Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Menschenzucht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
michaxl
pantophag mit Neigung zur Adipositas



Anmeldungsdatum: 04.05.2012
Beiträge: 101

Beitrag(#1777869) Verfasst am: 27.08.2012, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hier noch mal ein Zitat aus der "Bild der Wissenschaft" Heft 7/2012 S. 30
In wie weit man diesen Artikel als seriös betrachten kann, wage ich nicht zu beurteilen. Dazu fehlt mir das Hintergrundwissen. Meine persönlichen Beobachtungen der Mitmenschen in meinem weiteren Umfeld spricht für den Artikel.
Zitat:
Über die Erblichkeit der Intelligenz wird dagegen viel diskutiert. In regelmäßigen Abständen flammt
die Kontroverse von Neuem auf: Bestimmen die Gene den geistigen Horizont? Von der Offentlichkeit nahezu unbemerkt haben Forscher diese Frage längst beantwortet: Ja, genetische Faktoren erklären einen großen Teil der Intelligenzunterschiede zwischen Menschen. Gestritten wird nur noch um Zahlen: Zwischen 60 und 80 Prozent beträgt der genetische Einfluss auf unseren Verstand, den Rest bestreiten Umweltfaktoren. „Wissenschaftlich ist der Sachverhalt so gesichert, wie etwas nur gesichert sein kann“, schreibt der namhafte Wissenschaftsjournalist und ehemalige „Zeit“Redakteur Dieter Zimmer in seinem neuen Buch „Ist Intelligenz erblich? - Eine Klarstellung“.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Garfield
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 159

Beitrag(#1777875) Verfasst am: 27.08.2012, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:


Das Intelligenz derartig umweltbedingt ist, dass eine gewollte Zucht dieses Merkmals unmöglich oder sogar nur ein wenig erschwert wäre, halte ich für nicht richtig.

Was nicht bedeuten soll, dass ich zwangsweise Menschenzucht gutheiße.


Klar kommt IMMER noch die Umwelt mit dazu. Wenn jemand mit IQ von potential 180 nie lesen und schreiben lernt und in der afrikanischen Savanne Rinder hütet dürfte diese Fähigkeit ziemlich verkümmern.

Ich denke daß in der menschlichen Bevölkerung Gene für Intelligenz und weniger Intelligenz ziemlich homogen verteilt sind, dh, alle Menschen einen Mix an Anlagen haben und selbst die die den Phänotyp "sehr intelligent" zeigen diesen nicht unbedingt dominant vererben müssen, weil da um es mal ganz platt zu sagen auch der ziemlich dumme Grossvater durchschlagen könnte.

Dazu müsste man schon über mehrere Generationen selektive Zucht betreiben um die Eigenschaften genetisch zu fixieren und weniger erwünschte Eigenschaften zu eliminieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1777877) Verfasst am: 27.08.2012, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Garfield hat folgendes geschrieben:

Ich denke daß in der menschlichen Bevölkerung Gene für Intelligenz und weniger Intelligenz ziemlich homogen verteilt sind, dh, alle Menschen einen Mix an Anlagen haben und selbst die die den Phänotyp "sehr intelligent" zeigen diesen nicht unbedingt dominant vererben müssen, weil da um es mal ganz platt zu sagen auch der ziemlich dumme Grossvater durchschlagen könnte.

Woher willst du überhaupt wissen das es einen Phänotyp für Intelligenz gibt?
Intelligenz ist doch nicht wie eine Blutgruppe, oder die Haarfabe/Augenfarbe. Ein wenig komplexer ist das schon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1777908) Verfasst am: 27.08.2012, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
Garfield hat folgendes geschrieben:

Ich denke daß in der menschlichen Bevölkerung Gene für Intelligenz und weniger Intelligenz ziemlich homogen verteilt sind, dh, alle Menschen einen Mix an Anlagen haben und selbst die die den Phänotyp "sehr intelligent" zeigen diesen nicht unbedingt dominant vererben müssen, weil da um es mal ganz platt zu sagen auch der ziemlich dumme Grossvater durchschlagen könnte.

