Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neues zum Kopftuch...
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 28, 29, 30  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
korf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beiträge: 358

Beitrag(#551321) Verfasst am: 25.08.2006, 08:04    Titel: Neues zum Kopftuch... Antworten mit Zitat

Im neuen Schulgesetz von Schleswig-Holstein, wird Lehrern das Tragen religiöser Symbole in der Schule zukünftig generell untersagt.

Kieler Nachrichten hat folgendes geschrieben:
Nach den Worten von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave soll Lehrern das Tragen religiöser Symbole generell untersagt werden – ein Kopftuch im Unterricht ist damit zukünftig ebenso verboten wie ein Kreuz.
Der Konflikt ums Kopftuch schwelte seit Monaten in der großen Koalition. Während sich die SPD bereits früh dafür ausgesprochen hatte, die Lehrkräfte zu religiöser und weltanschaulicher Neutralität zu verpflichten, hatte die CDU ein reines Kopftuch-Verbot gefordert. Eine Gleichstellung des christlichen Kreuzes mit dem Kopftuch sei mit der Union nicht zu machen, hatte CDU-Fraktionschef Johann Wadephul noch im März erklärt.
Zur Einigung zwischen den Koalitionspartnern hat nach den Worten von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave nun auch ein Urteil aus Baden-Württemberg beigetragen. Dort kam das Verwaltungsgericht zu dem Schluss, dass ein Verbot für alle Symbole gelten müsse.


Zur Erinnerung:

Wikipedia hat folgendes geschrieben:
Am 7. Juli 2006 gab das Verwaltungsgericht Stuttgart einer muslimischen Lehrerin Recht, die gegen ein auf Grundlage dieses Gesetzes erlassenes Verbot geklagt hatte, da das Gesetz gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoße (Az.: 18 K 3562/05). Das Gericht bezog sich dabei darauf, dass im Schwarzwald katholische Nonnen im Habit unterrichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#551340) Verfasst am: 25.08.2006, 09:00    Titel: Re: Neues zum Kopftuch... Antworten mit Zitat

korf hat folgendes geschrieben:
Im neuen Schulgesetz von Schleswig-Holstein, wird Lehrern das Tragen religiöser Symbole in der Schule zukünftig generell untersagt.

Kieler Nachrichten hat folgendes geschrieben:
Nach den Worten von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave soll Lehrern das Tragen religiöser Symbole generell untersagt werden – ein Kopftuch im Unterricht ist damit zukünftig ebenso verboten wie ein Kreuz.
Der Konflikt ums Kopftuch schwelte seit Monaten in der großen Koalition. Während sich die SPD bereits früh dafür ausgesprochen hatte, die Lehrkräfte zu religiöser und weltanschaulicher Neutralität zu verpflichten, hatte die CDU ein reines Kopftuch-Verbot gefordert. Eine Gleichstellung des christlichen Kreuzes mit dem Kopftuch sei mit der Union nicht zu machen, hatte CDU-Fraktionschef Johann Wadephul noch im März erklärt.
Zur Einigung zwischen den Koalitionspartnern hat nach den Worten von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave nun auch ein Urteil aus Baden-Württemberg beigetragen. Dort kam das Verwaltungsgericht zu dem Schluss, dass ein Verbot für alle Symbole gelten müsse.


Zur Erinnerung:

Wikipedia hat folgendes geschrieben:
Am 7. Juli 2006 gab das Verwaltungsgericht Stuttgart einer muslimischen Lehrerin Recht, die gegen ein auf Grundlage dieses Gesetzes erlassenes Verbot geklagt hatte, da das Gesetz gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoße (Az.: 18 K 3562/05). Das Gericht bezog sich dabei darauf, dass im Schwarzwald katholische Nonnen im Habit unterrichten.


Hallo Korf,

also ich wuesste, was ich machen wuerde, wenn ich Moslemin waere. Ich wuerde mir so 'nen Pinguinanzug fuer Nonnen besorgen und die Probe auf's Exempel machen... Da koennte man den Pseudorechtsstaat mal so richtig vorfuehren! Wie koennte man auch theoretisch nur begruenden, dass das gleiche Kleidungsstueck fuer manche Leute legal ist und fuer manche illegal? Dieses ganze Gewese mit Kopftuchverbot ist genauso bescheuert wie der Kopftuchzwang der Taliban. In beiden Faellen ist die gleiche pseudomoralische Intoleranz am Werk!

