Kann man tiefer sinken als kreuzpunktnet? - Teil IV
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 130, 131, 132  :| |:
Freigeisterhaus -> Kultur und Gesellschaft

#3931:  Autor: Margrethe BeitragVerfasst am: 02.05.2018, 12:54
    —
Artikel Nr. 26: die englischen Bischöfe haben jämmerlich versagt.

#3932:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 02.05.2018, 16:54
    —
Kathnet hat folgendes geschrieben:
Benefizkonzert für verfolgte Christen in Linz

Geschockt
In Linz gibt es Christenverfolgungen? Geschockt

#3933:  Autor: Grey BeitragVerfasst am: 02.05.2018, 18:26
    —
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Kathnet hat folgendes geschrieben:
Benefizkonzert für verfolgte Christen in Linz

Geschockt
In Linz gibt es Christenverfolgungen? Geschockt


Nein, nur Verfolgung von Burka-Trägerinnen.

#3934:  Autor: abbahallo BeitragVerfasst am: 02.05.2018, 20:58
    —
Das muß aber niemanden daran hindern, sich verfolgt zu fühlen.

#3935:  Autor: Margrethe BeitragVerfasst am: 03.05.2018, 12:28
    —
Artikel Nr. 27 - jetzt hat sich gar eine "Abtreibungsbefürworterin" im Frühstücksfernsehen auf die englischen Bischöfe berufen - diese bösen Buben, die dem bösen Alder Hey Hospital Integrität bescheinigt haben.
(Bis die englischen Bischöfe abgesetzt sind, dauert es eine Weile, bis dahin schaffen sie die 30 noch).

#3936:  Autor: Arkanum BeitragVerfasst am: 05.05.2018, 17:32
    —
Am 14. Mai 2018 läuft die Domainreservierung für kreuz.net ab.
Bin ja gespannt, wie es damit weitergeht.
Vielleicht wird sie von Söder übernommen? Mit den Augen rollen

#3937:  Autor: Grey BeitragVerfasst am: 05.05.2018, 17:36
    —
Arkanum hat folgendes geschrieben:
Am 14. Mai 2018 läuft die Domainreservierung für kreuz.net ab.
Bin ja gespannt, wie es damit weitergeht.
Vielleicht wird sie von Söder übernommen? Mit den Augen rollen


Vielleicht sollte der IBKA sich die Domain sichern! zwinkern

#3938:  Autor: Arkanum BeitragVerfasst am: 05.05.2018, 17:45
    —
Grey hat folgendes geschrieben:
Arkanum hat folgendes geschrieben:
Am 14. Mai 2018 läuft die Domainreservierung für kreuz.net ab.
Bin ja gespannt, wie es damit weitergeht.
Vielleicht wird sie von Söder übernommen? Mit den Augen rollen


Vielleicht sollte der IBKA sich die Domain sichern! zwinkern


Wenn sich nicht Simon Kempski den Zuschlag sichert.
Der wartet schon seit 2012 auf die Gelegenheit. Lachen

#3939:  Autor: Grey BeitragVerfasst am: 05.05.2018, 18:07
    —
Grey hat folgendes geschrieben:
Arkanum hat folgendes geschrieben:
Am 14. Mai 2018 läuft die Domainreservierung für kreuz.net ab.
Bin ja gespannt, wie es damit weitergeht.
Vielleicht wird sie von Söder übernommen? Mit den Augen rollen


Vielleicht sollte der IBKA sich die Domain sichern! zwinkern


Rascher Zugriff ist jetzt angesagt! Kein Scherz! So gewinnt man neues Klientel! Sonst schnappt sich noch Uwe Bussenius die Domain!

#3940:  Autor: Margrethe BeitragVerfasst am: 06.05.2018, 14:21
    —
Linz: Artikel Nr. 28 zu Alfie Evans

Oh, oh, Herr Professor, das mit den Fakten sollten Sie aber noch üben:

Zitat:
Seit Dezember 2016 wurde Alfie im „Alder Hey“ - Kinderkrankenhaus in Liverpool palliativmedizinisch versorgt.

