Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Terror!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3915

Beitrag(#2108785) Verfasst am: 01.10.2017, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Frankreich hat aber zur Stärkung solcher Kräfte aktiv beigetragen, in Libyen wurden die Strukturen zerstört die solche Kräfte eindämmten, in Syrien "lieferte Frankreich Waffen und Material an verschiedene Rebellengruppen" (schweizer Zeitung).

Ich sehe keinen logisch zwingenden Zusammenhang zwischen den Zuständen in Syrien oder Libyen und dem Schächten zweier junger Frauen durch einen französischen Moslem. Wobei letzteres noch unbestätigt ist, denn "Allahu Akbar" schreien kann schliesslich jeder.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1740

Beitrag(#2108786) Verfasst am: 01.10.2017, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/marseille-mann-ersticht-passanten-und-wird-erschossen-a-1170838.html schrieb:
Zitat:
Am wichtigsten Bahnhof von Marseille haben Soldaten einen Mann erschossen, der zuvor Passanten mit einem Messer angegriffen hatte. Zwei Frauen erlagen ihren Verletzungen, .... die Opfer seien 17 und 20 Jahre alt gewesen.
Der Angreifer habe "Allahu Akbar" ("Gott ist groß") gerufen, berichten mehrere Medien unter Berufung auf Sicherheitskreise.

Es gibt -wie wir seit langem wissen- keine Tat, die sinnlos und grausam genug ist, um nicht im Namen einer Religion begangen zu werden.

Frankreich hat aber zur Stärkung solcher Kräfte aktiv beigetragen, in Libyen wurden die Strukturen zerstört die solche Kräfte eindämmten, in Syrien "lieferte Frankreich Waffen und Material an verschiedene Rebellengruppen" (schweizer Zeitung).

Die USA haben sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert bei der großzügigen Verteilung von Waffen an irgendwelche syrische Rebellen, den Irak Saddam Husseins und einige süd- und mittelamerikanische Diktaturen.
Auch die zugesagte Waffen-Lieferungen an Saudi-Arabien durch Trump zeugt von christlicher Verantwortungslosigkeit im Blick auf muslimische Kriegsführung im Jemen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10142

Beitrag(#2108791) Verfasst am: 01.10.2017, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Frankreich hat aber zur Stärkung solcher Kräfte aktiv beigetragen, in Libyen wurden die Strukturen zerstört die solche Kräfte eindämmten, in Syrien "lieferte Frankreich Waffen und Material an verschiedene Rebellengruppen" (schweizer Zeitung).

Ich sehe keinen logisch zwingenden Zusammenhang zwischen den Zuständen in Syrien oder Libyen und dem Schächten zweier junger Frauen durch einen französischen Moslem. Wobei letzteres noch unbestätigt ist, denn "Allahu Akbar" schreien kann schliesslich jeder.

Der Zusammenhang mag nicht zwingend logisch sein, aber nach der Unterstützung in Syrien braucht sich das Land Frankreich auch nicht hysterisch aufregen, das man grundsätzlich etwas gegen 'diese Richtung' hat kann seitdem kaum noch gesagt werden (ich habe diesen Krieg seit ~2012 verfolgt, und dieses "schreien" war normal).

Und nachdem ich in einem Video gesehen hatte wie ein libyscher Soldat von ["Aufständischen",..] geschächtet wurde war meine rote Linie überschritten. Ohne Frankreich(+England) wäre diesem Mann das wohl nicht passiert, oder?

_________
"chicken are coming home to roost"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 196

Beitrag(#2108792) Verfasst am: 01.10.2017, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ich sehe keinen logisch zwingenden Zusammenhang zwischen den Zuständen in Syrien oder Libyen und dem Schächten zweier junger Frauen durch einen französischen Moslem. Wobei letzteres noch unbestätigt ist, denn "Allahu Akbar" schreien kann schliesslich jeder.


