Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wer glaubt an die Existenz des Übernatürlichen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Glaubst du an das Übernatürliche?
Ja
7%
 7%  [ 6 ]
Nein
85%
 85%  [ 69 ]
Andere Antwort
7%
 7%  [ 6 ]
Stimmen insgesamt : 81

Autor Nachricht
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#592978) Verfasst am: 29.10.2006, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Alles, was existiert, ist Teil der Natur. An Übernatürliches zu glauben ist somit faktisch Blödheit.



Dieser Begriff meint die Existenz von etwas, das den Naturgesetzen widerspricht. Ein Mensch, der den Naturgesetzen zuwider durch Bewegungen seiner Arme fliegen könnte, wäre also in bezug auf diese Fähigkeit übernatürlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#592981) Verfasst am: 29.10.2006, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Alles, was existiert, ist Teil der Natur. An Übernatürliches zu glauben ist somit faktisch Blödheit.



Dieser Begriff meint die Existenz von etwas, das den Naturgesetzen widerspricht. Ein Mensch, der den Naturgesetzen zuwider durch Bewegungen seiner Arme fliegen könnte, wäre also in bezug auf diese Fähigkeit übernatürlich.


Das ist aber so nicht richtig: wenn ein Mensch dieses bewerkstelligen könnte, dann nicht auf Grund dessen, dass er die Naturgesetze ausser Kraft setzt, sondern dass die Naturgesetze es ihm auf einer uns unbekannten Weise ermöglichen! Die Naturgesetze ausser Kraft zu setzen wäre eine "göttliche" Eigenschaft, keine menschliche.
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#592983) Verfasst am: 29.10.2006, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:
Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Alles, was existiert, ist Teil der Natur. An Übernatürliches zu glauben ist somit faktisch Blödheit.



Dieser Begriff meint die Existenz von etwas, das den Naturgesetzen widerspricht. Ein Mensch, der den Naturgesetzen zuwider durch Bewegungen seiner Arme fliegen könnte, wäre also in bezug auf diese Fähigkeit übernatürlich.


Das ist aber so nicht richtig: wenn ein Mensch dieses bewerkstelligen könnte, dann nicht auf Grund dessen, dass er die Naturgesetze ausser Kraft setzt, sondern dass die Naturgesetze es ihm auf einer uns unbekannten Weise ermöglichen! Die Naturgesetze ausser Kraft zu setzen wäre eine "göttliche" Eigenschaft, keine menschliche.


Der wahre Künstler schafft es, bereits gespaltene Haare nochmals zu spalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#592989) Verfasst am: 29.10.2006, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:
Sticky hat folgendes geschrieben:
Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Alles, was existiert, ist Teil der Natur. An Übernatürliches zu glauben ist somit faktisch Blödheit.



Dieser Begriff meint die Existenz von etwas, das den Naturgesetzen widerspricht. Ein Mensch, der den Naturgesetzen zuwider durch Bewegungen seiner Arme fliegen könnte, wäre also in bezug auf diese Fähigkeit übernatürlich.


Das ist aber so nicht richtig: wenn ein Mensch dieses bewerkstelligen könnte, dann nicht auf Grund dessen, dass er die Naturgesetze ausser Kraft setzt, sondern dass die Naturgesetze es ihm auf einer uns unbekannten Weise ermöglichen! Die Naturgesetze ausser Kraft zu setzen wäre eine "göttliche" Eigenschaft, keine menschliche.


Der wahre Künstler schafft es, bereits gespaltene Haare nochmals zu spalten.


Mach`s mal nach... Lachen
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HFRudolph
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1098

Beitrag(#593562) Verfasst am: 30.10.2006, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage war eigentlich auf Atheisten bezogen. Insofern hätte noch differenziert werden können, zwischen Theisten und Atheisten.

Zitat:
Raedings hat geschrieben:
Wer versteht schon bis ins kleinste Detail einen Rechner?!
Viele benutzen einen PC und könnten doch nicht erklären, wie so ein Ding funktioniert.


