Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#486143) Verfasst am: 31.05.2006, 14:22    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:

aha, DAS soll also der Grund sein. Natürlich gibt es Relativisten und Holocaust-Leugner. Haben wir hier welche? Wo? Wer hat hier rechtsradikale Straftaten bestritten/relativiert oder den Holocaust geleugnet?! Geschockt


Hatten wir hier schon alles.

Stört es dich, dass zelig hier eine Info auf eine Dokumentation ins Forum stellt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486144) Verfasst am: 31.05.2006, 14:24    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Eine Chronik fremdenfeindlicher Vorfälle in den vergangenen Monaten zeigt: In der ganzen Republik sind rechtsradikale Übergriffe und fremdenfeindliche Vorfälle an der Tagesordnung.


Drei Seiten fremdenfeindlicher Übergriffe, bitteschön:

http://www.sueddeutsche.de/,tt4m3/deutschland/artikel/545/76469/

hmmm... das rechtsradikal motivierte und antisemitische Straftaten an der Tagesordnung sind ist doch allgemein bekannt. Was möchtest Du also damit mitteilen? Frage


Eine Dokumentation, damit man vielleicht mal genauer seine Umgebung betrachtet, ist doch sinnvoll. Damit man nicht vergisst, einzuschreiten, wenn lediglich aus Gründen der Herkunft Menschen beschimpft oder verletzt werden.


Das ist ein stichhaltiger Grund Heike, da hast Du Recht. Ob dies allerdings Menschen zu mehr Zivilcourage bewegen wird, wage ich zu bezweifeln. Im Übrigen ist ein Grossteil rechtsradikaler Straftaten antisemitisch und nicht nur ausländerfeindlich motiviert. Möchte ich nur erwähnen, damit das nicht unter den Tisch fällt. Es sind ja nicht nur Ausländer, die zur bevorzugten Zielgruppe von Rechtsradikalen gehören.
Nach oben
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#486147) Verfasst am: 31.05.2006, 14:26    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Im Übrigen ist ein Grossteil rechtsradikaler Straftaten antisemitisch und nicht nur ausländerfeindlich motiviert. Möchte ich nur erwähnen, damit das nicht unter den Tisch fällt. Es sind ja nicht nur Ausländer, die zur bevorzugten Zielgruppe von Rechtsradikalen gehören.

Auch Obdachlose, Homosexuelle, politisch Linke und Punks sind häufig Opfer von rechtsradikalen Straftaten.
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486149) Verfasst am: 31.05.2006, 14:28    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:

aha, DAS soll also der Grund sein. Natürlich gibt es Relativisten und Holocaust-Leugner. Haben wir hier welche? Wo? Wer hat hier rechtsradikale Straftaten bestritten/relativiert oder den Holocaust geleugnet?! Geschockt


Hatten wir hier schon alles.


Aktuell?
Zitat:
Stört es dich, dass zelig hier eine Info auf eine Dokumentation ins Forum stellt?


Nein, wie kommst Du darauf? Für gewöhnlich stellt man eine Frage, weil man etwas wissen möchte. Ich möchte von ihm wissen warum. Das schrieb ich doch bereits. Er hat sich nämlich dazu leider nicht im Eingangspost geäußert. Ist es verdächtig diese Frage zu stellen?! Lachen
Nach oben
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#486150) Verfasst am: 31.05.2006, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Umunmutamnak hat folgendes geschrieben:
nazistischen Rechtsradikalismus

Entschuldige, wenn ich deinen Beitrag so zerfleddere, abe rhier stieß ich kurz auf:

Wie wäre es mit "narzisstischem Rechtsradikalismus"?
Denkt ihr, man kann berechtigterweise davon sprechen, dass ein Scheißhaufen versucht, sich durch Diffamierung anderer zum Parfüm zu erklären?
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486151) Verfasst am: 31.05.2006, 14:29    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Sanne hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Im Übrigen ist ein Grossteil rechtsradikaler Straftaten antisemitisch und nicht nur ausländerfeindlich motiviert. Möchte ich nur erwähnen, damit das nicht unter den Tisch fällt. Es sind ja nicht nur Ausländer, die zur bevorzugten Zielgruppe von Rechtsradikalen gehören.

Auch Obdachlose, Homosexuelle, politisch Linke und Punks sind häufig Opfer von rechtsradikalen Straftaten.


