Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gender Mainstreaming
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 71, 72, 73  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#631508) Verfasst am: 02.01.2007, 16:04    Titel: Gender Mainstreaming Antworten mit Zitat

Der neue Mensch

Zitat:
So spielten Dissens-Mitarbeiter bei einer Projektwoche mit Jungs in Marzahn einen "Vorurteilswettbewerb", an dessen Ende die Erkenntnis stehen sollte, dass sich Männer und Frauen viel weniger unterscheiden als gedacht. Es entspann sich eine heftige Debatte, ob Mädchen im Stehen pinkeln und Jungs Gefühle zeigen können, Sätze flogen hin und her. Am Ende warfen die beiden Dissens-Leute einem besonders selbstbewussten Jungen vor, "dass er eine Scheide habe und nur so tue, als sei er ein Junge", so steht es im Protokoll.
Einem Teenager die Existenz des Geschlechtsteils abzusprechen ist ein ziemlich verwirrender Anwurf, aber das nahmen die Dissens-Leute in Kauf, ihnen ging es um die "Zerstörung von Identitäten", wie sie schreiben. Das Ziel einer "nichtidentitären Jungenarbeit" sei "nicht der andere Junge, sondern gar kein Junge".

Geschockt

"Zu wenig Ressourcen für den Abbau von Ungleichheit"

Gender Mainstreaming wurde hier im FGH noch gar nicht diskutiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#631526) Verfasst am: 02.01.2007, 16:27    Titel: Re: Gender Mainstreaming Antworten mit Zitat

"Zu wenig Ressourcen für den Abbau von Ungleichheit"

Zitat:
Wenn ich Lehrerin oder Lehrer bin [...] LehrerInnen – und natürlich DirektorInnen [...] EinzelkämpferInnen [... ] für Mädchen (und auch für Buben) [...] LehrerInnen [...] Mädchen und Burschen [...] Frauenbüro [...] Frauenbüro [...] das Frauenministerium sollte "wieder von einer Feministin geleitet" werden.


Mal sehen: Egal wer da spricht, ich kann nicht Lehrerinn oder Lehrer sein, mein eigenes Geschlecht habe ich nunmal.

Wer keine anderen sorgen hat, außer Großbuchstaben mitten im Wort zu benutzen, dem bzw. der muß es eigentlich recht gut gehen. Und wer nach all den Jahren noch keine andere Lösung für ein sprachliches Problem gefunden hat als diese Verunstaltung, der bzw. die sollte sich doch vielleicht ein anderes Tätigkeitsfeld suchen.

Konsequent die Damen vor den Herren zu nennen, bzw. letztere nur beiläufig zu erwähnen sieht in meinen Augen nicht gerade nach Gleichberechtigung aus. Und solange es keine "Männerbüros" oder "Männerministerien" gibt, bzw. ein Frauenministerium nicht ganz selbstverständlich auch von einem Mann geführt werden kann, solange nehme ich niemandem ab, daß er oder sie selber Männer und Frauen für gleichwertig hält.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#631528) Verfasst am: 02.01.2007, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Also was Gender ist, weiß ich. Das hat was mit unterschiedlichen Sachen von fRaun und Männern zu tun. Bei Medizin z.B., da weiß man nur z.B. wie Herzinfakrt bei Männern verläuft, dabei haben Frauen ganz andere Symptome, das kann dann zu Mißverständinsen kommen und Frauen werden nicht beachtet oder später behandelt. Daher gibt es jetzt im Medzizinstudium schon bei guten Ausbildungen unterschiedliche Ausbildungen, damit man sich da auch bei den Unterschieden auskennt. freakteach
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#631530) Verfasst am: 02.01.2007, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Man wird also nicht mit einem Geschlecht geboren sondern man wird dazu. Aha, selten so gelacht. Ich kann das Gegenteil beweisen: Hose runter, Schwanzvergleich.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gonzo
steht gerade hinter dir



Anmeldungsdatum: 30.12.2006
Beiträge: 67
Wohnort: Kleve

Beitrag(#631534) Verfasst am: 02.01.2007, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Vlt gibt es dann auch bald Salzstreuerinnen....
Oder es gibt nur noch den Artikel "das", weil "die" oder "der" diskriminierend wäre.
Scherz bei Seite, ich kann Rasmus nur zustimmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#631535) Verfasst am: 02.01.2007, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Man wird also nicht mit einem Geschlecht geboren sondern man wird dazu. Aha, selten so gelacht. Ich kann das Gegenteil beweisen: Hose runter, Schwanzvergleich.


