Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#434224) Verfasst am: 16.03.2006, 22:49    Titel: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

Ein politisches Themenfeld wurde in den vergangenen Wochen und Monaten in Politik und Medien leider kaum thematisiert: Der (wiedererstarkte) Rechtsextremismus. Rechtsextremistische Parteien wie NPD und DVU rüsten sich für die anstehenden Landtagswahlen.

Besonders in Sachsen-Anhalt soll es so sein, dass das Land regelrecht zugepflastert sei mit entsprechenden Wahlplakaten. Kein Wunder, wenn man einen Münchener Millionär mit Namen Frey im Hintergrund hat...

Die neue Bundesregierung (bzw. auch die Landesregierungen) betonen zwar öffentlich, dass sie Projekte gegen Rechtsextremismus unterstützen würden, in der Realität tun sie aber das genaue Gegenteil, indem sie, wohl aus falschen Sparzwängen, die finanziellen Mittel zusammenstreichen.

Und als Höhepunkt des ganzen wurde in einem Kreis in Sachsen-Anhalt aufgrund eines Briefes des dortigen NPD-Vorsitzenden durch den Landrat des betreffenden Kreises ein Konstantin Wecker-Konzert an einer öffentlichen Schule abgesagt mit der scheinheiligen Begründung, dann müsse man diese Schule auch für anderes "öffnen". Böse

Und was macht die CDU (in einer durch Bündnis 90/Die Grünen angeregten Aktuellen Stunde) im Deutschen Bundestag?
Statt endlich mal den eindeutigen Focus auf den Rechtsextremismus und seine Bekämpfung zu legen, betont diese Regierungspartei, dass man auch andere extreme Gruppierungen genauso bekämpfen müsse. Sicher muss man das - dies war aber nicht das Thema.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Greg
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1098

Beitrag(#434257) Verfasst am: 16.03.2006, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Als ich das mit dem abgesagten Anti-Rechts-Konzert und der Schule in der Zeitung gelesen habe, musste ich auch schlucken. Wie kann man den Rechten so einfach das Feld überlassen?
Diese Leute muss man in der Öffentlichkeit stellen und ihnen argumentatorisch den Garaus machen.

Ich empfinde den Rechtsextremismus sowieso als viel gefährlicher, als islamische Terroristen.
Dagegen muss man zuerst was tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micha67
Geisterjäger



Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 99
Wohnort: Im Kohlenpott

Beitrag(#434285) Verfasst am: 16.03.2006, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Krabbe !

Nun, man könnte ja schlichtweg behaupten, dass das innenpolitische Problem "NPD" nur den neuen Kuschelfrieden in diesem unserem Lande stört.
Die Gewinne der Unternehmen steigen, die Umfragewerte der Merkel steigen, die finanzielle Belastung der Bürger steigt, warum sollen dann auch nicht die Stimmenanteile der NaziPD steigen ? Schließlich haben wir doch bald Wahlen in mehreren Bundesländern. Und was könnte der CDU/CSU denn besseres passieren als ein vergrößerter Anteil der NaziPD in den Parlamenten ? Schließlich kann man dann doch die Nazi-Gefahr aufs große Tablett zur vielfach beschworenen Islamisten-Gefahr legen, dieses dem Bürger präsentieren und somit diesen unseren Staat noch weiter in einen Schnüffelstaat allererster Güte verwandeln. Den Bundes-Schäuble und sein bayerisches Gegenstück kann dies doch nur ein erfreutes Händereiben entlocken.
Also ist das Verhalten der CDU doch nur konsequent: Kleinreden einer rechtsextremistischen Gefahr bis zum Geht-Nicht-Mehr, dann, wenn man die Nazis nicht mehr kleinreden kann auf eine weitere Aushöhlung der Bürgerrechte dringen. Ist doch nur konsequent.

