Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die dümmsten Bauern...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#42704) Verfasst am: 21.10.2003, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
Es dürfte wohl eher auf das, was Sanne, Spock und Woici bereits erwähnten, herauslaufen:
In den politisch linkstendierenden Ländern tendieren die Intelligenteren eher dazu, zu verweigern; in den C-tendierenden wird der Wehrdienst allgemein halt abgeleistet und das Spektrum ist somit breiter.
Man braucht sich hier nur mal das Niveau der EVAT (engagés volontaires de l'amée de terre; Zeitsoldaten mit 5-Jahresvertrag; Wehrpflicht wurde in Frankreich abgeschafft) anzusehen: da tummelt sich leider vieles, was anderweitig nichts finden würde.
CES ist - mal wieder - am Thema vorbei gerauscht, seine Spezialität. zwinkern Als Dummschwätzer ist er allerdings ein Prachtexemplar zynisches Grinsen

In Österreich müssen alle zur Stellung, müssen in Deutschland nicht alle zur Musterung gehen? Ob Zivildienst, oder nicht kann man ja nachher erst entscheiden. Wer nicht tauglich ist, muss ja gar nicht zum Zivildienst. Bitte um Aufklärung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#42705) Verfasst am: 21.10.2003, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Rekrut ist einer aber erst, wenn er zum Bund geht. Zivildienstleistende oder Ausgemusterte werden im allgemeinen nicht Rekrut genannt zwinkern
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ric
Gast






Beitrag(#42706) Verfasst am: 21.10.2003, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

@Sokrateer

In D ist es ähnlich wie in A. Es müssen alle zur Musterung. Im Artikel war allerdings von Rekruten die Rede. zwinkern
Nach oben
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#42719) Verfasst am: 21.10.2003, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

ric hat folgendes geschrieben:
@Sokrateer

In D ist es ähnlich wie in A. Es müssen alle zur Musterung. Im Artikel war allerdings von Rekruten die Rede. zwinkern

Liegt der Artikel da falsch? Wieso sollten die die Rekruten nochmal auf Intelligenz testen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ric
Gast






Beitrag(#42723) Verfasst am: 21.10.2003, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
ric hat folgendes geschrieben:
@Sokrateer
In D ist es ähnlich wie in A. Es müssen alle zur Musterung. Im Artikel war allerdings von Rekruten die Rede. zwinkern
Liegt der Artikel da falsch? Wieso sollten die die Rekruten nochmal auf Intelligenz testen?
Ist bei mir schon länger her (20 Jahre). skeptisch
Aber nach der Musterung wurde noch ein IQ-Test ähnlicher Eignungstest gemacht, um die Leute den einzelnen Einheiten zuzuordnen.
Nach oben
Alzi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 2761
Wohnort: Oberfranken

Beitrag(#42897) Verfasst am: 22.10.2003, 02:30    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
ric hat folgendes geschrieben:
@Sokrateer

In D ist es ähnlich wie in A. Es müssen alle zur Musterung. Im Artikel war allerdings von Rekruten die Rede. zwinkern

Liegt der Artikel da falsch? Wieso sollten die die Rekruten nochmal auf Intelligenz testen?



Ist doch eigentlich klar: damit die Leute mit Köpfchen, denen es nicht paßt, auf fremde Befehle hin Menschen auszuknipsen, die sie nicht einmal kennen, von den verantwortungsvollen "Killereinheiten" ferngehalten werden.

Solcherlei "Erkannte" kommen dann zur langhaarigen Fraktion der Bodenluftwaffe oder in eine Schreibstube, wo sie ihre Wehrpflicht problemlos abschlafen können.
_________________
Wer heilt hat recht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kunigunde
Seltsam



Anmeldungsdatum: 10.08.2003
Beiträge: 655
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#43052) Verfasst am: 22.10.2003, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Abwanderung ist sicher auch mit verantwortlich.
Anderseits würde die höhere Rate an Verweigerern in eher links eingestellten Bevölkerungsgruppen aussagen, dass die C-Wähler dümmer sind?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kunigunde
Seltsam



Anmeldungsdatum: 10.08.2003
Beiträge: 655
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#43054) Verfasst am: 22.10.2003, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Und mit den "Stadtdeppen ohne Paarbindungschance" ist wohl das gemeint.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#43084) Verfasst am: 22.10.2003, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Cirsium hat folgendes geschrieben:
Und mit den "Stadtdeppen ohne Paarbindungschance" ist wohl das gemeint.

Warum nur Stadtdeppen, und was ist mit den Dorfdeppen? Pillepalle

Ich kann mir nicht helfen, das Wort "Depp" klingt irgendwie diskrimierend und weder wissenschaftlich noch politisch korrekt Nein
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kunigunde
Seltsam



Anmeldungsdatum: 10.08.2003
Beiträge: 655
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#43148) Verfasst am: 22.10.2003, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Sanne hat folgendes geschrieben:
Cirsium hat folgendes geschrieben:
Und mit den "Stadtdeppen ohne Paarbindungschance" ist wohl das gemeint.