Gruss, Bernie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mark_M
selektiver Wiederaufnahmehemmer



Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 582
Wohnort: München

Beitrag(#551348) Verfasst am: 25.08.2006, 09:13    Titel: Re: Neues zum Kopftuch... Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
korf hat folgendes geschrieben:
Im neuen Schulgesetz von Schleswig-Holstein, wird Lehrern das Tragen religiöser Symbole in der Schule zukünftig generell untersagt.

Kieler Nachrichten hat folgendes geschrieben:
Nach den Worten von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave soll Lehrern das Tragen religiöser Symbole generell untersagt werden – ein Kopftuch im Unterricht ist damit zukünftig ebenso verboten wie ein Kreuz.
Der Konflikt ums Kopftuch schwelte seit Monaten in der großen Koalition. Während sich die SPD bereits früh dafür ausgesprochen hatte, die Lehrkräfte zu religiöser und weltanschaulicher Neutralität zu verpflichten, hatte die CDU ein reines Kopftuch-Verbot gefordert. Eine Gleichstellung des christlichen Kreuzes mit dem Kopftuch sei mit der Union nicht zu machen, hatte CDU-Fraktionschef Johann Wadephul noch im März erklärt.
Zur Einigung zwischen den Koalitionspartnern hat nach den Worten von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave nun auch ein Urteil aus Baden-Württemberg beigetragen. Dort kam das Verwaltungsgericht zu dem Schluss, dass ein Verbot für alle Symbole gelten müsse.


Zur Erinnerung:

Wikipedia hat folgendes geschrieben:
Am 7. Juli 2006 gab das Verwaltungsgericht Stuttgart einer muslimischen Lehrerin Recht, die gegen ein auf Grundlage dieses Gesetzes erlassenes Verbot geklagt hatte, da das Gesetz gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoße (Az.: 18 K 3562/05). Das Gericht bezog sich dabei darauf, dass im Schwarzwald katholische Nonnen im Habit unterrichten.


Hallo Korf,

also ich wuesste, was ich machen wuerde, wenn ich Moslemin waere. Ich wuerde mir so 'nen Pinguinanzug fuer Nonnen besorgen und die Probe auf's Exempel machen... Da koennte man den Pseudorechtsstaat mal so richtig vorfuehren! Wie koennte man auch theoretisch nur begruenden, dass das gleiche Kleidungsstueck fuer manche Leute legal ist und fuer manche illegal? Dieses ganze Gewese mit Kopftuchverbot ist genauso bescheuert wie der Kopftuchzwang der Taliban. In beiden Faellen ist die gleiche pseudomoralische Intoleranz am Werk!

Gruss, Bernie


eine nonnentracht zählt für nonnen als uniform und damit als erlaubte berufskleidung, das ist der unterschied. ist zwar unlogisch aber so wird das gehandhabt. lustigerweise : ich hatte in der grundschule eine lehrerin die KEINE moslemin war, aber auch immer ein kopftuch trug...so ein altes deutsches muttchen...die hätte sich schön gewundert wenn man ihr DAS verboten hätte...
_________________
Gelobt sei der grosse und allbarmherzige Bananenaufhänger der uns die Früchte in die Bäume hängt !!!
Was wir morgen Abend machen , Pinky ? Dasselbe wie jeden Abend natürlich !
http://www.cyberdespot.com - EAC is REALITY
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
korf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beiträge: 358

Beitrag(#551364) Verfasst am: 25.08.2006, 09:48    Titel: Re: Neues zum Kopftuch... Antworten mit Zitat

Bernie hat folgendes geschrieben:
Dieses ganze Gewese mit Kopftuchverbot ist genauso bescheuert wie der Kopftuchzwang der Taliban. In beiden Faellen ist die gleiche pseudomoralische Intoleranz am Werk!

Nein, es geht um Schulen. Ein säkularer Staat kann nicht Kinder hinzwingen und gleichzeitig seinen Bediensteten erlauben dort ihr religiöses Bekenntnis auszuleben, was bei Kindern immer die Möglichkeit der Beeinflussung enthält. Das können sie ausserhalb tun oder lassen wie es ihnen Beliebt. Genau das können sie unter den Taliban aber nicht. Deshalb taugt Dein Vergleich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sanft
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 1431

