Was guckt ihr gerade auf DVD/Blue-ray?
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 82, 83, 84  :| |:
Freigeisterhaus -> Spiel, Spaß und Unterhaltung

#2491:  Autor: HeizölrückstoßabdämpfungWohnort: Zell i.W. BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 09:27
    —
Deepwater Horizon

Eigentlich nicht schlecht, aber der nicht chronologische Ablauf des Films hat dem nicht gut getan, im Gegenteil, für mich war das ne wüste Stückelei, aus der ich mir dann im Kopf den Ablauf zusammenbasteln musste. Schade!


Zuletzt bearbeitet von Heizölrückstoßabdämpfung am 05.06.2018, 09:00, insgesamt einmal bearbeitet

#2492:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 18.04.2018, 16:14
    —
Mord im Orient-Express (2017)

Lohnt sich meiner Meinung nach nicht, den anzusehen. Die Verfilmung aus dem Jahr 1974 hat mir besser gefallen.

#2493:  Autor: HeizölrückstoßabdämpfungWohnort: Zell i.W. BeitragVerfasst am: 23.04.2018, 09:16
    —
What happened to Monday?

Es geht um eine dystropische Zukunft, in der eine sehr rigide Einkindpolitik durchgezogen wird und um Siebenlinge, die in dieser Welt überleben müssen und daher eine einzige Identität annehmen. Spannend umgesetzt, interessant und fesselnd. Kann ich nur empfehlen.

#2494:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 23.04.2018, 19:06
    —
Crimson Peak

Eine sehr dichte Atmosphäre, die durch die Kostüme, die Bühnenbildnerei und das Design der Geister einem echt auf die Pelle rückt. Die Geschichte war jetzt nicht sonderlich geistreich und die Dialoge etwas zu sehr auf die Nase (wie man im Englischen sagt), die Schauspieler waren aber gut und somit blieb der Film, auch wenn man den Inhalt schnell vorhersehen kann, durchgehend spannend. showtime

Ich find die lauten Jumpscaretöne hätten nicht sein müssen und auch nicht, dass die Dialoge extra dafür leiser gedreht waren, was schon negativ auffiel, wenn andere Geräusche auf einer anderen Tonspur kamen, weil diese meist dann auch lauter waren, als unbedingt nötig, aber das ist wohl leider so üblich in Gruselfilmen und die übliche, drehende Kameraführung war, auch wenn diese genauso in jedem solchen Film verwendet wird, um das Publikum dazu zu bringen, sich zu fragen, wann plötzlich etwas im verschwommen Hintergrund auftaucht oder sich bewegt, gut gemacht und ließ einen sehr effektiv nicht zur Ruhe kommen.

Ja, hat mir durchaus gefallen. Smilie War jetzt nicht das allerbeste, was ich je gesehen habe, aber immerhin recht kurzweilig.

#2495:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 25.04.2018, 11:26
    —
Everest

Auch gut, was die Atmosphäre betrifft. Gute visuelle Tricks. Man kann kaum erkennen, dass es nicht wirklich dort gedreht wurde. Smilie (Wovon ich mal ausgehe zwinkern Habs jetzt nicht nachgeschlagen.)

Von der Story her ein wenig antiklimaktisch. Aber dennoch recht spannend und ein guter Einblick in die Bergsteigerei, wie ich finde. Besonders natürlich auch in den touristischen Teil davon. Das Drama war, aufgrund des etwas seltsamen Höhepunkts, auch etwas abgeschwächt und zum Ende hin dadurch regelrecht deprimierend. Insgesamt ist der Film aber gut gemacht und er wirkte dicht an der Vorlage und dadurch glaubwürdig in seiner Tragödie. Man kann sich wenigstens vorstellen, dass er fast 1:1 aus den wahren Begebenheiten übernommen wurde, weil die Dialoge nicht sehr konstruiert wirken und die wenigen Konflikte fast völlig ohne Auflösung bleiben.

