Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Islam-Kritik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 70, 71, 72 ... 76, 77, 78  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4430

Beitrag(#2112012) Verfasst am: 24.10.2017, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Ich finde die Sprachregelung mit den "Angeboten" etwas komisch.
Wenigstens können ältere Kinder diese Angebote zurückweisen. Doch es gibt auch Angebote, die Kinder nicht ablehnen können.
http://www.pestalozzikita.de/kindertagesstatte/konzept/religiose-angebote/

Mit 14 hat man's hinter sich zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1398

Beitrag(#2112013) Verfasst am: 24.10.2017, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Ich finde die Sprachregelung mit den "Angeboten" etwas komisch.
Wenigstens können ältere Kinder diese Angebote zurückweisen. Doch es gibt auch Angebote, die Kinder nicht ablehnen können.
http://www.pestalozzikita.de/kindertagesstatte/konzept/religiose-angebote/

Mit 14 hat man's hinter sich zwinkern


Denke ich nicht. Wenn man so früh in diese Mühle gerät, kann man sich nicht von Heute auf Morgen davon verabschieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33405
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2112015) Verfasst am: 24.10.2017, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Ich finde die Sprachregelung mit den "Angeboten" etwas komisch.
Wenigstens können ältere Kinder diese Angebote zurückweisen. Doch es gibt auch Angebote, die Kinder nicht ablehnen können.
http://www.pestalozzikita.de/kindertagesstatte/konzept/religiose-angebote/

Mit 14 hat man's hinter sich zwinkern


Denke ich nicht. Wenn man so früh in diese Mühle gerät, kann man sich nicht von Heute auf Morgen davon verabschieden.

Denke ich auch.
Manche schaffen es das ganze Leben nicht, über neue Lebensweisen nachzudenken.

Wenn ich über mein früheres ich nachdenke, stehen mir manchmal jetzt noch vor lauter Scham die Nackenhaare aufrecht.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3356

Beitrag(#2112453) Verfasst am: 29.10.2017, 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nähe zur afd ist antiintellektuell. Mit so jemanden muss man nicht diskutieren

Das ist Blödsinn. Man kann mit bspw. Kubitschek oder Klonovsky anderer Meinung sein, aber die Bezeichnung als "antiintellektuell" disqualifiziert sich selbst. Hast du mal Mohler, Jünger oder Carl Schmidt gelesen?


Was soll an Klonovsky "intellektuell" sein? Das ist doch nichts anderes als PI-News in geschraubter Sprache. Die korrekte Verwendung von Konjunktiv I und II macht noch keinen Intellektuellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5013

Beitrag(#2112456) Verfasst am: 29.10.2017, 11:11    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nähe zur afd ist antiintellektuell. Mit so jemanden muss man nicht diskutieren

Das ist Blödsinn. Man kann mit bspw. Kubitschek oder Klonovsky anderer Meinung sein, aber die Bezeichnung als "antiintellektuell" disqualifiziert sich selbst. Hast du mal Mohler, Jünger oder Carl Schmidt gelesen?


Was soll an Klonovsky "intellektuell" sein? Das ist doch nichts anderes als PI-News in geschraubter Sprache. Die korrekte Verwendung von Konjunktiv I und II macht noch keinen Intellektuellen.

Aber es macht Spaß ihn zu lesen. Intellektueller als Sybille Berg und Jakob Augstein ist er allemal.
_________________
"Frag nicht so blöde." Kramer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3356

Beitrag(#2112460) Verfasst am: 29.10.2017, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nähe zur afd ist antiintellektuell. Mit so jemanden muss man nicht diskutieren

Das ist Blödsinn. Man kann mit bspw. Kubitschek oder Klonovsky anderer Meinung sein, aber die Bezeichnung als "antiintellektuell" disqualifiziert sich selbst. Hast du mal Mohler, Jünger oder Carl Schmidt gelesen?


Was soll an Klonovsky "intellektuell" sein? Das ist doch nichts anderes als PI-News in geschraubter Sprache. Die korrekte Verwendung von Konjunktiv I und II macht noch keinen Intellektuellen.