Der IS hat sich zu dem Anschlag bekannt.
Frankreich bezahlt schiitischen Milizen (im Irak, Syrien, usw.) ein Kopfgeld für jeden IS-Kämpfer mit Wurzeln in Frankreich. Natürlich sind die IS-Anhänger da nicht so gut auf Frankreich zu sprechen, wäre ich an deren Stelle auch nicht الله أكبر
Die ganzen Terror-Attacken in letzter Zeit verdeutlichen letztlich aber nur deren unglaubliche Primitivität hier in Europa. So schwer ist nun auch wieder nicht, ein paar Menschen zu töten, vor allem wenn man wie die keinen Wert auf's Überleben legt. Sie glauben ja, im Todesfall von Allah belohnt zu werden. Aber sie kommen über lächerliche Messer-Attacken oder Auto-Attacken mit wenigen Toten nicht hinaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3915

Beitrag(#2108813) Verfasst am: 02.10.2017, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Der Zusammenhang mag nicht zwingend logisch sein, aber nach der Unterstützung in Syrien braucht sich das Land Frankreich auch nicht hysterisch aufregen, das man grundsätzlich etwas gegen 'diese Richtung' hat kann seitdem kaum noch gesagt werden (ich habe diesen Krieg seit ~2012 verfolgt, und dieses "schreien" war normal).

"logisch zwingend" trifft es vielleicht nicht so ganz. Aber einige scheinen hier eine Art moralische Legitimation zu sehen: weil Frankreich im Nahen Osten mitmischt, dürfen in Frankreich unbeteiligte Teenies abgestochen werden.
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und nachdem ich in einem Video gesehen hatte wie ein libyscher Soldat von ["Aufständischen",..] geschächtet wurde war meine rote Linie überschritten. Ohne Frankreich(+England) wäre diesem Mann das wohl nicht passiert, oder?

Was ist denn das für eine komische Logik über Bande?
Täter ist der IS und niemand sonst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8176

Beitrag(#2108900) Verfasst am: 03.10.2017, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Mehrere Beiträge nach Noch mehr Waffen unters Volk... verschoben.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1248
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2108979) Verfasst am: 04.10.2017, 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.tagesschau.de/inland/muenchen-amok-103.html

Zitat:
Attentat in München 2016

Wie politisch motiviert war der Amoklauf

Bisher gilt der Amoklauf von David S. im Sommer 2016 in München nicht als politisch motivierte Tat. Drei Gutachten im Auftrag der Fachstelle für Demokratie der Landeshauptstadt kommen nach Informationen von WDR und "SZ" nun zu einem anderen Ergebnis.

...

Offiziell sind seine Morde ein Amoklauf, kein Anschlag. Dem Landesamt für Verfassungsschutz gilt er als "psychisch kranker Rächer", nicht als "terroristischer Kämpfer". David S. habe zwar ideologische "Anleihen aus dem Bereich Rechtsextremismus" gehabt, aber die persönliche Kränkung habe stets im Vordergrund gestanden. "Es ist nicht davon auszugehen, dass die Tat politisch motiviert war", schrieben die Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt in ihrem Abschlussbericht.

...

Drei Gutachter widersprechen nun der Behördensicht. Die Fachstelle für Demokratie der Stadt München hat die Sozialwissenschaftler Christoph Kopke, Matthias Quent und Florian Hartleb beauftragt, den rechtsextremistischen Hintergrund von David S. zu untersuchen. Nach Informationen von WDR und "Süddeutsche Zeitung" kommen alle drei zu dem Ergebnis, dass der Amoklauf am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) als politisch motivierte, rechte Tat zu werten sei. Einer der Gutachter spricht sogar von Rechtsterrorismus. Ihre Analysen präsentieren sie nun am Freitag im Rathaus.

Für die Forscher sind weder Opferauswahl noch Tattag Zufall. Auf das Datum fiel der Jahrestag des Attentats von Rechtsterrorist Breivik, den S. als Vorbild gesehen hat. Anders als Amokläufer habe S. nicht an seiner eigenen Schule gemordet, er kannte keines seiner Opfer. Er wusste jedoch, dass am OEZ viele Menschen mit Migrationshintergrund anzutreffen sein würden. Dabei spiele es auch keine Rolle, dass S. selbst iranische Eltern gehabt habe. Durch die Abwertung von Migranten habe er sich offenbar als "echter Deutscher" beweisen wollen. Weltbild und Tat von S. seien durchaus ambivalent, aber individuelle und politische Motive müssten sich nicht ausschließen, schreiben die Gutachter.

...

Die Wissenschaftler haben die Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft ausgewertet. Anders als die Behörden kommen zwei der Gutachter zu dem Schluss, dass es sich um ein Hassverbrechen handele und die Kriterien des polizeilichen Definitionssystem (PMK) für rechte Straftaten erfülle. Die Behörden würden aus ihrer Sicht die rassistische Dimension der Tat unterbewerten.

...