... das ist jetzt aber unfair: Da verlieren die Mädels doch sofort!
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arrivederci
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 747

Beitrag(#631539) Verfasst am: 02.01.2007, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

gonzo hat folgendes geschrieben:
Vlt gibt es dann auch bald Salzstreuerinnen....
Oder es gibt nur noch den Artikel "das", weil "die" oder "der" diskriminierend wäre.
Scherz bei Seite, ich kann Rasmus nur zustimmen.


Ein Glück, dass es bereits "DAS Forum" heißt! Neutral
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autoterrorist
Die Gottespest



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 846
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#631540) Verfasst am: 02.01.2007, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Man wird also nicht mit einem Geschlecht geboren sondern man wird dazu. Aha, selten so gelacht. Ich kann das Gegenteil beweisen: Hose runter, Schwanzvergleich.
Gröhl...

Ach, also ich lache eigentlich oft über so was.
"Kritik: Bevor man seine Bedenken äußert, sollte man seine Äußerungen bedenken."

Natürlich wird man in Gesellschaften zum Mann oder zur Frau gemacht. Kein Mensch besitzt aufgrund seines Geschlechtes von Natur aus gewisse Charaktereigenschaft; Mädchen spielen halt mit Puppen und Jungs mit Autos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#631542) Verfasst am: 02.01.2007, 16:39    Titel: Re: Gender Mainstreaming Antworten mit Zitat

Rasmus hat folgendes geschrieben:
"Zu wenig Ressourcen für den Abbau von Ungleichheit"

Zitat:
Wenn ich Lehrerin oder Lehrer bin [...] LehrerInnen – und natürlich DirektorInnen [...] EinzelkämpferInnen [... ] für Mädchen (und auch für Buben) [...] LehrerInnen [...] Mädchen und Burschen [...] Frauenbüro [...] Frauenbüro [...] das Frauenministerium sollte "wieder von einer Feministin geleitet" werden.


Mal sehen: Egal wer da spricht, ich kann nicht Lehrerinn oder Lehrer sein, mein eigenes Geschlecht habe ich nunmal.

Wieso? "Oder" geht doch. "Und" wäre problematisch.
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#631546) Verfasst am: 02.01.2007, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Kein Mensch besitzt aufgrund seines Geschlechtes von Natur aus gewisse Charaktereigenschaft;

Das bezweifele ich stark.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#631547) Verfasst am: 02.01.2007, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Natürlich wird man in Gesellschaften zum Mann oder zur Frau gemacht. Kein Mensch besitzt aufgrund seines Geschlechtes von Natur aus gewisse Charaktereigenschaft;

Das ist nicht "natürlich". Meiner Erfahrung nach gibt es geschlechtsspezifische Gene, die auch das Verhalten bestimmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autoterrorist
Die Gottespest



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 846
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#631549) Verfasst am: 02.01.2007, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Warum? Verstehst du überhaupt, was ich mit "gewissen Charaktereigenschaften" meine?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2004
Beiträge: 1460

Beitrag(#631550) Verfasst am: 02.01.2007, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Man wird also nicht mit einem Geschlecht geboren sondern man wird dazu. Aha, selten so gelacht. Ich kann das Gegenteil beweisen: Hose runter, Schwanzvergleich.


"Gender" bezeichnet das Geschlecht in einem kulturellen Kontext, "Sex" in einem biologischen. Hier geht es wohl um das kulturelle, und mit dem wird man nicht geboren.

Meiner ist länger zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#631552) Verfasst am: 02.01.2007, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Warum? Verstehst du überhaupt, was ich mit "gewissen Charaktereigenschaften" meine?

