Der Herr Trump mal wieder....
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes

#271:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 26.08.2017, 12:34
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Arpaio pardoned Pillepalle,


"Ohne dich, Joe, hätte ich das nicht geschafft."

#272:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 26.08.2017, 13:25
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Arpaio pardoned Pillepalle, Gorka resinged... Teufel


Trump attestierte Arpaio einen „beispielhaft selbstlosen Dienst an der Öffentlichkeit“. „Nach mehr als 50 Jahren bewundernswertem Dienst an unserer Nation hat er eine Begnadigung durch den Präsidenten verdient“, heißt es in einer Stellungnahme des Weißen Hauses.

Zitat:
Arpaio sagte der Nachrichtenagentur AP, er schätze die Entscheidung Trumps und werde immer auf der Seite des US-Präsidenten stehen.
Alles andere wäre ein Wunder.

#273:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 26.08.2017, 20:08
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Arpaio pardoned Pillepalle, Gorka resinged... Teufel


Trump attestierte Arpaio einen „beispielhaft selbstlosen Dienst an der Öffentlichkeit“. „Nach mehr als 50 Jahren bewundernswertem Dienst an unserer Nation hat er eine Begnadigung durch den Präsidenten verdient“, heißt es in einer Stellungnahme des Weißen Hauses.

Zitat:
Arpaio sagte der Nachrichtenagentur AP, er schätze die Entscheidung Trumps und werde immer auf der Seite des US-Präsidenten stehen.
Alles andere wäre ein Wunder.



Das ist vor allem ein verheerendes Signal an "law enforcement": "Ihr braucht's mit den Gesetzen nicht so genau zu nehmen, wenn's gegen sichtbare Minderheiten geht. Notfalls steht der Praesident hoechstpersoenlich hinter Euch!"

#274:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 03.09.2017, 20:56
    —
Recht guter und praeziser Kommentar von de Facebookseite Bernie Sanders unter einem Artikel, in dem Bernie die Luege Trumps, in den USA wuerde Unternehmen die hoechstens Steuern weltweit bezahlen, zurechtrueckt:

Zitat:
Donald Trump has been trying to govern our country the same way he ran his business. He has no understanding of government or governing and sees congress, the military and everyone else as his employees that he will fire if they threaten his ego. His every decision revolves around rewarding loyalty or seeking revenge.

As a malignant narcissist, Donald Trump's entire life has been to profit from other people's pain, suffering and misery without remorse. As a salesman and as president his only concern is in selling himself to his base by any means possible using lies, fear, anger and hate that is tearing our nation apart. This is why he is unable to lead and continues to campaign. Campaigning is sales. What he gets in return from his supporters who are the perfect subjects for narcissistic manipulation, is the adulation his ego craves. In Donald Trump's world there is no 'truth" there is only what works or doesn't work at the moment in protecting his ego. He will do anything to save himself even if it means sacrificing this country and he will feel justified in doing so without regret.

As president, Donald Trump is the greatest internal threat this nation has ever seen and if allowed to stay in office his sickness will destroy America. Donald Trump has become a corrosive disease infecting our democracy. With his hateful vindictive attacks on free speech, minorities, women, veterans, the disabled and human rights, Donald Trump has shown a complete disregard for our Constitution and must be considered nothing less than a tyrant and a traitor. The world is watching and sees the chaos, confusion and division. Our allies see an unstable America as a threat to world peace. Our enemies see a weakened, vulnerable America open to attack. It will take the effort of every American of good faith and conscience to turn this around in putting America back on the path to being the country we hope to be. ~ Gary Borgnis, (Feel free to copy and paste this post.)

#275:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 07.09.2017, 19:02
    —
Die kanadische CBC hat gemeldet, dass Trump jetzt auf Twitter (wo sonst?) damit gedroht hat die Wirtschaftsbeziehungen mit allen Laendern abzubrechen, die weiter Handel mit Nordkrea treiben.

1. Es ist voellig klar, dass China auf gar keinen Fall seinen Handel mit Nordkrea einstellen wird. Es ist ganz einfach zu eindeutig gegen chinesische Interessen dies zu tun. Jeder weiss das.

2. Es ist genauso klar, dass ein Abbruch der Handelsbeziehungen zwischen den USA und China automatisch eine schwere weltweite Rezession ausloesen wuerde, wenn man sich das hier zur Disposition stehende Handelsvolumen betrachtet. Daran koennen die USA ueberhaupt kein Interesse haben. Auch das weiss jeder.