Beitrag(#551414) Verfasst am: 25.08.2006, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

das ist leider absolut richtig - denn das kopftuch ist eben ein äußeres zeichen von "unterdrückung"
schlimmer noch - von selbstgewählter unterdrückung

ich habe hier in meiner Stadt zwei Frauen - die so wunderschön aussehen - wenn sie mit ihren kleidern - die haargenau passen zu ihren kopfschleier - schwarz und vermummt - mit kleinen goldenen anhängern an verschiedenen stellen - die so super aussehen - dass ich mich fast hinknien könnte - so schön ist dieses gesamtbild - aber sozusagen geschützt vor den rachgierigen augen deutscher männer - umherwandeln
trotzdem haben wir Frauen lange genug gekämpft darum - um endlich hosen anziehen zu dürfen
einen bikini zeigen zu dürfen - ohne als hure bezeichnet zu werden u.s.w.

einen rückschritt insofern kann ich nicht akzeptieren

meine Tochter sagte mal : mir is das schnurtz ob die n schleier tragen oder nicht
von einer schule erwarte ich mir eine gute vorbereitung der lehrer auf den unterricht
mit oder ohne schleier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SoWhy
The Doctor



Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 3216
Wohnort: TARDIS

Beitrag(#551417) Verfasst am: 25.08.2006, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Die Nonnentracht ist auch ein Zeichen selbstgewählter Unterdrückung, nur mal so angemerkt. Und nach der Burka die am zweitmassivste Form der Verschleierung von Frauen. Womit man wiedermal sieht, dass CHristentum und Islam viel Gemeinsam haben, zumindest was die Unterdrückung der Frauen angeht... Mit den Augen rollen
_________________
Stop believing - start thinking.
Rise up, rise up!
Live a full life, 'cause when it's over, it's done!
So rise up, rise up! Dance and scream and love

(Cursive - Rise up! Rise up!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer
SoWhy
The Doctor



Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 3216
Wohnort: TARDIS

Beitrag(#551419) Verfasst am: 25.08.2006, 10:57    Titel: Re: Neues zum Kopftuch... Antworten mit Zitat

korf hat folgendes geschrieben:
Im neuen Schulgesetz von Schleswig-Holstein, wird Lehrern das Tragen religiöser Symbole in der Schule zukünftig generell untersagt.

Kieler Nachrichten hat folgendes geschrieben:
Nach den Worten von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave soll Lehrern das Tragen religiöser Symbole generell untersagt werden – ein Kopftuch im Unterricht ist damit zukünftig ebenso verboten wie ein Kreuz.
Der Konflikt ums Kopftuch schwelte seit Monaten in der großen Koalition. Während sich die SPD bereits früh dafür ausgesprochen hatte, die Lehrkräfte zu religiöser und weltanschaulicher Neutralität zu verpflichten, hatte die CDU ein reines Kopftuch-Verbot gefordert. Eine Gleichstellung des christlichen Kreuzes mit dem Kopftuch sei mit der Union nicht zu machen, hatte CDU-Fraktionschef Johann Wadephul noch im März erklärt.
Zur Einigung zwischen den Koalitionspartnern hat nach den Worten von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave nun auch ein Urteil aus Baden-Württemberg beigetragen. Dort kam das Verwaltungsgericht zu dem Schluss, dass ein Verbot für alle Symbole gelten müsse.

Richtig so. Da haben meine, sonst ja, zu meinem Leidwesen, auch den Kirchen anbiederten, Genossen in SH was richtig gemacht. Religion hat in der Schule nichts zu suchen...keine Religion. Leider wird das hier kaum passieren skeptisch
_________________
Stop believing - start thinking.
Rise up, rise up!
Live a full life, 'cause when it's over, it's done!
So rise up, rise up! Dance and scream and love

(Cursive - Rise up! Rise up!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer
sanft
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 1431

Beitrag(#551446) Verfasst am: 25.08.2006, 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

SoWhy hat folgendes geschrieben:
Die Nonnentracht ist auch ein Zeichen selbstgewählter Unterdrückung, nur mal so angemerkt. Und nach der Burka die am zweitmassivste Form der Verschleierung von Frauen. Womit man wiedermal sieht, dass CHristentum und Islam viel Gemeinsam haben, zumindest was die Unterdrückung der Frauen angeht... Mit den Augen rollen

das habe ich doch nicht ausgeklammert oder?
gerade diejenigen waren es doch - die in mädchenschulen - hosen verboten hatten

pfff
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SoWhy
The Doctor



Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 3216
Wohnort: TARDIS

Beitrag(#551538) Verfasst am: 25.08.2006, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