Nein, das Kind wurde eben NICHT palliativmedizinisch versorgt - es wurde diagnostiziert, und es wurde künstlich beatmet und künstlich ernährt. Die Eltern widersprachen dem Vorschlag des Alder-Hey-Hospitals, die lebenserhaltenden Maßnahmen einzustellen und das Kind nur noch palliativmedizinisch zu versorgen.

Zitat:
Nach einer früheren Auskunft der Ärzte sollte das Kind darauf in Kürze sterben.

Von wem auch immer die Auskunft stammte - von den Ärzten stammte sie, wie mittlerweile zigfach richtiggestellt, nicht. "Kein Arzt würde so etwas behaupten" - so der Anwalt des Alder Hey Hospital vor Gericht.

Zitat:
Daraufhin wurde die künstliche Beatmung wieder aufgenommen.

Dummes Zeug. Sauerstoffzufuhr über eine Nasenbrille bei sinkender Sauerstoffsättigung des Blutes ist keine "künstliche Beatmung".

Zitat:
Die Nahrungszufuhr war ihm mehr als 24 Stunden verweigert worden.

Die Prolifer sollten sich vielleicht mal darauf einigen, wie lange dem Kind die Nahrungszufuhr "verweigert worden" sei: die einen behaupten 6, die anderen 24, und noch andere behaupten 36 Stunden.
Ich behaupte mal, das Kind erhielt nach allen Regeln der palliativmedizinischen Kunst alles was es benötigte ab dem richtigen Zeitpunkt: Sauerstoff, Flüssigkeit per Infusion, Sondennahrung ...

"Nikolaus Haas, ein Kinderkardiologe und Intensivmediziner aus München, der Alfie zum Ärger der Klinikärzte als „Freund“ der Eltern untersuchte und für das Berufungsgericht ein Gutachten angefertigt hatte, ..."
Falsch. Ein Oberarzt den Herrn Haas hatte sich undercover, als "Freund der Familie" getarnt eingeschlichen, ohne vollständige Kenntnis der ärztlichen Befunde eine Änderung der antiepileptischen Medikation vorgeschlagen und das Kind für transportfähig ("fit for fly") erklärt. Vom Richter am High Court wurde dies zu Recht als "unprofessionelles Verhalten" getadelt.
Herr Haas war offiziell vom High Court mit der Erstattung eines Gutachtens zur Transportfähigkeit beauftragt worden, hat das Kind mit Zustimmung der behandelnden Ärzte untersucht und Einblick in die Krankenakten erhalten. - Dann konnte er es sich nicht verkneifen, in sein Gutachten über die Transportfähigkeit des Kindes Betrachtungen darüber einfließen zu lassen, dass "wir" (Deutschen), im Gegensatz zu den Briten, aus der deutschen Geschichte der Vernichtung lebensunwerten Lebens gelernt hätten. Auch das fand der Richter nicht sehr professionell.

Zitat:
[Haas] kritisierte die Beurteilung der Ärzte und den britischen National Health Service, bei dem zweite Meinungen offensichtlich nicht vorgesehen sind.

Der National Health Service, Träger des Alder Hey Hospital, hat mehr als nur eine "zweite Meinung" eingeholt, u. a. hatte er schon im vergangenen September 3 (in Worten drei) Ärzte aus dem Kinderhospital in Rom zwecks Konsultation eingeflogen), der High Court hatte noch dritte und vierte Meinungen eingeholt (u.a. auch die von Herrn Haas zur Transportfähigkeit, um einen zweite Meinung zum neurologischen Status eines Kindes abzugeben, ist er als Kardiologe vermutlich weniger gefragt).

Zitat:
Für Ranj Singh, einen Arzt des Britischen Gesundheitsdienstes (NHS), war die Einstellung der Beatmung und der Nahrungszufuhr bei Alfie Evans keine Tötung des Kindes, sondern eine Neuausrichtung der Pflege, um sie komfortabler zu machen (redirecting care to make them more comfortable).

