Warum ist Doping im Sport verboten?
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13, 14  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes

#331:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 06.08.2013, 20:54
    —
Defätist hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wie die Bundesrepublik jahrelang Doping förderte

Zitat:
Anabolika, Testosteron, Östrogen, Epo: Über Jahrzehnte wurden in der Bundesrepublik leistungssteigernde Mittel erforscht und an Sportler verteilt. Funktionäre deckten das System, auch die Politik war eingeweiht. Ein Bericht der Berliner Humboldt-Universität enthüllt die Ausmaße des Doping-Systems in Westdeutschland. Jetzt gibt es Streit um die Veröffentlichung der Studie.
...


Irgendwie für mich sehr befriedigend, dass dieses Thema endlich Beachtung findet. Betreffend der Jugend- und Nachwuchskader habe ich ja so meine eigenen Erfahrungen von beiden Seiten im Wintersport. Ich erinnere mich immer wieder mit Grausen an das scheinheilige Gezeter zur gleichlautenden Problematik im DDR-Sport.
Aber in der bundesdeutschen Wahrnehmung ist/war/wird die hier gefahrene staatlich(!) forcierte Körperverletzung sicherlich nur halb so schlimm sein wie im "realsozialistischen Unrechtsstaat" Mit den Augen rollen Lachen


Was wusste Genschman? Er war Anfang der 70er Jahre Bundesinnenminister und forderte viele güldene Medaillen für die BRD bei Olympia '72.

http://www.sueddeutsche.de/sport/neue-details-der-dopingstudie-brisante-fragen-an-genscher-und-bach-1.1740417
Zitat:

Teile der großen Doping-Studie sind nun öffentlich, aber aus dem ursprünglichen Bericht fehlen etliche Passagen. Darin geht es zum Beispiel um die Rollen der langjährigen Bundesminister Hans-Dietrich Genscher und Wolfgang Schäuble sowie des deutschen Spitzenfunktionärs Thomas Bach. Warum wurden die brisanten Stellen gekürzt?

#332: Warum siegte die DDR? Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 06.08.2013, 23:47
    —
Der Skandal ist doch eigentlich,

dass es der BRD dereinst trotz systematischen Doping und der IG-Farben-Grundmasse nicht gelang,
gegen diese in Freiheit und Konsum eingeschränkten 'Zonendeutschen' in vielen Bereichen des Sports zu gewinnen.

Ich fordere daher den sofortigen Rücktritt von Genschman aus allen Talkshows,
und eine konsequente Umgestaltung des deutschen Sports,
ja, wir brauchen eine Revolution,
denn was motiviert noch mehr zur erfolgreichen Sporttat als eine Spritze oder Pille Frage
ja was Frage

die Freiheit und Konsumprivilegien:!:

Die Eisgeile Parteibraut Kati Witt und die auch geile Parteibraut Heike Drechsler oder andere waren nämlich spitz darauf,
ihren Kuschelversorgungsstaat mal zu verlassen, oder gar Privilegien abzugreifen, die andere Zonendeutsche nicht hatten.

Wir brauchen also eine Einschränkung der Reisefreiheit - bewehrtes Konzept eines anderen Teilstaates liegt ja quasi noch in einer Schublade,
und ne gute, zuverlässige Mangelwirtschaft - da sind wir gerade auf dem Weg dorthin, denn es gibt zwar überall Sonnenschirme - aber keine Schirmständer mehr zu kaufen - unglaublich, wie kaputt unser Kapitalismus schon ist Weinen

Wir müssen nur wollen.

#333:  Autor: Defätist BeitragVerfasst am: 08.08.2013, 09:18
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
...Was wusste Genschman? Er war Anfang der 70er Jahre Bundesinnenminister und forderte viele güldene Medaillen für die BRD bei Olympia '72.

Auch Schäuble ist nunmehr als langjähriger "Sportpolitiker" ins Visier geraten:
http://www.tagesschau.de/inland/dopingstudie-politik100.html

#334:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 09.08.2013, 17:44
    —
SWR2 Forum. Diskusionssendung über die Studie.

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-forum/rueckschau/-/id=660194/1365uzh/index.html

Direktlink geht nicht. Einfach in der Liste schauen.

#335: SWR2 Forum zu Doping Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 10.08.2013, 08:05
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
SWR2 Forum. Diskusionssendung über die Studie.

