Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Russland - Gefahr für Europa?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Greasel
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 1055

Beitrag(#705450) Verfasst am: 16.04.2007, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Belgarath hat folgendes geschrieben:
Ich habe das gestern bereits mit einem Beitrag auf meinem Blog http://www.free-blog.in/Belgarath plakativ gewürdigt...


....in deinem Blog fehlen noch ein paar Bilder. Zum Beispiel von:

George Armstrong Custer

Tomás de Torquemada

Arthur Harris

Henry Kissinger

Ariel Sharon

Hernán Cortés

Oliver Cromwell

Maximilien François Marie Isidore de Robespierre

Jean-Jacques Rousseau

Robert S. McNamara

......



So selektiv wie du berichtest sind deine Aussagen kaum beachtenswert.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Belgarath
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 38

Beitrag(#705469) Verfasst am: 16.04.2007, 11:52    Titel: Deswegen habe ich extra darauf hingewiesen Antworten mit Zitat

dass es noch viele andere faschistoide Diktatoren gab und gibt.
Aber ich kenne natürlich diese Art der Argumentation, habe sie jahrelang geringschätzig belächelt und kann sie heute absolut nicht mehr ernst nehmen.
Die Anderen sind doch viel schlimmer ...
Das sagen die Kinderschänder und Kindermörder auch immer zu ihrer Rechtfertigung: Die Anderen sind doch viel schlimmer, wir vergewaltigen das kleine Mädchen nur, lassen es aber am leben ...
oder umgekehrt: Die anderen sind doch viel schlimmer, die vergewaltigen das kleine Mädchen brutal, wir töten es nur ...
Immerhin haben Josen Stalin und Leonid Breschnew nach Einschätzung von Historikern immerhin zusammen 100 Millionen Russen umgebracht, wovon allerdings allein ca. 70 Millionen auf das Konto von Stalin gehen. Maos Kulturrevolution soll lt. Historikern und Chinaexperten die gleiche Anzahl an Leben gekostet haben.
Wie gesagt, es gibt und gab viele faschistoide Diktatoren, und Putin ist einer davon. Was er allein in Tschtschenien zu verantworten hat, dagegen erscheint der faschistische Krieg gegen die Sowjetunion durch Hitler geradezu wie ein harmloser Überfall auf ein anderes Land.
Drei große Geißeln haben die Menschheit immer wieder heimgesucht, die Kommunisten, die Faschisten und z.Zt. die muslimisch fundamentalistische Scheiße, die keinerlei Lebensberechtigung besitzt, aber die Welt mit ihrem Terror überzieht.
Ich schätze diesen russischen Milliardär und Dissidenten, der in London im Exil sitzt, nicht besonders, empfinde ihn sogar als ausgesprochen fragwürdig. Aber ich hoffe doch, dass er zu seinem Wort steht und die Opposition in der neuen Sowjetunion mit seinem Geld massiv unterstützt, und auch mit Waffen, um dieses Terrorregime zu beseitigen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#705482) Verfasst am: 16.04.2007, 12:15    Titel: Re: Deswegen habe ich extra darauf hingewiesen Antworten mit Zitat

Belgarath hat folgendes geschrieben:

Wie gesagt, es gibt und gab viele faschistoide Diktatoren, und Putin ist einer davon. Was er allein in Tschtschenien zu verantworten hat, dagegen erscheint der faschistische Krieg gegen die Sowjetunion durch Hitler geradezu wie ein harmloser Überfall auf ein anderes Land.
Um es neutral zu formulieren: Mit so einer Aussage machst du dir hier keine Freunde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Belgarath
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 38

Beitrag(#705486) Verfasst am: 16.04.2007, 12:24    Titel: Manchmal ist es besser Antworten mit Zitat

sich bei ganz bestimmten Themen keine falschen Freunde zu machen - daher geht mir das ehrlich gesagt völlig am Arsch vorbei. Die Sowjetunion war immer ein faschistoider Unrechtsstaat, und die jetzt neu belebte Sowjetunion ist es ebenfalls, die Methoden die Gleichen, wie z.B. die Ermordung vonm Regimkritikern und kritischen Journalisten.
Ich will es niemandem leicht machen, am wenigsten mir selbst...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malone
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beiträge: 5269

Beitrag(#705511) Verfasst am: 16.04.2007, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Kafir hat folgendes geschrieben:
Ich glaube Russland erleidet unter Putin immer mehr den Fluch des Erdöls/Erdgasses wie die vielen arabischen Länder. Zwar gibt es hier und da eine demokratische Opposition, aber wirtschaftliche Interessen sind für den Westen gegenwärtig wichtiger, sodass Putin und die arabischen Ölscheichs so gut wie nie kritisiert werden. Mir tut es für die Russen leid, aber wo das Erdöl ist, ist auch die Unfreiheit und Unterdrückung.