Wie dumm ist dieser Typ eigentlich? Den kann man doch politisch gar nicht ernst mehmen, obwohl man es eigentlich muss.

#276:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 07.09.2017, 21:06
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Die kanadische CBC hat gemeldet, dass Trump jetzt auf Twitter (wo sonst?) damit gedroht hat die Wirtschaftsbeziehungen mit allen Laendern abzubrechen, die weiter Handel mit Nordkrea treiben.
(...)
2. Es ist genauso klar, dass ein Abbruch der Handelsbeziehungen zwischen den USA und China automatisch eine schwere weltweite Rezession ausloesen wuerde, wenn man sich das hier zur Disposition stehende Handelsvolumen betrachtet. Daran koennen die USA ueberhaupt kein Interesse haben. Auch das weiss jeder.
(...)


Eine weltweite Rezession wohl nicht, eine US-amerikanische aber ziemlich sicher.
Die USA exportierten im Jahre 2016 Waren für ~115,6 Mrd. $ nach China.
Umgekehrt importierten sie von dort Waren für 462,6 Mrd. $. Einen Stop dieser Handelsbeziehungen würden die USA nicht überleben.

Trumps Drohungen werden von seriösen Leuten gar nicht ernst genommen.
Das muss man sich wirklich mal überlegen: Eine Weltmacht wird von einem ahnungslosen Spinner angeführt Pillepalle


Edith: Die Zahlen stammen aus der Tagespresse

#277:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 07.09.2017, 21:25
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Die kanadische CBC hat gemeldet, dass Trump jetzt auf Twitter (wo sonst?) damit gedroht hat die Wirtschaftsbeziehungen mit allen Laendern abzubrechen, die weiter Handel mit Nordkrea treiben.
(...)
2. Es ist genauso klar, dass ein Abbruch der Handelsbeziehungen zwischen den USA und China automatisch eine schwere weltweite Rezession ausloesen wuerde, wenn man sich das hier zur Disposition stehende Handelsvolumen betrachtet. Daran koennen die USA ueberhaupt kein Interesse haben. Auch das weiss jeder.
(...)


Eine weltweite Rezession wohl nicht, eine US-amerikanische aber ziemlich sicher.
Die USA exportierten im Jahre 2016 Waren für ~115,6 Mrd. $ nach China.
Umgekehrt importierten sie von dort Waren für 462,6 Mrd. $. Einen Stop dieser Handelsbeziehungen würden die USA nicht überleben.

Trumps Drohungen werden von seriösen Leuten gar nicht ernst genommen.
Das muss man sich wirklich mal überlegen: Eine Weltmacht wird von einem ahnungslosen Spinner angeführt Pillepalle


Edith: Die Zahlen stammen aus der Tagespresse



Primaer wuerden bei einem "Worthalten" Trumps zunaechst die USA und China in eine schwerer Rezession rutschen und wenn die groesste und zweitgroesste Wirtschaftsmacht gleichzeitig in eine schwere Rezession rutschen, dann koennte sich dem im Rest der Welt niemand entziehen, weil das Wegbrechen der 2 groessten internationalen Maerkte die Exportwirtschaft ueberall auf der Welt vernichtend treffen wuerde.

#278:  Autor: worseWohnort: Stoapfalz BeitragVerfasst am: 23.09.2017, 22:50
    —
Jetzt legt er sich mit der NFL an... Hihihi

Die Antworten ließen nicht lange auf sich warten:

https://www.sbnation.com/2017/9/23/16354502/donald-trump-nfl-players-reactions-national-anthem-protests-twitter

#279:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 26.09.2017, 02:26
    —
Als ob ein Amerikaner, der seit einem dreiviertel Jahr versucht Praesident zu sein, zur Zeit angesichts der sich verschaerfenden Koreakrise nichts Besseres zu tun haette..... Mit den Augen rollen



Zitat:
....As President Trump called for NFL owners to suspend or fire players who protested the national anthem, players and coaches answered defiantly Sunday morning, with most members of the Baltimore Ravens and Jacksonville Jaguars either standing with their arms locked in solidarity or taking a knee on the field.