Hältst Du einen Rechner für übernatürlich? Hihihi

Ansonsten halte ich die Frage für eine Scheinfrage: Wenn etwas tatsächlich vorhanden ist, dann kann man es erforschen. Etwas, dass nicht erforscht ist, ist nicht deshalb übernatürlich. Meistens werden daher Phantasieprodukte als übernatürlich bezeichnet, etwas, dass rein spekulativer Natur ist, so wie ein Gott z. B.

Spannend finde ich den Hinweis von Raedings auf Vorhersagen mancher Propheten. Gibt es soetwas? Trägt das zum (aber)Glauben bei? Ich bin da ganz schlecht informiert, um ehrlich zu sein...

Gruß
HFRudolph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rae
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.05.2006
Beiträge: 5427

Beitrag(#593566) Verfasst am: 30.10.2006, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

HFRudolph hat folgendes geschrieben:


Hältst Du einen Rechner für übernatürlich? Hihihi



Nein - ich halte einen Rechner nicht für übernatürlich.

Mit dem Beispiel wollte ich etwas anderes aufzeigen.

Für mich ist ein Rechner etwas so komplexes und anfälliges aber auch
fantastisches, dass es schon fast als ein Wunder bezeichnet werden kann.

Ich benutze ihn - arbeite mit ihm und doch verstehe ich sozusagen fast nichts von ihm.

Das zeigt mir, dass wenn schon ein Mensch so was fertig bringt, was andere
Menschen nicht verstehen können, wieviel weniger können wir dann Den verstehen, von dem
ich glaube, dass Er den Menschen erschaffen hat, der so was kann.

Zeigt mir an dem Beispiel, dass Gott Dinge kann und weiss und tut, von denen ich keinen
schimmer habe, wie es gehen soll und es trotzdem wahr ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Celsus-2006
Unpapst



Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 1617
Wohnort: Süddeutschland

Beitrag(#593567) Verfasst am: 30.10.2006, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:
Was ist wirklich "übernatürlich"? (...)
Ich hatte mal in einem Tal in Tirol einen totalen Kreislaufzusammenbruch. Jahre später ging in wieder in dieses Tal und spürte sofort, wie mir schlecht wurde. Mit Hochgeschwindigkeit flüchtete ich von dort und habe diesen Ort nie wieder aufgesucht. Ich könnte sagen, daßß dort ein Dämon haust, der mich hasst. In Wahrheit dürfte ich ganz einfach wegen meines Zusammenbruchs ein psychisches Problem mit diesem Ort haben, das sich sofort bei der Annäherung an jenes Tal physisch bemerkbar macht. Nein, um an "übernatürliche" Phänomene zu glauben, muss man wirklich jede auch nur ansatzweise denkbare Alternative ausgeschlossen haben. Ich halte das für äußerst unwahrscheinlich.


Hallo,
es ist ja geradezu erschütternd, mit welcher Vehemenz du diesen ganz offensichtlich vorhandenen Dämon in diesem Tal verneinst und ihn als nicht vorhanden abtust! Du solltest ihn aber aufsuchen, mit ganz viel Knoblauch, Kruzifixen und einem Dutzend singender Jungfrauen, von denen du ihm drei opferst. Dann kannst du ihn besiegen!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#593573) Verfasst am: 30.10.2006, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube schon, das es mehr oder weniger unerforschte Phänomene gibt, die derzeit noch der Parapsychologie zugerechnet werden, aber im Prinzip irgendwann physikalisch erklärbar sein werden. Also antworte ich: Ja...allerdings unter der Einschränkung "NOCH" Übernatürliches.
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Celsus-2006
Unpapst



Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 1617
Wohnort: Süddeutschland

Beitrag(#593574) Verfasst am: 30.10.2006, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt23 hat folgendes geschrieben:
Ich glaube schon, das es mehr oder weniger unerforschte Phänomene gibt, die derzeit noch der Parapsychologie zugerechnet werden, aber im Prinzip irgendwann physikalisch erklärbar sein werden. Also antworte ich: Ja...allerdings unter der Einschränkung "NOCH" Übernatürliches.