Woher willst du überhaupt wissen das es einen Phänotyp für Intelligenz gibt?
Intelligenz ist doch nicht wie eine Blutgruppe, oder die Haarfabe/Augenfarbe. Ein wenig komplexer ist das schon.


Nun, das mag sein; mir scheint es persönlich aber auch so, als gäbe es gewisse Gruppen die ein Interesse daran haben, die Disskusion schwierig zu gestalten und ständig die "Komplexität" der phänotypischen Intelligenz in den Raum zu werfen.

Die Einführung von "Emotionaler Intelligenz" und "Ästhetischer Intelligenz" sowie ähnlicher Konzepte in den späten Neunzigern halte ich aus diesem Blickwinkel wenigstens für nicht zielführend, schlimmstensfalls sogar dumm oder gar absichtlich vernebelnd.


Denn wenn man einen "klassischen" d.h. vor allem auf logisch/mathematisch und ggf. sprachliche Leistung standartisierten Test durchführt, ist es einigen Studien nach so, dass Europäer und Ostasiaten obsiegen.


Mir scheint es, die "neuen" Intelligenzbegriffe wurden unter anderem eingeführt oder zumindestens missbräuchlich Verwendet, damit einige Menschen ihr Wunschdenken durchdrücken können, alle seinen gleich schlau und eigentlich seinen nur die "böse Gesellschaft" oder gleich das "Patriarchart" an Ungleichgewichten schuld, beziehungsweise der Crackdealer sei eine eigentlich total emotional Intelligente nur leider missverstanden Seele im Stile vom "Noble Savage".


Nur lustigerweise ist die logisch/mathematische Intelligenz bei fast allen "wichtigen" Aufgaben (Raketenbau, Hochgeschwindigkeitsinternet, Quantencomputer) wichtig, auf Ästhetik kann meistens geschissen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murphy
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 5000

Beitrag(#1777919) Verfasst am: 27.08.2012, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Definiere Intelligenz. Außerdem was wollt ihr mit den ganzen Genies. Ich befürworte weiterhin Metamenschentwicklung eingeschlossen Psi-Fähigkeiten, außerdem könnte ein kantiges Exoskelett ganz neue Akzente im Bereich Design anstoßen und die Saisonkartenabsätze in körperbetonten Mannschaftssportarten nach oben treiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1777933) Verfasst am: 27.08.2012, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Sargnagel hat folgendes geschrieben:
Definiere Intelligenz. Außerdem was wollt ihr mit den ganzen Genies. Ich befürworte weiterhin Metamenschentwicklung eingeschlossen Psi-Fähigkeiten, außerdem könnte ein kantiges Exoskelett ganz neue Akzente im Bereich Design anstoßen und die Saisonkartenabsätze in körperbetonten Mannschaftssportarten nach oben treiben.


Transhumanismus halte ich für eine wunderschöne Idee. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom der Dino
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 3949

Beitrag(#1777936) Verfasst am: 27.08.2012, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Garfield hat folgendes geschrieben:

Ich denke daß in der menschlichen Bevölkerung Gene für Intelligenz und weniger Intelligenz ziemlich homogen verteilt sind, dh, alle Menschen einen Mix an Anlagen haben und selbst die die den Phänotyp "sehr intelligent" zeigen diesen nicht unbedingt dominant vererben müssen, weil da um es mal ganz platt zu sagen auch der ziemlich dumme Grossvater durchschlagen könnte.

Woher willst du überhaupt wissen das es einen Phänotyp für Intelligenz gibt?
Intelligenz ist doch nicht wie eine Blutgruppe, oder die Haarfabe/Augenfarbe. Ein wenig komplexer ist das schon.


Nun, das mag sein; mir scheint es persönlich aber auch so, als gäbe es gewisse Gruppen die ein Interesse daran haben, die Disskusion schwierig zu gestalten und ständig die "Komplexität" der phänotypischen Intelligenz in den Raum zu werfen.

