Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rechtsradikalismus - Alltag in Deutschland
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14, 15  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5590
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#1989626) Verfasst am: 11.03.2015, 05:46    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
In Tröglitz ist Bürgermeister Nierth zurückgetreten, weil er sich von Rechtsextremen bedroht sah. Die machen regelmäßig Druck gegen unerwünschte Politiker - mit Drohungen, Schmähungen oder gar Aufmärschen vor der Haustür.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/npd-und-buergermeister-rechtsextreme-bedraengten-diese-politiker-a-1022734.html

Die gleichen braunen Methoden wie eh und je.

Habt ihr das eigentlich auch so verstanden, daß man eine Demo genehmigt bekommt, selbst wenn sie das Ziel hat, den politischen Gegner in seinem Lebensumfeld einzuschüchtern?

Ja, eindeutig.
Zitat:
Jeden Sonntag fanden die "Spaziergänge" statt, seit Januar ging das so. [...] Bei den Protestzügen hatte die NPD das Sagen.
[...]
Der Rückzug wäre nicht notwendig gewesen, hätte das Landratsamt die Versammlung verboten. Erst nach seinem Rücktritt am Donnerstag
habe die rechtsextreme Partei den geplanten Aufmarsch vor seinem Haus abgesagt.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/npd-demo-buergermeister-in-sachsen-anhalt-tritt-zurueck-a-1022481.html

Seit Januar also. Zeit genug für die Behörden, die Lage richtig einzuschätzen und rechtzeitig zu handeln, also die Braunen an ihrem Tun zu hindern.


daß Demos auch an Privathäusern der "Demogründe" vorbeigehen ist nichts neues, und es ist auch erstmal gut so.
Nach meiner Erfahrung sind sie aber sofern es sich um "linke" Demos und Privaträume von Mitgliedern rechterer Parteien oder "der Wirtschaft" handelt so, daß diese Wohnungen dann massiv geschützt sind.


Zitat:
Mich beschleicht ein merkwürdiges Gefühl von Gewolltheit...


Entweder das, oder die übliche polizeiliche Handlungsweise.
Bei einer Bedrohung machen die nunmal nichts.Da muß erst Blut fließen.
Nun trifft es eben mal einen Politiker, aber so wie ich das sehe liegt das eigentliche Problem hier in der allgemeinen Handlungsweise der Polizei.Also darin, wie sie mit Menschen umgehen die sich bedroht fühlen bzw. wie sie auch mit offensichtlichen Bedrohungssituationen präventiv (nicht) umgehen.
_________________
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1989677) Verfasst am: 11.03.2015, 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

In einem Interview mit dem Vertreter des Landratsamtes hieß es in einer gestrigen Sendung im TV, dass der Rücktritt genau in die "Entscheidungsphase" fiel, wo nach gar nicht darüber entschieden war, ob die Demo überhaupt genehmigt würde ...

Würde dies einen Unterschied machen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8310

Beitrag(#1989711) Verfasst am: 11.03.2015, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

beefy hat folgendes geschrieben:

...
daß Demos auch an Privathäusern der "Demogründe" vorbeigehen ist nichts neues, und es ist auch erstmal gut so.
Nach meiner Erfahrung sind sie aber sofern es sich um "linke" Demos und Privaträume von Mitgliedern rechterer Parteien oder "der Wirtschaft" handelt so, daß diese Wohnungen dann massiv geschützt sind.
...

Ja das stimmt natürlich.
Was ich meinte war ein Verbot der Versammlung vor dem Haus des Mannes. Das wurde ja vorher angekündigt, und das hatte bei der ganzen Vorgeschichte ein klar erkennbares Ziel.

Edith:

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35987
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1989831) Verfasst am: 11.03.2015, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Kiewer Zustaende in Ostdeutschland. Mit den Augen rollen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8310

Beitrag(#1989842) Verfasst am: 11.03.2015, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kiewer Zustaende in Ostdeutschland. Mit den Augen rollen

Wie bitte? Geschockt
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35987
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1989864) Verfasst am: 12.03.2015, 03:38    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kiewer Zustaende in Ostdeutschland. Mit den Augen rollen

Wie bitte? Geschockt


Wenn Funktionstraeger durch Gewaltandrohung aus ihren Aemtern vertrieben werden, dann sind das fuer mich "Kiewer Zustaende". Schulterzucken
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5590
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#1989870) Verfasst am: 12.03.2015, 05:42    Titel: Antworten mit Zitat

