Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sexismus II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2886
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2121731) Verfasst am: 11.01.2018, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
...
Dass man zu Zeiten des Psychobooms oder im jugendlichen Alter von dem höchst spekulativen freudschen Blödsinns eines Theweleit beeindruckt war kann ich ja verstehen; aber irgendwann sollte man auch erwachsen werden. Teufel

So einfach würde ich den auch nicht weghauen wollen - dafür hat er das Männerbild des auslaufenden Wilhelminismus zu genau seziert. Und die Leute, die ihn damals dafür gefeiert haben, waren zuerst auch nicht jugendbewegt, sondern Leute, die die Generation, die Theweleit beschreibt, sehr gut kannten. Augstein war 54, als er seine Begeisterung für diese Buch niedergeschrieben hat.

Ob nun alle psychoanalytischen Schlüsse, die er zog, noch Bestand haben, interessiert mich in dem Zusammenhang nicht - das Bild, das er gezeichnet hat, war sehr präzise.


Oberflächiger assoziativer Käse der lediglich mit den Sexvorstellungen der 68er harmoniert, kann kein "präzises Bild" entwerfen.

Und hör gefälligst auf mein gutes Bild von dir zu zerstören indem du mir glauben machen möchtest daran zu glauben, dass der Wunsch eine Krankenschwester zu bumsen den soldatischen Mann verrät. Der Faschismus als Ergebnis einer "Kastrationsangstabwehr"? Geht´s noch bescheuerter?
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20553
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2121733) Verfasst am: 11.01.2018, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
...
Dass man zu Zeiten des Psychobooms oder im jugendlichen Alter von dem höchst spekulativen freudschen Blödsinns eines Theweleit beeindruckt war kann ich ja verstehen; aber irgendwann sollte man auch erwachsen werden. Teufel

So einfach würde ich den auch nicht weghauen wollen - dafür hat er das Männerbild des auslaufenden Wilhelminismus zu genau seziert. Und die Leute, die ihn damals dafür gefeiert haben, waren zuerst auch nicht jugendbewegt, sondern Leute, die die Generation, die Theweleit beschreibt, sehr gut kannten. Augstein war 54, als er seine Begeisterung für diese Buch niedergeschrieben hat.

Ob nun alle psychoanalytischen Schlüsse, die er zog, noch Bestand haben, interessiert mich in dem Zusammenhang nicht - das Bild, das er gezeichnet hat, war sehr präzise.


Oberflächiger assoziativer Käse der lediglich mit den Sexvorstellungen der 68er harmoniert, kann kein "präzises Bild" entwerfen.

Und hör gefälligst auf mein gutes Bild von dir zu zerstören indem du mir glauben machen möchtest daran zu glauben, dass der Wunsch eine Krankenschwester zu bumsen den soldatischen Mann verrät. Der Faschismus als Ergebnis einer "Kastrationsangstabwehr"? Geht´s noch bescheuerter?

Ich sagte doch, dass diese Schlüsse mich nicht interessieren.

Was mich interessierte, waren Details aus den Traditionen, die ich in meinem Vater wirken sah. Und das gab insgesamt ein sehr schlüssiges Bild. Ich habe dadurch verstanden, in welchen Bereichen mein Vater einer Diskussion zugänglich war, und wo nicht, weil die Basis dessen, woran man da hätte rütteln müssen, viel zu tief saß. Das ist die Ebene, in der dieses Buch für mich wichtig war, und wo ich auch in der Rückschau nichts von diesem Buch wegnehmen möchte. Allerdings würde ich es auch nicht schaffen, es noch einmal zu lesen. Es hat seinen Zweck erfüllt.

EDIT
p.s. bevor ich mich wieder Ernsthafterem zuwende: Es kann bei Theweleit nicht um die Ursachen des Faschismus gehen, sondern nur um die kulturelle Situation, die diese Entwicklung in dieser historischen Situation begünstigte. Die Karikatur, die Du da bringst, ist in meinen Augen die Karikatur eines Missverständnisses.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.


Zuletzt bearbeitet von fwo am 11.01.2018, 14:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 26787

Beitrag(#2121734) Verfasst am: 11.01.2018, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Und hör gefälligst auf mein gutes Bild von dir zu zerstören indem du mir glauben machen möchtest daran zu glauben, dass der Wunsch eine Krankenschwester zu bumsen den soldatischen Mann verrät. Der Faschismus als Ergebnis einer "Kastrationsangstabwehr"? Geht´s noch bescheuerter?


