weit von sich weisen die zu waehlen.

.....und wenn Du Dich mal ganz ehrlich fragst weshalb das Wort "Nazi" heutzutage ein justiziables Schimpfwort ist und das Wort "Sozi" nicht, dann faellt bei Dir vielleicht auch ohne weitere Erklaerung der Groschen von ganz alleine. zwinkern
Konkrete AFDler oder NÜDler als "Nazi" zu bezeichnen wäre Inder Tat justitiabel.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35978
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2105990) Verfasst am: 31.08.2017, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Warum sollte man sich für AFD und NPD mehr schämen als für Hrüne und Linke (ernste Frage)?



Das musst Du deren Waehler fragen, von denen es viele immer ganz weit von sich weisen die zu waehlen.

.....und wenn Du Dich mal ganz ehrlich fragst weshalb das Wort "Nazi" heutzutage ein justiziables Schimpfwort ist und das Wort "Sozi" nicht, dann faellt bei Dir vielleicht auch ohne weitere Erklaerung der Groschen von ganz alleine. zwinkern
Konkrete AFDler oder NÜDler als "Nazi" zu bezeichnen wäre Inder Tat justitiabel.



Und warum ist "Nazi" justiziabel und "Sozi" nicht? Das ist doch die entscheidende Frage an Dich.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4585

Beitrag(#2105992) Verfasst am: 31.08.2017, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage ist dümmlich. "Nazi" beinhaltet zwangsläufig verbrecherische Elemente.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2106002) Verfasst am: 01.09.2017, 06:32    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Warum sollte man sich für AFD und NPD mehr schämen als für Hrüne und Linke (ernste Frage)?


Samson83 hat folgendes geschrieben:
Die Frage ist dümmlich. "Nazi" beinhaltet zwangsläufig verbrecherische Elemente.

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 588
Wohnort: Redizier

Beitrag(#2106624) Verfasst am: 08.09.2017, 11:57    Titel: Die Partei Antworten mit Zitat

Ich habe beim Wahl-O-Mat 75 % Übereinstimmung mit Die PARTEI (Platz 1). Ohne dass ich es darauf angelegt hätte. Das ist doch was! Lachen Cool
_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20229
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2106625) Verfasst am: 08.09.2017, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Warum sollte man sich für AFD und NPD mehr schämen als für Hrüne und Linke (ernste Frage)?


Samson83 hat folgendes geschrieben:
Die Frage ist dümmlich. "Nazi" beinhaltet zwangsläufig verbrecherische Elemente.


@ Alchi
Wiktionary>Nazi hat folgendes geschrieben:
Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, Kurzform für: Anhänger des Nationalsozialismus, im engeren Sinne: Anhänger Adolf Hitlers oder Mitglied der Nazipartei (NSDAP)
[2] Schimpfwort, Beleidigung, zum Beispiel mit Betonung auf Ausländerfeindlichkeit, Rechtsextremismus oder extrem autoritärem, undemokratischem Auftreten

Die Argumentation von Samson zeigt nur, dass er sich auf die historische Bedeutung von Nazi bezieht.

Ich gehe davon aus, dass ein relativ großer Anteil der Wähler von AfD und NPD einfach gefühlsmäßg von bestimmten Teilen Argumentation angesprochen werden, ohne die Bedeutung wirklich zu realisieren. Bei den Grünen habe ich auch meine Zweifel, ob die in dieser Aufzählung was zu suchen haben, auch wenn die für mich auch nicht mehr wählbar sind, aber bei den Linken gibt es immer noch eindeutig marxistisch-lininistische Linien bis in die Parteispitze. (Ich hatte hier vor kurzem was verlinkt, weswegen ich eine eigentlich überlegte Wahl der Linken für mich ausgeschlossen hatte)

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass man aber unter den Wählern gerade genannten Parteien Menschen finden kann, die Du als angenehme Nachbarn bezeichnen würdest.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2106626) Verfasst am: 08.09.2017, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, also:

Grüne 76,3 % (war ja klar)
Die Linke 69,7 % (na gut....aber *würg*)
SPD 68,4 % ok
CDU/CS 67,1 % (überrascht auch nicht.)
Piraten 63,2 % (die kommen doch gar nicht ein...wäre verschwendete Stimme)
FDP 56,6 % (ok, nuja. ich wollte auch mal Perlenohrringe...)

