Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kindersoldaten (?)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Martin und Coco
Gast






Beitrag(#45217) Verfasst am: 28.10.2003, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Mit 14 Jahren gilt man nicht mehr als Kind, ist man auch kein Kind mehr sondern Jugendlicher. Diese Definition galt übrigens 150 Jahre in Deutschland so. So ist diese Bezeichnung für Sex mit Jugendlichen unter dem Begriff Pädophilie schon eine Frechheit ansich. Aber es ergibt ja einen Sinn, wenn man mit den Begrifflichkeiten Schindluder treibt, peau á peau werden auch in der individuellen Wahrnehmung die Altersgrenzen hochgesetzt. Wenn die tumbe sexualfeindliche Masse 14 und 15jährige als Kinder ansehen, dann kann man in vollster Übereinstimmung mit dem Volkswillen auch die Gesetze verändern und Sex mit Jugendlichen als Pädophilie bezeichnen und bestrafen. Die EU-Kommission blickt da ja schon in die nicht allzu ferne Zukunft und erklärte, dass sie alle Kinder unter 18 Jahren vor sexuellem "Mißbrauch" schützen wolle.

Unicef machte vor Jahren den Anfang mit der unsäglichen Kampagne gegen die Befreiungsbewegungen in der dritten Welt, indem sie alle Befreiungskämpfer unter 18 Jahren flugs zu Kindersoldaten erklärte.


Zuletzt bearbeitet von Martin und Coco am 28.10.2003, 15:20, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#45218) Verfasst am: 28.10.2003, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Martin, Paul und Co. hat folgendes geschrieben:
Mit 14 Jahren gilt man nicht mehr als Kind, ist man auch kein Kind mehr sondern Jugendlicher. Diese Definition galt übrigens 150 Jahre in Deutschland so. So ist diese Bezeichnung für Sex mit Jugendlichen unter dem Begriff Pädophilie schon eine Frechheit ansich. Aber es ergibt ja einen Sinn, wenn man mit den Begrifflichkeiten Schindluder treibt, peau á peau werden auch in der individuellen Wahrnehmung die Altersgrenzen hochgesetzt. Wenn die tumbe sexualfeindliche Masse 14 und 15jährige als Kinder ansehen, dann kann man in vollster Übereinstimmung mit dem Volkswillen auch die Gesetze verändern und Sex mit Jugendlichen als Pädophilie bezeichnen und bestrafen. Die EU-Kommission blickt da ja schon in die die nicht allzu ferne Zukunft und erklärte, dass sie alle Kinder unter 18 Jahren vor sexuellem "Mißbrauch" schützen wolle.

Unicef machte vor Jahren den Anfang mit der unsäglichen Kampagne gegen die Befreiungsbewegungen in der dritten Welt, indem sie alle Befreiungskämpfer unter 18 Jahren flugs zu Kindersoldaten erklärte.


Ganz abgesehen davon, daß ich nicht verstehe, warum Du hier den Bogen zu Kindersoldaten und UNICEF schlägst - aber was, wenn dem so gewesen ist, wie Du schilderst - ist daran verwerflich, wenn eine Kinderhilfsorganisation wie UNICEF auf diesen Missstand, daß Kinder in diesen Gebieten zu Kindersoldaten (inclusive der Gewalt, die von Soldaten nunmal ausgeht) öffentlich und eigentlich unmissverständlich hinweist? Mit den Augen rollen Frage
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
ric
Gast






Beitrag(#45220) Verfasst am: 28.10.2003, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Martin, Paul und Co. hat folgendes geschrieben:
Unicef machte vor Jahren den Anfang mit der unsäglichen Kampagne gegen die Befreiungsbewegungen in der dritten Welt, indem sie alle Befreiungskämpfer unter 18 Jahren flugs zu Kindersoldaten erklärte.
Neusprech läßt grüßen. Pillepalle

Wie sieht es mit den christlichen Milizen in Uganda aus, die Kinder entführen und als Soldaten mißbrauchen. Sind das auch "Befreiungskämpfer"?
Nach oben
Martin und Coco
Gast






