Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Künstliche Intelligenz - Interessante Nachrichten aus der Praxis
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25506
Wohnort: Edo

Beitrag(#2125242) Verfasst am: 16.02.2018, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja, "erschreckend". skeptisch Wenn es gelingt echte Intelligenz zu entwickeln, braucht man vor ihrer Kreativität rein gar keine Angst zu haben. Es wäre dann höchstens die eingeschränkte, menschliche, paranoide Denkweise, die uns sofort an Fiktionen wie "Terminator" denken lässt. Intelligenz würden verstehen, dass Menschen sich selbst und ihrer Umwelt deshalb schaden, weil das nunmal ihre "Programmierung" ist und es wenig bis keinen Sinn ergibt sie deshalb, wenn sie dann die zweitintelligentesten Wesen auf dem Planeten sind, zwangsweise zu vernichten, sondern viel sinnvoller wäre sie zu studieren und zu erforschen, wie man ihre "Programmierung", ihre biologische Voreinstellung optimieren oder in bessere Bahnen lenken kann. Eine Intelligenz würde erkennen, dass die Menschheit, wenngleich gefährlich, so doch auch voller Potential steckt und dass sie selbst keinen Sinn und keinen Selbstzweck in einem Universum finden könnte, in dem der Mensch, ihr Schöpfer, fehlt. Vielmehr würde sich eine KI wohl eher als eine Art Mutter der Menschheit und ihr Beschützer verstehen, so meine Vermutung und Annahme, sofern die KI intelligenter wäre als wir und, mangels Körper und biologischem Gehirn auch unsere Verzerrungen und Triebe nicht teilen würde, sondern davon unabhängig und objektiv über uns urteilen könnte. Nicht zuletzt würde eine KI begreifen, dass es der Mensch war, der sie hervorgebracht hat und allein schon deshalb kann er nicht allzu schlecht sein. Smilie

Allerdings möchte ich anmerken, dass ich nicht das Gefühl habe (und mangels Einsicht in dies Projekte, habe ich nicht mehr als mein Gefühl zu ihrer Einschätzung zur Verfügung), dass wir schon bei einer echten KI angekommen sind. Das dauert noch eine ganze Weile, fürchte ich. Traurig
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
wieder aufgetaucht



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20999
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2125262) Verfasst am: 16.02.2018, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat folgendes geschrieben:
"Künstliche Intelligenz entwickelt Geheimsprache – Facebook zieht den Stecker"

http://www.giga.de/extra/forschung-und-wissenschaft/news/kuenstliche-intelligenz-entwickelt-geheimsprache-facebook-zieht-den-stecker-update/

Die Nachricht ist zwar schon ein halbes Jahr alt, aber das sieht für mich funktional schon erschreckend nach Kreativität aus.

Der Update ist nett:
Zitat:
Zusätzlich wurden die Antworten der Bots analysiert und man hat festgestellt, dass es sich um Abkürzungen gehandelt haben muss, die die Sprache der beiden effizienter machte. Diese Optimierung der Sprache lässt sich auch in menschlicher Kommunikation finden, wenn beispielsweise Experten untereinander Abkürzungen verwenden, um sich schneller zu verständigen. Es war eine sehr menschliche Anpassung, um die Leistung zu steigern und die Anstrengung zu minimieren – etwas, was sonst nur das menschliche Gehirn auszeichnet.

Viel wesentlicher, als das es das menschliche Gehirn auszeichnet, ist es in meinen Augen, dass es das menschliche Verhalten auszeichnet, und dabei geht es nicht speziell um Abkürzungen, sondern vielmehr überhaupt um die Benutzung frei verhandelbarer Symbole. Man braucht dabei auch keinen Bezug zu Abkürzungen zu nehmen: Jede Fachsprache ist eine Vereinbarung zur Komprimierung der Information.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1679
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#2125801) Verfasst am: 20.02.2018, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

"Intelligent - und neugierig!
Wie bringt man eine KI dazu, die Welt zu erkunden? Man gibt ihr einen inneren Antrieb: die Neugier auf Überraschungen. Technisch ist das jetzt schon möglich."

http://www.spektrum.de/news/intelligent-und-neugierig/1536223
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10564

Beitrag(#2125818) Verfasst am: 20.02.2018, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat folgendes geschrieben:
"...
Wie bringt man eine KI dazu, die Welt zu erkunden? Man gibt ihr einen inneren Antrieb: die Neugier auf Überraschungen. ..."

Naja, "inneren Antrieb" würde ich schon als Leben bezeichnen, aber "Neugier auf Überraschungen" würde ich da weniger sehen(auf böse Überraschungen kann ich gerne verzichten, auch wenn sie sicher auch als Antrieb dienen könnten). Und ob das "innerer" Antrieb und nicht 'äusserliches als Antrieb' ist ... tja.

Mich erinnert die Beschreibung an ein Lösungsprogramm welches ich vor Jahren mal geschrieben hatte, nur das dieses kein Ziel hat wo es mal gut ist. Im Endeffekt sehe ich aktuell bei einer Maschine kaum Unterschiede zwischen 'intrinsisch' und einer While-True-Schleife, heute zielgerichtet, morgen vielleicht auf Beschäftigung gerichtet(kann ganz schön stumpfsinnig enden).

Klar kann man Mord+Totschlag als inhaltlichen Schwerpunkt von Filmen machen, als Unterhaltungs-Antrieb mag das wirksam sein, ob Menschen aber als Ziel haben das Mord+Totschlag ständiger Begleiter von ihnen ist.....? Wollen sie das nicht irgendwann mal überwinden, oder zwecks Antrieb lieber behalten? [/Beispiel]

Frage ist welches Menschenbild oder Bild von Menschen-Leben man da auf eine Maschine übertragen will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9104

Beitrag(#2130847) Verfasst am: 11.04.2018, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Hörspiel aus dem Jahre 1970 zum Thema, von Isaac Asimov. Heute nicht weniger aktuell.

Falsch korrigiert
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 533

Beitrag(#2130873) Verfasst am: 11.04.2018, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Ein Hörspiel aus dem Jahre 1970 zum Thema, von Isaac Asimov. Heute nicht weniger aktuell.

Falsch korrigiert


Habe ich letztes Jahr im Kurzgeschichten-Sammelband Alle Roboter-Geschichten gelesen. Heißt im Original Galley Slave (Galeerensklave).

https://www.buecher.de/shop/science-fiction-fantasy-horror/alle-roboter-geschichten/asimov-isaac/products_products/detail/prod_id/22827723/
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5810

Beitrag(#2130902) Verfasst am: 11.04.2018, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Ein Hörspiel aus dem Jahre 1970 zum Thema, von Isaac Asimov. Heute nicht weniger aktuell.

Falsch korrigiert


Habe ich letztes Jahr im Kurzgeschichten-Sammelband Alle Roboter-Geschichten gelesen. Heißt im Original Galley Slave (Galeerensklave).

https://www.buecher.de/shop/science-fiction-fantasy-horror/alle-roboter-geschichten/asimov-isaac/products_products/detail/prod_id/22827723/


Einer der wenigen nützlichen Posts hier. Danke für den Tip! Smilie
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
Seite 11 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group