Hallo Konstrukt,

schön, dass wir auch hier der gleichen Ansicht sind. Ich habe durchaus den Eindruck gibt, dass es Phänomene gibt, die übernatürlich zu sein scheinen. Dieses aber nur, weil unser heutiger Kenntnisstand es nicht erlaubt, sie auf natürliche Ursachen zurück zu führen. Habe jetzt aber kein Beispiel.
In diesem Sinne finde ich es aber gut und richtig, sich wissenschaftlich allen möglichen als übernatürlich geltenden Phänomenen zu nähern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HFRudolph
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1098

Beitrag(#593593) Verfasst am: 30.10.2006, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Radings schrieb:
...wieviel weniger können wir dann Den verstehen...


Du setzt „den“ voraus: Es gibt aber keinen logischen Schluss, nach dem man sagen kann, dass etwas willentlich hergestellt sein muss, weil es komplex ist oder weil wir es nicht verstehen. Ich würde mich sogar noch eher dazu herablassen, den entgegengesetzten Schluss zuzulassen.

Du setzt etwas als wahr voraus und versuchst jetzt herauszufinden, ob es in Widerspruch zur realen Welt steht. Ich frage mich immer wieder, warum Menschen eine Gottesexistenz zunächst für real wirklich und wahr halten. Irgendwas muss es mit Fremd- oder Autosuggestion (selbstsuggestion) zu tun haben. Warum hast Du den Willen, etwas für wahr zu halten?

Gruß
HFRudolph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#593594) Verfasst am: 30.10.2006, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Celsus-2006 hat folgendes geschrieben:
Konstrukt23 hat folgendes geschrieben:
Ich glaube schon, das es mehr oder weniger unerforschte Phänomene gibt, die derzeit noch der Parapsychologie zugerechnet werden, aber im Prinzip irgendwann physikalisch erklärbar sein werden. Also antworte ich: Ja...allerdings unter der Einschränkung "NOCH" Übernatürliches.


Hallo Konstrukt,

schön, dass wir auch hier der gleichen Ansicht sind. Ich habe durchaus den Eindruck gibt, dass es Phänomene gibt, die übernatürlich zu sein scheinen. Dieses aber nur, weil unser heutiger Kenntnisstand es nicht erlaubt, sie auf natürliche Ursachen zurück zu führen. Habe jetzt aber kein Beispiel.
In diesem Sinne finde ich es aber gut und richtig, sich wissenschaftlich allen möglichen als übernatürlich geltenden Phänomenen zu nähern.


Lachen
Beispiele findet man sicherlich im Bereich der PSI-Forschung der Militärs. Die Russen waren z.B. im Kalten Krieg da sehr interessiert. Da gibt es sehr schöne empirische Studien.
Sicherlich haben viele aber auch schon persönlich Erfahrungen gemacht mit Dingen wie Telepathie, Hellsehen usw. Am Beispiel Dejavu kann man hindoch schön sehen, welche Streiche uns das menschliche Gehirn diesbezüglich spielen kann. Trotzdem bleiben Fragen offen und viele Phänomene bleiben n.w.v. unerklärlich.
Ich habe selbst auch schon so einiges erlebt. Nicht so´n Gläserrück-Scheiß, aber sog. Kontakt mit Toten...Gerüche, Kälte, explodierende Kerzen usw. Glauben tue ich dennoch nicht dran. Es muß da irgendwelche Erklärungen für geben. Das menschliche Gehirn schickt vielleicht auf einem unerforschten Weg Energie aus dem Körper oder sowas. So könnte auch Reiki & Co funktionieren. Warum allerdings einige meiner Visionen tatsächlich so kamen, wie gesehen, das kann ich mir nicht immer ausreichend erklären (noch nicht! ). Mit meiner Freundin habe ich z.B. auch extrem häufig Momente von Telepathie, die aber wohl zum Großteil auf das gute "Kennen" zurückzuführen sind. Aber eben nicht alle Phänomene lassen sich darauf schieben. Es scheint tatsächlich irgendeine Art Verbindung zu geben. Nur wie die funktioniert? Keine Ahnung - noch nicht zwinkern

Ich empfehle bei diesem Thema sehr gerne die Konstruktivisten-Bibel von Varela und Maturana "Der Baum der Erkenntnis". Ausrufezeichen
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
der kleine Fritz
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 2181
Wohnort: Planet Erde

Beitrag(#593597) Verfasst am: 30.10.2006, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Heute Abend

21:00, 3-teilige Dokumentation von BR-Alpha "Mystery"
"Fälle, Fakte, Phänomene, mit wissenschaftlichen Erklärungen mysteriöser Ereignisse !