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-forum/rueckschau/-/id=660194/1365uzh/index.html

Direktlink geht nicht. Einfach in der Liste schauen.


danke,
SWR2-Forum habe ich in meinem Podcatcher abonniert,
daher habe ich auch den MP3 Link:

http://mp3-download.swr.de/swr2/forum/2013/08/swr2-forum-20130808-doping-in-westdeutschland.6444m.mp3

Infos zur Sendung aus meinem Podcatcher (daher von der SWR page Smilie):


#336:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 05.09.2013, 10:22
    —
Zitat:
Warum ist Doping im Sport verboten?

Ja, warum? Asterix dopte auch, und Obelix war dauergedopt. Und beide werden sie gerühmt und geehrt. Und der Druide hat das ganze Dorf gedopt.
Merkwürdige Welt.

#337:  Autor: HatioraWohnort: Frankfurt BeitragVerfasst am: 05.09.2013, 13:12
    —
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Warum ist Doping im Sport verboten?

Ja, warum? Asterix dopte auch, und Obelix war dauergedopt. Und beide werden sie gerühmt und geehrt. Und der Druide hat das ganze Dorf gedopt.
Merkwürdige Welt.

Aber an den Olympischen Spielen durften sie dann auch nicht teilnehmen. Bzw haben sie die Roemer damit aus dem Rennen gekegelt, dass Spargeltarzan Asterix ungedopt gelaufen ist, waehrend man den Roemern Doping untergeschoben hat....(Quelle: Asterix bei den Olympischen Spielen).

#338:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 18.01.2014, 21:45
    —
Heute titelte die Stuttgarter Nachrichten:
Doping: Experten erwarten verseuchte olympische Spiele.

Ich habe laut losgelacht.
Alsob das je anders war. Mit den Augen rollen

#339: Die Technik macht es häufig auch nicht allein. Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 18.01.2014, 22:22
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Heute titelte die Stuttgarter Nachrichten:
Doping: Experten erwarten verseuchte olympische Spiele.

Ich habe laut losgelacht.
Alsob das je anders war. Mit den Augen rollen


lustig ist ja immer,
wenn Vertreter und 'Freunde' von sogenannten 'technischen' Disziplinen behaupten,
Doping gäbe es bei Ihnen nicht,
denn es komme ja auf die Technik an. Lachen

Schließlich wird ja auch gedopt - um mehr Trainingseinheiten absolvieren zu können - Wettkampfdoping findet eben schon Wochen und Monate vorher an.

Wo sind eigentlich die hübschen Laseropdiskussionen hin - die dereinst um die Biathleten geführt wurden - weg - werden wohl nicht mehr zielführend operiert Frage

#340: Klitschko - Brüder - Doping kann man mal getrost unterstellen Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 05.01.2015, 21:54
    —
und weil tatsächlich nichts mehr von den LaserOPs der Biathleten geschrieben noch gesprochen wird,

sollte man sich doch mal die Dopingkönige des Boxsports näher zur Brust nehmen - und zwar so wie es die FAZ im November tat:

http://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/doping/boxen-ausser-kontrolle-klitschko-und-die-doping-tests-13266500.html

Zitat:
Klitschko und die Doping-Tests Außer Kontrolle


nur soviel,
Klitschko und seine Schlägerkumpel aus seinem Verband werden nur nach dem Wettkampf getestet,
nicht aber während des Trainings.

Andere Boxer aber - unterliegen den strengen Kriterien der Nada und werden im Training kontrolliert.

Peinlich wird es dann, wenn gerade die Nada mit Klitschko wirbt - der sich ja nie Trainingskontrollen unterzieht.

Kurios - das es diese Sportart auch öffentlich-rechtlich bis in die Wohnzimmer schaffte.

#341: Re: Klitschko - Brüder - Doping kann man mal getrost unterstellen Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 06.01.2015, 13:35
    —
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Kurios - das es diese Sportart auch öffentlich-rechtlich bis in die Wohnzimmer schaffte.

Und das bei einem Volk der Dichter und Denker. Fressekloppen als olympischer Sport. Wir sind nicht viel kultivierter als die antiken Römer im Colosseum.

#342: Re: Klitschko - Brüder - Doping kann man mal getrost unterstellen Autor: Casual3rdparty BeitragVerfasst am: 07.01.2015, 00:34
    —
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Kurios - das es diese Sportart auch öffentlich-rechtlich bis in die Wohnzimmer schaffte.