Damit wir nicht wegen Themenverschleppung den Rotstift zücken müssen schlage ich vor beim Thema zu bleiben und die Kiewer Zustaende dort zu lassen, wo sie hingehören.
_________________
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22330

Beitrag(#1989991) Verfasst am: 12.03.2015, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Bericht über die Nazi-Szene in Dortmund:

Zitat:
Anfang Februar gehörte Marcus Arndt zu jenen Dortmunder Journalisten, die via Twitter und Facebook perfide Todesanzeigen zugespielt bekamen. „Nach seinem hoffnungslosen Kampf gegen nationale Aktivisten bedeutet sein baldiger Tod mehr als eine Erlösung für uns alle“, hieß es in der Anzeige, auf der Arndt seinen Namen fand. Die Polizei sprach von einer „neuen Eskalationsstufe“.

Im Februar veranstalteten Neonazis vor einem Flüchtlingsheim im Stadtteil Eving einen gespenstischen Fackelmarsch, brüllten ausländerfeindliche Parolen und zündeten Böller. Bei einer Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Asyl beschimpften Rechtsextreme eine Mitarbeiterin der Stadt Dortmund als „Judenhure“.

Schon seit Jahren überschreiten Rechtsextreme auf perfide Weise Grenzen. Immer wieder treffen sie sich vor den Wohnungen von Kommunalpolitikern zu Kundgebungen. Das Haus eines kritischen Journalisten wurde mit Farbbeuteln beworfen, nachdem die Polizei den Rechtsextremen verboten hatte, dort zu demonstrieren. Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) bekam 2011 an seiner Privatadresse Besuch vom „nationalen Weihnachtsmann“. Und erst unlängst führten Rechtsextreme ein Bild des Leiters der Abteilung Staatsschutz bei einer Demonstration mit, um dem Ermittler zu zeigen: Wir kennen dich.

er Neonazi Sven K. hatte S. am 28. März 2005 in der Dortmunder U-Bahn erstochen – weil S. ein Punk war. Mittlerweile hat die Dortmunder Polizei die Demonstration verboten. Ein Rechtsrockkonzert und einen Aufzug gezielt auf den zehnten Todestag eines gewaltsam getöteten Menschen zu legen, sei nicht durch das Recht auf friedliche Versammlung laut Grundgesetz gedeckt, sondern solle der Einschüchterung und der Verherrlichung von Gewalt dienen, heißt es in der Verfügung. Auch vor der Wohnung des Oberbürgermeisters dürfen Rechtsextreme schon seit zwei Jahren nicht mehr demonstrieren.


http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextremismus/rechtsextreme-greifen-in-dortmund-journalisten-an-13477775.html

Anscheinend ist es möglich, Demos, mit dem Ziel Gegner einzuschüchtern, nicht zu genehmigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22330

Beitrag(#1999049) Verfasst am: 01.05.2015, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Eine Gruppe von Rechtsextremisten hat am Freitag eine Kundgebung von DGB, SPD und Linke auf dem Marktplatz in Weimar gestürmt. Wie eine Polizistin der Polizeiwache SPIEGEL ONLINE mitteilte, seien die 50 Angreifer plötzlich aufmarschiert und hätten die Versammlung angegriffen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/weimar-rechtsextremisten-stuermen-1-mai-kundgebung-a-1031669.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1999752) Verfasst am: 07.05.2015, 08:07    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.tagesschau.de/inland/razzien-terrorgruppe-105.html
Zitat:
Es war ein Großeinsatz mit 250 Beamten. Am Morgen wurden vier mutmaßliche Gründungsmitglieder der rechtsterroristischen "Oldschool Society" festgenommen. Sie sollen Anschläge auf Salafisten, Moscheen und Asylbewerber vorbereitet haben.
..............
Über konkrete Anschlagspläne ist bisher nichts bekannt, allerdings warten die Ermittler in der Regel so lange wie möglich, um so viel belastendes Material wie möglich zu sammeln, das vor Gericht verwendet werden kann. In Ermittlerkreisen heißt es, man sei aber in diesem Fall zu der Überzeugung gekommen, dass man mit dem Zugriff nicht länger warten sollte.


