Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Atomkraft: Strahlende Zukunft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#1575744) Verfasst am: 23.11.2010, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Wenn wir nicht wissen, woran es liegt, können wir auch nicht sagen, ob die Kernanlagen tatsächlich die Ursache sind. Wir können höchstens sagen, dass Kernanlagen im Verdacht stehen, Leukämie bei Kindern auslösen zu können.

Man muss nicht wissen wie etwas wirkt um eine Wirkung nachzuweisen.
Das funktioniert aber auch nur, wenn man andere Ursachen ausschließen kann.

Das ist prinzipell unmöglich.
nocquae hat folgendes geschrieben:

Ja. Mathematisch korrekt. Die Chance, dass da nur eine Koinzidenz und keine Kausalität besteht, mag zwar weniger als molekular sein, aber eben nicht exakt gleich Null …

Sie ist zumindest kleiner als die Signifikanznivau.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#1575747) Verfasst am: 23.11.2010, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

nocquae hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
nocquae hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Wie genau ist das denn mit der Gefährdung von Kindern durch Leukemie? Ist das ein prinzipielles Problem von Kernanlagen, dass nicht verhindert werden kann?

Das Problem ist, dass die Leukämie-Zahlen dort auch dann höher liegen als im Bevölkerungsdurchschnitt, wenn sich gar keine erhöhte Radioaktivität oder sonstige Auffälligkeiten in dem betroffenen Gebiet messen lassen. Da weiß bisher keiner so genau, woran das eigentlich liegt.
Wenn wir nicht wissen, woran es liegt, können wir auch nicht sagen, ob die Kernanlagen tatsächlich die Ursache sind. Wir können höchstens sagen, dass Kernanlagen im Verdacht stehen, Leukämie bei Kindern auslösen zu können.

Ja. Mathematisch korrekt. Die Chance, dass da nur eine Koinzidenz und keine Kausalität besteht, mag zwar weniger als molekular sein, aber eben nicht exakt gleich Null …
Eine Kausalität mag bestehen, aber diese muss nichts zwangsläufig etwas damit zu tun haben, dass es sich um eine Kernanlage handelt. Was ist mit anderen Anlagen, welche Auswirkungen auf die Umwelt haben sie, sind sie vergleichbar mit den Auswirkungen im Betrieb von Kernanlagen, und wenn ja, taugt das dann überhaupt noch als Argument gegen Kernanlagen, wenn andere Anlagen okay sind?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#1575750) Verfasst am: 23.11.2010, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Eine Kausalität mag bestehen, aber diese muss nichts zwangsläufig etwas damit zu tun haben, dass es sich um eine Kernanlage handelt. Was ist mit anderen Anlagen, welche Auswirkungen auf die Umwelt haben sie, sind sie vergleichbar mit den Auswirkungen im Betrieb von Kernanlagen, und wenn ja, taugt das dann überhaupt noch als Argument gegen Kernanlagen, wenn andere Anlagen okay sind?

Gibt es diese anderen Anlagen die prinzipell neben Atomkraftwerken stehen?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#1575754) Verfasst am: 23.11.2010, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Eine Kausalität mag bestehen, aber diese muss nichts zwangsläufig etwas damit zu tun haben, dass es sich um eine Kernanlage handelt. Was ist mit anderen Anlagen, welche Auswirkungen auf die Umwelt haben sie, sind sie vergleichbar mit den Auswirkungen im Betrieb von Kernanlagen, und wenn ja, taugt das dann überhaupt noch als Argument gegen Kernanlagen, wenn andere Anlagen okay sind?

Gibt es diese anderen Anlagen die prinzipell neben Atomkraftwerken stehen?
Diese Frage bedingt, dass Leukämie nur um Kernkraftwerke herum verstärkt auftritt. Tut sie das denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1575758) Verfasst am: 23.11.2010, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Eine Kausalität mag bestehen, aber diese muss nichts zwangsläufig etwas damit zu tun haben, dass es sich um eine Kernanlage handelt. Was ist mit anderen Anlagen, welche Auswirkungen auf die Umwelt haben sie, sind sie vergleichbar mit den Auswirkungen im Betrieb von Kernanlagen, und wenn ja, taugt das dann überhaupt noch als Argument gegen Kernanlagen, wenn andere Anlagen okay sind?