Und das bei einem Volk der Dichter und Denker. Fressekloppen als olympischer Sport. Wir sind nicht viel kultivierter als die antiken Römer im Colosseum.

wobei die römer schon kultiviert waren. nicht umsonst wird heute noch latein an schulen gelehrt.

#343: Re: Klitschko - Brüder - Doping kann man mal getrost unterstellen Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 07.01.2015, 00:48
    —
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Kurios - das es diese Sportart auch öffentlich-rechtlich bis in die Wohnzimmer schaffte.

Und das bei einem Volk der Dichter und Denker. Fressekloppen als olympischer Sport. Wir sind nicht viel kultivierter als die antiken Römer im Colosseum.

wobei die römer schon kultiviert waren. nicht umsonst wird heute noch latein an schulen gelehrt.


an ausgewählten Schulen,
es ist kein Fach das in allen Schulzweigen vertreten ist - was ich schade finde.
So ein Jahr mal Latein sollte jeder mal 'genossen' haben - von mir aus auch außerhalb von Notensystemen.
Ich habe Zweifel - dass dies gerade die Schichten so sehen - die ihre Kinder auf sogenannte humanistische Gymnasien schicken.

#344: Re: Klitschko - Brüder - Doping kann man mal getrost unterstellen Autor: Casual3rdparty BeitragVerfasst am: 07.01.2015, 00:58
    —
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Kurios - das es diese Sportart auch öffentlich-rechtlich bis in die Wohnzimmer schaffte.

Und das bei einem Volk der Dichter und Denker. Fressekloppen als olympischer Sport. Wir sind nicht viel kultivierter als die antiken Römer im Colosseum.

wobei die römer schon kultiviert waren. nicht umsonst wird heute noch latein an schulen gelehrt.


an ausgewählten Schulen,
es ist kein Fach das in allen Schulzweigen vertreten ist - was ich schade finde.
So ein Jahr mal Latein sollte jeder mal 'genossen' haben - von mir aus auch außerhalb von Notensystemen.
Ich habe Zweifel - dass dies gerade die Schichten so sehen - die ihre Kinder auf sogenannte humanistische Gymnasien schicken.

ich hab den lateinunterricht immer gehasst...

#345: Re: Klitschko - Brüder - Doping kann man mal getrost unterstellen Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 07.01.2015, 01:04
    —
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Kurios - das es diese Sportart auch öffentlich-rechtlich bis in die Wohnzimmer schaffte.

Und das bei einem Volk der Dichter und Denker. Fressekloppen als olympischer Sport. Wir sind nicht viel kultivierter als die antiken Römer im Colosseum.

wobei die römer schon kultiviert waren. nicht umsonst wird heute noch latein an schulen gelehrt.


an ausgewählten Schulen,
es ist kein Fach das in allen Schulzweigen vertreten ist - was ich schade finde.
So ein Jahr mal Latein sollte jeder mal 'genossen' haben - von mir aus auch außerhalb von Notensystemen.
Ich habe Zweifel - dass dies gerade die Schichten so sehen - die ihre Kinder auf sogenannte humanistische Gymnasien schicken.

ich hab den lateinunterricht immer gehasst...

liegt auch zum Teil,
wie er dereinst unterrichtet wurde - mir geht es hier aber um die Vermittlung von Latein als ein Bestandteil von Allgemeinbildung.

Dafür hatten wir aber schon mal einen eigenen Lateinthread irgendwo.

#346:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 07.01.2015, 12:15
    —
"Der Mensch unterscheidet sich vom Tier dadurch, daß er spricht - und zwar Französisch."
Der alte Fritz

---
So viel Kultur hatten die Römer auch nicht. Statt Abtreibung Kindesmord, ich bitte euch! Daß ihr Latein sich so durchsetzte lag doch nur daran, daß die Sprache damals weltweit verbreitet war - weil überall in der damaligen Welt Römer hockten. Aus dem gleichen Grund hat sich doch das Englische verbreitet, die Briten waren doch bis ins 20. Jahrhundert noch weiter verbreitet mit ihren Kolonien.
Rule Britannia all over the seas
(Marinelied)

#347: Doping: Mainzer Sportmediziner Perikles Simon hält Fußball für stark gefährdet Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 03.03.2015, 21:21
    —
Zitat:
Doping: Mainzer Sportmediziner Perikles Simon hält Fußball für stark gefährdet - "Nur die Spitze des Eisbergs"

Für den Mainzer Sportmediziner und Doping-Forscher Professor Dr. Dr. Perikles Simon sind die nun öffentlich gewordenen Doping-Vorwürfe gegen die Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart und SC Freiburg „nur die Spitze des Eisbergs”.