Beitrag(#45228) Verfasst am: 28.10.2003, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
aber was, wenn dem so gewesen ist, wie Du schilderst - ist daran verwerflich, wenn eine Kinderhilfsorganisation wie UNICEF auf diesen Missstand, daß Kinder in diesen Gebieten zu Kindersoldaten (inclusive der Gewalt, die von Soldaten nunmal ausgeht) öffentlich und eigentlich unmissverständlich hinweist? Mit den Augen rollen Frage


Weil es sich zu 95 % eben nicht um Kindersoldaten handelt, sondern um Jugendliche! Man nahm den Begriff Kindersoldaten um eine größere Emotionalität in der Kampagne zu erreichen. Das machen Anitprostitutionsvereine ebenso, sie bezeichnen Prostitution von jungen Erwachsenen oder älteren Jugendlichen auch gern als Kinderprostitution um Emotionen zu wecken. Bergiffe wie Babystrich bei der Prostitution suggerieren, dass dort sehr kleine Kinder auf den Strich gehen, tatsächlich sind dort sogar Fälle von sich prostituierenden Jugendlichen die absolute Ausnahme, geschweige denn von kleinen Kindern.

Das Etikett Kind macht sich immer gut, weil es nicht hinterfragt wird, ob es tatsächlich Kinder sind. Bei den sogenannten Kindersoldaten sind tatsächlich nur 1% unter 14 Jahren, das Gros sind junge Männer kurz vor dem 18. Lebensjahr und kurz darüber. Nicht jeder Kindersoldat ist ein Befreiungskämpfer und nicht jeder ist tatsächlich freiwillig dort. Die Mehrheit hat sich aber freiwillig als Jugendlicher diesen Gruppierungen angeschlossen, da es z.B. Überzeugung dieser Jugendlichen ist für eine gerechte Sache, gegen unterdrückung, zu kämpfen oder es einfach um das Überleben ging, da die Sodatentätigkeit oft der einzigste Weg aus dem Elend ist.

Aber was ist da eigentlich anders zwischen einem 17jährigen Kadetten der US-Army, der sich aus dem Ghetto zur Armee meldet, weil er sonst keine anderen Chancen hat der Armut zu entkommen und einem geächteten "Kindersoldaten" in der Dritten Welt?
Nach oben
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5614
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#45239) Verfasst am: 28.10.2003, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Martin, Paul und Co. hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
aber was, wenn dem so gewesen ist, wie Du schilderst - ist daran verwerflich, wenn eine Kinderhilfsorganisation wie UNICEF auf diesen Missstand, daß Kinder in diesen Gebieten zu Kindersoldaten (inclusive der Gewalt, die von Soldaten nunmal ausgeht) öffentlich und eigentlich unmissverständlich hinweist? Mit den Augen rollen Frage


Weil es sich zu 95 % eben nicht um Kindersoldaten handelt, sondern um Jugendliche! Man nahm den Begriff Kindersoldaten um eine größere Emotionalität in der Kampagne zu erreichen. Das machen Anitprostitutionsvereine ebenso, sie bezeichnen Prostitution von jungen Erwachsenen oder älteren Jugendlichen auch gern als Kinderprostitution um Emotionen zu wecken. Bergiffe wie Babystrich bei der Prostitution suggerieren, dass dort sehr kleine Kinder auf den Strich gehen, tatsächlich sind dort sogar Fälle von sich prostituierenden Jugendlichen die absolute Ausnahme, geschweige denn von kleinen Kindern.

Das Etikett Kind macht sich immer gut, weil es nicht hinterfragt wird, ob es tatsächlich Kinder sind. Bei den sogenannten Kindersoldaten sind tatsächlich nur 1% unter 14 Jahren, das Gros sind junge Männer kurz vor dem 18. Lebensjahr und kurz darüber. Nicht jeder Kindersoldat ist ein Befreiungskämpfer und nicht jeder ist tatsächlich freiwillig dort. Die Mehrheit hat sich aber freiwillig als Jugendlicher diesen Gruppierungen angeschlossen, da es z.B. Überzeugung dieser Jugendlichen ist für eine gerechte Sache, gegen unterdrückung, zu kämpfen oder es einfach um das Überleben ging, da die Sodatentätigkeit oft der einzigste Weg aus dem Elend ist.