Ich meine halt gewisse andere.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#631553) Verfasst am: 02.01.2007, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

so bis zu paar Wochen im Mutterleib sind alle irgendwie gleich, die Natür will sich da noch nicht allzufrüh festlegen. Erst später dann wachsen unterschiedliche Merkmale raus. (Deshalb haben auch Männer Brüste, obwohl die eigentlich ja nicht funktionswichtig wären...)
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autoterrorist
Die Gottespest



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 846
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#631555) Verfasst am: 02.01.2007, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Meiner Erfahrung nach gibt es geschlechtsspezifische Gene, die auch das Verhalten bestimmen.
Aber genau dieses Verhalten meine ich nicht. Es geht um Dinge wie Behauptungen, dass Frauen sehr viele Dinge gleichzeitig könnten, dass sie prinzipiell einen Haushalt besser führen können, dass Männer eifersüchtiger seien etc. pp. Das sind keine Merkamle der Geschlechter. Das sind Charaktere, die die Gesellschaft und nicht die Natur hervorbringt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#631557) Verfasst am: 02.01.2007, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Meiner Erfahrung nach gibt es geschlechtsspezifische Gene, die auch das Verhalten bestimmen.
Aber genau dieses Verhalten meine ich nicht. Es geht um Dinge wie Behauptungen, dass Frauen sehr viele Dinge gleichzeitig könnten, dass sie prinzipiell einen Haushalt besser führen können, dass Männer eifersüchtiger seien etc. pp. Das sind keine Merkamle de


r Geschlechter. Das sind Charaktere, die die Gesellschaft und nicht die Natur hervorbringt.




Das mit Genuntershcieden gibt es sicher. Auch bewiesen, warum Frauen besser aus Gesichtsausdürkcen lesen können (oder eher aus jahrtausendenlangen Verhalten vielelicht) und Männer mehr Entfernungen einschätzen können. (auch vielleicht aus jahrtausenden Verhaltensmaßnahmen, egal);
jedenfalls gibt es sicher untershciedlich ausgebrägte Gehinregionen irgendwo.
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#631558) Verfasst am: 02.01.2007, 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Rudolf hat folgendes geschrieben:
"Gender" bezeichnet das Geschlecht in einem kulturellen Kontext, "Sex" in einem biologischen. Hier geht es wohl um das kulturelle, und mit dem wird man nicht geboren.

Meiner ist länger zwinkern

Die Übergänge zwischen biologisch und kulturell sind fließend und die Frage stellt sich, wo sich die Grenze befindet.

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Meiner Erfahrung nach gibt es geschlechtsspezifische Gene, die auch das Verhalten bestimmen.
Aber genau dieses Verhalten meine ich nicht. Es geht um Dinge wie Behauptungen, dass Frauen sehr viele Dinge gleichzeitig könnten, dass sie prinzipiell einen Haushalt besser führen können, dass Männer eifersüchtiger seien etc. pp. Das sind keine Merkamle der Geschlechter. Das sind Charaktere, die die Gesellschaft und nicht die Natur hervorbringt.

Das sind erst einmal Bahauptungen, wobei ich das mit den eifersüchtigeren Männern zum ersten Mal höre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arrivederci
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 747

Beitrag(#631559) Verfasst am: 02.01.2007, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Gender mainstreaming "ist auch, wenn" der Herr Pfarrer glaubt*, Jesus hätte deshalb nur Männer in seine Nachfolge gerufen, weil die ja so viel zäher seien als Frauen und folglich die damals mit der priesterlichen Tätigkeit verbundenen langen Fußmärsche besser bewältigen könnten.

Tatsächlich ist mir bis heute nicht klar, wer von beiden am meisten für solche Gedanken anfällig war/ist.

(Inzwischen hat sich bekanntlich herausgestellt, dass Frauen vielfach zäher sind als Männer.)


* Ansonsten wär´s ja Diskriminierung. Geschockt


Zuletzt bearbeitet von Arrivederci am 02.01.2007, 17:33, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#631560) Verfasst am: 02.01.2007, 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Es geht um Dinge wie Behauptungen, dass Frauen sehr viele Dinge gleichzeitig könnten,

Frauen haben, statistisch gesehen, eine dickere Verbindung zw. linker und rechter Gehirnhälfte als Männer. Und das kann sehr wohl Auswirkungen auf mehrere Dinge gleichzeitig tun, Abstraktionsvermögen, Anfälligkeit für schizoides Verhalten, Amok usw. haben.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#631561) Verfasst am: 02.01.2007, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Es geht um Dinge wie Behauptungen, dass Frauen sehr viele Dinge gleichzeitig könnten,

Frauen haben, statistisch gesehen, eine dickere Verbindung zw. linker und rechter Gehirnhälfte als Männer. Und das kann sehr wohl Auswirkungen auf mehrere Dinge gleichzeitig tun, Abstraktionsvermögen, Anfälligkeit für schizoides Verhalten, Amok usw. haben.



ja, solche Sachen meinte ich in meinem Post u.A.
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#631563) Verfasst am: 02.01.2007, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Rudolf hat folgendes geschrieben:
"Gender" bezeichnet das Geschlecht in einem kulturellen Kontext, "Sex" in einem biologischen. Hier geht es wohl um das kulturelle, und mit dem wird man nicht geboren.

