Vom POTUS zum LOTUS
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]

Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte

#1: Vom POTUS zum LOTUS Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 25.02.2017, 22:31
    —
Ich weiß: Wir haben bereits mindestens einen Trööt, in dem über Donald Trump gesprochen wird.
Da er aber seit seinem Amtsantritt 133 Lügen von sich gegeben hat, war mir das ein extra Thema wert:

Zitat:
Die "Washington Post" hat einmal nachgezählt: In den ersten 34 Tagen seiner Präsidentschaft hat Donald Trump demnach 133 falsche oder irreführende Behauptungen geäußert - also etwa vier pro Tag.
...
Laut der Zeitung gab es keinen Tag ohne Lüge. An vier Tagen seiner Präsidentschaft habe Trump sogar mehr als sieben Unwahrheiten in die Welt gesetzt.


Der POTUS (President of the United States) ist der LOTUS (Liar of the United States)!!





Hier sind seine bisherigen Lügen alle aufgezählt:

In the 37 days Trump has been in office, we’ve counted 140 false or misleading claims.


Ich frage mich ernsthaft, ob dadurch neue Kommunikationsstandards in der Politik (nicht nur in der US-amerikanischen) eingeführt werden sollen und ob, und wenn ja, dann welche Auswirkungen das auf eine Gesellschaft hat.

#2:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 12.03.2017, 00:37
    —
Bernie Sanders "Trump lügt die ganze Zeit"

Im Original:

Zitat:
“These are very scary times for the people of the United States, and … for the whole world. We have a president who is a pathological liar. Trump lies all of the time.” And Sanders believes the lying is not accidental: “He lies in order to undermine the foundations of American democracy.” Take his “wild attacks against the media, that virtually everything the mainstream media says is a lie.” Or Trump’s denigration of one of George W Bush’s judicial appointees as a “so-called judge”, and his false claims that up to 5 million people voted illegally in the election. Such statements, which Sanders calls “delusional”, are meant to lead to only one conclusion, he says: “that the only person in America who stands for the American people, who is telling the truth, the only person who gets it right, is the president of the United States, Donald Trump. That is unprecedented in American history.”

https://www.theguardian.com/us-news/2017/mar/10/bernie-sanders-interview-trump-democratic-party-resistance

#3:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 13.03.2017, 03:10
    —
Woran erkennt man, dass Donald Trump lügt?

Seine Lippen bewegen sich.

#4:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 11.08.2018, 00:13
    —
Der amerikanische Präsident verbreitet Lügen, immer öfter und immer schamloser. Damit überrollt Trump die Faktenchecker - und bringt die Demokratie in höchste Gefahr.

Zitat:
Dass Trumps Lügen eskalieren, lässt sich nachweisen. Im ersten Jahr seiner Präsidentschaft gab er nach Berechnung der "Washington Post" 2140 Falschheiten von sich. In den folgenden sechs Monaten schoss diese Zahl auf mehr als 4230, fast das Doppelte. Im Juni und Juli verbreitete er im Schnitt 16 Lügen am Tag.

fett von mir

#5:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 11.08.2018, 09:30
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Der amerikanische Präsident verbreitet Lügen, immer öfter und immer schamloser. Damit überrollt Trump die Faktenchecker - und bringt die Demokratie in höchste Gefahr.

Zitat:
Dass Trumps Lügen eskalieren, lässt sich nachweisen. Im ersten Jahr seiner Präsidentschaft gab er nach Berechnung der "Washington Post" 2140 Falschheiten von sich. In den folgenden sechs Monaten schoss diese Zahl auf mehr als 4230, fast das Doppelte. Im Juni und Juli verbreitete er im Schnitt 16 Lügen am Tag.

fett von mir


Also ist die Zahl der Lügen im Juni und Juli gesunken. Ein gutes Zeichen.

#6: Re: Vom POTUS zum LOTUS Autor: kerengWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 12.08.2018, 20:22
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
LOTUS

Perlt alles von ab.

#7:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 12.08.2018, 20:40
    —
Worum geht es eigentlich?

Politiker sollten keine "Falschheiten" verbreiten?
Oder nicht mehr wie X täglich/monatlich/jährlich?

#8:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 12.08.2018, 21:16
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Worum geht es eigentlich?

Politiker sollten keine "Falschheiten" verbreiten?
Oder nicht mehr wie X täglich/monatlich/jährlich?


Bei Trump ist das doch alles nur Locker Room Talk. Smilie

Dennoch führt er natürlich beim Wettbewerb "Such' den Superlügner!" haushoch.

Allerdings ist dies relativ, das wird oft übersehen. Die Lüge ist strukturell in die bürgerliche Politik eingeschweißt. Trump ist nur derjenige, der offen zur Verachtung der Wahrheit steht.