http://www.wiesbadener-kurier.de/sport/lokalsport/fussball/doping-mainzer-sportmediziner-perikles-simon-haelt-fussball-fuer-stark-gefaehrdet-nur-die-spitze-des-eisbergs_15070002.htm

#348:  Autor: Waldmeister BeitragVerfasst am: 03.03.2015, 21:40
    —
Als ob beim citius, altius, fortius die Stimulans je unterblieben wäre Smilie

Als alter Leistungssportler meine ich anmerken zu können ( selber in methodischen Doping Untersuchungen unter Prof Nöcker als Probant beteiligt und frisch gedopt in den Wettkampf schon 1968 mit den gerade neu aus der DDR bezogenen Mitteln gegangen) , das es illusorisch ist da irgendwie ein striktes Verbot oder so durchsetzen zu können. Dann geht das alles Underground...money makes the world goes round.

Im Spitzenbereich der Ballsportarten ( Fußball/Handball) waren Amphetamin ( bes. Captagon) immer ständige Begleiter.

Nur der gute Toni Schumacher musste seine Offenheit mit einer Vertragsauflösung bezahlen...alle wussten aber wo, wie und wann... Smilie

http://www.amazon.de/Anpfiff-Enth%C3%BCllungen-%C3%BCber-deutschen-Fu%C3%9Fball/dp/3426262983/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1425411535&sr=1-1&keywords=toni+schumacher+anpfiff

#349:  Autor: Defätist BeitragVerfasst am: 04.03.2015, 07:33
    —
Waldmeister hat folgendes geschrieben:
....... das es illusorisch ist da irgendwie ein striktes Verbot oder so durchsetzen zu können. Dann geht das alles Underground...money makes the world goes round.
.....

Genau der Punkt, weswegen ich Profisport ablehnend ggü. stehe.
Die Gefahr besteht zwar auch beim Amateur- und Breitensport, minimiert sich aber beim Verzicht auf Sponsoring noch mehr, weil der Druck von den Sportlern weiter genommen wird. Damit würde nur noch der persönliche Ehrgeiz für den Einsatz von Doping sprechen, aber eine ganze Industrie, wie sie sich heute etabliert hat, gäbe es wegen dem entfallenen monetären Anreiz nicht mehr.

#350:  Autor: Waldmeister BeitragVerfasst am: 04.03.2015, 08:47
    —
Defätist hat folgendes geschrieben:
Waldmeister hat folgendes geschrieben:
....... das es illusorisch ist da irgendwie ein striktes Verbot oder so durchsetzen zu können. Dann geht das alles Underground...money makes the world goes round.
.....

Genau der Punkt, weswegen ich Profisport ablehnend ggü. stehe.
Die Gefahr besteht zwar auch beim Amateur- und Breitensport, minimiert sich aber beim Verzicht auf Sponsoring noch mehr, weil der Druck von den Sportlern weiter genommen wird. Damit würde nur noch der persönliche Ehrgeiz für den Einsatz von Doping sprechen, aber eine ganze Industrie, wie sie sich heute etabliert hat, gäbe es wegen dem entfallenen monetären Anreiz nicht mehr.


Wieso eigentlich? In dem Bereich gilt der Begriff Selbstverantwortung in allen seinen Facetten nicht mehr?

Wen willst du denn qua besser gestellter Moral schützen? Meinst du da liefen Idioten rum? Im Spitzensport ist die ärztliche Betreuung optimal. Im Breitensport ist die gesundheitliche Gefahr gegeben. Wie willst du da eine sinnvolles Handling gewährleisten.

Weißt du wieviele aufstrebende Jungmanager sich mit allem mögliche Zeug die Birne auftörnen?
Ab welcher Seite der Apothekenumsvhau setzt du den Beginn von Doping an?

Alles ist eine scheinheilige Debatte - wie so häufig.

#351:  Autor: Defätist BeitragVerfasst am: 04.03.2015, 10:10
    —
Waldmeister hat folgendes geschrieben:
...
Wieso eigentlich? ...

Hab ich doch oben begründet. Schulterzucken
Hat mit Moral oder Scheinheiligkeit nix zu tun, weswegen es mir auch herzlich egal ist, was irgendwelche Yuppies ihren Körpern antun.
Dein erwähnter "Spitzensport" soll vermutlich Leistungssport/Hochleitungssport sein, welcher jedoch auch ohne Profis auszukommen vermag und bei dem dennoch die Qualifikation des ärztlichen Personals deswegen nicht schlechter ausfällt.