Die Einführung von "Emotionaler Intelligenz" und "Ästhetischer Intelligenz" sowie ähnlicher Konzepte in den späten Neunzigern halte ich aus diesem Blickwinkel wenigstens für nicht zielführend, schlimmstensfalls sogar dumm oder gar absichtlich vernebelnd.


Denn wenn man einen "klassischen" d.h. vor allem auf logisch/mathematisch und ggf. sprachliche Leistung standartisierten Test durchführt, ist es einigen Studien nach so, dass Europäer und Ostasiaten obsiegen.


Mir scheint es, die "neuen" Intelligenzbegriffe wurden unter anderem eingeführt oder zumindestens missbräuchlich Verwendet, damit einige Menschen ihr Wunschdenken durchdrücken können, alle seinen gleich schlau und eigentlich seinen nur die "böse Gesellschaft" oder gleich das "Patriarchart" an Ungleichgewichten schuld, beziehungsweise der Crackdealer sei eine eigentlich total emotional Intelligente nur leider missverstanden Seele im Stile vom "Noble Savage".


Nur lustigerweise ist die logisch/mathematische Intelligenz bei fast allen "wichtigen" Aufgaben (Raketenbau, Hochgeschwindigkeitsinternet, Quantencomputer) wichtig, auf Ästhetik kann meistens geschissen werden.


Genau, deswegen werden wir von Mathematikern und Logikern regiert und nicht von Juristen. Und deswegen gewinnt auch meist der Hübschere Kandidat und deswegen werden hübsche Menschen auch intelligenter eingeschätzt. Und Hochstapler sein ist auch eigentlich unmöglich.
_________________
Am Anfang war ......das Experiment.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1777949) Verfasst am: 27.08.2012, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Garfield hat folgendes geschrieben:

Ich denke daß in der menschlichen Bevölkerung Gene für Intelligenz und weniger Intelligenz ziemlich homogen verteilt sind, dh, alle Menschen einen Mix an Anlagen haben und selbst die die den Phänotyp "sehr intelligent" zeigen diesen nicht unbedingt dominant vererben müssen, weil da um es mal ganz platt zu sagen auch der ziemlich dumme Grossvater durchschlagen könnte.

Woher willst du überhaupt wissen das es einen Phänotyp für Intelligenz gibt?
Intelligenz ist doch nicht wie eine Blutgruppe, oder die Haarfabe/Augenfarbe. Ein wenig komplexer ist das schon.


Nun, das mag sein; mir scheint es persönlich aber auch so, als gäbe es gewisse Gruppen die ein Interesse daran haben, die Disskusion schwierig zu gestalten und ständig die "Komplexität" der phänotypischen Intelligenz in den Raum zu werfen.

Die Einführung von "Emotionaler Intelligenz" und "Ästhetischer Intelligenz" sowie ähnlicher Konzepte in den späten Neunzigern halte ich aus diesem Blickwinkel wenigstens für nicht zielführend, schlimmstensfalls sogar dumm oder gar absichtlich vernebelnd.


Denn wenn man einen "klassischen" d.h. vor allem auf logisch/mathematisch und ggf. sprachliche Leistung standartisierten Test durchführt, ist es einigen Studien nach so, dass Europäer und Ostasiaten obsiegen.


Mir scheint es, die "neuen" Intelligenzbegriffe wurden unter anderem eingeführt oder zumindestens missbräuchlich Verwendet, damit einige Menschen ihr Wunschdenken durchdrücken können, alle seinen gleich schlau und eigentlich seinen nur die "böse Gesellschaft" oder gleich das "Patriarchart" an Ungleichgewichten schuld, beziehungsweise der Crackdealer sei eine eigentlich total emotional Intelligente nur leider missverstanden Seele im Stile vom "Noble Savage".


Nur lustigerweise ist die logisch/mathematische Intelligenz bei fast allen "wichtigen" Aufgaben (Raketenbau, Hochgeschwindigkeitsinternet, Quantencomputer) wichtig, auf Ästhetik kann meistens geschissen werden.


Genau, deswegen werden wir von Mathematikern und Logikern regiert und nicht von Juristen. Und deswegen gewinnt auch meist der Hübschere Kandidat und deswegen werden hübsche Menschen auch intelligenter eingeschätzt. Und Hochstapler sein ist auch eigentlich unmöglich.