_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3915

Beitrag(#2109069) Verfasst am: 05.10.2017, 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Der hier gehört wohl zu den 30% Somaliern, die "für den Glauben sterben" und dabei noch ein paar Ungläubige mitnehmen:
http://www.n-tv.de/politik/Lkw-Attentaeter-stammt-aus-Somalia-article20067127.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3915

Beitrag(#2109431) Verfasst am: 08.10.2017, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Kriegen die jetzt was von ihrer eigenen Medizin?
http://www.n-tv.de/politik/Mann-stuermt-auf-saudischen-Koenigspalast-zu-article20071428.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35828
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2109505) Verfasst am: 08.10.2017, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Kriegen die jetzt was von ihrer eigenen Medizin?
http://www.n-tv.de/politik/Mann-stuermt-auf-saudischen-Koenigspalast-zu-article20071428.html




Jeder kriegt irgendwann die eigene Medizin zu kosten!

Die Amis bekamen ja auch gerade einen neuen Praesidenten vom Ausland installiert. Sehr glücklich
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15063

Beitrag(#2109596) Verfasst am: 09.10.2017, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Der hier gehört wohl zu den 30% Somaliern, die "für den Glauben sterben" und dabei noch ein paar Ungläubige mitnehmen:
http://www.n-tv.de/politik/Lkw-Attentaeter-stammt-aus-Somalia-article20067127.html

Ja, der gehört wohl dazu.

Für deine hetzerische Insinuation, bei den anderen 29,99999 % bestehe durchgehend eine reale Gefahr, dass sie ähnliches tun, hast du dennoch keine Belege.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1740

Beitrag(#2110468) Verfasst am: 15.10.2017, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Der hier gehört wohl zu den 30% Somaliern, die "für den Glauben sterben" und dabei noch ein paar Ungläubige mitnehmen:
http://www.n-tv.de/politik/Lkw-Attentaeter-stammt-aus-Somalia-article20067127.html

Somalia kommt auch nach Jahrzehnten Bürgerkrieg nicht zur Ruhe.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/somalia-mogadischu-zahl-der-todesopfer-steigt-nach-lkw-bombe-auf-90-a-1172978.html
Zitat:
Nach Angaben der somalischen Polizei ist die Zahl der Todesopfer nach einem schweren Selbstmordanschlag in Mogadischu auf mindestens 231 gestiegen.

Und das trotz 22000 Friedenstruppen-Soldaten.
Ein weiterer Beleg, dass Soldaten alleine keinen Frieden schaffen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8176

Beitrag(#2110607) Verfasst am: 16.10.2017, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Und was hat dieser Zusammenhang mit Terror zu tun, dem eigentlichen Thread-Thema?

Guter Einwand. Also zurück zum Thema.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8176

Beitrag(#2110612) Verfasst am: 16.10.2017, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

1 dumme Bemerkung in den Sandkasten geschaufelt.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4578

Beitrag(#2110621) Verfasst am: 16.10.2017, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
1 dumme Bemerkung in den Sandkasten geschaufelt.

Findest du es schön, eine Aussage die dich -ME durchaus berechtigt - kritisiert, selbst wegzuschaufeln?
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8176

Beitrag(#2110650) Verfasst am: 17.10.2017, 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Beiträge zum Thema Flucht hierhin verschoben.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3915

Beitrag(#2110651) Verfasst am: 17.10.2017, 01:06    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Und das trotz 22000 Friedenstruppen-Soldaten.
Ein weiterer Beleg, dass Soldaten alleine keinen Frieden schaffen.

Wenn sie nur als Staffage herumstehen, sicher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3915

Beitrag(#2110652) Verfasst am: 17.10.2017, 01:08    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Der hier gehört wohl zu den 30% Somaliern, die "für den Glauben sterben" und dabei noch ein paar Ungläubige mitnehmen:
http://www.n-tv.de/politik/Lkw-Attentaeter-stammt-aus-Somalia-article20067127.html

Ja, der gehört wohl dazu.

Für deine hetzerische Insinuation, bei den anderen 29,99999 % bestehe durchgehend eine reale Gefahr, dass sie ähnliches tun, hast du dennoch keine Belege.

Die Realität holt Dich offensichtlich ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8176

Beitrag(#2110657) Verfasst am: 17.10.2017, 01:19    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Der hier gehört wohl zu den 30% Somaliern, die "für den Glauben sterben" und dabei noch ein paar Ungläubige mitnehmen:
http://www.n-tv.de/politik/Lkw-Attentaeter-stammt-aus-Somalia-article20067127.html

Ja, der gehört wohl dazu.

