Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wie hoch ist die Gefahr durch Asteroiden?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Roter Ballon
Lifted



Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 2466
Wohnort: München

Beitrag(#697274) Verfasst am: 03.04.2007, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
On 24 Feb 2007 there were 843 known Potentially Hazardous Asteroids

Zitat:
On 5 Mar 2007 there were 846 known Potentially Hazardous Asteroids

Ungeduldiges Händetrommeln...
On 3 Apr 2007 there were 855 known Potentially Hazardous Asteroids
Verwundert
_________________
ertrage die Clowns!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
groundhog
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.03.2007
Beiträge: 296

Beitrag(#697335) Verfasst am: 03.04.2007, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

die gefahr ist sehr hoch!!
hoch genug, damit alle industriestaaten der welt ab jetzt, möglichst bald, ihre komplette wirtschaftsleistung in ein orbitates raketenarsenal mit thermonuklearen sprengköpfen investieren solten. diese kann man dann zur asteroidenabwehr einsetzten.
außerdem sollte man die weltenergieerzeugung verfünffachen um damit antimaterie herstellen zu können; für die richtig großen brocken.
achja, die letzte entscheidungsbefungnis über dieses orbiatle abwehrstation sollte den usa anvertraut werden, um einen militärischen missbrauch auszuschließen.

im übrigen können wir dann, falls uns die vulkanier besuchen wollen, denen gleich zeigen wo der hammer hängt, und wer das sagen hat in der zukünftigen föderation.
_________________
"Ich bin nicht wie die anderen, aber ich kann es vortäuschen.“ (Kurt Cobain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hikanio
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 95

Beitrag(#697337) Verfasst am: 03.04.2007, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

http://neo.jpl.nasa.gov/risk/

Hier ein paar sachliche Infos für die Leute die etwas Basismathematik und Statistik beherrschen. Ebenso sind Kenntnisse der neu-deutschen Sprache unerlässlich. zwinkern

Grüssle

Hikanio
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schabernick
it's me



Anmeldungsdatum: 06.02.2007
Beiträge: 595
Wohnort: neben der Kapp'

Beitrag(#697344) Verfasst am: 03.04.2007, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

groundhog hat folgendes geschrieben:
die gefahr ist sehr hoch!!
hoch genug, damit alle industriestaaten der welt ab jetzt, möglichst bald, ihre komplette wirtschaftsleistung in ein orbitates raketenarsenal mit thermonuklearen sprengköpfen investieren solten. diese kann man dann zur asteroidenabwehr einsetzten.
außerdem sollte man die weltenergieerzeugung verfünffachen um damit antimaterie herstellen zu können; für die richtig großen brocken.
achja, die letzte entscheidungsbefungnis über dieses orbiatle abwehrstation sollte den usa anvertraut werden, um einen militärischen missbrauch auszuschließen.

im übrigen können wir dann, falls uns die vulkanier besuchen wollen, denen gleich zeigen wo der hammer hängt, und wer das sagen hat in der zukünftigen föderation.


Investiere Du doch in einen Hammer und zertrümmere Deine Glotze, den DVD-Player und sonstiges was Dich krank macht.
Draußen scheint die Sonne, das Leben ist schön.
_________________
Halt den Globus an, ich will aussteigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2232

Beitrag(#2114909) Verfasst am: 21.11.2017, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.focus.de/wissen/weltraum/universum-asteroid-aus-einem-anderen-sonnensystem-verbluefft-astronomen_id_7875673.html schrieb:
Zitat:
"Dieses Ding ist sehr merkwürdig", betonte Meech in einer Mitteilung ihrer Hochschule. Der Brocken war am 19. Oktober mit dem Pan-Starrs1-Teleskop auf Hawaii entdeckt worden. Zunächst sah es so aus, als hätte das Teleskop einen gewöhnlichen Asteroiden unseres Sonnensystems aufgespürt. Aus der Flugbahn wurde jedoch schnell klar, dass er von sehr viel weiter her kommen musste. Die Internationale Astronomische Union, für die Benennung und Klassifizierung von Himmelsobjekten zuständig, schuf eigens eine neue Kategorie: I für interstellar.

Da diese Objekte sehr dunkel sind, wurden bisher noch keine Identifiziert.
Das Objekt muss Lichtjahre zurückgelegt haben, bis es uns erreichte.
Leider entzieht es sich bereits wieder unserer Untersuchung.
Wir werden in Zukunft aber weitere entdecken.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group