#9:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 12.08.2018, 21:28
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Worum geht es eigentlich?

Politiker sollten keine "Falschheiten" verbreiten?
Oder nicht mehr wie X täglich/monatlich/jährlich?

Drei Fragen, drei Dummheiten.

#10:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 12.08.2018, 21:32
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...]
... Die Lüge ist strukturell in die bürgerliche Politik eingeschweißt. (...)
-
Streiche dein propagandistisches bürgerlich.

#11:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 12.08.2018, 22:05
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Allerdings ist dies relativ, das wird oft übersehen.

Deswegen fragte ich, es sei denn von Politikern erwartet man gänzliche Abwesenheit von "Falschheiten".
Wenn aber eine gewisse Anzahl (opportunistische) "Falschheiten" toleriert wird dann muß es eine Grenze geben ab wann es zu viel ist.

#12:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 12.08.2018, 22:14
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...]
... Die Lüge ist strukturell in die bürgerliche Politik eingeschweißt. (...)
-
Streiche dein propagandistisches bürgerlich.


Was ist denn *propagandistisch*?

Nun bin ich ja mal gespannt, Oliver.

#13:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 12.08.2018, 22:38
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...]
... Die Lüge ist strukturell in die bürgerliche Politik eingeschweißt. (...)
-
Streiche dein propagandistisches bürgerlich.


Was ist denn *propagandistisch*?
...

Diese Frage ist die beliebteste unter Propagandisten.

#14:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 13.08.2018, 08:21
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...]
... Die Lüge ist strukturell in die bürgerliche Politik eingeschweißt. (...)
-
Streiche dein propagandistisches bürgerlich.


Was ist denn *propagandistisch*?
...

Diese Frage ist die beliebteste unter Propagandisten.


Und die unbeliebteste unter Olivers. Cool

#15:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 13.08.2018, 19:20
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...]
... Die Lüge ist strukturell in die bürgerliche Politik eingeschweißt. (...)
-
Streiche dein propagandistisches bürgerlich.


Was ist denn *propagandistisch*?

Nun bin ich ja mal gespannt, Oliver.


Wer ist Oliver? Am Kopf kratzen

#16:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 13.08.2018, 19:38
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...]
... Die Lüge ist strukturell in die bürgerliche Politik eingeschweißt. (...)
-
Streiche dein propagandistisches bürgerlich.


Was ist denn *propagandistisch*?

Nun bin ich ja mal gespannt, Oliver.


Wer ist Oliver? Am Kopf kratzen


Hast du das tatsächlich vergessen, Stanley? Pfeifen

#17:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 14.08.2018, 02:00
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...]
... Die Lüge ist strukturell in die bürgerliche Politik eingeschweißt. (...)
-
Streiche dein propagandistisches bürgerlich.



Yup! Nach meiner Erfahrung luegen so ziemlich alle Politiker, der eine mehr, der andere weniger, voellig egal ob bürgerlich, Bürgerschreck, kommunistisch, antikommunistisch oder sonstwas. Das scheint so eine Art Berufskrankheit zu sein. Am wenigsten luegen Politiker, grob gesehen, wenn sie mit ihrer Politik echte Erfolge vorzuweisen und es nicht so sehr nötig haben zu luegen. Die meisten luegen aber sogar dann. Am meisten luegen Politiker fuer gewoehnlich, wenn sie auf einem sinkenden Schiff auf der Brücke stehen und versuchen sich mit allen Mitteln an der Macht zu halten, dann werden die Luegen oft auch immer bizarrer und zynischer, so wie in diesem Beispiel:

Zitat:
...The shelves in government stores are bare; the prices in the black market resale stores are beyond the means of all but a small elite. A third of the population skips at least one meal a day, according to a national survey of living conditions by three public universities. So many people have punched new holes in the ends of their belts that it's like some strange fashion – the extra leather flaps loose in the front, or wraps twice around their waists....

....The salt in the wound is the rosy image put forth by Mr. Maduro. The President regularly appears on television celebrating the achievements of the "Bolivarian revolution" begun by his predecessor Hugo Chavez – or, on days with particularly large opposition demonstrations, he takes over the national airwaves to host a salsa music program. In an Orwellian declaration not long ago, he celebrated a reduction in obesity thanks to government health programs....


https://www.theglobeandmail.com/news/world/while-the-people-of-venezuela-suffer-its-president-paints-a-rosypicture/article35279590/


Donald Trump ist allerdings eine ganz andere Kategorie wie andere Politiker, einschliesslich aller seiner Amtsvorgänger, weshalb ich diesen Thread auch als durchaus sinnvoll ansehe und ich will mal versuchen herauszuarbeiten, was dieses Lügenmaul im Weissen Haus so anders und was das Thema Lüge in der Politik so aktuell wichtig macht.