Mir bleibt nur festzuhalten, dass ich mit sowas bestimmt nicht mehr anfange. Traurig Bergsteigerei kann gerne ohne mich auskommen... auch wenn ich gerade durch diesen Film da eine gewisse Faszination drin erkennen konnte. Smilie

#2496:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 27.04.2018, 18:41
    —
Auf der Suche nach dem Ultra-Sex

Lachen Super. Einfach nur Bombe. Sehr glücklich Oliver Kalkofe und Peter Rütten synchronisieren diesen wirklich einmaligen Trip durch den siebziger Jahre Porno. Ich liebe es... (edit: Ich glaub, 80er und 90er waren auch dabei. Das meiste sah aber älter aus. So ein wenig vermisste ich Patricia Rhomberg. skeptisch Aber da war wohl selbst "Kasimir der Kuckuckskleber" nicht durchgeknallt genug. Smilie Das meiste Material kam ja auch aus französischer Produktion.) Im Original von Nicolas Charlet und Bruno Lavaine. Muss man gesehen haben. Daumen hoch! Mindestens so kultig wie "Haialarm am Müggelsee". Smilie

Hab mich echt dauerbeömmelt. Gröhl...

Ein Zitat aus dem Gedächtnis:

"Ich bin der Mann mit dem Muschelkopf, dein schlimmster Alptraum!" Überrascht


Zuletzt bearbeitet von Bravopunk am 28.04.2018, 09:13, insgesamt einmal bearbeitet

#2497:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 27.04.2018, 20:23
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Auf der Suche nach dem Ultra-Sex

Lachen Super. Einfach nur Bombe. Sehr glücklich Oliver Kalkofe und Peter Rütten synchronisieren diesen wirklich einmaligen Trip durch den siebziger Jahre Porno. Ich liebe es... Im Original von Nicolas Charlet und Bruno Lavaine. Muss man gesehen haben. Daumen hoch! Mindestens so kultig wie "Haialarm am Müggelsee". Smilie

Hab mich echt dauerbeömmelt. Gröhl...

Ein Zitat aus dem Gedächtnis:

"Ich bin der Mann mit dem Muschelkopf, dein schlimmster Alptraum!" Überrascht


Ich bin der Lila Pudel, dein schlimmster Alptraum.

#2498:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 28.04.2018, 01:11
    —
apropos men and chicken

haben die maskenbildner aber ganze arbeit geleistet.
kaum wiederzuerkennen...
https://www.youtube.com/watch?v=N3A01nD4L2o

#2499:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 05.05.2018, 02:19
    —
Barfuß durch Hiroshima (Film 1)

Der zweite Film kommt dann heute Abend dran.

Dieser hier war schon ein Drama, dass einem das Herz zerreißen wollte. Immer wieder eingefädelt sind nahezu lächerlich alberne Fröhlichkeiten des Hauptcharakters. Gefolgt von den vielleicht schockierendsten und deprimierendsten Bildern, die man sich nur vorstellen kann. Bilder die mich die ganze Nacht verfolgt haben und mich auch jetzt nicht schlafen lassen. Was für eine schreckliche Geschichte. Also die Story ist gut, aber so erschreckend und traumatisierend, dass man sich regelrecht wundert, wie leichtfertig der Protagonist mit all dem umgeht.

Jeder Mensch mit Befehlsgewalt über Atomwaffen sollte diesen Film obligatorisch vorgeführt bekommen. Ebenso wie beim Holocaust kann auch hier nur gelten: Niemals wieder! Dass sowas passierte ist genauso tief erschütternd. Dieser Film ist ein starkes Statement auch gegen jede andere Form von Krieg. Hat mich tief bewegt.

#2500:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 05.05.2018, 16:42
    —
Barfuß durch Hiroshima (Film 2)

Etwas weniger dramatisch, aber noch immer traurig. Dafür aber bei weitem nicht so verstörend und deprimierend. Auch der Protagonist ist nicht mehr ganz so aufgedreht und fröhlich wie im ersten Film und im Vergleich dazu auch noch etwas Verantwortungsbewusster. Sehr menschlich, lebensbejahend und herzerwärmend. Sogar ein wenig süß. Der gelegentliche Umbruch zum Schrecken findet dennoch noch statt, nur nicht mehr so oft und nicht mehr so schlimm.