Wieso DIE:
AfD 44,7 %
NPD 44,7 %

????
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2106627) Verfasst am: 08.09.2017, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich kann doch nicht grün wählen. Traurig
SPD könnte ich noch mit mein Gewissen vereinbaren, aber grün? Deprimiert



Ahhh!! Vrolli, ick liebe dir trotzdem! Lachen
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2106628) Verfasst am: 08.09.2017, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:


Doof ist, dass man nur 8 Parteien auswählen kann.
Eine Kleinstpartei, deren Namen ich aus Scham nicht nennen werde, steht bei mir laut Wahl-O-Mat noch höher im Kurs Verlegen

Und warum gibt es eigentlich drei verschiedene Tierschutzparteien? Tierschutzpartei, V-Partei³ und Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz? Von zwei davon höre ich das erste mal. Sind das die K-Gruppen des neuen Jahrtausends? Was der Kommunismus nicht für die Arbeiterklasse erreichte, erreichen die Vegetarier jetzt für Kühe und Ratten? Ein Arbeitskreis bei den Grünen würde mir sinnvoller erscheinen. Aber letztlich ist es eine gute Sache, wenn die sich gegenseitig die Stimmen klauen.



Ein sehr berechtigter Einwand.

Jetzt müßte ich die ganze Chose mehrfach durchführen, wenn ich ein lupenreines Ergebnis haben will. Mit den Augen rollen
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2106629) Verfasst am: 08.09.2017, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, und noch was (dann muss ich "hier" echt wech..): Die Frage nach Zustimmung zu Beibehaltung von Gottesbezug im GG ist neu.

Sehr interessant, weil soweit ich weiss, wird der Verzicht in keinem Wahlprogramm gefordert (sollte ich micht hier irren, bitte berichtigen..).
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 933

Beitrag(#2106638) Verfasst am: 08.09.2017, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Ah, und noch was (dann muss ich "hier" echt wech..): Die Frage nach Zustimmung zu Beibehaltung von Gottesbezug im GG ist neu.

Sehr interessant, weil soweit ich weiss, wird der Verzicht in keinem Wahlprogramm gefordert (sollte ich micht hier irren, bitte berichtigen..).


TPD, die Humanisten und die Piraten fordern die Streichung des Gottesbezugs.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37480

Beitrag(#2106644) Verfasst am: 08.09.2017, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Ah, und noch was (dann muss ich "hier" echt wech..): Die Frage nach Zustimmung zu Beibehaltung von Gottesbezug im GG ist neu.

Sehr interessant, weil soweit ich weiss, wird der Verzicht in keinem Wahlprogramm gefordert (sollte ich micht hier irren, bitte berichtigen..).


TPD, die Humanisten und die Piraten fordern die Streichung des Gottesbezugs.

die Linke auch.
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1818

Beitrag(#2106647) Verfasst am: 08.09.2017, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

PIRATEN 70,2 % Geschockt

GRÜNE 65,5 % Mein lieber Hr. Gesangsverein!

FDP 61,9 % Prost

DIE LINKE 59,5 % Geschockt

CDU/CSU 56 % Coole Sache, das...

SPD 56 % skeptisch

AfD 48,8 % Erbrechen

NPD 48,8 % Erbrechen
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1818

Beitrag(#2106651) Verfasst am: 08.09.2017, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
...
Piraten 63,2 % (die kommen doch gar nicht ein...wäre verschwendete Stimme)
...