Ravens Coach John Harbaugh joined his players, locking arms, and Jaguars owner Shahid Khan, a Pakistani American billionaire and businessman, joined his players before the game's kickoff at 9:30 a.m. in London's Wembley Stadium. Ravens Hall of Famer Ray Lewis also took a knee during the anthem....



https://www.washingtonpost.com/news/post-politics/wp/2017/09/24/trump-demands-nfl-teams-fire-or-suspend-players-or-risk-fan-boycott/?utm_term=.e44a77c26e9c



Der Schuss ging wohl nach hinten los. Sich nach Footballer Art mit einem Bein hinzuknien ist das neueste Widerstandssymbol in Trumpistan. Sogar der greise US-Saenger Stevie Wonder war gestern im Fernsehen zu sehen wie er diese Geste bei einem Auftritt vollzog, wobei er wegen seiner augenscheinlichen Hinfaelligkeit von 2 Leuten gestuetzt werden musste.

#280:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 21:26
    —
Zitat:
US-Präsident Trump hat Verhandlungen mit Nordkorea als Zeitverschwendung abgetan. US-Außenminister Tillerson "verschwendet seine Zeit zu versuchen, mit dem kleinen Raketenmann zu verhandeln", twitterte Trump über dessen diplomatische Bemühungen....



http://www.tagesschau.de/ausland/tillerson-nordkorea-115.html


Wenn ein Aussenminister und seine diplomatischen Bemuehungen derart offen von seinem eigenen Regierungschef unterminiert werden, muesste der nicht eigentlich sofort wegen "mangelnden Vertrauens des Regierungschef in seine Amtsfuehrung" zuruecktreten? Den kann doch kein Gespraechspartner mehr ernst nehmen!

#281:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 21:57
    —
Werden die USA eigentlich noch von irgendwem regiert?

#282:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 12.10.2017, 20:54
    —
Autokraten und Pressefreiheit, ein ewig junges Thema:


Zitat:
...Das Verhältnis von US-Präsident Trump und der Presse ist angespannt. Nun sorgt ein NBC-Bericht über eine angebliche Forderung Trumps nach einer Aufstockung des Nukleararsenals für eine weitere Eskalation. In mehreren Tweets drohte er mit dem Entzug von Sendelizenzen....


http://www.tagesschau.de/ausland/trump-medien-117.html


Und hier noch ein Schmankerl fuer Feinschmecker zum Zungeschnalzen aus dem zitierten Artikel:


Zitat:
....Die Presse sei "enorm unehrlich", sagte Trump. Es sei "ekelhaft, dass die Presse in der Lage ist, zu schreiben, was immer sie schreiben will.".....



Gröhl...


Sowas aber auch. Da schreibt die freie Presse doch glatt, was sie will, ohne sich das vom Weissen Haus vorher "auf sachliche Fehler durchsehen" zu lassen! Lachen

#283:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 17.10.2017, 02:27
    —
Vielleicht sollten wir Trump lieber behalten wollen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-scherzte-laut-new-yorker-ueber-homophobie-von-mike-pence-a-1173205.html

#284:  Autor: worseWohnort: Stoapfalz BeitragVerfasst am: 17.10.2017, 13:30
    —
ich glaub Eminem wird bb's neuer Lieblingsrapper Sehr glücklich

Eminem slams Trump in freestyle rap


lyrics: https://genius.com/Eminem-the-storm-2017-bet-hip-hop-awards-cypher-verse-lyrics

Zitat:
...'Cause that's how he gets his fuckin' rocks off and he's orange
Yeah, sick tan
That's why he wants us to disband
'Cause he cannot withstand
The fact we're not afraid of Trump
Fuck walkin' on egg shells, I came to stomp
That's why he keeps screamin', "Drain the swamp!"
'Cause he's in quicksand
It's like we take a step forwards, then backwards
But this is his form of distraction
Plus, he gets an enormous reaction
When he attacks the NFL so we focus on that in–
–stead of talkin' Puerto Rico or gun reform for Nevada
All these horrible tragedies and he's bored and would rather
Cause a Twitter storm with the Packers
Then says he wants to lower our taxes
Then who's gonna pay for his extravagant trips
Back and forth with his fam to his golf resorts and his mansions?...

#285:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 04.11.2017, 16:17
    —
Ich schau gerade Rachel Maddows Kommentar zu Donald Trump in Verbindung mit dem unabhängigen Justizsystem.