Diese Analyse ist wohl eher Humbug, sorry. In Norwegen oder Venezuela geht es ja auch anders.


In den Nachrichten, also im gesamten russischen Fernsehen und Rundfunk, wurde übrigens nicht über diese Schandtaten berichtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kafir
Gegen Kuffarphobie und Kalifaschismus!



Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 898
Wohnort: Hueco Mundo

Beitrag(#705516) Verfasst am: 16.04.2007, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Malone hat folgendes geschrieben:
Diese Analyse ist wohl eher Humbug, sorry. In Norwegen oder Venezuela geht es ja auch anders.

In den Nachrichten, also im gesamten russischen Fernsehen und Rundfunk, wurde übrigens nicht über diese Schandtaten berichtet.
Norwegen lebt nicht allein von seinen Rohstoffen und hat noch eine funktionierende Rohstofffrei-Wirtschaft, aber das Schicksal Russlands und der arabischen Länder hängt sehr stark von den Schwankungen am Rohstoffmarkt ab und ihre Wirtschaft basiert eigentlich nur noch darauf. Venezuela? Hugo Chavez würde ich nicht unbedingt als einen Vorbild-Demokraten bezeichnen. Hätte Putin keine Rohstoffe würde ihm Schröder bestimmt nicht so sehr in den Hintern kriechen und ihn als "lupenreinen Demorkaten" bezeichnen. Ich würde fast schon dreist behaupten hätte die Türkei riesige Erdölreserven keine Sau würde mehr Erdogan kritisieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nedotyopa
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.03.2007
Beiträge: 116
Wohnort: Köln

Beitrag(#705520) Verfasst am: 16.04.2007, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Latenight hat folgendes geschrieben:

Eine Voraussetzung für ein dauerhaftes friedliches Miteinander ist ein Gewaltmonopol. Unser ganzes Friede-Freude-Eierkuchen-Lebensgefühl beruht auf einer äußerst strikten Durchsetzung.



Ganz genau!

Was mir zum guten Leben fehlt, sind nicht-linke Atheisten. Die Linken gehen mir so auf die Nerven.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Greasel
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 1055

Beitrag(#705526) Verfasst am: 16.04.2007, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

@Belgarath

Es geht nicht darum, dass die "Anderen" viel schlimmer sind, sondern darum die Mechanismen und Automatismen von Macht und Herrschaft zu verstehen und einzusehen, dass diese universell gelten. Da haben Verweise auf propagandistische Galleonsfiguren wie Adolf, Stalin und Mao nix zu suchen.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#705709) Verfasst am: 16.04.2007, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Kafir hat folgendes geschrieben:
Ich glaube Russland erleidet unter Putin immer mehr den Fluch des Erdöls/Erdgasses wie die vielen arabischen Länder. Zwar gibt es hier und da eine demokratische Opposition, aber wirtschaftliche Interessen sind für den Westen gegenwärtig wichtiger, sodass Putin und die arabischen Ölscheichs so gut wie nie kritisiert werden. Mir tut es für die Russen leid, aber wo das Erdöl ist, ist auch die Unfreiheit und Unterdrückung.

Interessant, das bringt mich auf die Frage, was wohl in Russland passiert, wenn der Erdölmarkt schrumpft. Lassen wir hier mal das mögliche Versiegen der Quellen aussen vor und gehen über zum Klimaschutz: Wenn also Erdöl im Westen ganz einfach nicht mehr benötigt wird (das Verschwinden von FCKW-Kühlschränken in den 90ern zeigt, wie überraschend schnell so etwas gehen kann) oder zumindest weniger (etwa indem der komplette Sektor Individualverkehr weitgehend wegfällt).

Was passiert in Russland?
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#705821) Verfasst am: 16.04.2007, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Nedotyopa hat folgendes geschrieben:
Latenight hat folgendes geschrieben:

Eine Voraussetzung für ein dauerhaftes friedliches Miteinander ist ein Gewaltmonopol. Unser ganzes Friede-Freude-Eierkuchen-Lebensgefühl beruht auf einer äußerst strikten Durchsetzung.



Ganz genau!

Was mir zum guten Leben fehlt, sind nicht-linke Atheisten. Die Linken gehen mir so auf die Nerven.


dumm nur, wenn das gewaltmonopol von einer zunehmend undemokratischer werdenden <s>diktatur des kapitals </s> äähm Republik kontrolliert wird.

