Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mailaktion Brandenburg - sechs Verbände bitten um Mithilfe !
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
notkerbakker
Proud member of the EAC



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 1474
Wohnort: Rheinland

Beitrag(#45425) Verfasst am: 28.10.2003, 20:21    Titel: Mailaktion Brandenburg - sechs Verbände bitten um Mithilfe ! Antworten mit Zitat

Liebe Freigeister,

wie möglicherweise der eine oder andere schon mitbekommen hat, plant das Land Brandenburg mit dem Heiligen Stuhl ein Konkordat (Vertrag) abzuschließen, das in verschiedenster Hinsicht skandalisiert gehört.

Wir, d.h. sechs Verbände aus dem freigeistigen Spektrum, würden uns freuen, wenn auch die user des Freigeisterhauses sich an unserem Protest gegen das Konkordat und seinem seltsamen Zustandekommen beteiligen würden.

Eigene formulierte Texte sind natürlich das Beste. Einige Links mit Argumenten und Materialien zum Thema sind unten angegeben.
Wer einen eigenen Text, aus welchem Grunde auch immer, nicht erstellen mag, kann gerne auf einen unten wiedergegebenen Mustertext zurückgreifen.
Wer eigene Texte schreibt, kann diese ja hier posten. Und auch Antworten seitens Brandenburger Politiker - sollten solche wider Erwarten eintreffen.

Adressat der Mails (es können natürlich auch normale Schneckenpostbriefe sein), ist zum einen Ministerpräsident Platzeck, der am 12. November das Konkordat unterzeichnen will. Seine Mailadresse läüft über die Staatskanzlei:

winfried.muder@stk.brandenburg.de

Zum anderen sind Adressaten die Abgeordneten des Brandenburger Landtages, die am 14. November dann über das Konkordat abstimmen sollen:

http://www.landtag.brandenburg.de/sixcms/detail.php?template=lt_abgeordnete_liste

Das sind natürlich reichlich Adressen. Sollte jeder selber wissen, wen, wie und wie viele dieser Abgeordneten er anschreiben mag.

Danke schön fürs Mitmachen !

Notker

Standardmailtext hat folgendes geschrieben:

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Platzeck,

mit Befremden habe ich davon gehört, dass Sie beabsichtigen am 12. November für das Land Brandenburg ein Konkordat mit dem Heiligen Stuhl abzuschließen.

In diesem Konkordat werden der katholischen Kirche etliche Privilegien und Subventionen eingeräumt, ohne dass diesen auch nur annähernd angemessene Gegenleistungen der Kirche gegenüberstünden.
Und dies in einem Bundesland, in dem 71 % der Bevölkerung konfessionslos und lediglich 3 % katholisch sind?
Wieso wird - und dies sei nur ein Beispiel für verschiedenste fragwürdige Bestimmungen des Vertrages - die katholische Kirche von fast allen Gerichts- und Verwaltungsgebühren des Landes freigestellt? Solche Gebühren muß doch jeder Verein, jede Partei oder Gewerkschaft und sowieso jeder Brandenburger Bürger begleichen? Wieso ausgerechnet die katholische Kirche nicht? Sind die was Besseres?

Sehr merkwürdig fiel mir auch auf, dass der Vertrag keine Kündigungsvorschriften enthält. Wenn aber doch praktisch nur die katholische Kirche Vorteile aus dem Konkordat zieht, wie realistisch ist es, dass das Land sich je wieder vom Vertrag wird lösen können, ohne sich mit massiven Zahlungen “freizukaufen“?
Jeder Verbraucher, der einen Handy- oder Mietvertrag abschließt, ist doch gut beraten sich über solche Kündigungsvorschriften bereits bei Vertragsschluß zu orientieren und - falls er “Knebelklauseln” findet - wird er doch klugerweise einen solchen Vertrag nicht unterschreiben?
Wieso handeln Sie im Falle eines Vertrages mit der katholischen Kirche nicht entsprechend?

Und wieso wird die Öffentlichkeit eigentlich nicht über einen solchen Vertrag ausreichend informiert? Wieso ist der Text des Konkordates nicht auf den Internetseiten des Landes Brandenburg zu finden?

Ich möchte Sie sehr herzlich bitten, ihr Vorhaben noch einmal in Ruhe zu überdenken und - im Interesse Brandenburgs! - von der Unterzeichnung des Konkordats Abstand zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

XY


Bei Mails an Abgeordnete müsste der Text entsprechend variiert werden.