Die Sequenz im ersten Film, als die Bombe fällt, ist einfach nur traumatisierend. Die Bilder und ihre Farbwahl und Animation sind regelrecht heimsuchend. Ich bin noch immer etwas verstört davon. Wenn es eine Hölle gäbe, dann hätten die Menschen damals sie bereits erlebt, dachte ich mir, als ich es gestern sah. Alles danach ist allerdings auch harter Tobak. skeptisch

Sowas fehlt im zweiten Film (vielleicht zum Glück) völlig. Die Geschichte ist auch eine völlig andere, wenngleich sie sich auch noch immer um den Überlebenskampf am Rande des Hungertods in der permanenten Knappheit dreht. Faszinierend ist es nicht minder... nur der Titel ist eine leichte Irreführung, weil der Protagonist eigentlich den ganzen Film über Schuhe trägt. ^^

Jedem, der den Wunsch verspürt seine Ablehnung zu Nuklearwaffen zu erneuern oder eine solche zu entwickeln, kann ich diesen Film nur wärmstens empfehlen. Allerdings wirklich mit einer ausdrücklichen Warnung vor dem gesamten ersten Teil davon, insbesondere, wie gesagt, vor der Sequenz wo die Bombe fällt. Traurig

#2501:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 21.05.2018, 17:57
    —
Gestern:

Logan Lucky

Ging so. skeptisch Eigentlich ein ganz guter Heist-Film. Aber ich fragte mich ein paar mal zu oft, woher sie das jetzt alles wussten. Und die Dialoge waren auch oft so ein wenig flapsig und doof. Sonst war es aber okay.



Heute:

Your Name.

Superb. Ich liebe es... Toll gezeichnet und animiert, liebenswürdige Charaktere und schöne Dialoge. Das alles in einer guten Story die, trotz Zeitreiseelement, keine relevanten Plotholes hatte. Smilie Spannend bis zum Schluss und in vielerlei Hinsicht absolut faszinierend. showtime

Wirklich gut. Daumen hoch!

#2502:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 22:59
    —
Saint Amour

nochmal, weil einfach herrlich.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/saint-amour-mit-gerard-depardieu-anstossen-aufs-unglueck-a-1116346.html
diese rezension ist sowas von daneben. meine güte!

houellebecq wirkt mit. und: wer die andere filme der Regisseure gesehen hat dürfte nun bemerken, wo m. houellebecq politisch steht. Cool

#2503:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 09.06.2018, 00:09
    —
na so was:

https://www.youtube.com/watch?v=ST7vPLcuJE0
Die Entführung des Michel Houellebecq
ganz.

#2504:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 09.06.2018, 14:16
    —
Das siebente Siegel

und

Wilde Erdbeeren

Mir gefällt Bergmans Stil. Smilie Ich kann noch nicht recht sagen, was genau, aber das ist insgesamt eine sehr runde Sache.

#2505:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 10.06.2018, 08:35
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=DDkN7xV3Xe4
Cliff Martinez - Son of Placenta Previa (The Knick Cinemax Original Series Soundtrack)

kommt nachher auf zdf neo

Ich habe die Serie "The Knick" gesehen - toll.

#2506:  Autor: HeizölrückstoßabdämpfungWohnort: Zell i.W. BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 09:48
    —
Prestige

Eigentlich ein fesselnder und spannender Film, bis [ACHTUNG SPOILER!] diese blöde Maschine zum Klonen/Kopieren von Tesla ins Spiel kam, das hat für mich irgendwie alles versaut.

Train to Busan

Ein Zombiefilm aus Korea, ganz nett gemacht und spannend bis zum Schluss. Mal eine erfrischende Alternative zu den amerikanischen Varianten.

#2507:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:03
    —
Rogue One: A Star Wars Story

Der beste Film der ganzen Reihe.

#2508:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 17:36
    —
Der Glücksbärchi Film

Hatte ich als Kind rauf und runter geschaut. Hatte ich etwas besser in Erinnerung. Also jetzt allein von der Animation her. Man ist ja so verzeihend, wenn man jung ist. skeptisch Ist schon ziemlicher Schwachsinn, der da sonst so in Story und Dialogen drinsteckt. Aber so rein vom Nostaligschen her war es mal eine schöne kleine Zeitreise. Smilie Als Kind lag mein Fokus übrigens auf dem Nebenplot rund um den Regenbogenrettungsstrahl. Den Hauptplot mit dem Buch und dem Geist und so fand ich eher gruselig und gleichzeitig langweilig. Ich wollte immer nur wissen, wie sie das Ding reparieren. Sehr glücklich Witzig, wenn man so zurückdenkt. Ich liebe es...

