Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Krieg verkaufen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#624163) Verfasst am: 21.12.2006, 15:05    Titel: Krieg verkaufen Antworten mit Zitat

Kann man den Leuten heute eigentlich noch einen Krieg verkaufe in dem man ein ganzes Volk als bösartig bezeichnet so wie man das im WKI und der Fortsetzung gemacht hat?

Heute heißt es ja mehr: Wir müßen diese Menschen befreien!


Was denkt ihr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#624164) Verfasst am: 21.12.2006, 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht hauptsächlich auch darum welchen Leuten man einen Krieg verkaufen soll. Araber sind da bestimmt weniger anspruchsvoll als Deutsche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rinderwahn
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 3013

Beitrag(#624166) Verfasst am: 21.12.2006, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Araber sind da bestimmt weniger anspruchsvoll als Deutsche.

Wer's glaubt, wird selig! Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#624171) Verfasst am: 21.12.2006, 15:22    Titel: Re: Krieg verkaufen Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Kann man den Leuten heute eigentlich noch einen Krieg verkaufe in dem man ein ganzes Volk als bösartig bezeichnet so wie man das im WKI und der Fortsetzung gemacht hat?

Klar, warum nicht? Man bekommt ja auch uniformierte Schlägertrupps vor Tankstellen, die Autofahrer anbrüllen "Kauft nicht bei <s>Juden</s> Shell".
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sinuhe
Evolutionärer Humanist



Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 848

Beitrag(#624172) Verfasst am: 21.12.2006, 15:26    Titel: Re: Krieg verkaufen Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Nergal hat folgendes geschrieben:
Kann man den Leuten heute eigentlich noch einen Krieg verkaufe in dem man ein ganzes Volk als bösartig bezeichnet so wie man das im WKI und der Fortsetzung gemacht hat?

Klar, warum nicht? Man bekommt ja auch uniformierte Schlägertrupps vor Tankstellen, die Autofahrer anbrüllen "Kauft nicht bei <s>Juden</s> Shell".

Kannst du mich aufklären? Versteh es nicht ganz...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#624180) Verfasst am: 21.12.2006, 15:42    Titel: Re: Krieg verkaufen Antworten mit Zitat

Sinuhe hat folgendes geschrieben:
Kannst du mich aufklären? Versteh es nicht ganz...

Das bezieht sich auf den Affentanz, den Greenpeace seinerzeit um Brent Sparr veranstaltete, um seine leeren Kassen zu füllen. Da sah man recht viele um die <s>Rassenhygenie</s> Umwelt besorgte Leutchen, die aussahen wie der Ku-Klux-Klan auf Droge, die mit "sanfter" Gewalt gegen andere Leutchen vorgingen, die eine etwas andere Sicht der Dinge hatten.

Was ich damit sagen will: Finde ein zeitgemäßes Feindbild, und du bekommst jeden Krieg verkauft.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Valen MacLeod
Antitheist



Anmeldungsdatum: 11.12.2004
Beiträge: 6172
Wohnort: Jenseits von Eden

Beitrag(#624210) Verfasst am: 21.12.2006, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zwei verschiedene Paar Stiefel.
_________________
V.i.S.d.P.:Laird Valen MacLeod (Pseudonym!)
"... Wenn das hier das Haus Gottes ist, Junge, warum blühen hier dann keine Blumen, warum strömt dann hier kein Wasser und warum scheint dann hier die Sonne nicht, Bürschchen?!" <i>Herman van Veen</i>
Das Schlimme an meinen Katastrophenszenarien ist... dass ich damit über kurz oder lang noch immer Recht behielt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#624225) Verfasst am: 21.12.2006, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kaufe.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#624231) Verfasst am: 21.12.2006, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Valen MacLeod hat folgendes geschrieben:
Zwei verschiedene Paar Stiefel.

Wirklich?

Geht es nicht darum, wie man eine größere Menschenmenge dazu bringt etwas zu, was der Einzelne als unmoralisch ansehen würde? Und sind die Mechanismen da nicht immer gleich?