Der Konkordatstext selbst ist hier zu finden: http://www.ibka.org/artikel/ag03/vertrag.html

Die Pressemitteilung: http://www.freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=1531

Der vollständige Text der gemeinsamen Stellungnahme:
www.kirchensteuer.de/stellungnahme-brandenburg.html

Eine Stellungnahme des Verwaltungsjuristen Dr. Gerhard Czermak zum Konkordat ist hier einzusehen: http://www.ibka.org/artikel/ag03/kommvertrag.html

Ein Artikel von Dr. Johannes Neumann, emeritierter Professor für Rechts- und Religionssoziolgie, ist ebenfalls im Internet publiziert: http://www.jungewelt.de/2003/10-18/005.php

Ein weiterer Text zu der verhängnisvollen Wirkung von Knebelklauseln, wie sie auch in diesem Vertrag wieder vorgesehen sind: http://www.jungewelt.de/2003/08-21/021.php
_________________
"[Die Kirchen versuchen] ... das, was sie an unmittelbarem Einfluß auf die moderne Gesellschaft verloren haben, mittelbar durch staatskirchenrechtliche Institutionalisierung zurückzugewinnen" Der Staatsrechtler Konrad Hesse 1965.


Zuletzt bearbeitet von notkerbakker am 28.10.2003, 21:42, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike J
...



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26278
Wohnort: Bochum

Beitrag(#45434) Verfasst am: 28.10.2003, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Und die Berliner sollten mal ihre örtliche Presse darauf aufmerksam machen. Wenn Berlin und Brandenburg in einigen Jahren zusammengehen, gilt das Konkordat möglicherweise für das vereinigte Bundesland!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#45463) Verfasst am: 28.10.2003, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Und die Berliner sollten mal ihre örtliche Presse darauf aufmerksam machen. Wenn Berlin und Brandenburg in einigen Jahren zusammengehen, gilt das Konkordat möglicherweise für das vereinigte Bundesland!


Das wäre ein geschickter Schachzug der katholischen Kirche, aber wenn man sich ie Bevölkerungszahlen ansieht kann man ja eher davon sprechen, dass Brandenburg zum Berliner Vorland wird und nicht Berlin nur die neue Hauptstadt Brandenburgs.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
...



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26278
Wohnort: Bochum

Beitrag(#45467) Verfasst am: 28.10.2003, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

gustav hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Und die Berliner sollten mal ihre örtliche Presse darauf aufmerksam machen. Wenn Berlin und Brandenburg in einigen Jahren zusammengehen, gilt das Konkordat möglicherweise für das vereinigte Bundesland!


Das wäre ein geschickter Schachzug der katholischen Kirche, aber wenn man sich ie Bevölkerungszahlen ansieht kann man ja eher davon sprechen, dass Brandenburg zum Berliner Vorland wird und nicht Berlin nur die neue Hauptstadt Brandenburgs.


Es wäre ein gemeinsames Bundesland. Somit würde das Konkordat dann mit großer Wahrscheinlichkeit auf das ganze Bundesland Berlin-Brandenburg ausgeweitet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
notkerbakker
Proud member of the EAC



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 1474
Wohnort: Rheinland

Beitrag(#45469) Verfasst am: 28.10.2003, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Und die Berliner sollten mal ihre örtliche Presse darauf aufmerksam machen. Wenn Berlin und Brandenburg in einigen Jahren zusammengehen, gilt das Konkordat möglicherweise für das vereinigte Bundesland!


Das Konkordat wird für den Brandenburgischen Landesteil weitergelten.
Die Kosten hierfür würden dann aber aus dem gemeinsamen Landeshaushalt zu begleichen sein.
_________________
"[Die Kirchen versuchen] ... das, was sie an unmittelbarem Einfluß auf die moderne Gesellschaft verloren haben, mittelbar durch staatskirchenrechtliche Institutionalisierung zurückzugewinnen" Der Staatsrechtler Konrad Hesse 1965.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#45493) Verfasst am: 28.10.2003, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Und die Berliner sollten mal ihre örtliche Presse darauf aufmerksam machen. Wenn Berlin und Brandenburg in einigen Jahren zusammengehen, gilt das Konkordat möglicherweise für das vereinigte Bundesland!