Mir ging es nur darum, dass es meiner Auffasung nach und auch der Auffasung einiger Wissenscaftler nach, sehr wohl einen Phänotyp für Intelligenz gibt.


Aber aus Sein kann nicht auf Sollen geschloßen werden, daher ist es natürlich nicht so dass uns zwangsläufig die Klügsten Regieren, das ist nur was für Menschen die den idealen Staat planen und soetwas lehnen ich außerhalb von gedankenspielen ab.

Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36894
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1777987) Verfasst am: 27.08.2012, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Sargnagel hat folgendes geschrieben:
...Kadavergehorsam ist kein Intelligenzmerkmal.



Doch. Ist es. Allerdings ist es negativ korreliert. zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 27.08.2012, 22:01, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1777988) Verfasst am: 27.08.2012, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Sargnagel hat folgendes geschrieben:
...Kadavergehorsam ist kein Intelligenzmerkmal.



Doch. Ist es. Allerdings ist es negativ korreliert.


Das bezweifle ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36894
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1777989) Verfasst am: 27.08.2012, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Sargnagel hat folgendes geschrieben:
...Kadavergehorsam ist kein Intelligenzmerkmal.



Doch. Ist es. Allerdings ist es negativ korreliert.


Das bezweifle ich.


Das steht Dir frei.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I.R
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 9142

Beitrag(#1777991) Verfasst am: 27.08.2012, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:

Denn wenn man einen "klassischen" d.h. vor allem auf logisch/mathematisch und ggf. sprachliche Leistung standartisierten Test durchführt, ist es einigen Studien nach so, dass Europäer und Ostasiaten obsiegen.

Sprachliche Leistungen fände ich gut!

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:

Mir ging es nur darum, dass es meiner Auffasung nach und auch der Auffasung einiger Wissenscaftler nach, sehr wohl einen Phänotyp für Intelligenz gibt.


Aber aus Sein kann nicht auf Sollen geschloßen werden, daher ist es natürlich nicht so dass uns zwangsläufig die Klügsten Regieren, das ist nur was für Menschen die den idealen Staat planen und soetwas lehnen ich außerhalb von gedankenspielen ab.

Smilie



Du bist raus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murphy
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 5000

Beitrag(#1778028) Verfasst am: 28.08.2012, 04:30    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Sargnagel hat folgendes geschrieben:
...Kadavergehorsam ist kein Intelligenzmerkmal.



Doch. Ist es. Allerdings ist es negativ korreliert. zwinkern

Muss es nicht sein. Gut, vielleicht kann. Vorauseilender Gehorsam schon eher. Aber wozu noch Gehorsam wenn bald eh nur noch Genies rumlaufen? Oder wählen die dann wieder Obergenies und diese züchten dann wiederum Supergenies? Die können dann den Mars bevölkern. Komplett von der Rolle
Ich wage mal die sachte Prognose, dass sich am Durchschnitts-IQ nicht viel ändern wird. Lachen

Sei's drum, wir werden den BrainBug schon kriegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1778137) Verfasst am: 28.08.2012, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

I.R hat folgendes geschrieben:
Du bist raus!



Und das sagt mir jetzt was genau? Sehr glücklich


Sargnagel hat folgendes geschrieben:

Ich wage mal die sachte Prognose, dass sich am Durchschnitts-IQ nicht viel ändern wird. Lachen



Momentan sinkt er, der Flynn Effekt ist wohl wegen der Immigration vorbei. Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1778159) Verfasst am: 28.08.2012, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:

Sargnagel hat folgendes geschrieben:

Ich wage mal die sachte Prognose, dass sich am Durchschnitts-IQ nicht viel ändern wird. Lachen



Momentan sinkt er, der Flynn Effekt ist wohl wegen der Immigration vorbei. Traurig



