Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kalenderblatt: interessante Geburtstage, Gedenktage, historische Ereignisse u.s.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9521
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2136556) Verfasst am: 29.05.2018, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Louise Michel

Louise Michel (* 29. Mai 1830 auf Schloss Vroncourt, Département Haute-Marne; † 9. Januar 1905 in Marseille) war eine französische Autorin und Anarchistin.
Louise Michel starb am 9. Januar 1905 in Marseille. Es kamen 120.000 Menschen zur Beerdigung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Louise_Michel


https://www.youtube.com/watch?v=v3NnUL3R1gc
Alexander Emanuely über das Leben dieser Anarchistin, Feministin und Freimaurerin


„Louise Hires A Contract Killer“. Regie: Benoît Delépine, Gustave Kervern. Mit Yolande Moreau, Bouli Lanners. Frankreich 2008, 94 Min.
https://www.youtube.com/watch?v=w9l6KmpuzFY

Zitat:
Richtig liebenswürdig werden auch die beiden Helden bis zum Ende nicht, es sind – man muss das so sagen – ihre Taten, die überzeugen. Und es ist die Treue zur Hässlichkeit seiner Hauptfiguren, die die befreiende Attraktion des Films ausmacht. Auf ästhetische oder spirituelle Erweckung darf man umsonst warten. In dieser Absage an sentimentale Tröstungen erinnert der in der Picardie (»Schtis!«) seinen Ausgang nehmende Film mehr an die belgische Heimat der beiden Hauptdarsteller als an das französische Kino.

https://www.epd-film.de/filmkritiken/louise-hires-contract-killer


Zitat:
„Am Ende sind wir klüger / und wissen, Reiche sind Betrüger. / Vater und Mutter haben versagt / und sie nicht zum Teufel gejagt. / Doch wenn wir groß sind später / machen wir sie zu Hackepeter.“

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2331
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2136662) Verfasst am: 29.05.2018, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Heute vor 25 Jahren war der Brandanschlag in Solingen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Brandanschlag_von_Solingen

Ist immer wieder erschreckend zu sehen, wie verderblich der Einfluss der faschistoiden Bundesrepublik auf die neu hinzugekommenen Ostländer war, dass diese innerhalb so kurzer Zeit von der DDR, wo es keinen Faschismus und keinen Rechtsextremismus gab, zu solchen nazistischen Gewalttaten kamen.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9150
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2136668) Verfasst am: 29.05.2018, 19:09    Titel: Vertuschte Gefahr: Die Stasi & Neonazis Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Heute vor 25 Jahren war der Brandanschlag in Solingen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Brandanschlag_von_Solingen

Ist immer wieder erschreckend zu sehen, wie verderblich der Einfluss der faschistoiden Bundesrepublik auf die neu hinzugekommenen Ostländer war, dass diese innerhalb so kurzer Zeit von der DDR, wo es keinen Faschismus und keinen Rechtsextremismus gab, zu solchen nazistischen Gewalttaten kamen.


http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/stasi/218421/neonazis

Zitat:
Vertuschte Gefahr: Die Stasi & Neonazis
Nazis in der DDR waren eigentlich undenkbar. Dass es sie dennoch gab, ließ sich in den 80er Jahren nicht mehr verheimlichen. Aber SED und Stasi versuchten neonazistische Gewalttaten als Rowdytum zu verharmlosen. Mit Nazis aus dem Westen wurde sogar kooperiert.
(...)


Schulterzucken
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9150
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2136670) Verfasst am: 29.05.2018, 19:14    Titel: Re: Vertuschte Gefahr: Die Stasi & Neonazis Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Heute vor 25 Jahren war der Brandanschlag in Solingen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Brandanschlag_von_Solingen

Ist immer wieder erschreckend zu sehen, wie verderblich der Einfluss der faschistoiden Bundesrepublik auf die neu hinzugekommenen Ostländer war, dass diese innerhalb so kurzer Zeit von der DDR, wo es keinen Faschismus und keinen Rechtsextremismus gab, zu solchen nazistischen Gewalttaten kamen.


http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/stasi/218421/neonazis

Zitat:
Vertuschte Gefahr: Die Stasi & Neonazis
Nazis in der DDR waren eigentlich undenkbar. Dass es sie dennoch gab, ließ sich in den 80er Jahren nicht mehr verheimlichen. Aber SED und Stasi versuchten neonazistische Gewalttaten als Rowdytum zu verharmlosen. Mit Nazis aus dem Westen wurde sogar kooperiert.
(...)