Was mir zum guten Leben fehlt, sind nicht-rechte Atheisten. Die Rechten gehen mir so auf die Nerven. Mit den Augen rollen
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9024
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2133490) Verfasst am: 06.05.2018, 11:11    Titel: Nawalny und Russland - Analysen Antworten mit Zitat

ich ziehe das mal hierher,
die anderen Russlandthreads sind noch unpassender:

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Code:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-polizei-verhaftet-oppositionsfuehrer-nawalny-bei-massenprotesten-a-1140498.html
Massenproteste in Russland
Polizei verhaftet Oppositionellen Nawalny

Zitat:
Den ganzen Sonntag über schon protestieren in russischen Städten Zehntausende Menschen gegen Korruption, am Mittag dann eskalierte in Moskau die Situation: Russische Sicherheitskräfte haben den Oppositionspolitiker und Putin-Kritiker Alexej Nawalny Augenzeugen zufolge festgenommen.
fett von mir

man sollte sich diesen Nawalny ruhig etwas näher anschauen,
und weil dass die Jubelperser von SPON nicht tun,
hier mal eine Zusammenfassung vom MDR aus dem Jahr 2017:

https://www.mdr.de/heute-im-osten/ostblogger/wer-ist-nawalny-100.html

daraus

Zitat:
(...) So zeichnete Nawalny 2008 mehrere Clips für die Bewegung NAROD, russisch für Volk, auf. Darin sprach er sich etwa für freien Waffenbesitz aus für den Fall, "dass Kakerlaken in unsere Wohnung eindringen" - gemeint waren mit den Kakerlaken Migranten. (...)

Wirklich glücklich mit der Vorstellung, Alexej Nawalny als Präsident zu haben, sind dennoch die wenigsten. Zu vage formuliert bleibt sein Programm, zu ungewiss sein tatsächliches Weltbild. So würden laut einer Umfrage des unabhängigen Lewada-Instituts derzeit nur etwa zwei Prozent der Russen Nawalny ihre Stimme bei der Wahl geben.


mmh,
in unseren Medien wird dieser nationalistische Populist als neuer russischer Messias verkauft - auch wenn er aktuell nicht mehr so extrem drauf ist, wie in den 00er Jahren,
aber für was diese Person Nawalny steht, wird nicht behandelt. Hauptsache Antiputin.

Mich erinnert diese Schönschreiben von Opposition auch an die Ukrainekrise.

Wer sich für Wissenschaft interessiert,
jenseits von solchen Organen wie SPON und Co,
dem seien / der seien die Russland - Analysen empfohlen:

http://www.laender-analysen.de/russland/
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33412
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2133495) Verfasst am: 06.05.2018, 12:32    Titel: Re: Nawalny und Russland - Analysen Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
ich ziehe das mal hierher,
die anderen Russlandthreads sind noch unpassender:

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Code:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-polizei-verhaftet-oppositionsfuehrer-nawalny-bei-massenprotesten-a-1140498.html
Massenproteste in Russland
Polizei verhaftet Oppositionellen Nawalny

Zitat:
Den ganzen Sonntag über schon protestieren in russischen Städten Zehntausende Menschen gegen Korruption, am Mittag dann eskalierte in Moskau die Situation: Russische Sicherheitskräfte haben den Oppositionspolitiker und Putin-Kritiker Alexej Nawalny Augenzeugen zufolge festgenommen.
fett von mir

man sollte sich diesen Nawalny ruhig etwas näher anschauen,
und weil dass die Jubelperser von SPON nicht tun,
hier mal eine Zusammenfassung vom MDR aus dem Jahr 2017:

https://www.mdr.de/heute-im-osten/ostblogger/wer-ist-nawalny-100.html

daraus

Zitat:
(...) So zeichnete Nawalny 2008 mehrere Clips für die Bewegung NAROD, russisch für Volk, auf. Darin sprach er sich etwa für freien Waffenbesitz aus für den Fall, "dass Kakerlaken in unsere Wohnung eindringen" - gemeint waren mit den Kakerlaken Migranten. (...)

Wirklich glücklich mit der Vorstellung, Alexej Nawalny als Präsident zu haben, sind dennoch die wenigsten. Zu vage formuliert bleibt sein Programm, zu ungewiss sein tatsächliches Weltbild. So würden laut einer Umfrage des unabhängigen Lewada-Instituts derzeit nur etwa zwei Prozent der Russen Nawalny ihre Stimme bei der Wahl geben.


mmh,
in unseren Medien wird dieser nationalistische Populist als neuer russischer Messias verkauft - auch wenn er aktuell nicht mehr so extrem drauf ist, wie in den 00er Jahren,
aber für was diese Person Nawalny steht, wird nicht behandelt. Hauptsache Antiputin.

Mich erinnert diese Schönschreiben von Opposition auch an die Ukrainekrise.

Wer sich für Wissenschaft interessiert,
jenseits von solchen Organen wie SPON und Co,
dem seien / der seien die Russland - Analysen empfohlen:

http://www.laender-analysen.de/russland/

Danke für die Aufklärung. Deshalb habe ich es hier eingestellt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
reznor
rat in the bakery



Anmeldungsdatum: 23.11.2012
Beiträge: 103

Beitrag(#2139316) Verfasst am: 17.06.2018, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

"Die" haben uns ja schon zwei mal vor gefährlichen größenwahnsinnigen gerettet... Und dafür Misstrauen und Feindbildpflege geerntet zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group