Aber was ist da eigentlich anders zwischen einem 17jährigen Kadetten der US-Army, der sich aus dem Ghetto zur Armee meldet, weil er sonst keine anderen Chancen hat der Armut zu entkommen und einem geächteten "Kindersoldaten" in der Dritten Welt?
[/b
Die Kadetten (in der französischen Armee konnte man bis vor einigen Jahren auch noch mit Realschulabschluss, also mit 16, in eine militärschule, heute braucht man dafür Abitur) erhalten eine völlig andere Ausbildung. Wie das bei den Amis ist, weiss ich nicht in allen Details, aber in Frankreich kommt zur militärischen Ausbildung noch eine berufliche dazu. Am Ende der 2-3 jährigen (früher3, heute 2 Jahre) haben diese angehenden Unteroffiziere neben der militärischen Ausbildung praktisch eine Lehre absolviert (in so verschiedene Bereichen wie Automechanik, Fernmeldewesen, Elektrik, Elektronik, Informatik usw). Die "Kindersoldaten" werden nur zu Kampftruppen, um nicht zu sagen Kanonenfutter "ausgebildet" und dafür braucht's selten 2-3 Jahre....
Das ist der Unterschied.[/b]
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ric
Gast






Beitrag(#45241) Verfasst am: 28.10.2003, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Martin, Paul und Co. hat folgendes geschrieben:
.... Bei den sogenannten Kindersoldaten sind tatsächlich nur 1% unter 14 Jahren, das Gros sind junge Männer kurz vor dem 18. Lebensjahr und kurz darüber. ...
Der sieht nicht aus, wie kurz vor 18.

Nach oben
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#45243) Verfasst am: 28.10.2003, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

ric hat folgendes geschrieben:
Martin, Paul und Co. hat folgendes geschrieben:
.... Bei den sogenannten Kindersoldaten sind tatsächlich nur 1% unter 14 Jahren, das Gros sind junge Männer kurz vor dem 18. Lebensjahr und kurz darüber. ...
Der sieht nicht aus, wie kurz vor 18.



Interessanter Artikel, in den das Bild eingebunden ist:

http://childreninneed.com/magazine/violence.html
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
ric
Gast






Beitrag(#45263) Verfasst am: 28.10.2003, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Interessanter Artikel, in den das Bild eingebunden ist:
http://childreninneed.com/magazine/violence.html
Yep.
Hast Du den Aufnäher am Oberarm gesehen?
Und mit einem gewissen Avatar verglichen?
Nach oben
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#45273) Verfasst am: 28.10.2003, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

ric hat folgendes geschrieben:
Martin, Paul und Co. hat folgendes geschrieben:
.... Bei den sogenannten Kindersoldaten sind tatsächlich nur 1% unter 14 Jahren, das Gros sind junge Männer kurz vor dem 18. Lebensjahr und kurz darüber. ...
Der sieht nicht aus, wie kurz vor 18.


Natürlich nicht... wenn man sich die Bilder aus den Krisenherden z.B. in Afrika anschaut, sind die Jungs zwischen 14 und 18 Jahren alt und tatsächlich nichts anderes als Kanonenfutter... Für viele ist es in den Bürgerkriegswirren die einzige Möglichkeit zu "überleben" weil sie sonst verhungern würden...
Es zeigt nur wieder wie armselig Peter, Paul und Mary wirklich sind, wenn sie so etwas gutheissen...
manchmal kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte...
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#45292) Verfasst am: 28.10.2003, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

ric hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Interessanter Artikel, in den das Bild eingebunden ist:
http://childreninneed.com/magazine/violence.html
Yep.
Hast Du den Aufnäher am Oberarm gesehen?
Und mit einem gewissen Avatar verglichen?


Aber sicher. Cool
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Martin und Coco
Gast






Beitrag(#45326) Verfasst am: 28.10.2003, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

ric hat folgendes geschrieben:
Der sieht nicht aus, wie kurz vor 18.



Da hast Du recht. Der sieht tatsächlich aus wie kurz vor 19!