Warum nur Stadtdeppen, und was ist mit den Dorfdeppen? Pillepalle

Ich kann mir nicht helfen, das Wort "Depp" klingt irgendwie diskrimierend und weder wissenschaftlich noch politisch korrekt Nein


Ist es auch. Wenn es nach dieser Erhebung geht, wäre ich auch ein solcher Depp (bin zwar nicht gering qualifiziert, habe mich aber nicht rechtzeitig aus dem Staub gemacht)

Man will damit wohl ausdrücken, dass die meisten männlichen Geringqualifizierten in den Städten wohnen. Die Landbevölkerung ist bereits schon so zurückgegangen, dass es die "Dorfdeppen" nicht mehr gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#43153) Verfasst am: 22.10.2003, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Cirsium hat folgendes geschrieben:
Und mit den "Stadtdeppen ohne Paarbindungschance" ist wohl das gemeint.


Das alles schreit ja geradezu nach Zuwanderung! Da leben auf der einen Seite eine Milliarde Menschen in Slums und in Deutschland werden Häuser abgerissen, weil sie nicht mehr gebraucht werden.... Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kunigunde
Seltsam



Anmeldungsdatum: 10.08.2003
Beiträge: 655
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#43156) Verfasst am: 22.10.2003, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Cirsium hat folgendes geschrieben:
Und mit den "Stadtdeppen ohne Paarbindungschance" ist wohl das gemeint.


Das alles schreit ja geradezu nach Zuwanderung! Da leben auf der einen Seite eine Milliarde Menschen in Slums und in Deutschland werden Häuser abgerissen, weil sie nicht mehr gebraucht werden.... Mit den Augen rollen


Und wo sollen die alle arbeiten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#43165) Verfasst am: 22.10.2003, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Cirsium hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Cirsium hat folgendes geschrieben:
Und mit den "Stadtdeppen ohne Paarbindungschance" ist wohl das gemeint.


Das alles schreit ja geradezu nach Zuwanderung! Da leben auf der einen Seite eine Milliarde Menschen in Slums und in Deutschland werden Häuser abgerissen, weil sie nicht mehr gebraucht werden.... Mit den Augen rollen


Und wo sollen die alle arbeiten?

Durch mehr Bevölkerung entsteht auch mehr Arbeit. Schau dir mal die USA an. Da sind in den vergangenen 50 Jahren 150 Millionen Menschen zugewandert, trotzdem gibt es nicht 150 Millionen Arbeitslose mehr.

Arbeitsplätze sind kein Rohstoff von dem es in einer Region nur eine gewisse Zahl gibt.
Umgekehrt hätte ja eigentlich die starke Abwanderung aus dem Osten die Arbeitslosenzahlen senken müssen. Ist das passiert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kunigunde
Seltsam



Anmeldungsdatum: 10.08.2003
Beiträge: 655
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#43168) Verfasst am: 22.10.2003, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Cirsium hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Cirsium hat folgendes geschrieben:
Und mit den "Stadtdeppen ohne Paarbindungschance" ist wohl das gemeint.


Das alles schreit ja geradezu nach Zuwanderung! Da leben auf der einen Seite eine Milliarde Menschen in Slums und in Deutschland werden Häuser abgerissen, weil sie nicht mehr gebraucht werden.... Mit den Augen rollen


Und wo sollen die alle arbeiten?

Durch mehr Bevölkerung entsteht auch mehr Arbeit. Schau dir mal die USA an. Da sind in den vergangenen 50 Jahren 150 Millionen Menschen zugewandert, trotzdem gibt es nicht 150 Millionen Arbeitslose mehr.

Arbeitsplätze sind kein Rohstoff von dem es in einer Region nur eine gewisse Zahl gibt.
Umgekehrt hätte ja eigentlich die starke Abwanderung aus dem Osten die Arbeitslosenzahlen senken müssen. Ist das passiert?


Die Frage ist hier nicht, wie viele abwandern, sondern wie viele Arbeitsplätze wurden parallel dazu abgebaut. So lange man hier Arbeit hat, bleibt man auch. Werden aber Betrieb geschlossen bzw. die Belegschaft verkleinert, haben die gut Qualifizierten hohe Chancen, woanders Arbeit zu finden und wandern ab. Die Langzeitarbeitslosen oder Geringqualifizierten finden auch im Westen nichts, also bleiben sie. Daher wird auch mit der Abwanderung die Arbeitslosenquote nicht geringer, eher höher.
andert man in die USA ein, dann gibt es Zuwanderungskriterien. Einer, der mit hoher Wahrscheinlichkeit in den USA arbeitslos wären, käme auch nicht rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group