_________________
und Gott bleibt stumm....
um so eifriger schwatzen seine selbsternannten Missionare.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rae
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.05.2006
Beiträge: 5427

Beitrag(#593723) Verfasst am: 30.10.2006, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

HFRudolph hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Radings schrieb:
...wieviel weniger können wir dann Den verstehen...


Du setzt „den“ voraus: Es gibt aber keinen logischen Schluss, nach dem man sagen kann, dass etwas willentlich hergestellt sein muss, weil es komplex ist oder weil wir es nicht verstehen. Ich würde mich sogar noch eher dazu herablassen, den entgegengesetzten Schluss zuzulassen.

Du setzt etwas als wahr voraus und versuchst jetzt herauszufinden, ob es in Widerspruch zur realen Welt steht. Ich frage mich immer wieder, warum Menschen eine Gottesexistenz zunächst für real wirklich und wahr halten. Irgendwas muss es mit Fremd- oder Autosuggestion (selbstsuggestion) zu tun haben. Warum hast Du den Willen, etwas für wahr zu halten?

Gruß
HFRudolph


Alles was Menschen hergestellt haben wurde von einem Wesen willentlich getan.
So ist es mehr als logisch, dass auch alles was nicht Menschen gemacht haben, also
die ganze Natur - von einem Wesen willentlich hergestellt wurde.

Ich halte Gott für wahr, weil ich Ihn beim Wort genommen habe und es sich als
gut herausgestellt hat..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#593724) Verfasst am: 30.10.2006, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Raedingens hat folgendes geschrieben:

Ich halte Gott für wahr, weil ich Ihn beim Wort genommen habe und es sich als
gut herausgestellt hat..


Das nenn ich doch mal einen eindeutigen Beweis für die Existenz eines Gottes. Auf den Arm nehmen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
deirfloo
Globulisierungsgegner



Anmeldungsdatum: 26.06.2006
Beiträge: 1116

Beitrag(#593726) Verfasst am: 30.10.2006, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Konstrukt23 hat folgendes geschrieben:
Celsus-2006 hat folgendes geschrieben:
Konstrukt23 hat folgendes geschrieben:
Ich glaube schon, das es mehr oder weniger unerforschte Phänomene gibt, die derzeit noch der Parapsychologie zugerechnet werden, aber im Prinzip irgendwann physikalisch erklärbar sein werden. Also antworte ich: Ja...allerdings unter der Einschränkung "NOCH" Übernatürliches.


Hallo Konstrukt,

schön, dass wir auch hier der gleichen Ansicht sind. Ich habe durchaus den Eindruck gibt, dass es Phänomene gibt, die übernatürlich zu sein scheinen. Dieses aber nur, weil unser heutiger Kenntnisstand es nicht erlaubt, sie auf natürliche Ursachen zurück zu führen. Habe jetzt aber kein Beispiel.
In diesem Sinne finde ich es aber gut und richtig, sich wissenschaftlich allen möglichen als übernatürlich geltenden Phänomenen zu nähern.