sanft hat folgendes geschrieben:
SoWhy hat folgendes geschrieben:
Die Nonnentracht ist auch ein Zeichen selbstgewählter Unterdrückung, nur mal so angemerkt. Und nach der Burka die am zweitmassivste Form der Verschleierung von Frauen. Womit man wiedermal sieht, dass CHristentum und Islam viel Gemeinsam haben, zumindest was die Unterdrückung der Frauen angeht... Mit den Augen rollen

das habe ich doch nicht ausgeklammert oder?
gerade diejenigen waren es doch - die in mädchenschulen - hosen verboten hatten

pfff

Habe ich nie behauptet, dass du es getan hast. Ich habs nur erwähnen wollen zwinkern
_________________
Stop believing - start thinking.
Rise up, rise up!
Live a full life, 'cause when it's over, it's done!
So rise up, rise up! Dance and scream and love

(Cursive - Rise up! Rise up!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#551922) Verfasst am: 25.08.2006, 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

sanft hat folgendes geschrieben:
das ist leider absolut richtig - denn das kopftuch ist eben ein äußeres zeichen von "unterdrückung"
schlimmer noch - von selbstgewählter unterdrückung

ich habe hier in meiner Stadt zwei Frauen - die so wunderschön aussehen - wenn sie mit ihren kleidern - die haargenau passen zu ihren kopfschleier - schwarz und vermummt - mit kleinen goldenen anhängern an verschiedenen stellen - die so super aussehen - dass ich mich fast hinknien könnte - so schön ist dieses gesamtbild - aber sozusagen geschützt vor den rachgierigen augen deutscher männer - umherwandeln
trotzdem haben wir Frauen lange genug gekämpft darum - um endlich hosen anziehen zu dürfen
einen bikini zeigen zu dürfen - ohne als hure bezeichnet zu werden u.s.w.

einen rückschritt insofern kann ich nicht akzeptieren

meine Tochter sagte mal : mir is das schnurtz ob die n schleier tragen oder nicht
von einer schule erwarte ich mir eine gute vorbereitung der lehrer auf den unterricht
mit oder ohne schleier


Hallo sanft,

Das koennte ich vielleicht sogar ernst nehmen, wenn Du Dich auch fuer die Befreiung der katholischen Ordensfrauen von ihrer "selbstgewaehlten Unterdrueckung" einsetzen wuerdest. Da gibt es schliesslich auch welche, die ganz schnuckelig aussehen. Trotzdem halte ich nix davon anderen Menschen meinen Freiheitsbegriff gegen deren Willen aufzuzwingen. Zwangsbeglueckungsaktionen gehen eigentlich meistens schief.
Wer Menschen zu "ihrer Freiheit" zwingen will, der darf sich doch nicht wundern, wenn die sich unterdrueckt fuehlen. Freiheit heisst fuer mich, dass jeder Mensch selbst bestimmen darf, wie er sich kleidet und jeder, der ihm hier Vorschriften machen will, der unterdrueckt seine Freiheit, voellig egal, ob es ich hierbei um islamische Taliban oder christliche Kultusminister handelt.

Um zu illustrieren was ich meine, moechte ich hier nur andeuten, dass es schon ein Zugewinn an persoenlicher Freiheit fuer die Frauen in unserer Gesellschaft war, als Frauen auch Hosen anziehen konnten, ohne deshalb gleich gemobt zu werden. Eine fiktive 68-ger Mutter allerdings, die ihrer Tochter verbietet im Rock aus dem Haus zu gehen, weil fuer sie der Rock ein "Unterdrueckungssymbol" ist, handelt genauso intolerant und unterdrueckend wie ihre Eltern, als sie ihr damals ihre Jeans verboten. Aus der Perspektive der unterdrueckten Tochter mutiert dann das "Unterdrueckungssymbol" Rock zum "Freiheitssymbol" und das "Freiheitssymbol" Jeans zum "Unterdrueckungssymbol"! So ist das nun mal mit der Freiheit, will man jemanden dazu zwingen, dann ist sie leider weg, die Freiheit... Cool

Gruss, Bernie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20784
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#554117) Verfasst am: 28.08.2006, 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Kommentar zu dem Thema, den ich auf Bild-Online gefunden habe (durch Bildblog):


Zitat:
Unser Land hat eine 1300 Jahre alte christliche Tradition. Unser Leben, unsere Verfassung und Demokratie sind tief in christlichen Werten verankert. 7 von 10 Deutschen glauben an den Gott der Christen und seine Gebote.


Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rinderwahn
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 3013

Beitrag(#554182) Verfasst am: 29.08.2006, 06:55    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ein Kommentar zu dem Thema, den ich auf Bild-Online gefunden habe (durch Bildblog):


Zitat:
Unser Land hat eine 1300 Jahre alte christliche Tradition. Unser Leben, unsere Verfassung und Demokratie sind tief in christlichen Werten verankert. 7 von 10 Deutschen glauben an den Gott der Christen und seine Gebote.


Pillepalle


Stimmt aber fast:

http://www.dittmar-online.net/tinc?key=Uc8Euh8g
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#554199) Verfasst am: 29.08.2006, 08:20    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ein Kommentar zu dem Thema, den ich auf Bild-Online gefunden habe (durch Bildblog):


Zitat:
Unser Land hat eine 1300 Jahre alte christliche Tradition. Unser Leben, unsere Verfassung und Demokratie sind tief in christlichen Werten verankert. 7 von 10 Deutschen glauben an den Gott der Christen und seine Gebote.


Pillepalle


Na ich weiss ja nicht, Alchemist...

Mag ja sein, dass die "christliche Tradition" in Deutschland 1300 Jahre alt ist. Nur sind dann die letzten 13 Jahrhunderte ziemlich spurlos an der Bildzeitungsredaktion vorbeigegangen. Da gibt es doch glatt so ein christliches Gebot, dass da lautet: Du sollst nicht luegen! Cool zynisches Grinsen

Gruss, Bernie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autoterrorist
Die Gottespest



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 846
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#554253) Verfasst am: 29.08.2006, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nach den Worten von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave soll Lehrern das Tragen religiöser Symbole generell untersagt werden – ein Kopftuch im Unterricht ist damit zukünftig ebenso verboten wie ein Kreuz.
Endlich! Finde ich gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SoWhy
The Doctor



Anmeldungsdatum: 21.04.2006
Beiträge: 3216
Wohnort: TARDIS

Beitrag(#554322) Verfasst am: 29.08.2006, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ein Kommentar zu dem Thema, den ich auf Bild-Online gefunden habe (durch Bildblog):


Zitat:
Unser Land hat eine 1300 Jahre alte christliche Tradition. Unser Leben, unsere Verfassung und Demokratie sind tief in christlichen Werten verankert. 7 von 10 Deutschen glauben an den Gott der Christen und seine Gebote.


Pillepalle

Ja, die BILD hat versucht, ein wenig gegen das GG und das BVerfG zu argumentieren...was halt nicht wirklich funktioniert Mit den Augen rollen
_________________
Stop believing - start thinking.
Rise up, rise up!
Live a full life, 'cause when it's over, it's done!
So rise up, rise up! Dance and scream and love

(Cursive - Rise up! Rise up!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer
Autoterrorist
Die Gottespest



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 846
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#554331) Verfasst am: 29.08.2006, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Stimmt aber fast:

http://www.dittmar-online.net/tinc?key=Uc8Euh8g
http://www.schmidt-salomon.de/irgendhuman.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roland Winnfield-Vega
Wegen drohenden Realitätsverlusts vorerst inaktiv.



Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 277
Wohnort: Ulm

Beitrag(#554380) Verfasst am: 29.08.2006, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sanft hat folgendes geschrieben:
das ist leider absolut richtig - denn das kopftuch ist eben ein äußeres zeichen von "unterdrückung"
schlimmer noch - von selbstgewählter unterdrückung

ich habe hier in meiner Stadt zwei Frauen - die so wunderschön aussehen - wenn sie mit ihren kleidern - die haargenau passen zu ihren kopfschleier - schwarz und vermummt - mit kleinen goldenen anhängern an verschiedenen stellen - die so super aussehen - dass ich mich fast hinknien könnte - so schön ist dieses gesamtbild - aber sozusagen geschützt vor den rachgierigen augen deutscher männer - umherwandeln
trotzdem haben wir Frauen lange genug gekämpft darum - um endlich hosen anziehen zu dürfen
einen bikini zeigen zu dürfen - ohne als hure bezeichnet zu werden u.s.w.

einen rückschritt insofern kann ich nicht akzeptieren

meine Tochter sagte mal : mir is das schnurtz ob die n schleier tragen oder nicht
von einer schule erwarte ich mir eine gute vorbereitung der lehrer auf den unterricht
mit oder ohne schleier


