Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ostern...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 74

Beitrag(#2129936) Verfasst am: 02.04.2018, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
Ihr kriegt das noch hin, dass ich die Bibel für ein sehr seriöses Buch halte.


Ach komm..., überleg mal: Da ist diese Sensation, der Tote ist wieder lebendig und kein Wort mehr in der Bibel, was der dann alles noch so gemacht hat, bis er nach vielen Wochen endlich in den Himmel gefahren ist... Ich an seiner Stelle, hätte mir noch ein wenig was nebenher mit Heilungen o.ä. verdient, womöglich aus lauter Langeweile Sehr glücklich
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4469

Beitrag(#2129952) Verfasst am: 02.04.2018, 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Weiterhin wird das Tanzen in muslimischen Gesellschaften allgemein als Potenzial zum Glaubensabfall und Stören des gesellschaftlichen Friedens gesehen.[64] Vereinzelte Ausnahmen sind jedoch gestattet (halāl), solange sich der Tanz dem Gedenken Allahs widmet und der Tanz nicht weltlichen Genüssen entspringt.

Und ausgerechnet die haben den Bauchtanz erfunden?

Muss wohl in einer guten alten Zeit gewesen sein.
Die Akzeptanz von Zuwanderern wäre auch entschieden besser,
wenn sie nicht nur männliche MUFLs sondern auch ein paar hunderttausend Bauchtänzerinnen schicken würden.
Das wäre dann wirklich mal eine Kulturbereicherung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37418
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2129955) Verfasst am: 02.04.2018, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Weiterhin wird das Tanzen in muslimischen Gesellschaften allgemein als Potenzial zum Glaubensabfall und Stören des gesellschaftlichen Friedens gesehen.[64] Vereinzelte Ausnahmen sind jedoch gestattet (halāl), solange sich der Tanz dem Gedenken Allahs widmet und der Tanz nicht weltlichen Genüssen entspringt.

Und ausgerechnet die haben den Bauchtanz erfunden?

Muss wohl in einer guten alten Zeit gewesen sein.
Die Akzeptanz von Zuwanderern wäre auch entschieden besser,
wenn sie nicht nur männliche MUFLs sondern auch ein paar hunderttausend Bauchtänzerinnen schicken würden.
Das wäre dann wirklich mal eine Kulturbereicherung.



Als ich noch in Deutschland lebte war ich einmal auf einer türkischen Hochzeit eingeladen. Die hatten damals eine Bauchtänzerin angeheuert, die vor den Gästen auf den Tischen bauchtanzte. War ganz nett anzusehen.

Das ist also nicht nur aus der "guten alten Zeit", sondern das gibt es heutzutage auch noch.


Aber vielleicht tun sich ja die Taliban und die hiesigen Sexismusbekaempfer irgendwann zusammen und befördern diese Tradition dann endgültig in die "gute alte Zeit'. Es waere schade darum.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4469

Beitrag(#2129957) Verfasst am: 03.04.2018, 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Weiterhin wird das Tanzen in muslimischen Gesellschaften allgemein als Potenzial zum Glaubensabfall und Stören des gesellschaftlichen Friedens gesehen.[64] Vereinzelte Ausnahmen sind jedoch gestattet (halāl), solange sich der Tanz dem Gedenken Allahs widmet und der Tanz nicht weltlichen Genüssen entspringt.

Und ausgerechnet die haben den Bauchtanz erfunden?

Grade gefunden: wahrscheinlich nicht:
https://www.zdf.de/kultur/forum-am-freitag/geschichte-des-bauchtanzes-100.html
Zitat:

Allgemein wird angenommen, dass dieser Tanz aus dem Fruchtbarkeitsritus entstanden ist und zu den ältesten Tänzen der Welt gehört. Viele prähistorische Skulpturen und Felsmalereien belegen, dass Tanz bereits in den frühesten Kulturen eine wichtige Rolle gespielt hat. Von Indien über den Orient bis hin zum Balkan und dem Mittelmeerraum finden sich immer wieder Zeugnisse von rituellen oder religiösen Tänzen, die sich mit der Verehrung des ewig Weiblichen und der Muttergöttin befassen. Inwieweit diese Fruchbarkeits-, Geburts- und Tempeltänze Ähnlichkeit mit dem uns heute bekannten Bauchtanz haben, ist unbekannt.

In Ägypten fand man zahlreiche Wandmalereien, auf denen Tänzerinnen und Musiker in Posen abgebildet sind, die Ähnlichkeit mit denen des orientalischen Tanzes haben. Durch die Ausbreitung des Christentums im Mittelmeerraum und dem Siegeszug des Islam in den orientalischen Ländern - zwei Religionen, die der Körperlichkeit zumindest recht zwiespältig gegenüber stehen - wird der Tanz später zunehmend aus dem öffentlichen und kulturellen Leben und somit auch aus den Geschichtsbüchern verbannt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15640
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2130000) Verfasst am: 03.04.2018, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Und nun gebt mal bei Google Bauchtanz Schule ein - Boaah....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 2001