Ist denn schon ein neuer Urnengang diesbezüglich geplant (Fusion Berlin-Brandenburg)? Vor einiger Zeit fand doch ein solcher statt, in dem das mehrheitlich abgelehnt wurde. Mit den Augen rollen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Fluse
KLERIKERFEINDIN



Anmeldungsdatum: 27.10.2003
Beiträge: 2034
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag(#45501) Verfasst am: 28.10.2003, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Email schon abgeschickt! Aber ob es was bringt, wage ich zu bezweifeln!
Bei dieser Macht der Kirchen im Staat. Weinen
_________________
Die Bibel ist ein HIRNWEICHSPÜLER und HIRNWEISSFÄRBER mit
Extra Sündenlösekraft und Weissfärbekraft ( Magnusfe)

Jesusfreak zahl allein für deine Pfaffen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18358
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#45513) Verfasst am: 28.10.2003, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

notkerbakker hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Und die Berliner sollten mal ihre örtliche Presse darauf aufmerksam machen. Wenn Berlin und Brandenburg in einigen Jahren zusammengehen, gilt das Konkordat möglicherweise für das vereinigte Bundesland!


Das Konkordat wird für den Brandenburgischen Landesteil weitergelten.
Die Kosten hierfür würden dann aber aus dem gemeinsamen Landeshaushalt zu begleichen sein.


Es steht aber zu vermuten, dasz die katholische Kirche sich darum bemuehen wird, die Geltung des Vertrages auch auf den Berliner Landesteil auszudehnen bzw. dasz die Politik bei der Fusion an der Stelle keinen ausreichenden Widerstand gegen eine Ausdehnung leistet. Es ist also durchaus - ueber den natuerlich bedeutsamen finanziellen Punkt hinaus- sehr angebracht, die Frage, was ein Brandenburger Konkordat fuer die Berliner nach einer Laenderfusion (Religionsunterricht) bedeuten koennte, schon jetzt deutlich aufzugreifen - in dem Sinne, ein etwaiges Konkordat als veritables Fusionshindernis zu kennzeichnen.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18358
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#45522) Verfasst am: 28.10.2003, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Fluse hat folgendes geschrieben:
Email schon abgeschickt! Aber ob es was bringt, wage ich zu bezweifeln!
Bei dieser Macht der Kirchen im Staat. Weinen


Ich fuerchte auch, das Brandenburger Konkordat koennte leider kaum noch zu verhindern sein.

Aber (wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!):

Auch als Nichtbrandenburger kann man die ueberregionalen Medien mit Leserbriefen - u.a. - damit konfrontieren:

a) wieso darueber nicht berichtet wird? (falls dem nach einigen Tagen jeweils weiterhin so ist);
b) wieso allgemein ueber Subventionsabbau geredet wird, davon die Kirchensubventionen immer schoen ausgenommen werden und nun zudem gar fuer die Kirche neue Subventionen geschaffen werden - und das auch noch in einer faktisch unkuendbaren Form;
c) warum in einem demokratischen Rechtsstaat internationale Vertraege nicht nur geheim verhandelt, sondern auch ohne Anhoerung unterzeichnet und zwei Tage spaeter vom Landtag abgenickt werden sollen.

Auf der Startseite der Webpraesenz des IBKA http://www.ibka.org/ sind die bisherigen Veroeffentlichungen mit zahlreichen Details und Argumenten verlinkt; desgleichen der Vertragsentwurf, der sonst bislang nirgends publiziert ist.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peter
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.08.2003
Beiträge: 440
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#45648) Verfasst am: 29.10.2003, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wäre es realistisch, bei Spiegel, Stern oder Focus Interesse für eine kritische Berichterstattung über das Konkordat zu wecken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi
Bin Daheim



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 4556
Wohnort: Bavarian Congo

Beitrag(#45651) Verfasst am: 29.10.2003, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Peter hat folgendes geschrieben:
Wäre es realistisch, bei Spiegel, Stern oder Focus Interesse für eine kritische Berichterstattung über das Konkordat zu wecken?


Der Versuch schadet nie, wobei ich aber bei Finanz-orientierten Medien (WiWo & Co.) fast eine bessere Chance sehen würde, da es ja um ne Menge Schotter geht, was dem Land und damit auch der Wirtschaft schaden würde ... mit DEM Argument bekommt man, IMHO, momentan die meiste Aufmerksamkeit. (Stichwort : Steuerverschwendung)

Hmm, ob die zuständigen Rechnungshöfe und der Bund der Steuerzahler eigentlich Bescheid wissen ????
_________________
gG,
Poldi
Doch leider kanns gefählich sein, den Satan in dir zu verstehen.
Jeder Mensch ein Sünderschwein, Oh christliches Vergehen.
Die Trennung zwischen Gut und Bös die wirst du niemals finden
nur leider kanns gefährlich sein das den Pfaffen auf die Nasen zu binden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Heike J
...