Ja, er sinkt. Wegen der andauernden Kifferei. Smilie

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/cannabis-kiffen-auf-kosten-der-intelligenz-1.1451460
Zitat:
Wer als Jugendlicher viel kifft, gefährdet nicht nur seine Intelligenz. Der Drogenkonsum beeinträchtigt auch das Gedächtnis und vermindert die Konzentrationsfähigkeit. Das zeigt eine Langzeitstudie von US-Wissenschaftlern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murphy
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 5000

Beitrag(#1778176) Verfasst am: 28.08.2012, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Sargnagel hat folgendes geschrieben:

Ich wage mal die sachte Prognose, dass sich am Durchschnitts-IQ nicht viel ändern wird. Lachen



Momentan sinkt er, der Flynn Effekt ist wohl wegen der Immigration vorbei. Traurig

Er wird wohl ungefähr genau 100 betragen, egal wieviele Genies man züchtet oder dumme-Bauern™ man ins Land holt. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1778188) Verfasst am: 28.08.2012, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Sargnagel hat folgendes geschrieben:
Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Sargnagel hat folgendes geschrieben:

Ich wage mal die sachte Prognose, dass sich am Durchschnitts-IQ nicht viel ändern wird. Lachen



Momentan sinkt er, der Flynn Effekt ist wohl wegen der Immigration vorbei. Traurig

Er wird wohl ungefähr genau 100 betragen, egal wieviele Genies man züchtet oder dumme-Bauern™ man ins Land holt. zwinkern


Jaja, als wüsste ich das nicht, das der IQ immer auf 100 genormt wird.


Natürlich hat man vergleiche durchgeführt und festgestellt ob 100 von Heute noch so gut ist wie 100 von 1980.


Das ist nicht der Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36894
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1778239) Verfasst am: 28.08.2012, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Garfield hat folgendes geschrieben:

Ich denke daß in der menschlichen Bevölkerung Gene für Intelligenz und weniger Intelligenz ziemlich homogen verteilt sind, dh, alle Menschen einen Mix an Anlagen haben und selbst die die den Phänotyp "sehr intelligent" zeigen diesen nicht unbedingt dominant vererben müssen, weil da um es mal ganz platt zu sagen auch der ziemlich dumme Grossvater durchschlagen könnte.

Woher willst du überhaupt wissen das es einen Phänotyp für Intelligenz gibt?
Intelligenz ist doch nicht wie eine Blutgruppe, oder die Haarfabe/Augenfarbe. Ein wenig komplexer ist das schon.


Nun, das mag sein; mir scheint es persönlich aber auch so, als gäbe es gewisse Gruppen die ein Interesse daran haben, die Disskusion schwierig zu gestalten und ständig die "Komplexität" der phänotypischen Intelligenz in den Raum zu werfen....



Ich persoenlich habe eher den Eindruck, als gaebe es gewisse Gruppen, die ein Interesse daran haben die Diskussion ueberzusimplifizieren und staendig schraege Vergleiche mit einfachen Merkmalen aus der Hundezucht in den Raum werfen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1778268) Verfasst am: 28.08.2012, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
...
Das ist nicht der Fall.

So funktioniert Glauben. Brett vom Kopf nehmen

Irgend jemand behauptet was und alle sagen: Ja klar, nur so kann das sein. Lachen
Früher war nämlich alles besser, sogar 100 ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1778307) Verfasst am: 29.08.2012, 02:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Garfield hat folgendes geschrieben:

Ich denke daß in der menschlichen Bevölkerung Gene für Intelligenz und weniger Intelligenz ziemlich homogen verteilt sind, dh, alle Menschen einen Mix an Anlagen haben und selbst die die den Phänotyp "sehr intelligent" zeigen diesen nicht unbedingt dominant vererben müssen, weil da um es mal ganz platt zu sagen auch der ziemlich dumme Grossvater durchschlagen könnte.

Woher willst du überhaupt wissen das es einen Phänotyp für Intelligenz gibt?
Intelligenz ist doch nicht wie eine Blutgruppe, oder die Haarfabe/Augenfarbe. Ein wenig komplexer ist das schon.


