Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Islamischer Sex
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 26198

Beitrag(#2052883) Verfasst am: 18.04.2016, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Ich habe vor einiger Zeit in einem Antiquariat mal einen Bildband mit dem Titel "Islamische Erotik" gesehen. Habe mal gegoogelt aber auf die Schnelle nichts gefunden, ausser ein paar Ebay-Auktionen und Angebote bei Amazon ohne weitere Informationen:

http://www.amazon.de/Islamische-Erotik-Gabriele-Mandel/dp/B001G62T8I/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1460931101&sr=8-5&keywords=islamische+erotik


Das habe ich früher mal gelesen: Der duftende Garten des Scheik Nefzaui.


Das hier sollte man wohl auch nicht ausser Acht lassen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bacha_bazi

Prüde ist die islamische Welt nicht, aber an den Rändern wohl doch total verdorben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3905

Beitrag(#2052888) Verfasst am: 18.04.2016, 00:57    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:

Das hier sollte man wohl auch nicht ausser Acht lassen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bacha_bazi

Prüde ist die islamische Welt nicht, aber an den Rändern wohl doch total verdorben.

Gehören unseren südöstlichen Bergvölker auch dazu?
http://www.saubazi.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2863
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2052966) Verfasst am: 18.04.2016, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ein anregender Artikel aus der "Zeit" über den Sex im Islam von einer britischen Muslima - interessant sind auch die historischen Verweise. Der Islam ist vielfältiger als manche glauben...

http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-03/sexualitaet-islam-macht

Zitat:
Revolution im muslimischen Schlafzimmer
Der Islam kennt die Macht der Sexualität. Unterdrückt wird sie durch patriarchale Strukturen. Ohne Reformen im Privaten gibt es keine Freiheit im öffentlichen Leben.
Ein Gastbeitrag von Shereen El Feki


Zitat:
Als praktizierende Muslima, die einen Großteil des vergangenen Jahrzehnts die sich verändernde sexuelle Landschaft des arabischen Raums untersucht hat, weiß ich, dass meine Religion nicht sexfeindlich ist. Weit gefehlt: Der Islam, in seinem Wesenskern, erkennt die Macht des Sex und bemüht sich eben darum, ihn in bestimmte Strukturen zu lenken – etwa die Ehe –, aus Angst vor sozialer Unordnung. Ebenso wenig sind Muslime sexfeindlich, so dogmatisch sie sich auch in Meinungsumfragen geben mögen. Privat gehen Millionen außerhalb der Zitadelle ihrem sexuellen Leben nach.


Der Islam ist bekanntlich die jüngste und damit vollkommene Religion. Alle Erkenntnis ist im Koran enthalten.

Zitat:
Der Prophet Mohammed war besonderem Tadel durch Generationen christlicher Kritiker ausgesetzt. Seine Eheverhältnisse und sein Geschlechtsleben wie auch ein steter Strom von Ratschlägen an frisch gebackene Muslime – von der Notwendigkeit des Vorspiels über die Zulässigkeit von Verhütungsmitteln bis hin zur Unerwünschtheit von Analsex – wurden als Nachweis seiner Scharlatanerie ins Feld geführt.


Selbstverständlich haben also auch die Muslime in der Vergangenheit in ihrer Allwissenheit die wahre Schönheit der Sexualität erkannt.

Zitat:
Man betrachte zum Beispiel das Werk von 'Abd al-Rahman al-Suyuti, einem ägyptischen Denker des 15. Jahrhunderts. Al-Suyuti ist ein herausragender Islamgelehrter, mit mutmaßlich über 500 Werken zu Koranexegese, Hadith-Sammlungen (Berichte von Aussprüchen und Handlungen des Propheten), Kommentaren zur islamischen Rechtslehre und vielem mehr.


Und selbstverständlich könnten wir alle noch in dem goldenen Zeitalter der Abbasiden leben, hätte nicht die christliche Kolonisation stattgefunden.

Zitat:
Das Zurückdrängen der Sexualität vollzog sich über Jahrhunderte, und wie in vielen anderen Teilen des globalen Südens griff es mit dem Aufkommen der europäischen Kolonisation weiter um sich.