Gibt es diese anderen Anlagen die prinzipell neben Atomkraftwerken stehen?
Diese Frage bedingt, dass Leukämie nur um Kernkraftwerke herum verstärkt auftritt. Tut sie das denn?

Nein.
http://www.buerger-fuer-technik.de/body_leukamie_kkw_-_ubersicht.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1575781) Verfasst am: 23.11.2010, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Eine Kausalität mag bestehen, aber diese muss nichts zwangsläufig etwas damit zu tun haben, dass es sich um eine Kernanlage handelt. Was ist mit anderen Anlagen, welche Auswirkungen auf die Umwelt haben sie, sind sie vergleichbar mit den Auswirkungen im Betrieb von Kernanlagen, und wenn ja, taugt das dann überhaupt noch als Argument gegen Kernanlagen, wenn andere Anlagen okay sind?

Gibt es diese anderen Anlagen die prinzipell neben Atomkraftwerken stehen?
Diese Frage bedingt, dass Leukämie nur um Kernkraftwerke herum verstärkt auftritt. Tut sie das denn?



Ich sag auch nein, aber im Gegensatz zu moecks auf Deinen ersten Satz.

Die Tatsache, dass es neben Verkehrsopfern auch Kriegsopfer gibt bedeutet nicht, dass nur Autos totbringend sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
denking
Gönner



Anmeldungsdatum: 04.11.2010
Beiträge: 398

Beitrag(#1575799) Verfasst am: 23.11.2010, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Diese Frage bedingt, dass Leukämie nur um Kernkraftwerke herum verstärkt auftritt. Tut sie das denn?

Nein.
http://www.buerger-fuer-technik.de/body_leukamie_kkw_-_ubersicht.html


schlechte quelle!

deutschlandfunk hat folgendes geschrieben:
Nur ist Ludwig Lindner nicht bloß ein einfacher Bürger, der sich für Atomkraftwerke, Gentechnik und PVC stark macht. Lindner ist auch Mitglied in zahlreichen Interessenverbänden, die sich für Atomkraftwerke, Gentechnik und PVC einsetzen: Der Kerntechnischen Gesellschaft dient Lindner als stellvertretender Sprecher der Fachgruppe "Nutzen der Kerntechnik". Die Kerntechnische Gesellschaft setzt sich für die friedliche Nutzung der Atomenergie ein und wird finanziell unterstützt vom Deutschen Atomforum, der offiziellen Lobbyvereinigung der Kernkraftindustrie. Lindner ist außerdem Mitglied in der "Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt", einem Verein, mit dem Unternehmen die ökologischen Vorzüge von PVC preisen. Und Lindner ist Mitglied in der Gesellschaft Deutscher Chemiker, die sich unter anderem für die Gentechnik stark macht.


der ganze artikel: <a href="http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/880660/">Lobbyismus, gut getarnt</a>

Suspekt
_________________
"What's the use of money, if you have to work for it?" (George Bernard Shaw)


Zuletzt bearbeitet von denking am 23.11.2010, 18:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1575800) Verfasst am: 23.11.2010, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Eine Kausalität mag bestehen, aber diese muss nichts zwangsläufig etwas damit zu tun haben, dass es sich um eine Kernanlage handelt. Was ist mit anderen Anlagen, welche Auswirkungen auf die Umwelt haben sie, sind sie vergleichbar mit den Auswirkungen im Betrieb von Kernanlagen, und wenn ja, taugt das dann überhaupt noch als Argument gegen Kernanlagen, wenn andere Anlagen okay sind?

Gibt es diese anderen Anlagen die prinzipell neben Atomkraftwerken stehen?
Diese Frage bedingt, dass Leukämie nur um Kernkraftwerke herum verstärkt auftritt. Tut sie das denn?



Ich sag auch nein, aber im Gegensatz zu moecks auf Deinen ersten Satz.

Die Tatsache, dass es neben Verkehrsopfern auch Kriegsopfer gibt bedeutet nicht, dass nur Autos totbringend sind.