Hallo sanft,

Das koennte ich vielleicht sogar ernst nehmen, wenn Du Dich auch fuer die Befreiung der katholischen Ordensfrauen von ihrer "selbstgewaehlten Unterdrueckung" einsetzen wuerdest. Da gibt es schliesslich auch welche, die ganz schnuckelig aussehen. Trotzdem halte ich nix davon anderen Menschen meinen Freiheitsbegriff gegen deren Willen aufzuzwingen. Zwangsbeglueckungsaktionen gehen eigentlich meistens schief.
Wer Menschen zu "ihrer Freiheit" zwingen will, der darf sich doch nicht wundern, wenn die sich unterdrueckt fuehlen. Freiheit heisst fuer mich, dass jeder Mensch selbst bestimmen darf, wie er sich kleidet und jeder, der ihm hier Vorschriften machen will, der unterdrueckt seine Freiheit, voellig egal, ob es ich hierbei um islamische Taliban oder christliche Kultusminister handelt.

Um zu illustrieren was ich meine, moechte ich hier nur andeuten, dass es schon ein Zugewinn an persoenlicher Freiheit fuer die Frauen in unserer Gesellschaft war, als Frauen auch Hosen anziehen konnten, ohne deshalb gleich gemobt zu werden. Eine fiktive 68-ger Mutter allerdings, die ihrer Tochter verbietet im Rock aus dem Haus zu gehen, weil fuer sie der Rock ein "Unterdrueckungssymbol" ist, handelt genauso intolerant und unterdrueckend wie ihre Eltern, als sie ihr damals ihre Jeans verboten. Aus der Perspektive der unterdrueckten Tochter mutiert dann das "Unterdrueckungssymbol" Rock zum "Freiheitssymbol" und das "Freiheitssymbol" Jeans zum "Unterdrueckungssymbol"! So ist das nun mal mit der Freiheit, will man jemanden dazu zwingen, dann ist sie leider weg, die Freiheit... Cool

Gruss, Bernie


Das von Bernie kann ich so unterschreiben. Die Freiheit ist eines jeden Menschen Geburtsrecht. Die Einschränkung dieser Freiheit als Fortschritt zu bezeichnen, kann ich wiederum nicht akzeptieren. Aber wer seine eigene Freiheit einschränken will, kann das ruhig machen. Wo liegt da ein Problem?

Zu Neutralität des säkularen Staats lässt sich noch folgendes sagen: Lehrer sollen zwar in ihrer Funktion neutral sein, aber trotzdem sind es nur Menschen, denen es UNmöglich ist, ihre Weltanschauung zu verbergen, was ich auch überhaupt nicht für positiv oder gar notwendig halte.
Anders sieht es da bei einem Kruzifix aus. Wenn das an der Wand hängt, lebt nicht ein Mensch seine Ansicht aus, sondern dieses Symbol kann nur der Schule als staatliche Institution zugeordnet werden, was eine größere "Bedrohung" für den säkularen Staat darstellt, als Symbole, die Personen zugeordnet werden.

Witzig wird es, wenn Kopftuch-Gegner eine islamistische Bedrohung in Kopftuch tragenden Muslimas sehen. Da gibt es nicht wenige, die tatsächlich glauben, Muslimas würden per Kopftuch Kinder manipulieren und für den "heiligen Krieg" missionieren. Gröhl...
_________________
Wegen drohenden Realitätsverlusts vorerst inaktiv.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Darkwins
Gast






Beitrag(#555158) Verfasst am: 30.08.2006, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Irans Frauen gegen Schleierpflicht

Zitat:
In der iranischen Hauptstadt revoltieren offenbar viele Frauen gegen die Kleidervorschriften des streng moslemischen Staates.
Allein im vergangenen Monat seien in Teheran 64 000 Frauen wegen nachlässigen Anlegens ihres Kopftuchs verwarnt worden.
Nach oben
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#555418) Verfasst am: 30.08.2006, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Darkwins hat folgendes geschrieben:
Irans Frauen gegen Schleierpflicht

Zitat:
In der iranischen Hauptstadt revoltieren offenbar viele Frauen gegen die Kleidervorschriften des streng moslemischen Staates.
Allein im vergangenen Monat seien in Teheran 64 000 Frauen wegen nachlässigen Anlegens ihres Kopftuchs verwarnt worden.


Hallo Darkwins,

Bin jetzt schon mal gespannt wieviele Frauen den Spiegelbildern der Teheraner Mullahs in der europaeischen Politik den pflichtschuldigen Gehorsam verweigern werden! Ueberfluessige, diskriminierende und daemliche Regeln sind dazu da gebrochen zu werden. In Teheran und auch anderswo!