Lachen
Beispiele findet man sicherlich im Bereich der PSI-Forschung der Militärs. Die Russen waren z.B. im Kalten Krieg da sehr interessiert. Da gibt es sehr schöne empirische Studien.
Sicherlich haben viele aber auch schon persönlich Erfahrungen gemacht mit Dingen wie Telepathie, Hellsehen usw. Am Beispiel Dejavu kann man hindoch schön sehen, welche Streiche uns das menschliche Gehirn diesbezüglich spielen kann. Trotzdem bleiben Fragen offen und viele Phänomene bleiben n.w.v. unerklärlich.
Ich habe selbst auch schon so einiges erlebt. Nicht so´n Gläserrück-Scheiß, aber sog. Kontakt mit Toten...Gerüche, Kälte, explodierende Kerzen usw. Glauben tue ich dennoch nicht dran. Es muß da irgendwelche Erklärungen für geben. Das menschliche Gehirn schickt vielleicht auf einem unerforschten Weg Energie aus dem Körper oder sowas. So könnte auch Reiki & Co funktionieren. Warum allerdings einige meiner Visionen tatsächlich so kamen, wie gesehen, das kann ich mir nicht immer ausreichend erklären (noch nicht! ). Mit meiner Freundin habe ich z.B. auch extrem häufig Momente von Telepathie, die aber wohl zum Großteil auf das gute "Kennen" zurückzuführen sind. Aber eben nicht alle Phänomene lassen sich darauf schieben. Es scheint tatsächlich irgendeine Art Verbindung zu geben. Nur wie die funktioniert? Keine Ahnung - noch nicht zwinkern

Ich empfehle bei diesem Thema sehr gerne die Konstruktivisten-Bibel von Varela und Maturana "Der Baum der Erkenntnis". Ausrufezeichen


Wow.
In dir schlummert ja ein kleiner Esoteriker!
_________________
Skeptical scrutiny is the means, in both science and religion, by which deep thoughts can be winnowed from deep nonsense.
Carl Sagan

was ich grade höre: http://www.cantosonor.eu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Balalon
lebenslustig



Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beiträge: 204
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag(#593762) Verfasst am: 30.10.2006, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Was ich ganz sicher weiß, ist, dass die Menschheit noch nicht alles weiß.

Deshalb gibt es möglicherweise einige Phänomene, die "übernatürlich" (gibt's einen treffenderen Begriff?) scheinen, in Wirklichkeit aber bloß noch nicht erklärt werden können.
_________________
Ich bin nicht abergläubisch - das bringt Unglück!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ragmaanir
Fieser Necessitator



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 833
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#593810) Verfasst am: 30.10.2006, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Raedingens hat folgendes geschrieben:

Alles was Menschen hergestellt haben wurde von einem Wesen willentlich getan.
So ist es mehr als logisch, dass auch alles was nicht Menschen gemacht haben, also
die ganze Natur - von einem Wesen willentlich hergestellt wurde.


Erstens ist das Blödsinn - und alles ander als "logisch".

Zweitens:
(1:Rae) alles was nicht Menschen gemacht haben, wurde von einem Wesen willentlich hergestellt
(2) Gott wurde nicht vom Menschen gemacht
-------
=> Es gibt ein Wesen das Gott willentlich gemacht hat.

(Das kann man dann natürlich unendlich lange weiterführen)

PS:
Natürlich Lachen glaube ich nicht an übernatürliches.
_________________
Dieser Post enthält die unumstößliche, objektive Wahrheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
HFRudolph
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1098

Beitrag(#593823) Verfasst am: 30.10.2006, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ragmaanir schrieb:
=> Es gibt ein Wesen das Gott willentlich gemacht hat.


...also von dem Gott gemacht wurde und dieses Wesen wäre wiederum von einem anderen willentlich gemacht u. s. w.
Das wäre der logische Schluss aus Raedings Aussage, vorausgesetzt, dass eine Gottheit existiert.


Es entbehrt in der Tat jeder Form von Logik, dass alles willentlich gemacht sein muss, weil Menschen etwas willentlich fertigen können.

Zitat:
Raedings schrieb:
Ich halte Gott für wahr, weil ich Ihn...


Der Satz ist schon an dieser Stelle insich unlogisch, denn das „weil“ ist eine Scheinbegründung. Bei dem „ihn“ setzt Du schon wieder seine Existenz voraus, dass ist ein Zirkelschluss. Du könntest ebensogut schreiben:

Ich glaube dran, weil ich das will!

Das hätte mich schon eher zufrieden gestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20656
Wohnort: Germering

Beitrag(#593825) Verfasst am: 30.10.2006, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zudem ist nichtmal alles, was der Mensch macht, willentlich gemacht. Kinder beispielsweise ...
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HFRudolph
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 1098

Beitrag(#593834) Verfasst am: 30.10.2006, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Step schrieb:
Zudem ist nichtmal alles, was der Mensch macht, willentlich gemacht. Kinder beispielsweise ...