Schauen wir mal, was bei der Auswertung der Ermittlungsergebnisse Gerichtsverwertbares herauskommt.
Ich empfehle auch den Blick in die Kommentarspalte zu dem Beitrag, da dort sehr schön die Abwehrmuster der rechten Spacken deutlich werden.
Andererseits wird auch erschreckend deutlich, wie viele der sich selbst in der "Mitte" der Gesellschaft Verortenden alles Abweichende, wie Rechts- und Linkextremismus ablehnen, im gleichen Atemzug aber genauso Asylanten, Flüchtlinge und Ausländer, wie auch Religiöse in diese Aufzählung mit einschließen.
Noch deutlicher kann man eigentlich gar nicht zur Schau stellen, wie unreflektiert rechtsextreme Positionen geteilt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10230
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#1999880) Verfasst am: 07.05.2015, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
http://www.tagesschau.de/inland/razzien-terrorgruppe-105.html
Zitat:
Es war ein Großeinsatz mit 250 Beamten. Am Morgen wurden vier mutmaßliche Gründungsmitglieder der rechtsterroristischen "Oldschool Society" festgenommen. Sie sollen Anschläge auf Salafisten, Moscheen und Asylbewerber vorbereitet haben.
..............
Über konkrete Anschlagspläne ist bisher nichts bekannt, allerdings warten die Ermittler in der Regel so lange wie möglich, um so viel belastendes Material wie möglich zu sammeln, das vor Gericht verwendet werden kann. In Ermittlerkreisen heißt es, man sei aber in diesem Fall zu der Überzeugung gekommen, dass man mit dem Zugriff nicht länger warten sollte.


Schauen wir mal, was bei der Auswertung der Ermittlungsergebnisse Gerichtsverwertbares herauskommt.
Ich empfehle auch den Blick in die Kommentarspalte zu dem Beitrag, da dort sehr schön die Abwehrmuster der rechten Spacken deutlich werden.
Andererseits wird auch erschreckend deutlich, wie viele der sich selbst in der "Mitte" der Gesellschaft Verortenden alles Abweichende, wie Rechts- und Linkextremismus ablehnen, im gleichen Atemzug aber genauso Asylanten, Flüchtlinge und Ausländer, wie auch Religiöse in diese Aufzählung mit einschließen.
Noch deutlicher kann man eigentlich gar nicht zur Schau stellen, wie unreflektiert rechtsextreme Positionen geteilt werden.


Aber gegen den Kopp-Verlag wird nicht ermittelt... Ich habe mir gerade deren noch im Google-Cache abrufbaren FB-Auftritt angesehen. Man findet dort alles, was der Träger des 66-fachen Goldenen Aluhuts so braucht...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8310

Beitrag(#1999886) Verfasst am: 07.05.2015, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
http://www.tagesschau.de/inland/razzien-terrorgruppe-105.html
Zitat:
Es war ein Großeinsatz mit 250 Beamten. Am Morgen wurden vier mutmaßliche Gründungsmitglieder der rechtsterroristischen "Oldschool Society" festgenommen. Sie sollen Anschläge auf Salafisten, Moscheen und Asylbewerber vorbereitet haben.
..............
Über konkrete Anschlagspläne ist bisher nichts bekannt, allerdings warten die Ermittler in der Regel so lange wie möglich, um so viel belastendes Material wie möglich zu sammeln, das vor Gericht verwendet werden kann. In Ermittlerkreisen heißt es, man sei aber in diesem Fall zu der Überzeugung gekommen, dass man mit dem Zugriff nicht länger warten sollte.


Schauen wir mal, was bei der Auswertung der Ermittlungsergebnisse Gerichtsverwertbares herauskommt.
Ich empfehle auch den Blick in die Kommentarspalte zu dem Beitrag, da dort sehr schön die Abwehrmuster der rechten Spacken deutlich werden.
Andererseits wird auch erschreckend deutlich, wie viele der sich selbst in der "Mitte" der Gesellschaft Verortenden alles Abweichende, wie Rechts- und Linkextremismus ablehnen, im gleichen Atemzug aber genauso Asylanten, Flüchtlinge und Ausländer, wie auch Religiöse in diese Aufzählung mit einschließen.
Noch deutlicher kann man eigentlich gar nicht zur Schau stellen, wie unreflektiert rechtsextreme Positionen geteilt werden.