Aus meiner Quelle:
Zitat:

Nach der EUROCLUS-Studie (Br J.Cancer 1998:77,818-824) mit Untersuchungen an 13 551 kindlichen Leukämien in 17 Ländern von 1980 bis 1989 wurden 240 Leukämiecluster (Gebiete mit erhöhter Leukämie) ermittelt, davon nur 4 in der Nähe von kerntechnischen Anlagen.

4 von 240. Die Aussage "Leukämien treten nur um Kernkraftwerke verstärkt auf" findet keine Bestätigung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1576241) Verfasst am: 24.11.2010, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

denking hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Diese Frage bedingt, dass Leukämie nur um Kernkraftwerke herum verstärkt auftritt. Tut sie das denn?

Nein.
http://www.buerger-fuer-technik.de/body_leukamie_kkw_-_ubersicht.html


schlechte quelle!
das wird langsam zur Regel: Wenn moecks einen Artikel zu dem Thema zitiert, ist dieser bis jetzt mit 100% Wahrscheinlichkeit von den Atomkraftbetreibergesellschaften verfasst oder gekauft worden.
Was inzwischen die Frage aufwirft, ob es überhaupt Pro-Quellen von neutraler Seuite gibt..
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#1576244) Verfasst am: 24.11.2010, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
das wird langsam zur Regel: Wenn moecks einen Artikel zu dem Thema zitiert, ist dieser bis jetzt mit 100% Wahrscheinlichkeit von den Atomkraftbetreibergesellschaften verfasst oder gekauft worden.
Was inzwischen die Frage aufwirft, ob es überhaupt Pro-Quellen von neutraler Seuite gibt..
Was ist gegen die Euroclus-Studie einzuwenden?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1576251) Verfasst am: 24.11.2010, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
das wird langsam zur Regel: Wenn moecks einen Artikel zu dem Thema zitiert, ist dieser bis jetzt mit 100% Wahrscheinlichkeit von den Atomkraftbetreibergesellschaften verfasst oder gekauft worden.
Was inzwischen die Frage aufwirft, ob es überhaupt Pro-Quellen von neutraler Seuite gibt..
Was ist gegen die Euroclus-Studie einzuwenden?
Nichts, soweit war ich noch nicht, als ich geschrieben habe.
Ich kenne die EUROCLUS-Studie nicht und kann daher nicht kurzfristig überprüfen, ob sie dort korrekt zitiert wurde. Die Erwähnungen von EUROCLUS in dieser metastudie (bzw. Anhang einer Metastudie), in Auftrag gegeben vom südafrikanischen Energiekonzern Eskom, stehen im Widerspruch zu den 240 gefundenen Clustern, denn dort heisst es, Cluster seien laut EUROCLUS extrem selten:

http://www.pbmr-eia.co.za/documents/Specialist_studies/Appendices/Appendix%20AK%20-%20Epidemiological%20Report.pdf
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1692926) Verfasst am: 30.09.2011, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Heute morgen im Morgenmagazin wurde von einem rückzubauenden deutschem Atomkraftwerk berichtet. welches, habe ich verpasst, da ich nur kurz eingeschaltet habe wegen Wetter.

Das wird noch 40 Jahre dauern udn 4, 1 Milliarden € kosten (geschätzt; wie bei all solchen Projekten, dürfte jeder wissen, wirds also weit mehr).

Und die Kosten zahlt laut Moma (natürlich, was glaubt ihr denn) der Stuerzahler, nicht der Betreiber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25658
Wohnort: Edo

Beitrag(#1692928) Verfasst am: 30.09.2011, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Evilbert hat folgendes geschrieben:
Heute morgen im Morgenmagazin wurde von einem rückzubauenden deutschem Atomkraftwerk berichtet. welches, habe ich verpasst, da ich nur kurz eingeschaltet habe wegen Wetter.

Das wird noch 40 Jahre dauern udn 4, 1 Milliarden € kosten (geschätzt; wie bei all solchen Projekten, dürfte jeder wissen, wirds also weit mehr).

Und die Kosten zahlt laut Moma (natürlich, was glaubt ihr denn) der Stuerzahler, nicht der Betreiber.


