Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

!!! Whistleblower schützen, nicht bestrafen !!!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Aktionen - Termine - Neuerscheinungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
göttertod
Atheist und Zweifelsäer



Anmeldungsdatum: 20.08.2004
Beiträge: 1547
Wohnort: Freiburg

Beitrag(#2096295) Verfasst am: 25.05.2017, 01:51    Titel: !!! Whistleblower schützen, nicht bestrafen !!! Antworten mit Zitat

Chelsea Manning

ist jetzt erst aus dem Knast gekommen, und wir haben ihr viel zu verdanken

Edward Snowden

immer noch im quasi-Knast, einer der grössten Helden unserer Zeit, und unsere Politikertrolle verkacken's Asyl zu gewähren Böse
(und meine Kollegin auf der Arbeit hat keine Ahnung wer er oder Julian Assange ist, man könnte heulen)

John Doe - Pseudonym des Whistleblowers der Panama Papers
WIKILINK NERVT

Zitat:
John Doe said growing global income inequality and corruption allegedly enabled by Mossack Fonseca motivated his actions.


(hierzu auch http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35728)



und

Antoine Deltour


https://de.wikipedia.org/wiki/Luxemburg-Leaks#Strafverfahren_in_Luxemburg_gegen_Enth.C3.BCller_und_Whistleblower

und der asoziale, korrupte, antidemokrat Junker ist jetzt auch noch ganz oben... Nein




Petition
https://act.wemove.eu/campaigns/whistleblowers-DE?utm_source=civimail-7064&utm_medium=email&utm_campaign=20170524

Zitat:
Whistleblower schützen, nicht bestrafen
An die Europäische Kommission

Appell
Whistleblower decken Missetaten ihrer Arbeitgeber auf. Sie müssen in der EU geschützt werden!
Legen Sie eine EU-weite Gesetzgebung vor, die Whistleblower schützt, wenn diese sich für das Wohl aller einsetzen. Ein solches Gesetz muss möglichst viele Personengruppen in verschiedensten Tätigkeitsbereichen sowohl im privaten, als auch im öffentlichen Sektor schützen.

Warum ist das wichtig?
Als der damals 28-Jährige Antoine Deltour zufällig Beweise dafür fand, dass sein Arbeitgeber PricewaterhouseCoopers systematisch Steuern hinterzog, ging er an die Öffentlichkeit. Im Laufe der Ermittlungen wurde klar, dass Luxemburg Apple, Amazon und anderen Konzernen im großen Stil ermöglicht hatte, sich vor Steuerzahlungen zu drücken. Deltour brachte den LuxLeaks Skandal ans Licht. In der Folge kamen Korruption und Steuerhinterziehung auf die politische Tagesordnung der EU.

Antoine Deltour ist ein Held. Leute wie er schlagen Alarm, wenn ihre Arbeitgeber Verbrechen begehen. Sie müssen vor Strafverfolgung und Rache geschützt werden. Antoine Deltour wurde stattdessen dafür gerichtlich verurteilt, vertrauliche Informationen gestohlen zu haben. Er wird bestraft, weil er etwas gegen die Gier der Konzerne unternommen hat. Nicht eine der Firmen wurde bisher wegen der offen gelegten Steuerhinterziehungen belangt.

Whistleblower wie Antoine sind notwendig, um mächtige Unternehmen und Regierungen zur Verantwortung zu ziehen. Sie können Menschenleben, die Umwelt, aber auch unser Geld schützen.

Bis heute haben nur 5 EU-Mitgliedsländer Schutz für Whistleblower gewährleistet. Deswegen brauchen wir dringend ein EU-weites Gesetz. Denn sonst werden Whistleblower für ihre Heldentat teuer bezahlen müssen: Sie opfern ihre Karriere, ihren Ruf, ihre Freiheit und Anonymität. Unser Recht auf freie Meinungsäußerung und das Recht auf Informationen muss wichtiger sein, als die Interessen der Konzerne. Whistleblower müssen geschützt und nicht bestraft werden!

Die Europäische Kommission hat die Macht neue bessere Gesetze vorzuschlagen, um Whistleblower in Europa zu schützen. Momentan hält die Kommission eine öffentliche Konsultation und hört endlich den Bürger/innen zu. Jetzt müssen wir Präsenz zeigen.

Wenn tausende Leute in Europa ihre Stimme erheben und ihre Solidarität mit Whistleblowern verkünden, haben wir die Macht die EU in ihrer Entscheidung zu beeinflussen. Dies könnte das Leben so vieler mutiger Leute wie Antoine Deltour verändern. Sei dabei und fordere von der EU, dass sie Whistleblower vor Vergeltung und Rache von den Entlarvten schütz. Wir müssen jetzt schnell sein, denn wir haben nur noch ein paar Tage bis die Konsultation beendet wird. Seien Sie jetzt dabei!

Referenzen
[1] http://www.taxjustice.net/2017/03/15/luxleaks-appeal-verdict-tax-justice-heroes-convicted/

_________________
auf dass die Bücher von "Iain Banks" Wirklichkeit werden
mmnews, DWN, The Young Turks
jede Tradition ist es wert sich an sie zu erinnern, aber nicht jede Tradition ist es wert gelebt zu werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9441

Beitrag(#2096296) Verfasst am: 25.05.2017, 02:10    Titel: Antworten mit Zitat

Unterschrieben.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33678
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2096303) Verfasst am: 25.05.2017, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Unterschrieben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
göttertod
Atheist und Zweifelsäer



Anmeldungsdatum: 20.08.2004
Beiträge: 1547
Wohnort: Freiburg

Beitrag(#2110641) Verfasst am: 17.10.2017, 01:09    Titel: Antworten mit Zitat

vielleicht ein passender Thread... rose

Daphne Caruana Galizia
:
Panama-Papers-Journalistin auf Malta getötet



_________________
auf dass die Bücher von "Iain Banks" Wirklichkeit werden
mmnews, DWN, The Young Turks
jede Tradition ist es wert sich an sie zu erinnern, aber nicht jede Tradition ist es wert gelebt zu werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10653

Beitrag(#2110694) Verfasst am: 17.10.2017, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

göttertod hat folgendes geschrieben:
vielleicht ein passender Thread... rose

Daphne Caruana Galizia
:
Panama-Papers-Journalistin auf Malta getötet


Um das zu betonen: eine Autobombe auf eine Journalistin in einem EU-Land.

"Sie hatte an den "Malta Files" gearbeitet und wollte nachweisen, dass EU-Konzerne mithilfe des Inselstaats in großem Stil Steuern hinterziehen: Die Journalistin Caruana ist mit einer Bombe getötet worden."
Quelle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Aktionen - Termine - Neuerscheinungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group