Hier in Deutschland nennt sich das "Änderung des Behandlungszieles" und ist exakt die Begründung dafür, dass (sinnlos gewordene) diagnostische und/oder kurative medizinische Maßnahmen wie auch lebenserhaltende bzw. -verlängernde Maßnahmen durch palliativmedizinische Maßnahmen (die nur noch auf das Wohlbefinden ausgerichtet sind) ersetzt werden.

Zitat:
Die Gerichte müssen sich vorwerfen lassen, dass sie die Missachtung dieser Rechte gestützt haben und die Richter müssen sich darüber hinaus vorwerfen lassen, dass sie jeden ethisch begründeten Einwand der Anwälte der Eltern von Alfie sowie des pädiatrischen Gutachters Haas verständnislos und ruppig, um nicht zu sagen ideologisch voreingenommen, zurückwiesen.

Die Richter müssen sich von Herrn Spieker gar nichts sagen lassen. Die haben, wie es das englische Kinderschutzgesetz vorsieht, in einem Fall entschieden, in dem Eltern und behandelnde Ärzte sich nicht einigen konnten, was im Sinne des Kindeswohls sei (oder eben nicht).

Zitat:
Die katholische Kirche gab ein irritierend widersprüchliches Bild ab.

Ja, "Gott sei Dank" tickt "die katholische Kirche" heute nicht mehr, wie verbohrte Prolifer sich wünschen, dass sie ticken müsse. Ziemlich kalter Kaffee, den der Herr Spieker da auftischt.
Übrigens, auf Prolifer-Seiten verbreitet sich gerade die Nachricht wie ein Lauffeuer, dass die katholische Kirche in England diesen italienischen Legionär, der aus Winchester nach Liverpool eilte, um ein Sakrament zu spenden, das für kleine Kinder gar nicht vorgesehen ist, nunmehr als Retoure nach Italien zurückschicke, sprich dass sie ihn bewogen habe, sein Inkardinationsgesuch in die Diözese Westminster zurückzuziehen. Morgen ginge sein Flieger heimwärts nach Italien.
Wäre DAS nicht Stoff für Artikel Nr. 29, liebe Linzer? Winken

#3941:  Autor: sünnerklaasWohnort: Da, wo noch Ruhe ist BeitragVerfasst am: 07.05.2018, 15:01
    —
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Kathnet hat folgendes geschrieben:
Benefizkonzert für verfolgte Christen in Linz

Geschockt
In Linz gibt es Christenverfolgungen? Geschockt


In der Wurmgasse fühlt man sich schon seit vielen Jahren "Christenverfolgt". Innere und äußere Christenverfolgung. Einfacher Widerspruch reicht aus, damit der Tatbestand erfüllt und Gandalf tief beleidigt ist.

#3942:  Autor: sünnerklaasWohnort: Da, wo noch Ruhe ist BeitragVerfasst am: 08.05.2018, 20:31
    —
Au weia, liebe Lorli:

Code:
kath.net/news/63666


Sie hat im Internet nichts gefunden... noc

Wie wäre es mal, sich beim zuständigen Kirchenbauamt zu informieren?

Ansonsten scheint das Lorli auch im Studium nicht richtig aufgepasst zu haben. Protestanten beten nicht die Hl. Jungfrau an. In einigen reformierten Gemeinden findet man in deren Kirchen nicht einmal ein Kreuz, erst recht nicht ein Kruzifix und auf gar keinen Fall eine Marienstatue. Sowas sollte doch ein Dipl.-Theologin eigentlich alles wissen. Ebenso, dass ökumenische Kirchenbauten stets Kompromisse sind. zwinkern

#3943:  Autor: Margrethe BeitragVerfasst am: 09.05.2018, 09:41
    —
Hieraus: "Mit nur 25 Quadratmetern Grundfläche ist die Kapelle vor allem KLEIN. Sollte etwa dies der Punkt sein, der die „christliche Herkunft“ des Gebäudes zeigt: KLEIN?"