Ich versuche mir ja immer auszumalen, was der von mir hochverehrte, selige Wolfgang Neuss in der heutigen Zeit machen wuerde. Der war ja beruechtigt dafuer, dass er immer versuchte moeglichst genau den jeweils aktuellen Feindbildern zu entsprechen. Als nach dem Kriege der Sozialismus auch in Westdeutschland sehr populaer war, gab er den Kommunistenfresser, als die Antikommunisten in der deutschen Politik unter sich zu sein schienen, demonstrierte er fuer Ho Chi Minh und als jeder Sozialfaelle fuer assoziale Schmarotzer hielt, beschloss er aus freien Stuecken eine Karriere als Sozialhilfeempfaenger zu beginnen. Mein Tip: Heute wuerde der sicherlich zum Islam uebertreten und bloss noch mit 'nem Kopftuch rumlaufen... Cool Sehr glücklich

Gruss, Bernie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paschulke
Voller Durchblick



Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 416
Wohnort: Baden

Beitrag(#555703) Verfasst am: 31.08.2006, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Bei den Christen haben die Frauen wenigstens die Wahl zwischen Kopftuch und Glatze:

1. Brief an die Korinther, Kapitel 11

Zitat:
Eine Frau aber, die betet oder prophetisch redet mit unbedecktem Haupt, die schändet ihr Haupt; denn es ist gerade so, als wäre sie geschoren. Will sie sich nicht bedecken, so soll sie sich doch das Haar abschneiden lassen! Weil es aber für die Frau eine Schande ist, daß sie das Haar abgeschnitten hat oder geschoren ist, soll sie das Haupt bedecken. Der Mann aber soll das Haupt nicht bedecken, denn er ist Gottes Bild und Abglanz; die Frau aber ist des Mannes Abglanz. Denn der Mann ist nicht von der Frau, sondern die Frau von dem Mann. Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern ddie Frau um des Mannes willen. Darum soll die Frau eine Macht auf dem Haupt haben um der Engel willen.


(Macht = Schleier)
_________________
"Don't pray in my schools and I won't think in your church."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
deirfloo
Globulisierungsgegner



Anmeldungsdatum: 26.06.2006
Beiträge: 1116

Beitrag(#555713) Verfasst am: 31.08.2006, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mal gelesen, daß Nonne sich deswegen die Ohren verschleiern, damit sie nicht, wie Maria vom Hl. Geist, durch das Ohr EMPFANGEN! Geschockt

Ist also so ne Art Verhütungsmethode.... Lachen

Weiß jemand von Euch ob das stimmt?
_________________
Skeptical scrutiny is the means, in both science and religion, by which deep thoughts can be winnowed from deep nonsense.
Carl Sagan

was ich grade höre: http://www.cantosonor.eu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
korf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beiträge: 358

Beitrag(#574549) Verfasst am: 29.09.2006, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

An Schleswig-Holsteins Schulen wird nun doch das Kopftuch erlaubt sein. Die CDU hat eine Kehrtwende gemacht, nachdem klar wurde, daß neben dem Kopftuch alle christlichen Symbole auch verboten werden müssten. Dagegen gab es Proteste der Kirchen.

Nun wird wie bisher eine Einzelfallregelung gelten: Religiöse Symbole werden dann verboten, wenn es dagegen Proteste gibt.

Ministerium für Bildung und Frauen hat folgendes geschrieben:
3. Neutralitätsgebot
Die zunächst im Gesetzentwurf vorgesehene Regelung zur religiösen und
weltanschaulichen Neutralität berücksichtigte die Vorgabe des Bundesverfassungsgerichts
von 2003 und der Entscheidung des Stuttgarter Verwaltungsgerichtes aus diesem Jahr.
Demnach kann Lehrkräften das Tragen religiöser Symbole nur dann verboten
werden, wenn Angehörige unterschiedlicher Religionsgemeinschaften dabei
gleichbehandelt werden. Das Kopftuch könnte also nicht untersagt werden, ohne dass
auch ein demonstrativ getragenes Kreuz vom Verbot erfasst wäre. Der Religionsunterricht
war von dem Verbot ausgenommen. Das Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes zur
Verfassungs- und Europarechtskonformität der Regelung im Schulgesetzentwurf vom 19.
September 2006 bestätigt diese Einschätzung des Bildungsministeriums in vollem Umfang.
Von mehreren Seiten gab es deutliche Kritik an dieser Regelung. Es bleibt deshalb bei
der bestehenden Regelung. Das bedeutet, dass auch in Zukunft auf Grund der
dienstrechtlicher Kriterien zu entscheiden ist, ob auf Grund ihres konkreten Verhaltens
eine Pflichtverletzung einer Lehrkraft vorliegt. Diese Regelung gilt grundsätzlich und für
alle Lehrkräfte. Das Tragen eines Kopftuches alleine reicht dafür nicht aus.