Gruß
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#434291) Verfasst am: 16.03.2006, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Bundestag: Streit um Absage des Wecker-Konzertes wegen NPD-Brief
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
DerTorsten
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2166

Beitrag(#434514) Verfasst am: 17.03.2006, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Greg hat folgendes geschrieben:

Diese Leute muss man in der Öffentlichkeit stellen und ihnen argumentatorisch den Garaus machen.


Geht nicht. Wenn die in der Öffentlichkeit auftreten, stehen zu viele Polizisten um die 'rum - natürlich in einer Blickrichtung mit den Nazis, Front zu den Anderen. Wenn Du doch versuchst 'ranzukommen, gibts Haue und / oder ein Gerichtsverfahren.

Ist ja schließlich ein Rechts- und kein Linksstaat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greg
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1098

Beitrag(#434535) Verfasst am: 17.03.2006, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich glaube, als die Fernsehdebatte damals war, sind die Vertreter der etablierten Parteien einfach rausgegangen, als der Typ von der NPD aufgekreuzt ist. Das darf nicht sein, man muss die se Leute in der Öffentlichkeit entlarven, als das was sie sind: Antidemokraten.

Son Naziaufmarsch sollte man erst gar nicht genehmigen, mich wunderts auch immer wieso die marschieren dürfen.

Und übrigens Torsten: Gewalt ist keine Lösung, noch nicht mal gegen Nazis. Damit stellt man sich nur auf eine Stufe mit denen. Ihnen den Zulauf abzuschneiden, indem man sie in Gesprächen in Grund und Boden diskutiert, bis sie ihre dümmsten Parolen rauslassen und sich beim Publikum selbst unbeliebt machen, das ist eine bessere Lösung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerTorsten
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2166

Beitrag(#434537) Verfasst am: 17.03.2006, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Greg hat folgendes geschrieben:

Gewalt ist keine Lösung ...


Das erzähl mal der Polizei. Die fängt auch bei friedlichen Blockaden an zu schubsen, einzukreisen, erkennungsdienstlich zu erfassen und zu prügeln. Allerdings nur in eine Richtung, muß man ihr geRECHTerweise bescheinigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#434733) Verfasst am: 17.03.2006, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

micha67 hat folgendes geschrieben:

Also ist das Verhalten der CDU doch nur konsequent: Kleinreden einer rechtsextremistischen Gefahr bis zum Geht-Nicht-Mehr, dann, wenn man die Nazis nicht mehr kleinreden kann auf eine weitere Aushöhlung der Bürgerrechte dringen. Ist doch nur konsequent.


Aus CDU-Sicht vielleicht (ist ein CDU-Mann/Frau hier, der/die das mal näher erläutern könnte?). Aber dieses Thema ist (mindestens mir) viel zu wichtig dafür als als Vorlage für parteipolitische Spielchen zu dienen. Böse
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Heidi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 113

Beitrag(#434751) Verfasst am: 17.03.2006, 17:30    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Ein politisches Themenfeld wurde in den vergangenen Wochen und Monaten in Politik und Medien leider kaum thematisiert: Der (wiedererstarkte) Rechtsextremismus. Rechtsextremistische Parteien wie NPD und DVU rüsten sich für die anstehenden Landtagswahlen.


Schon mal den Fernseher angeschaltet? Kann nun wirklich nicht der Behauptung zustimmen, dem Rechtsextremismus wäre zu wenig Aufmerksamkeit zuteil geworden. Man sollte evtl. mal nicht nur dieses "Unterschichtenfernsehen" (an dieser Stelle Dank an Harald Schmid) zurate ziehen, sondern auch mal andere Kanäle einschalten. Lohnt sich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerTorsten
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2166

Beitrag(#434779) Verfasst am: 17.03.2006, 17:43    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

Heidi hat folgendes geschrieben:

Kann nun wirklich nicht der Behauptung zustimmen, dem Rechtsextremismus wäre zu wenig Aufmerksamkeit zuteil geworden.