Sehr richtig und sehr interessant. Vor allem zeigt es mal wieder auf, wie der Trottel einfach nicht den Zusammenhang von Aktion und Reaktion begreift, wenn es darum geht der verfickte Präsident zu sein. Wenn er solchen Scheiß postet, fühlt er sich wahrscheinlich auch noch ach so rechtschaffend. Mit den Augen rollen

Aber gut für die Angeklagten. Smilie Die wollen sich vermutlich am liebsten bei ihm bedanken.

#286:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 02.12.2017, 06:09
    —
Zitat:
...Flynn offenbar bereit, gegen Trump auszusagen

Flynn hat mit US-Sonderermittler Robert Mueller offenbar einen Deal geschlossen. Der Journalist Brian Ross berichtet im Fernsehsender ABC, dass sich Flynn von Trump im Stich gelassen fühle. Der frühere Vertraute des Präsidenten sei bereit, gegen den Präsidenten auszusagen, gegen Mitglieder der Familie Trump und gegen Mitarbeiter im Weißen Haus.

"Er hat versprochen, mit dem Team von Sonderermittler Mueller umfassend zusammenzuarbeiten", berichtet Ross. "Er ist bereit auszusagen, dass Präsidentschaftskandidat Trump ihn aufgefordert hatte, mit den Russen Kontakt aufzunehmen. Was allem widerspricht, was Präsident Trump bisher gesagt hat."...


http://www.tagesschau.de/ausland/flynn-schuldig-bekannt-101.html


Jetzt gehen sich das Gesindel gegenseitig an die Gurgel. Das verspricht lustig zu werden. showtime

#287:  Autor: wolle BeitragVerfasst am: 03.12.2017, 12:54
    —
Trump hat sich mit einem Tweet jedenfalls selbst ins Knie geschossen, als er zugab, von Flynns Lüge über Russland-Kontakte gewusst zu haben.
Diese Kenntnis nicht anzuzeigen, ist eine Straftat.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-sieht-in-michael-flynns-russlandkontakten-nichts-gesetzwidriges-a-1181466.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/flynn-ermittlungen-trump-nutzt-falschmeldung-a-1181486.html schrieb:
Zitat:
Jetzt sagt Trump: Er habe ihn gefeuert, weil er gewusst habe, dass Flynn unter Eid gelogen habe - und das ist strafbar.


Zitat:
Inzwischen heißt es aus der Trump-Administration, dieser Tweet stamme gar nicht vom Präsidenten, sondern von einem seiner Rechtsberater.

Lachen Ein Rechtsberater Trumps twittert also für Trump und haut ihn damit in die Pfanne? Lachen
Eine dümmere Ausrede hätte man auch nicht finden können.

#288:  Autor: wolle BeitragVerfasst am: 04.12.2017, 12:13
    —
http://www.tagesspiegel.de/politik/trumps-nahostpolitik-in-israel-bahnt-sich-ein-politisches-erdbeben-an/20664606.html schrieb:

Zitat:
Die USA wollen Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkennen und ihre Botschaft dorthin verlegen. Die Palästinenser warnen vor der Zerstörung des Friedensprozesses.


Trump ist auf dem Weg, langfristig politischen Schaden in Nahost anzurichten, um innenpolitisch Punkte zu machen.

#289:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 05.12.2017, 02:22
    —
Was war heute da nur los? Trump hat gleich mit zwei Dingen politischen Erfolg: Trumps Steuerreform ist vom US-Senat verabschiedet worden. Und das oberste Gericht (wahrscheinlich entlang der Parteilinien gespalten) hat erlaubt, daß der "Muslim ban" in Kraft treten kann.

Dieser wird sich langfristig möglicherweise rächen, weil die Steuerreform ja "voodoo economics" ist: Die Steuern für die Reichen senken, bis es quietscht, weil man glaubt, wenn die Reichen nur mehr Geld haben, sie auch mehr Arbeitsplätze schaffen werden, so daß dann auch die Lage der weniger Begüterten verbessert wird. Womöglich hatte Ronald Reagan, der auch nach dem Muster agiert hat, damals das Glück, daß die Wirtschaft aufgrund irgendwelcher hipper neuer Produkte oder typischer Ersetzungszyklen wieder bergauf ging, als er es gerade brauchte. Ansonsten würde das nämlich das Staatsdefizit weiter explodieren lassen Am Kopf kratzen.

Dazu noch eine andere Meldung: Die rechtskonservativen Koch-Brüder geben einer Verlagsgruppe, die bisher eher für Koch- und Handarbeitszeitschriften bekannt war, das Geld, um das renommierte Time Magazine zu kaufen - und erwartbar ist, daß es dort einen deutlichen politischen Rechtsruck geben wird.