Für deine hetzerische Insinuation, bei den anderen 29,99999 % bestehe durchgehend eine reale Gefahr, dass sie ähnliches tun, hast du dennoch keine Belege.

Die Realität holt Dich offensichtlich ein.

Soll das ein Argument sein?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3915

Beitrag(#2110687) Verfasst am: 17.10.2017, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Der hier gehört wohl zu den 30% Somaliern, die "für den Glauben sterben" und dabei noch ein paar Ungläubige mitnehmen:
http://www.n-tv.de/politik/Lkw-Attentaeter-stammt-aus-Somalia-article20067127.html

Ja, der gehört wohl dazu.

Für deine hetzerische Insinuation, bei den anderen 29,99999 % bestehe durchgehend eine reale Gefahr, dass sie ähnliches tun, hast du dennoch keine Belege.

Die Realität holt Dich offensichtlich ein.

Soll das ein Argument sein?

Wenn die Realität kein Argument mehr ist, was ist dann eines?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15063

Beitrag(#2110770) Verfasst am: 17.10.2017, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Der hier gehört wohl zu den 30% Somaliern, die "für den Glauben sterben" und dabei noch ein paar Ungläubige mitnehmen:
http://www.n-tv.de/politik/Lkw-Attentaeter-stammt-aus-Somalia-article20067127.html

Ja, der gehört wohl dazu.

Für deine hetzerische Insinuation, bei den anderen 29,99999 % bestehe durchgehend eine reale Gefahr, dass sie ähnliches tun, hast du dennoch keine Belege.

Die Realität holt Dich offensichtlich ein.

Hab ich ein paar Hundert Terroranschläge in Deutschland verpasst? Oder ein paar Millionen in Somalia?
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1740

Beitrag(#2112874) Verfasst am: 31.10.2017, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.welt.de/politik/ausland/article170212691/Acht-Tote-und-mehrere-Verletzte-bei-Terrorakt-in-New-York.html schrieb:
Zitat:
PICK-UP-TRUCK ÜBERFÄHRT MENSCHEN
Acht Tote und mehrere Verletzte bei Terrorakt in New York

Die Reaktion von Trump wieder typisch: Gesetzes-Verschärfung
Dabei würden schärfere Gesetze solche Anschläge wohl kaum verhindern.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35828
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2112879) Verfasst am: 01.11.2017, 02:26    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/ausland/article170212691/Acht-Tote-und-mehrere-Verletzte-bei-Terrorakt-in-New-York.html schrieb:
Zitat:
PICK-UP-TRUCK ÜBERFÄHRT MENSCHEN
Acht Tote und mehrere Verletzte bei Terrorakt in New York

Die Reaktion von Trump wieder typisch: Gesetzes-Verschärfung
Dabei würden schärfere Gesetze solche Anschläge wohl kaum verhindern.


Das ist dem Wurscht.

Der will mit markigen Worten bei seinen Anhängern den Eindruck erwecken, was zu tun und die fallen schliesslich auf alles rein, was ihr Idol von sich gibt.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3915

Beitrag(#2112888) Verfasst am: 01.11.2017, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/ausland/article170212691/Acht-Tote-und-mehrere-Verletzte-bei-Terrorakt-in-New-York.html schrieb:
Zitat:
PICK-UP-TRUCK ÜBERFÄHRT MENSCHEN
Acht Tote und mehrere Verletzte bei Terrorakt in New York

Die Reaktion von Trump wieder typisch: Gesetzes-Verschärfung

Hat er das? Kann ich nirgendwo finden.
Typisch eher die Schlagzeile: "PICK-UP-TRUCK ÜBERFÄHRT MENSCHEN".
War wohl ein selbstfahrendes Auto mit Programmierfehler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10142

Beitrag(#2112889) Verfasst am: 01.11.2017, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Der will mit markigen Worten bei seinen Anhängern den Eindruck erwecken, was zu tun und die fallen schliesslich auf alles rein, was ihr Idol von sich gibt.

Sowas wie "Read my lips" ?