Haste da schonmal irgenwas gehört, wer den Nazis ihre Publikationen, Wahlkämpfe, Berufsnazigehälter, Schulungs- und Veranstaltungsstätten bezahlt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#434787) Verfasst am: 17.03.2006, 17:48    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

Heidi hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Ein politisches Themenfeld wurde in den vergangenen Wochen und Monaten in Politik und Medien leider kaum thematisiert: Der (wiedererstarkte) Rechtsextremismus. Rechtsextremistische Parteien wie NPD und DVU rüsten sich für die anstehenden Landtagswahlen.


Schon mal den Fernseher angeschaltet? Kann nun wirklich nicht der Behauptung zustimmen, dem Rechtsextremismus wäre zu wenig Aufmerksamkeit zuteil geworden.


Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich schrieb bewusst in den letzten Wochen und Monaten.

Heidi hat folgendes geschrieben:

Man sollte evtl. mal nicht nur dieses "Unterschichtenfernsehen" (an dieser Stelle Dank an Harald Schmid) zurate ziehen, sondern auch mal andere Kanäle einschalten. Lohnt sich.


Du wirst es mir nicht glauben, aber just das mache ich.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
DerTorsten
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2166

Beitrag(#434796) Verfasst am: 17.03.2006, 17:58    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:

Du wirst es mir nicht glauben, aber just das mache ich.


Wem gehören diese Kanäle? Wer bezahlt ihre Quellen und Redakteure?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#434798) Verfasst am: 17.03.2006, 18:00    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

DerTorsten hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:

Du wirst es mir nicht glauben, aber just das mache ich.


Wem gehören diese Kanäle? Wer bezahlt ihre Quellen und Redakteure?


Da es sich um öffentlich-rechtliche Kanäle handelt: Der Steuer- und GEZ-Zahler.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
DerTorsten
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2166

Beitrag(#434800) Verfasst am: 17.03.2006, 18:03    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:

Da es sich um öffentlich-rechtliche Kanäle handelt: Der Steuer- und GEZ-Zahler.


Nun, das gilt zumindest für die Quellen, also die Presseagenturen nicht. Seis drum.

Wer entscheidet aber, wofür die Steuern und GEZ-Gebühren verwendet werden? Warum kommt zudem in diesen Kanälen Werbung für Privatfirmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AntagonisT
Master of Disaster



Anmeldungsdatum: 28.09.2005
Beiträge: 5587
Wohnort: 2 Meter über dem Boden

Beitrag(#434838) Verfasst am: 17.03.2006, 19:13    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

DerTorsten hat folgendes geschrieben:
Warum kommt zudem in diesen Kanälen Werbung für Privatfirmen?


Damit man ab und zu auf´s Klo kann...
_________________
“Primates often have trouble imagining an universe not run by an angry alpha male.”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micha67
Geisterjäger



Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 99
Wohnort: Im Kohlenpott

Beitrag(#434945) Verfasst am: 18.03.2006, 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:

Aus CDU-Sicht vielleicht (ist ein CDU-Mann/Frau hier, der/die das mal näher erläutern könnte?). Aber dieses Thema ist (mindestens mir) viel zu wichtig dafür als als Vorlage für parteipolitische Spielchen zu dienen. Böse


Gut ! Das Thema ist dir, mir und vielleicht auch dem einen oder anderen hier zu wichtig für parteipolitische Spielchen. Aber welchen Bundespolitiker aus den Regierungsparteien interessiert das jetzt noch ? Der Wähler hat doch auf Bundesebene seine Schuldigkeit getan. Folglich interessiert das doch erst wieder in ca. drei Jahren. Und bis dahin hat der dumme Michel doch schon wieder alles vergessen, was gestern und heute war. Also interessiert mich die Bundesbude in Berlin gar nicht mehr.
Wo man heute noch Einfluss nehmen kann ist doch eh nur noch auf kommunaler Ebene. Wenn man allerdings das Pech hat, mit Kommunalpolitikern leben zu müssen, die vor der NaziPD kuschen, dann gute Nacht. zornig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarIna
Visionärin



Anmeldungsdatum: 02.02.2005
Beiträge: 884

Beitrag(#434976) Verfasst am: 18.03.2006, 09:23    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

DerTorsten hat folgendes geschrieben:
Heidi hat folgendes geschrieben:

Kann nun wirklich nicht der Behauptung zustimmen, dem Rechtsextremismus wäre zu wenig Aufmerksamkeit zuteil geworden.


