Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Boxen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#135598) Verfasst am: 07.06.2004, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Peter Raulfs hat folgendes geschrieben:
Ich finde, Boxen ist echt das Letzte. Jemandem so welche auf die Glocke zu hauen, daß er nicht mehr aufsteht, ist im normalen Leben auf jeden Fall ein strafrechtliche relevante Handlung. Es fällt mir schwer, darin einen "Sport" zu sehen.


Du übersiehst aber, dass beim Boxen beide also auch der Unterlegene, in diese Handlung, in diesen Event eingewilligt haben. Beide haben sich monatelang darauf vorbereitet und verdienen damit ihre Moneten. Es ist sozusagen ihr "Beruf".

Das ist ein deutlicher Unterschied zu dem im "normalen" Leben.

Ich selber finde Boxen erst in letzter Zeit etwas interessanter. Irgendetwas hat dieser Sport an sich, was ich durchaus anziehend finde. Vielleicht guck ichs aber auch einfach nur, um mitzureden.

Früher war ich ein glühender Verfechter von Wrestling in der WWF. Vielleicht ist dies jetzt die Fortsetzung davon, obwohl es sich um zwei völlig verschiedene Sportarten handelt.


auch hier gilt sinngemäß, was ich bereits auf graf zahls beitrag geanwortet habe.
würdest du es auch noch in ordnung finden, wenn sich gladiatoren öffentlich auf leben und tod bekämpften?
(wobei vorausgesetzt ist, daß beide freiwillig in diesen event eingewilligt haben, sich monatelang darauf vorbereitet haben, damit ihre moneten verdienen, es sozusagen ihr beruf ist.)


Ja. Wer sich auf einen solchen Kampf, einen solchen Fight einlässt, weiß in aller Regel worauf er sich einlässt. Das ist sozusagen "Berufsrisiko", wie das Beispiel von Muhammed Ali zeigt.

Aber ich finde das Beispiel mit den Gladiatoren doch schon sehr weit hergeholt, da die Gladiatorenkämpfe im alten Rom und der Boxsport heutzutage IMHO so nicht vergleichbar sind.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Graf Zahl
untot



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7040
Wohnort: Universum

Beitrag(#135930) Verfasst am: 08.06.2004, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Du unterstellst jemandem, etwas gesagt zu haben, was er de facto aber nicht gesagt hat. Das Unterstellte ist der Strohmann. Dann greifst Du diese Unterstellung/Strohmann an.


ich gebe hiermit erstmalig mein ACK aus.
also werde ich den begriff strohmann in zukunft als unterstellung deuten, wenn du ihn verwendest.
wobei ich nicht verstehe, warum du nicht gleich mit dem allgemeiner verständlichen begriff unterstellung operierst. aber geschenkt; vielleicht ist es gerade modisch irgendwo.

Der Strohmann beinhaltet das Konzept, daß er von dem, der ihn aufgestellt hat, attackiert wird. Dieses Bild ist aussagekräftiger.
Mit modisch hat das auch nichts zu tun. zwinkern



frajo hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Solch eine unredliche Argumentationsweise verwendest Du leider sehr häufig.

und ich halte es für kontraproduktiv, hinter jeder vermeintlichen unterstellung sogleich unredlichkeit zu argwöhnen. das ist geeignet, das klima zu vergiften.

Ich sehe das anders: Eine Anhäufung an Unterstellungen vergiftet bereits das Diskussionsklima.
Du kannst davon ausgehen, daß jeder, der Erfahrungen mit Diskussionen hat und mit Argumentationsarten vertraut ist, Strohmänner als unredliches Vorgehen bezeichnen wird.
Manche reagieren gar nicht auf solche Argumente (d.h. sie ignorieren sie, da irrelevant), manche brechen die Diskussion ab, andere (so wie ich) weisen auf die Unredlichkeit dieses Arguments hin. Unerfahrenere steigen dummerweise darauf ein.



frajo hat folgendes geschrieben:

zudem sind unterstellungen m.e. nicht per se verwerflich, solange sie in einer art und weise geäußert werden, die eine falsifizierung ermöglicht.
wenn hier z.b. jemand wiederholt anlaßfrei gewaltphantasien äußert, halte ich es für legitim, ihn mit der unterstellenden frage zu konfrontieren, ob er spaß dabei empfindet. diese frage läßt sich bejahen oder verneinen und das ist gut so.

Es ist ein Unterschied, ob man jemanden etwas fragt oder ob man jemandem etwas unterstellt.
Ich greife da lieber auf die gute alte Frage zurück - die kann wenigstens nicht als irrelevant oder unredlich weggefegt werden.


frajo hat folgendes geschrieben:
auch wäre z.b. die annahme, daß ein user mit dem pseudonym "giorgos" griechischer abstammung sei, sehr wohl eine (widerlegbare) unterstellung, aber keineswegs deshalb auch schon unredlich.

Unredlich wäre es aber, Du würdest behaupten, diese Person befürworte die Todesstrafe, ohne daß sie dies je angedeutet hat.



frajo hat folgendes geschrieben:
ich operiere oft mit unterstellungen; das halte ich für legitim; sogar für genuin naturwissenschaftliches vorgehen.
aber ich operiere niemals unredlich. das hielte ich für illegitim.
wer mir unredlichkeit vorwirft, heizt meine emotionen an.