Ja, das ist richtig. zwinkern
Nach oben
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486156) Verfasst am: 31.05.2006, 14:36    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

kolja hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Natürlich gibt es Relativisten und Holocaust-Leugner. Haben wir hier welche? Wo? Wer hat hier rechtsradikale Straftaten bestritten/relativiert oder den Holocaust geleugnet?! Geschockt

Badner beschwert sich ständig, dass der Medienfokus zu sehr auf rechtsradikalen Straftaten ruht, und transportiert unterschwellig, dadurch würde eine Häufung suggeriert, die es gar nicht gäbe.

Wenn er damit ein Problem hat, kann er sich ja einfach die Statistiken zu allen Straftaten heranziehen und diese mit den rechtsradikal motivierten vergleichen. Ist doch nicht so schwer, oder? Lachen

Wenn ich mich nicht irre, hatte DerTorsten vor wenigen Wochen Statistiken zu links- und rechtradikalen Straftaten im Forum eingestellt. War recht interessant, dieser Vergleich. Die rechtsradikalen Straftaten haben die linken bei weitem überwogen und waren in der Regel auch "härtere".

Ich schau mal nach, ob ich den Beitrag finde...

Nachtrag, 15.43:
Ich habe den Beitrag gefunden: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=458988&highlight=linksradikal+straftaten#458988 Sehr glücklich


saluti
Susanna


Zuletzt bearbeitet von Morrigan - der große Rabe am 31.05.2006, 14:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#486157) Verfasst am: 31.05.2006, 14:40    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:

aha, DAS soll also der Grund sein. Natürlich gibt es Relativisten und Holocaust-Leugner. Haben wir hier welche? Wo? Wer hat hier rechtsradikale Straftaten bestritten/relativiert oder den Holocaust geleugnet?! Geschockt


Hatten wir hier schon alles.


Aktuell?


Man kann nie wissen... Außerdem haben wir auch außerhalb des Forums Leser und das Forum hat ein aufklärerisches Ziel.

Zitat:
Zitat:
Stört es dich, dass zelig hier eine Info auf eine Dokumentation ins Forum stellt?


Nein, wie kommst Du darauf? Für gewöhnlich stellt man eine Frage, weil man etwas wissen möchte. Ich möchte von ihm wissen warum. Das schrieb ich doch bereits. Er hat sich nämlich dazu leider nicht im Eingangspost geäußert. Ist es verdächtig diese Frage zu stellen?! Lachen
[/quote]

Es ist halt ungewöhnlich, eine Frage zu stellen, deren Antwort auf der Hand liegt. Warum informiert jemand über eine Doku? Zur Information?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#486160) Verfasst am: 31.05.2006, 14:44    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Eine Chronik fremdenfeindlicher Vorfälle in den vergangenen Monaten zeigt: In der ganzen Republik sind rechtsradikale Übergriffe und fremdenfeindliche Vorfälle an der Tagesordnung.


Drei Seiten fremdenfeindlicher Übergriffe, bitteschön:

http://www.sueddeutsche.de/,tt4m3/deutschland/artikel/545/76469/

hmmm... das rechtsradikal motivierte und antisemitische Straftaten an der Tagesordnung sind ist doch allgemein bekannt. Was möchtest Du also damit mitteilen? Frage


Eine Dokumentation, damit man vielleicht mal genauer seine Umgebung betrachtet, ist doch sinnvoll. Damit man nicht vergisst, einzuschreiten, wenn lediglich aus Gründen der Herkunft Menschen beschimpft oder verletzt werden.


Das ist ein stichhaltiger Grund Heike, da hast Du Recht. Ob dies allerdings Menschen zu mehr Zivilcourage bewegen wird, wage ich zu bezweifeln. Im Übrigen ist ein Grossteil rechtsradikaler Straftaten antisemitisch und nicht nur ausländerfeindlich motiviert. Möchte ich nur erwähnen, damit das nicht unter den Tisch fällt. Es sind ja nicht nur Ausländer, die zur bevorzugten Zielgruppe von Rechtsradikalen gehören.


weißt du , ich frage mich gerade warum badner in mir weniger abneigung hervorruft als du skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#486162) Verfasst am: 31.05.2006, 14:46    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:


weißt du , ich frage mich gerade warum badner in mir weniger abneigung hervorruft als du skeptisch


Das hängt mit esoterischen Schwingungen zusammen, oder mit archetypischen Bildern, die in jedem von uns sind. Rational kann man sowas nicht erklären.
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#486165) Verfasst am: 31.05.2006, 14:50    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Sanne hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:


weißt du , ich frage mich gerade warum badner in mir weniger abneigung hervorruft als du skeptisch


Das hängt mit esoterischen Schwingungen zusammen, oder mit archetypischen Bildern, die in jedem von uns sind. Rational kann man sowas nicht erklären.