Haste da schonmal irgenwas gehört, wer den Nazis ihre Publikationen, Wahlkämpfe, Berufsnazigehälter, Schulungs- und Veranstaltungsstätten bezahlt?

Also das tut mich jetzt echt brennend interessieren! Wer konkret ist das?
_________________
"Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt,
die eigene Nationalität zu vergessen,
so ist das kein Ausfluß von Internationalismus,
sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen." - Friedrich Engels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micha67
Geisterjäger



Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 99
Wohnort: Im Kohlenpott

Beitrag(#434988) Verfasst am: 18.03.2006, 10:45    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

DerTorsten hat folgendes geschrieben:

Haste da schonmal irgenwas gehört, wer den Nazis ihre Publikationen, Wahlkämpfe, Berufsnazigehälter, Schulungs- und Veranstaltungsstätten bezahlt?


Nein, ich nicht. Aber vielleicht kannst du uns ja erleuchten ? Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#435042) Verfasst am: 18.03.2006, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Gerhard Frey zB.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#435060) Verfasst am: 18.03.2006, 15:41    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

DerTorsten hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:

Da es sich um öffentlich-rechtliche Kanäle handelt: Der Steuer- und GEZ-Zahler.


Nun, das gilt zumindest für die Quellen, also die Presseagenturen nicht. Seis drum.

Wer entscheidet aber, wofür die Steuern und GEZ-Gebühren verwendet werden? Warum kommt zudem in diesen Kanälen Werbung für Privatfirmen?


Ich weisz es nicht. Ich bin mir aber sicher, Du (in deiner kommunistischen, weil christlichen Sicht) wirst mir sogleich darin Einblick verschaffen.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
micha67
Geisterjäger



Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 99
Wohnort: Im Kohlenpott

Beitrag(#435114) Verfasst am: 18.03.2006, 17:12    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

MarIna hat folgendes geschrieben:

Also das tut mich jetzt echt brennend interessieren! Wer konkret ist das?


Na, zum Beispiel kuckst du mal hier:
Gerhard Frey
oder hier:
Grabert-Verlag
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans-Peter
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.12.2004
Beiträge: 551

Beitrag(#435212) Verfasst am: 18.03.2006, 20:41    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

Also ist das alles eher eine PR-Maßnahme für den Grabert-Verlag, um seine Leser sozusagen "bei der Stange" zu halten?
_________________
"Ja! Nach drei Wochen Krieg in Deutschland wußten wir Bescheid: Wären die Mädchen Deutsche gewesen - jeder hätte sie vergewaltigen und danach erschiessen dürfen und es hätte fast als kriegerische Tat gegolten..."
Alexander Solschenizyn, Der Archipel GULAG


Zuletzt bearbeitet von Hans-Peter am 18.03.2006, 20:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans-Peter
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.12.2004
Beiträge: 551

Beitrag(#435214) Verfasst am: 18.03.2006, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

DerTorsten hat folgendes geschrieben:
Greg hat folgendes geschrieben:

Diese Leute muss man in der Öffentlichkeit stellen und ihnen argumentatorisch den Garaus machen.


Geht nicht. Wenn die in der Öffentlichkeit auftreten, stehen zu viele Polizisten um die 'rum - natürlich in einer Blickrichtung mit den Nazis, Front zu den Anderen. Wenn Du doch versuchst 'ranzukommen, gibts Haue und / oder ein Gerichtsverfahren.