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26278
Wohnort: Bochum

Beitrag(#45657) Verfasst am: 29.10.2003, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Poldi hat folgendes geschrieben:
Hmm, ob die zuständigen Rechnungshöfe und der Bund der Steuerzahler eigentlich Bescheid wissen ????


Landesrechnungshof: poststelle@lrh.brandenburg.de

Bund der Steuerzahler:

Kontakt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#45732) Verfasst am: 29.10.2003, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Fluse hat folgendes geschrieben:
Email schon abgeschickt! Aber ob es was bringt, wage ich zu bezweifeln!
Bei dieser Macht der Kirchen im Staat. Weinen


Ich fuerchte auch, das Brandenburger Konkordat koennte leider kaum noch zu verhindern sein.


Warum so pessimistisch? Ein Fussballtrainer sagt seiner Mannschaft vor dem Spiel schließlich auch nicht, daß sie auf den Fussballplatz gehen sollen, nur um zu verlieren... Mit den Augen rollen

Sermon hat folgendes geschrieben:

Aber (wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!):


Eben. Cool
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#45734) Verfasst am: 29.10.2003, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Sollten möglicherweise eingehende Antworten hier eigentlich auch gepostet werden? Mit den Augen rollen Frage
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Heike J
...



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26278
Wohnort: Bochum

Beitrag(#45736) Verfasst am: 29.10.2003, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Sollten möglicherweise eingehende Antworten hier eigentlich auch gepostet werden? Mit den Augen rollen Frage


Gerne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
notkerbakker
Proud member of the EAC



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 1474
Wohnort: Rheinland

Beitrag(#45738) Verfasst am: 29.10.2003, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Sollten möglicherweise eingehende Antworten hier eigentlich auch gepostet werden? Mit den Augen rollen Frage


notkerbakker hat folgendes geschrieben:
Wer eigene Texte schreibt, kann diese ja hier posten. Und auch Antworten seitens Brandenburger Politiker - sollten solche wider Erwarten eintreffen.

_________________
"[Die Kirchen versuchen] ... das, was sie an unmittelbarem Einfluß auf die moderne Gesellschaft verloren haben, mittelbar durch staatskirchenrechtliche Institutionalisierung zurückzugewinnen" Der Staatsrechtler Konrad Hesse 1965.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
notkerbakker
Proud member of the EAC



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 1474
Wohnort: Rheinland

Beitrag(#45751) Verfasst am: 29.10.2003, 14:21    Titel: Re: Mailaktion Brandenburg - sechs Verbände bitten um Mithil Antworten mit Zitat

Frank hat folgendes geschrieben:

notkerbakker hat folgendes geschrieben:

Adressat der Mails (es können natürlich auch normale Schneckenpostbriefe sein), ist zum einen Ministerpräsident Platzeck, der am 12. November das Konkordat unterzeichnen will. Seine Mailadresse läüft über die Staatskanzlei:

winfried.muder@stk.brandenburg.de

Und von dort aus wandern sie in den Trash-Folder ?


Das ist sicher realistisch.
_________________
"[Die Kirchen versuchen] ... das, was sie an unmittelbarem Einfluß auf die moderne Gesellschaft verloren haben, mittelbar durch staatskirchenrechtliche Institutionalisierung zurückzugewinnen" Der Staatsrechtler Konrad Hesse 1965.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike J
...



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26278
Wohnort: Bochum

Beitrag(#45754) Verfasst am: 29.10.2003, 14:29    Titel: Re: Mailaktion Brandenburg - sechs Verbände bitten um Mithil Antworten mit Zitat

Frank hat folgendes geschrieben:
Und von dort aus wandern sie in den Trash-Folder ?


Muss nicht immer sein. Wenn ich an die Augstein-Kampagne denke, hatte ich einen durchaus regen, wenn auch nicht immer freundlichen Mailwechsel mit der Staatskanzlei in Hamburg. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#50396) Verfasst am: 08.11.2003, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

So, jetzt habe ich meine Mail ebenfalls losgeschickt.

Vielleicht soll ich noch einige Bekannte über die Mail-Aktion informieren?