Zu Einem ist da natuerlich die krankhafte Persönlichkeit des Narzisten Donald Trump. Im Allgemeinen luegen Politiker, weil ihnen ihre Lüge nützlich erscheint, weil sie sich davon einen Vorteil versprechen, weil sie etwas verbergen wollen. Trump hingegen lügt aus Leidenschaft, auch dann wenn es absolut keinen Sinn macht, wie z.B. bezüglich der Menschenmenge bei seiner Amtseinführung. Hier ist die Lüge Selbstzweck.

Dieses sehr augenfällige Gebaren Trumps droht allerdings etwas viel wichtigeres zu überdecken, naemlich den Fakt, dass es vor allem in den USA schon länger eine Entwicklung gibt die ohnehin sehr unvollkommene und schwächliche Demokratie mit Hilfe kalkulierter Luegen vollständig ad absurdum zu führen.

Von Anfang an waren nicht alle Amerikaner gleich, sondern manche gleicher als andere. In keiner anderen Demokratie waren von Anfang an steinreiche Oligarchen derart mächtig wie in den USA. Ganz zu Beginn nutzten sie z.B. ihren Einfluss um die Sklaverei im Land die Verankerung der Menschenrechte in der Verfassung überleben zu lassen und die chronische Korruption zieht sich wie ein roter Faden durch mehr als 2 Jahrhunderte amerikanischer Geschichte. Anfangs vor allem die Korruption der politischen Eliten aber spaeter auch die Korruption und die Manipulation der Gesamtbevölkerung. Schon seit etlichen Jahrzehnten nutzen amerikanische Oligarchen ihr Geld fuer Lobbyarbeit, die nicht nur die Politiker, sondern auch die breite Bevölkerung beeinflusst. Da werden teuere PR-Agenturen eigens dazu angeheuert unter dem Deckmantel einer scheinbaren Bürgerinitiative oft sehr erfolgreich die öffentliche Diskussion und Meinung im Interesse der Auftraggeber zu manipulieren. Diese "astroturfing" genannte Technik war gestern z.B. Thema bei John Oliver's "Last week tonight":


https://www.youtube.com/watch?v=gRKXa6Pf6nU


Das Erscheinen von "Fox-News" in der amerikanischen Medienwelt bedeutete eine Beschleunigung dieser demokratiezerstoerenden Entwicklung. Hier gab es auf einmal ein grosses Medienimperium, das die "Information" eines erheblichen Teils der amerikanischen Bevölkerung monopolisierte und erfundene und erlogene Narrative den Fakten der Realwelt als "alternative facts" entgegenstellte und so die Grenze zwischen Wahrheit und Lüge verwischte bzw. ganz aufhob. Fakten und erfundene Fakten werden von deren Publikum irgendwann als gleichwertig empfunden.

In einer solchen Welt wird Demokratie schlicht unmöglich. Nur der informierte Buerger kann in einer Demokratie seine Interessen per Partizipation wahrnehmen. In den USA gibt es diesen informierten Buerger längst nicht mehr, der ist längst zum blossen Spielball durch kalkulierte Lüge manipulierender Interessen verkommen.

In den letzten Jahren haben sich die Möglichkeiten zur Manipulation öffentlicher Meinung durch das Aufkommen der sozialen Medien noch einmal vervielfacht und die diversen Lobbygruppen der amerikanischen Industrie und Gesellschaft (hinter denen letztlich meist eine Handvoll Oligarchen steht) sind nicht mehr als Mitspieler unter sich. Inzwischen mischt mit Russland eine ausländische Grossmacht munter mit bei der Luegerei.

Dies sollte das eigentliche Thema dieses Threads werden, nicht ob buergerliche Politiker mehr oder weniger luegen als andere und auch nicht der patholgische Aspekt von Trumps Luegerei, sondern wie bewusst eingesetzte Luegen erst die Wahrheit, dann die amerikanische Demokratie und am Ende die gesamte Gesellschaft zerstören. Darueberhinaus ist die Frage interessant wie lange einander ausschliessende Narrative in ein und derselben Gesellschaft, aber in immer hermetischer voneinander abgeriegelten Gesellschaftsteilen, nebeneinander existieren koennen, ohne dass diese Gesellschaft zerbricht und nackte Gewalt an die Stelle des nicht mehr möglichen Dialogs tritt.

#18:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 14.08.2018, 17:19
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=gRKXa6Pf6nU

Video hat Altersbeschränkung. Anderer Link

Zitat:
Inzwischen mischt mit Russland eine ausländische Grossmacht munter mit bei der Luegerei.

(kalkulierte) Lüge oder Wahrheit? Auf den Arm nehmen



Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group