Die Übergänge zwischen biologisch und kulturell sind fließend und die Frage stellt sich, wo sich die Grenze befindet.

Eben, und ideologisch vernagelte Gleichmacher überschreiten diese regelmäßig in die falsche Richtung.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#631565) Verfasst am: 02.01.2007, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Kein Mensch besitzt aufgrund seines Geschlechtes von Natur aus gewisse Charaktereigenschaft; Mädchen spielen halt mit Puppen und Jungs mit Autos.


Der Beweis für diese Behauptung steht soweit ich weiß noch aus, oder?

Natürlich ist ein großér Teil auch Erziehung - aber ich sehe den Kern des Problem nicht darin, daß Mädchen mit Puppen spielen. Das Problem besteht eher darin, daß Mädchen die das nicht tun schief angesehen werden - und da hilft es meiner Meinung nach nur wenig, wenn man allen Kindenr die Puppen und Autos wegnimmt, bzw. Jungs nur noch mit Puppen spielen lässt und Mädchen die Autos aufzwängt.

Solange diejenigen die die Umerziehung vorantreiben wollen solche geschlechtsspezifischen Feindbilder haben wird keine Lösung erreicht werden.
Ich jedenfalls kann mir nicht erklären, was man damit erreichen will einem Jungen zu sagen er habe eine Scheide und würde nur so tun als sei er ein Junge. Ich glaube nichtmal, daß das dem Jungen schaden wird - ich vermute er wird diese Pädagogen (oder was auch immer) schlicht ebenso wenig ernst nehmen können wie ich. (Zu schade, daß er nicht wirklich die Hosen runtergelassen hat!)

Solange jemand "LehrerInnen" schreibt wird nur vermittelt, daß da Prinzipien geritten werden, nicht aber, daß wirklich verinnerlicht worden ist und gmeeint wird was diese Prinzipien angeblich aussagen. Wenn es mir wichtig wäre meine Worte mit Vorsicht zu wählen, dann würde ich meine Text entsprechend formulieren und nicht ...

Life of Brian hat folgendes geschrieben:

FRANCIS:
Yeah. I think Judith's point of view is very valid, Reg, provided the Movement never forgets that it is the inalienable right of every man--

STAN:
Or woman.

FRANCIS:
Or woman... to rid himself--

STAN:
Or herself.

FRANCIS:
Or herself.

REG:
Agreed.

FRANCIS:
Thank you, brother.

STAN:
Or sister.

_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#631566) Verfasst am: 02.01.2007, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Rudolf hat folgendes geschrieben:
"Gender" bezeichnet das Geschlecht in einem kulturellen Kontext, "Sex" in einem biologischen. Hier geht es wohl um das kulturelle, und mit dem wird man nicht geboren.

Die Übergänge zwischen biologisch und kulturell sind fließend und die Frage stellt sich, wo sich die Grenze befindet.

Eben, und ideologisch vernagelte Gleichmacher überschreiten diese regelmäßig in die falsche Richtung.



genau, ist eben nicht alles ganz gleich, sonst würden ja Mann und Frau auch ganz gleich aussehen und das tun vielleicht manche eh, aber alle doch meistens nicht, weil es eben Unterschiede auch zwischen Mann und Frau gibt.
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
letzterfreigeist
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 13.12.2006
Beiträge: 959

Beitrag(#631567) Verfasst am: 02.01.2007, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Rudolf hat folgendes geschrieben:
"Gender" bezeichnet das Geschlecht in einem kulturellen Kontext, "Sex" in einem biologischen. Hier geht es wohl um das kulturelle, und mit dem wird man nicht geboren.

Die Übergänge zwischen biologisch und kulturell sind fließend und die Frage stellt sich, wo sich die Grenze befindet.

Eben, und ideologisch vernagelte Gleichmacher überschreiten diese regelmäßig in die falsche Richtung.


Sehe ich auch so.