Vor einer Woche habe ich das auch noch gedacht.
Aber macht man sich da nicht zum Opfer der eigenen Killer-Phrase?
Was, wenn das jeder denkt, bei dem die Piraten auf Platz 1 liegen?
Dann würden die doch nie zurück kommen, aufgrund der selbst-erfüllenden Prophezeihung.
Kann man denn seine eigene Stimme/ Meinung als verschwendet ansehen?
Das wäre doch undemokratisch?
Soll man aus "taktischen" Gründen einen schlechteren Kompromiss machen, indem man eine etablierte/ bereits im Bundestag vertretene Partei wählt?
Würde das einen Sinn machen?
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20229
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2106652) Verfasst am: 08.09.2017, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
...
Piraten 63,2 % (die kommen doch gar nicht ein...wäre verschwendete Stimme)
...

Vor einer Woche habe ich das auch noch gedacht.
Aber macht man sich da nicht zum Opfer der eigenen Killer-Phrase?
Was, wenn das jeder denkt, bei dem die Piraten auf Platz 1 liegen?
Dann würden die doch nie zurück kommen, aufgrund der selbst-erfüllenden Prophezeihung.
Kann man denn seine eigene Stimme/ Meinung als verschwendet ansehen?
Das wäre doch undemokratisch?
Soll man aus "taktischen" Gründen einen schlechteren Kompromiss machen, indem man eine etablierte/ bereits im Bundestag vertretene Partei wählt?
Würde das einen Sinn machen?

Undemokratisch wäre nur, wenn jemand anders für Dich entscheidet, wo Du Deine Stimme abzugeben oder nicht abzugeben hättest.

Du entscheidest, ob Du mit der Wahl Deiner Wunschpartei das Risiko eingehst, dass Deine Stimme nicht im Parlament vertreten ist, oder ob Du dieses Risiko nicht eingehst und mit Deiner Stimme nur dafür sorgst, das ein anderes Wahlergebnis, das für Dich noch gruseliger ist, als nicht wirklich vertreten zu sein, eine geringere Wahrscheinlichkeit bekommt. Auch das wäre ein legitimer Wählerwillen. Eine Garantie, dass Du so vertreten wirst, wie Du es Dir bei der Wahl gewünscht hast, hast Du so oder so nicht, selbst wenn Die von Dir gewählte Partei die absolute Mehrheit bekommt.

Die Versprechen vor der Wahl sind immer das eine, die berühmten Sachzwänge nach der Wahl immer das andere.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31909
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2106654) Verfasst am: 08.09.2017, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Die 5%-Hürde hat schon seine Nachteile. skeptisch
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2106657) Verfasst am: 08.09.2017, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
...
Piraten 63,2 % (die kommen doch gar nicht ein...wäre verschwendete Stimme)
...

Vor einer Woche habe ich das auch noch gedacht.
Aber macht man sich da nicht zum Opfer der eigenen Killer-Phrase?
Was, wenn das jeder denkt, bei dem die Piraten auf Platz 1 liegen?
Dann würden die doch nie zurück kommen, aufgrund der selbst-erfüllenden Prophezeihung.
Kann man denn seine eigene Stimme/ Meinung als verschwendet ansehen?
Das wäre doch undemokratisch?
Soll man aus "taktischen" Gründen einen schlechteren Kompromiss machen, indem man eine etablierte/ bereits im Bundestag vertretene Partei wählt?
Würde das einen Sinn machen?

Undemokratisch wäre nur, wenn jemand anders für Dich entscheidet, wo Du Deine Stimme abzugeben oder nicht abzugeben hättest.

Die Kombination macht es, auf der einen Seite (bei uns) eine hohe Hürde von 5%, auf der anderen Seite werden Umfragewerte/Prognosen veröffentlicht. Man sieht wenn die ausgewählte Partei bei 2% liegt, wenn man diese Partei aus einem bestimmten Anliegen ausgewählt hatte wird man sich dann evtl eine >5%-Partei wählen die diesen Punkt auch im Programm hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18423
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#2106695) Verfasst am: 09.09.2017, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Ah, und noch was (dann muss ich "hier" echt wech..): Die Frage nach Zustimmung zu Beibehaltung von Gottesbezug im GG ist neu.


Aber die Behauptung des Wahl-o-Mat, die Grünen seien fuer den Gottesbezug, ist schlicht unzutreffend.