Stimmt eigentlich, vieles passiert versehentlich, die größten Schöpfungen des Menschen, das Ozonloch z. B.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20656
Wohnort: Germering

Beitrag(#593842) Verfasst am: 30.10.2006, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

HFRudolph hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Step schrieb:Zudem ist nichtmal alles, was der Mensch macht, willentlich gemacht. Kinder beispielsweise ...
Stimmt eigentlich, vieles passiert versehentlich, die größten Schöpfungen des Menschen, das Ozonloch z. B.

ID = Inadvertent Design
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#593859) Verfasst am: 30.10.2006, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Celsus-2006 hat folgendes geschrieben:
Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:
Was ist wirklich "übernatürlich"? (...)
Ich hatte mal in einem Tal in Tirol einen totalen Kreislaufzusammenbruch. Jahre später ging in wieder in dieses Tal und spürte sofort, wie mir schlecht wurde. Mit Hochgeschwindigkeit flüchtete ich von dort und habe diesen Ort nie wieder aufgesucht. Ich könnte sagen, daßß dort ein Dämon haust, der mich hasst. In Wahrheit dürfte ich ganz einfach wegen meines Zusammenbruchs ein psychisches Problem mit diesem Ort haben, das sich sofort bei der Annäherung an jenes Tal physisch bemerkbar macht. Nein, um an "übernatürliche" Phänomene zu glauben, muss man wirklich jede auch nur ansatzweise denkbare Alternative ausgeschlossen haben. Ich halte das für äußerst unwahrscheinlich.


Hallo,
es ist ja geradezu erschütternd, mit welcher Vehemenz du diesen ganz offensichtlich vorhandenen Dämon in diesem Tal verneinst und ihn als nicht vorhanden abtust! Du solltest ihn aber aufsuchen, mit ganz viel Knoblauch, Kruzifixen und einem Dutzend singender Jungfrauen, von denen du ihm drei opferst. Dann kannst du ihn besiegen!!



Kannst Du mir mal sagen, wo ich heutzutage in diesem Sündenpfuhl, den man die Welt nennt, noch ein volles Dutzend Jungfrauen herkriegen soll?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#593942) Verfasst am: 31.10.2006, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Alles, was existiert, ist Teil der Natur. An Übernatürliches zu glauben ist somit faktisch Blödheit.

Dieser Begriff meint die Existenz von etwas, das den Naturgesetzen widerspricht.
Dinge, die Naturgesetzten widersprechen, existieren nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20656
Wohnort: Germering

Beitrag(#594053) Verfasst am: 31.10.2006, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:
Komodo hat folgendes geschrieben:
Alles, was existiert, ist Teil der Natur. An Übernatürliches zu glauben ist somit faktisch Blödheit.
Dieser Begriff meint die Existenz von etwas, das den Naturgesetzen widerspricht.

Was meinst Du damit, "den Naturgesetzen widerspricht"? Wir haben ja keine Naturgesetze, sondern nur Theorien. Wenn etwas denen widerspricht, sind sie einfach unvollständig. Aber übernatürlich?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
der kleine Fritz
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 2181
Wohnort: Planet Erde

Beitrag(#594068) Verfasst am: 31.10.2006, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Raedingens hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich halte Gott für wahr, weil ich Ihn beim Wort genommen habe und es sich als
gut herausgestellt hat..


Wo, wie und wann hast du denn Gott beim Wort genommen, und vor allem, welche Worte hat er dir denn gesagt??

Oder hast du vielleicht nur die biblischen Autoren mit ihren religiösen Wahnvorstellungen und credomanischen Mitteilungsbedürfnis "beim Wort" genommen, denn nirgendwo in der Bibel äußert sich Gott selbst?

Und stelle dir vor, ich halte Gott nicht für "wahr", weil ich ihn nicht "beim Wort" nehmen kann, weil ich keine Worte von ihm kenne die er höchstpersönlich gesprochen hat und es hat sich doch tatsächlich auch als gut herausgestellt!