Am besten Du neunmalkluger ric machst mal ein paar Schnappschüsse bei der Vereidigung von Bundeswehrsoldaten. Sehr glücklich Diese 18jährigen könnten dann auch für Eure tränendrüsendrückende Propaganda herhalten, dass es sich um Kindersoldaten handelt.
Typisch das Geschei der neoliberalen Fraktion hier im Forum und heuchlerisch das Getue um Kindersoldaten die eben keine Kinder sind, da ist es dann egal wenn bei wirklichen Kindern (0-13 Jahre) alle 10 Sekunden ein Kind durch die neoliberale Weltwirtschaftsordnung verhungern. Da paßt es natürlich nicht wenn es junge Männer gibt die in Befreiungsbewegungen dagegen kämpfen. Da ist das Geschrei natürlich groß, wahrscheinlich aus Angst, die könnten auch mal hierher kommen und eine gewisse Bagage wäre um ihr kleinbürgerliches Leben auf Kosten der Dritten Welt gebracht.

Erinnert mich an das heuchlerische Getue von katholischen Vereinen die in der dritten Welt gegen den Sextourismus ankämpfen aber gegen Überbevölkerung, gegen Ungerechtigkeit und Hunger taub sind.

@Woici

Die gleiche Meinung wie Du von uns habe ich von Dir und einigen Typen hier auch. Hoxha sprach mal treffend von kleinbürgerlichem Lumpenpack! Lachen

Naja, ich bediene mich ja nicht solch beleidigender Worte, das weißt Du ja! Nöch!

PS: Der englischsprachige Artikel ist wunderbar, weil er jedem Dummen zeigt, dass es eben keine Kindersoldaten sind um die es sich handelt. Aber einige scheinen sich eine Verjüngungsbrille aufgesetzt zu haben, da sieht man dann das, was man sehen will, nöch! Die aufgeführten Fakten sind eben auch keine, alles schön mal 10 multipliziert, Hauptsache ein paar Dumme glauben es.

Ungefähr so wie die "Fakten" von Bush, mit der er Iraks Chemiewaffen "bewies! Auf den Arm nehmen
Nach oben
ric
Gast






Beitrag(#45337) Verfasst am: 28.10.2003, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat



Noch so ein "Befreiungskämpfer".

Übrigens, wenn mich ein Bilderfälscher "neunmalklug" nennt, dann sehe ich das als Kompliment. Lachen
Nach oben
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#45347) Verfasst am: 28.10.2003, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

@'Martin':
Na, mein kleiner, vielleicht doch etwas tumber Wehrsportgruppenfreund.
Ist doch schon interessant, wo die Rechten das Bildmaterial für ihre Avatare so herholen.
Du hast ja nicht nur bei Deiner Figur 'Paul' geschlampt, sondern auch bei 'Martin'.
Schade, ich dachte, Dein kleiner Hoax würde eine Herausforderung darstellen. Aber scheinbar hast Du doch nicht mehr drauf als die Jungs mit den Springerstiefeln. So wirst Du es nie schaffen, das Feindbild vom wohlhabenden, schwulen Salonbolschewisten aufrecht zu erhalten, das Du uns vermitteln wolltest.
Die rechten Schwulen- und Kommunistenhasser sind dem Rest der Bevölkerung halt doch weit unterlegen. Das lässt hoffen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin und Coco
Gast






Beitrag(#45349) Verfasst am: 28.10.2003, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Wer sucht der findet - das steht schon in der Bibel!

Ich empfehle Dir mal auf die Seiten der us-amerikanischen Waffenlobby zu gehen. Einige hundertausend Kinder (!), also nicht bloß Jugendliche werden da an Waffen ausgebildet (allerdings keine Wasserpistolen oder Zündplätzchenpistolen). Warum bringst Du von denen kein Bild? Aha, das sind ja nur Schützen, und keine Kindersoldaten, nicht? Und Amerika macht sich eben schlecht als schlechtes Vorbild für die 3. Welt.
Ungefähr so: Kein Land der 3. Welt darf Massenvernichtungswaffen haben , weil wir, die USA, natürlich auch keine haben.

