Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kritik an der Evangelischen Kirche

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Ich sehe die evangelische Kirche
genauso kritisch wie die Katholische.
85%
 85%  [ 6 ]
weniger kritisch als die Katholische.
0%
 0%  [ 0 ]
kritischer als die Katholische
14%
 14%  [ 1 ]
überhaupt nicht kritisch.
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 7

Autor Nachricht
Korra
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.11.2017
Beiträge: 191

Beitrag(#2114290) Verfasst am: 15.11.2017, 15:35    Titel: Kritik an der Evangelischen Kirche Antworten mit Zitat

Mir ist aufgefallen, dass sowohl hier im Forum und in anderen Medien, bei Themen die in beiden Kirchen schieflaufen, vorallem nur auf die katholische Kirche geschaut wird.

Deshalb mal Kritik an der evangelischen Kirche!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9128
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2114292) Verfasst am: 15.11.2017, 16:15    Titel: Deschnerisierung und Deschnerianer - der Geschichtsquark der Panizzaisten Antworten mit Zitat

Hi Korra,
es gibt hier schon einige Beiträge zur Kritik an der evangelischen Kirche -
aber "natürlich" nicht so viele - wie gegen die rkk.
Über das Warum habe ich mal hier vor ein paar Jahren spekuliert - und allgemein fasse ich dass dann unter der 'Deschnerisierung der säkularen Szene' zusammen.
Zum Glück sind ja die meist ziemlich Panne seienden Deschnerianer (Arno Gebauer, Mit den Augen rollen ) hier immer weniger - was auch seinem Ableben zu verdanken ist, Smilie

Hier aber mal das,
was ich zur Beurteilung vor ein paar Jährchen schrieb:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1646410#1646410

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Aus mehreren Gründen werden die Evangelischen hier mehr geschont:

1. Ihre Geschichte bietet zeitlich eine geringere Angriffsfläche, der Deschnisierung der säkularen Szene sei Dank - wissen wir unwahrscheinlich viel bis 1500 (aus der subjektiven Sicht und vor allem Schreibe Deschners natürlich) + 20. Jahrhundert von selber Type (Deschner zwinkern ) - ebenfalls fast ausschließlich konzentriert auf die rkK bzw. eine Geschichte der Päpste.

2. Die rkK ist strikt hierarchisch, da kann man einfach mit einem Angriff auf einem Papst gleich alle Kardinäle, Bischöfe, etc. bis zum armen dummen Schaf vorführen - bei den evangelischen Kirchen ! geht dies nicht. Da muss man jede Landeskirche abklopfen, und in früheren Epochen noch die Landesherren sich angucken, dann hat mal viele querdenkende Strömungen - ich denke hier nur mal an die Radikalpietisten - die selbst wie wir gegen die Orthodoxie hart kämpften und ebenfalls hart verfolgt wurden. Schwierig das ganze also bei den Evangelischen, um nicht zu sagen kompliziert.
Mein Lieblingsradikalpietist ist Gottfried Arnold, der im 17. Jahrhundert schon einen Generalangriff auf die Kirche formulierte, den Mauthner und Deschner benutzten, der aber interessanter zu lesen ist als Deschner.

3. Wir (na ja, nicht alle, aber wahrscheinlich die meisten hier im FGH) kritisieren die Kindertaufe als Missbrauch Schutzbefohlener und verurteilen aufs schärfste diese kirchliche Zwangsvergemeinschaftung - aber einige Freikirchen und die Baptisten und andere pflegen die Erwachsenen Taufe - lassen also ihre Mitglieder erst bei vollem Bewusstsein Taufen (gut, nachdem sie diese über Jahre beeinflusst haben - aber das würden wir ja genauso machen zwinkern.

4. Einige Gruppen wie die Mennoniten lehnen u.a. den Militärdienst ab (galt übrigens nicht für alle Mennoniten im Dritten Reich - einige Nazigetreue waren Mennoniten, aber sonst siehts ganz gut bei denen aus), und steckten dafür so manche harte Schikane von der Staatsmacht ein - Respekt. Einen Aufruf zum Verweigern von Militärdienst und zwar zu allen Zeiten und in allen Regimen, sucht man bei den Katholen vergebens.

5. Protestanten sind meist am Wort und Schrift interessiert - was uns zum streiten entgegen kommt. Der Pastor ist mehr der Erklärer während er bei den Katholen noch die Rolle eines Magiers einnimmt umgeben von dieser massiven Prachtentfaltung und diese hässlichen barocken Putten im Weihrauchnebel plus tausende und arbertausende von wundersamen Geschichten um Knochen und Knöchsen die heilen. Mensch, das ganze tamtam der katholischen Kirche, freut doch das Spottherz des Freigeistes.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6028

Beitrag(#2114293) Verfasst am: 15.11.2017, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Die ev. Kirche segelt, im Guten wie im Bösen, im Windschatten der kath. Hinzu kommt, daß sie sich dem sogenannten Zeitgeist mehr anpaßt, insgesamt also weniger Angriffsfläche bieten. Da die RKK darüber hinaus auch noch aufdringlicher und lauter daherkommt, von sich selbst auch nur als von DER Kirche spricht, gerät so in der Öffentlichkeit leicht in Vergessenheit, daß es noch weitere Kirchen gibt, nicht nur die ev..
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1465

Beitrag(#2114303) Verfasst am: 15.11.2017, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe für Antwortmöglichkeit 1 gestimmt. Ich sehe wenig Unterschiede zwischen kath. und ev. Kirche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1421

Beitrag(#2114724) Verfasst am: 19.11.2017, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Die ev. Kirche segelt, im Guten wie im Bösen, im Windschatten der kath. Hinzu kommt, daß sie sich dem sogenannten Zeitgeist mehr anpaßt, insgesamt also weniger Angriffsfläche bieten. Da die RKK darüber hinaus auch noch aufdringlicher und lauter daherkommt, von sich selbst auch nur als von DER Kirche spricht, gerät so in der Öffentlichkeit leicht in Vergessenheit, daß es noch weitere Kirchen gibt, nicht nur die ev..

Die evangelische Kirche bietet durchaus Angriffsfläche, man denke nur an das Phänomen der "deutschen Christen" im 3. Reich. Also gerade deswegen weil sie immer dem Zeitgeist hinterherhechelt. Dies wird jedoch im linksliberalen Dunstkreis und besonders auch von Deschner totgeschwiegen. In beiden Fällen aus leicht nachvollziehbaren Gründen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group