- grenze eine Gruppe von einer anderen ab
- stelle sie als besser als die andere dar
- konstruiere eine Gefahr, die von den anderen ausgeht

Funktioniert bei jedem, auch bei mir. Man muß nur die richtigen Gruppen und Gefahren finden.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rinderwahn
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 3013

Beitrag(#624239) Verfasst am: 21.12.2006, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hermann Göring: 18. April 1946 hat folgendes geschrieben:
Abend im Gefängnis. Görings Zelle:

" ... Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg", sagte Göring achselzuckend. "Warum sollte irgendein armer Landarbeiter im Krieg sein Leben aufs Spiel setzen wollen, wenn das Beste ist, was er dabei herausholen kann, dass er mit heilen Knochen zurückkommt. Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg; weder in Russland, noch in England, noch in Amerika, und ebenso wenig in Deutschland. Das ist klar. Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. ... das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land." (S. 270)

Aus: Nürnberger Tagebuch / von G.M. Gilbert. Ehemaliger Gerichts-Psychologe beim Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher. Aus dem Amerikanischen übertragen von Margaret Carroux ... - Fischer: Frankfurt a.M., 1962. - 455 S.[/i]


Ich schätze, hier ist das Problem des Krieges zu finden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hacketaler
Frauen ficken ist was für Schwuchteln!



Anmeldungsdatum: 10.02.2005
Beiträge: 6031

Beitrag(#624255) Verfasst am: 21.12.2006, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Es geht hauptsächlich auch darum welchen Leuten man einen Krieg verkaufen soll. Araber sind da bestimmt weniger anspruchsvoll als Deutsche.


pfui bäh. du böser heraufbeschwörer des 4. reichs mit deiner niederträchtigen hetze ohne jede grundlage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Algol
Katholik, saugverwirrte schleichende Scharia



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 4797
Wohnort: Berlin

Beitrag(#624264) Verfasst am: 21.12.2006, 18:48    Titel: Re: Krieg verkaufen Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Kann man den Leuten heute eigentlich noch einen Krieg verkaufe in dem man ein ganzes Volk als bösartig bezeichnet so wie man das im WKI und der Fortsetzung gemacht hat?

Heute heißt es ja mehr: Wir müßen diese Menschen befreien!

Heute heißt es: die rüsten (weapons of mass destruction) und wollen uns angreifen - tun wir es, bevor es zu spät ist.
Oder die zerren Babies aus Brutkästen, verstecken einen Terroristen, veruntreuen "humanitäre Hilfe" oder ihre Bananen entsprechen nicht den Standards der EU - äh sie haben keine Demokratiebananen.
In einigen Jahren wird als Begründung ausreichen, daß es sich um ein muslimisches Land handelt oder die Frauen dort zum Kopftuch gezwungen werden.
Oder einige Schiffe werden versenkt, ein oder zwei höhere Häuser eingeworfen, sie halten sich nicht an das Sonntagsfahrverbot, usw.
Ein fremder Geheimdienst ermordet eine bekannte und beliebte Persönlichkeit.

Kein Vorwand ist zu dämlich, damit er nicht als "Kriegsgrund" herhalten könnte.
Ach ja, der gute alte "Hilferuf" einer bedrängten Nation/Staatsregierung wurde schon länger nicht mehr benutzt und könnte leicht wieder ausgemottet werden.

Ein Überläufer erzählt von Kriegsplänen - ach so - hatten wir schon beim Angriffskrieg gegen den Irak ...
Länger nicht mehr gebraucht wurde die Hilfestellung für bedrohte eigene Landsleute im anzugreifenden Land, bzw. die Angehörigen der eigenen Religion werden dort blutig verfolgt.

Das Land schießt ein Passagierflugzeug ab, in dem sich neben von Nonnen gehüteten Brutkästen, behinderten Kindergartenkindern und einbeinigen Vollwaisen auch ein berühmter Showstar befand, um eine große Menge Bargeld an "rettet den Regenwald" zu überbringen.

Die Aussicht auf fette Beute (zB Rohstoffe wie Erdöl usw.) wird auch gerne genommen, ist aber kein Vorwand, sondern ein Kriegsgrund.


Eigentlich muß man einen Krieg nicht "verkaufen", man fängt ihn einfach an, zieht die Männer ein und wer sich weigert, wird erschossen.
_________________
Leben kann tödlich sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36871
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#624353) Verfasst am: 21.12.2006, 21:17    Titel: Re: Krieg verkaufen Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Sinuhe hat folgendes geschrieben:
Kannst du mich aufklären? Versteh es nicht ganz...

Das bezieht sich auf den Affentanz, den Greenpeace seinerzeit um Brent Sparr veranstaltete, um seine leeren Kassen zu füllen. Da sah man recht viele um die <s>Rassenhygenie</s> Umwelt besorgte Leutchen, die aussahen wie der Ku-Klux-Klan auf Droge, die mit "sanfter" Gewalt gegen andere Leutchen vorgingen, die eine etwas andere Sicht der Dinge hatten.

Was ich damit sagen will: Finde ein zeitgemäßes Feindbild, und du bekommst jeden Krieg verkauft.