Jaja die Macht der Bilder, da suche ich Dir auch ein Kind aus einem Fotoarchiv hervor, welches in München in der Jetztzeit verhungert ist, abgebildet dann eventuell in einer Zeitung in Neuguinea. Die sehen dann das Bild und meinen die Hungersnot von 1850 würde noch immer in Deutschland herrschen.

ric, lass es! Das Bild taugt wirklich nur zur Bestätigung der 1 %, aber nicht Deiner Millionen Kindersoldaten!
Nach oben
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#45366) Verfasst am: 28.10.2003, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

@'Martin':
Ich sehe eine gravierenden Unterschied zwischen Kindersoldaten in Afrika und Kindern/Jugendlichen im Westen, die schießen.
Wenn Du so gut informiert bist, dann weisst Du auch, wie die Rekrutierung der Kindersoldaten in weiten Teilen Afrikas abläuft, oder?
Ein Dorf wird von Truppen überfallen, die Menschen werden zusammengetrieben. Kinder und Jugendliche, die waffenfähig scheinen, bekommen ein Gewehr in die Hand und eine MPi an die Schläfe. Dann werden sie gezwungen, ihre eigenen Eltern und nicht wehrfähigen Geschwister, Großeltern usw. zu erschießen. Danach haben sie keine Wurzeln mehr, sie sind psychisch am Ende. Nachdem sie ihre eigenen Eltern erschossen haben, ist die Hemmschwelle verdammt niedrig, auf alles zu ballern, was ihnen befohlen wird.

Du solltest Dir wirklich überlegen, was Du Deine Figuren 'Martin' und 'Paul' sagen lässt. 'Martins' Standpunkt war nun überhaupt nicht auf marxistisch/leninistischer Linie.
Er hätte eigentlich sagen müssen, dass diese Kindersoldaten Opfer des US-Imperialismus sind, da die USA mit den korrupten Machthabern Afrikas paktieren, um ungestört deren Bodenschätze ausbeuten zu können.
Da hast Du nicht sauber recherchiert, mein Lieber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#45370) Verfasst am: 28.10.2003, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Er hätte eigentlich sagen müssen, dass diese Kindersoldaten Opfer des US-Imperialismus sind, da die USA mit den korrupten Machthabern Afrikas paktieren, um ungestört deren Bodenschätze ausbeuten zu können.
Da hast Du nicht sauber recherchiert, mein Lieber.


Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl...

was bist Du aber für ein böser kapitalistischer Ausbeuter... Mr. Green
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Paul Alleine
Gast






Beitrag(#45445) Verfasst am: 28.10.2003, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Markus und Woici!

Das hättet ihr wohl gerne, als Klassengegner bestimmt Ihr was marxistisch-leninistisch ist? Mit den Augen rollen

Der Witz des Jahrhunderts, aber immer wieder wollen Marxastrologen dem antirevisionistischen Marxismus-Leninismus "kluge" Ratschläge geben, was ML zu sein hat. Am besten ganz die Klassiker vergessen, was?

Markus, Du bist wirklich sehr eingleisig in Deinem Denken. Da sind Dir nun man ein paar Revisionisten begegnet und nun meinst Du alle Kommunisten müßten so handzahm sein wie diese ML-Verräter. Wenn Du uns mit diesen Abweichlern verwechselst, dann tust Du uns leid, mit solchem Verräterpack haben wir nichts zu tun. Nicht überall wo KPD draufsteht ist KPD drin, und KPD/ML schon gar nicht. Aber dass es eine KPD/ML gibt scheinst Du nicht zu wissen. Belese Dich erst einmal, ehe Du weiter solchen Stuß losläßt wie bisher.
Paul