Lachen Lachen ja , oder auch mit einer ganz banalen Ahnung zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486166) Verfasst am: 31.05.2006, 14:50    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Eine Chronik fremdenfeindlicher Vorfälle in den vergangenen Monaten zeigt: In der ganzen Republik sind rechtsradikale Übergriffe und fremdenfeindliche Vorfälle an der Tagesordnung.


Drei Seiten fremdenfeindlicher Übergriffe, bitteschön:

http://www.sueddeutsche.de/,tt4m3/deutschland/artikel/545/76469/

hmmm... das rechtsradikal motivierte und antisemitische Straftaten an der Tagesordnung sind ist doch allgemein bekannt. Was möchtest Du also damit mitteilen? Frage


Eine Dokumentation, damit man vielleicht mal genauer seine Umgebung betrachtet, ist doch sinnvoll. Damit man nicht vergisst, einzuschreiten, wenn lediglich aus Gründen der Herkunft Menschen beschimpft oder verletzt werden.


Das ist ein stichhaltiger Grund Heike, da hast Du Recht. Ob dies allerdings Menschen zu mehr Zivilcourage bewegen wird, wage ich zu bezweifeln. Im Übrigen ist ein Grossteil rechtsradikaler Straftaten antisemitisch und nicht nur ausländerfeindlich motiviert. Möchte ich nur erwähnen, damit das nicht unter den Tisch fällt. Es sind ja nicht nur Ausländer, die zur bevorzugten Zielgruppe von Rechtsradikalen gehören.


weißt du , ich frage mich gerade warum badner in mir weniger abneigung hervorruft als du skeptisch

Und das hältst Du jetzt für so weltbewegend, das Du das mitteilen musst, statt Dich zum Thema zu äußern? Lachen Willst Du wieder mit Deinen Privatattacken und Beleidigungen anfangen, weil Dir die Argumente mal wieder ausgehen?
Nach oben
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#486175) Verfasst am: 31.05.2006, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Es besteht ein Zusammenhang zwischen rechtsradikalen Angriffen gegen Ausländer, Menschen anderer Hautfarbe, Menschen anderer Religion, Punks, Linke, Homosexuelle, Obdachlose, Behinderte und auf wen sie es sonst noch abgesehen haben.
Die Rechtsradikalen wollen vorgeben, wie man aussehen soll und wie man sich verhalten soll. Und wer ihrer Norm nicht entspricht, wird attackiert.
Im Grunde ist es dasselbe wie Fremdenfeindlichkeit.

Schlimm finde ich, daß häufig den Opfern die Schuld gegeben wird, nach dem Motto: "Wer so aussieht, muß sich nicht wundern, wenn er verprügelt wird".
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22208

Beitrag(#486178) Verfasst am: 31.05.2006, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Morrigan.
Ich habe eine Info zu einer Dokumentation gebracht. Das erleichert anderen die Suche, falls sie mal was brauchen. Ich profitiere so oft von den Hinweisen anderer. Auch Du kannst die Doku ja nutzen.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486187) Verfasst am: 31.05.2006, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Hallo Morrigan.
Ich habe eine Info zu einer Dokumentation gebracht. Das erleichert anderen die Suche, falls sie mal was brauchen. Ich profitiere so oft von den Hinweisen anderer. Auch Du kannst die Doku ja nutzen.

Dann hätte ich dazu eine Idee:
Wie wäre es, wenn wir einen thread eröffnen in dem nicht diskutiert wird, sondern wo nur Links, Infos und Daten gesammelt werden, die sich auf radikale Straftaten beziehen? Wäre das was? Dann hätten wir einen Ort, einen Datenpool mit zusammengetragenen Informationen, auf den man jederzeit zugreifen kann. Sehr glücklich

saluti
Susanna
Nach oben
Badner
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.03.2006
Beiträge: 564

Beitrag(#486194) Verfasst am: 31.05.2006, 15:15    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

kolja hat folgendes geschrieben:
Badner hat folgendes geschrieben:
[...] einer vorruebergehenden Staatsform,genannt BRD [...]