Hallo GermanHeretic,

Der Unterschied zwischen einer heterogenen, ueberwiegend unorganisierten ethnisch-religioesen Minderheit und einem straff gefuehrten Wirtschaftsunternehmen mit "coporate idendity" und homogener Unternehmenspolitik ist Dir aber ansonsten schon noch klar?

Gruss, Bernie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#624385) Verfasst am: 21.12.2006, 22:24    Titel: Re: Krieg verkaufen Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hallo GermanHeretic,

Der Unterschied zwischen einer heterogenen, ueberwiegend unorganisierten ethnisch-religioesen Minderheit und einem straff gefuehrten Wirtschaftsunternehmen mit "coporate idendity" und homogener Unternehmenspolitik ist Dir aber ansonsten schon noch klar?

Gruss, Bernie

Ja klar, aber wo paßt Greenpeace als straff geführte, international organisierte Spendensammelmaschine da rein?
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#624391) Verfasst am: 21.12.2006, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich dachte, in diesem Thread ginge es darum, jemandem Geld dafür abzunehmen, dass man Krieg führt.
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#624402) Verfasst am: 21.12.2006, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Ich dachte, in diesem Thread ginge es darum, jemandem Geld dafür abzunehmen, dass man Krieg führt.

Dafür gibt's doch schon Steuern.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#624420) Verfasst am: 21.12.2006, 23:07    Titel: Re: Krieg verkaufen Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Kann man den Leuten heute eigentlich noch einen Krieg verkaufe in dem man ein ganzes Volk als bösartig bezeichnet so wie man das im WKI und der Fortsetzung gemacht hat?

Heute heißt es ja mehr: Wir müßen diese Menschen befreien!


Was denkt ihr?


grundlage dafür sind mE mind 1-2 generationen autoritäre erziehung in einer homogen hierarchischen und militaristischen gesellschaft. halt so wie in der wilhelminischen zeit und überall in europa vorm 1. WK, heute sinds die palistinenser. doch auch in china und amiland findet man zunehmend eine tendenz in diese richtung.

in D halte ich dies zur zeit für extrem unwahrscheinlich.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!


Zuletzt bearbeitet von L.E.N. am 21.12.2006, 23:33, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#624421) Verfasst am: 21.12.2006, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Ich dachte, in diesem Thread ginge es darum, jemandem Geld dafür abzunehmen, dass man Krieg führt.

Dafür gibt's doch schon Steuern.

Das ist aber blöd, etwas zu kaufen, was man gar nicht haben will...

Ich dachte eher an sowas: Schwaches aber reiches Land kauft sich die Dienste eines stärkeren Landes, damit dieses einem Gegner den Krieg erklärt.
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sigmundo
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 763

Beitrag(#624434) Verfasst am: 21.12.2006, 23:30    Titel: waffen verkaufen Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Kann man den Leuten heute eigentlich noch einen Krieg verkaufe in dem man ein ganzes Volk als bösartig bezeichnet so wie man das im WKI und der Fortsetzung gemacht hat?

Heute heißt es ja mehr: Wir müßen diese Menschen befreien!


Was denkt ihr?


ich denke, es ging schon immer um angebliche freiheit, vom angeblich bösen, nachbarn,...

und es wurden nie kriege 'verkauft', wohl aber waffen!

peace! sig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rinderwahn
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 3013

Beitrag(#624436) Verfasst am: 21.12.2006, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Ich dachte eher an sowas: Schwaches aber reiches Land kauft sich die Dienste eines stärkeren Landes, damit dieses einem Gegner den Krieg erklärt.


Geldadel sponsert Terror, Rebellen, Subventionsschäden > verdient dabei immer Geld, egal wer "gewinnt". Alle kreditwürdigen Staaten bezahlen die UNO Truppen, die dann Investorenprojekte beschützen. Diese Staaten können dann dem Geldadel weder die gesamten Zinsen, geschweige denn die Schuld bezahlen, darum steigen auch die Staatsverschuldungen, wieder freut sich der Geldadel und wird immer mächtiger und manipulationsfähiger. Die demokratische Mehrheit steckt immer in der Scheiße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2176

Beitrag(#2128478) Verfasst am: 21.03.2018, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.dw.com/de/trump-empf%C3%A4ngt-saudischen-kronprinz-bin-salman/a-43057774 schrieb:

Zitat:
Trump zeigte Grafiken, die die Verkäufe amerikanischer Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien zeigten und verwies auf die Anzahl von Jobs, die dadurch in den USA gesichert würden.


Nach dieser Logik wäre es also optimal, wenn man allen Diktatoren der Welt möglichst viele Waffen verkauft, damit die ganze Welt mit Krieg überzogen wird, weil es so viele tolle Arbeitsplätze schafft.