Ach so ich bin ja gar nicht existent, und schwul sind wir auch nicht, und links schon gar nicht, sondern Rechte, und ich bin ja nur eine Erfindung von Martin, aha, mal sehen, was Du noch für abenteuerliche Spinnereien loshaust. Frage zwinkern
Paul
Nach oben
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#45459) Verfasst am: 28.10.2003, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Aaah, Du hast den kleinen 'Paul' wieder aus der Mottenkiste geholt.
Der gefällt mir auch viel besser als Martin, dem hast Du ein bißchen mehr Feuer gegeben.
Das macht es wieder spannend.
Sag mal, Du lebst doch bestimmt in einer Platte irgendwo in einem tristen Vorort einer sächsischen Großstadt, oder?
Wer sonst als ein kleiner, komplexbeladener Rechter kann sich solche Klischeehaften, geifernden Figuren ausdenken.
Aber mach Dir keine Hoffnungen, auch wenn Du die beiden noch so übertrieben abstoßend darstellst (Ich habe schonmal gesagt, Du musst sie nicht so darstellen, wie sich der kleine Adolf einen bösen Kommunisten vorstellt, sondenr ein wenig moderater sein), wirst Du es kaum schaffen, hier jemanden zum Haß auf Kommunisten oder Schwule aufstacheln.
Ist aber trotzdem putzig, zu beobachten, wie Du Dich abstrampelst, Adolf.

Und jetzt mach mal als 'Martin' weiter, der mich belehrt, dass ich mich hier juristisch auf sehr dünnem Eis bewege, wenn ich Dich als kleinen, pseudointellektuellen Nazi verdächtige.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paul Alleine
Gast






Beitrag(#45476) Verfasst am: 28.10.2003, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Bedauernswert bist Du schon, Markus!

Ein kleines Würstchen, was sich hier profilieren will! Na, wenns Dir Spaß macht! Wenn der Nerverarzt schon nicht mehr weiter weiss, na dann ist Hopfen und Malz verloren. Irgendwo habe ich mal gehört, dass man solch bedauernsweten Menschen ihren Willen lassen soll. Schreib ruhig weiter und spinne weiter. Vielleicht kommen wir mal in den Chat und dann könnt Ihr ja mal einen Volljuristen aufbieten, der kann dann mal mit Martin chatten und feststellen, ob der ein unbedarftes Licht ist, der sich seine juristischen Kenntnisse nur angelesen hat oder in vielen Jahren als erfahrener Strafverteidiger erworben hat.

Was solls, wenn Du denkst, wir geben jetzt unsere Identität mit Angabe der Literatur von Martin preis, dann täuschst Du Dich, so wichtig ist es uns nicht, ob man uns für nicht authentisch hält.
Nach oben
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#45488) Verfasst am: 28.10.2003, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

@'Paul':
Ach komm, Du kleiner homophober Nazi. Das war jetzt weit unter Deinem Niveau, sowas hast Du schon viel besser hinbekommen. Deine Beleidigungen solltest Du besser tagsüber von DIr geben, um diese Uhrzeit ist Dein Alkoholpegel einfach schon zu hoch.
Und warum sollte ich die Identität Deiner Kunstfigur 'Martin' herausbekommen wollen?
Das einzige, was mich interessiert, ist die Frage, ob Du in Sachsen in einem heruntergekommenen Plattenbau lebst, oder doch in den alten Bundesländern irgendwo in einer Sozialwohnung, wo Du Dir Deine Traumwelt zusammenspinnst.
Ich habe da nämlich eine Wette laufen. *lächel*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#45489) Verfasst am: 28.10.2003, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Du glaubst ja gar nicht, wie vollkommen schnuppe es ist, ob ein Hausmännchen die Identität seines Ernährers preis gibt oder nicht... Du hast seit Deinem ersten Posting in diesem Forum nur völlig hirnlosen Müll gepostet... allerdings rutscht Dein Stil auch mit jedem Posting immer tiefer in die Fäkalienschublade... ich kann Dir nicht mal böse sein, wahrscheinlich bist Du zu dumm um das zu erkennen.
Es ist mir auch schnuppe ob Du ein frustrierter kleiner rechter Spinner oder ob Du ein frustrierter kleiner linker Spinner bist... beides schenkt sich nicht sonderlich viel...
Geh ab in die Küche, den Abwasch machen und mit dem Hund spielen...
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Paul Alleine
Gast






Beitrag(#45499) Verfasst am: 28.10.2003, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Markus hat folgendes geschrieben:
@'Martin':
Ich sehe eine gravierenden Unterschied zwischen Kindersoldaten in Afrika und Kindern/Jugendlichen im Westen, die schießen.
können.