Warum ist diese Staatsform "vorübergehend"?


Moin
JEDE Staatsform ist endlich und dem Willen des Souveraens unterworfen.... zwinkern
Iss doch keine Neuigkeit,oder?
Gruss
Eichbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Badner
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.03.2006
Beiträge: 564

Beitrag(#486197) Verfasst am: 31.05.2006, 15:18    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Eine Chronik fremdenfeindlicher Vorfälle in den vergangenen Monaten zeigt: In der ganzen Republik sind rechtsradikale Übergriffe und fremdenfeindliche Vorfälle an der Tagesordnung.


Drei Seiten fremdenfeindlicher Übergriffe, bitteschön:

http://www.sueddeutsche.de/,tt4m3/deutschland/artikel/545/76469/

hmmm... das rechtsradikal motivierte und antisemitische Straftaten an der Tagesordnung sind ist doch allgemein bekannt. Was möchtest Du also damit mitteilen? Frage


Eine Dokumentation, damit man vielleicht mal genauer seine Umgebung betrachtet, ist doch sinnvoll. Damit man nicht vergisst, einzuschreiten, wenn lediglich aus Gründen der Herkunft Menschen beschimpft oder verletzt werden.


Das ist ein stichhaltiger Grund Heike, da hast Du Recht. Ob dies allerdings Menschen zu mehr Zivilcourage bewegen wird, wage ich zu bezweifeln. Im Übrigen ist ein Grossteil rechtsradikaler Straftaten antisemitisch und nicht nur ausländerfeindlich motiviert. Möchte ich nur erwähnen, damit das nicht unter den Tisch fällt. Es sind ja nicht nur Ausländer, die zur bevorzugten Zielgruppe von Rechtsradikalen gehören.


weißt du , ich frage mich gerade warum badner in mir weniger abneigung hervorruft als du skeptisch



Moin
sag mal,warum wird hier immer auf dieser Ebene "diskutiert"...?
Hats vielleicht den Grund,das offensichtliche Fehlentwicklungen der massenweisen Migration nur noch mit politischen Poebeleien negiert werden koennen?
Gruss
Eichbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22208

Beitrag(#486199) Verfasst am: 31.05.2006, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Hallo Morrigan.
Ich habe eine Info zu einer Dokumentation gebracht. Das erleichert anderen die Suche, falls sie mal was brauchen. Ich profitiere so oft von den Hinweisen anderer. Auch Du kannst die Doku ja nutzen.

Dann hätte ich dazu eine Idee:
Wie wäre es, wenn wir einen thread eröffnen in dem nicht diskutiert wird, sondern wo nur Links, Infos und Daten gesammelt werden, die sich auf radikale Straftaten beziehen? Wäre das was? Dann hätten wir einen Ort, einen Datenpool mit zusammengetragenen Informationen, auf den man jederzeit zugreifen kann. :D

saluti
Susanna


Wir haben ja schon einige derartige Threads, in denen zu verschiedenen Themen Links und Infos gesammelt werden. Ich habe nichts dagegen, wenn Du auch einen aufmachst. Du müsstest das mit der Moderation absprechen, ob es möglich wäre, in Deinem Thread dann das Diskutieren zu unterbinden. Ich kann dazu nichts sagen.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
Forenbändiger



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16135
Wohnort: NRW

Beitrag(#486205) Verfasst am: 31.05.2006, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Badner hat folgendes geschrieben:
JEDE Staatsform ist endlich und dem Willen des Souveraens unterworfen...