Aber gegen den Kopp-Verlag wird nicht ermittelt... Ich habe mir gerade deren noch im Google-Cache abrufbaren FB-Auftritt angesehen. Man findet dort alles, was der Träger des 66-fachen Goldenen Aluhuts so braucht...

Nur aus dokumentarischen Gründen ein paar abschreckende Bilder:
Code:
http://recherche-nord.com/gallery/2015.05.06.html

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1999907) Verfasst am: 08.05.2015, 06:07    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
...

Aber gegen den Kopp-Verlag wird nicht ermittelt... Ich habe mir gerade deren noch im Google-Cache abrufbaren FB-Auftritt angesehen. Man findet dort alles, was der Träger des 66-fachen Goldenen Aluhuts so braucht...


Ja, aber das ist halt kein Ermittlungsumstand. Solange die nicht offen Hetzpropaganda mit dem Inhalt von Aufrufen zur Gewalt oder umstürzlerische Aufforderungen kolportieren, muss eine Demokratie auch einen Kloppi-Verlag aushalten.

Rechtsterroristische Anschläge zu planen und eine terroristische Vereinigung zu gründen, sind mal ganz andere Kaliber, als nur die Niveaulimbo für Wutbürger auf Seiten zu pressen. Icesurfer und Kosh können doch auch hier schreiben und werden trotz ihrer teilweise haarsträubenden Ansichten geduldet.
Was das Forum ab kann, schafft eine wehrhafte Demokratie allemal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22330

Beitrag(#2012849) Verfasst am: 27.07.2015, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nach der schrecklichen Mordserie der rechtsextremen Terrortruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) hatten das Bundesinnenministerium und das BKA auf Drängen des damaligen Bundestagsuntersuchungsausschusses angekündigt, jene Fälle, die vielleicht doch einen rechten Hintergrund haben könnten, noch einmal zu überprüfen. Das Ergebnis liegt nun vor, auch wenn der offizielle Abschlussbericht noch aussteht. Es findet sich in einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen.
[...]
Zum ersten Mal existiert jetzt eine umfassende Liste auch über alle rechtsradikal motivierten Tötungsversuche, darunter 29 Fälle, die seit 2009 dazukamen. Diese Liste ist erstens überraschend lang. Und sie ist zweitens über die ganze Bundesrepublik verteilt.

http://www.sueddeutsche.de/politik/mordliste-wissen-wo-rechts-ist-1.2582644
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 696

Beitrag(#2012925) Verfasst am: 27.07.2015, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Nach der schrecklichen Mordserie der rechtsextremen Terrortruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) hatten das Bundesinnenministerium und das BKA auf Drängen des damaligen Bundestagsuntersuchungsausschusses angekündigt, jene Fälle, die vielleicht doch einen rechten Hintergrund haben könnten, noch einmal zu überprüfen. Das Ergebnis liegt nun vor, auch wenn der offizielle Abschlussbericht noch aussteht. Es findet sich in einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen.
[...]
Zum ersten Mal existiert jetzt eine umfassende Liste auch über alle rechtsradikal motivierten Tötungsversuche, darunter 29 Fälle, die seit 2009 dazukamen. Diese Liste ist erstens überraschend lang. Und sie ist zweitens über die ganze Bundesrepublik verteilt.

http://www.sueddeutsche.de/politik/mordliste-wissen-wo-rechts-ist-1.2582644


Überrascht es dich tatsächlich noch, daß diese Liste lang und über das ganze Bundesgebiet verteilt ist?! Mich überrascht das nicht, Idioten gibt es überall. Warum wird nicht mehr dokumentiert wieviele Menschen sich überall dagegen engagieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2012931) Verfasst am: 27.07.2015, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

seit über einem halben jahr gibts verstärkte rechte anschlagserien gegen asylbewerberheime und den rechten unangenehme politiker und das wurde hier im forum leider nie aufgegriffen.
die umstände des aussuchens und ausforschens der anschlagsziele des NSU werden umso mysteriöser, je mehr details dazu öffentlich werden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8310

Beitrag(#2012947) Verfasst am: 28.07.2015, 01:44    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
seit über einem halben jahr gibts verstärkte rechte anschlagserien gegen asylbewerberheime und den rechten unangenehme politiker und das wurde hier im forum leider nie aufgegriffen.