Nun, das mag sein; mir scheint es persönlich aber auch so, als gäbe es gewisse Gruppen die ein Interesse daran haben, die Disskusion schwierig zu gestalten und ständig die "Komplexität" der phänotypischen Intelligenz in den Raum zu werfen....



Ich persoenlich habe eher den Eindruck, als gaebe es gewisse Gruppen, die ein Interesse daran haben die Diskussion ueberzusimplifizieren und staendig schraege Vergleiche mit einfachen Merkmalen aus der Hundezucht in den Raum werfen.
Die Merkmale aus der Hundezucht sind mit Sicherheit genauso komplex wie die menschliche Intelligenz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1778451) Verfasst am: 29.08.2012, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
...
Das ist nicht der Fall.

So funktioniert Glauben. Brett vom Kopf nehmen

Irgend jemand behauptet was und alle sagen: Ja klar, nur so kann das sein. Lachen
Früher war nämlich alles besser, sogar 100 ...



Ja stimmt ich bin ja auch ein dämlicher Idiot und lege mich vor jedem Beitrag in deisem Forum einfach auf den Rücken und sinnedarüber nach welche Erfindungen mir als nächstes in den Schädel geflogen kommen, um sie dan überstürzt zu posten; Lesen kann ich eigentlich garnicht und um Studienergebnisse zu verstehen bin ich auch zu dumm haha, hatte ich vergessen. zynisches Grinsen

https://docs.google.com/viewer?a=v&q=cache:8A_iVu-MQ-EJ:www.iapsych.com/iqmr/fe/LinkedDocuments/teasdale2008.pdf+David+R.+Owen.+decline&hl=de&gl=de&pid=bl&srcid=ADGEESifrEUN8WWRgFODCVFt7EoeVTO18BVBz5Tk-cpBe9xZPyOE2bG3iezf7VgeaoEyEQtSzC6qbOJWkygmnM9GVZ0n8ozHRCe9At_8uvi-n2TkgwkTp5xGHLfq5xB9kOcD2rkxjkBv&sig=AHIEtbTE6hrHd28dONC6KSWR9a0FgO3ZYQ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1778500) Verfasst am: 29.08.2012, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Warum nicht gleich mit Link posten? Am Kopf kratzen

Idee
Ahja, weil sich darin kaum was findet, was deine Pauschal-Aussage, dass "die Immigration" (weder allein, noch hauptsächlich oder auch nur bedeutend) am Rückgang des Flynn-Effekts Schuld hat, stützt.

Grundsätzliche Kritik wird eher allgemein am Bildungssystem geübt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36894
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1778555) Verfasst am: 30.08.2012, 00:55    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Garfield hat folgendes geschrieben:

Ich denke daß in der menschlichen Bevölkerung Gene für Intelligenz und weniger Intelligenz ziemlich homogen verteilt sind, dh, alle Menschen einen Mix an Anlagen haben und selbst die die den Phänotyp "sehr intelligent" zeigen diesen nicht unbedingt dominant vererben müssen, weil da um es mal ganz platt zu sagen auch der ziemlich dumme Grossvater durchschlagen könnte.

Woher willst du überhaupt wissen das es einen Phänotyp für Intelligenz gibt?
Intelligenz ist doch nicht wie eine Blutgruppe, oder die Haarfabe/Augenfarbe. Ein wenig komplexer ist das schon.


Nun, das mag sein; mir scheint es persönlich aber auch so, als gäbe es gewisse Gruppen die ein Interesse daran haben, die Disskusion schwierig zu gestalten und ständig die "Komplexität" der phänotypischen Intelligenz in den Raum zu werfen....



Ich persoenlich habe eher den Eindruck, als gaebe es gewisse Gruppen, die ein Interesse daran haben die Diskussion ueberzusimplifizieren und staendig schraege Vergleiche mit einfachen Merkmalen aus der Hundezucht in den Raum werfen.
Die Merkmale aus der Hundezucht sind mit Sicherheit genauso komplex wie die menschliche Intelligenz.


q.e.d.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1778848) Verfasst am: 31.08.2012, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Warum nicht gleich mit Link posten? Am Kopf kratzen

Idee
Ahja, weil sich darin kaum was findet, was deine Pauschal-Aussage, dass "die Immigration" (weder allein, noch hauptsächlich oder auch nur bedeutend) am Rückgang des Flynn-Effekts Schuld hat, stützt.