Zur Vollkommenheit der historisch-kritischen Argumentation der Autorin fehlt noch der Hinweis, dass Beate Uhse Muslima war. Lachen
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21308
Wohnort: München

Beitrag(#2052986) Verfasst am: 19.04.2016, 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/geschlecht-und-islam-lassen-sie-uns-ueber-sex-reden-14029390.html ein weiterer Text zum Thema Sex im Islam.

Zitat:
Die arabischen Intellektuellen nahmen sich immer mehr durch den orientalistischen Blick der europäischen Kolonisateure wahr, die mit erhitzten Gesichtern vom Harem und von den sexuellen Ausschweifungen schwärmten, sie gleichzeitig aber verdammten. Viele Araber machten sich das europäische Argument zu eigen, der politische Niedergang der arabischen Gesellschaften habe etwas mit ihrer sexuellen Freizügigkeit zu tun.


Wie jede Religion hat auch der Islam eine immanente Vielfalt der Interpretation - und ist historisch beeinflusst. Es ist den konservativen Interpreten im Islam gelungen, den Sex als verwerflich darzustellen, als Schwäche, ganz so wie die europäische christliche Tradition es vormachte. Bis in die 60er Jahre war es mit der sexuellen Libertinage in Europa auch noch nicht sehr weit gediehen. Dass sich hier etwas zu ändern vermag, mit dem Islam, verrät die Geschichte.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus-Peter
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.01.2004
Beiträge: 1534

Beitrag(#2052998) Verfasst am: 19.04.2016, 07:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe die Argumentation nicht so recht. Warum hat der gute Sex von früher mit dem Islam zu tun, der schlechte Sex von heute aber nicht? Und der Terrorismus von heute auch nicht. Irgendwie habe ich die Kriterien für diese Einteilung nicht verstanden. Bzw. ich habe es so verstanden: Alles was gut ist, kommt vom Islam, und alles was schlecht ist, kommt vom Kolonialismus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21308
Wohnort: München

Beitrag(#2053000) Verfasst am: 19.04.2016, 07:24    Titel: Antworten mit Zitat

Klaus-Peter hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe die Argumentation nicht so recht. Warum hat der gute Sex von früher mit dem Islam zu tun, der schlechte Sex von heute aber nicht? Und der Terrorismus von heute auch nicht. Irgendwie habe ich die Kriterien für diese Einteilung nicht verstanden. Bzw. ich habe es so verstanden: Alles was gut ist, kommt vom Islam, und alles was schlecht ist, kommt vom Kolonialismus.
Nein. Das ist nicht meine Argumentation. Sondern: Auch in einer islamischen Welt ist ein offenes, liberaleres Verstandnis von Sexualität möglich. Die gestörte Beziehung ist nicht der Religion inhärent, sondern historisch-politisch gewachsen. Und sie kann auch wieder verbessern. Mehr will ich gar nicht sagen.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20030
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2053011) Verfasst am: 19.04.2016, 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Klaus-Peter hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe die Argumentation nicht so recht. Warum hat der gute Sex von früher mit dem Islam zu tun, der schlechte Sex von heute aber nicht? Und der Terrorismus von heute auch nicht. Irgendwie habe ich die Kriterien für diese Einteilung nicht verstanden. Bzw. ich habe es so verstanden: Alles was gut ist, kommt vom Islam, und alles was schlecht ist, kommt vom Kolonialismus.
Nein. Das ist nicht meine Argumentation. Sondern: Auch in einer islamischen Welt ist ein offenes, liberaleres Verstandnis von Sexualität möglich. Die gestörte Beziehung ist nicht der Religion inhärent, sondern historisch-politisch gewachsen. Und sie kann auch wieder verbessern. Mehr will ich gar nicht sagen.