Es ist in der Tat schade, daß Leute wie Du dort nicht "'rankommen". Wäre doch mal schön, zu sehen, wer bei solchen Gelegenheiten auf dem Pflaster liegen bleibt.
_________________
"Ja! Nach drei Wochen Krieg in Deutschland wußten wir Bescheid: Wären die Mädchen Deutsche gewesen - jeder hätte sie vergewaltigen und danach erschiessen dürfen und es hätte fast als kriegerische Tat gegolten..."
Alexander Solschenizyn, Der Archipel GULAG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarIna
Visionärin



Anmeldungsdatum: 02.02.2005
Beiträge: 884

Beitrag(#435458) Verfasst am: 19.03.2006, 12:49    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

micha67 hat folgendes geschrieben:
MarIna hat folgendes geschrieben:

Also das tut mich jetzt echt brennend interessieren! Wer konkret ist das?


Na, zum Beispiel kuckst du mal hier:
Gerhard Frey
oder hier:
Grabert-Verlag

Also dümmer geht's nimmer. Gerhard Frey ist ja auch Vorsitzender der DVU.
Sollte der Vorsitzende der DVU also lieber die PDS finanzieren als seine eigene Partei?

Und wie finanziert der Grabert-Verlag die von DerTorsten erwähnten "Publikationen, Wahlkämpfe, Berufsnazigehälter, Schulungs- und Veranstaltungsstätten"?
Ein Verlag ist in erster Linie wohl ein Wirtschaftsunternehmen, das sich in erster Linie selber finanziert. Außer du kannst nachweisen, dass der Grabert-Verlag Unmengen an Geld hat (so wie einige andere Verlagsgesellschaften des bürgerlichen und linken Spektrums) oder vom Bund unterstützt wird (so wie einige andere Verlagsgesellschaften des bürgerlichen und linken Spektrums)und es somit unter die Leute streuen könnte.
_________________
"Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt,
die eigene Nationalität zu vergessen,
so ist das kein Ausfluß von Internationalismus,
sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen." - Friedrich Engels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerTorsten
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2166

Beitrag(#435498) Verfasst am: 19.03.2006, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hans-Peter hat folgendes geschrieben:

Es ist in der Tat schade, daß Leute wie Du dort nicht "'rankommen". Wäre doch mal schön, zu sehen, wer bei solchen Gelegenheiten auf dem Pflaster liegen bleibt.


Außer zu kloppen und die Wahrheit danach festzulegen, wer auf dem Pflaster liegenbleibt, fiel Nazis auch in den 20er / 30er / 40er Jahren nicht viel ein. Schön, wie Du hier in der Öffentlichkeit diese intelligenzlastige Tradition hochhältst.

Du scheinst ja ein ganz Aufrechter zu sein. Hast schonmal nach 'ner Gehaltserhöhung gefragt? Vielleicht hier: http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v=daserste/report/archiv/v/&g2=1&f=081104report-npd.rm .


Zuletzt bearbeitet von DerTorsten am 19.03.2006, 15:37, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerTorsten
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2166

Beitrag(#435499) Verfasst am: 19.03.2006, 15:36    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

MarIna hat folgendes geschrieben:

Ein Verlag ist in erster Linie wohl ein Wirtschaftsunternehmen, das sich in erster Linie selber finanziert.


Richtig. Bekanntlich vorwiegend durch kostenlos verteilte Hochglanzbroschüren. Das müssen ja besonders clevere Geschäftemacher sein, die daraus Gewinn schlagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans-Peter
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.12.2004
Beiträge: 551

Beitrag(#435543) Verfasst am: 19.03.2006, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

DerTorsten hat folgendes geschrieben:
Außer zu kloppen und die Wahrheit danach festzulegen, wer auf dem Pflaster liegenbleibt, fiel Nazis auch in den 20er / 30er / 40er Jahren nicht viel ein.


Weil die Kommunisten ja ganz friedliche Menschen waren, welche lieber bei Tee und Keksen ihre Gegner argumentativ zu überzeugen suchten, gründete die NSDAP eine Kampftruppe namens SA. Diese liebte es, auf wehrlose Pazifisten einzuschlagen, wie die kommunistischen Trupps a la "Roter Frontkämpferbund", welche Vereine zur Förderung der Teezeremonie oder der Waldspaziergänge waren. Deswegen kosteten die Kämpfe der Weimarer Zeit vielen SA-Männern das Leben.

