Broder, Henryk M.
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27  :| |:
Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes

#781:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 12.11.2017, 14:08
    —
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Die krude These von Broder und Konsorten: Aus Angst vor dem Vorwurf des Rechtspopulismus weigern sich jüdische Gemeinden in Europa den muslimischen Judenhass offen zu benennen. ....

Ich habe mir den Film angesehen, bevor ich ihn verlinkt habe. Der Film ist eine Collage aus Interviews mit Freunden, jüdischen Bürgern in Paris und Malmö, einem in dritter Instanz freigesprochenen Holocaustleugner usw.. Trotz des schwarzen Humors, den Broder an den Tag legt, empfinde ich diesen Film in seiner Gesamtaussage als sehr traurig.

Ich habe ihn mir auf Deine Zusammenfassung hin trotzdem noch einmal angesehen, weil ich wissen wollte, was ich überhört hatte.

Ich habe es nicht gefunden. Kannst Du mir helfen und mir die Stelle benennen, auf die Du dich beziehst?


Ich rede von dem Interview, das Bb verlinkt hat. Da stand es doch drin. Oder nicht?

Zitat:
Was bedeutet die Zuwanderung aus muslimisch geprägten Ländern für die jüdische Kultur in Europa?
Für die »jüdische Kultur« ist das prima. Überall fiedeln Klezmer-Kapellen, und es gibt Juden zum Anfassen. Für die jüdische Existenz aber ist es eine Bedrohung. Doch so genau wollen es die Juden nicht wissen. Sie fürchten sich lieber vor den Rechtspopulisten.

Beides ist doch Grund zur Sorge: AfD-Politiker, die auf die »Leistung« deutscher Soldaten im Zweiten Weltkrieg stolz sind, ebenso wie antisemitische Muslime.
Aber wann hat zuletzt jemand von der AfD zum Kampf gegen Israel aufgerufen? Oder einen BDS-Aufruf unterschrieben?

#782:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 12.11.2017, 15:53
    —
placebo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
.....................

Die Tatsache, dass die Mehrheit der deutschen Juden begreift, dass die Islamophobie, die deutschen Moslems entgegenschlaegt, nichts weiter ist als umgeleiteter Antisemitismus, der sich jederzeit wieder gegen Juden richten kann, wird Broder nie akzeptieren ........................


Muß er auch nicht,denn es ist keine Tatsache sondern eine waghalsige These.Und eine Tatsachenbehauptung.



Die Tatsache, die Broder nicht akzeptieren mag, ist, dass die Mehrheit der deutschen Juden, inklusive der Spitzen juedischer Verbaende in Deutschland, dies so sieht und wie ich meine ganz richtig so sieht. Siehe den latenten Antisemitismus, der immer wieder innerhalb der islamophoben AfD durchscheint. Und gerade dies ist es ja, was Broder zwanghaft ignorieren will, weil es nicht in sein Konzept passt, wie er im Interview ganz offen ausspricht.

#783:  Autor: fwoWohnort: nicht fest BeitragVerfasst am: 12.11.2017, 16:29
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Die krude These von Broder und Konsorten: Aus Angst vor dem Vorwurf des Rechtspopulismus weigern sich jüdische Gemeinden in Europa den muslimischen Judenhass offen zu benennen. ....

Ich habe mir den Film angesehen, bevor ich ihn verlinkt habe. Der Film ist eine Collage aus Interviews mit Freunden, jüdischen Bürgern in Paris und Malmö, einem in dritter Instanz freigesprochenen Holocaustleugner usw.. Trotz des schwarzen Humors, den Broder an den Tag legt, empfinde ich diesen Film in seiner Gesamtaussage als sehr traurig.

Ich habe ihn mir auf Deine Zusammenfassung hin trotzdem noch einmal angesehen, weil ich wissen wollte, was ich überhört hatte.

Ich habe es nicht gefunden. Kannst Du mir helfen und mir die Stelle benennen, auf die Du dich beziehst?


Ich rede von dem Interview, das Bb verlinkt hat. Da stand es doch drin. Oder nicht?

Zitat:
Was bedeutet die Zuwanderung aus muslimisch geprägten Ländern für die jüdische Kultur in Europa?
Für die »jüdische Kultur« ist das prima. Überall fiedeln Klezmer-Kapellen, und es gibt Juden zum Anfassen. Für die jüdische Existenz aber ist es eine Bedrohung. Doch so genau wollen es die Juden nicht wissen. Sie fürchten sich lieber vor den Rechtspopulisten.

Beides ist doch Grund zur Sorge: AfD-Politiker, die auf die »Leistung« deutscher Soldaten im Zweiten Weltkrieg stolz sind, ebenso wie antisemitische Muslime.
Aber wann hat zuletzt jemand von der AfD zum Kampf gegen Israel aufgerufen? Oder einen BDS-Aufruf unterschrieben?

Ich hatte schon befürchtet, dass Du das meinst, das ist aber oder nicht.

Die Angst vor den Rechtspopulisten ist etwas ganz anderes als die Angst davor, des Rechtspopulismus bezichtigt zu werden.

Sieh Dir den Film ruhig an. Er tut zwar weh, mir zumindest, ich vermute auch Dir, aber aus anderen Gründen als Du befürchtest. Auch wenn man ihm nicht in allen Punkten zustimmt, ist es ein sehr persönliches Dokument.

#784:  Autor: placeboWohnort: umdieecke BeitragVerfasst am: 14.11.2017, 17:33
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
........................

Die Tatsache, die Broder nicht akzeptieren mag, ist, dass die Mehrheit der deutschen Juden, inklusive der Spitzen juedischer Verbaende in Deutschland, dies so sieht und wie ich meine ganz richtig so sieht. Siehe den latenten Antisemitismus, der immer wieder innerhalb der islamophoben AfD durchscheint. ............................


Nun ja,das die juedischen Verbaende sich einig sind ist ja nichts wirklich überraschendes.
Die Frage ist ja immer wieder wer die "DEUTUNGSHOHEIT" für einen Begriff oder Vorgang für sich beansprucht.
Das ist das gleiche wie mit der Frage wer Antisemit ist oder nicht.
Da kann ich auch direkt unsren Oberlehrer Michel Friedman fragen.

Und das mit der AFD ist doch ganz einfach.Sie ist ein Sammellager für alle Frustrierten,also ein Gemisch aus Menschen mit einem ernsten Anliegen,dazu ein Sammelsurium aus Dummschwätzern,Populisten und Rechtsradikalen,Nepper,Schlepper,Bauernfänger u.s.w.Das waren die grünen anfangs auch,man erinnere sich.
Soche Leute sind glaube ich nicht speziell antisemitisch,sondern gegen ALLE Minderheiten,also auch Arbeitslose,Schwule,Linke,Asylanten und Dreckfinke.......
Jedenfalls werde ich mir auf alle Fälle den Film anschauen und meinen Senf dann dazugeben wenns euch genehm ist.Wenn nicht mach ich es trotzdem Cool



Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27  :| |:
Seite 27 von 27

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group