Verstehe, und "der Souverän" sind alle Inhaber der deutschen Staatsbürgerschaft ("Passinhaber"). Sehr glücklich
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#486212) Verfasst am: 31.05.2006, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Informativ und hilfreich ist die Seite www.opferperspektive.de


Es ist eine politische Frage des Wahrnehmen-Wollens oder des Verharmlosen-Wollens, rechte Gewalt beim Namen zu nennen. Denn seit dem Jahr 2001 ist auch bundesweit einheitlich geregelt, in welchen Fällen eine Gewalttat als »politisch rechts motiviert« einzuordnen ist:
Zitat:

Der politisch rechts motivierten Kriminalität werden Straf- und Gewalttaten zugeordnet,

»wenn in Würdigung der Umstände der Tat und/oder der Einstellung des Täters Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass sie gegen eine Person gerichtet sind wegen ihrer politischen Einstellung, Nationalität, Volkszugehörigkeit, Rasse, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung, Herkunft oder aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes, ihrer Behinderung, ihrer sexuellen Orientierung oder ihres gesellschaftlichen Status und die Tathandlung damit im Kausalzusammenhang steht bzw. sich in diesem Zusammenhang gegen eine Institution/Sache oder ein Objekt richtet.« (Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 2002, H. 5, S.325-340)

Aus der Sprache der Sicherheitsbehörden in den Alltag übersetzt, heißt das: Wenn ein Obdachloser von einer Jugendclique als »Scheiß-Assi« bezeichnet und geschlagen wird, wenn ein Punk von Rechten als »Zecke« beschimpft und angegriffen wird, oder wenn ein Afrodeutscher als »Nigger« beleidigt und dann zusammengeschlagen wird, gelten diese Gewalttaten als politisch rechts motiviert.

_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#486216) Verfasst am: 31.05.2006, 15:32    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Badner hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Eine Chronik fremdenfeindlicher Vorfälle in den vergangenen Monaten zeigt: In der ganzen Republik sind rechtsradikale Übergriffe und fremdenfeindliche Vorfälle an der Tagesordnung.


Drei Seiten fremdenfeindlicher Übergriffe, bitteschön:

http://www.sueddeutsche.de/,tt4m3/deutschland/artikel/545/76469/

hmmm... das rechtsradikal motivierte und antisemitische Straftaten an der Tagesordnung sind ist doch allgemein bekannt. Was möchtest Du also damit mitteilen? Frage


Eine Dokumentation, damit man vielleicht mal genauer seine Umgebung betrachtet, ist doch sinnvoll. Damit man nicht vergisst, einzuschreiten, wenn lediglich aus Gründen der Herkunft Menschen beschimpft oder verletzt werden.


Das ist ein stichhaltiger Grund Heike, da hast Du Recht. Ob dies allerdings Menschen zu mehr Zivilcourage bewegen wird, wage ich zu bezweifeln. Im Übrigen ist ein Grossteil rechtsradikaler Straftaten antisemitisch und nicht nur ausländerfeindlich motiviert. Möchte ich nur erwähnen, damit das nicht unter den Tisch fällt. Es sind ja nicht nur Ausländer, die zur bevorzugten Zielgruppe von Rechtsradikalen gehören.


weißt du , ich frage mich gerade warum badner in mir weniger abneigung hervorruft als du skeptisch



Moin
sag mal,warum wird hier immer auf dieser Ebene "diskutiert"...?
Hats vielleicht den Grund,das offensichtliche Fehlentwicklungen der massenweisen Migration nur noch mit politischen Poebeleien negiert werden koennen?
Gruss
Eichbaum


ich finde nicht das das eine Pöbelei ist , ledigich eine feststellung und die Basiert darauf das ich es okay finde wenn jemand eine Meinung hat und diese Vertritt .
Wenn jemand taktisch eine Meinung vertritt die er vorgibt nicht zu haben finde ich das unsympatisch und das kann ich ja wohl äußern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486219) Verfasst am: 31.05.2006, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Hallo Morrigan.
Ich habe eine Info zu einer Dokumentation gebracht. Das erleichert anderen die Suche, falls sie mal was brauchen. Ich profitiere so oft von den Hinweisen anderer. Auch Du kannst die Doku ja nutzen.

Dann hätte ich dazu eine Idee:
Wie wäre es, wenn wir einen thread eröffnen in dem nicht diskutiert wird, sondern wo nur Links, Infos und Daten gesammelt werden, die sich auf radikale Straftaten beziehen? Wäre das was? Dann hätten wir einen Ort, einen Datenpool mit zusammengetragenen Informationen, auf den man jederzeit zugreifen kann. Sehr glücklich

saluti
Susanna


Wir haben ja schon einige derartige Threads, in denen zu verschiedenen Themen Links und Infos gesammelt werden. Ich habe nichts dagegen, wenn Du auch einen aufmachst. Du müsstest das mit der Moderation absprechen, ob es möglich wäre, in Deinem Thread dann das Diskutieren zu unterbinden. Ich kann dazu nichts sagen.