Wobei man sich beim möglichen Tempo nichts in die Tasche lügen sollte - je höher der Anteil an Fundamentalisten ist, desto langsamer geht das. Das ist dann z.B. auch an der Differenz zwischen jung und alt zu sehen. Hierzu den entsprechenden Abschnitt aus der Arbeit von Ruud Koopmans:
Zitat:
Da sich die demografischen und sozioökonomischen Profile der muslimischen Einwanderer und der einheimischen Christen stark unterscheiden, und da es aus der Literatur bekannt ist, dass sich marginalisierte Menschen der Unterschicht stärker von fundamentalistischen Bewegungen angezogen fühlen, wäre
es natürlich möglich, dass diese Unterschiede auf die soziale Klasse und nicht auf die Religion zurückzuführen sind. Die Ergebnisse der Regressionsanalyse unter Berücksichtigung von Bildungsniveau, Arbeitsmarktstatus, Alter, Geschlecht und Familienstand zeigen, dass einige dieser Faktoren Variationen beim Fundamentalismus innerhalb der beiden religiösen Gruppen erklären; sie erklären jedoch nicht die Differenz zwischen Muslimen und Christen, ja, sie verringern sie nicht einmal. Ein Grund zur Sorge ist die Tatsache, dass fundamentalistische Haltungen unter jungen Muslimen ebenso weitverbreitet sind wie unter älteren, während sie bei jungen Christen sehr viel seltener anzutreffen sind als bei älteren Christen.

Aus: Fundamentalismus und Fremdenfeindlichkeit Muslime und Christen im europäischen Vergleich, Ruud Koopmans, WZB Mitteilungen Heft 142 Dezember 2013

Die Kombination von hartem Patriarchat und monotheistischem Fundamentalismus macht die Kultur zu einem besonders großen Dampfer, der sich nur schwer bewegt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1737

Beitrag(#2113175) Verfasst am: 03.11.2017, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/aegypten-moderatorin-doaa-salah-muss-wegen-sex-talk-in-haft-a-1176298.html schrieb:
Zitat:
Doaa Salah

Ägyptische Moderatorin muss wegen Sex-Talk in Haft

Die ägyptische Moderatorin Doaa Salah sprach im TV über selbstbestimmte Schwangerschaft und Sex außerhalb der Ehe. Ein Kairoer Gericht hat sie deshalb schuldig gesprochen.

Drei (3) Jahre Knast wegen Gesprächen über Sex im TV!
Aber ich wette, dass der ägyptische Anwalt, der die Vergewaltigung von Frauen als nationale Pflicht bezeichnet hat (im TV), noch lange frei herumlaufen wird.
https://www.stern.de/politik/ausland/aegyptischer-anwalt---es-ist-eine-nationale-pflicht--zu-vergewaltigen--7683554.html
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3905

Beitrag(#2113176) Verfasst am: 03.11.2017, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Drei (3) Jahre Knast wegen Gesprächen über Sex im TV!

Jou, Islam wie er leibt und lebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1737

Beitrag(#2113182) Verfasst am: 03.11.2017, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.stern.de/panorama/stern-crime/pakistan--dorfrat-laesst-maedchen-vergewaltigen---als-strafe-fuer-ein-verbrechen-ihres-bruders-7557498.html schrieb:

Zitat:
Dorfrat lässt Mädchen vergewaltigen - als Strafe für ein Verbrechen ihres Bruders


Hier vereinen sich Sippenhaft, sexistische Verschonung des männlichen Geschlechts und Vergewaltigung als Strafe.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1737

Beitrag(#2113183) Verfasst am: 03.11.2017, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Auch im Nachbar-Land von Pakistan - Afghanistan -, gibt es geradezu eine traditionelle sexistische Praxis von Blutrache, Mord und Gewalt gegen Frauen bei gleichzeitiger Verschonung des Mannes.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/afghanistan--schwangeres-maedchen-lebendig-verbrannt---fuer-ein-vergehen-ihres-vaters-6972352.html schrieb:
Zitat:
Schwangeres Mädchen lebendig verbrannt - für ein Vergehen ihres Vaters


In Indien sieht es vielerorts nicht besser aus:
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/vergewaltigung-als-strafe--zwei-maedchen-aus-indien-sollen-fuer-vergehen-des-bruders-buessen-6433878.html schrieb:
Zitat:
Der Ältestenrat eines indischen Dorfes hat eine Massenvergewaltigung von zwei Mädchen angeordnet. Wenn es nach dem Willen des Dorfgerichts geht, sollen die 23-jährige Meenakshi Kumari und ihre 15-jährige Schwester zuerst missbraucht und anschließend nackt mit geschwärzten Gesichtern durch das Dorf gejagt werden.


Hier hatten sogar Polizisten die Familie des Mannes gefoltert.

Ich warne davor, als Frau in Indien, Afghanistan, Nord-Afrika oder Pakistan alleine Urlaub zu machen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group