Nicht so richtig und deutlich, stimmt. Aber nie stimmt nicht ganz:
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2012160#2012160
(Ich nehme an das hast du u.a. gemeint)

Zitat:
die umstände des aussuchens und ausforschens der anschlagsziele des NSU werden umso mysteriöser, je mehr details dazu öffentlich werden...

Ja, das ist eine verdammt komplexe und undurchsichtige Sache und wäre es wert, im NSU-Trööt diskutiert zu werden.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2013033) Verfasst am: 28.07.2015, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
seit über einem halben jahr gibts verstärkte rechte anschlagserien gegen asylbewerberheime und den rechten unangenehme politiker und das wurde hier im forum leider nie aufgegriffen.

Nicht so richtig und deutlich, stimmt. Aber nie stimmt nicht ganz:
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2012160#2012160
(Ich nehme an das hast du u.a. gemeint)

Zitat:
die umstände des aussuchens und ausforschens der anschlagsziele des NSU werden umso mysteriöser, je mehr details dazu öffentlich werden...

Ja, das ist eine verdammt komplexe und undurchsichtige Sache und wäre es wert, im NSU-Trööt diskutiert zu werden.

das hab ich tatsächlich überlesen, danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22330

Beitrag(#2015012) Verfasst am: 11.08.2015, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Man fühlt sich an (zum Glück) längst vergangene Zeiten erinnert: In Dortmund patrouillieren Neonazis der rechten Splitterpartei "Die Rechte" offen durch die Straßen, um dort angeblich "Jagd auf Verbrecher" zu machen. Dabei trägt die Gruppierung harmlos anmutende gelbe T-Shirts, um das Image des freundlichen Bürgers von nebenan zu vermitteln, dem die Sicherheit seiner Mitbürger am Herzen liegt. Das ganze nennt sich "Stadtschutz Dortmund".

http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/rechtsextremismus--neonazis-patrouillieren-durch-dortmunds-strassen-6379188.html
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6019
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2015018) Verfasst am: 11.08.2015, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

@zelig: Danke für deine Links, sowas überliest mensch sonst in der Presse schnell.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2869
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2015043) Verfasst am: 11.08.2015, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Blogger kapituliert vor rechter Gewalt
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31926
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2015047) Verfasst am: 11.08.2015, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Blogger kapituliert vor rechter Gewalt


Ist schon mal einer draufgekommen: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2014691#2014691
Die Themen sind schon artverwandt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22330

Beitrag(#2028946) Verfasst am: 01.11.2015, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zum Teil mit Baseballschlägern bewaffnet haben bis zu 30 Unbekannte in Magdeburg drei Asylbewerber angegriffen und verletzt. Ein 24-jähriger mutmaßlicher Täter wurde vorläufig festgenommen, wie die Polizei am Sonntag in Magdeburg mitteilte.


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/magdeburg-bis-zu-30-angreifer-verpruegeln-fluechtlinge-a-1060579.html

Feiges Gesindel.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22330

Beitrag(#2029476) Verfasst am: 04.11.2015, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Traurige, besorgniserregende Liste.

Zitat:
Deutschland erlebt eine Welle der politisch motivierten Gewalt. Flüchtlinge werden überfallen, ehrenamtliche Helfer angegriffen, Polizisten, Politiker und Journalisten attackiert. Ein Überblick.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-liste-fremdenfeindlicher-gewalt-a-1060847.html
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31926
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2029583) Verfasst am: 04.11.2015, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Heute Abend ist auf 3Sat Rechtsradikalismus Schwerpunktthema.
U.A. über den Prozess von Beate Zschäpe und über V-Männer.

Mir ist schlecht dabei geworden. Deprimiert
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35987
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2029588) Verfasst am: 04.11.2015, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Traurige, besorgniserregende Liste.

Zitat:
Deutschland erlebt eine Welle der politisch motivierten Gewalt. Flüchtlinge werden überfallen, ehrenamtliche Helfer angegriffen, Polizisten, Politiker und Journalisten attackiert. Ein Überblick.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-liste-fremdenfeindlicher-gewalt-a-1060847.html



Es wird hoechste Zeit, dass diese Art von Gewalt als das benannt und bekaempft wird, was sie ist: Un- oder wenig organiserter Terrorismus, der sich nur vordergruendig gegen bestimmte Minderheiten richtet und in letzter Konsequenz Demokratie und Zivilgesellschaft in ihrem Kern bedroht.