Vielleicht eine ganz blöde Frage von mir:
Steht von Herrn Platzeks möglichem Vorhaben auch etwas in den öffentlichen Medien? Frage
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#50398) Verfasst am: 08.11.2003, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:

Steht von Herrn Platzeks möglichem Vorhaben auch etwas in den öffentlichen Medien? Frage


Ich habe bis jetzt vergeblich in öffentlichen Medien ausserhalb des Internets danach gesucht... Mit den Augen rollen zynisches Grinsen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
notkerbakker
Proud member of the EAC



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 1474
Wohnort: Rheinland

Beitrag(#50420) Verfasst am: 08.11.2003, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:
So, jetzt habe ich meine Mail ebenfalls losgeschickt.

Vielleicht soll ich noch einige Bekannte über die Mail-Aktion informieren?

Vielleicht eine ganz blöde Frage von mir:
Steht von Herrn Platzeks möglichem Vorhaben auch etwas in den öffentlichen Medien? Frage


Berichtet haben: Tagesspiegel, Märkische Allgemeine Zeitung, Potsdamer Neueste Nachrichten, je 2mal die Junge Welt und Neues Deutschland und die Welt - mit Ausnahme eines ND-Artikels und des Artikels in der Welt (vor unserer Aktion erschienen) greifen die anderen Artikel unsere Kritik auf, im Tagesspiegel und in den PNN wird der IBKA (bei letzterer Zeitung Novum) namentlich erwähnt.

Meiner Kenntnis nach gab es ferner kurze Rundfunkberichte im RBB und im Deutschlandfunk Köln, wo auch unsere Kritik vorkam.

Die Unterzeichnung erfolgt ja am 12. November - da werden sicher noch im Rahmen der Unterzeichnung einige Medienreaktionen folgen und ich hoffe mal, dass diese die berechtigte Kritik unsererseits möglichst intensiv berücksichtigen.

Man hätte sich noch mehr und deutlichere Kritik wünschen mögen - klar ist aber auch, dass ohne unser Vorgehen die ganze Sache völlig geräuschlos über die Bühne gegangen wäre.

Nach wie vor, ist es gut, wenn sich Bürger an Regierung, Abgeordnete und sehr wohl auch an die Medien (warum hat zB die Taz noch nicht berichtet !!??) wenden.
_________________
"[Die Kirchen versuchen] ... das, was sie an unmittelbarem Einfluß auf die moderne Gesellschaft verloren haben, mittelbar durch staatskirchenrechtliche Institutionalisierung zurückzugewinnen" Der Staatsrechtler Konrad Hesse 1965.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#50469) Verfasst am: 08.11.2003, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wir müssen zweifellos noch mehr unternehmen, um an die Öffentlichkeit effecktiver zu gelangen. Mit den Augen rollen

Dieses Konkordat ist sicher nicht die letzte Aktion dieser Kirchenkricher! skeptisch

Einen ähnlichen Vertrag hat der Katholenkönig doch bereits mit der Slowakei abgeschlossen, soweit ich zurrückdenken kann, oder? Traurig
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
notkerbakker
Proud member of the EAC



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 1474
Wohnort: Rheinland

Beitrag(#50503) Verfasst am: 09.11.2003, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:
Wir müssen zweifellos noch mehr unternehmen, um an die Öffentlichkeit effecktiver zu gelangen. Mit den Augen rollen


Für Ideen bin ich offen. zwinkern

Zitat:
Dieses Konkordat ist sicher nicht die letzte Aktion dieser Kirchenkricher! skeptisch


Nein, die nächste Sache braut sich in Hamburg zusammen. Dort wird ein Staatskirchenvertrag zwischen der Nordelbisch Lutherisch-Evangelischen Kirche und der Hansestadt momentan verhandelt.

Übrigens: schon mal gehört, dass je ein Staatskirchenvertrag gekündigt worden wäre? Mit den Augen rollen

Zitat:
Einen ähnlichen Vertrag hat der Katholenkönig doch bereits mit der Slowakei abgeschlossen, soweit ich zurrückdenken kann, oder? Traurig


Während die Situation in Brandenburg sich weiter eintrübt mit diesem Konkordat - es sei mal, zum hoffentlich besseren Verständnis, folgendes Zitat des Staatsrechtlers Konrad Hesse aus dem Jahre 1965 angeführt:„[Die Kirchen streben] maximale institutionelle Siche­rungen an [und suchen] das, was sie an unmittelbarem Einfluß auf die moderne Gesellschaft verloren haben, mittelbar durch staatskirchenrechtliche Institutiona­lisierung zurückzugewinnen” - ist die Situation in der Slowakei als zappenduster zu bezeichnen: Nicht nur ein Konkordat, sondern - meinem Kenntnisstand nach - auch ein "Gewissensgesetz", nachdem slowakische Richter Scheidungen aus "Gewissensgründen" verweigern können oder Ärzte Abtreibungen.