Sind "markige Worte" was neues?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1740

Beitrag(#2112893) Verfasst am: 01.11.2017, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/ausland/article170212691/Acht-Tote-und-mehrere-Verletzte-bei-Terrorakt-in-New-York.html schrieb:
Zitat:
PICK-UP-TRUCK ÜBERFÄHRT MENSCHEN
Acht Tote und mehrere Verletzte bei Terrorakt in New York

Die Reaktion von Trump wieder typisch: Gesetzes-Verschärfung

Hat er das? Kann ich nirgendwo finden.
Typisch eher die Schlagzeile: "PICK-UP-TRUCK ÜBERFÄHRT MENSCHEN".
War wohl ein selbstfahrendes Auto mit Programmierfehler.

Das War der Tweet von Trump, der in den Artikel eingebettet war:

Zitat:
Donald J. Trump
✔ ‎@realDonaldTrump
In NYC, looks like another attack by a very sick and deranged person. Law enforcement is following this closely. NOT IN THE U.S.A.!


Mit selbst fahrenden Autos wäre das eher nicht passiert.
Die programmierten Algorithmen haben die Prämisse, keine Menschen zu verletzen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15063

Beitrag(#2112901) Verfasst am: 01.11.2017, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/ausland/article170212691/Acht-Tote-und-mehrere-Verletzte-bei-Terrorakt-in-New-York.html schrieb:
Zitat:
PICK-UP-TRUCK ÜBERFÄHRT MENSCHEN
Acht Tote und mehrere Verletzte bei Terrorakt in New York

Die Reaktion von Trump wieder typisch: Gesetzes-Verschärfung
Dabei würden schärfere Gesetze solche Anschläge wohl kaum verhindern.

"Law enforcement" bedeutet mW nicht "Gesetzesverschärfung", sondern "-durchsetzung", sprich ganz praktisch "Strafverfolgungsbehörden".

Typisch finde ich die markige Reaktion übrigens gar nicht. Beim letzten "Auto in Menschenmene"-Attentat in den USA hat er mW sehr viel weniger rasch reagiert.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1740

Beitrag(#2112911) Verfasst am: 01.11.2017, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/ausland/article170212691/Acht-Tote-und-mehrere-Verletzte-bei-Terrorakt-in-New-York.html schrieb:
Zitat:
PICK-UP-TRUCK ÜBERFÄHRT MENSCHEN
Acht Tote und mehrere Verletzte bei Terrorakt in New York

Die Reaktion von Trump wieder typisch: Gesetzes-Verschärfung
Dabei würden schärfere Gesetze solche Anschläge wohl kaum verhindern.

"Law enforcement" bedeutet mW nicht "Gesetzesverschärfung", sondern "-durchsetzung", sprich ganz praktisch "Strafverfolgungsbehörden".

Typisch finde ich die markige Reaktion übrigens gar nicht. Beim letzten "Auto in Menschenmene"-Attentat in den USA hat er mW sehr viel weniger rasch reagiert.

Ja, Google translate übersetzt "law enforcement" auch mit Straf-Verfolgung.
Wobei man solche Selbstverständlichkeiten als Präsident eigentlich nicht betonen müsste.
Beim letzten Fall von Auto-Attentat in den USA war der Täter ein Nationalist.
Vielleicht hat die Reaktion Trumps deshalb länger gedauert.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3915

Beitrag(#2112913) Verfasst am: 01.11.2017, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Mit selbst fahrenden Autos wäre das eher nicht passiert.
Die programmierten Algorithmen haben die Prämisse, keine Menschen zu verletzen.

Darauf wuerde ich mich nicht verlassen.
Ausserdem wollte ich auf den beliebten Euphemismus hinweisen:
nicht das Auto hat die Leute totgefahren, sondern der Attentaeter am Steuer.
Man schreibt ja auch nicht: Maschinenpistole erschiesst 100 Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alcaser
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.06.2015
Beiträge: 11

Beitrag(#2112999) Verfasst am: 02.11.2017, 07:03    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.craigmurray.org.uk/archives/2017/11/blowback-manhattan-terror-attack/
Finde nach wie vor, dass Craig Murray oder sonst jemand nicht wissen kann, was in den Köpfen der exil-usbekischen Täter in New York, Stockholm, St Petersburg und Istanbul vorging und ob die Unterstützung für das Regime durch Nato, Russland und China für sie überhaupt das entscheidende Thema bei ihrer Radikalisierung war. Aber insbesondere kann jeder nur Spekulationen darüber anstellen, wie sich der prozentuale Anteil usbekischer Exilanten an Al Qaida und Isis Anschlägen verteilen würde, wäre Usbekistan in den letzten 25 Jahren mal demokratischen Wahlen, einer islamistischen Regierung oder beiden begegnet.