Siehe hierzu die Klarstellung der Leiterin der Religionspolitischen Kommission der Partei.

Das letzte Mal, dass Bündnis 90/Die Grünen etwas zum Gottesbezug gefordert haben, war in der Gemeinsamen Verfassungskommission 1993. Der Menschenrechtler und DDR-Kirchenhistoriker Wolfgang Ullmann von Bündnis 90 sprach sich in dieser GEGEN den Beibehalt des ottesbezugs aus. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/12/060/1206000.pdf . Insofern wäre eine "Ablehnung" beim Wahl-O-Mat mehr gerechtfertigt als eine "Zustimmung". Aber auch ein "Neutral" wäre korrekter als diese fälschliche Zustimmungbehauptung.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25047
Wohnort: Edo

Beitrag(#2106717) Verfasst am: 10.09.2017, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab nochmal einen Durchgang mit vier anderen Kleinparteien gemacht und das ist mein Ergebnis dafür: (Den ersten Versuch hatte ich in "Bundestagswahl 2017" gepostet.)

Code:
DIE LINKE        88,3 %
MLPD             79,8 %
GRÜNE            75,5 %
Die Humanisten   71,3 %
SPD              54,3 %
FREIE WÄHLER     39,4 %
NPD              35,1 %
CDU/CSU          34,0 %


Sieht für mich echt eindeutig aus. Ich wäre bekloppt, wenn ich was anderes als weit links wähle.

Ich les mir aber noch ein paar der Begründungen durch. Besonders die der SPD und Grünen. Mal gucken, ob die mich überzeugen können... glaubs aber nicht. skeptisch

edit: Lese gerade die Begründung der MLPD gegen Bundeswehr im Innern. Mann, was für paranoide Traumtänzer. Pillepalle (Und das war erst das erste Thema. Mit den Augen rollen )

edit2: Um das mal eben klarzustellen: Ich bin auch gegen Bundeswehr im Innern. Das Problem ist allerdings, dass die MLPD da irgendwas von wegen Massenaufständen gegen das Großkapital schreibt, die man so leichter unterdrücken will, wenn die Bundeswehr und Polizei aufgestockt und beide im Innern eingesetzt werden. Ohnmacht Das ist schon enorm paranoid und reine Traumtänzerei. zwinkern
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14034
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2106763) Verfasst am: 10.09.2017, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mir bis dato zwar relativ sicher, welche Parteien ich definitiv nicht wählen will, aber es gibt da immer noch ein gewisses Spektrum dessen, was ich noch nicht völlig ausgeschlossen habe.

Der Wahlomat kann da einerseits auch nur eine Hilfe sein, sich vielleicht genauer über einzelne Parteien zu informieren. Ich habe im übrigen auch mal Parteien angehakt, von denen ich bis dato noch gar nichts gehört hatte bzw. bei denen es mich mal interessiert hat, und die Übereinstimmungen sind interessanterweise ziemlich gut (in einem Interview meinte ein ehemaliger Politiker einmal, es sei ja schon gut, wenn man zu 75 oder 80% mit "seiner" Partei übereinstimme). Ein "Witz" bei Parteien, die in den Umfragen unter sagen wir 3% liegen, also eigentlich keine Chance haben, auch in den Bundestag zu kommen, ist ja: Wenn Leute sie wählen würden, dann hätten die am Ende ja auch mal eine Chance... Am Kopf kratzen.

Es kommt aber u.U. noch die Frage dazu, von welcher Partei man glaubt, daß sie - z.B.: bei dem, was einem am Herzen liegt, etwa: Sozialsystem, Bürgerrechte, ... - am wenigsten Schaden anrichten würde.

Code:
du./die Urbane     86.7%
Tierschutzpartei    84.4%
Piraten       83.3%
Die PARTEI   82.2%
Die Linke      82.2%
Grüne      78.9%
MLPD      78.9%
Die Humanisten   74.4%
SPD         57.8%
CDU/CSU      47.8%
FDP         45.6%
AFD         31.1%

_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
Seite 20 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group