Ich finde ja die Einleitung mit dem Bild, dass Du von fwo hast, sehr interessant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20845
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2121861) Verfasst am: 12.01.2018, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Die Blöd Zeitung mit Paradebeispiel von Sexismus:
http://www.bildblog.de/95999/aber-was-verstehen-sie-als-bild-redakteur-von-respekt-vor-frauen/
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15233
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2121900) Verfasst am: 13.01.2018, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Dabei machen die Frauen heutzutage oft besseren Fußball als die Männer.
Mir kam allerdings jetzt die Frage auf: Wie nennt man im Frauenfußball die Fußballmannschaft?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Großmeister der passiv-aggressiven Gewalt



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21521
Wohnort: München

Beitrag(#2121908) Verfasst am: 13.01.2018, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Dabei machen die Frauen heutzutage oft besseren Fußball als die Männer.
Mir kam allerdings jetzt die Frage auf: Wie nennt man im Frauenfußball die Fußballmannschaft?


Team zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1027

Beitrag(#2121924) Verfasst am: 13.01.2018, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Dabei machen die Frauen heutzutage oft besseren Fußball als die Männer.

Was heißt schon "besserer Fußball"?
Sie legen ein seniorenverträglicheres Spieltempo als Männer an den Tag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15233
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2122023) Verfasst am: 14.01.2018, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Dabei machen die Frauen heutzutage oft besseren Fußball als die Männer.

Was heißt schon "besserer Fußball"?
Sie legen ein seniorenverträglicheres Spieltempo als Männer an den Tag.

Aber sie sehen besser aus.



Auch dann, wenn ihnen der Schiri die Arschkarte zeigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kereng
BABYMETAL-Fan



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2295
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2122037) Verfasst am: 14.01.2018, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Arschkarte

Juhuu, der Babes-Thread ist wieder da!
_________________
Alles, was lange währt, ist leise.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36209
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2122038) Verfasst am: 14.01.2018, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

kereng hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Arschkarte

Juhuu, der Babes-Thread ist wieder da!



Passt auch. Ist schliesslich der Sexismus-Thread. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22449

Beitrag(#2122104) Verfasst am: 16.01.2018, 07:47    Titel: Antworten mit Zitat

Der Diskussionsverlauf mit den letzten Beiträgen spiegelt wohl unfreiwillig die Realität. Man sollte den Thread zur Dokumentation einfrieren.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yukterez
.net



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 46

Beitrag(#2122149) Verfasst am: 16.01.2018, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

LGBTQIA hat folgendes geschrieben:
If you have a sexual preference against transgender men or women, you are transphobic. This is a fact.

Das hieße dann aber auch dass alle Heterosexuellen homophob, und alle Homosexuellen hetereophob wären.

Logisch schlußfolgernd,

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36209
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2122152) Verfasst am: 16.01.2018, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

yukterez hat folgendes geschrieben:
LGBTQIA hat folgendes geschrieben:
If you have a sexual preference against transgender men or women, you are transphobic. This is a fact.

Das hieße dann aber auch dass alle Heterosexuellen homophob, und alle Homosexuellen hetereophob wären.

Logisch schlußfolgernd,




Wahnsinn!

Wen ich date und wen ich knutsche bestimme immer noch ich!

Und wenn irgendwelche Genderfreaks mir vorschreiben wollen bestimmte Leute zu daten oder zu knutschen um nicht als "transphob"zu gelten, dann spielen die fuer mich in der gleichen Liga wie Harvey Weinstein, weil sie damit dokumentieren, dass ihnen mein Recht auf sexuelle Selbstbestimmung am Arsch vorbei geht! Böse
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Großmeister der passiv-aggressiven Gewalt



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21521
Wohnort: München

Beitrag(#2122165) Verfasst am: 16.01.2018, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
yukterez hat folgendes geschrieben:
LGBTQIA hat folgendes geschrieben:
If you have a sexual preference against transgender men or women, you are transphobic. This is a fact.

Das hieße dann aber auch dass alle Heterosexuellen homophob, und alle Homosexuellen hetereophob wären.

Logisch schlußfolgernd,




Wahnsinn!

Wen ich date und wen ich knutsche bestimme immer noch ich!

Und wenn irgendwelche Genderfreaks mir vorschreiben wollen bestimmte Leute zu daten oder zu knutschen um nicht als "transphob"zu gelten, dann spielen die fuer mich in der gleichen Liga wie Harvey Weinstein, weil sie damit dokumentieren, dass ihnen mein Recht auf sexuelle Selbstbestimmung am Arsch vorbei geht! Böse


Solange du nicht addiphob bist, sind mir deine sexuellen Präferenzen egal zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
BABYMETAL-Fan



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2295
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2122169) Verfasst am: 16.01.2018, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

yukterez hat folgendes geschrieben:
LGBTQIA hat folgendes geschrieben:
If you have a sexual preference against transgender men or women, you are transphobic. This is a fact.

Das hieße dann aber auch dass alle Heterosexuellen homophob, und alle Homosexuellen hetereophob wären.

Logisch schlußfolgernd,


Wenn ich es nicht mag, irgendwas-phob genannt zu werden, bin ich dann phobophob?
_________________
Alles, was lange währt, ist leise.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group