Btw: Konkordatsfrei sind meines Wissens von den deutschen Bundesländern - wenn Brandenburg wegfällt - nur noch die drei Stadtstaaten. In Osteuropa wehrt sich noch die tschechische Regierung.
_________________
"[Die Kirchen versuchen] ... das, was sie an unmittelbarem Einfluß auf die moderne Gesellschaft verloren haben, mittelbar durch staatskirchenrechtliche Institutionalisierung zurückzugewinnen" Der Staatsrechtler Konrad Hesse 1965.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#50618) Verfasst am: 09.11.2003, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Übrigens: schon mal gehört, dass je ein Staatskirchenvertrag gekündigt worden wäre?


Bis dahin, soweit ich weis, war eine radikale politische Änderung notwendig, wie etwa die Bildung eines neuen Staates oder eine Inkraftsetzung einer Neuen Verfassung, um derart fundamentale Fortschritte zu erzielen.

Wären, zum Beispiel, die hab(s)süchtigen Habskloppse immer noch am Thron in Österreich, dann würde es in der Verfassung von Relizeugs noch heute nur so wimmeln.
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18358
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#54173) Verfasst am: 17.11.2003, 14:52    Titel: Ein Konkordat fuer Schalke! Antworten mit Zitat

Zitat:
Brief an das Land Brandenburg 16.11.2003

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Platzeck,

wie wir erfahren haben, hat das Land Brandenburg am 12. November 2003 ein Konkordat mit der Katholischen Kirche abgeschlossen. Durch diesen Vertrag wird die Katholische Kirche in vielen Bereichen begünstigt: So erhält sie demnächst Subventionen, die ein Vielfaches der direkt aus dem Vertrag ersichtlichen 1,15 Millionen EUR jährlich betragen. Der Vertrag läuft unbefristet und enthält keine Kündigungsklausel, obwohl er fast ausschließlich nur Rechte für die katholische Seite und fast nur Pflichten für das Land Brandenburg enthält. Und das alles, obwohl der Anteil der Katholiken an der Bevölkerung Brandenburgs gerade mal drei Prozent beträgt! Wir finden das prima: Denn sicher liegt der Anteil von Schalke-Fans in Brandenburg ähnlich hoch, wie der der Papst-Fans ? vielleicht sogar höher.
Daher möchten auch wir von der Schalker Fan-Initiative e.V. gerne ein Konkordat mit Ihrem Land abschließen und in den Genuss von Millionensubventionen Ihrer Steuerzahler kommen. Zudem dürfte Ihnen ja bekannt sein, dass Schalke für seine Anhänger ebenfalls eine Religion ist.
Schalke 04 ist durchaus mit der Katholischen Kirche vergleichbar: Die Arena AufSchalke ist für uns wie eine Kirche, Schalke-Spiele sind Gottesdienste, Kuzorra, Klodt, Libuda oder Thon sind für uns die Heiligen, der Stadionsprecher der Priester. Rudi Assauer, der einen Unfehlbarkeitsanspruch als Fußballfachmann für sich wohl durchaus gelten lassen würde, ist für viele der Papst, der ja daselbst Schalke-Mitglied
ist. Die Ordner sind die Schweizer Garde, unsere Ultra-Fans das Opus Dei, die Gegner die Ketzer und der BVB/NL nimmt die Rolle Satans ein. Die Pokale werden wie Reliquien verehrt. Als unser Vater Unser gilt das Vereinslied "Blau und Weiß". Die unberechenbaren Flugbahnen der Bälle sind die unergründlichen Wege des Herrn, Fouls und vergebene Torchancen sind die Sünden, Beschimpfungen der eigenen Mannschaft Blasphemie, Pils das Weihwasser, das Trikot der kirchliche Sonntagsanzug und ein Tor ein Wunder.
Auf Schalke kommt sogar die Inquisition zum Einsatz, wenn man auf dem Gelände vor der Arena uriniert. Bereits mehrere Trainer und Spieler wurden als Messias gefeiert: Bis zum heutigen Tage warten wir auf die Ankunft (Edgar) Davids.
Die Zwangstaufe im Kindesalter ist zwar nicht üblich, aber die Anmeldung eines gerade Neugeborenen als Vereinsmitglied ist keineswegs ungewöhnlich.
Wir fordern mithin gleiches Recht für alle und wollen unbedingt auch ein Konkordat mit Ihnen schließen!