Dazu kann ich natürlich auch nichts sagen, da ich hier ja kein Hausrecht habe. Diesen Vorschlag habe ich deshalb gemacht, da ich nach Deiner Äußerung den Eindruck hatte, das Dir das Sammeln solcher Infos ein Anliegen wäre. Ich bin gerne bereit dies zu unterstützen. Fangen wir einfach damit an und sehen wir, ob die anderen ein Nachsehen haben werden und dies nur als Datenpool benutzen. Machen wir's einfach... Sehr glücklich
Nach oben
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486222) Verfasst am: 31.05.2006, 15:36    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Badner hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Eine Chronik fremdenfeindlicher Vorfälle in den vergangenen Monaten zeigt: In der ganzen Republik sind rechtsradikale Übergriffe und fremdenfeindliche Vorfälle an der Tagesordnung.


Drei Seiten fremdenfeindlicher Übergriffe, bitteschön:

http://www.sueddeutsche.de/,tt4m3/deutschland/artikel/545/76469/

hmmm... das rechtsradikal motivierte und antisemitische Straftaten an der Tagesordnung sind ist doch allgemein bekannt. Was möchtest Du also damit mitteilen? Frage


Eine Dokumentation, damit man vielleicht mal genauer seine Umgebung betrachtet, ist doch sinnvoll. Damit man nicht vergisst, einzuschreiten, wenn lediglich aus Gründen der Herkunft Menschen beschimpft oder verletzt werden.


Das ist ein stichhaltiger Grund Heike, da hast Du Recht. Ob dies allerdings Menschen zu mehr Zivilcourage bewegen wird, wage ich zu bezweifeln. Im Übrigen ist ein Grossteil rechtsradikaler Straftaten antisemitisch und nicht nur ausländerfeindlich motiviert. Möchte ich nur erwähnen, damit das nicht unter den Tisch fällt. Es sind ja nicht nur Ausländer, die zur bevorzugten Zielgruppe von Rechtsradikalen gehören.


weißt du , ich frage mich gerade warum badner in mir weniger abneigung hervorruft als du skeptisch



Moin
sag mal,warum wird hier immer auf dieser Ebene "diskutiert"...?
Hats vielleicht den Grund,das offensichtliche Fehlentwicklungen der massenweisen Migration nur noch mit politischen Poebeleien negiert werden koennen?
Gruss
Eichbaum


ich finde nicht das das eine Pöbelei ist , ledigich eine feststellung und die Basiert darauf das ich es okay finde wenn jemand eine Meinung hat und diese Vertritt .
Wenn jemand taktisch eine Meinung vertritt die er vorgibt nicht zu haben finde ich das unsympatisch und das kann ich ja wohl äußern.


Richtig, es ist nämlich beileibe nicht nur Pöbelei, sondern widerlichste Unterstellung, für die es nicht mal eine Basis gibt, ausser in Deiner wirren Vorstellungswelt. Lachen
Nach oben
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#486228) Verfasst am: 31.05.2006, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Nun grundsätzlich würde ich jede form von demokratiefeindlichem Extremismus verurteilen.
Im Moment , besonders vor der WM interessieren mich aber nur und ausschließlich rechtsxtremistisch motivierte Gewalttaten , weil es genau die sind die unsere Außenpolitische Darstellung über 10 oder 20 Jahre gefährden könnten. In der ganzen Welt liegt die assoziation nazi
zur feststellung Deutscher , ganz nah ! Im Prinzip ist das seit 70 Jahren so und hat sich vielleicht in den letzten 20 jahren etwas relativiert. Ein rassistisch motivierter Mord bei der WM , unter den Augen der Weltpresse , könnte alles wieder zunichte machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#486232) Verfasst am: 31.05.2006, 15:41    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Badner hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Eine Chronik fremdenfeindlicher Vorfälle in den vergangenen Monaten zeigt: In der ganzen Republik sind rechtsradikale Übergriffe und fremdenfeindliche Vorfälle an der Tagesordnung.