Man braucht einen Bösewicht, den man in die Schranken weisen muss:

Zitat:
Einig sind sich Trump und der Kronprinz in ihrem Bemühen, den Iran in der Golfregion in die Schranken zu verweisen.


Und einen Dummen, bei dem man möglichst viele Bomben abladen kann:

Zitat:
In dem Golfstaat kämpft eine von Saudi-Arabien angeführte Allianz gegen die Huthi-Rebellen, die mutmaßlich von Iran unterstützt werden.


Dann kann man auch wunderbar von der Misere im eigenen Land ablenken:

Zitat:
die Abhängigkeit Saudi-Arabiens vom Öl verringern, die Korruption bekämpfen und einige konservativ-islamische Regeln


Zitat:
Jobs für amerikanische Arbeiter

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33645
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2128486) Verfasst am: 21.03.2018, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Rinderwahn hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Araber sind da bestimmt weniger anspruchsvoll als Deutsche.

Wer's glaubt, wird selig! Mit den Augen rollen

Deutsche sind einfach viel zu wohlstandsgesättigt, als dass man sie für solche Vorhaben begeistern könnte. Da muss schon einiges zusammenkommen - z.B. ein drohender dauerhafter Verlust ihres Wohlstands.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 32868
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2128491) Verfasst am: 21.03.2018, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Rinderwahn hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Araber sind da bestimmt weniger anspruchsvoll als Deutsche.

Wer's glaubt, wird selig! Mit den Augen rollen

Deutsche sind einfach viel zu wohlstandsgesättigt, als dass man sie für solche Vorhaben begeistern könnte. Da muss schon einiges zusammenkommen - z.B. ein drohender dauerhafter Verlust ihres Wohlstands.


Pssst; der Beitrag ist über 11 Jahre alt!
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36871
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2128524) Verfasst am: 21.03.2018, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
http://www.dw.com/de/trump-empf%C3%A4ngt-saudischen-kronprinz-bin-salman/a-43057774 schrieb:

Zitat:
Trump zeigte Grafiken, die die Verkäufe amerikanischer Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien zeigten und verwies auf die Anzahl von Jobs, die dadurch in den USA gesichert würden.


Nach dieser Logik wäre es also optimal, wenn man allen Diktatoren der Welt möglichst viele Waffen verkauft, damit die ganze Welt mit Krieg überzogen wird, weil es so viele tolle Arbeitsplätze schafft.

Man braucht einen Bösewicht, den man in die Schranken weisen muss:

Zitat:
Einig sind sich Trump und der Kronprinz in ihrem Bemühen, den Iran in der Golfregion in die Schranken zu verweisen.


Und einen Dummen, bei dem man möglichst viele Bomben abladen kann:

Zitat:
In dem Golfstaat kämpft eine von Saudi-Arabien angeführte Allianz gegen die Huthi-Rebellen, die mutmaßlich von Iran unterstützt werden.


Dann kann man auch wunderbar von der Misere im eigenen Land ablenken:

Zitat:
die Abhängigkeit Saudi-Arabiens vom Öl verringern, die Korruption bekämpfen und einige konservativ-islamische Regeln


Zitat:
Jobs für amerikanische Arbeiter



Vielleicht sollte man den Verkauf von Strurmgewehren aus Deutschland an amerikanische Highschoolkids staatlich subventionieren.

Was sich damit an Jobs schaffen laesst. Da darf man gar nicht dran denken... Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2176

Beitrag(#2128532) Verfasst am: 21.03.2018, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zwar darf die Bundesregierung keine Waffen in Spannungsgebiete liefern.
Wenn aber Erdogan die Zivilbevölkerung im Irak bombardiert dann ist das offensichtlich kein Spannungsgebiet.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/a-1198345.html schrieb zu den Waffen-Exporten in die Türkei:
Zitat:
Die Lieferungen summierten sich dem Schreiben an den Abgeordneten Omid Nouripour zufolge auf einen Wert von 4,4 Millionen Euro. Das ist deutlich mehr als der Durchschnittswert des Vorjahres für einen solchen Zeitraum - 14 Genehmigungen im Wert von 3,6 Millionen Euro.


Zuerst beliefert man die Kurden, damit diese den IS bekämpfen.
Dann beliefert man die Türken, damit diese die Kurden bekämpfen.

http://www.tagesschau.de/inland/yuecel-ruestungsexporte-tuerkei-101.html schrieb:
Zitat:
Während die Türkei den "völkerrechtswidrigen Einmarsch der türkischen Armee" ins syrische Afrin vorbereitet habe, seien innerhalb weniger Wochen 31 Rüstungsexporte genehmigt worden. "Das ist skandalös", sagte die Vizefraktionschefin der Linken dem RND.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group