Ja, den Unterschied sehe ich auch. Die Kinder im Westen sind keine Kinder (per Akklamation beschlossen, auch die 17jährigen US-Soldaten nicht, die dürfen zwar keinen Pornofilm gucken oder nackt fotorgafiert werden--- Kinderporno!----, aber bei der Army sein, das dürfen sie).

Die Jugendlichen in der dritten Welt aber sind Kindersoldaten, per Akklamation! Geschockt

Junge US-Soldaten dürfen dann von Bombern wirkliche Kinder ins Jenseits befördern (im Irak hunderte Babys), aber das sind ja keine Kinder, nein das war der böse Feind! Cool

Ja es gibt schon einen gewaltigen Unterschied zwischen den Kinder?-Soldaten im Westen und denen in der dritten Welt. Wenn die im Westen losdonnern, dann mit voller Power, da wackeln die Wände, bei den jugendlichen Befreiungskämpfern in der 3. Welt ist nicht viel Kampfeskraft zu erwarten, bei der vorsintflutlichen Ausrüstung.

Der Westen soll gefälligst mal die Luft anhalten über Kindersoldaten in der dritten Welt und das duselige Geweine lassen, solange der Westen der größte Verderbenbringer ist und in einem Jahr mehr Kinder auf dem Gewissen hat als alle Guerillakämpfer in Jahrzehnten.

Dass nicht jede Guerilla-Truppe ehrenwerte Motve hat, ist klar! Aber wo bitte sind die ehrenwerten Motive im Vietnam-Krieg, im Irak-Krieg gewesen?
Nach oben
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#45539) Verfasst am: 28.10.2003, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

@Martin, Paul und Co - und Paul Alleine: Bevor Ihr hier weiter in so schlimmer Weise über das Thema Kindersoldaten (Befreiungskämpfer, wenn ich das Wort schon höre...) solltet Ihr Euch mal darüber schlau machen, was Krieg in Kinderaugen an schlimmen Dingen auslöst... zynisches Grinsen zynisches Grinsen zynisches Grinsen ... und wie die Lage und Situation zum Thema Kindersoldaten überhaupt ist:

Ausstellung: Krieg ist kein Kinderspiel! (diese Ausstellung, ich hab sie selber gesehen, ist im übrigen sehr zu empfehlen!)

Kindersoldaten
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#45552) Verfasst am: 28.10.2003, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

@Nordseekrabbe:
'Martin' und 'Paul' sind dieselbe Person und dazu ein simpler Troll. Er/Sie schreibt die Dinge so, wie er denkt, dass sie schockieren.
Insofern wirst Du kaum etwas bewirken, wenn Du ihn/sie vernünftig ansprichst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#45568) Verfasst am: 28.10.2003, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Markus hat folgendes geschrieben:
@Nordseekrabbe:
'Martin' und 'Paul' sind dieselbe Person und dazu ein simpler Troll. Er/Sie schreibt die Dinge so, wie er denkt, dass sie schockieren.
Insofern wirst Du kaum etwas bewirken, wenn Du ihn/sie vernünftig ansprichst.


Das fürchte ich zwar auch, aber bevor mir persönlich der Kragen platzt, wenn ich ihre Postings zum Thema Krieg, Kinder und Kindersoldaten lese, will ich ihnen doch wenigstens mal Gelegenheit geben... und ich habe die leise Hoffnung (die man ja bekanntlich nie aufgeben soll), dass es doch etwas bewirkt... Mit den Augen rollen Geschockt skeptisch
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#45571) Verfasst am: 28.10.2003, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin 18 und der Gedanke, dass gleichaltrige in fast allen großen militärischen Konflikten verpulvert worden ist schlimm genug. Böse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#45575) Verfasst am: 29.10.2003, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

gustav hat folgendes geschrieben:
Ich bin 18 und der Gedanke, dass gleichaltrige in fast allen großen militärischen Konflikten verpulvert worden ist schlimm genug. Böse


Allerdings! Böse
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#45633) Verfasst am: 29.10.2003, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