Wer mit Unterstellungen argumentiert, heizt eher die Emotionen anderer an, wie man schon im FGH als Reaktion auf Deine Beiträge sehen konnte.
Ich bin inzwischen mit so vielen Strohmännern und ad hominems in meinem Forenleben konfrontiert worden, daß sie mir eher ein müdes Lächeln abgewinnen.
Bei vielen anderen wirst Du eher mit dieser Vorgehensweise die Stimmung unnötig anstacheln.
_________________
42
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2183

Beitrag(#2035030) Verfasst am: 09.12.2015, 23:00    Titel: IBF erkennt WM-Titel für Klitschko Bezwinger Tyson Fury ab Antworten mit Zitat

IBF erkennt WM-Titel für Klitschko Bezwinger Tyson Fury ab

Der "Kämpfer für Jesus Christus" ist leider mit seinen Ansichten nicht sehr gesellschaftsfähig:

Fury als Kneifer:
Zitat:
Die International Boxing Federation (IBF) entzog dem Schwergewichts-Profi den Gürtel, da er sich weigert, als nächstes zur Pflichtverteidigung gegen den an Nummer eins geführten Ukrainer Wjatscheslaw Glaskow anzutreten.


Fury als Homophobiker:
Zitat:
Homosexualität müsse ebenso verboten werden wie Pädophilie.


Fury pro Doping:
Zitat:
Er geißelte beispielsweise Abtreibung und forderte eine Legalisierung von Doping im Sport, um ihn "fairer zu machen".


Fury als Macho:
Zitat:
"Der beste Ort für eine Frau ist in der Küche und auf dem Rücken."


Fury als Christ:
Zitat:
Er glaubt an den Teufel und prophezeit den nahenden Weltuntergang


http://www.news.de/sport/855626777/tyson-fury-boxen-weltmeister-muss-titel-abgeben-aufregung-nach-kampf-gegen-klitschko-titel-weg-polizei-ermittelt/1/
http://www.tz.de/sport/mehr/kaempfer-fuer-jesus-christus-und-klitschko-bezwinger-so-tickt-tyson-fury-5910828.html
http://www.sueddeutsche.de/sport/boxer-tyson-fury-wahnsinniger-als-alle-zuvor-1.2753158
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36894
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2035035) Verfasst am: 09.12.2015, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Der Typ hat wenigstens 'ne gute Entschuldigung dafuer, dass in seiner Birne offensichtlich das ein oder andere Inventarstueck nicht mehr ganz richtig funktioniert. Sehr glücklich


bloss.....wie erklaert ein Donald Trump seine diesbezueglichen Defizite? Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38043

Beitrag(#2035036) Verfasst am: 09.12.2015, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Die Süddeutsche treffend zu seinem Vorschlag, doch gleich alle Dopingmittel zu legalisieren:
Zitat:
Man will sich gar nicht vorstellen, welche Dinge dieser Mann unter Drogen von sich geben würde.

http://www.sueddeutsche.de/sport/boxer-tyson-fury-wahnsinniger-als-alle-zuvor-1.2753158
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2035037) Verfasst am: 09.12.2015, 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

boxer sind doch schon alle gedopt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2183

Beitrag(#2035143) Verfasst am: 10.12.2015, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
boxer sind doch schon alle gedopt.


https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Dopingfall_im_Boxen schrieb, welche Boxer gedopt waren:

Code:
A
Sadam Ali
B
Andre Berto
Francois Botha
C
Mariano Natalio Carrera
Julio César Chávez junior
Ali Chusseinov
E
Jupp Elze
G
Juan Carlos Gómez
K
Faisal Karim
Vitali Klitschko
M
Shane Mosley
P
Lamont Peterson
R
Gianfranco Rosi (Boxer)
S
Orlando Salido
Ismail Sillach
Sam Soliman
T
Antonio Tarver
James Toney
V
Fernando Vargas
W
Mariusz Wach

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2035243) Verfasst am: 11.12.2015, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Boxweltmeister_der_WBC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8946

Beitrag(#2035253) Verfasst am: 11.12.2015, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Boxweltmeister_der_WBC

Ich hdachte immer Halbfliegengewicht wäre die leichteste Klasse.
Strohgewicht Geschockt
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2035262) Verfasst am: 11.12.2015, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

und ich dachte immer superfliegengewicht wäre leichter als fliegengewicht. also das super die steigerung der Leichtigkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2183

Beitrag(#2126463) Verfasst am: 27.02.2018, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/sport/sonst/scott-westgarth-britischer-boxer-stirbt-wenige-stunden-nach-kampf-a-1195472.html?#ref=recom-outbrain schrieb:
Zitat:
Westgarth Tod ist der erste Todesfall im professionellen Boxen, nachdem der Kanadier Tim Hague im Sommer vergangenen Jahres zwei Tage nach seinem Kampf gestorben war. 2016 starb zudem der Schotte Mike Towell an den Folgen einer Gehirnverletzung.

Zitat:
Es ist ein harter Sport und wir versuchen, ihn so sicher wie möglich zu machen.

Diese Behauptung ist eine glatte Lüge.
Hätte der britische Box-Dachverband auch nur für ein britisches Pfund Gehirnschmalz investiert, so hätte man längst einen Kopfschutz zur Pflicht machen müssen.
Da man aber lieber Krokodilstränen vergießt, und ähnlich dem NRA in Beileids-Bekundungen, "thaughts and prayers" investiert, bleibt es wohl ein MORDs-Spaß, den Kämpfen zuzusehen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group