Aber es macht Spaß ihn zu lesen. Intellektueller als Sybille Berg und Jakob Augstein ist er allemal.


Na ja, die Spon-Kolumnen sind im Grunde alle unterirdisch, aber gerade Frau Sibylle sticht da ja zumindest gelegentlich noch positiv heraus...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13290
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2112462) Verfasst am: 29.10.2017, 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nähe zur afd ist antiintellektuell. Mit so jemanden muss man nicht diskutieren

Das ist Blödsinn. Man kann mit bspw. Kubitschek oder Klonovsky anderer Meinung sein, aber die Bezeichnung als "antiintellektuell" disqualifiziert sich selbst. Hast du mal Mohler, Jünger oder Carl Schmidt gelesen?


Was soll an Klonovsky "intellektuell" sein? Das ist doch nichts anderes als PI-News in geschraubter Sprache. Die korrekte Verwendung von Konjunktiv I und II macht noch keinen Intellektuellen.

Aber es macht Spaß ihn zu lesen. Intellektueller als Sybille Berg und Jakob Augstein ist er allemal.


Ob Hinterwäldlertum inellektuell verpackt wird oder nicht, spielt eher eine untergeordnete Rolle, wie überhaupt Verpackungen allgemein eine untergeordnete Rolle spielen, wenn man sich für Inhalte interessiert.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4430

Beitrag(#2114161) Verfasst am: 14.11.2017, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15152

Beitrag(#2114165) Verfasst am: 14.11.2017, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Nun, der Scheich hat halt mit dem Konzept eines freien, demokratischen Rechtsstaates so seine Probleme. Ist ja bei ihm auch nicht. Das sieht man zB an diesem Satz:
"Schließlich könne in Europa auch niemand einfach in eine Kirche gehen und die Predigt halten."
Doch, genau das kann man. Wenn ich Lust habe, beschaffe ich mir einen irgendwie angemessenen Raum, widme ihn zur Kirche um und predige dort.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Standpunkt
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.12.2009
Beiträge: 185
Wohnort: Chattischer Bibelgürtel

Beitrag(#2114168) Verfasst am: 14.11.2017, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Nun, der Scheich hat halt mit dem Konzept eines freien, demokratischen Rechtsstaates so seine Probleme. Ist ja bei ihm auch nicht. Das sieht man zB an diesem Satz:
"Schließlich könne in Europa auch niemand einfach in eine Kirche gehen und die Predigt halten."
Doch, genau das kann man. Wenn ich Lust habe, beschaffe ich mir einen irgendwie angemessenen Raum, widme ihn zur Kirche um und predige dort.

Trotz nichtvorhandener Sympathie meinerseits mit den Ambitionen dieses Scheichs hinkt Dein Vergleich:
Der Scheich sprach allem Anschein nach von hier bereits vorhandenen Kirchen.
Sich in eine solche hineinzustellen und zu predigen endet in der Regel mit einem Rauswurf. Diesen Rauswurf betrachte ich nicht als Einschränkung von Freiheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21266
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2114171) Verfasst am: 14.11.2017, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Standpunkt hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Nun, der Scheich hat halt mit dem Konzept eines freien, demokratischen Rechtsstaates so seine Probleme. Ist ja bei ihm auch nicht. Das sieht man zB an diesem Satz:
"Schließlich könne in Europa auch niemand einfach in eine Kirche gehen und die Predigt halten."
Doch, genau das kann man. Wenn ich Lust habe, beschaffe ich mir einen irgendwie angemessenen Raum, widme ihn zur Kirche um und predige dort.

Trotz nichtvorhandener Sympathie meinerseits mit den Ambitionen dieses Scheichs hinkt Dein Vergleich:
Der Scheich sprach allem Anschein nach von hier bereits vorhandenen Kirchen.
Sich in eine solche hineinzustellen und zu predigen endet in der Regel mit einem Rauswurf. Diesen Rauswurf betrachte ich nicht als Einschränkung von Freiheit.