Genauso wie die Gleichberechtigung der Geschlechter Pornographie und Prostitution gefördert hat, so wird Gender Mainstreaming Sexismus fördern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#631568) Verfasst am: 02.01.2007, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

letzterfreigeist hat folgendes geschrieben:
GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Rudolf hat folgendes geschrieben:
"Gender" bezeichnet das Geschlecht in einem kulturellen Kontext, "Sex" in einem biologischen. Hier geht es wohl um das kulturelle, und mit dem wird man nicht geboren.

Die Übergänge zwischen biologisch und kulturell sind fließend und die Frage stellt sich, wo sich die Grenze befindet.

Eben, und ideologisch vernagelte Gleichmacher überschreiten diese regelmäßig in die falsche Richtung.


Sehe ich auch so.

Genauso wie die Gleichberechtigung der Geschlechter Pornographie und Prostitution gefördert hat, so wird Gender Mainstreaming Sexismus fördern.



wie wohl das denn?
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gonzo
steht gerade hinter dir



Anmeldungsdatum: 30.12.2006
Beiträge: 67
Wohnort: Kleve

Beitrag(#631569) Verfasst am: 02.01.2007, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

letzterfreigeist hat folgendes geschrieben:
GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Rudolf hat folgendes geschrieben:
"Gender" bezeichnet das Geschlecht in einem kulturellen Kontext, "Sex" in einem biologischen. Hier geht es wohl um das kulturelle, und mit dem wird man nicht geboren.

Die Übergänge zwischen biologisch und kulturell sind fließend und die Frage stellt sich, wo sich die Grenze befindet.

Eben, und ideologisch vernagelte Gleichmacher überschreiten diese regelmäßig in die falsche Richtung.


Sehe ich auch so.

Genauso wie die Gleichberechtigung der Geschlechter Pornographie und Prostitution gefördert hat, so wird Gender Mainstreaming Sexismus fördern.


Geschockt Hat es das? Bitte genauer erklären Verlegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#631570) Verfasst am: 02.01.2007, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

Rasmus hat folgendes geschrieben:
Life of Brian hat folgendes geschrieben:

Sehr glücklich Daran dachte ich auch gerade.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#631574) Verfasst am: 02.01.2007, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

gonzo hat folgendes geschrieben:
letzterfreigeist hat folgendes geschrieben:
GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Rudolf hat folgendes geschrieben:
"Gender" bezeichnet das Geschlecht in einem kulturellen Kontext, "Sex" in einem biologischen. Hier geht es wohl um das kulturelle, und mit dem wird man nicht geboren.

Die Übergänge zwischen biologisch und kulturell sind fließend und die Frage stellt sich, wo sich die Grenze befindet.

Eben, und ideologisch vernagelte Gleichmacher überschreiten diese regelmäßig in die falsche Richtung.


Sehe ich auch so.

Genauso wie die Gleichberechtigung der Geschlechter Pornographie und Prostitution gefördert hat, so wird Gender Mainstreaming Sexismus fördern.


Geschockt Hat es das? Bitte genauer erklären Verlegen



ja genau, bitte genauer erklären. danke.
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#631576) Verfasst am: 02.01.2007, 17:04    Titel: Re: Gender Mainstreaming Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
Wieso? "Oder" geht doch. "Und" wäre problematisch.


Wenn da ganz klassisch "man" gestanden hätte, oder geschlechtsneutral "jemand", dann schon. Nun steht da aber "ich". Und ich kann nur Lehrer werden, ebenso wie die Sprecherin nur Lehrerin werden kann.

Aber wenn man (Ha!) so vernagelt ist, daß man sich nicht mehr um den Inhalt und Kontext seiner Aussage kümmert, sondern nurnoch einzelne Worte zensiert um auch ja alles richtig zu formulieren, dann vergisst man halt früher oder später, was man eigentlich sagen wollte. Es fehlen wirklich nur noch die Salzstreuerinnen (pardon: SalzstreuerInnen) um deutlich zu machen was hier passiert.

Ich habe überhaupt nichts gegeneine bewusste Sprache einzuwenden, die darauf verzichtet sexistisch zu sein. Nur ist sowas kein Beispiel davon, weil die Worte eben nicht bewusst gewählt werden, sondern es wird genauso stumpf (und sexistisch) wie immer formuliert und dann schlicht das Vokabular ausgetauscht.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 71, 72, 73  Weiter
Seite 1 von 73

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group