Schulterzucken


und:

Zitat:
Der Historiker Harry Waibel hat in den Überlieferungen des DDR-Staatssicherheitsdienstes mehr als 8600 Meldungen und Berichte über ausländerfeindliche, neonazistische und antisemitische Vorfälle gefunden. In seinem Buch „Der gescheiterte Anti-Faschismus der SED, Rassismus in der DDR“ (Frankfurt am Main 2014) führt er zahlreiche Beispiele an, darunter auch pogromartige Ausschreitungen, bei denen es Verletzte und mindestens zehn Todesopfer gab.


Quelle:
http://www.faz.net/aktuell/politik/die-gegenwart/rechtsextremismus-in-deutschland-ddr-tat-nichts-gegen-nazis-13776432-p4.html
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kereng
transnixtunisch



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2406
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2136778) Verfasst am: 30.05.2018, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Das heutige "Kalenderblatt" Hili dialogue ist großartig.
Besonders das Känguru und die Springspinne.
Die Frau beim Vögel Füttern hatte das Händi anscheinend in den Ärmel gesteckt.
_________________
Was rennst du so, Gilgamesch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9521
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2137123) Verfasst am: 02.06.2018, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Sir Edward William Elgar
2. Juni 1857 in Broadheath bei Worcester; † 23. Februar 1934 in Worcester

bekannt als komponist von:

Zitat:
Pomp & Circumstance March No. 1“. Der Mittelteil ist auch als Hymne Land of Hope and Glory weltbekannt und gilt als die wichtigste inoffizielle Hymne des Königreichs; das Stück ist ein Höhepunkt der alljährlichen Last Night of the Proms.

https://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Elgar


https://www.youtube.com/watch?v=sUgoBb8m1eE
Elgar - Nimrod (from "Enigma Variations")

https://www.youtube.com/watch?v=TPMoOk5GzXk
Edward Elgar's Sospiri op. 70 - Sol Gabetta
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9521
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2141371) Verfasst am: 04.07.2018, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Das Wunder von Bern

Zitat:
Das Endspiel, das mit einem 3:2-Sieg für die Bundesrepublik Deutschland endete, fand am 4. Juli 1954 im Berner Wankdorf-Stadion vor 60.000 Zuschauern statt. Die Spieler um Kapitän Fritz Walter und Bundestrainer Sepp Herberger gingen als „Helden von Bern“ in die deutsche Sportgeschichte ein.


https://de.wikipedia.org/wiki/Wunder_von_Bern
zwinkern
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2331
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2141376) Verfasst am: 04.07.2018, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=A1wXEEQBHeQ

Zitat:

IN CONGRESS, JULY 4, 1776

The unanimous Declaration of the thirteen united States of America


When in the Course of human events it becomes necessary for one people to dissolve the political bands which have connected them with another and to assume among the powers of the earth, the separate and equal station to which the Laws of Nature and of Nature's God entitle them, a decent respect to the opinions of mankind requires that they should declare the causes which impel them to the separation.