Dieser Rauswurf geschähe aber mit dem Recht des Hausherren und nicht aus staatlicher Macht. Da hat tillich schon recht. Der Repräsentant aus den Emiraten hatte als guter Moslem eines islamischen Systems weder eine Ahnung von Religionsfreiheit noch von unserem Rechtssystem allgemein. Allerdings hat er auch das Glück, ganz offiziell Moslem zu sein und einen arabischen Namen zu tragen, sonst wäre er bei seinem Vorschlag hier ganz klar als islamophob einzuordnen.

Ich bin wirklich gespannt, wie lange wir brauchen werden, um unser Religionsrecht so zu ändern, dass auch die Saudis uns den Stempel "islamophob" aufdrücken. Diesen Zustand halte ich für wirklich erstrebenswert.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Korra
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.11.2017
Beiträge: 191

Beitrag(#2114189) Verfasst am: 14.11.2017, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Denke nur das die Vorstellungen von Kontrolle von Moscheen weit auseinander gehen können. Zu Kontrolieren, dass kein Iman zur Gewalt und Hass gegen andere aufruft, liegt wahrscheinlich nicht in seinem Interresse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4430

Beitrag(#2114191) Verfasst am: 14.11.2017, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Korra hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
man lese und staune:
http://www.n-tv.de/politik/Emirat-Minister-fordert-Moschee-Kontrollen-article20131032.html
sogar Hardcore-Moslems finden das deutsche / europäische Toleranzgedudel gegenüber dem Islam befremdlich.

Denke nur das die Vorstellungen von Kontrolle von Moscheen weit auseinander gehen können. Zu Kontrolieren, dass kein Iman zur Gewalt und Hass gegen andere aufruft, liegt wahrscheinlich nicht in seinem Interresse.

Natuerlich sorgt der sich nicht um westliche Libertaet. Sein Vorschlag zu "helfen" ist natuerlich auch vergiftet:
als ob wir nicht schon genug von der Tuerkei oder Saudi-Barbarien ferngesteuerte Prediger haetten,
dann kaemen noch die aus VAE dazu. Dabei waer's das gescheiteste, die ganze Bande zum Teufel zu jagen, wo sie hingehoeren.
Aber immerhin sieht der Scheich, was hiesige Islamversteher gerne verleugnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Korra
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.11.2017
Beiträge: 191

Beitrag(#2114209) Verfasst am: 14.11.2017, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Die Muslime hier in Deutschland könnten sich auch mal darum kümmern ihre Imame hier auszubilden und unabhängig von anderen Ländern zu werden. Schließlich leben viele Muslime schon in der dritten Generation in Deutschland. Da kann man es auch mal schaffen eigene Imame auszubilden und sich von anderen Ländern unabhängig zu finanzieren. Aber die Christen hier in Deutschland sind auch kein Vorbild darauf bezogen. Sich vom Staat finanzieren lassen und auch noch in der katholischen Kirche die Richtlinien von einem alten Mann in Rom diktieren lassen. Generell sollten Religionsgemeinschaften mehr darauf achten, sich nicht von anderen Ländern fremdbestimmen zu lassen. Das gilt genauso für die Gläubigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33405
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2114276) Verfasst am: 15.11.2017, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Die Diskussion scheint in Richtung: Kirchensubvention stoppen zu gehen. Das kann man auch dort weiterdiskutieren.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33405
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2114279) Verfasst am: 15.11.2017, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge abgetrennt und an Kirchensubvention stoppen angehängt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4430

Beitrag(#2115793) Verfasst am: 27.11.2017, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

2000 islamische Extremisten zwingen einen Staat in die Knie
Wir haben fast 10000 von dieser Sorte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21266
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2115801) Verfasst am: 27.11.2017, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
2000 islamische Extremisten zwingen einen Staat in die Knie
Wir haben fast 10000 von dieser Sorte.

Diese Art der Zahlengegenüberstellung ist eine Aufforderung, Islamkritik als dumm zu bezeichnen.