Weist Du, DerTorsten, Du predigst Gewalt - ich mache auf die Konsequenzen aufmerksam.
_________________
"Ja! Nach drei Wochen Krieg in Deutschland wußten wir Bescheid: Wären die Mädchen Deutsche gewesen - jeder hätte sie vergewaltigen und danach erschiessen dürfen und es hätte fast als kriegerische Tat gegolten..."
Alexander Solschenizyn, Der Archipel GULAG


Zuletzt bearbeitet von Hans-Peter am 19.03.2006, 17:55, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans-Peter
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.12.2004
Beiträge: 551

Beitrag(#435547) Verfasst am: 19.03.2006, 17:52    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

DerTorsten hat folgendes geschrieben:
MarIna hat folgendes geschrieben:

Ein Verlag ist in erster Linie wohl ein Wirtschaftsunternehmen, das sich in erster Linie selber finanziert.


Richtig. Bekanntlich vorwiegend durch kostenlos verteilte Hochglanzbroschüren. Das müssen ja besonders clevere Geschäftemacher sein, die daraus Gewinn schlagen.


Das mußt Du mir mal näher erklären. Meinst Du, mit dem kostenlosen Verteilen solcher Broschüren kann man viel Geld machen? Ich glaub', ich mach mich selbständig. Auf den Arm nehmen

Mal abgesehen davon - wieviele Bücher setzt denn der Grabert-Verlag ab? Ich werde mal morgen in den nächsten Buchladen gehen und das Regal mit dem Angebot aus dem Grabert-Verlag sichten. Meinst Du, ich sollte viel Zeit einplanen (da die Regale in den Buchläden mit Grabert-Produkten ja zum bersten voll zu sein scheinen)?
_________________
"Ja! Nach drei Wochen Krieg in Deutschland wußten wir Bescheid: Wären die Mädchen Deutsche gewesen - jeder hätte sie vergewaltigen und danach erschiessen dürfen und es hätte fast als kriegerische Tat gegolten..."
Alexander Solschenizyn, Der Archipel GULAG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerTorsten
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 2166

Beitrag(#435550) Verfasst am: 19.03.2006, 18:05    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

Hans-Peter hat folgendes geschrieben:

Meinst Du, mit dem kostenlosen Verteilen solcher Broschüren kann man viel Geld machen?


Mit solch feinen stilistischen Mitteln wie Ironie umzugehen, ist Dir scheinbar fremd.

Zum anderen Thema: Wann habe ich Gewalt gepredigt? Oder einer meiner Genossen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans-Peter
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.12.2004
Beiträge: 551

Beitrag(#435695) Verfasst am: 19.03.2006, 23:09    Titel: Re: Rechtsextremismus - Verdrängte Wirklichkeit bzw. Realität Antworten mit Zitat

Du kannst Dir noch nicht einmal etwas "von 12 bis Mittag" merken:

Du schriebst, daß Du gerne mal die Polizeikette durchbrechen würdest, um " 'ranzukommen".

Natürlich, um den frierenden Demonstranten Kekse und Tee zu bringen! Auf den Arm nehmen

Ok, ok, der Kollege schrieb etwas von "argumentativ den Garaus machen". Aber wie, wenn man keine Argumente hat?

Und was Deine Genossen angeht: Tummeln sich hier noch mehr gehirngewaschene Witzbolde Deiner Sorte?
_________________
"Ja! Nach drei Wochen Krieg in Deutschland wußten wir Bescheid: Wären die Mädchen Deutsche gewesen - jeder hätte sie vergewaltigen und danach erschiessen dürfen und es hätte fast als kriegerische Tat gegolten..."
Alexander Solschenizyn, Der Archipel GULAG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group