#290:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 19.03.2018, 15:44
    —
OK, ein "Herr" Trump ist er noch nicht ganz ...
https://www.n-tv.de/panorama/Afghanischer-Donald-Trump-erhitzt-Gemueter-article20342013.html Lachen
Zitat:

In sozialen Netzwerken erregen sich Muslime über den "ungläubigen Namen".

ach herrje, die Weltmeister im Beleidigtsein mal wieder.

#291:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 00:29
    —
Habe heute einen einen Artikel in der NZZ gelesen, der mich zwiespältig zurück lässt.

Zitat:
Der Psychiater Allen Frances wehrt sich dagegen, Donald Trump als krank zu bezeichnen.
...
Klimaerwärmung, knapp werdende Rohstoffe, Überbevölkerung, Nationalismus, Waffen: Hinter alldem stünden «Wahnideen» des amerikanischen Volkes, das den Kollaps der Zivilisation vorantreibe. «Wir sind wahnhaft bemüht, uns der Wirklichkeit nicht stellen zu müssen», sagt er.
...
Gerade weil er in Trumps Selbstsucht und Rücksichtslosigkeit die grösste Gefahr sieht, wehrt sich der Psychiater dagegen, Trump als krank zu bezeichnen. Von den Ferndiagnosen seiner Berufskollegen, die dem Präsidenten eine narzisstische Persönlichkeitsstörung attestieren, hält er nichts. Trump möge narzisstisch sein, jedoch nicht psychisch krank: Dafür leide er zu wenig an seinem Zustand. Im Gegensatz zu den wirklich Kranken werde Trump sogar belohnt für sein Gefühl der Grossartigkeit.


Den Großteil seines Lebens hat sich Frances aus allem rausgehalten, und jetzt- rechtzeitig zum Erscheinen seines neuen Buches - betreibt er Gewissensmassage. skeptisch

Aber einigen Positionen von ihm kann man zustimmen.

#292:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 02:43
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Habe heute einen einen Artikel in der NZZ gelesen, der mich zwiespältig zurück lässt.

Zitat:
Der Psychiater Allen Frances wehrt sich dagegen, Donald Trump als krank zu bezeichnen.
...
Klimaerwärmung, knapp werdende Rohstoffe, Überbevölkerung, Nationalismus, Waffen: Hinter alldem stünden «Wahnideen» des amerikanischen Volkes, das den Kollaps der Zivilisation vorantreibe. «Wir sind wahnhaft bemüht, uns der Wirklichkeit nicht stellen zu müssen», sagt er.
...
Gerade weil er in Trumps Selbstsucht und Rücksichtslosigkeit die grösste Gefahr sieht, wehrt sich der Psychiater dagegen, Trump als krank zu bezeichnen. Von den Ferndiagnosen seiner Berufskollegen, die dem Präsidenten eine narzisstische Persönlichkeitsstörung attestieren, hält er nichts. Trump möge narzisstisch sein, jedoch nicht psychisch krank: Dafür leide er zu wenig an seinem Zustand. Im Gegensatz zu den wirklich Kranken werde Trump sogar belohnt für sein Gefühl der Grossartigkeit.


Den Großteil seines Lebens hat sich Frances aus allem rausgehalten, und jetzt- rechtzeitig zum Erscheinen seines neuen Buches - betreibt er Gewissensmassage. skeptisch

Aber einigen Positionen von ihm kann man zustimmen.



Dann koennte man also mit dem Herrn Frances auch sagen, dass Hitler bis Stalingrad voellig gesund war und erst nach dieser Schlacht langsam krank wurde? Weil erst als sich seine Armeen im Rückwärtsgang befanden hat der Fuehrer wirklich gelitten. zwinkern

Ich halte die These des Mannes fuer baren Unsinn.

#293:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 13:22
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Habe heute einen einen Artikel in der NZZ gelesen, der mich zwiespältig zurück lässt.