Zum einen ist die Zahl 2000 eine wahrscheinlich absichtliche Untertreibung des Analysten Saad Mohammad, um die Ohnmacht der pakistanischen Regierung zu verdeutlichen - im Artikel steht es etwas unbestimmter von Tausenden, aber gleichzeitig so vielen, dass 8000 Polizisten mit einer härteren Gangart, als sie bei uns üblich ist, sie nicht vertreiben konnten. Diese X-tausenden stehen auch nicht alleine, sonst hätten sie die drei Wochen währende Dauer dieser Demo auch nicht durchgehalten, sondern sind vom Zentrum der über 90% Muslime in Pakistan nicht sehr weit entfernt, die mehrheitlich orthodox und im eigentlichen Sinn zunehmend radikal sind, d.h. sich auf die Wurzeln des Islam beziehen.

Das ist denn auch die eigentliche Gefahr der Salafisten in Deutschland, dass diese 10 000 nicht so isoliert stehen, wie regelmäßig getan wird, sondern die Grenzen zum orthodoxen Islam fließend sind, so dass sie insgesamt auch ein relativ hohes Ansehen bei den orthodoxen Muslimen genießen. Aber alle Muslime zusammen haben bei uns ca 5% und nicht über 90%, so dass ein Vergleich dieser absoluten Zahlen absurd ist und mit dieser Absurdität das Problem des Islam eher verharmlost als richtig darstellt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4430

Beitrag(#2115807) Verfasst am: 27.11.2017, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
2000 islamische Extremisten zwingen einen Staat in die Knie
Wir haben fast 10000 von dieser Sorte.

Diese Art der Zahlengegenüberstellung ist eine Aufforderung, Islamkritik als dumm zu bezeichnen.

Nein, es ist ein weiterer Hinweis darauf, dass Islamisierung nicht erst dann unangenehm wird,
wenn der Anteil militanter Moslems 51% betraegt.
Die 2000 glaube ich natuerlich auch nicht, aber es muss wohl eine ueberschaubare Zahl sein, die den Staat vor sich her treibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21266
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2115811) Verfasst am: 27.11.2017, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
2000 islamische Extremisten zwingen einen Staat in die Knie
Wir haben fast 10000 von dieser Sorte.

Diese Art der Zahlengegenüberstellung ist eine Aufforderung, Islamkritik als dumm zu bezeichnen.

Nein, es ist ein weiterer Hinweis darauf, dass Islamisierung nicht erst dann unangenehm wird,
wenn der Anteil militanter Moslems 51% betraegt.
Die 2000 glaube ich natuerlich auch nicht, aber es muss wohl eine ueberschaubare Zahl sein, die den Staat vor sich her treibt.

Das wesentliche Inhalt meines Posts ist nicht die Zahl, wie sich auch die Reaktionen eines Staates auch auf bedrohliche Demonstrationen weniger an der Anzahl der Demonstranten ausrichten als am Rückhalt dieser Demonstranten in der Bevölkerung und bei einem großen Rückhalt nicht nur in der Bevölkerung, sondern auch in den Ordnungsmächten.

Zu Pakistan gehören allein 23 Mio Paschtunen - das ist die Gruppe, aus denen die Taliban spross(t)en, die auch Afghanistan überrollt haben. Vielleicht erinnerst Du Dich in dem Zusammenhang auch daran, dass man davon ausgeht, dass bin Ladens Aufenthalt in Pakistan den afghanischen Militärs, bekannt war - dieser Zusammenhang war auch der Grund, warum die Amerikaner sich gehütet haben, ihre Grenzverletzung zur Liquidierung bin Ladens vorher anzukündigen.