Drei Seiten fremdenfeindlicher Übergriffe, bitteschön:

http://www.sueddeutsche.de/,tt4m3/deutschland/artikel/545/76469/

hmmm... das rechtsradikal motivierte und antisemitische Straftaten an der Tagesordnung sind ist doch allgemein bekannt. Was möchtest Du also damit mitteilen? Frage


Eine Dokumentation, damit man vielleicht mal genauer seine Umgebung betrachtet, ist doch sinnvoll. Damit man nicht vergisst, einzuschreiten, wenn lediglich aus Gründen der Herkunft Menschen beschimpft oder verletzt werden.


Das ist ein stichhaltiger Grund Heike, da hast Du Recht. Ob dies allerdings Menschen zu mehr Zivilcourage bewegen wird, wage ich zu bezweifeln. Im Übrigen ist ein Grossteil rechtsradikaler Straftaten antisemitisch und nicht nur ausländerfeindlich motiviert. Möchte ich nur erwähnen, damit das nicht unter den Tisch fällt. Es sind ja nicht nur Ausländer, die zur bevorzugten Zielgruppe von Rechtsradikalen gehören.


weißt du , ich frage mich gerade warum badner in mir weniger abneigung hervorruft als du skeptisch



Moin
sag mal,warum wird hier immer auf dieser Ebene "diskutiert"...?
Hats vielleicht den Grund,das offensichtliche Fehlentwicklungen der massenweisen Migration nur noch mit politischen Poebeleien negiert werden koennen?
Gruss
Eichbaum


ich finde nicht das das eine Pöbelei ist , ledigich eine feststellung und die Basiert darauf das ich es okay finde wenn jemand eine Meinung hat und diese Vertritt .
Wenn jemand taktisch eine Meinung vertritt die er vorgibt nicht zu haben finde ich das unsympatisch und das kann ich ja wohl äußern.


Richtig, es ist nämlich beileibe nicht nur Pöbelei, sondern widerlichste Unterstellung, für die es nicht mal eine Basis gibt, ausser in Deiner wirren Vorstellungswelt. Lachen


Und vor allem nicht zu vergessen deine defakto verteidigung rechtextremer Argumentation über mehrere Threadseiten zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#486236) Verfasst am: 31.05.2006, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Na George, siehst du mal wieder Nazis?
is aber auch ein Fluch, diese nationalsozialistischen Israel- und Judenfreunde. Und dann noch Mischlingskind. Das muss ja eine nazi sein. Nein
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486237) Verfasst am: 31.05.2006, 15:45    Titel: Re: Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Und vor allem nicht zu vergessen deine defakto verteidigung rechtextremer Argumentation über mehrere Threadseiten zwinkern

Du kannst einfach nicht bei den Fakten bleiben. Ich habe mit Dir über den Unterschied von Nationalismus und Nationalsozialismus diskutiert. Oder um genauer zu sein: Ich habe versucht Dir den Unterschied zu erklären. Das Du das bis heute nicht kapiert hast, ist nicht mein Problem. Es zeigt aber deutlich, wo Deins liegt. Lachen
Nach oben
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22208

Beitrag(#486240) Verfasst am: 31.05.2006, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Fangen wir einfach damit an und sehen wir, ob die anderen ein Nachsehen haben werden und dies nur als Datenpool benutzen. Machen wir's einfach... :D


Nur der Vollständigkeit halber. Nicht wir, sondern Du.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486242) Verfasst am: 31.05.2006, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Na George, siehst du mal wieder Nazis?
is aber auch ein Fluch, diese nationalsozialistischen Israel- und Judenfreunde. Und dann noch Mischlingskind. Das muss ja eine nazi sein. Nein

Zumal ich obendrein politisch in vieler Hinsicht (nicht in jeder!) den "Antideutschen" nahestehe... Lachen
Nach oben
Morrigan - der große Rabe
Gast






Beitrag(#486244) Verfasst am: 31.05.2006, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Morrigan - der große Rabe hat folgendes geschrieben:
Fangen wir einfach damit an und sehen wir, ob die anderen ein Nachsehen haben werden und dies nur als Datenpool benutzen. Machen wir's einfach... Sehr glücklich


Nur der Vollständigkeit halber. Nicht wir, sondern Du.


Da Du mich auf diese Idee gebracht hast, habe ich mir erlaubt von "wir" zu sprechen. Ich habe den thread übrigens gerade eröffnet. Sehr glücklich
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 2 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group