Zitat:
Der Psychiater Allen Frances wehrt sich dagegen, Donald Trump als krank zu bezeichnen.
...
Klimaerwärmung, knapp werdende Rohstoffe, Überbevölkerung, Nationalismus, Waffen: Hinter alldem stünden «Wahnideen» des amerikanischen Volkes, das den Kollaps der Zivilisation vorantreibe. «Wir sind wahnhaft bemüht, uns der Wirklichkeit nicht stellen zu müssen», sagt er.
...
Gerade weil er in Trumps Selbstsucht und Rücksichtslosigkeit die grösste Gefahr sieht, wehrt sich der Psychiater dagegen, Trump als krank zu bezeichnen. Von den Ferndiagnosen seiner Berufskollegen, die dem Präsidenten eine narzisstische Persönlichkeitsstörung attestieren, hält er nichts. Trump möge narzisstisch sein, jedoch nicht psychisch krank: Dafür leide er zu wenig an seinem Zustand. Im Gegensatz zu den wirklich Kranken werde Trump sogar belohnt für sein Gefühl der Grossartigkeit.


Den Großteil seines Lebens hat sich Frances aus allem rausgehalten, und jetzt- rechtzeitig zum Erscheinen seines neuen Buches - betreibt er Gewissensmassage. skeptisch

Aber einigen Positionen von ihm kann man zustimmen.


Ich finde, man sollte nicht immer wieder versuchen, die unökologische Politik, die Kriegspolitik oder den Sozialabbau mit psychologischen oder charakterlichen Merkmalen *der Menschen* oder *der Politiker* zu erklären.

Oder sind außer Trump auch noch Erdogan, Marcron, Theresa May, Merkel und nahezu alle anderen krank?

Im übrigen teile ich die Meinung von Allen Frances, dass Trump nicht krank, sondern *nur* narzistisch ist. Wobei das Kriterium des Leidens hier tatsächlich Quatsch ist, denn Krankheit und darunter leiden sind nicht immer deckungsgleich.

Trumps extremer Narzismus allerdings erklärt noch lange nicht seine faschistoide und kapitalgetreue Politik, weil diese über Psychologie und Charakter hinaus geht und mit den grundsätzlichen sowie derzeitigen spezifischen Konstellationen der Kapitalherrschaft in den USA zu tun hat.

Imperialismus ist keine Sache von Psychologie und Charakter.

Auch normale Charaktere mit einem bürgerlichen Bewusstsein würden anstelle von Trump eine ähnliche Politik betreiben, wenn sie dort auf dem Regierungsstuhl sitzen würden.

#294:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 14:59
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Habe heute einen einen Artikel in der NZZ gelesen, der mich zwiespältig zurück lässt.

Zitat:
Der Psychiater Allen Frances wehrt sich dagegen, Donald Trump als krank zu bezeichnen.
...
Klimaerwärmung, knapp werdende Rohstoffe, Überbevölkerung, Nationalismus, Waffen: Hinter alldem stünden «Wahnideen» des amerikanischen Volkes, das den Kollaps der Zivilisation vorantreibe. «Wir sind wahnhaft bemüht, uns der Wirklichkeit nicht stellen zu müssen», sagt er.
...
Gerade weil er in Trumps Selbstsucht und Rücksichtslosigkeit die grösste Gefahr sieht, wehrt sich der Psychiater dagegen, Trump als krank zu bezeichnen. Von den Ferndiagnosen seiner Berufskollegen, die dem Präsidenten eine narzisstische Persönlichkeitsstörung attestieren, hält er nichts. Trump möge narzisstisch sein, jedoch nicht psychisch krank: Dafür leide er zu wenig an seinem Zustand. Im Gegensatz zu den wirklich Kranken werde Trump sogar belohnt für sein Gefühl der Grossartigkeit.


Den Großteil seines Lebens hat sich Frances aus allem rausgehalten, und jetzt- rechtzeitig zum Erscheinen seines neuen Buches - betreibt er Gewissensmassage. skeptisch

Aber einigen Positionen von ihm kann man zustimmen.


Ich finde, man sollte nicht immer wieder versuchen, die unökologische Politik, die Kriegspolitik oder den Sozialabbau mit psychologischen oder charakterlichen Merkmalen *der Menschen* oder *der Politiker* zu erklären.

Oder sind außer Trump auch noch Erdogan, Marcron, Theresa May, Merkel und nahezu alle anderen krank?

Im übrigen teile ich die Meinung von Allen Frances, dass Trump nicht krank, sondern *nur* narzistisch ist. Wobei das Kriterium des Leidens hier tatsächlich Quatsch ist, denn Krankheit und darunter leiden sind nicht immer deckungsgleich.