Grundsätzliche Kritik wird eher allgemein am Bildungssystem geübt.



Das Milwaukee-Projekt ist doch ein Hinweis darauf, dass auch unendlich viel Bildung bei gewissen menschen mit sehr dummen Eltern nichts bringt.

Ach ja, das Milwakee-Projekt .


Da hat jeder IQ Punkt schlappe 8750 Dollar gekostet.


Nicht zu vergessen, dass der IQ der Kinder sich dann mit steigendem Alter an den der nichtbehandelten Kinder angepasst hat.


Aber bitte der Sozialstaat wird das schon zahlen, am besten gepuffert durch eine Finanztansaktions- und Reichensteuer.

Juhu! Wir werden alle Quantenphysiker!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1779042) Verfasst am: 31.08.2012, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wie du dir deinen Fremdenhass schön redest, ist mir völlig wuppe, insofern du ihn hier nicht als öffentliches anerkanntes Studienergebnis verkaufst.
Dein Ablenkungsmanöver zieht nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1779044) Verfasst am: 31.08.2012, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Wie du dir deinen Fremdenhass schön redest, ist mir völlig wuppe, insofern du ihn hier nicht als öffentliches anerkanntes Studienergebnis verkaufst.
Dein Ablenkungsmanöver zieht nicht.



WO siehst du das Ablenkungsmannöver Mr. Fremdenhass?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13103
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1779079) Verfasst am: 31.08.2012, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Warum nicht gleich mit Link posten? Am Kopf kratzen

Idee
Ahja, weil sich darin kaum was findet, was deine Pauschal-Aussage, dass "die Immigration" (weder allein, noch hauptsächlich oder auch nur bedeutend) am Rückgang des Flynn-Effekts Schuld hat, stützt.

Grundsätzliche Kritik wird eher allgemein am Bildungssystem geübt.



Das Milwaukee-Projekt ist doch ein Hinweis darauf, dass auch unendlich viel Bildung bei gewissen menschen mit sehr dummen Eltern nichts bringt.

Ach ja, das Milwakee-Projekt .


Da hat jeder IQ Punkt schlappe 8750 Dollar gekostet.


Nicht zu vergessen, dass der IQ der Kinder sich dann mit steigendem Alter an den der nichtbehandelten Kinder angepasst hat.


Aber bitte der Sozialstaat wird das schon zahlen, am besten gepuffert durch eine Finanztansaktions- und Reichensteuer.

Juhu! Wir werden alle Quantenphysiker!


Menschenzucht? Sind hier einige jetzt völlig abgedreht? Mit den Augen rollen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38042

Beitrag(#1779084) Verfasst am: 31.08.2012, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Menschenzucht? Sind hier einige jetzt völlig abgedreht? Mit den Augen rollen

Hier nur zwei, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1779126) Verfasst am: 31.08.2012, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Wie du dir deinen Fremdenhass schön redest, ist mir völlig wuppe, insofern du ihn hier nicht als öffentliches anerkanntes Studienergebnis verkaufst.
Dein Ablenkungsmanöver zieht nicht.



WO siehst du das Ablenkungsmannöver Mr. Fremdenhass?


Nachdem ich dir unter die Nase gerieben habe, dass deine verlinkte Studie nicht die Bohne das wiedergibt, was du gern hineininterpretiert hast, zündest du die nächste Nebelkerze, um die Kritik (am Bildungssektor) aus deiner eigenen Quelle möglichst zu egalisieren, damit dein Vorurteilskonstrukt ja nicht aus den Fugen gerät.

Mach mal lieber in Karnickel - aber lass die Menschen beim Züchten außen vor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13103
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1779155) Verfasst am: 31.08.2012, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Menschenzucht? Sind hier einige jetzt völlig abgedreht? Mit den Augen rollen

Hier nur zwei, oder?


Ja gut, "einige" ist zum Glück übertrieben.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group