http://www.epd.de/nord/nord_index_45237.html
http://www.epd.de/nord/nord_index_45330.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
korf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beiträge: 358

Beitrag(#574583) Verfasst am: 29.09.2006, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Wäre ja zu schön gewesen. Aber der kirchliche Druck hat gewirkt. In S.-H. ist es ja auch eine einfache Rechnung: Besser ein Kopftuch zulassen, als 1000 Kreuze entfernen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#574589) Verfasst am: 29.09.2006, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

korf hat folgendes geschrieben:
Wäre ja zu schön gewesen. Aber der kirchliche Druck hat gewirkt. In S.-H. ist es ja auch eine einfache Rechnung: Besser ein Kopftuch zulassen, als 1000 Kreuze entfernen.


In NRW verbieten sie das Kopftuch und lassen christlich/jüdische Symbole trotzdem zu...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Doc Extropy
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 6149

Beitrag(#574592) Verfasst am: 29.09.2006, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
korf hat folgendes geschrieben:
Wäre ja zu schön gewesen. Aber der kirchliche Druck hat gewirkt. In S.-H. ist es ja auch eine einfache Rechnung: Besser ein Kopftuch zulassen, als 1000 Kreuze entfernen.


In NRW verbieten sie das Kopftuch und lassen christlich/jüdische Symbole trotzdem zu...


Die Variante wäre mir auch recht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xamanoth
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 7962

Beitrag(#574597) Verfasst am: 29.09.2006, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
korf hat folgendes geschrieben:
Wäre ja zu schön gewesen. Aber der kirchliche Druck hat gewirkt. In S.-H. ist es ja auch eine einfache Rechnung: Besser ein Kopftuch zulassen, als 1000 Kreuze entfernen.


In NRW verbieten sie das Kopftuch und lassen christlich/jüdische Symbole trotzdem zu...

Wie wird das denn rechtlich begründet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#574600) Verfasst am: 29.09.2006, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
korf hat folgendes geschrieben:
Wäre ja zu schön gewesen. Aber der kirchliche Druck hat gewirkt. In S.-H. ist es ja auch eine einfache Rechnung: Besser ein Kopftuch zulassen, als 1000 Kreuze entfernen.


In NRW verbieten sie das Kopftuch und lassen christlich/jüdische Symbole trotzdem zu...

Wie wird das denn rechtlich begründet?
Solange Rüttgers keine aufs maul kriegt passt's schon.

Das ist jedenfalls mein Eindruck von dem Kerl, der schert sich um sowas nicht, wenn's im Weg steht.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#574601) Verfasst am: 29.09.2006, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
korf hat folgendes geschrieben:
Wäre ja zu schön gewesen. Aber der kirchliche Druck hat gewirkt. In S.-H. ist es ja auch eine einfache Rechnung: Besser ein Kopftuch zulassen, als 1000 Kreuze entfernen.


In NRW verbieten sie das Kopftuch und lassen christlich/jüdische Symbole trotzdem zu...

Wie wird das denn rechtlich begründet?



Mit unserer christlich/jüdischen Kultur und der Erziehung zu Gott (offenbar der christlich/jüdische), die in der Landesverfassung verankert ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#574603) Verfasst am: 29.09.2006, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Mit unserer christlich/jüdischen Kultur und der Erziehung zu Gott (offenbar der christlich/jüdische), die in der Landesverfassung verankert ist.

Und der in der Landsverfassung verankert sein darf, weil es nicht der christlich-jüdische ist ...
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Xamanoth
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 7962

Beitrag(#574607) Verfasst am: 29.09.2006, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

caballito hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Mit unserer christlich/jüdischen Kultur und der Erziehung zu Gott (offenbar der christlich/jüdische), die in der Landesverfassung verankert ist.

Und der in der Landsverfassung verankert sein darf, weil es nicht der christlich-jüdische ist ...


Ich hoffe auf eine muslimische Verfassungsbeschwerde.

Schon das zweite mal in kurzer Zeit, dass ich an die Rechte der Muslime denke... ich hoffe die Gutmenschenbasher nehmen etwas rücksicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 28, 29, 30  Weiter
Seite 1 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group