Hab ich neulich (vor zwei Tagen oder so) beim heute-journal auch gesehen. Unter dem Motte "die Versteckten Kosten des Energiewandels... blabla" So ein Blödsinn aber auch, dies als zusätzliche Kosten anzugeben, ohne dabei zu erwähnen, wie viel Kosten man hätte tragen müssen, wenn das AKW weiter am Netz geblieben wäre... mal ganz unabhängig davon, ob man früher oder später ein AKW sowieso vom Netz nehmen und rückbauen muss. Mit den Augen rollen

Irgendwann wird jedes AKW, entweder unbrauchbar und muss rück gebaut werden, oder muss für teuer Geld modernisiert werden. Wobei natürlich unklar bleibt, wer die Kosten für eine Modernisierung wirklich trägt. Die Kosten für den Rückbau fallen irgendwann auf jeden Fall an, früher oder später.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#1702562) Verfasst am: 06.11.2011, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Entsorgung teurer als gedacht
Akw-Abriss dauert 75 Jahre

Der Abriss des Akws Rheinsberg wird noch Jahrzehnte dauern. Die Kosten liegen schon um die Hälfte höher, als einst vorgesehen war: nämlich bei 600 Millionen Euro.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1706666) Verfasst am: 23.11.2011, 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

FR-Online: Gorleben-Manipulation bewiesen
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1706913) Verfasst am: 24.11.2011, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat


_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
LingLing
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 2720

Beitrag(#1707567) Verfasst am: 27.11.2011, 01:14    Titel: Antworten mit Zitat

nano vom 25. November 2011
Unter anderem mit diesen Themen:
Atomkraft - Neustart bei der Endlagersuche

http://www.3sat.de/mediathek/?obj=28195


Für mich noch das Bild des Tages:
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-75588-3.html

Einen Fotografen anzusprühen, während er gerade abdrückt, ohne irgendwelche Anzeichen von sichtbarer Gewalt oder Hektik im Bild.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10712

Beitrag(#1707572) Verfasst am: 27.11.2011, 01:38    Titel: Antworten mit Zitat

LingLing hat folgendes geschrieben:
Für mich noch das Bild des Tages:
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-75588-3.html

Einen Fotografen anzusprühen, während er gerade abdrückt, ohne irgendwelche Anzeichen von sichtbarer Gewalt oder Hektik im Bild.

Die finden sich in "guter" Gesellschaft, vor ein paar Stunden habe ich dies gesehen aus den USA:
http://www.youtube.com/watch?v=Ys1gPp2Gkow

Gibt mehrere Videos aus unterschiedlichen Perspektiven...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LingLing
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 2720

Beitrag(#1707576) Verfasst am: 27.11.2011, 01:55    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
LingLing hat folgendes geschrieben:
Für mich noch das Bild des Tages:
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-75588-3.html

Einen Fotografen anzusprühen, während er gerade abdrückt, ohne irgendwelche Anzeichen von sichtbarer Gewalt oder Hektik im Bild.

Die finden sich in "guter" Gesellschaft, vor ein paar Stunden habe ich dies gesehen aus den USA:
http://www.youtube.com/watch?v=Ys1gPp2Gkow

Gibt mehrere Videos aus unterschiedlichen Perspektiven...


Bei der Google Bildersuche gibts auch ein paar nette Bilder von dem Mann, mal "lt. john pike" eingeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1730085) Verfasst am: 20.02.2012, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Atommülllager - Die Illusion einer sauberen Lösung
Zitat:
Das niedersächsische Atommülllager Asse soll ausgeräumt werden. So wollen es Bürger und Politiker. Doch dieser Plan droht zu scheitern.

Nun ist der Geist aus der Flasche. Zwar beteuern alle politischen Instanzen, vom Bundesumweltministerium bis zur Opposition, dass man die radioaktiven Abfälle aus dem ehemaligen Salzbergwerk Asse II bergen wolle. Doch das hehre Versprechen gerät zunehmend in Widerspruch zur Realität: Anders als ihre Vorgesetzten in der Öffentlichkeit reden die zuständigen Experten intern längst darüber, warum die gigantische Operation »Rückholung« wohl ist, was einzelne Kritiker immer gemutmaßt haben – Wunschdenken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kennstenich
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.05.2012
Beiträge: 301

Beitrag(#1908410) Verfasst am: 15.03.2014, 06:11    Titel: Antworten mit Zitat

Waaaah
Durch ionisierende Strahlung gibts weniger Mädchen?
http://www.gruene-bundestag.de/news/termin_ID_2000125/veranstaltung/die-verlorenen-maedchen.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#1908414) Verfasst am: 15.03.2014, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

Baldur hat folgendes geschrieben:
Atommülllager - Die Illusion einer sauberen Lösung
Zitat:
Das niedersächsische Atommülllager Asse soll ausgeräumt werden. So wollen es Bürger und Politiker. Doch dieser Plan droht zu scheitern.