We hold these truths to be self-evident, that all men are created equal, that they are endowed by their Creator with certain unalienable Rights, that among these are Life, Liberty and the pursuit of Happiness. — That to secure these rights, Governments are instituted among Men, deriving their just powers from the consent of the governed, — That whenever any Form of Government becomes destructive of these ends, it is the Right of the People to alter or to abolish it, and to institute new Government, laying its foundation on such principles and organizing its powers in such form, as to them shall seem most likely to effect their Safety and Happiness. Prudence, indeed, will dictate that Governments long established should not be changed for light and transient causes; and accordingly all experience hath shewn that mankind are more disposed to suffer, while evils are sufferable than to right themselves by abolishing the forms to which they are accustomed. But when a long train of abuses and usurpations, pursuing invariably the same Object evinces a design to reduce them under absolute Despotism, it is their right, it is their duty, to throw off such Government, and to provide new Guards for their future security. — Such has been the patient sufferance of these Colonies; and such is now the necessity which constrains them to alter their former Systems of Government. The history of the present King of Great Britain is a history of repeated injuries and usurpations, all having in direct object the establishment of an absolute Tyranny over these States. To prove this, let Facts be submitted to a candid world.

He has refused ....

He has forbidden ...

...

In every stage of these Oppressions We have Petitioned for Redress in the most humble terms: Our repeated Petitions have been answered only by repeated injury. A Prince, whose character is thus marked by every act which may define a Tyrant, is unfit to be the ruler of a free people.

Nor have We been wanting in attentions to our British brethren. We have warned them from time to time of attempts by their legislature to extend an unwarrantable jurisdiction over us. We have reminded them of the circumstances of our emigration and settlement here. We have appealed to their native justice and magnanimity, and we have conjured them by the ties of our common kindred to disavow these usurpations, which would inevitably interrupt our connections and correspondence. They too have been deaf to the voice of justice and of consanguinity. We must, therefore, acquiesce in the necessity, which denounces our Separation, and hold them, as we hold the rest of mankind, Enemies in War, in Peace Friends.

We, therefore, the Representatives of the united States of America, in General Congress, Assembled, appealing to the Supreme Judge of the world for the rectitude of our intentions, do, in the Name, and by Authority of the good People of these Colonies, solemnly publish and declare, That these united Colonies are, and of Right ought to be Free and Independent States, that they are Absolved from all Allegiance to the British Crown, and that all political connection between them and the State of Great Britain, is and ought to be totally dissolved; and that as Free and Independent States, they have full Power to levy War, conclude Peace, contract Alliances, establish Commerce, and to do all other Acts and Things which Independent States may of right do. — And for the support of this Declaration, with a firm reliance on the protection of Divine Providence, we mutually pledge to each other our Lives, our Fortunes, and our sacred Honor.


http://www.ushistory.org/declaration/document/
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9521
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2141573) Verfasst am: 06.07.2018, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Konferenz_von_%C3%89vian

Auf der Konferenz von Évian, die vom 6. bis 15. Juli 1938 auf Initiative des US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt zusammenkam, berieten die Vertreter von 32 Nationen und 24 Hilfsorganisationen über das Problem der rapide ansteigenden Flüchtlingszahlen von Juden aus Deutschland und Österreich.


Zitat:

Die Konferenz endete weitgehend ergebnislos, da sich außer Costa Rica und der Dominikanischen Republik alle Teilnehmerstaaten weigerten, mehr jüdische Flüchtlinge aufzunehmen.


...

Zitat:
Bald wurde klar, dass sich die Aufnahmebereitschaft der meisten Länder in engen Grenzen hielt. So erklärten mehrere Konferenzteilnehmer, ihr Land sei grundsätzlich kein Einwanderungsland, andere wiesen darauf hin, dass sie lediglich den Transit von jüdischen Flüchtlingen zulassen könnten; im Übrigen würde eine weitere Zuwanderung lediglich dem Antisemitismus weiteren Auftrieb geben. Die Vereinigten Staaten hielten an ihrer Quote von jährlich 27.370 Einwanderern aus Deutschland und Österreich fest.[1]


https://de.wikipedia.org/wiki/Konferenz_von_%C3%89vian#Historische_Einordnung
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2331
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2142241) Verfasst am: 09.07.2018, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-422165.html

Tagesschau von vor 20 Jahren. Wahljahr und die CSU hetzt gegen Ausländer. Schamane in Aktion

Mit Eva Hermann. Lachen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group