Es muß schlimm um dein psychisches Dasein bestellt sein, wenn du ohne imaginäre Hilfe durch imaginäre Gottesworte und gute und böse Geister offensichtlich kein moralisch und ethisch einwandfreies, unabhängiges Leben führen kannst, weil du dazu offenbar unfähig bist und dich deshalb als Schaf eines Leithammels betrachten mußt!
_________________
und Gott bleibt stumm....
um so eifriger schwatzen seine selbsternannten Missionare.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
deepdarksoul
registrierter User



Anmeldungsdatum: 31.10.2006
Beiträge: 8

Beitrag(#594077) Verfasst am: 31.10.2006, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Raedingens hat folgendes geschrieben:

Ich glaube an das Uebernatürliche - an Dinge die weit über den Verstand und die
Logik des Menschen geht.

Ich glaube, genau das ist dein Problem.
Es gibt unendlich viele Dinge, die weit über den Verstand und die Logik des Menschen hinausgehen. Deshalb sind sie aber noch lange nicht übernatürlich! Du setzt hier "Natur" und "Dem Menschen verständlich" gleich und versuchst, die Lücke, die zwischen diesen beiden klafft, mit deinem winzig kleinen Menschenverstand zu schliessen, indem du sie mit "übernatürlichen" Dingen füllst, die zwar nicht beweisbar oder logisch sind, aber dem Menschen immerhin "verständlich" und vertraut - vor allem, weil sie ihm selbst so ähnlich sind: Teufeln, Göttern, Dämonen...
Vernünfiger wäre es, diese Lücke kleiner zu machen, indem Du die Natur erforscht.
_________________
Don't pray in school, and I won't think in your church.

Zuletzt bearbeitet von phoenix64 am 28.10.2006, 14:16, insgesamt einmal bearbeitet

hey, ein wahres wort deinerseits phoenix64. wo du recht hast, hast du recht Smilie *dir vollkommen beipflichtet*
_________________
Weiter weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir sterben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21184
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#594097) Verfasst am: 31.10.2006, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Zudem ist nichtmal alles, was der Mensch macht, willentlich gemacht. Kinder beispielsweise ...


Verdauung, Wachstum...
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Konstrukt
konstruktiver Radikalist



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 6587
Wohnort: Im Barte des Propheten

Beitrag(#594241) Verfasst am: 31.10.2006, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

http://focus.msn.de/wissen/wissenschaft/siefers_hirnwelten/siefers-hirnwelten_aid_25841.html

"Außerkörperliche Erlebnisse sind kein Beleg für wandernde Seelen, Astralreisen oder die Wiedergeburt."
_________________
"Geisteskrank den eignen Namen sagen: Ich ich ich ich denke also bin ich - Bin ich nicht! Ich ist geisteskrank. Und kauf mir was." (Peter Licht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kamelpeitsche
Weapon of Mass Discussion



Anmeldungsdatum: 15.11.2003
Beiträge: 4555
Wohnort: Devil's Dancefloor

Beitrag(#594498) Verfasst am: 31.10.2006, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe das so ähnlich wie Konstrukt: Reiki ist da ein ganz gutes Beispiel, beinhaltet anscheinend viele Aspekte, die heute von uns nicht erklärt werden können und deswegen von vielen als "übernatürlich" bezeichnet werden. Ich halte die Bezeichnung für den typischen Esoterik-Müll, wie step und Komodo schon treffen formulierten, impliziert dieses Wort ja, dass nur von uns wissenschaftlich erklärbare Vorgänge natürlich sind. Im Prinzip würde das wohl kaum ein Esoteriker unterschreiben, aber genau an diesen Punkt führen ihre Begrifflichkeiten meist.
_________________
"Was immer jeder Einzelne mitbringen will an Prägung oder Anderssein - einem kollektiven Imperativ enzieht es sich mit Sicherheit"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#594502) Verfasst am: 31.10.2006, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Komodo hat folgendes geschrieben:
Alles, was existiert, ist Teil der Natur. An Übernatürliches zu glauben ist somit faktisch Blödheit.


so isses.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group