Trumps extremer Narzismus allerdings erklärt noch lange nicht seine faschistoide und kapitalgetreue Politik, weil diese über Psychologie und Charakter hinaus geht und mit den grundsätzlichen sowie derzeitigen spezifischen Konstellationen der Kapitalherrschaft in den USA zu tun hat.

Imperialismus ist keine Sache von Psychologie und Charakter.

Auch normale Charaktere mit einem bürgerlichen Bewusstsein würden anstelle von Trump eine ähnliche Politik betreiben, wenn sie dort auf dem Regierungsstuhl sitzen würden.


Stimme Dir fast zu - die ökonomischen Bedingungen der bürgerlichen Herrschaft spülen allerdings nicht gerade vernunftgeleitete Persönlichkeiten in die höchsten Positionen. Machtorientierte Verhaltensauffälligkeiten werden beim Rattenrennen belohnt. In dem Sinne spielt das Charisma und der Charakter schon eine Rolle. Ist aber nicht ausschließen entscheidend.

#295:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 15:02
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Von den Ferndiagnosen seiner Berufskollegen, die dem Präsidenten eine narzisstische Persönlichkeitsstörung attestieren, hält er nichts. Trump möge narzisstisch sein, jedoch nicht psychisch krank: Dafür leide er zu wenig an seinem Zustand. Im Gegensatz zu den wirklich Kranken werde Trump sogar belohnt für sein Gefühl der Grossartigkeit.


Frances hat ja nicht ganz Unrecht, aber mich wundert dennoch, dass er das so betont. Es ist doch unter Fachleuten allgemein bekannt, dass es bei bestimmten Persönlichkeitsstörungen Ausprägungen gibt, unter denen der Betroffene nicht direkt leidet, aber dafür sein Umfeld. Menschen mit einer antisozialen Persönlichkeitsstörung mit stark psychopathischer Ausprägung leiden nicht nur nicht, sondern fühlen sich unter Umständen sogar ausgesprochen wohl und anderen überlegen. Auch über Narzissten wird häufig berichtet, dass diese sich nur selten von sich aus in psychologische Behandlung begeben und häufig der Meinung sind, dass mit ihnen alles in Ordnung ist.

Bisher ist man sich doch auch nicht bei der Diagnose von z.B. Serienmördern zurück gehalten, nur weil diese nicht unter ihrem Zustand leiden.

#296:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 02.05.2018, 02:57
    —
Zitat:
When Dr. Harold Bornstein described in hyperbolic prose then-candidate Donald Trump's health in 2015, the language he used was eerily similar to the style preferred by his patient.

It turns out the patient himself wrote it, according to Bornstein.
"He dictated that whole letter. I didn't write that letter," Bornstein told CNN on Tuesday. "I just made it up as I went along."...


https://www.cnn.com/2018/05/01/politics/harold-bornstein-trump-letter/index.html

Ich müsste lügen um zu sagen, dass mich das überrascht. Sehr glücklich

#297:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 11.05.2018, 21:58
    —


Der Trumpiator. (Gerade im Delirirum beim Gedanken an Syrien, Iran, Venezuela, Kuba, Nordkorea, China und Russland)



Die Verbündeten des Westens. (Garantiert antikommunistisch)

Ja ja, die Zivilisation schreitet voran - in Militärstiefeln ...-

#298:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 00:23
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:


Der Trumpiator. (Gerade im Delirirum beim Gedanken an Syrien, Iran, Venezuela, Kuba, Nordkorea, China und Russland)...

Und - nicht zu vergessen - an dich Sehr glücklich

#299:  Autor: Zoff BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 02:03
    —
Man kann eigentlich nur hoffen, dass die gute, alte regulative Maßnahme der Präsidentenerschießung (eine alte amerikanische Tradition, die man als Außenstehender nicht vorschnell kritisieren sollte, das wäre Einmischung in innere Angelegenheiten), bald mal wieder zum tragen kommt. zynisches Grinsen

#300:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 12:32
    —
Zoff hat folgendes geschrieben:
Man kann eigentlich nur hoffen, dass die gute, alte regulative Maßnahme der Präsidentenerschießung (eine alte amerikanische Tradition, die man als Außenstehender nicht vorschnell kritisieren sollte, das wäre Einmischung in innere Angelegenheiten), bald mal wieder zum tragen kommt. zynisches Grinsen

Wie soll man dich nach so einer Aussage einordnen?



Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter  :| |:
Seite 10 von 12

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group