#2509:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 04.07.2018, 20:26
    —
ich schu jetzt: perfect sense

trailervorschau: https://www.youtube.com/watch?v=a_0wxQxbO8I

hatte ich den schon empfohlen? der ist herrlich.

#2510:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 00:06
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich schu jetzt: perfect sense

trailervorschau: https://www.youtube.com/watch?v=a_0wxQxbO8I

hatte ich den schon empfohlen? der ist herrlich.


ach, ist der schrecklich traurig, der film perfect sense.
ja, wir verstümmeln uns selbst...

Eva Green und Ewan McGregor spielen natürlich sehr gut.

#2511:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 11:09
    —
The Square

Merkwürdiger Film. skeptisch Weiß nicht recht, ob ich ihn empfehlen soll.

#2512:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 14:31
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
The Square

Merkwürdiger Film. skeptisch Weiß nicht recht, ob ich ihn empfehlen soll.


Dann lass es doch einfach. Smilie

#2513:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 17:01
    —
Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
The Square

Merkwürdiger Film. skeptisch Weiß nicht recht, ob ich ihn empfehlen soll.


Dann lass es doch einfach. Smilie


Geile Idee. Sehr glücklich

So mach ich es. Also ich empfehle den Film nicht. Smilie Is aber nicht schlecht. Hat einige Szenen, die einen wirklich gut zum Nachdenken anregen können. Nur passen einige davon auch nicht so ganz in den Film. Generell ist der Protagonist so abgehoben, aber auch sein Metier, die moderne Kunst, so verschroben in ihren Ansprüchen und Ansätzen, in dem was sie (angeblich) will oder auch nicht, dass er eigentlich sehr gut in die ganze Szenerie reinpasst. Nur die Story ist mir halt etwas zu zugekleistert mit diversen Ausbrüchen und die Nebencharaktere sind allesamt interessanter als der Protagonist. Weil das alles jedoch Absicht zu sein schein (wenn ich auch nicht recht verstehe welche dahinter steckt, welche Moral der Film einem verkaufen will) geht das schon in Ordnung so.

Also: Keine Empfehlung von mir. nee

Es sei denn man möchte ihn sehen, dann vielleicht doch. Smilie

#2514:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 17:04
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Also: Keine Empfehlung von mir. nee

Es sei denn man möchte ihn sehen, dann vielleicht doch. Smilie


Das ist der Horst Seehofer unter den Filmempfehlungen.

#2515:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 17:06
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich schu jetzt: perfect sense

trailervorschau: https://www.youtube.com/watch?v=a_0wxQxbO8I

hatte ich den schon empfohlen? der ist herrlich.


ach, ist der schrecklich traurig, der film perfect sense.
ja, wir verstümmeln uns selbst...

Eva Green und Ewan McGregor spielen natürlich sehr gut.


Aber verlinkt ist ein anderer Film, zwinkern

#2516:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 23:33
    —
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich schu jetzt: perfect sense

trailervorschau: https://www.youtube.com/watch?v=a_0wxQxbO8I

hatte ich den schon empfohlen? der ist herrlich.


ach, ist der schrecklich traurig, der film perfect sense.
ja, wir verstümmeln uns selbst...

Eva Green und Ewan McGregor spielen natürlich sehr gut.


Aber verlinkt ist ein anderer Film, zwinkern


ja, der kam in der vorschau. den wollte ich auch empfehlen, weil er gut ist.

#2517:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 23:46
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich schu jetzt: perfect sense

trailervorschau: https://www.youtube.com/watch?v=a_0wxQxbO8I

hatte ich den schon empfohlen? der ist herrlich.


ach, ist der schrecklich traurig, der film perfect sense.
ja, wir verstümmeln uns selbst...

Eva Green und Ewan McGregor spielen natürlich sehr gut.


Aber verlinkt ist ein anderer Film, zwinkern


ja, der kam in der vorschau. den wollte ich auch empfehlen, weil er gut ist.

ah, Ok,
sozusagen als Kontrast zu Perfect Sense - damit man nicht ganz so down ist.



Freigeisterhaus -> Spiel, Spaß und Unterhaltung


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 82, 83, 84  :| |:
Seite 84 von 84

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group