Pakistan steht schon sehr lange auf der Kippe, insgesamt ein islamistischer Staat zu werden. Das ist nicht neu und jedesmal wieder ein Thema, wenn es um atomar bewaffnete Problemstaaten geht.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1398

Beitrag(#2116196) Verfasst am: 30.11.2017, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

Islam-Kritik in islamischen Ländern:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/pluralismus-in-indonesien-was-man-ueber-islam-sagen-darf-15313386.html
Zitat:
Indonesien hat die größte muslimische Bevölkerung der Welt. Das Land gilt als moderat religiös. Doch trifft das zu? Die kritische Öffentlichkeit verstummt zusehends, Urteile wegen Blasphemie werden zahlreicher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15582
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2117331) Verfasst am: 09.12.2017, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ale kleinen Moslems
sind in der Moschee
Nase auf dem Boden
Arschloch in die Höh.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4430

Beitrag(#2119946) Verfasst am: 28.12.2017, 03:20    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ein Boykott, der Sinn macht:
http://www.sueddeutsche.de/sport/schach-ich-will-mich-nicht-wie-ein-wesen-zweiter-klasse-behandeln-lassen-1.3805802
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37263
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2119947) Verfasst am: 28.12.2017, 07:39    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
2000 islamische Extremisten zwingen einen Staat in die Knie
Wir haben fast 10000 von dieser Sorte.

Diese Art der Zahlengegenüberstellung ist eine Aufforderung, Islamkritik als dumm zu bezeichnen.

Zum einen ist die Zahl 2000 eine wahrscheinlich absichtliche Untertreibung des Analysten Saad Mohammad, um die Ohnmacht der pakistanischen Regierung zu verdeutlichen - im Artikel steht es etwas unbestimmter von Tausenden, aber gleichzeitig so vielen, dass 8000 Polizisten mit einer härteren Gangart, als sie bei uns üblich ist, sie nicht vertreiben konnten. Diese X-tausenden stehen auch nicht alleine, sonst hätten sie die drei Wochen währende Dauer dieser Demo auch nicht durchgehalten, sondern sind vom Zentrum der über 90% Muslime in Pakistan nicht sehr weit entfernt, die mehrheitlich orthodox und im eigentlichen Sinn zunehmend radikal sind, d.h. sich auf die Wurzeln des Islam beziehen.

Das ist denn auch die eigentliche Gefahr der Salafisten in Deutschland, dass diese 10 000 nicht so isoliert stehen, wie regelmäßig getan wird, sondern die Grenzen zum orthodoxen Islam fließend sind, so dass sie insgesamt auch ein relativ hohes Ansehen bei den orthodoxen Muslimen genießen. Aber alle Muslime zusammen haben bei uns ca 5% und nicht über 90%, so dass ein Vergleich dieser absoluten Zahlen absurd ist und mit dieser Absurdität das Problem des Islam eher verharmlost als richtig darstellt.



Nach Deiner Logik ist in Deutschland die "Islamkritik" (Den Begriff "Islamophobie" magst Du ja nicht) bedeutend gefährlicher als der radikale Islam, weil Erstere ueber erheblich mehr Rückhalt in der Bevölkerung verfügt als Letzterer.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
weißer, privilegierter und heteronormativer Mann



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2988
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2119948) Verfasst am: 28.12.2017, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

In Frankreich scheint die Phase der "Islamkritik" schon überwunden.

Praktische Fragen stehen an:

Code:
[URL=http://www.epochtimes.de/politik/europa/frankreich-wir-werden-sie-nicht-mehr-los-also-teilen-wir-lieber-das-land-a2285644.html]Wir werden sie nicht mehr los...[/url]


Zitat:
Jeder weiß, dass sich ein zweites Volk gebildet habe. Dieses wolle sein Leben nach religiösen Werten ausrichten und wendet sich grundsätzlich gegen die liberale Grundlage, auf der sich Frankreich definiert. Eine Nation basiere immer auf einem grundlegenden Pakt, einem Minimum an Gesetzen, die von allen gebilligt werden. Das sei heute überhaupt nicht mehr der Fall.
...
Die einzige Lösung, die den verschiedenen Tendenzen der heutigen Gesellschaft gerecht zu werden scheint, wäre ein Staat, der vom kolonialen Algerien und der Mayotte des 20. Jahrhunderts inspiriert ist: ein einziges Territorium, eine einzige Regierung, aber zwei Völker.