Naja, das Christentum hat ja mal ziemlich klein angefangen, oder, Lorli? Viel mehr als 25 Quadratmeter Grundfläche wird der Abendmahlsaal wohl auch nicht gehabt haben. Lachen

#3944:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 09.05.2018, 13:45
    —
Ich finde es aber sehr rücksichtsvoll, dass die bei einer Gartenschau daran denken, solche Rückzugsorte einzuplanen. Die vielen Pflanzen können ja ganz schön stressen.

#3945:  Autor: fwoWohnort: nicht fest BeitragVerfasst am: 09.05.2018, 15:10
    —
Die vielen Pflanzen können aber auch ganz schön von den Betenden gestresst werden.

Insofern ist der Rückzug für die Betenden in die Unsichtbarkeit für alle ein Gewinn. Vielleicht gelingt es ja auch, die Kapelle durch eine Efeubepflanzung besser in den Garten zu integrieren. Bei so kleinen Bauwerken ist das leichter möglich.

#3946:  Autor: Margrethe BeitragVerfasst am: 14.05.2018, 08:57
    —
Oha, der neue Bischof von Mainz hat sich bei der Linzer Glaubenspolizei schon nach Kräften unbeliebt gemacht, um nicht zu sagen, er hat es sich bei denen versch*****. Lachen

#3947: Bei kreuz.net tut sich etwas Autor: Arkanum BeitragVerfasst am: 16.05.2018, 17:20
    —
Nachdem die Vorausbezahlung vorgestern abgelaufen ist, ist die Website wieder aktiv, aber leer.
Bin gespannt, ob da eine Domainparksite oder ein neues Projekt nachkommt ... Mit den Augen rollen

#3948:  Autor: Arkanum BeitragVerfasst am: 17.05.2018, 17:02
    —
Nur eine Domainparkseite. Offenbar hat niemand die URL übernommen.

#3949:  Autor: Grey BeitragVerfasst am: 17.05.2018, 17:12
    —
Arkanum hat folgendes geschrieben:
Nur eine Domainparkseite. Offenbar hat niemand die URL übernommen.


Ich habe meinen Rat dazu gegeben. Wer nicht will... Schulterzucken

#3950: Whisky-Wallfahrten Autor: Arkanum BeitragVerfasst am: 17.05.2018, 17:16
    —
kath.net wirbt für Whisky-Wallfahrten mit Pfarrer Wolfgang Rothe:
Zitat:
Der Buchautor, aufgrund seiner zahlreichen Veranstaltungen und Veröffentlichungen mittlerweile bekannt als „Whisky-Vikar“, unternimmt immer wieder Wallfahrten nach Schottland, um Kultur und Spiritualität zu erkunden.

Als "Whisky-Vikar"? Tatsächlich?
Wurde Rothe nicht vielmehr als "Zungenkuß-Subregens" in Krenns Priesterseminar bekannt?
Oder ist das gar nur ein Namensvetter? zwinkern

#3951: Re: Whisky-Wallfahrten Autor: Margrethe BeitragVerfasst am: 18.05.2018, 02:17
    —
Arkanum hat folgendes geschrieben:

Wurde Rothe nicht vielmehr als "Zungenkuß-Subregens" in Krenns Priesterseminar bekannt?
Oder ist das gar nur ein Namensvetter? zwinkern


Kein Namensvetter.

#3952:  Autor: Lila Einhorn BeitragVerfasst am: 19.05.2018, 19:10
    —
Bald 4000 Antworten - dabei gab es kreuz.net bei Threaderstellung schon seit Jahren nicht mehr Mit den Augen rollen

Wo sind die Leser und Schreiberlinge von kreuz.net denn alle hin? kreuz-net.at ist weitgehend tot, bringt quasi nur noch die Kommentare des "Heldenbischofs" und keine eigenen Inhalte. Gloria.tv verzichtet den Krawall-Ton von kreuz.net: Keine Kotstecher, kein Gomorrhismus, keine Protestunten, keine Homo-Hölle. Im Kommentarbereich geht es auch gesitteter zu.

Ist mit der Abschaltung von kreuz.net wirklich eine Lücke entstanden, die über all die Jahre niemand geschlossen hat?



Freigeisterhaus -> Kultur und Gesellschaft


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 130, 131, 132  :| |:
Seite 132 von 132

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group