#352:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 20:39
    —
Wie ist das eigentlich, wenn sich der Konkurrent gerade ein Dopingmittel spritzt? Wartet der faire Sportsmann dann auch so lange bis der fertig ist mit seinem Schuss? Am Kopf kratzen

#353:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 20:41
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wie ist das eigentlich, wenn sich der Konkurrent gerade ein Dopingmittel spritzt? Wartet der faire Sportsmann dann auch so lange bis der fertig ist mit seinem Schuss? Am Kopf kratzen

Ich denke, das wird dort ähnlich gehandhabt, wie bei alle andere Sportarten.

Und jetzt mach Dich vom Acker, und verziehe dich ---> dorthin.

#354:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 21:56
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wie ist das eigentlich, wenn sich der Konkurrent gerade ein Dopingmittel spritzt? Wartet der faire Sportsmann dann auch so lange bis der fertig ist mit seinem Schuss? Am Kopf kratzen

Ich denke, das wird dort ähnlich gehandhabt, wie bei alle andere Sportarten.

Und jetzt mach Dich vom Acker, und verziehe dich ---> dorthin.


Also ich finde das ist eine berechtigte Frage. Schulterzucken

#355:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 21:57
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wie ist das eigentlich, wenn sich der Konkurrent gerade ein Dopingmittel spritzt? Wartet der faire Sportsmann dann auch so lange bis der fertig ist mit seinem Schuss? Am Kopf kratzen

Ich denke, das wird dort ähnlich gehandhabt, wie bei alle andere Sportarten.

Und jetzt mach Dich vom Acker, und verziehe dich ---> dorthin.


Also ich finde das ist eine berechtigte Frage. Schulterzucken

An der richtigen Stelle schon.

#356:  Autor: Zoff BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 22:32
    —
Es ist halt inzwischen normal, dass der Spitzenreiter der Tour grundsätzlich von Außenstehenden des Dopings beschuldigt wird, und die Sieger von CL, Wimbledon etc grundsätzlich nicht. Schulterzucken

#357:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 22:38
    —
Zoff hat folgendes geschrieben:
Es ist halt inzwischen normal, dass der Spitzenreiter der Tour grundsätzlich von Außenstehenden des Dopings beschuldigt wird, und die Sieger von CL, Wimbledon etc grundsätzlich nicht. Schulterzucken



Ich denke im Profisport gibt es kaum noch einen Bereich, in dem nicht gedopt wird. Der Profiradsport ragt vor allem deshalb etwas ueber manche andere Sportarten hinaus, weil Athleten gerade in diesem Sport ohne Doping praktisch keine Chance haben vorne mitzufahren. Und ich gehe davon aus, dass das schon laenger so ist. Bloss hat man vor 20,30 oder 50 Jahren noch nicht so genau hingeguckt.

Bei der Tour gibt es wohl zweierlei Sportler: Solche, die erwischt wurden und solche, die bisher noch keiner erwischt hat. Die ganzen anderen qualifizieren sich erst gar nicht fuer diese TorTour.

#358:  Autor: Zoff BeitragVerfasst am: 24.07.2015, 23:04
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Ich denke (..) ich gehe davon aus(..)..


Schön. Sehr glücklich

#359:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 25.07.2015, 00:12
    —
Zoff hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Ich denke (..) ich gehe davon aus(..)..


Schön. Sehr glücklich


Hey, du wirst doch nicht die Kompetenzkompetenz unseres Maidan...Meinungsfachmanns für alle Lebenslagen in Frage stellen?

#360:  Autor: Zoff BeitragVerfasst am: 25.07.2015, 01:14
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Ich denke (..) ich gehe davon aus(..)..


Schön. Sehr glücklich


Hey, du wirst doch nicht die Kompetenzkompetenz unseres Maidan...Meinungsfachmanns für alle Lebenslagen in Frage stellen?


Das käme mir natürlich nie in den Sinn.

Im Gegenteil warte ich auf seine Erklärung zu der Tatsache, dass Contador, überführter Dopingsünder wohlgemerkt, bereits knapp 8 min Rückstand auf Froome hat. Wenn das jemand erklären kann, dann ja wohl nur einer. Smilie



Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13, 14  Weiter  :| |:
Seite 12 von 14

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group