Beitrag(#2130015) Verfasst am: 03.04.2018, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne ein feministisches muslimisches Portal, auf dem sich immer wieder mal über den hohen Porno-konsum in islamischen Ländern aufgeregt wird. Die hatten auch mal eine Diskussion um "Tanzknaben" in Afghanistan und Iran. Das zeigt nur, Christen haben definitiv kein Monopol auf Heuchelei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4469

Beitrag(#2130016) Verfasst am: 03.04.2018, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
Ich kenne ein feministisches muslimisches Portal,

Spassbremse hoch zwei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37418
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2130056) Verfasst am: 03.04.2018, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
Ich kenne ein feministisches muslimisches Portal, auf dem sich immer wieder mal über den hohen Porno-konsum in islamischen Ländern aufgeregt wird. Die hatten auch mal eine Diskussion um "Tanzknaben" in Afghanistan und Iran. Das zeigt nur, Christen haben definitiv kein Monopol auf Heuchelei.



Das hat auch niemand behauptet.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fuxing
grösstenteils harmlos



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 1684
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag(#2132326) Verfasst am: 24.04.2018, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

"Anzeigen gegen "heute-show" Oliver Welke durfte Plüsch-Hasen kreuzigen"

https://www.tagesspiegel.de/medien/anzeigen-gegen-heute-show-oliver-welke-durfte-pluesch-hasen-kreuzigen/21206378.html

Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 319

Beitrag(#2132328) Verfasst am: 24.04.2018, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat folgendes geschrieben:
"Anzeigen gegen "heute-show" Oliver Welke durfte Plüsch-Hasen kreuzigen"

https://www.tagesspiegel.de/medien/anzeigen-gegen-heute-show-oliver-welke-durfte-pluesch-hasen-kreuzigen/21206378.html

Lachen


Daraus:
Zitat:
Strafbar wäre die Satire der „heute-show“ nur dann gewesen, wenn die Äußerungen den öffentlichen Frieden gestört hätten, erklärte Keller. Das wäre der Fall gewesen, wenn bei Zuschauern der Sendung beispielsweise Intoleranz gegenüber dem Christentum gefördert worden wäre oder Christen den Eindruck erhalten hätten, ihre religiösen Gefühle würden in Deutschland nicht mehr respektiert.


Christen müssten also erst Terror-Akte gegen den Staatsfunk, oder wen auch immer, begehen oder sich auf andere Weise daneben benehmen, ansonsten wird wohl weiter auf ihren religiösen Gefühlen herumgetrampelt werden?

Dejavu:
http://www.kreudenstein-online.de/helauluja/gekreuzigtes_schwein.htm
http://www.punkrock.de/ladnak.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28369

Beitrag(#2132331) Verfasst am: 24.04.2018, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Christen müssten also erst Terror-Akte gegen den Staatsfunk, oder wen auch immer, begehen oder sich auf andere Weise daneben benehmen, ansonsten wird wohl weiter auf ihren religiösen Gefühlen herumgetrampelt werden?


Das wird ja nicht mehr lange so weiter gehen. Irgendwann werden die Kirchen so weit geschrumpft sein, dass die Christen Minderheitenschutz beantragen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 2001

Beitrag(#2132348) Verfasst am: 24.04.2018, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Die heute-show war nicht gegen die Religion gerichtete Satire, sondern Ziel waren Leute, die Religion als Ausgrenzungsmittel gegen Fremde benutzen, ohne selbst von der Religion etwas zu verstehen. Aufhänger war der "Traditionshase" auf dem Kassenbon, der angeblich nicht mehr Osterhase heißen darf.
Christen, die den Witz verstanden haben, brauchten sich nicht gekränkt zu fühlen.

Die Frage, was Christen denn machen sollten, wenn ihre Gefühle tatsächlich verletzt werden, ist damit natürlich nicht beantwortet.
Das einzige, was ich kenne, das tatsächlich sogar geklappt hat, fand im Essener Hauptbahnhof statt. Da sollte für irgendein kulturelles Event mit Riesenplakaten mit Christusbild geworben werden. Das Plakat als solches fand niemand anstölßig, bloß irgendein Kreativer hatte es für Aufmerksamkeit fördernd gehalten, die Dinger robust zu beschichten und auf dem Fußboden zu verkleben. Über den Herrn Jesus zu laufen oder anderen bei dieser Tätigkeit zuzusehen, fanden nun einige Christen überhaupt nicht gut, suchten die Bahnhofsverwaltung auf und beschwerten sich. Tags drauf waren die Plakate weg.
Ansonsten beschweren sich hin und wieder Bischöfe oder sogar die ganze DBK, in Bochum haben sich auch mal ein paar Gemeinden beschwert, geholfen hat es ihnen nicht. Klagen gegen Kunstfreiheit sind in der Regel nicht aussichtsreich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
transnixtunisch



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2406
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132356) Verfasst am: 24.04.2018, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Dejavu:
http://www.kreudenstein-online.de/helauluja/gekreuzigtes_schwein.htm
http://www.punkrock.de/ladnak.html

Toffee und der Gorilla
_________________
Was rennst du so, Gilgamesch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group