Edith: Link zu epochtimes in code-tags gesetzt, schtonk
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37263
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2119949) Verfasst am: 28.12.2017, 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
In Frankreich scheint die Phase der "Islamkritik" schon überwunden.

Praktische Fragen stehen an:

Wir werden sie nicht mehr los...

Zitat:
Jeder weiß, dass sich ein zweites Volk gebildet habe. Dieses wolle sein Leben nach religiösen Werten ausrichten und wendet sich grundsätzlich gegen die liberale Grundlage, auf der sich Frankreich definiert. Eine Nation basiere immer auf einem grundlegenden Pakt, einem Minimum an Gesetzen, die von allen gebilligt werden. Das sei heute überhaupt nicht mehr der Fall.
...
Die einzige Lösung, die den verschiedenen Tendenzen der heutigen Gesellschaft gerecht zu werden scheint, wäre ein Staat, der vom kolonialen Algerien und der Mayotte des 20. Jahrhunderts inspiriert ist: ein einziges Territorium, eine einzige Regierung, aber zwei Völker.





Ja, ja......"Die Moslems sind unser Unglück".... zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5968

Beitrag(#2119959) Verfasst am: 28.12.2017, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
In Frankreich scheint die Phase der "Islamkritik" schon überwunden.

Praktische Fragen stehen an:

Wir werden sie nicht mehr los...

Zitat:
Jeder weiß, dass sich ein zweites Volk gebildet habe. Dieses wolle sein Leben nach religiösen Werten ausrichten und wendet sich grundsätzlich gegen die liberale Grundlage, auf der sich Frankreich definiert. Eine Nation basiere immer auf einem grundlegenden Pakt, einem Minimum an Gesetzen, die von allen gebilligt werden. Das sei heute überhaupt nicht mehr der Fall.
...
Die einzige Lösung, die den verschiedenen Tendenzen der heutigen Gesellschaft gerecht zu werden scheint, wäre ein Staat, der vom kolonialen Algerien und der Mayotte des 20. Jahrhunderts inspiriert ist: ein einziges Territorium, eine einzige Regierung, aber zwei Völker.


Ich halte das für Unfug. Der Islamismus ist im wesentlichen eine politische Mode, die nun allerdings nicht in der Verkleidung einer linken oder rechten Ideologie daherkommt, sondern in der einer an eine ethnische Herkunft gebundene Religion.

Sie lebt von der Faszination der Gewalt, der Begeisterung für die scheinbar einfache Welt veralteter Rollenmuster, nicht nur bei den Männern, was man noch verstehen würde, sondern auch und nicht gerade wenig bei den Frauen, und es lebt vor allem von der Aufregung und Hilflosigkeit, die diese Bewegung im Westen hervorruft.

Allerdings ist der Islamismus vom Wesen her reaktionär im wahrsten Sinne des Wortes. Er ist eine Reaktion auf das Scheitern der muslimischen Gesellschaften in jeder sich bietenden Beziehung, und er bringt nichts anderes hervor als Gewalt und wirtschaftlichen und geistigen Stillstand, was in der Praxis Rückschritt bedeutet in einer Welt, die eben gerade nicht stillsteht.

Die stärksten islamistischen Staaten, Iran und Saudi-Arabien, scheitern gerade, jeder auf seine Weise, der Iran, indem seine Staatsführung wesentliche Teile der Bevölkerung nun noch mit roher Gewalt zur Ruhe bringen kann, und Saudi-Arabien, die, getrieben von wirtschaftlichen Notwendigkeiten, gerade eine Revolution von oben versuchen, etwas, was auch nur scheitern kann.

Schon heute sind die Mehrzahl der in Europa lebenden Menschen muslimischer Herkunft eher nur „Kulturmuslime“, auch wenn man sie im gegenwärtigen Klima von Einschüchterung und Angst in den muslimischen Gemeinden unter dem „Schleier“ der Anpassung kaum sieht oder hört.

