Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mein "Feind" die Pharmaindustrie!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fragensteller
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.05.2004
Beiträge: 854

Beitrag(#154735) Verfasst am: 23.07.2004, 11:26    Titel: Mein "Feind" die Pharmaindustrie! Antworten mit Zitat

Jeder der mich etwas kennt, weiss dass ich ganz klar die Linie "großer Fondsanalytiker" verfolge, nämlich:
"Bio/Nano-Tech ist nachhaltiger als Pharma, allerdings muß das Volk das noch kapieren!"

So gesehen ist die Pharma eines der wenigen "Feindbilder", die ich habe, egal wie viele Arbeitsplätze daran hängen.

Zitat
"Die Großkonzerne der Pharma-Industrie richten ihre Forschung nach wie vor in erster Linie auf die Entwicklung sehr umsatzträchtiger Präparate aus. Ob diese Präparate dann tatsächlich auch die Innovationen sind, als die sie angepriesen werden, ist in der Fachwelt mitunter sehr umstritten."
Zitat Ende

Quelle: http://www.br-online.de/land-und-leute/sendungen/notizbuch/index.xml

Kennt jemand noch solche ähnlichen Informationen im Netz?
_________________
Wer fragt gewinnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21235
Wohnort: München

Beitrag(#2095985) Verfasst am: 21.05.2017, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Der Pharmamarkt zeigt seine Fratze

Zitat:
Das System ist außer Kontrolle. Die Versorgung mit wichtigen Krebsmedikamenten ist immer öfter nicht gewährleistet. Neue Pharmaka sind häufig nicht besser als die bewährten, sondern nur teurer und mit heftigeren Nebenwirkungen behaftet.

Und wie sicher Arzneien sind, die in Deutschland gekauft und geschluckt werden, bleibt fraglich, solange 80 Prozent der Medikamente keinen Wirkstoff aus hiesiger Herstellung enthalten, sondern aus der Produktion in verschiedenen Billiglohnländern zusammengerührt werden.

Panikmache? Mitnichten. Der Pharmamarkt zeigt nur gerade die hässliche Fratze eines entfesselten Systems, in dem die Gewinnspanne allenfalls von der Organisierten Kriminalität übertroffen wird. Beispiele gibt es genug: Der Pharmamulti Aspen Holdings hat unter Beteiligung von GSK dringend benötigte Krebsmittel aus europäischer Produktion zurückgehalten und gedroht, sie nicht auszuliefern, wenn die Behörden nicht Preissteigerungen von bis zu 4000 Prozent akzeptieren.


Naja, besonders überraschend ist das ja nicht. Die Pharmabranche ist ja schon seit jeher nicht für sozialistisches Gutmenschentum bekannt...
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35605
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2096017) Verfasst am: 21.05.2017, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Man sollte als Sofortmassnahme bei medizinischen Patenten darueber nachdenken den Tatsachenbestand des "Patentmissbrauchs" einzufuehren. der anhand objektiver Kriterien gerichtlich festgestellt werden kann. Wird "Patentmissbrauch" gerichtlich festgestellt, so wird das betreffende Patent unwirksam und der patentierte Wirkstoff kuenftig als "public domain" fuer jeden, der ihn produzieren will, kostenlos freigegeben.

Das sollte in Zukuft diesem widerlichen Wucher im Arzneimittelmarkt durch irgendwelche Gierschluende einen Riegel vorschieben.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8381
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2096021) Verfasst am: 21.05.2017, 19:34    Titel: Zuckerbrot und Peitsche für Generika Antworten mit Zitat

ich wäre für Zuckerbrot und Peitsche,

Peitsche: Regulierung der Preise EU-einheitlich.

Zuckerbrot: Längerer Patentschutz (statt 20 nun vielleicht 30 Jahre) und Sonderbesteuerung von Generika.

Problem: Die jammernde Pharmalobby ist selbst zu großen Teilen sowohl in Forschung und Entwicklung wie auch im einfachen 'Nachkochen' (gemeint sind Generika) aktiv.
Ob die dann auch von meinem Zuckerbrot kosten wollen Frage , Smilie

Eine Übersicht der TOP 10 Generika aus dem Jahr 2010, darunter auch einige deutsche Firmen.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/top-ten-die-groessten-generikahersteller-der-welt/3393406.html
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31520
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2096172) Verfasst am: 23.05.2017, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Heute um 20.15 Uhr im ZDF:

Die Tricks der Gesundheitsbranche

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1323

Beitrag(#2097211) Verfasst am: 02.06.2017, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Zuckerbrot: Längerer Patentschutz (statt 20 nun vielleicht 30 Jahre) und Sonderbesteuerung von Generika.

Widerspruch!!!!
Tonnenweise Antibiotika für die Tiermast produzieren, so resistente Stämme züchten und dann für neue Reserveantibiotika erweiterten Patentschutz geniessen? Nicht mit mir!


Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Heute um 20.15 Uhr im ZDF:

Die Tricks der Gesundheitsbranche

Hier eher off-topic, ausserdem zu 90% Binsenweisheiten.
Wer den seichten Quatsch vom Staatsfernsehen trotzdem sehen will, besser von einer halbwegs technisch kompetenten und zumutbaren webpräsenz:
https://www.youtube.com/watch?v=WJAKVulxA4g
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31520
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2097213) Verfasst am: 02.06.2017, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Zuckerbrot: Längerer Patentschutz (statt 20 nun vielleicht 30 Jahre) und Sonderbesteuerung von Generika.

Widerspruch!!!!
Tonnenweise Antibiotika für die Tiermast produzieren, so resistente Stämme züchten und dann für neue Reserveantibiotika erweiterten Patentschutz geniessen? Nicht mit mir!


Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Heute um 20.15 Uhr im ZDF:

Die Tricks der Gesundheitsbranche

Hier eher off-topic, ausserdem zu 90% Binsenweisheiten.
Wer den seichten Quatsch vom Staatsfernsehen trotzdem sehen will, besser von einer halbwegs technisch kompetenten und zumutbaren webpräsenz:
https://www.youtube.com/watch?v=WJAKVulxA4g

Die Sendung war was für Lieschen Müller.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1323

Beitrag(#2097265) Verfasst am: 03.06.2017, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sage ja nicht, dass die unrecht haben. Aber Vermarktungsstrategien die nur dem Käufer (eher nur seinem Geldbeutel) schaden sind das eine, die massive Gefährdung der Menschheit durch den Umgang mit Antibiotika das andere.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group