Mit blau-weißen Grüßen,
Ihre Schalker Fan-Initiative e.V.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#54177) Verfasst am: 17.11.2003, 15:01    Titel: Re: Ein Konkordat fuer Schalke! Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Brief an das Land Brandenburg 16.11.2003

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Platzeck,

wie wir erfahren haben, hat das Land Brandenburg am 12. November 2003 ein Konkordat mit der Katholischen Kirche abgeschlossen. Durch diesen Vertrag wird die Katholische Kirche in vielen Bereichen begünstigt: So erhält sie demnächst Subventionen, die ein Vielfaches der direkt aus dem Vertrag ersichtlichen 1,15 Millionen EUR jährlich betragen. Der Vertrag läuft unbefristet und enthält keine Kündigungsklausel, obwohl er fast ausschließlich nur Rechte für die katholische Seite und fast nur Pflichten für das Land Brandenburg enthält. Und das alles, obwohl der Anteil der Katholiken an der Bevölkerung Brandenburgs gerade mal drei Prozent beträgt! Wir finden das prima: Denn sicher liegt der Anteil von Schalke-Fans in Brandenburg ähnlich hoch, wie der der Papst-Fans ? vielleicht sogar höher.
Daher möchten auch wir von der Schalker Fan-Initiative e.V. gerne ein Konkordat mit Ihrem Land abschließen und in den Genuss von Millionensubventionen Ihrer Steuerzahler kommen. Zudem dürfte Ihnen ja bekannt sein, dass Schalke für seine Anhänger ebenfalls eine Religion ist.
Schalke 04 ist durchaus mit der Katholischen Kirche vergleichbar: Die Arena AufSchalke ist für uns wie eine Kirche, Schalke-Spiele sind Gottesdienste, Kuzorra, Klodt, Libuda oder Thon sind für uns die Heiligen, der Stadionsprecher der Priester. Rudi Assauer, der einen Unfehlbarkeitsanspruch als Fußballfachmann für sich wohl durchaus gelten lassen würde, ist für viele der Papst, der ja daselbst Schalke-Mitglied
ist. Die Ordner sind die Schweizer Garde, unsere Ultra-Fans das Opus Dei, die Gegner die Ketzer und der BVB/NL nimmt die Rolle Satans ein. Die Pokale werden wie Reliquien verehrt. Als unser Vater Unser gilt das Vereinslied "Blau und Weiß". Die unberechenbaren Flugbahnen der Bälle sind die unergründlichen Wege des Herrn, Fouls und vergebene Torchancen sind die Sünden, Beschimpfungen der eigenen Mannschaft Blasphemie, Pils das Weihwasser, das Trikot der kirchliche Sonntagsanzug und ein Tor ein Wunder.
Auf Schalke kommt sogar die Inquisition zum Einsatz, wenn man auf dem Gelände vor der Arena uriniert. Bereits mehrere Trainer und Spieler wurden als Messias gefeiert: Bis zum heutigen Tage warten wir auf die Ankunft (Edgar) Davids.
Die Zwangstaufe im Kindesalter ist zwar nicht üblich, aber die Anmeldung eines gerade Neugeborenen als Vereinsmitglied ist keineswegs ungewöhnlich.
Wir fordern mithin gleiches Recht für alle und wollen unbedingt auch ein Konkordat mit Ihnen schließen!

Mit blau-weißen Grüßen,
Ihre Schalker Fan-Initiative e.V.


Lachen Lachen Lachen Daumen hoch!
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
notkerbakker
Proud member of the EAC



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 1474
Wohnort: Rheinland

Beitrag(#54178) Verfasst am: 17.11.2003, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Bin dafür. Daumen hoch!