Zu denken, daß die Entwicklung von Gesellschaften innerhalb der Gesellschaft von Dauer ist, verkennt aus meiner Sicht vollkommen den Charakter des Islam als politische Ideologie, der eben nicht auf persönlicher Überzeugung beruht, sondern wesentlich auf Anpassung an äußerliche Verhaltensweisen und an bestimmte, archaische Familienstrukturen. Nur wenn die weiterbestehen, haben islamistische Ghettos überhaupt eine Chance.

Da diese Familienstrukturen aber aus vollkommen anderen sozialen und ökonomischen Verhältnissen stammen, sind sie hier bei uns nur überlebensfähig, wenn wir sie mutwillig subventionieren, sei es durch die Sozialgesetzgebung oder durch die Möglichkeit kriminellen „Broterwerbs“. Ansonsten werden sie sich auflösen, wie sich unsere Großfamilien in den letzten 100 Jahren auch aufgelöst haben.

Migranten-Communities mutwillig einen eigenen politischen und damit ökonomischen Status einzuräumen, erzeugt also gerade erst das, wovor man vermeintlich warnt, dem Fortbestehen von rückständigen Ghettos innerhalb unserer Gesellschaften.

Da diese Überlegungen eigentlich nicht kompliziert sind, muß man sich fragen, ob die „Analyse“ dieses Professors einfach nur Dummheit ist, oder böswillige Absicht. Ich neige aber eher dazu, Dummheit zu vermuten. Es ist aus meiner Sicht eine der üblichen „Prognosen“, deren ganze Fantasie sich darin erschöpft, gegenwärtige oberflächliche Erscheinungen hochzurechnen. Es wäre nicht die erste Fehlprognose dieser Art, die mir in meinem Leben begegnet ist.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22769

Beitrag(#2119963) Verfasst am: 28.12.2017, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Da diese Überlegungen eigentlich nicht kompliziert sind, muß man sich fragen, ob die „Analyse“ dieses Professors einfach nur Dummheit ist, oder böswillige Absicht. Ich neige aber eher dazu, Dummheit zu vermuten. Es ist aus meiner Sicht eine der üblichen „Prognosen“, deren ganze Fantasie sich darin erschöpft, gegenwärtige oberflächliche Erscheinungen hochzurechnen. Es wäre nicht die erste Fehlprognose dieser Art, die mir in meinem Leben begegnet ist.


Man sollte berücksichtigen, daß er ein Mathe-Prof ist. Jemand, bei dem man nicht unbedingt Expertise bei diesem Thema voraussetzen muss. Aber man bekommt heutzutage mit abseitigen Vorschlägen in den entsprechenden Publikationen jede Menge Aufmerksamkeit. Auch wenn sie vielleicht als pure Provokation gedacht sind.

Ich habe den Rest gelesen, und stimme in einigen Punkten zu ; )
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21266
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2119964) Verfasst am: 28.12.2017, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz abgesehen davon, dass dieser "zwei-Völker-Staat" mir auch etwas irrwitzig erscheint:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
.....
Schon heute sind die Mehrzahl der in Europa lebenden Menschen muslimischer Herkunft eher nur „Kulturmuslime“, auch wenn man sie im gegenwärtigen Klima von Einschüchterung und Angst in den muslimischen Gemeinden unter dem „Schleier“ der Anpassung kaum sieht oder hört.
....
fett von mir
Wo hast Du das her? Das ist nicht das Ergebnis von Koopmans, selbst dann nicht, wenn man versucht, es sich schönzureden. Ich weiß zwar von einigen Hellsehern, die Koopmanns widersprochen haben, aber von keiner einzigen Untersuchung.