Es wird hoechste Zeit, dass die Zivilgesellschaft die Taeter und deren publizistischen Stichwortgeber konsequent ausgrenzt und marginalisiert. Diesen Leuten muss gezeigt werden, dass sie nicht dazugehoeren und sich besser ein Land suchen, in das sie besser passen, wenn sie sich nicht in die hiesige offene Gesellschaft integrieren wollen. Da ist jeder Einzelne gefordert.

Hassprediger haben in Deutschland nichts zu suchen, gleichgueltig ob sie von der Kanzel einer Moschee Hass gegen "Unglaeubige" predigen oder von der Pegida-Buehne Hass gegen Fluechtlinge. Es reicht! Man muss den betreffenden Herrschaften den Ausgang zeigen, bevor es noch mehr Opfer gibt!
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnny
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 23.08.2015
Beiträge: 702

Beitrag(#2029592) Verfasst am: 04.11.2015, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Hassprediger haben in Deutschland nichts zu suchen, gleichgueltig ob sie von der Kanzel einer Moschee Hass gegen "Unglaeubige" predigen oder von der Pegida-Buehne Hass gegen Fluechtlinge.


Gilt das auch für linke oder atheistische Hassprediger, die gegen "Reiche", gegen "Bonzen", gegen Religiöse oder traditionell lebende Menschen hetzen und Hass verbreiten, der sich dann in terroristischer Gewalt entläd, wie zum Beispiel die ganz aktuellen Brandanschläge auf AfD-Politiker und Familienaktivisten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31926
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2029593) Verfasst am: 04.11.2015, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Johnny hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Hassprediger haben in Deutschland nichts zu suchen, gleichgueltig ob sie von der Kanzel einer Moschee Hass gegen "Unglaeubige" predigen oder von der Pegida-Buehne Hass gegen Fluechtlinge.


Gilt das auch für linke oder atheistische Hassprediger, die gegen "Reiche", gegen "Bonzen", gegen Religiöse oder traditionell lebende Menschen hetzen und Hass verbreiten, der sich dann in terroristischer Gewalt entläd, wie zum Beispiel die ganz aktuellen Brandanschläge auf AfD-Politiker und Familienaktivisten?


Ach!

Das letzte Mal, als linke Aktivisten so viel Angst und Schrecken verbreitete, wie jetzt die Rechte, Stand ganz Deutschland Kopf. Überal hingen Fahndungsplakaten, und schwer bewaffnete Polizei stand an sämtliche neuralgische Punkte.

Wenn jetzt ein Bürgermeister Todesdrohungen bekommt, zuckt man die Schulter. Die Polizei ist angeblich nicht in der Lage, die Täter zu finden.
Wieviele von den Brandstifter der Asylheime stehen dann schon auf eine Fahndungsliste?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johnny
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 23.08.2015
Beiträge: 702

Beitrag(#2029595) Verfasst am: 04.11.2015, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Das letzte Mal, als linke Aktivisten so viel Angst und Schrecken verbreitete, wie jetzt die Rechte, Stand ganz Deutschland Kopf.


Ich empfehle dir mal an der "Demo für alle" oder am "Marsch für das Leben" teilzunehmen. So viel blanker Hass und Gewalt, die einem dort von linken "Gegendemonstranten" entgegenschlägt, habe ich bisher nirgendwo erlebt.

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Wenn jetzt ein Bürgermeister Todesdrohungen bekommt, zuckt man die Schulter. Die Polizei ist angeblich nicht in der Lage, die Täter zu finden.
Wieviele von den Brandstifter der Asylheime stehen dann schon auf eine Fahndungsliste?


Was willst du damit jetzt aussagen? Dass die Polizei und die Staatsanwaltschaften alle rechtsradikal sind und deshalb absichtlich nichts gegen Brandanschläge auf Asylheime oder Morddrohungen gegen Bürgermeister unternehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22330

Beitrag(#2029597) Verfasst am: 04.11.2015, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Johnny hat folgendes geschrieben:
Ich empfehle dir mal an der "Demo für alle" oder am "Marsch für das Leben" teilzunehmen. So viel blanker Hass und Gewalt, die einem dort von linken "Gegendemonstranten" entgegenschlägt, habe ich bisher nirgendwo erlebt.


Nimm doch mal Stellung zu der Liste, um die es gerade geht.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14, 15  Weiter
Seite 13 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group