Mr. Green Mr. Green Mr. Green

Let's Rock
_________________
"[Die Kirchen versuchen] ... das, was sie an unmittelbarem Einfluß auf die moderne Gesellschaft verloren haben, mittelbar durch staatskirchenrechtliche Institutionalisierung zurückzugewinnen" Der Staatsrechtler Konrad Hesse 1965.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#54183) Verfasst am: 17.11.2003, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

VERDAMMT!
Es ist also doch passiert, so ein Mist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zebra
Gast






Beitrag(#54194) Verfasst am: 17.11.2003, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich müsste man die Leute mit etlichen solcher Anfragen zuspammen. Ob das nun das sichbare lila Einhorn, das unsichtbare rosa Einhorn, Guildo Hoorn, meine Mama oder sonstwer ist...
zynisches Grinsen
Nach oben
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9840
Wohnort: 75

Beitrag(#55800) Verfasst am: 20.11.2003, 22:09    Titel: Großes Staunen! Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Brief an das Land Brandenburg 16.11.2003

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Platzeck,

wie wir erfahren haben, hat das Land Brandenburg am 12. November 2003 ein Konkordat mit der Katholischen Kirche abgeschlossen. Durch diesen Vertrag wird die Katholische Kirche in vielen Bereichen begünstigt: So erhält sie demnächst Subventionen, die ein Vielfaches der direkt aus dem Vertrag ersichtlichen 1,15 Millionen EUR jährlich betragen. Der Vertrag läuft unbefristet und enthält keine Kündigungsklausel, obwohl er fast ausschließlich nur Rechte für die katholische Seite und fast nur Pflichten für das Land Brandenburg enthält. Und das alles, obwohl der Anteil der Katholiken an der Bevölkerung Brandenburgs gerade mal drei Prozent beträgt! Wir finden das prima: Denn sicher liegt der Anteil von Schalke-Fans in Brandenburg ähnlich hoch, wie der der Papst-Fans ? vielleicht sogar höher.
Daher möchten auch wir von der Schalker Fan-Initiative e.V. gerne ein Konkordat mit Ihrem Land abschließen und in den Genuss von Millionensubventionen Ihrer Steuerzahler kommen. Zudem dürfte Ihnen ja bekannt sein, dass Schalke für seine Anhänger ebenfalls eine Religion ist.
Schalke 04 ist durchaus mit der Katholischen Kirche vergleichbar: Die Arena AufSchalke ist für uns wie eine Kirche, Schalke-Spiele sind Gottesdienste, Kuzorra, Klodt, Libuda oder Thon sind für uns die Heiligen, der Stadionsprecher der Priester. Rudi Assauer, der einen Unfehlbarkeitsanspruch als Fußballfachmann für sich wohl durchaus gelten lassen würde, ist für viele der Papst, der ja daselbst Schalke-Mitglied
ist. Die Ordner sind die Schweizer Garde, unsere Ultra-Fans das Opus Dei, die Gegner die Ketzer und der BVB/NL nimmt die Rolle Satans ein. Die Pokale werden wie Reliquien verehrt. Als unser Vater Unser gilt das Vereinslied "Blau und Weiß". Die unberechenbaren Flugbahnen der Bälle sind die unergründlichen Wege des Herrn, Fouls und vergebene Torchancen sind die Sünden, Beschimpfungen der eigenen Mannschaft Blasphemie, Pils das Weihwasser, das Trikot der kirchliche Sonntagsanzug und ein Tor ein Wunder.
Auf Schalke kommt sogar die Inquisition zum Einsatz, wenn man auf dem Gelände vor der Arena uriniert. Bereits mehrere Trainer und Spieler wurden als Messias gefeiert: Bis zum heutigen Tage warten wir auf die Ankunft (Edgar) Davids.
Die Zwangstaufe im Kindesalter ist zwar nicht üblich, aber die Anmeldung eines gerade Neugeborenen als Vereinsmitglied ist keineswegs ungewöhnlich.
Wir fordern mithin gleiches Recht für alle und wollen unbedingt auch ein Konkordat mit Ihnen schließen!

Mit blau-weißen Grüßen,
Ihre Schalker Fan-Initiative e.V.


Da komm ich ja aus dem Staunen Geschockt kaum heraus: Da gehse im Freigeisterhaus gucken und findest deinen eigenen Artikel! Dabei wird der doch erst in 2 Wochen im SCHALKE UNSER Chinesischer Reissack veröffentlicht!
Den kann man nur über die interne Fan-Ini-Mailing-Liste erhalten haben
Am Kopf kratzen
@Sermon: Wo hast du den Artikel her???

Trotzdem danke für die Bestätigung meiner Auffassung, dass man dem komplett Absurden nur mit etwas noch absurderem beikommen kann. Mit den Augen rollen
Ich hätte ihn auch nach Erscheinen sowieso hier reingestellt. Zeit gespart Cool
Immerhin erfahren bald 8.000 Fußballinterssierte - wahrscheinlich erstmalig - von dem Unsinn Argh in Brandenburg.
Königsblauer Gruß,
der Schalker
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group