Ich würde auf eine Schule setzen, die der Religion nicht so viel Platz lässt: Eine Religionskunde, die die Verkünder in eine Reihe der Verkünder unterschiedlichster Wahrheiten einweist, nachdem es für andere Einweisungen nun schon lange zu spät ist, und eine weitere naturwissenschaftliche Allgemeinbildung: Alle Fundamentalisten haben genau den Teil ihres Fundamentalismus, der sich mit den Naturwissenschaften beißt, z.B. der Evolutionstheorie, als Achillesverse.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9024
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2119968) Verfasst am: 28.12.2017, 15:13    Titel: Epochtimes und eine Einschätzung des Professoren Geschwätz Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
In Frankreich scheint die Phase der "Islamkritik" schon überwunden.

Praktische Fragen stehen an:

Code:
http://www.epochtimes.de/politik/europa/frankreich-wir-werden-sie-nicht-mehr-los-also-teilen-wir-lieber-das-land-a2285644.html

(...)
Zitat:
(...)



und notwendiges Einschreiten.

Wenn Du Epoch Times verlinkst, solltest Dir auch bewusst sein,
was für ein 'fragwürdiges' Organ es ist - nämlich ein Meinungslieferant für die Neue Rechte.

Guck doch einfach mal hier:

Zitat:
Eine stetige Quelle der Wut
Kaum ein Medium wird von AfD-Anhängern so gern gelesen wie die "Epoch Times". Wer steckt dahinter?

(...)

Inzwischen geht es auf der deutschen Internetseite der Epoch Times vor allem um Flüchtlinge und den Islam. 2015, als Hunderttausende Menschen nach Deutschland flohen und Zehntausende auf den Straßen von Dresden gegen sie protestierten, übertrug die Epoch Times Pegida-Demonstrationen im Livestream. Immer öfter wurden Artikel der Seite nun von den offiziellen AfD- und Pegida-Kanälen geteilt. Die Zugriffszahlen schossen in die Höhe, von weniger als einer Million um das Drei- bis Vierfache innerhalb eines Monats. Bis heute hat die Bedeutung der Epoch Times nicht mehr nachgelassen, im August 2017 verzeichnete die IVW, ein Verein, der die Auflagen von Werbeträgern kontrolliert, für die Seite fast vier Millionen Aufrufe – fast doppelt so viele wie der Internetauftritt der traditionellen Zeitung der Neuen Rechten, der Jungen Freiheit.



Und daher ordne ich diesen von Dir verlinkten Artikel als nicht mehr ein als rechte Hetze, und als Alibi findet sich dann auch in der franz. Hochschullandschaft irgendein Prof., der diese Hetzgrundeinstellung mit wirren Gedanken erdet.
Wenn er meint,
es wäre sinnvoll, das man vor einer Minderheit alle laizistischen Überzeugungen fahren lasse und einer nichtintegrierbaren Gruppe von 30 % das Feld zu räumen,
dann kuscht der auch vor anderen extremistischen Gruppen - allein um des lieben Friedens willen.

Vor allem,
statt die Extremisten durch Eigengerichtsbarkeit zu belohnen,
und damit tausende von Kindern diesen Extremisten und ihrer verschrobenen tradierten menschenrechtsverachtenden 'Kultur' auszuliefern,
sollte man lieber die Anpassungswilligen stärken und fördern.

Und das sollte natürlich auch bei uns gelten.
Also Talksendungen nur noch mit Muslimen, die sich säkular - westlich kleiden und auch diese Lebenseinstellung teilen und damit den Gespenstern ihre öffentlich-rechtlich finanzierte Werbeoberfläche nehmen.
Statt mit Piere Vogel hätte man lieber nur über Piere Vogel gesprochen,
und statt Burka und Nijab - Vertreterinnen hätte man halt lieber mit den 'weltlichen' Musliminnen sprechen sollen -
aber so hat man halt auf YouTube nachsehbare Vorbilder geschaffen,
und das ist ärgerlich.

Im Übrigen,
die Vorsitzenden der NPD werden auch nicht in Talksendungen eingeladen - und man redet 'über sie',
also dieses Verfahren kann man getrost auch auf Menschenrechte verachtende Religiöse anwenden.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 70, 71, 72 ... 76, 77, 78  Weiter
Seite 71 von 78

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group