Nun ist der Geist aus der Flasche. Zwar beteuern alle politischen Instanzen, vom Bundesumweltministerium bis zur Opposition, dass man die radioaktiven Abfälle aus dem ehemaligen Salzbergwerk Asse II bergen wolle. Doch das hehre Versprechen gerät zunehmend in Widerspruch zur Realität: Anders als ihre Vorgesetzten in der Öffentlichkeit reden die zuständigen Experten intern längst darüber, warum die gigantische Operation »Rückholung« wohl ist, was einzelne Kritiker immer gemutmaßt haben – Wunschdenken.


Man hätte das Zeug nach Tschernobyl verfrachten sollen.
Stattdessen werden nun die Zwischenlager (alle Kernkraftwerke) zu Endlagern umfunktioniert.
Dazu wird der Rückbau um Jahrzehnte immer weiter nach hinten geschoben, damit es aus der Verantwortung der momentan Regierenden herausfällt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
Mädchen.



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2619

Beitrag(#1908416) Verfasst am: 15.03.2014, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

kennstenich hat folgendes geschrieben:
Waaaah
Durch ionisierende Strahlung gibts weniger Mädchen?
http://www.gruene-bundestag.de/news/termin_ID_2000125/veranstaltung/die-verlorenen-maedchen.html


Hier findet sich ein kurzer Artikel von Scherb

Darin diese Graphik:

Zitat:

Abbildung 3: Trends der Geschlechtschance (das Verhältnis von männlich zu weiblich
Geborenen) der Lebendgeburten in den USA und in 23 europäischen Ländern


Ich hätte als Autor hier einen weiteren Graph darübergelegt, der die Entwicklung der Strahlenbelastung über die Jahre angibt. Also prinzipiell so etwas:

Zitat:

Radocarbon bomb spike. http://en.wikipedia.org/wiki/Nuclear_fallout


Mit diesen Werten:

Zitat:
Atmospheric nuclear testing

Frequent above-ground nuclear explosions between the 1940s and 1960s scattered a substantial amount of radioactive contamination. [...] The increase in background radiation due to these tests peaked in 1963 at about 0.15 mSv per year worldwide, or about 7% of average background dose from all sources.

http://en.wikipedia.org/wiki/Background_radiation


Wenn sich dann eine Korrelation ergibt, hat man ein Resultat. Aber einfach ein Datum wie den Teststopp einzutragen und zu sagen, um das Datum herum gibt es signifikante Schwankungen, das ist etwas dünn.

Außerdem erscheint mir jede Studie verdächtig, die keine Kontrolle nennt. Lokale Schwankungen ionisierender Strahlen sollten Einfluß haben auf die lokale Geschlechterverteilung. Zumal die Schwankungen etwas höher sind, als die oben genannten 0.15 mSv im Jahre 1963.



http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Strahlenexposar.png
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2337

Beitrag(#2116897) Verfasst am: 05.12.2017, 23:15    Titel: Terror-Gefahr für AKW Antworten mit Zitat

Alle Atom-Kraftwerke weltweit sind bei Terror-Anschlägen gefährdet.
Die Betreiber sind meist pleite und haben kein Geld für angemessene Sicherungs-Maßnahmen.
Ein Minimum an angemessener Sicherung würde Milliarden kosten.
Regierungen vertuschen die Gefahren.

http://www.sendungverpasst.de/content/terror-atomkraftwerke-im-visier
http://www.sendungverpasst.de/content/sicherheit-von-kernkraftwerken-gespr%C3%A4ch-mit-mycle-schneider
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
Seite 11 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group