In allen Berichten der internationalen Menschenrechtsorganisationen über Kindersoldaten, die ich bislang gelesen habe, wurden auch immer jene westlichen Länder kritisiert, die Jugendliche unter 18 in die Army lassen, zum Beispiel Großbritannien.
Ich als Mutter hätte grundsätzlich ein schlechtes Gefühl, wenn mein Kind in den Krieg zieht, egal ob mit 18 oder 25 Jahren. Zum Glück dürfen die jungen Leute hierzulande frühestens mit 18 zur Bundeswehr. Bis dahin sind sie (hoffentlich!) selbständig, vernünftig und informiert genug, um diesbezüglich eine eigenverantwortliche Entscheidung zu treffen.
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#45644) Verfasst am: 29.10.2003, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

@Sanne:
Ganz so ist es nicht, zumindest war es das früher nicht. Wie es heute ist, weiß ich leider nicht.
Als ich damals (ist lange her, da stand der Gegner noch an der Elbe) meinen Wehrdienst abgeleistet habe, lag auf meiner Stube ein Kamerad, der gerade 16 geworden war. Mit Einverständnis der Eltern konnte er sich nach seinem Hauptschulabschluß freiwillig als Zeitsoldat verpflichten.
Gewiß, er war ein 'Exot', aber dennoch zeigt dieses Beispiel, dass es das auch bei uns gibt.
Und das war eine Kampfeinheit, insofern können wir uns da tatsächlich nicht einfach entspannt zurücklehnen und so tun, als gehe uns das nicht an.
Wobei ich immer noch einen Unterschied zwischen einer derartigen freiwilligen Verpflichtung und einer brutalen Zwangsrekrutierung sehe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#45646) Verfasst am: 29.10.2003, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

Markus hat folgendes geschrieben:
@Sanne:
Ganz so ist es nicht, zumindest war es das früher nicht. Wie es heute ist, weiß ich leider nicht.
Als ich damals (ist lange her, da stand der Gegner noch an der Elbe) meinen Wehrdienst abgeleistet habe, lag auf meiner Stube ein Kamerad, der gerade 16 geworden war. Mit Einverständnis der Eltern konnte er sich nach seinem Hauptschulabschluß freiwillig als Zeitsoldat verpflichten.
Gewiß, er war ein 'Exot', aber dennoch zeigt dieses Beispiel, dass es das auch bei uns gibt.
Und das war eine Kampfeinheit, insofern können wir uns da tatsächlich nicht einfach entspannt zurücklehnen und so tun, als gehe uns das nicht an.
Wobei ich immer noch einen Unterschied zwischen einer derartigen freiwilligen Verpflichtung und einer brutalen Zwangsrekrutierung sehe.


Hab da mal gegooglet.
Das antimilitärische Magazin tilt im Denk-Stein Verlag hat folgendes geschrieben:


In der BRD dienen zur Zeit 252 Minderjährige freiwillig in der Bundeswehr. Männliche Jugendliche können sich mit 17 Jahren beim Bund melden. Wieczorek-Zeul kündigte zum Konferenzauftakt an, daß die entsprechende Rechtsgrundlage im Einklang mit dem Verteidigungsministerium geändert werden soll, so daß Minderjährige zukünftig nicht mehr zur Bundeswehr dürfen. An eine Entlassung der schon eingestellten Jugendlichen aus der Bundeswehr war offensichtlich nicht gedacht.
Tags darauf machte der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehr-Verbands (DBWV), Gertz, mobil: Auf die Nachwuchsgewinnung durch die Rekrutierung der Kinder könne die Bundeswehr nicht verzichten, schon um mit den anderen Ausbildungsmöglichkeiten gleich ziehen zu können. Und am letzten Tag der Konferenz verkündete dann auch eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums, daß die kostenlose Berufsausbildung in der Bundeswehr viele Vorteile biete. Von Rekrutierungsproblemen der Bundeswehr wollte sie allerdings nichts wissen

Ein Verzicht auf die Rekrutierung von Jugendlichen in der BRD scheint vorläufig nicht in Sicht. Auch ein weiteres deutsches Gesetzesloch bleibt offen: 16jährige dürfen als Grenzschützer arbeiten.



(Der Artikel ist von 1999 Verlegen )
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group