Wenn jemand auf die Idee käme eine Travel Ban Länderliste wegen Terror wäre angemessen oder irgendwie sinnvoll, wäre es rational natürlich schon so, dass Usbeken da eher aufgenommen werden müssten als Iraner, die sehr selten bei Al Qaida oder Isis involviert waren. Nur hat die Usbekistan-Expertin und heutige Never Trump Koryphäe Sarah Kendzior ja auch durchaus Recht, dass es ein gefährliches Szenario ist, wenn Auslandsusbeken auch in den Schlagzeilen jetzt häufig mit dem Terror assoziiert werden. Usbekistan immerhin auf jeden Fall ein Land aus dem viele kaum religiöse Oppositionelle mit legitimen politischen Asylgründen fliehen müssen genau wie usbekische Muslime, die nicht mit radikalen Kräften kooperieren. Außerdem ist es bei den Auslands-Usbeken natürlich auch so, dass mindestens 99% von ihnen nicht bereit wären Terror zu verüben, auch wenn der prozentuale Anteil an Usbeken die sich auch in Syrien und Irak beim IS verdingt hatten demographisch vielleicht besorgniserregend überproportional ist genau wie bei den Tschetschenen.

Ein Punkt, wo ich angefangen hatte Usbekistan semi-interessiert zu verfolgen war als Gulnaras öffentliche Auftritte gutes Entertainment boten durch ihre Popmusik mit oder ohne Gerard Depardieu
https://www.youtube.com/watch?v=nXe5RLFs_RQ
https://www.youtube.com/watch?v=N7GM2JGTswc
oder als sie social media präsenz nutzte, um in ,trotz abgeschlossenen Harvard Studium, stümperhaften Englisch einen politischen Diskurs mit den Menschenrechtsaktivisten einzugehen.
https://www.newyorker.com/news/news-desk/tweets-from-gulnara-the-dictators-daughter
https://www.nzz.ch/international/korruptionsaffaere-um-gulnara-karimowa-verschollene-usbekische-prinzessin-in-haft-ld.1308290
wenn so jemand Regierungsnahes 1,4 Milliarden Franken unterschlägt könnte man natürlich auf die Idee kommen so ein Bad Governance könnte kausal mit der Armut in Usbekistan und der Notwendigkeit für viele Usbeken Wirtschaftsflüchtlinge in Russland zu werden zu tun haben.

Aber der entscheidende Punkt ist ja auch nicht Gulnara, die jetzt anscheinend seit geraumer Zeit schon die Folterräume in Usbekistans Gefängnissen und Psychiatrien teilt mit den Hizb-ut Tahrir Anhängern oder Oppositionellen der Zivilgesellschaft.
Ich persönlich kann Craig Murray nur respektieren seine Karriere für seine Überzeugung geopfert zu haben, dass der Westen niemals so mit einem Regime kooperieren darf, das seit 25 Jahren kontinuierlich in den Flop 5 bei den Menschenrechtsverletzungen einlief. Ich hätte das als Botschafter auch nicht akzeptiert und wenn Hizb-ut Tahrir anhänger in Usbekistan gefoltert wären, wäre es natürlich auch die Pflicht der Weltgemeinschaft das anzuprangern.

Was Murray und Kendzior in ihrer Regimekritik aber auch selten erwähnen, ist die Frage ob Hizb-ut Tahrir freie Wahlen in Usbekistan heute gewinnen würde. Aber das kann wegen der medialen Abgeschottenheit Usbekistans natürlich auch kaum irgendjemand seriös einschätzen. Murray hatte in Murder in Samarkand aber natürlich auch gesagt, dass falls der politische Islam in Usbekistan freie Wahlen gewinnen würde, das immernoch vom Ausland so akzeptiert werden müsste als souveränes Wahlergebnis. Das kann man natürlich so sehen, aber naja komplexes Thema. Gibt immerhin auch gute Gründe warum wenig Leute Mitleid mit dem politischen Islam in Ägypten oder Algerien haben, denen ein demokratischer Wahlsieg annuliert wurde.

Naja Craig Murray ist sowieso ein kontroverser Typ, der sich sein mittelmäßiges Image in der Mainstream-Öffentlichkeit auch selbst eingebrockt hat
https://www.facebook.com/ukfriendsofisrael/posts/1733358680209987
aber in manchen Themenbereichen schon ein guter Mann, wenn auch längst nicht in allen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group